UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard 2014 - 2025

Seite 6957 von 7055
neuester Beitrag: 29.10.20 18:21
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 176372
neuester Beitrag: 29.10.20 18:21 von: TechnoInvest. Leser gesamt: 29552816
davon Heute: 22123
bewertet mit 185 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6955 | 6956 |
| 6958 | 6959 | ... | 7055  Weiter  

2679 Postings, 517 Tage immo2019war ich der most lucky guy?

 
  
    
1
10.08.20 14:08
Wegen den Kindern habe ich die Mercedes Wartung auf den Tag der HV verschoben wohin die HV verschoben worden ist deswegen ich meine 3000stk noch zu ?100   2 Tage vor der HV verkauft habe.
 

6940 Postings, 7425 Tage ByblosSPD Olaf Scholz wird Kanzlerkandidat ?

 
  
    
10
10.08.20 14:14
Der Vogel setzt sich Null für Aktionären ein, plant Änderungen die zum Nachteil der Kleinaktionäre sind, hat im Fall Wirecard völlig versagt und glaubt, er kann Kanzler werden.
Glauben die denn, dass Anleger alle völlig verblödet sind und so einen Typen zum Kanzler wählen.
Jetzt labern sich die Sozi Parteispitze wieder alles schön.
Unfassbar !
Denen glaube ich gar nix und wähe bestimmt keine SPD !
Meine Meinung, keine Handlungsempfehlung !
 

19982 Postings, 6923 Tage lehna#01 Tststs-- Braun von Marsalek beschissen??

 
  
    
3
10.08.20 14:18
Selbst das letzte Geschreibsel von Byblos kann man nur noch unter witzig abhaken.
Bekanntlich waren Brauns Aktienkäufe kreditfinanziert.
Auch zuletzt konnte er deshalb noch mal kreditfinanzierte Millionen naiver Banker in seine Luftnummer stecken-- das perpeetum mobile am laufen halten-- und hat damit grad Kleinanleger in Sicherheit gewiegt und beschissen.
Braun ist somit das Oberarschloch.
Punkt...



 

557 Postings, 616 Tage JustoxScholz

 
  
    
1
10.08.20 14:25
wird bestimmt einen dicken Präsentkorb von allen LV und HF für seine Kandidatur erhalten.

Früher wurde man in der BRD für Leistung am Volk belohnt, heute wird man als Politiker für Versagen, Wegsehen und Schulden machen ala Scholz geehrt und belohnt.  

557 Postings, 616 Tage JustoxKleinet Nachtrag

 
  
    
4
10.08.20 14:29
Wer zum Teufel hat diese seltsame Saskia Esken in der SPD hochgebracht? Wenn ich die höre und sehe, habe ich immer verlangen nach einen Eimer.  

1510 Postings, 4300 Tage butschiKopf des Scheißhauses

 
  
    
3
10.08.20 14:37
> Ich persönlich vermute, das der Marsalek der Kopf der ganzen Bereugsaktion ist.
> Er hat bestimmt seinen  Boss Braun beschissen.
Brauni hat sicher nur die ganze Zeit den Kopf ins WC gesteckt ? Wahrscheinlich war da Leeraum der der gelaberten S... von Marshalek vollgelaufen ist ;)

Der intellektuelle Kopf wird Braun sein, wer sonst. Der ist ja nicht ganz dumm. Er wird den feinen Herr gespielt haben und Marshalek die Drecksarbeit hat machen lassen. Die Strategie, daß man Kunden abzockt, Porno und Glücksspiel gemacht hat, dafür ist der CEO verantwortlich und niemand sonst. Die Strategie, daß man immer neues Fremdkapital braucht, die Geld in Asien verickern lässt und einen Treuhänder nicht prüft ist auch niemanden sonst als dem CEO anzulasten.

Ich vermute mal aber der Papertrail endet bei Marshalek und nicht bei Braun ;)

Never ever ist Braun nicht involviert, ansonsten wäre er strunzdumm und bösgläubig, das glaube ich eher nicht.

Er wird sicher aber die anderen hat "machen" lassen, eventuell mit der Maßgabe, Zahlen her, der Rest ist mir egal und belastet mich nicht mit den Details ;)

Es sind hier aber zu viele Unterschriften notwendig, auch für die Käufe und das Geldverschieben an Subfirmen, als das nicht mindestens CEO, CFO und Marshalek eingeweiht worden sein müssen.

Ich vermute mal der AR wollte wichtig spielen, Geld absahnen und sonst seine Ruhe haben und wurde von Braun und Co gebauchpinselt oder bei dummen Fragen in den Senkel gestellt.

Nicht umsonst hat man sich mit Buddies und schwachen Figuren da umgeben bis Eichelman kam. Das Spiel von Eichelmann sind mir aber unklar. IMHO hat er es zu lange laufen lassen und mit dem Inverview Mitte März, sich keinen Gefallen getan und ist jetzt relativ abgetaucht. Ich hatte vermutet, das die Prüfung von Eichelmann initiiert worden ist und nicht wie kolportiert erst auf Druck von Softbank.

Andere, kleinere Lichter im Vorstand dürften ggfs. eingeseift worden sein. Auch falls diese für Technik, Personl, Marketing, Produkt zuständig sind.

Der AR wird sicher mit Beschwichtigungen und Geld ruhiggestellt worden sein. Hier bin ich, wie bei den Vorständen, aber trotzdem für einen schnellen unbedingten Vermögensarrest. Zumindest für alle, die am JA 2018 mitgearbeitet haben.  

286 Postings, 1451 Tage 7seasAch Safti,

 
  
    
1
10.08.20 14:44
hat sich nix geändert hier, du kommst weiter auf Baumschulenniveau unterster Ast daher, Korni gibt seine verschwurbelten Verschwörungstheorien zun Besten in Reichsbürgermanier. Ein paar neue "Braune sind auch dabei. Lustig ist hier nix mehr. Immerhin hält losersteve die Klappe.
 

6860 Postings, 3879 Tage Neuer1Draghi1969

 
  
    
1
10.08.20 14:56
Was bist denn du für einer?
Warst wohl in einem früheren Leben Scharfrichter.
Hier tummelt sich ein Volk, unfassbar.  

1510 Postings, 4300 Tage butschiEntschädigung

 
  
    
3
10.08.20 14:56
> NEIN....BETRUG IST BETRUG UND BETRUG MUSS KONSEQUENZ EN HABEN UND ZWAR
>  VON ALLEN DIE DAFÜR DA SIND UND DAFÜR EINGERICHTET WURDEN, UM BETRUG ZU VERHINDERN.
Dazu gehört aber auch immer der sich betrügen lässt. Bei Wirecard gab es seit Anfang 2019 massive Vorwürfe und Warnzeichen. Alles dazu hat die FT geschrieben, daß dieser wenige geglaubt haben, ist aber nicht deren Schuld.

> DIESE INSTITUTIONEN HABEN VORSÄTZLICH WEGGESCHAUT UND SOMIT BEIM BETRUG
> MITGEMANCHT UND ANLEGER TROTZ BESSERER EIGENER ERKENNTNISSE IN DIE IRRE GEFÜHRT.
Die Kenntnisse, die die Bafin hatte, waren wohl die gleichen, wie die von allen Anlegern.

Zatarra + FT-Report.

Verarschen lassen haben sich hier auch die Anleger und Fonds. Eigentlich sollte man diese als Miteigentümer der Betrugsfirma wegen mangelnder Kontrolle der Organe für die Banken, Anleihe- und sonstige Gläubiger mithaften lassen, insbesondere die größere FOnds ! Aber zum Glück haftet man bei einer Aktie nur mit dem eingesetzten Kapital, bei einem geschlossenen Fonds, gibts teilweise noch Nachschußpflichten.

> WIRECARD
> ALLE VORSTÄNDE UND AUFSICHTSRÄTE PERSÖNLICHE HAFTUNG
> EY
Ja, unbedingt auch gerne bis zur Pleite und nachher in den Schuldenturm ;)

> BAFIN, DEUTSCHE FISKUS
Nein. Wieso sollte ich dafür haften als Steuerzahler? Das kann und wird es nie im Leben geben. Auch weil dann wieder Abgrenzungsproblematiken zwischen Privatanleger, Kleinanleger, Fonds etc. gibt. Sollen dann auch die Banken oder die Anleihegläubiger entschädigt werden ? Ab welchem Datum, bis wann zu welchem Kurs ? Das würde die Büchse der Pandora öffnen. Außerdem müssten dann erstmal die Kunden und Lieferanten und Arbeitnehmer von Wirecard entschädigt werden. Erst danach kann man an die Aktien besitzer denken.

Der Poltiker, der sich dafür einsetze, kann sich politisch direkt beerdigen lassen. SPD,Grüne,Linke => never, da böser Kapitalismus. CDU,FDP werden es auch nicht anpacken. Ggfs. Afd falls einer der Schranzen da selbst Geld verloren hat, aber selbst für diese dürfte das Eisen zu heis sein.

> KPMG
Bei KPMG sehe ich da wenig Haftung, da sie keine JA bestätigt haben und der Zwischenbericht klar gesagt hat, das die TPA-Zahlen von WC nicht geprüft werden konnten und es Zweifel am Cash gibt.

> DER STAAT MUSS BIER ENTWCHÄDIGEN, ALLES ANDERE WÄRE EIN AFFRONT.
Never ever. Das würde die Büchse der Pandora öffnen. Außerdem sehe ich hier keine Haftung bei der Bafin. Es gab hier massiven Betrug durch Wirecard. Die Bafin ist keine Bilanzpolizei. Die Haftung ist hier bei AR, Vorständen und E&Y zu sehen sowie weiteren Mitwirkenden.

> ER KANN SICH IM GEGEBZUG ALLE ANSPRÜCHE ABTRETEN LASSEN. 5-7 MRD EURO MÜSSTEN FÜR
>  PRIVATANLEGER , DIE IN AKTIEN UND NICT IN DERIVATEN INVESTIERT WAREN, AUSREICHEN, RUND 2
>  MRD KÖNNEN SIE SICH WIEDER BEI DEN ANDEREN ZURÜCKHOLEN.
Können ja die Anleger machen, wieso sollte hier der Staat einspringen. Insbesonds bei Anlegern, die nach Ende April auch noch nachgelegt haben ?

Die Anleger stehen am Ende.
- Segrated Assets / Prepaidguthaben ?
- Insoverwalter
- Mitarbeiter
- Kunden / Lieferanten
- Gläubiger / Banken
- Schadensersatzzahlungen
=> Geld weg!

Dann kommt lange nix, da nix mehr da ist und dann kommen die Aktionäre. Falls man die Aktionäre entschädigen würde, müsste man erstmal Kunden, Lieferanten und Gläubiger entschädigen. Wer will hier 3 Mrd. für die "Banken"-Rettung aufbringen ?

 

195 Postings, 82 Tage tire3000Der Butschi

 
  
    
1
10.08.20 15:03
wirst Du eigentlich ganz rot vor Wut, wenn Du das so schreibst?

Hattest Du bei cum ex einen Herzinfarkt?  

557 Postings, 616 Tage JustoxGanz, jenau

 
  
    
2
10.08.20 15:23
Entschädigung für WDI Aktionäre ist mist.

Abwrackprämie, E-Prämie, hohe Diäten, Lufthansaprämie, Emigranten hin und Rückfüjrungsprämien und und und sind Toll.  

5065 Postings, 5187 Tage brokersteveButs hi ...unfassbar ..es wird immer

 
  
    
10.08.20 16:17
Leute wie dich geben, die anderen Betrogenen nicht mal eine Entschädigung gönnen.
Aber ok, ist deine Meinung.

Rechtlich ist die BaFin in der Haftung, da stimme ich TILP Vollzug. Auch EU Recht...eine Finanzaufsicht mit einer DPR, die gerade  mal 5 Mio Euro Jahresetat hat, verstößt gegen EU Recht.
Da lädt zum wegdelegieren ein, obwohl man weiß, dass die nicht in der Lage sind das zu prüfen. Nachdem 16 Monate kein Bereichs gemachtbwurde, hat man nicht mal die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und das bei den der BaFin schriftlich vorliegenden Vorwürfen.

Das ist unfassbar. Das ist , als wenn ein Chirurg  die OP an einen Arzt im Praktikum wegdelegiert und nicht verantwortlich sein will, wenn es in die Hose geht. Und sich auch nichtberufstätige kümmert, wenn andere Beteiligte ihm sagen, dass es da nicht gut ausschaut.  

1772 Postings, 453 Tage GedankenkraftButchi

 
  
    
3
10.08.20 17:07
Mit Verlaub, dümmer geht immer !!!! Dachte es kommt nichts hinter Lehna , Kornblume, Schakal oder wie sie alle heißen .  

1510 Postings, 4300 Tage butschiEntschädigung

 
  
    
3
10.08.20 17:57
> Leute wie dich geben, die anderen Betrogenen nicht mal eine Entschädigung gönnen.
> Aber ok, ist deine Meinung.
Ich gönne jedem seine Entschädigung, aber bitte nicht auf Steuerzahlerkosten.  

1134 Postings, 192 Tage Ksb2020Wenn

 
  
    
2
10.08.20 18:08
das handeln der Bafin außerhalb des Rechtskorridors war, muss natürlich der Steuerzahler als letzte Instanz haften wenn dies ein Gericht rechtskräftig für notwendig erachten.

Wir leben in einem Rechtsstaat - da gilt nicht glaube, möchten wollen und bitten.
Wenn dies gälte, wären wir im Kongo.  

519 Postings, 4256 Tage bimmelbahnWerden im Kongo Bananen angebaut ?

 
  
    
3
10.08.20 18:57
Wenn ja, leben wir im Kongo  

7261 Postings, 1336 Tage USBDriverNachschußplichten gibt es auch bei Aktien

 
  
    
10.08.20 19:12
Ist nur sehr selten. Kommt auf das Land an und ob es um Rückzahlung von Dividenden handelt.  

1365 Postings, 3487 Tage schakal1409Gedankenkraft,,,,,

 
  
    
1
10.08.20 19:22
Dein Name sagt alles.......Zum Denken brauchst du viel Kraft.....
Von Frühe bis Abends??????????????????Melde mich erst am Abend du Aroganter ,Hochmüttiger Aktionär.
Es ist sooo amüsant das alles von euch anzuschauen,und die jammerei,,,,einfach köstlich,,,
Habe noch andere sachen auch noch zutun.
Es hat Doch denn richtigen erwischt ,daß so ein Pfosten wie DU so richtig auf die Nase (bei dieser Summe eher scho das ganze Gesicht)geklatscht hat.
Und jetzt gilt bei DIR nicht die unschultsvermutung,,,
mfg

 

195 Postings, 82 Tage tire3000Schakal

 
  
    
3
10.08.20 19:29
hoffe, dass eines der vielen anderen Dinge, die Du noch zu tun hast - neben deiner wahrscheinlich sehr fordernden Karriere - ein Deutsch-Grundkurs ist:)  

7261 Postings, 1336 Tage USBDriverSoll die Politik

 
  
    
2
10.08.20 19:47
Bei kriminellen Geschäften von Betrügern haften?

Sehr fragwürdig finde ich.
 

195 Postings, 82 Tage tire3000UsbDriver

 
  
    
2
10.08.20 19:55
nein, nicht grundsätzlich.
Aber wenn Sie nachweislich Unterlagen unter Verschluss halten (Teile KPMG-Bericht) oder Gesprächsinhalte absichtlich nicht offenlegen ( Kukies/Braun), dann hat die Regierung riesigen Mist gebaut.
Denn unter diversen Infos wäre man niemals investiert gewesen - daher macht Haftung Sinn!

Dass die Regierung nichtmal jetzt reinen Tisch macht, macht die Sache in keinster Weise besser.

Ich frag mich die ganze Zeit, warum es eine AG sein musste, mit der die Regierung anscheinend Mist baut.
Dass Wirecard die meistgekaufte Aktie der Kleinanleger war, war jedem, der gerade die Schuld von sich schiebt, aber auch keine Informationen zur Aufklärung gibt, absolut bekannt....
Das ist unfassbar pevers.  

1365 Postings, 3487 Tage schakal1409tire 3000.....

 
  
    
10.08.20 20:08
Meine Karriere ist auskuriert.......und Geschichte.
So ...für noch so einen schlauen Oberlehrer.....der seinen Senf einfach in der Tube lassen soll.
So schlau in der Birne ,bist du auch nicht,weil wie ich hier die Wörter schreibe ,kann jeder selbst ein Bild machen,es könnte ja nicht so gemeint sein wie es geschrieben ist.
Es gilt ja nicht die Unschultsvermutung.
Jammerlappen und schuldige suchen(Idioten suchen schuldige) vereinigt euch hier......
ES sind einige Mächtige bei WC involviert von die wir alle keine Ahnung haben,(,Gott.... SEI DANK)
aber trotzdem
 

1365 Postings, 3487 Tage schakal1409trifft hier 1A zu...

 
  
    
1
10.08.20 20:10
Gier Frisst Hirn..
mfg  

195 Postings, 82 Tage tire3000Schakal

 
  
    
1
10.08.20 20:18
Wirr.... dann mal viel Spass beim weitertrinken:)  

1772 Postings, 453 Tage GedankenkraftSchakal

 
  
    
1
10.08.20 21:26
Jetzt hast Du es mir aber gegeben:-)    

Seite: Zurück 1 | ... | 6955 | 6956 |
| 6958 | 6959 | ... | 7055  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben