UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 -1,3%  MDAX 29.101 -0,9%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.817 0,1%  TecDAX 3.042 -2,2%  EStoxx50 3.691 -1,4%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0464 0,0%  Öl 109,3 -3,2% 

Vorwerk Group SE - vor ungebremsten Wachstum?

Seite 3 von 13
neuester Beitrag: 14.05.22 14:42
eröffnet am: 17.03.21 14:46 von: Campari Ora. Anzahl Beiträge: 304
neuester Beitrag: 14.05.22 14:42 von: sonnenschein. Leser gesamt: 78533
davon Heute: 9
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010bin heute wieder rein - Wasserstoffnetz

 
  
    
14.06.21 15:28
steht bei Vorwerk am Anfang der Entwicklung.
Meiner Meinung auf Kaufkursniveau, zudem deutlich unter Erstnotiz und Instipreis ;-)
Zahlen im Mai sahen auch ordentlich aus.
Mein Anlagehorizont 2-3 Jahre.  

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010wow

 
  
    
15.06.21 11:35
Realtime-Aktienkurs und Xetra-Orderbuch von FRIEDRICH VORWERK GROUP SE. Aktuelle Kurse zu WKN A255F1 und Ticker VH2
was für ein Orderbuch!
Man schaut bis auf die 48,50 von 42,50 aktuell

Übles Spiel der xyz  unter IPO einsammeln und dann ....  

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010schon wieder auf Xetra - Briefseite offen bis ...

 
  
    
1
16.06.21 16:35
               48,820 12
                        48,500                  25          §
                        47,000                  20          §
                        45,640                 112          §
                        44,700                  60          §
                        43,520                 200          §
                        43,400                 216          §
                        43,320                  80          §
                        43,260                  26          §
                        43,100          §90  

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010noch wer da?

 
  
    
17.06.21 11:34
auch heute kommt man mit dem Kauf von nur 847 Aktien
auf einen Kurs von 48,50
wann geht es los?  

8388 Postings, 5736 Tage Vermeerhier ist Geduld gefragt

 
  
    
1
17.06.21 12:31
aber Leute sind da, auch wenn sie nicht schreiben :)

In zwei Jahren wissen wir mehr...  

304 Postings, 462 Tage Campari Orangeheute neue WpHGs

 
  
    
1
21.06.21 23:16
Da scheint es ordentlich Volumina außerbörslich gegeben zu haben.

Entsprechend der bisherigen WpHGs dürfte Aktionärsstruktur jetzt wie folgt aussehen:

36,00 % MBB
18,00 % ALX /CEO Kleinfeldt)
 5,93 % Peter Zaldivar / Kabouter Opportunities Internat. Fund II (geänd. 16. Juni 21, davor 4,24 %)
 5,35 % Mondrian Investment Partners / AVGP Ltd (geändert 2. Jun 21, davor 3,86 %)
 3,90 % M&G plc / M&G Luxembourg
 3,90 % Henderson Global Investors/ Janus Henderson Group
 2,98 % Universal Investment (davor 3,28 %, siehe Beitrag #33)
 2,93 % Fidelity Funds Sicav (geändert 1. Jun 21, davor 3,08 %)
 2,62 % FIL Limited, Hamilton, Bermuda (geändert 16. Juni 21, davor 4,92 %)
18,39 % Freefloat
 

87 Postings, 2296 Tage mantafahrerBin auch da!

 
  
    
02.07.21 21:45
Aber noch gibts ja nicht all zu viel zu Diskutieren. Einfach mal abwarten und laufen lassen. Der H2 Sektor findet so langsam einen Boden. Wenn´s da wieder aufwärts geht werden auch die dazugehörenden Industrien anziehen.

Viel Erfolg allen!  

401 Postings, 561 Tage Nicolas95Eines der größten Infrastrukturprojekte

 
  
    
1
06.07.21 09:21
ZEELINK: Fernleitung und technische Anlagen sind startklar
Vorwerk mit dabei gewesen!

Die 216 km lange Fernleitung ZEELINK sowie ihre Anlagen wurden am 06.05.2021 in Betrieb genommen. Eines der größten Infrastrukturprojekte Deutschlands der letzten Jahre, mit einem Investitionsvolumen von 695 Mio. Euro, wurde im geplanten Zeit- und Finanzrahmen fertiggestellt.

Sie ist notwendig, um die rechtzeitige und reibungslose Umstellung von L- auf H-Gas für rund 5 Mio. Haushalts-, Gewerbe- und Industriekunden in Nordrhein-Westfalen (NRW) und darüber hinaus zu gewährleisten.

https://3r-rohre.de/industrie-wirtschaft/...e-anlagen-sind-startklar/
https://www.friedrich-vorwerk.de/de/aktuell/...esonderes-projekt.html  

401 Postings, 561 Tage Nicolas95Auftrag Ende April in Hamburg

 
  
    
06.08.21 11:15
https://ausschreibungen-deutschland.de/...achung_OV_3120_2021_Hamburg

Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
Arbeitsgemeinschaft Elbchaussee 1. BA, Friedrich Vorwerk SE & Co. KG, Strabag AG Direktion Nord Bereich Hamburg

20 778 331.00 EUR  

8388 Postings, 5736 Tage VermeerNaja irgendwas werden sie wohl machen...

 
  
    
06.08.21 12:17
Aber sonst weiß man recht wenig. Ich vermute, man kann erst nächstes Jahr abschätzen wie es insgesamt läuft.
Per Bilanz 2020 ist das KGV jetzt unter 30.  

304 Postings, 462 Tage Campari OrangeEiniges an Projekten

 
  
    
1
08.08.21 13:06
Durch die Bilder auf Facebook bekommt man einen kleinen aktuellen Einblick. Einfach mal durch das Facebook Account auf der Website von Friedrich Vorwerk blättern.

Auch die Einträge (auch wenn diese nicht immer mit einem genauen bzw. aktuellen Datum versehen sind) unter "Aktuelles & Projekte", "Pressespiegel" und "Referenzen" auf Vorwerks Website vermitteln einen guten Überblick.

Persönlich rechne ich mit einer erbrachten Leistung von 80 - 85 Mio. ? (ist vllt noch nicht alles als Umsatz ausgewiesen) und einem EBITDA zwischen 16 - 17 Mio. ? für die Q2 Zahlen nächste Woche.

44,82 ? (Schlusskurs von Freitag)

 

304 Postings, 462 Tage Campari OrangeNOAA (US-Klimabehörde): Der Juli 2021 war weltweit

 
  
    
14.08.21 09:44
der heißeste Monat aller Zeiten!!

Weltweit werden die Regierungen gezwungen sein, die Energiewende mit deutlich höheren Investitionen in der nahen Zukunft beschleunigt voranzutreiben. Das ist für mich auch das Fazit aus dem vom Montag neu vorgelegten Bericht des UN-Weltkimarats IPCC.

Und Profiteure der Energiewende - wie Friedrich Vorwerk - stehen vor sehr aussichtsreichen Jahren.

"Alarmstufe Rot fürs Klima ? Weltklimarat warnt in neuem Bericht vor Kontrollverlust"

https://www.handelsblatt.com/politik/...3982-HLUtfuFjXUlm2fHLn3gS-ap3

 

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010woher

 
  
    
17.08.21 11:46
kommen die Prognosen für Q II @Campari ?

"Persönlich rechne ich mit einer erbrachten Leistung von 80 - 85 Mio. ? (ist vllt noch nicht alles als Umsatz ausgewiesen) und einem EBITDA zwischen 16 - 17 Mio. ? für die Q2 Zahlen nächste Woche."

zum Vergleich QI, lag da deutlich tiefer :

Die FRIEDRICH VORWERK Group SE hat im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr das bereinigte EBITDA um 41% auf 11,5 Mio. EUR und das bereinigte EBIT um 53% auf 8,5 Mio. EUR gesteigert. Die Aktie des Unternehmens stieg im Nachgang dieser Zahlen zwischenzeitlich um 3% auf 49 EUR ? in der letzten Woche hatten die Papiere mit rund 45 EUR so wenig gekostet, wie noch nie seit dem IPO im März.

Der Umsatz lag mit 52,5 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 62,2 Mio. EUR. Hintergrund des geringeren Umsatzes waren laut Unternehmen die im Vergleich zum Vorjahr ungünstigeren Wetterbedingungen mit mehr Frost- und Regentagen, die den Leistungsfortschritt im Bereich Energy Grids verlangsamt haben.

https://www.goingpublic.de/...rwerk-aktie-steigt-nach-quartalszahlen/  

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010das sieht gut aus!

 
  
    
20.08.21 08:45
... "hat im ersten Halbjahr 2021 sein bereinigtes EBITDA im Vergleich zum Vorjahr um 40,2 % auf 27,5 Mio. ? sowie das bereinigte EBIT um 48,7 % auf 21,3 Mio. ? gesteigert. "  

1904 Postings, 2169 Tage KorrektorWeiter absolut krass überbewertet

 
  
    
20.08.21 15:31
diese Bude.

Aber auch weiter Gratulation dafür, das man mit dem Zauberwort "Wasserstoff" bei Anlegern für eine solch Mondbewertung soviel Geld aus den Taschen gezogen hat. Respekt - um es mit Olaf zu sagen. ;-)

Fakt ist, das es so gut wie keine Verlegung von Rohrenr speziell für den Waserstofftransport gibt. Weil es ja auch schlicht so gut wie keinen Wasserstoff gibt, den man separat transportieren könnte. Die Mannesmann Röhrenwerke sind "H2-ready" - aber nennenswert Aufträge explizit für den Transport von Wasserstoff konnten sie noch nicht vermelden. Aber nochmal: Respekt für diese Marketingleistung etwas zu verkaufen, was es defacto (noch) gar nicht gibt. Es erinnert mich an "VIP" aus den Film "Ein Pyjama für zwei". ;-))

10 Euro je Aktie sind vllt. eine faire Bewertung  

8388 Postings, 5736 Tage VermeerLaut IPO-Unterlagen war 2020 Gewinn pro Aktie 1,50

 
  
    
1
20.08.21 16:00
(Auf die neue Anzahl von 20 Mio Aktien gerechnet). Das wird 2021 schon nicht weniger werden. Bei Kurs 40 ist das Teil sicher nicht überbewertet.
Wasserstoff kommt später mal dazu.
Kurs 10 Euro ist natürlich absurd.  

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010Danke für's Geräusch

 
  
    
20.08.21 16:01
An Friedrich und seinem Vorwerk hängt mehr als "nur" Wasserstoff.

In meinen Augen aktuell gute EK Preise.

https://www.friedrich-vorwerk.de/  

1904 Postings, 2169 Tage Korrektor#67

 
  
    
1
20.08.21 17:04
Bei 40 Euro beträgt der Börsenwert 800 Millionen (!) Euro.

Umsatzprognose 270 - 300 Millionen Euro. Das ist bestenfalls ein KUV von 2,7. Bei allem über 1 fängt i.d.R. eine Überbewertung an.

Das bilanzielle Eigenkapital leigt bei 136 Millionen Euro. Das ist das 5,9fache. Auch hier beginnt eine Überbewertung i.d.R. bei 1.

Der operative Cashflow lag im Halbjahr bei minus 14,4 nach minus 2,5 Millionen Euro im Vorjahr.

Der Nettogewinn lag im Halbjahr bei 8 Millionen Euro. Im Gesamtjahr dann vllt. bei ca. 18 Millionen Euro? - Seien wir optimiatisch und nehmen 20 Milllionen Euro an. Dann ergibt sich ein KGV von 40.

Für eine Firma die im wesentlichen mit einfachen Arbeitern Löcher buddelt, dort Kabel oder Rohre verlegt und wieder zuschüttet. Kein Hexenwerk - einfache Tätigkeiten. Ohne Burggraben. Mit hoher Abhängigkeit von Aufträgen der öffentlichen Hand. Relativ regional tätig. Mehr als ein 10er KGV ist da in Börsennormalzeiten auch eine Überbewertung und nur durch "kleinere Burggräben" kann man mehr rechtfertigen. Jetzt in der sehr guten Börsenphase kann man vllt. ambitioniert ein KGV von 20 gerade noch rechtfertigen - aber mit de klaren Risiko nach unten.

Fazit: Sollten die Börsen einmal schwächeln, dann sind 10 Euro durchaus realistisch.
 

3993 Postings, 4254 Tage sonnenschein2010dann

 
  
    
20.08.21 17:43
würde ich noch heute unbedingt
ein Limit bei 10 ? einstellen am besten bis ultimo.  

224 Postings, 698 Tage hzenger2020Vorwerk / MBB

 
  
    
2
21.08.21 01:32
Was mir nicht ganz einleuchtet ist, warum Vorwerk Aktionäre nicht deutlich mehr indirekt in FV investieren über MBB, was momentan spürbar günstiger ist.

Vorwerk ist die größte Beteiligung von MBB. Wenn man die Beteiligungswerte von MBB aufsummiert, kommt man auf spürbar über 170 EUR pro Aktie, während die Aktie nur bei ca. 130 EUR notiert. Hier kann man also mit einem erheblichen Discount in Friedrich Vorwerk investieren. Da 80-90% des NAV von MBB entweder gelistet ist (Vorwerk, Aumann, Delignit) oder in der Bilanz steht (Net Cash inkl. Aktien und Gold) ist das auch eine recht objektive Betrachtung.

Ich denke dieser indirekte Weg in Vorwerk zu investieren ist wegen des großen Discounts derzeit deutlich günstiger. Was ebenfalls dafür spricht ist (i) dass die kleineren MBB Beteiligungen meist auch Nachhaltigkeitsbezug haben und (ii) die langjährige Historie von MBB, durch das Beteiligunsmanagment zusätzliche Überrenditen zu erzielen. In meinen Augen eine Aktie zum kaufen und liegenlassen.  

1904 Postings, 2169 Tage Korrektor#71

 
  
    
21.08.21 12:32
Wenn man den fairen Wert eine FV Aktie allerdings realistisch nur weit unterhalb des aktuellen Kurses ansiedeln darf, dann sollte man vllt. auch dringend die Finger von der MBB Aktie lassen. Oder?

Das sind beides eher Aktien die man jetzt besser verkauft und in noch sehr niedrig bewertete nadere Aktien wechselt. Nach einem Crash kann man FV und MBB dann wieder billigst einsammeln.  

8388 Postings, 5736 Tage Vermeerauch da versteh ich den Korrektor nicht

 
  
    
21.08.21 13:05
Je überbewerteter FV wäre, desto geiler doch der Börsengang für MBB.  Also dann müsste man zumindest MBB loben. Ich hab aber den Eindruck, der Korrektor lobt aus Prinzip keine Aktie?

Es wurden ja inzwischen 25% der FV-Aktien institutionellen Investoren angedreht, die vom "korrekten" Wert offensichtlich keine Ahnung hatten und so etwa das Dreifache dessen gezahlt haben müssen. Was für ein Erfolg! Wie war das möglich?  

224 Postings, 698 Tage hzenger2020MBB

 
  
    
1
21.08.21 14:21
Im Moment gibt’s den Vorwerk Anteil beim Kauf einer MBB Aktie fast umsonst obendrauf, so weit ist der Spread zwischen NAV und Kurs. Insofern sollte MBB zum jetzigen Preis ein günstiger Kauf sein — egal wieviel Vorwerk genau wert sein sollte.

Daher kauft MBB selbst momentan eigene Aktien zurück. Zudem hat der CEO privat vor kurzem bei noch etwas höheren Kursen in erheblichem Umfang MBB Aktien gekauft.

(Meine Meinung — keine Empfehlung.)  

1847 Postings, 1653 Tage Teebeutel_@hzenger2020

 
  
    
23.08.21 14:14
Keine Ahnung, war bei Aumann damals auch nicht anders. Gab einen massiven Abschlag gegenüber den MBB Kurs. Damals gab es die anderen Beteiligungen hochgerechnet fast umsonst und den Absturz nach unten hat MBB auch weniger stark mitgemacht, dort wäre man also auch sicherer und breiter aufgestellt gewesen :) Das KUV und KGV gelabber ist aktuell völlig egal. Hier wird immer das Haar in der Suppe gesucht. Kenne genug Unternehmen die kein oder kaum Umsatz machen und zig mal teurer sind. Fastly bspw. hat stagnierende Umsätze, teils 0% Wachstum für Q3. Macht nur Verluste, Umsatz gleich mit Vorwerk, dafür aber 5 Mrd. Wert. Ein ITM Power ist auch deutlich mehr Wert als Vorwerk oder ein Nel mit deutlich weniger Umsatz.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben