UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

arrowhead läuft - zu recht

Seite 27 von 34
neuester Beitrag: 19.02.21 08:09
eröffnet am: 14.02.05 11:14 von: brokeboy Anzahl Beiträge: 830
neuester Beitrag: 19.02.21 08:09 von: 11fred11 Leser gesamt: 159916
davon Heute: 42
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... | 34  Weiter  

2365 Postings, 4543 Tage macosGruß an 11fred11

 
  
    
1
27.05.20 21:43
neue Einrichtung in San Diego eröffnet.
http://ir.arrowheadpharma.com/static-files/...-4b15-b444-b3a1d6e6055a

BikeRieder Twitter
$ARWR Careers: 6 new chemistry jobs open. Have been hired recently: 5 biology jobs, 2 program mgmt jobs, 2 clinic dev. jobs, 2 Sr SALES/Marketing jobs. Who? 2 regulatory affair jobs, +others. Inducm. grants soon for >15 new ppl Total: >200 empl, >50% more than Sept/30/19! on fire
https://twitter.com/BikeRieder/status/1265539749177147400

alles im Lot, schönen Abend
 

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11vergleich

 
  
    
1
02.06.20 12:08
Alny und Arwr
eine schöne Gegenüberstellung hat ein schon recht namhafter User bei Yahoo gepostet. Da sieht man, wie unterschiedlich die MK sein kann. In den Kommentaren liest man allerdings eindeutig, dass die Grundlage von Arwr  - nämlich die Trim-Plattform, die der Schlüssel für den zielgenauen Transport der Medikamente zur Zelle ist - deutlich mehr und bessere Möglichkeiten hat. Wir werden sehen.


Food for thought and a little perspective.

Timeline Part 1 - Back in the middle of 2015 Alnylam's market cap hit $11.7 billion and had 7 drugs in the clinic at that time.

Timeline Part 2 - Shortly thereafter (late 2016), when Alnylam had 10 drugs in the clinic, its market cap dropped to $2.7 billion, despite adding 3 drugs to their pipeline.

Timeline Part 3 - Shortly after that (early 2018) Alnylam's drug pipeline dropped back down to having 7 drugs, but its market cap skyrocketed to $14.8 billion.

Timeline Part 4 - Alnylam now has 10 drugs in the clinic and is between a $15-$16.5 billion market cap, and appears to be poised to continue to grow.

While Alnylam's pipeline is mostly different from Arrowhead's and market conditions at various times do play a role, the platform between the two companies is pretty much the same. I believe that contrasting valuations and parallels can be made by looking at the history of Alnylam's market cap. It appears that Arrowhead just finished going between Timeline Part 1 and Part 2, and is now starting its move to Part 3. Given that Arrowhead's drug development is incredibly fast, the timeline to get to Part 3 should no doubt be accellerated.
 

101579 Postings, 7661 Tage KatjuschaHat der Schreiber auch noch verglichen, was

 
  
    
1
02.06.20 18:26
Alnylam konkret für Projekte in der Pipeline hatte, also in welcher klinischen Phase sie sich befanden und welches Umsatzpotenzial sie hatten?

Nur dann macht ja so ein Vergleich Sinn. Macht ja einen Unterschied, ob man 7 Projekte in Phase 2+3 mit 50 Mrd Umsatzpotenzial in der Pipe hat, oder 7 Projekte in Phase 1+2 mit 20 Mrd Potenzial und zudem vielleicht noch schlechteren prozentualen Beteiligungen an den Tantiemen.


Vielleicht bin ich in dem Bereich aber auch immer u übervorsichtig. 3,2 Mrd $ MarketCap finde ich halt immer schon relativ viel eingepreist, wenn man nicht als normaler Privatanleger beurteilen kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Marktzulassung für 1-2 der Pipelineprojekte ist. Und sich da auf Aussagen in anderen Foren zu verlassen, ist oft gefährlich.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11Deine Meinung

 
  
    
1
02.06.20 18:38
hilft ja auch auf dem Boden zu bleiben.
Das empfinde ich auch als sehr wichtig.
Bei Yahoo werden die Pipelinemöglichkeiten an Potential deutlich für ARWR gehandelt.
Sie sind halt in der Entwicklung nicht so weit voran wie bei Alny, deswegen der zeitliche Vergleich.
Die Daten werden es letztendlich liefern.
Am 4.6. präsentiert der CEO und am 10.6. auf HealthCare-Treffen.
Ich erhoffe das meiste vom Ende August für die Daten von HBV.


 

101579 Postings, 7661 Tage Katjuschaalso übermorgen

 
  
    
02.06.20 18:44
Und das wo man aktuell an der wichtigen 31,5 Dollar Marke notiert.

Damit werden also die nächsten zwei Tage sowohl technisch als auch fundamental sehr wichtig. Ich bin gespannt.

StopLoss morgen setzen, ist dann vielleicht nicht so sinnvoll. Möglicherweise sollen genau diese SL am Tag vor der Präsentation ausgelöst werden. Schwer zu sagen, ob man trotzdem den Chart respektieren sollte.

Ist die Aktie früher schon mal durch Kursverläufe aufgefallen, die News vorweg nahmen? Also konnte man Insiderwissen im nachhinein unterstellen?
-----------
the harder we fight the higher the wall

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11vom Verdacht

 
  
    
02.06.20 19:57
Insiderwissen und Handel habe ich noch nie etwas gelesen.

Als ich mal die sehr guten Daten von der Phase 1 HBV mit dem Chart verglichen habe, ist mir aber auch nicht aufgefallen, dass gerade da der Kurs explosionsartig gestiegen ist.
Es gibt da einige Fragezeichen.
Wieso empfiehlt Goldman ARWR für 48 Dollar, wenn sie vor gut einem halben Jahr eine Kapitalerhöhung für 52 durchgeführt haben.
Die Short-interest sind bei fallendem Kurs mit wenig Volumen deutlich zurück gegangen.
Meine Überzeugung kommt eindeutig vom Wissen, dass das HBV Medikament heilt. Wenn das bei (fast) allen Patienten so ist, sind Meilensteinzahlungen von 3,4 Mrd. fällig und es soll eine Beteiligung im niedrigen 2 stelligem geben. Nebenwirkungen waren jetzt im letzten 3/4 Jahr bei vielen mal Kopfschmerz oder Atemwegserkrankungen, was viele im Winterhalbjahr auch ohne Medikament mal gehabt hätten.
Ich meine es waren 230 von den über 400.  

872 Postings, 4122 Tage millemaxWird mal wieder

 
  
    
1
03.06.20 05:10

872 Postings, 4122 Tage millemaxDie Verflechtungen

 
  
    
1
03.06.20 05:22
...zwischen Arrowhead und JNJ machen es ja stets naheliegend...bevor sie jetzt (im Erfolgsfall) ne Unmenge an milestones zahlen etc. gleich die ?ganze Kuh kaufen?.
So richtig darauf spekulieren werde ich nicht. Was will JNJ denn bieten? 60$ oder 80$?
Ich glaube das wäre dem ARWR Management zu wenig-da sind sie ja doch recht straight...und über 10 Milliarden wird wohl keiner auf den Tisch legen...z.zt. knallt ja alles was bei der ASCO in der First line steht durch die Decke...ADAP hatte ich mal (auch hier im Börsenspiel) letztes Jahr im Depot, jetzt leider nicht mehr...manchmal bin ich leider zu ungeduldig:-(  

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11den

 
  
    
03.06.20 08:23
Artikel habe ich auch gelesen.
Da steht etwas von 1,6 Mrd, was ARWR von J n J bekommt - da sind dann aber die Meilensteinzahlungen zwischendurch nicht mit einberechnet. Und sie rechnen später mit nur 1000 E für eine Behandlung. Glaube ich auch nicht. Die original Pillen, die noch keine Konkurrenz hatten, die man ein Leben lang nehmen sollte und auch noch muss, kosteten damals rund 500 jeden Monat. Jetzt sind die Günstigsten, bei 50 E im Monat, aber eben ein Leben lang.

Sie schreiben auch, es gibt jetzt kein Placebo, das stimmt nicht. Es gibt 6 Stränge und einer ist Placebo. Das war vielleicht in Phase 1 so. Oder habe ich da was falsch verstanden.

Eine berechtigte Skepsis ist, man weiß noch nicht, wie es sich verhält, wenn es eine Heilung gibt - also alle Ag besiegt wurden und alle Medikamente abgesetzt werden. Kommen sie wirklich nicht wieder? Das ist die große Frage. Oder auch, kann der Patient dann geimpft werden? Mein Professor  sagt, er geht davon aus, dass es bei den Patienten eigentlich immer ein paar Antikörper gibt, die den geheilten Zustand beherrschen müssten. Nur vielleicht bei ganz wenigen, die HBV schon als Kind bekommen haben und das Immunsystem den Virus noch gar nicht als Feind erkennen konnte, könnte es vielleicht wieder kommen.
Ich habe da auch nichts von den gut 30 Patienten aus der Phase 1 gelesen? Ihr?
Im August müssten die ersten Patienten in den USA sämtliche Pillen absetzen. Im Okt kommen die ersten Patienten aus Deutschland.
 

872 Postings, 4122 Tage millemaxWeitere Infos

 
  
    
03.06.20 09:58

872 Postings, 4122 Tage millemaxHier wird in den letzten Beiträgen

 
  
    
03.06.20 10:06
...Bezug genommen auf den Ansatz bzgl. Covid 19 - ARWR.
An den Börsen hat man in den letzten Tagen eher den Eindruck Covid 19 sei schon Geschichte und (leider) von anderen Problemen insb. in USA verdrängt. Ich sehe das nicht so...
Und ARWR ist wie ich schon mal geschrieben hatte da sehr zu beachten bzgl. des therap. Ansatzes.
Mal schauen was da in den nächsten Monaten an Ergebnissen noch kommt - bisher wird sich da noch sehr bedeckt gehalten wie z.b. im letzten CC, was ich persönlich nicht schlecht finde und nicht so reißerisch auf diesen ?Zug mit aufgesprungen?...;)  

101579 Postings, 7661 Tage Katjuschaauch heute gegen den Markt abwärts

 
  
    
03.06.20 19:40
na dann hoffen wir mal, dass da niemand was vorher wusste.

wann präsentiert morgen der CEO genau?
-----------
the harder we fight the higher the wall

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11du stellst Fragen :)

 
  
    
03.06.20 21:36
Man rechnet eher am 10.6. mit Daten.

Es geht auch "nur" um eine Firmenpräsi auf einer Gesundheitsmesse - da muss nichts kommen.


Werden fallende Dreiecke nicht eher nach oben aufgelöst?

 

101579 Postings, 7661 Tage KatjuschaNein, nach unten

 
  
    
03.06.20 21:59
Hmmm, wenn morgen nichts kommt, wird es wohl nen deutlichen Kursverfall geben. Sieht technisch jedenfalls so aus, zumal die letzten zwei Tage sehr schwach gegen die sehr starken Markt waren.
-----------
the harder we fight the higher the wall

872 Postings, 4122 Tage millemaxBei mir im Depot

 
  
    
04.06.20 08:36
...jetzt auch die rote Laterne...aber das will ich jetzt wissen.
Bei tieferen Kursen wird überproportional zugekauft. Die Technik ist einfach überragend und zukunftsweisend.
Ich gehe weiterhin davon aus das hier bis Ende 2021 neue ATHs erreicht werden, falls nicht vorher ein Buyout erfolgt...  

101579 Postings, 7661 Tage Katjuschamillemax, bist du Biotec-Experte? Kannst du mir

 
  
    
04.06.20 17:29
den Satz zur Technik auch genauer erläutern, so dass es für Laien verständlich ist?

"Die Technik ist einfach überragend und zukunftsweisend."


Ich frag mich ja immer, wie man das als Außenstehender beurteilen will, selbst wenn man sich einigermaßen in der Branche zuhause fühlt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

872 Postings, 4122 Tage millemax@Kat

 
  
    
1
05.06.20 09:45
...ob ich ein Biotech-Experte bin, glaube eher nicht...bin Mediziner und investiere seit 20 Jahren sehr viel im Biotech-Bereich...aber nicht im Biotechbereich tätig oder Biochemiker;)
Als kurze Erläuterung:
Die ?Technik? beruht auf der RNA-Interferenz (gab glaub ich vor über 10 Jahren den Nobelpreis dafür) -
https://de.wikipedia.org/wiki/RNA-Interferenz
Arrowhead hat in über 10 Jahren eine RNai-Plattform - TRIM-Plattform aufgebaut die in vielen Indikationen einsetzbar ist...
Aus dem letzten CC vom CEO: ?... 2020 is the year that we intend to make the promise of RNAi outside the liver a reality. We hope to gain clinical proof-of-concept in the lung and solid tumors and then rapidly expand our pipeline, much as we did with our hepatocyte-targeted pipeline in 2018 and 2019. This could provide new treatment options for countless patients and provide Arrowhead's shareholders with continued value growth...?
Dies würde das Spektrum neben der vielbeachteten HBV-Studien massiv erweitern...Covid 19 hatte ich schon angesprochen...es bleibt ein Risiko-Invest wie bei Biotech immer - aber es ist nicht EIN Medikament, oder eine Therapie gegen einen bestimmen Krebs...da ist diese TRIM Plattform schon etwas ganz anderes. Deswegen auch der allgegenwärtige Buyout Gedanke von BigPharma.  

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11morgen

 
  
    
1
09.06.20 13:29
spricht der Chef bei Goldman Healthcare
mit Glück vorher die Dosierung für HIF 2 und oder EnaC und oder Amgen 890 in die Phase 2 mit Meilenstein.

Die Ribo N Säure, so meine Fachärzte und Profs, ist das Infosystem. Das ist sehr kleinästelig. Man muss nicht mehr verglichen ein Breitbandantibiotikum geben, was alles platt macht. Man kann die jeweilige Medikation bis genau zum Zellkern bringen. Die Virenblocker bei Hepatitis konnten den Zellkern gar nicht erreichen. Die Antigene, die darin sind, produzieren weiterhin ein Leben lang die Viren. Mit der Trim-Plattform von ARWR kommt man bis in den Zellkern. Die Trim-Plattform von ARWR sind  sozusagen die entschlüsselten kleinteiligen Infowege im Körper direkt zu den Zellen der Organe, wo Krankheiten direkt und daher auch mit kaum Nebenwirkungen stumm geschaltet werden können.  
So habe ich das als Laie von den Profis verstanden.
Die Trim-Plattform ist daher eben auch Grundlage für viele weitere Medikamente zu anderen Organen.
Andere Pharma-Buden setzen jetzt auch schon auf die RNAi und haben auch Wege gefunden, dieses Infosystem zu nutzen. Wie gut und wie weit jeder ist, darüber wird gestritten.  

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11der CEO

 
  
    
2
10.06.20 18:16
sagt im Interview, dass HBV mit JnJ 3989 für den größten Teil der Patienten Heilung bedeutet. Für einen kleinen Teil dann in der Combo mit Virenblockern.
Außerdem sieht er Partner für ANG 3 und HSD.

Ich verkaufe nichts, auch wenn es nochmal runter gehen sollte

 

101579 Postings, 7661 Tage Katjuschaminus 8% heute

 
  
    
11.06.20 19:08
Irgendwie ist man an solchen schwachen Tagen am Markt immer vorn mit dabei, und das trotz der Aussagen gestern.

Vielleicht einfach schon zu viel eingepreist?!
-----------
the harder we fight the higher the wall

872 Postings, 4122 Tage millemaxWenn ich ehrlich bin

 
  
    
1
12.06.20 08:27
...nervt mich das schon auch, am Ende waren es dann knapp -10%, während völlig overhypte TechWerte mit -4-5% aus dem Handel gingen...
Im fireside chat diese Woche muß der CEO aber ein dermaßen überzeugenden und vor ?confident strotzenden? Eindruck hinterlassen haben, wenn man sich durch diverse US-Threads liest, das man glauben mag goldene Zeiten stünden an.
Er verwies auch mehrfach nur Deals machen zu wollen, welche der Werthaltigkeit gerecht werden...Tage wie gestern - da Arrowhead z.Zt. meine größte Depotposition sind - muß ich abhaken. Wenn?s weiter rutscht werde ich zukaufen, da ich generell noch hohe Cashreserven aufgebaut habe, verkauft wird nix.  

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11man sagt ja

 
  
    
1
12.06.20 09:37
der Markt hat immer Recht.
Also ist das wohl eingepreist.
Ich weiß nicht, wann der Markt dort höhere Kurse sieht. Es gab nach den Präsentationen noch keine Hochstufungen oder Presseartikel. Vielleicht müssen es bei Hepatitis die offiziellen Daten im August sein, vielleicht auch eine offizielle neue Partnerschaft und nicht nur ein Versprechen oder ein Meilenstein.

Wenn ich nur sehe, dass in 1,5 bis 2 Jahren der Fettsenker von ARWR genau so weit ist, wie der, der vor einem halben Jahr für 9 Mrd Dollar von Novartis gekauft wurde, ist das nur ein Teil von einigen potentiellen Blockbustern in der Pipeline.
Ich sehe aber auch, wer versteht denn die ganze Biopharma. Der normale Kleinanleger noch nicht. Die würden doch erst aufspringen, wenn es zu einem größeren Deal kommt. So auch die meisten professionellen Anleger. Wer da nicht vom Fach ist oder sich sehr medizinisch einliest, kann sich eigentlich nur auf andere verlassen. Und das ist oft nur der Kurs. Geht er runter, wird auch verkauft.  

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11lese ich es falsch oder

 
  
    
12.06.20 16:21
sind die Institutionellen Anleger mit Insidern und Investment Fonds fast 90 % der Anleger?

http://ir.arrowheadpharma.com/index.php/...ormation/ownership-profile

Gut da wären auch mal ein paar die kaufen und verkaufen, aber dann entscheiden die doch, wann der Kurs steigt und wann nicht. Blackrock hatte  mal allein 15 % - da finde ich aber grad keine Quelle.  

101579 Postings, 7661 Tage Katjuschaentscheiden?

 
  
    
12.06.20 17:28
na ja, die entscheiden das durch ihre Käufe und Verkäufe. Ich finde "entscheiden" nur irgendwie das falsche Wort. Das klingt so als könnten die festlegen, wann der Kurs steigt. Die sind ja auch nur Marktteilnehmer wie wir auch und konkurrieren sozusagen mit anderen Instis um den Preis.


Leider ist der Kurs jetzt unter 31,4-31,5 Dollar gefallen. Wenn man heute nicht wieder drüber schließt, muss man wohl befürchten, dass das fallende Dreieck nach unten aufgelöst wird und wir nochmal Kurse von 26-27 Dollar sehen. Ist aber noch nicht entschieden. ;)

Hängt wahrscheinlich auch davon ab, was der Gesamtmarkt heute Abend und Montag in den USA noch so macht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1266 Postings, 2757 Tage 11fred11Ich bin auch kein

 
  
    
1
12.06.20 19:13
Verschwörer :)

Ich wollte sagen, die haben schon eine enorme Marktmacht. Die Können ihre Aktien irgendwem verleihen, weil sie noch nicht an steigenden Kursen interessiert sind. Wenn dann Shortattacken kommen, nehmen sie es hin. Nur als Beispiel.

Bei so wenig freigehandelten Aktien, kann ein großer Interessent dann aber auch sehr schnell den Kurs in andere Höhen treiben.

Jetzt wieder 31.80
wir werden sehen.
ein schönes Wochenende  

Seite: Zurück 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... | 34  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben