UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.311 0,9%  MDAX 27.300 0,5%  Dow 31.438 -0,2%  Nasdaq 12.008 -0,8%  Gold 1.823 0,0%  TecDAX 2.973 0,5%  EStoxx50 3.574 1,0%  Nikkei 27.049 0,7%  Dollar 1,0576 -0,1%  Öl 117,2 1,4% 

Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1033
neuester Beitrag: 28.06.22 13:30
eröffnet am: 01.12.20 15:35 von: AugustaTRA Anzahl Beiträge: 25823
neuester Beitrag: 28.06.22 13:30 von: Nachdenker . Leser gesamt: 5709680
davon Heute: 4124
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1031 | 1032 | 1033 | 1033  Weiter  

4146 Postings, 3759 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

 
  
    
70
25.11.20 12:01
Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1031 | 1032 | 1033 | 1033  Weiter  
25797 Postings ausgeblendet.

6039 Postings, 1808 Tage NagartierBiontech

 
  
    
2
26.06.22 15:15
Springer Presse ?

Coronavirus in Deutschland

Paul-Ehrlich-Institut erwartet schnelle Zulassung von Omikron-Impfstoff.

Osnabrück - . Das Paul-Ehrlich-Institut stellt eine schnelle Zulassung eines modifizierten
Corona-Impfstoffs gegen die Omikron-Variante in Aussicht.


Der Ausschuss für Human-Arzneimittel bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA), in dem das
Paul-Ehrlich-Institut vertreten ist, könne innerhalb weniger Tage entscheiden, sagte Cichutek. Wenn
der neue Impfstoff lediglich ein etwas anderes genetisches Konstrukt enthalte als der ursprüngliche,
der ja bereits eine EU-Zulassung habe, sei nur eine kleine klinische Prüfung erforderlich. Nichtklinische
Untersuchungen könnten entfallen. Die Immunreaktion werde nur an einer kleinen Zahl von
freiwilligen Probanden getestet.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...4e19-99d7-9831769956c0.html

 

1165 Postings, 550 Tage Denker1979Löschung

 
  
    
1
26.06.22 16:27

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 10:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

884 Postings, 363 Tage maxiwidiLöschung

 
  
    
1
26.06.22 18:14

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 10:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1165 Postings, 550 Tage Denker1979Löschung

 
  
    
2
26.06.22 18:52

Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 10:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1195 Postings, 698 Tage detwin@Nagartier - rollierendes Zulassungsverfahren

 
  
    
3
26.06.22 19:06

Nicht die Springerpresse macht den Unterschied, sondern die aktuellere Meldung.

Der Beitrag vom Nagartier ( #25799 ) bezog sich auf den 15.12.2021

Der Beitrag vom Nachdenker_2030 ( #25798 ) bezog sich auf den 26.06.2022


Meiner Ansicht nach wäre es quatsch nach jedem angepassten mRNA-Impfstoff wieder auf so viele Studiendaten zu warten.

Spätestens beim nächsten angepassten Corona-Impfstoff von BioNTech erwarte ich, dass die Zulassungen schneller stattfinden. Ansonsten würde ich zwielichtige Interessen vermuten - schließlich gäbe es dann ja ganz vorhersehbar immer wieder so ziemlich die gleichen Studienergebnisse...
 

 

101 Postings, 133 Tage DBCooperVorsicht walten lassen

 
  
    
2
26.06.22 19:32
Es ist ja völlig normal und auch zu wünschen, dass die Zulassungsstelle im Zweifel eher erstmal vorsichtig ist und Studien abwarten möchte. In der Vergangenheit ist "Big Pharma" so oft in Verruf geraten, indem sie durch skrupellose Geschichten aufgeflogen sind um ihren Gewinn zu maximieren. Und mRNA ist eine komplett neue Technologie, die auch erst seit kurzer Zeit (vorzeitig) zugelassen ist und erstmal beobachtet werden muss. Gleichzeitig betrifft es schon Milliarden von Menschen weltweit was da wie gespritzt wird, von daher kann ich verstehen, dass die Behörden die ein oder andere Anpassung vorerst nur mit ganzen Studien genehmigen. Später wenn sich das Verfahren etabliert hat, wird eine Anpassung mMn keine neuen Studien brauchen, analog zur Influenza-Impfung.

Langfristig wird die Technologie (wenn sie weiterhin erfolgreich einsetzbar ist, wovon ich ausgehe) anerkannt werden und dann geht das alles auch schneller.

Im Prinzip hilft es ja auch nur uns Aktionären und Biontech selbst, wenn dieser permanente Aufschrei gegen alles was Pharma ist kein neues Futter bekommt.  

1195 Postings, 698 Tage detwin@DBCooper - rollierendes Zulassungsverfahren

 
  
    
2
26.06.22 20:24

Impfstoffe werden idR überhaupt zugelassen, weil dann mehr Menschen weiterleben würden als ohne Impfstoff. Ich gehe also davon aus, dass durch die Nicht-Zulassung des angepassten Impfstoffs schon ein paar Menschen gestorben sind - wenn auch nicht viele.

Der mRNA-Impfstoff wurde meiner Ansicht nach gut genug beobachtet.

Ich sehe hinter der aktuellen Entscheidung der Verantwortlichen nichts anderes als ein Politikum oder Lobby-Arbeit (oder Beides). Aber keine medizinisch wertvolle Vorsicht.

 

3507 Postings, 2805 Tage SanjoGenau so wird es auch gemacht bei Covid

 
  
    
3
27.06.22 06:45
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/Influenza/FAQ18.html
Das Verfahren ist bereits in Vorbereitungen aus meinen Recherchen.
Viel Erfolg weiterhin
Long
 

1922 Postings, 2432 Tage JohnnyWalkerMaßnahmen werden wieder verschäft

 
  
    
27.06.22 11:30
.. es beginnt mal wieder.. vermutlich werden wir bald wieder impfen gehen.

https://orf.at/stories/3273178/  

1922 Postings, 2432 Tage JohnnyWalkerChina: Null-Covid als Umweltproblem!

 
  
    
3
27.06.22 11:33

Meiner Meinung nach wäre das Umweltproblem dank Impfung schnell gelöst..

"Null-Covid-Strategie als Umweltproblem

Mund auf, Tupfer

... (automatisch gekürzt) ...

https://news.orf.at/#/stories/3273192/
Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 14:28
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: https://news.orf.at/#/stories/3273192/

 

 

22021 Postings, 7530 Tage lehnaNa

 
  
    
1
27.06.22 13:20
Was war denn das für ein Hurra- Hüpfer übers Wochenende??
ariva.de
Mir solls Recht sein. Entspannung  im Abwärtstrend aber erst dann, wenn der 38er Schnitt bei aktuell 140 rückerobert und gehalten wird.
Dabei bleiben-- denn der mRNA Pionier schwimmt wegen Corona in Kohle und kann deshalb Forschung und Entwicklung auch bei anderen Krankheiten vorantreiben.
Das wird die Börse irgendwann honorieren und wieder vermehrt Bullen anlocken-- da bin mir ziemlich sicher...

 

1 Posting, 1 Tag Apia2000Nachkaufen vor 29.6. oder warten?

 
  
    
27.06.22 14:04
Kauft ihr jetzt nochmal nach oder wartet ihr bis nach der Veröffentlichung der neuesten Entwicklungen durch Biontech am Mittwoch?  

874 Postings, 400 Tage Meikel 1 2 3Hot Stock BioNTech oder globales Pharmaunternehmen

 
  
    
3
27.06.22 15:12
das ist die große Frage...

Ich gehe davon aus, das sich Biontech von einem wissenschaftlichen Startup
zu einem globalen Pharma-Unternehmen entwickelt ...
in diesem Transformatonsprozess befinden wir uns aktuell...
es sieht aktuell sehr erfolgreich aus....strategisch gut geplant,...

in 15 Jahren schätzt die Fachwelt wird ein Drittel aller neu zugelassenen
Medikamente auf dem mRNA Verfahren basieren.

in 4-5 Jahren wird es erste Krebsmedikamente geben,
vorher werden noch Krebstherapien am Markt plaziert,...
die Corona Impfung wird sich dauerhaft etablieren...

sobald der Markt das erkennt,
geht der Kurs auch wieder nach oben
für mich ist bis dahin einfach wichtig,
soviel wie möglich Anteile einzusammeln...

FAZIT:
das Unternehmen entwickelt sich hervorragend,
der Kurs wird dem Unternehmen folgen...  

874 Postings, 400 Tage Meikel 1 2 3Daten Update am 24.06.2022

 
  
    
1
27.06.22 15:28
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...m=BNT211&draw=2&rank=1

BNT 211

spätestens im September wird es sehr spannend...  

6039 Postings, 1808 Tage NagartierLöschung

 
  
    
3
27.06.22 15:31

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 08:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1165 Postings, 550 Tage Denker1979Löschung

 
  
    
27.06.22 15:34

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 08:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 

1922 Postings, 2432 Tage JohnnyWalkerLöschung

 
  
    
27.06.22 16:44

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 08:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

690 Postings, 2551 Tage bugs1Löschung

 
  
    
27.06.22 16:49

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 08:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

173 Postings, 187 Tage ZweiaugeUrheberrechtsverletzung

 
  
    
1
27.06.22 16:51
man muss halt wissen was man machen darf. Eine Urheberrechtsverletzung tritt immer ein, wenn man einen Text nahezu vollständig kopiert. Da nützt es auch nichts, wenn man dann einen Link dazu einstellt. Auch wenn ein Kommentar dazu fehlt und man nur kopiert, ist es eine Urheberrechtsverletzung.
Man sollte halt nicht nur Seitenweise kopieren, sondern auch eigenen Content beitragen.  

6039 Postings, 1808 Tage NagartierLöschung

 
  
    
27.06.22 17:39

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 10:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

845 Postings, 5093 Tage VolkswirtDie Zukunft von Biontech sieht nicht so verkehrt

 
  
    
3
28.06.22 09:39
aus !

....Ich muss zu Beginn gleich mal eine Fehleinschätzung einräumen. Im Jahr 2020 hielt ich das Unternehmen Biontech (WKN: A2PSR2) in erster Linie für einen Hype. Eine internationale Impfkampagne später muss ich einräumen, dass ich da ganz schön danebengelegen habe. Jetzt kommt aber der gute Teil für mich.....

...Es erscheint für mich so, als wären fast alle möglichen Risiken in den Aktienkurs von Biontech eingepreist. Mögliche kurzfristige Chancen wie die Lieferung von COVID-Impfstoffen nach China oder zusätzliche Erfolge bei anderen Impfungen berücksichtigen die Börsianer derzeit nicht....

https://www.fool.de/2022/06/28/...t-das-value-fest/?rss_use_excerpt=1

Dann sind wir uns ja einig in der Bewertung !  :-)  

874 Postings, 400 Tage Meikel 1 2 3BNT 211 , Claudin 6 und CARVac Zelltherapien

 
  
    
7
28.06.22 10:42
Der Botenstoff Claudin 6 wurde von Ugur Sahin und Özlem Türeci entdeckt.
Sie haben die Patente

https://patentimages.storage.googleapis.com/d4/ad/...fb/US9487584.pdf

Die Immunzellen, die sie in den BNT211-Studien verwenden,
sind sogenannte CAR-T-Zellen. Um diese Zellen herzustellen,
nutzen sie die eigenen Immunzellen des Patienten.

Damit eine Identifizierung erfolgt und präzise ist, werden diese Immunzellen
mit einem Sensor, einem speziellen Rezeptor ausgestattet, den man CAR nennt.

Dieser ist in der Lage, ein ganz besonderes Erkennungsmerkmal des Krebs zu erkennen, das sogenannte Claudin 6.

Was ist das Besondere an diesem Merkmal?

Türeci:
?Es ist eine große Herausforderung, Moleküle zu identifizieren,
die als Erkennungsmerkmal von Krebszellen fungieren können
und geeignet sind,  als präziser Steckbrief Krebszellen von allen
anderen Zelltypen im Körper zu unterscheiden.
...
Eines dieser Moleküle ist Claudin 6, das wir entdeckt und akribisch untersucht haben.

Wir wollten ausschließen, dass es auf gesunden Körperzellen des Patienten zu finden ist.
So ist es ein eindeutiges Merkmal des Tumors.?


Mit dieser Immuntherapie, anders als etwa eine Chemotherapie
oder auch bestimmte Antiköper, sollen nicht reihenweise gesunde Zellen
des Krebspatienten angegriffen werden,...
etwa Zellen für das Haarwachstum, Herz-, Schleimhautzellen, auch seine Immunzellen. Diese Behandlungen sollen eben keine schwere Nebenwirkungen hervorrufen.

Türeci:
?Ja, das wollen wir vermeiden. Körperzellen schalten dieses Claudin 6 ausschließlich im Embryo-Stadium an, aber danach nie wieder. Ein Embryo ähnelt am Anfang ja ein bisschen einer Erdnuss ohne Strukturen und dann bilden sich Organe aus, für deren Ausformung besondere Programme eingeschaltet werden. Wenn die Organe im Embryo dann mal ausgeformt sind, werden diese Programme wieder abgeschaltet. Der Körper braucht sie dann nie wieder. Claudin 6 gehört zu so einem sehr spezialisierten Programm.

Quelle Interview Buisenessinsider

https://www.businessinsider.de/wissenschaft/...zum-forschungsstand-c/

BioNTech hat es sich zum Ziel gesetzt,
die aktuellen Hürden bei der Nutzung von Zelltherapien zu überwinden

Hierfür hat BioNTech seine CAR-T- und FixVac-Plattformtechnologien kombiniert,

um ein CAR-T-Zelltherapieprodukt zu entwickeln,
das hochspezifisch gegen Krebszellen gerichtet ist
und fortlaufend durch einen aktivierenden mRNA-Impfstoff
(CAR-T Cell Amplifying RNA Vaccine, CARVac) verstärkt wird.

CARVac kodiert für das jeweilige CAR-T-Zielantigen.

CARVac hat das Potenzial, die Aktivität der CAR-T-Zellen weiter zu verstärken,
wodurch bereits bei geringen CAR-T-Dosen ein therapeutischer Effekt erzielt
und aufrechterhalten werden kann.

Bei BNT211 handelt es sich um eine CAR-T-Zelltherapie,
die das neuartige onkofetale Antigen Claudin-6 (CLDN6) adressiert.

CLDN6 ist eine Zielstruktur, die von den BioNTech-Gründern entdeckt wurde
und auf mehreren verschiedenen soliden Tumorarten exprimiert wird,
einschließlich Eierstockkrebs, Sarkomen, Hodenkrebs, Gebärmutterkrebs und Magenkrebs.

https://investors.biontech.de/de/news-releases/...status-der-ema-fuer

BNT211 kombiniert zwei innovative Ansätze in Form von einer Therapie:
eine autologe CAR-T-Zelltherapie, die das onkofetale Antigen Claudin 6 (CLDN6) adressiert
und einen für CLDN6-kodierenden CAR-T-Zellen-verstärkenden RNA-Impfstoff (CARVac)

https://investors.biontech.de/de/news-releases/...der-phase-12-studie

JETZT kommt der HAMMER für mich
aus dem interview mit Jeggle
https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/...rs-id61816166.html

Wann gibt es den Krebsimpfstoff von Biontech?

Jeggle:
Planmäßig in vier bis fünf Jahren.
Bis dahin sollen mehrere Produkte von Biontech als Krebstherapien
auf den Markt kommen, wenn die Studien erfolgreich verlaufen.

Sind das dann zunächst Präparate gegen Hautkrebs?

Jeggle: Hier darf ich nicht zu viel verraten.

Ein wenig vielleicht doch.

Jeggle:
Herr Sahin hat zuletzt darauf verwiesen, dass wir uns mit einer solchen Zelltherapie
etwa mit dem Hodenkrebs auseinandersetzen.
...
Warum konzentrieren Sie sich dann erst einmal etwa auf Hodenkrebs?

Jeggle:
Weil der medizinische Bedarf bei diesen jungen Menschen enorm hoch ist
und wir bei diesen Patienten aus unserer laufenden Studie frühe Hinweise haben,
dass die Behandlung wirksam sein kann.

Wenn die Technologie bei der Behandlung von Hodenkrebs funktioniert und entsprechend von den Behörden als Therapie zugelassen wird, können wir den Ansatz wahrscheinlich schneller auf andere Indikationen ausweiten.

Das wäre dann der nächste große Schritt in der Krebsbehandlung.

Letztes DATEN-UpDATE am 24.06.2022
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...m=BNT211&draw=2&rank=1

BNT 211 hat den PRIME STATUS
Der PRIME-Status ist ein von der EMA eingeführtes Programm,
das Unternehmen, die vielversprechende Therapien entwickeln,
bereits im frühen Entwicklungsstadium proaktive regulatorische
Unterstützung bietet. Dies soll dabei helfen, Entwicklungspläne zu
optimieren sowie die Auswertung von Daten zu beschleunigen,
um diese Therapien schneller Patienten bereitzustellen zu können.

FAZIT:
Es könnte zunächst die Zell Therapie auf den Markt kommen,
dafür spricht, das die neue Forschungs- und Produktionsanlage
ja bereits in 2023 fertiggestellt werden soll.....

ALSo
das Unternehmen entwickelt sich weiter,
der Kurs wird folgen,
es ist einfach wichtig ausreichend Anteile zu haben
die Zeit und Geduld wird's bringen

Frei nach Albert Einstein
Phantasie ist besser als Wissen
den Wissen ist begrenzt!  

874 Postings, 400 Tage Meikel 1 2 3Anwendungsgebiete BNT 211

 
  
    
2
28.06.22 11:33
Bei BNT211 handelt es sich um eine CAR-T-Zelltherapie,
die das neuartige onkofetale Antigen Claudin-6 (CLDN6)
adressiert. CLDN6 ist eine Zielstruktur, die von den

BioNTech-Gründern entdeckt wurde und auf mehreren
verschiedenen soliden Tumorarten exprimiert wird, einschließlich


Eierstockkrebs, Sarkomen, Hodenkrebs, Gebärmutterkrebs und Magenkrebs.

Individuelle Therapie zur Krebsforschung (SWR Aktuell 1.12.2021)
BioNTech-CEO Ugur Sahin sagte, in der neuen Produktionsstätte
werde man in Zukunft jährlich mehr als 10.000 Chargen für die individualisierte,
mRNA-basierte Krebstherapie herstellen.
Dies sei ein weiterer Beitrag, um innovative Immuntherapien
zum Patienten zu bringen, sobald man eine Zulassung erhalte.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/...bs-therapie-100.html

2023 soll die künftige Produktionsstätte in Betrieb gehen.

FAZIT:
auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut,
es braucht einfach Zeit und Geduld...

das Unternehmen entwickelt sich an vielen Stellen weiter,
...
 

101 Postings, 133 Tage DBCooperBiontech wird erfolgreich

 
  
    
28.06.22 12:17
Dafür gibts es von mir aus keine Zweifel.
Claudin6 wird der Türöffner für eine neue Art der Krebsmedizin und danach werden weitere Dinge folgen.
Biontech hat unfassbar viele Möglichkeiten Geld zu verdienen, dadurch dass sie die komplette Wertschöpfung behalten und von den Gentests und Proben der Patienten über die Vermarktung und Herstellung bis zum eigenen Vertrieb alles monetarisieren können. Dazu sind sie schuldenfrei und haben unfassbare Cashbestände.
Sollten die ersten Medikamente diesbezüglich erfolgreich zugelassen werden, steht Biontech vor einer totalen Neubewertung.

Zur Erinnerung: Bei der aktuellen Bewertung bekommt man alles was neben Comirnaty in Biontech steckt gratis.  

1098 Postings, 870 Tage Nachdenker 2030BioNTech: Hongkong, Omikron-Impfstoff

 
  
    
28.06.22 13:30
(Quelle, Auszug, übersetzt, 28.06.2022)
BioNTech kann Covid-19-Impfstoff gegen Omicron bereits im dritten Quartal des Jahres in Hongkong bereitstellen, wenn er zugelassen wird; die Stadt verzeichnet 1.685 Fälle

Klinischen Studiendaten zufolge sollten Personen, die zwei und drei Impfungen der ersten Generation erhalten haben, eine zusätzliche Dosis des Auffrischungsimpfstoffs der zweiten Generation erhalten
Der US-Pharmariese Moderna will außerdem 8 Millionen Dosen des stammspezifischen Impfstoffs an die Stadt verkaufen

Hongkong wird eine weitere Auswahl an Covid-19-Impfstoffen gegen Omicron haben, da der Arzneimittelhersteller BioNTech anbietet, seine Impfstoffe der zweiten Generation bereits im dritten Quartal dieses Jahres vor Ort verfügbar zu machen, wenn die Behörden dies genehmigen, so ein Apotheker gegenüber der Post.

Die Nachricht kam, nachdem die Post über das Interesse des US-Pharmariesen Moderna berichtet hatte, im vierten Quartal dieses Jahres 8 Millionen Dosen seines Omicron-spezifischen Impfstoffs an die Stadt zu verkaufen. Das Unternehmen befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit der Regierung über die Beantragung der Notfallausrüstung.

"Sowohl Moderna als auch BioNTech verfügen über die entsprechenden Daten, die intern und unveröffentlicht sind. Sie haben sie der WHO und wahrscheinlich auch dem Gesundheitsministerium von Hongkong zur Prüfung vorgelegt", sagte William Chui Chun-ming, Präsident der Society of Hospital Pharmacists of Hong Kong, am Dienstag gegenüber der Post...

(Weiterer Text hinter einer Bezahlschranke. Aber auch der frei verfügbare Text ist meines Erachtens interessant/informativ. Meinung.)

https://www.scmp.com/news/hong-kong/...vaccine-targeting-omicron-will  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1031 | 1032 | 1033 | 1033  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, Kornblume, ometepe, qmingo, van_tommes