Ceconomy Aktie WKN: 725750

Seite 45 von 53
neuester Beitrag: 14.11.22 18:06
eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 1306
neuester Beitrag: 14.11.22 18:06 von: HaraldW. Leser gesamt: 246533
davon Heute: 33
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 42 | 43 | 44 |
| 46 | 47 | 48 | ... | 53  Weiter  

12881 Postings, 4266 Tage crunch timeKursentwicklung nicht wirklich überraschend

 
  
    
2
01.09.22 15:36
für Leute die sich nicht seit Jahren konsequent davor drücken hier die harten Wahrheiten über die Zukunftsfähigkeit / Disruptionsprobleme wahrzunehmen. Durch scheuklappenhaftes beschönigen der Lage und negieren der Auswirkung des Strukturwandels, rennt hier mancher Lernrestente immer tiefer ins Verderben. Im schlimmsten Fall fangen Leute dann sogar an die wohlwollenden Mahner, die seit langer Zeit vor dieser Entwicklung des Kurses schon warnen, zu beschimpfen anstatt sich an die eigene Nase zu fassen. Wer konzeptlos im Aktienmarkt als Kleinanleger rumtorkelt, ohne strikten Enty & Exit Plan , wer kein strikes Money & Risc Management betreibt (Depotpositionen nicht zu stark gewichten, breit streuen,  nicht in fallende Messer immer weiter nachfassen, sondern Verluste möglichst früh begrenzen, etc. etc.), der wird mit solchen Werten immer tiefer gezogen.  Hier darf auch keiner überrascht sein, wenn das Ding irgendwann zum Pennystock wird.  
Angehängte Grafik:
cec.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
cec.jpg

1635 Postings, 3792 Tage jef85Ceconomy wird stark zurückgekommen

 
  
    
05.09.22 08:48
Der Kurs war schon oft unten und hat sich innerhalb weniger Monate stark erholt.

Bei Covid Beginn Kurs von unter 1,8. Nicht mal 10 Monate später 6 Euro.

Aktuell ist der MIX aus Krieg, Inflation, steigenden Zinsen, Energieproblem usw. einfach sehr schlecht für Einzelhändler. Zudem dürften hier die Short Seller stark engagiert sein. Und die letzte Gewinnwarnung hat am schlimmsten gewirkt.

Wenn sich alles wieder normalisiert, sind Kurse über 4 Euro sehr schnell möglich.

Da muss sich auch keiner wundern, wenn wir 2024 bei 6-7 Euro stehen.  

2053 Postings, 319 Tage EG33jef

 
  
    
05.09.22 09:53
wenn sich alles wieder normalisiert? Das wird selbst bis 2024 sich nicht annähernd normalisiert haben.

Der Krieg wird weiter gehen, Energieprobleme werden bleiben, Inflation wird weiter steigen...hier wird es sich nicht so schnell normalisieren.

Und ? 4.- wie soll das gehen? Von jetzigen Kurs ca. 200%

Immer auf dem Boden bleiben...bin hier auch dabei aber ? 4.- sehe ich so schnell nicht mehr...aber kurzfristige Erholung schon.  

14995 Postings, 8369 Tage Lalapo2024

 
  
    
05.09.22 10:53
wird sich alles normalisieren .....2023 wird das eingepreißt ..... :-)  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentCeco..

 
  
    
1
05.09.22 12:05
...ist die Aktie die im letzten Jahr im Vergleich zum Gesamtmarkt mit am schlechtesten performt hat. Warum soll sich das ändern, wegen der guten Zukunftsaussichten und der guten Zahlen?

 

2053 Postings, 319 Tage EG33tausend

 
  
    
05.09.22 16:57
du nervst nur, hast weder Ceconomy Aktien noch andere. Aber schlaue Sprüche ständig klopfen...

Dein Spezial Gebiet doch Penny´s oder Inso Dreck...  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentDeswegen bin ich..

 
  
    
05.09.22 22:16
...doch bei Ceco so aktiv. Der Weg ist schon seit 2 Jahren vorgezeichnet. Und das was ich schon vor 2 Jahren hier gesehen habe, das hat sich aktuell zu 100 % bewahrheitet.  

2053 Postings, 319 Tage EG33tausend

 
  
    
1
06.09.22 09:46
du hast nichts gesehen sondern vermutet. 50:50 hast du gemacht. Wäre es hoch gegangen, bzw. wie es hoch ging warts du Monate nicht zu sehen, nun runter da machst du hier einen auf Profi.
Und mehr als Sprüche und ich wusste es kommt nicht. Was ist also bei deinen Beiträgen ein Mehrwert für andere? Richtig...NICHTS Ich kann verstehen das du deine Kohle anderweitig verzockt hast, eventuell hier...dann ist dein Frustabbau etwas verständlich...mehr aber auch nicht.

Ich habe nun 2 Tranche gekauft...diese ist 50% höher als die erste. Kursverfall nicht schön aber übertrieben oder es kommt etwas mit dem keiner gerechnet hat.


 

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentUnd rumms...

 
  
    
2
06.09.22 10:00
...Markt hoch und Ceco runter...

Die Chance vor 2 Jahren war 90:10, dass das nix wird. Einfach mal in die Läden rein schauen und gähnende Leere in sich aufnehmen. Ich weiß noch ganz genau was in den 90er Jahren in den MediaMarkt Läden los war, da ist es ja jetzt nur noch ein Trauerspiel. Und Amazon schöpft derweil die Versäumnisse der Ceco ab...

Ich denke Amazon hat schon mehr stationäre Läden vernichtet als das wir uns das nur im Ansatz vorstellen können...  

2053 Postings, 319 Tage EG33und gekauft

 
  
    
06.09.22 17:39
wenn andere nur Neidvoll zusehen und noch nicht einmal mehr Geld zum verbrennen über haben...  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentRichtig...

 
  
    
06.09.22 18:47
...bei Ceco ist es seit Monaten nur noch zum verbrennen...

Eigentlich müsste jetzt das Management ordentlich zukaufen, wenn sie an das Unternehmen wirklich glauben. Aber evtl. denken die auch das es nur verbrannt wird...  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentAber es ist...

 
  
    
06.09.22 18:50
....schon sehr interessant. Wer hätte vor Jahren gedacht das die mal bei 1,30 stehen. Nicht mehr weit, dann haben wir hier echtes Insolvenzniveau. Stehen die wirklich so schlecht da wie es der Kurs aussagt? Das ist hier die Frage...  

329 Postings, 1168 Tage Pantera@dausenprozenter

 
  
    
06.09.22 20:13
wir sind ja schliesslich nicht alle als Prophet auf die Welt gekommen und die aktuelle Zeitenwende hatte niemand auf dem Schirm. Was bei Ceco allerdings sehr bedenklich ist, sind die "Führungskräfte". Da wird Jahrein Jahraus der Vorstand durchgewechselt und mit hohen Abfindungen verabschiedet. Ja, wo ist denn das der Aufsichtsrat?? Nicht viel besser als bei der ARD. Alles nur Dilettanten. Die  zwei Markenschiene Saturn/Media-Markt sollte schnellstens bereinigt und in der Folge eine Vielzahl überflüssiger stationärer Läden geschlossen werden. Wenn dann ein vernünftiger Online-Shop steht, ja ... das sind Visionen, von denen bei Ceco keiner einen Schimmer hat. Fazit: wenn jetzt nicht der Besen rausgeholt wird, dann noch vor Weihnachten Pennystock  

2053 Postings, 319 Tage EG33noch einer

 
  
    
06.09.22 20:48
der schon seine Kohle verballert hat und nun anderen aufzeigen möchte wie schlau man doch sei...

Ist doch nicht eure Kohle, also ich brauche weder Warnungen noch schlaue Sprüche von Leuten die schon alles hinter sich haben  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentStimmt...

 
  
    
07.09.22 07:48
...derzeit hat man den Eindruck, als hätte sich das Management den schlechten Ergebnissen ergeben. Kein Aufbäumen, keine weiteren Restrukturierungsschritte, kein Blick in die Zukunft. Der Bach plätschert nur noch so dahin bis er nur noch ein Rinnsal ist...

 

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentDerzeit...

 
  
    
07.09.22 08:45
...scheint es so, dass nur solche diese Aktie noch kaufen, die sie eh schon tiefrot in ihrem Depot haben. Ob so ein nachkaufen Sinn macht? Neue langfristige Anleger sehe ich derzeit überhaupt nicht. Nicht mal Daytrader fassen diesen underunderperformer noch an.

Dies alles, gepaart mit dem ständig wechselnden Management lässt weitere Kursverluste vermuten.  

14995 Postings, 8369 Tage Lalapoglaube

 
  
    
1
07.09.22 09:00
2 Maßnahmen kommen ....und darum geht"s runter

Ankündigung von Filialschließungen ( die viel Geld kosten werden )
eine KE ...

Reine Vermutung !!! ...neben dem ganzen anderen Mist aus Inflation , Kaufkraftschwund , Krieg , Rezession , Energie etc ...  

329 Postings, 1168 Tage Pantera@Lalapo

 
  
    
07.09.22 12:40
Man muss jetzt kein Hellseher sein, um deine Vermutungen zu bestätigen. Ceco wird noch vor Weihnachten zum Pennystock mutieren, der Dilettantenstadl an der Spitze plündert mit hohen Abfindungen noch schnell die Portokasse und sagt zum Abschied leise servus bevor dann die Kellerhals-Bande das LIcht ausmacht  

12881 Postings, 4266 Tage crunch timeLalapo: #1117

 
  
    
2
07.09.22 13:37

Lalapo: #1117 glaube 2 Maßnahmen kommen ....und darum geht"s runter. Ankündigung von Filialschließungen ( die viel Geld kosten werden ) eine KE ...
================
Ich glaube auch das hier enorme Kosten vor der Tür stehen in den kommenden Jahren durch die Schließungen im stationären Bereich. Das Problem ist ja, daß die meisten Filialen sehr lang laufende Mietverträge haben und man nicht so locker dort einfach fix rauskann ohne Sonder-Zahlungen. Zudem sind die Sozialpläne für die Beschäftigten auch sehr teuer. Auf Stecke kommt man aber nicht darum herum im stationären Bereich stärker auf den seit vielen Jahren laufenden Strukturwandel zu reagieren. Solche kurzfristigen Dinge wie Corona, Ukraine oder Inflation sind nur ergänzende Randgeschichten, da der eigentliche Kern des Niedergangs von Ceconomy die Änderung des Käuferverhaltens ist und man nun mit internationalen Riesen im Onlinegeschäft konkurrieren muß und da eben nur ein kleiner Fisch ist. Und je stärker die stationären Filialen schließen werden, desto weniger Aufmerksamkeit wird man dann noch dem Online-Bereich von Saturn/MediaMarkt schenken. Wer nie im stationären Laden war von  Saturn/MediaMarkt,  für den ist deren Online-Shop eben auch irgendein Exot im Meer der kleinen Fische, wo man dann eben doch lieber bei seinem bewährten "Universalkaufhaus" Amazon&Co zu kaufen anstatt noch den x-ten weitern Account irgendwo anzulegen. Die Menschen neigen zu Bequemlichkeit. Von daher wird das auch mit Restrukturierung ein langwieriges  Rückzugsgefecht auf Raten bei Ceconomy, wo viel Geld benötigt wird, was man vermutlich auch mit KEs stemmen muß, was bei solchen niedrigen Aktienkursen natürlich größere Verwässerung für die Altaktionäre bedeutet. Kann mir auch gut vorstellen, daß die Kellerhals-Erben dieses schleichende Elend nicht mitmachen bis zum Ende, sondern  versuchen vorher noch Anteile abzubauen und ihr Vermögen umzubauen mit Aktien aus Zukunftsbranchen. Es wurde ja schon vor Wochen von Convergenta mitgeteilt, daß Kellerhals sich so ein Verhalten vorstellenkann, wenn das Unternehmen nicht gut läuft

https://www.ariva.de/news/...onomy-ag-verffentlichung-gem-40-10194372 "....2. Bei entsprechender Wertentwicklung der Aktien der Emittentin wird der Erwerb weiterer Anteile und dadurch weiterer Stimmrechte an der Emittentin in Betracht gezogen und bei negativer Entwicklung eine Veräußerung von Anteilen.

 

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentEine KE...

 
  
    
1
07.09.22 19:48
...zu diesem niedrigen Kurs bringt ja eine Verwässerung die es in sich hat...arme Altaktionäre, die wurden eh schon so vera****  

2053 Postings, 319 Tage EG33tausend

 
  
    
07.09.22 20:10
Danke! Du hast mir gezeigt das du scheinbar...sehr scheinbar sogar...keinen Plan von KE hast.

Der Kurs ist doch im Grunde egal...Ob ich nun einen 3:1 Splitt mache und dann eine KE mache oder es zu jetzigen Kursen...

Nur zu einem Penny Kurs denke ich hat man eher das Problem Investoren zu finden...

Aber es bleibt dabei...Entweder Splitt und dann KE dann 1/3 Aktien Zahl oder zu jetzigem Kurs und dann hat man eben 3 mal so viele Aktien...aber Im Grunde doch egal...

Also Verwässerung unterm Strich gegeben...Also einfach mal ruhig sein wenn du keinen Plan hast...

Und du wurdest Vera..... ? Deswegen dein Frust...LOL  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentWowww...

 
  
    
08.09.22 08:40
3:1 und dann ne satte KE drauf. Da freuen sich die Altaktionäre. Sind ja eh schon gebeutelt durch ihre roten Zahlen im Depot, auch dadurch das jeder Nachkauf auch gleich wieder rot wird. Und jetzt auch noch eine KE...

Jetzt brauchen wir bloß noch die Quelle von den Split/KE-Ausführungen von EG, um sicher zu gehen, ob das Geschriebene auch stimmt...  

1635 Postings, 3792 Tage jef85Übernahmegerüchte

 
  
    
1
08.09.22 14:43
https://locationinsider.de/...do-edeka-schliesst-mittwochs-um-13-uhr/

Bei der aktuellen MK und einem Jahresumsatz von über 20 MRD könnte ich mir einige Interessenten vorstellen. Durch die Inhaberstruktur wohl etwas schwieriger bei der Umsetzung.

Über 66 % gehören großen Firmen bzw. Kellerhans.
Vor Covid war das Jahres Ebit bei 400 Mio. Nun ist das profitablere Onlinegeschäft wesentlich stärker. 500 Mio Ebit sind 24-25 möglich. Bei einer niedrigen Bewertung mit Multiple 6 ist das eine MK von 3 MRD.

Und das sind über 6 Euro pro Aktie. Und das sind nun wirklich keine hohen Erwartungen.  

3532 Postings, 5752 Tage tausendprozentMal schaun...

 
  
    
08.09.22 15:02
...vielleicht springen ja einige Daytrader auf den Schmähh-Zug auf...  

2053 Postings, 319 Tage EG33tausend

 
  
    
08.09.22 15:15
und erneut musst du Neidvoll zusehen...LOL  

Seite: Zurück 1 | ... | 42 | 43 | 44 |
| 46 | 47 | 48 | ... | 53  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben