Ceconomy Aktie WKN: 725750

Seite 44 von 49
neuester Beitrag: 02.10.22 12:42
eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 1220
neuester Beitrag: 02.10.22 12:42 von: EG33 Leser gesamt: 224304
davon Heute: 257
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 | 47 | ... | 49  Weiter  

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaefer#1074 @ciska: apple war nie ein pennystock

 
  
    
18.08.22 15:19
soweit ich mich an meine split-kalkulation erinnere war apple in den 80ern ~ 8 usd im tief, 2003 ~ 13 usd.
so als richtwert für alle long-hodler von aktien...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

14794 Postings, 8307 Tage Lalapobin auch auf Watch ...

 
  
    
18.08.22 16:42
glaube mind. ! 20 % der Läden steht auf dem Prüfstand .. das wird teuer ....glaube das geht nur mit einer KE ... erst Pandemie ..und jetzt dieser ganze Mist ... schwierig hier zu justieren ...
Kann weiter fallen .....  

1348 Postings, 257 Tage EG33Ceconomy

 
  
    
19.08.22 16:40
immer stark gefallen wenn der Markt stieg...die letzte Zeit ist der Markt gefallen und Ceconomy hat sich gewehrt mit zu fallen...nein man hat dann noch einen darauf gelegt und ist nicht nur mit gefallen, auch nicht stark mit gefallen...nein man hat sich beim fallen noch dazu nach vorne gedrängt.

Ich denke man hat nun bei ca. ? 1,60 das NACH Corona Tief seinen Boden gefunden. Ich habe Heute nachdem man nicht wirklich mit dem Markt weiter fällt (was ich als gutes Zeichen - Bodenbildung sehe) mal die ersten Scheinchen in mein Depot geworfen.

Die Zeiten sind hart und werden nicht so schnell besser, aber der Tag X muss ja kommen an dem es dreht.

Eine KE ist möglich...aber bei dem Kurs wer soll diese Zeichnen?

Ich denke eher das man seine Beteiligung verkaufen müsste/sollte und damit sich besser im Online Geschäft aufstellt.

Also die MK ist schon sehr gering bei den vielen Läden usw. Eventuell könnte man so langsam auch auf eine Übernahme Spekulieren...ODER?  

3498 Postings, 5690 Tage tausendprozentÜbernahme...?

 
  
    
1
20.08.22 10:21
...wer soll denn diesen Koloss mit diesen Problemen und diesen Schulden übernehmen. Die Läden werfen nix ab und das schon über Jahre. Stationärer Handel ist out, damit kann man keine Gewinne mehr einfahren. Die hohen Mieten und die vielen Verkaufsmitarbeiter sind durch die weniger werdenden Kunden nicht mehr zu decken. Es ist und bleibt ein Draufzahlgeschäft und die Zukunft ist nun mal Online. Und wer jetzt meint das es ja in anderen Länder noch mit den Läden funktioniert, dann liegt es daran, dass dort halt der Onlinehandel noch nicht so etabliert ist. Aber die Zukunft wird auch dort online sein und auch dort wird Ceco wie schon in D die Entwicklung verschlafen.

Also, für mich ist der einzige Weg stationär weiter abzubauen und in Online groß zu investieren. Dann muss Ceco wohl oder übel in ihrem Marktsegment gegen Amazon anstinken und sich behaupten können. Sollten sie sich dann wirklich gewinnbringend Marktanteile sichern können, dann kann man mit einer Übernahme spekulieren.

Das es möglich ist, gewinnbringend einen Onlinehandel zu führen das sieht man an Amazon. Ehrlich gesagt denke ich, dass das Management von Ceco nicht die Qualtät hat dieses auf die Beine zu stellen. Ich denke auch das dazu wahrscheinlich auch das nötige Kleingeld fehlt.

Online könnte man z.b. auch noch mehr wie Unterhaltungselektronik verkaufen, also das Produktspektrum erweitern..  

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaefermMn gibts nur eine chance für cec:

 
  
    
20.08.22 14:42
wenn die preise weiter spürbar anziehen für must-have elektronik (smartphones, einzelne computerkomponenten wie cpu, grafikkarte). spätestens wenn ein schneller gaming-pc über mehr als ein durchschnittsmonats-netto kostet, sollte sich die konsumnachfrage richtung stationärem handel verschieben?
die letzte grafikkarten-preisinflation hat es schon angedeutet, dass vernünftige käufer bei hohen preisen dem versandhandel nicht mehr übr den weg trauen(!), sondern bar-bei-abholung... und das wäre dann das notwendige preisumfeld für CEC, wenn die läuge hochwertige elektronik nur noch stationär beziehen wollen, aus sicherheitsgründen und weil man dann umso weniger die entscheidungsfindung hochglanzpolierten website-fotos überlässt... im prinzip 90er jahre elektrohandel-revival? erinnere mich noch, an 2500 dm dx2/66 pc mit samt 14" strahlungsröhe zzgl später einem 500DM deskjet 500c...
spekulieren könnte man auch noch, dass CEC mittelfristig deutlich mehr geld machen könnte mit weiterverkauf von westlichen produkten richtung ... russland (also zzgl. schwarzmarktzuschlag ^^). vllt hält man deshalb noch diese russ. elektrokette im konzern???
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

3498 Postings, 5690 Tage tausendprozentWenn und aber...

 
  
    
21.08.22 09:11
...wieso soll der Kurs jetzt steigen?

Es gibt momentan nichts was eine glorreiche Zukunft suggeriert. Viel mehr stagniert alles bei Ceco und vom Management hört man auch nicht viel zu dem jetzigen Dilemma. Umstrukturierung? Konzernumbau? Zukunftsvision? Strategie bis 2025?  

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaeferbehalte ich mit meiner preisprognose für elektro

 
  
    
21.08.22 15:09
recht, dann wäre es nur eine frage der zeit, bis sich größere ausländische handelsketten (insb. amazon) bei cec einkaufen. ein dadurch provozierter kurssprung würde nat. einen shortssqueeze triggern, ungeachtet des sog. balance sheets, of course :3
ansonsten könnte die dienstleistungssparte 'technikberatung' noch positives momentum erzeugen? und natürlich wie gesagt der balkan-schwarzmarktumsatz LOL
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaeferps: der einzige grund hier hochspekulativ dabei

 
  
    
21.08.22 15:17
zu sein ist eher die tatsache, dass CEC eigentlich die alte metro aktie darstellt, mit abermilliarden umsatz (und leerverkaufsshortsqueezespotenzial) über die gesamte laufzeit des alltime charts... oder so ;D
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

3498 Postings, 5690 Tage tausendprozentBevor die Tagträume....

 
  
    
22.08.22 10:37
...von einer Übernahme von Amazon wahr werden ist die Besiedelung des Mars bereits abgeschlossen...

Aber mal ehrlich, was soll den weiteren Kursverfall aufhalten. Die Aktie wird seit Jahren gemieden, die weltpolitische Lage spielt Ceco gerade nicht in die Karten und vom Unternehmensumbau ist in der Profitabilität nichts zu spüren. Die können ja nur weiter nach unten rasseln.

Einzig allein nachhaltige Gewinne bringen die wieder nach oben und ein nachvollziehbarer Geschäftsplan, denke ich..

Aber das ist nicht der Fall, deswegen auf zum Pennystock...  

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaefer-4% zum kaufkurs

 
  
    
23.08.22 15:09
-----------
papertrader und fakedepot kopierer
Angehängte Grafik:
derschreiiii.jpg
derschreiiii.jpg

3498 Postings, 5690 Tage tausendprozentDas bringt...

 
  
    
24.08.22 09:43
..weiteren Kursverlust.
 

12816 Postings, 4204 Tage crunch timetagschlaefer: #1082 #1083

 
  
    
1
24.08.22 10:31

tagschlaefer: #1082 "... nur eine frage der zeit, bis sich größere ausländische handelsketten (insb. amazon).bei cec einkaufen.."
=====================
Handelskette Amazon? Also Amazon ist keine Handelskette, sondern als Online-Megariese ohne eine lästige stationäre Fußkette der überlegene Feind der Ketten / des stationären Einzelhandels. Und Amazon braucht da auch eh nichts aufzukaufen in dem Bereich, da die alles haben was sie brauchen und zudem gut am Marketplace (der Drittanbieter) mitverdienen. Die Zeiten der großen Elektrohandelsketten mit ausgedehntem Filialnetz geht immer stärker vorbei. Der nicht aufzuhaltende Strukturwandel ist doch der Kern warum die Aktie hier so perspektivlos ist. Da gibt es eben immer Gewinner und Verlierer bzw. den großen Shakeout.  Die kleinen stationären Fachhändler wurden von großen stationären Ketten plattgemacht. Und im nächsten Schritt werden die großen stationären Ketten von den globalen Mega-Onlineplattformen plattgemacht. Und aus wettbewerbsrechtlichen Gründen dürfen die großen Player eh nicht zukaufen, da es die Marktmacht noch mehr vergrößern würde. Da schiebt der Gesetzgeber einen Riegel vor. Von daher wüßte ich nicht wen du da meinen könntest als Käufer, der sich eine  kursschädigende Bleikugel antun würde, die  in den kommenden Jahren nur kostspielige  Rückzugsgefechte haben wird ( Sozialpläne für entlassene Belegschaften, etc.). Nenn doch mal konkrete Namen von anderen stationären Handelsketten die so bombig laufen, daß sie einen siechenden Laden kaufen wollen mit Schwerpunkt stationärer Handel.

tagschlaefer:#1083 ps: der einzige grund hier hochspekulativ dabei zu sein ist eher die tatsache, dass CEC eigentlich die alte metro aktie darstellt.
..

Was ist denn das für eine absurde Begründung? Ceconomy hat mit Metro doch schon lange nichts mehr am Hut. Es sind komplett getrennte Firmen. Metro wollte damals endlich die Bleikugel los werden und sich wieder auf das Kerngeschäft fokusieren. Da sollte man also besser nicht Realitätsflucht betreiben und die  Dinge negieren die in den letzten Jahren und der jüngsten Zeit die Aktie in den Keller ziehen und die auch in Zukunft weiter dem Laden die Luft abschnüren. Glaubt einer in 10 Jahren gibt es noch einen von den heutigen stationären Saturn/ MediaMärkten? Eben.

 
Angehängte Grafik:
lauf_der_natur.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
lauf_der_natur.jpg

248 Postings, 1732 Tage rudmaxer@crunch time

 
  
    
1
24.08.22 11:36
natürlich gibt es in 10 Jahren noch den stationären Handel, entweder nach Vorbild von Amazon in den USA oder durch Amazon in Deutschland. Einfach mal über den großen Teich schauen, da werden die zukünftigen Trends für Deutschland gemacht .....  

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaefernatürlich läuft CEC im alten metro-aktienmantel

 
  
    
25.08.22 11:44
bissu blind?
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

1348 Postings, 257 Tage EG33Kaufen wenn die Kanonen donnern

 
  
    
1
25.08.22 17:16
treffender kann man es hier nicht bezeichnen. Das sind klare Kaufkurse aber wie bei jedem Unternehmen oder Invest mit etwas Risiko behaftet. Aber alles Negative dürfte nun im Kurs vorhanden sein.  

313 Postings, 1106 Tage Pantera@EG33

 
  
    
1
26.08.22 09:38
Und wenn man schon dachte, schlimmer geht`s nimmer .......
Ende Juli verschickte Florian Wieser, der Finanzchef des Handelskonzerns Ceconomy, eine Gewinnwarnung, die Investoren zugleich schockierte und verwirrte. Der Profit werde um 30 bis 90 Millionen Euro niedriger ausfallen als erwartet, kündigte Wieser an. Da wussten viele Aktionäre vermutlich nicht, was sie schlimmer finden, das verheerende Ausmaß des Rückgangs oder die ungewöhnliche Unschärfe im neuen Ausblick. Wieser zumindest wird sich über den Unmut der Anteilseigner künftig keine Gedanken mehr machen müssen: Wie die Kollegen Margret Hucko und Christoph Neßhöver erfahren haben, wird der Finanzchef Ceconomy bis zum Jahresende verlassen . Die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger läuft bereits.
 

1543 Postings, 209 Tage immo2022ist selbst kaufe nichts mehr bei cec

 
  
    
29.08.22 08:48
bei den Energiepreisen hat man dazu wenig Luft und Motivation
die meisten haben auch kein Geld mehr

 

10 Postings, 1228 Tage WilliMehrLöschung

 
  
    
29.08.22 10:19

Moderation
Zeitpunkt: 29.08.22 13:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

10 Postings, 1228 Tage WilliMehrLöschung

 
  
    
29.08.22 10:19

Moderation
Zeitpunkt: 29.08.22 13:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Doppel-Posting

 

 

1348 Postings, 257 Tage EG33immo2022

 
  
    
1
29.08.22 13:58
genau du sagst es...bald wird wieder wie in der Steinzeit mit der Hand am Fluss gewaschen, sein Essen kocht man im Garten über dem Lagerfeuer, Kühl Ware buddelt man tief in die Erde und Fernsehen ersetzt man durch nächtliches Sternen betrachten.

Home Office wird durch Trommeln ersetzt und Playstation spielen war eh alles zu viel, schickt die Kinder wieder mehr nach draußen.

Ich denke, könnte noch Std. lang weiter machen...  

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaeferLöschung

 
  
    
1
30.08.22 02:12

Moderation
Zeitpunkt: 30.08.22 14:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

6338 Postings, 4819 Tage tagschlaeferLöschung

 
  
    
1
30.08.22 03:21

Moderation
Zeitpunkt: 30.08.22 14:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1337 Postings, 1073 Tage HaraldW.mit einem blauen Auge

 
  
    
1
31.08.22 19:25
sehe ich nun rückwirkend mein Invest in CEC.

Im März hatte ich schon die Befürchtung, dass der Kurs weiter einbricht und habe einen Großteil der Aktien verkauft.

Mein Restbestand steht per heute mit über 50% im Minus.

In diesem Wert hätte ich wohl wirklich mal eine SL-Order setzen sollen, auch wenn ich eigentlich kein Freund von diesen SL bin.

Da ich das aber verpasst habe, werde ich es wohl aussitzen und auf bessere Zeiten hoffen.  

3498 Postings, 5690 Tage tausendprozentLeider sieht man...

 
  
    
01.09.22 10:50
...keinerlei aufbäumen des Unternehmens. Alles wirkt so saft -und kraftlos. Unternehmen in diesem Stadium bekommen meist auch nur noch Drittklassemanager auf dem Markt, die wiederum dann auch keine Erfahrung mit so schwierigen
Problemen haben und keine Fortschritte erarbeiten können bzw. im schlechtesten Fall vollkommen in die falsche Richtung galoppieren.

Jetzt sind wir beim Kurs von 1,38 und irgendwie ist kein Boden in Sicht.  

Seite: Zurück 1 | ... | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 | 47 | ... | 49  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben