UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.834 0,2%  MDAX 25.754 -0,3%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.807 -0,2%  TecDAX 2.909 0,5%  EStoxx50 3.458 0,3%  Nikkei 26.154 0,8%  Dollar 1,0435 0,1%  Öl 110,9 -0,5% 

Gazprom 903276

Seite 1 von 3729
neuester Beitrag: 04.07.22 11:00
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 93221
neuester Beitrag: 04.07.22 11:00 von: kukki Leser gesamt: 22461036
davon Heute: 14475
bewertet mit 134 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3727 | 3728 | 3729 | 3729  Weiter  

981 Postings, 5846 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
134
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3727 | 3728 | 3729 | 3729  Weiter  
93195 Postings ausgeblendet.

205 Postings, 5164 Tage fenerbace13Sondersteuern

 
  
    
04.07.22 09:35
Nochmal zum Thema Sondersteuern: Finde ich als Aktionär nicht gut! Aber es ist nun nicht so, daß das eine russische Spezialität ist. Überall, wo es Windfall Profits gibt, weckt das Begehrlichkeiten, siehe z.B. Österreich & Verbund AG:

https://www.ots.at/presseaussendung/...abschoepfung-der-krisengewinne  

137 Postings, 45 Tage BichaelMurrypepe1602: Ja genau das ist das Problem

 
  
    
1
04.07.22 09:35
Die Bevölkerung macht nichts dagegen und wenn kein Widerstand aus der Bevölkerung kommt wird es eben gegen deren Willen durchgesetzt. In den letzten 2 Jahren hatten wir unzählige Beispiele. Lockdown, Spritzenpflicht in Pflegenberufen. Das die Spritzenpflicht absolut sinnfrei und dazu gegen den Nürnberger Kodex und das Menschenrecht der körperlichen Unversehrtheit ist interessiert anscheinend in Deutschland keinen Mensch mehr. Meinetwegen können Menschen aus freiem Willem an Medizinischen Experimenten teilnehmen aber gezwungen werden sollte niemand egal unter welchen Umständen.  

2537 Postings, 3982 Tage xraiexzellente Analyse

 
  
    
1
04.07.22 09:37
für die Mods,
nichts ist für den Fortgang des Schicksals Gazproms derart so entscheidend wie der Ausgang des Ukraine Krieges,
um diesen bessser einschätzen zu können habe ich folgenden link gepostet

https://www.heise.de/tp/features/...ntwortlich-7158465.html?seite=all  

492 Postings, 134 Tage Anonym123@pep1602

 
  
    
04.07.22 09:38
nur damit es nicht falsch verstanden wird:
Selbstverständlich haben wir (der Westen im allgemeinen & Deutschland im speziellen) uns komplett ins eigene Knie geschossen mit den Sanktionen. Das ist völlig unstrittig, dass massiver wohlstandsverlust und wirtschaftliche Krise daraus folgern.
Dennoch muss ich als Investor mich mit Politik und Rahmenbedingungen auseinander setzen.
Es wird kein Zurück zu Nordstream2 geben. Diese neue Abhängigkeit wird niemand risikieren (was wäre, denn wenn trotz Friedensvertrag wieder eine Eskalation erfolgt? Dafür hält niemand den Kopf hin).
Na klar hast du prinzipienbedingt immer eine Abhängigkeit von anderen, aber man sucht sich jetzt unter Garantie eben Lösungen die weniger riskant sind.

Politisch ist ein Handel mit Russland über das allernotwendigste hinaus vorbei. Muss man so deutlich sagen.  

3559 Postings, 621 Tage pennystockfinder@charly503 09:22

 
  
    
04.07.22 09:42
Dann passt mal schön auf, dass deine Frau nicht davon läuft, wenn Du ihr von dem finanziellen Desaster erzählst!
Hast Du ihr es schon gesagt? ;-))))
 

3559 Postings, 621 Tage pennystockfinderRussland

 
  
    
04.07.22 09:43

492 Postings, 134 Tage Anonym123@fenerbace13

 
  
    
04.07.22 09:45
stimmt, diese Übergewinnsteuern sind keine neue Erfindung Russlands. Die gibt's schon seit Jahrzehnten und werden immer wieder ausgepackt, wenn sie Politik ihren "sozialistischen" bekommt...

ABER:
Bei Gazprom und Russland ist nicht die Übergewinnsteuer das Problem, sondern die direkte Einmischung des Staates in eine bereits vom Unternehmen angekündigte Ausschüttung an Investoren. Der Staat hat Gazprom untersagt eine Dividende zu zahlen, und darüber hinaus die komplette den Investoren zustehender Summe selbst eingesackt. Zudem steht in Aussicht, das es 2023 genauso kommen kann. Die Privatinvestoren haben somit keinerlei Handhabe irgendetwas dagegen zu machen.

Das ist der völlige Investmenttod für eine Beteiligung als Privatinvestor, und eine vollkommen andere Ausgangslage als eine reine Übergewinnsteuer. Bei Gazprom schaltet der Staat nach Belieben und schöpft alles ab, bevor die Privatinvestoren irgendetwas bekommen... Das killt vollständig die Investmentidee.  

2775 Postings, 962 Tage Barracuda7kbvler

 
  
    
04.07.22 09:47
Allein dein Schreiben von Sätzen in Absätzen zeigt wie gaga du in der Birne bist :). Sag mal was arbeitest du? Kann mir nicht vorstellen, dass jemand dafür Geld bezahlt.  

137 Postings, 45 Tage BichaelMurryAnonym123:

 
  
    
04.07.22 09:51
"Das ist völlig unstrittig, dass massiver wohlstandsverlust und wirtschaftliche Krise daraus folgern."
Die Folge wird sein das Europa langsam zum "dritte Welt" Kontinent wird. Die Wohlstandsmigranten werden bald schnell merken das es hier bergab geht und wieder das Weite suchen.
Die Politiker wissen anscheinend auch nicht woher ihre fürstliche Bezahlung stammt. Glauben die Sie bekommen bei 30 Mio. Arbeitslosen immer noch ihre 15000? Netto im Monat?  

3559 Postings, 621 Tage pennystockfinderBarracuda7

 
  
    
04.07.22 09:52
Anhand der Vielzahl und der Uhrzeiten arbeitet er nichts!
Vom Staat leben und gleichzeitig ihn in den Dreck ziehen!
Davon gibt es viel zu viele in D.  

3559 Postings, 621 Tage pennystockfinderBichael

 
  
    
04.07.22 09:53
Glaubst Du das was Du schreibst eigentlich, oder musst Du es nur schreiben?
Aber Brüller sind es immer wieder!
Muhaha  

90 Postings, 68 Tage pepe1602#200

 
  
    
2
04.07.22 10:01
Es wird kein Zurück zu Nordstream2 geben. Diese neue Abhängigkeit wird niemand risikieren (was wäre, denn wenn trotz Friedensvertrag wieder eine Eskalation erfolgt? Dafür hält niemand den Kopf hin).

Was passiert wenn Deutschland sich z.B. mit den Amis (durch Wiederwahl von Trump o.Ä.) verkracht ?
Wie wollen wir dann die Abhängigkeit ändern ?
Die Rohstoffe die wir aus Russland bezogen haben, haben uns genauso Abhängig von Russland wie von jedem anderen Staat mit dem wir größeren Handel betreiben gemacht. Auf der anderen Seite wurde Russland durch die Handel immer abhängiger von Deutschland.

Diese Propaganda der Abhängigkeit ist vollkommener Blödsinn. In der modernen Wirtschaftswelt gibt es niemenden mehr, der nich von anderen Abhängig ist.

Nur durch die gegenseitige Abhängigkeit konnte der Wohlstand in den Ländern (besonders Deutschland) geschaffen werden.

Die Zukunft wird es zeigen und vielen Menschen die Augen öffnen, wenn sie arbeitslos werden und der Staat nicht mehr in der Lage ist diese zu alimentieren.  

2371 Postings, 1096 Tage Investor GlobalStockpicker2022 : What ever

 
  
    
04.07.22 10:06
#93166
"Letztendlich geht es, wie so oft, um nichts anderes als die geopolitischen Interessen der USA, die ihren Status als uneingeschränkte Supermacht zunehmend gefährdet sehen. Man kann die einseitige "Berichterstattung" über Russland nur noch als blanke Propaganda bezeichnen."

"Ich bin kein Russland- oder Putin Fan, aber diese einseitige, scheinheilige und heuchlerische Propaganda ist nur noch ätzend."

"Es geht weder um Menschenrechte, noch um die Bevölkerung der Ukraine (oder Syrien oder Irak oder Libyen etc.), noch um Europa,"

1) Komisch, die Ammis haben mit Europa kaum noch was im Sinn. Wir Europäer müssen die Ammis ja schon zwingen sich ein zu mischen und aktiv zu werden sowiw sich auf unsere Seite zu stellen. Hat übrigens "Winston Churchill" damals erfolgreich durch gezogen. Aber das ist dir ja längst bekannt. :):):)

2) Kein Russland oder Putin Fan ? "Blasphemie" sagt dir was ? Gut dann musst du halt "Googeln".

3) Noch geht es um Europa ? Wieder falsch. Es geht um uns und um Europa. Aber dein denken in Kleinstaaterei hat Geopolitisch keine Zukunft. Nur das kapiert in eurer Zunft ja keiner. Ihr vertretet ja eher die Meinung das es Deutschland ohne die EU besser gehen würde. Dann stehe doch wenigstens dazu, das du einen "Putin Scholz Packt" ala "Hitler- Stalin"
bevorzugen würdest.

Es gab da mal so einen schönen Spruch bzw. ein "Gute Nacht Gebet" welches ich hier mal zitieren möchte.
"Lieber Gott, hilf mir mein großes Maul zu halten. Wenigstens so lange, bis ich weiß was ich rede."  

90 Postings, 68 Tage pepe1602Anonym123

 
  
    
1
04.07.22 10:08
auch ich bin über die gestrichene Dividende nicht erfreut. Die militärische Sonderopperation in der Ukraine kostet viel Geld. Das Gasprom und Russland beschließen die Dividende dafür zu nutzen ist auf Grund der vielen Waffenlieferungen durch den Westen an die Ukraine verständlich.
Ohne diese wäre der Konflikt lägst beendet, was viele Menschenleben gerettet hätte.
Ist aber vom Westen nicht gewollt.

Der (Rohstoff)Handel mit Russland wird sich sehr schn ell wieder erholen, es gibt  keine Alternative dafür.

 

2371 Postings, 1096 Tage Investor GlobalAnonym123 : @Wallenstein88

 
  
    
04.07.22 10:09
#93161
"nicht das Unternehmen verzichtet auf die Auszahlung der Dividende, sondern der russische Staat hat die vollständige Dividende als Sondersteuer an sich selbst auszahlen lassen. Mit 50%+1 Anteile war das entsprechend möglich.
Damit wurde sämtlicher den Investoren zustehender Gewinn den privaten Investoren genommen."

Und was lernen wir daraus ?
"Eigentum verpflichtet." :):):)  

2537 Postings, 3982 Tage xraiinvestor global

 
  
    
04.07.22 10:11
ich befürchte wenn Du mit diesen Fehleinschätzungen an die Sache ran gehst, wirst Du an der Börse keinen Erfolg haben.  

1655 Postings, 1231 Tage Fredo75Anonym123

 
  
    
04.07.22 10:15
wenn du nun unter dei Basher gegangen bist ,könntest du ja deine Komentare bezahlen lassen ,kommst dann wieder zur "Dividende"  

492 Postings, 134 Tage Anonym123Fredo75

 
  
    
04.07.22 10:20
ich bin kein Basher oder Pusher.
Das ist Blödsinn. Ich bewerte Situation.
Und das was 99% in Thread nicht können, ich bewerte die Situation immer neu, je nachdem was in Politik und Wirtschaft passiert.
Das starre Festhalten an einer Ausgangssituation von vor einem Jahr bringt gar nichts.

Solltest du mal drüber nachdenken!  

2371 Postings, 1096 Tage Investor Globalpepe1602 :

 
  
    
04.07.22 10:24
#93210
"auch ich bin über die gestrichene Dividende nicht erfreut. Die militärische Sonderopperation in der Ukraine kostet viel Geld."

Du bist schon ein geiler Typ. :)

Also, wenn ich einer Oma die Handtasche gewaltsam entreiße.
Dann handelt es sich also um ein Kredit Geschäft.

Man, sind hier denn einige mit dem Klammerbeutel gepudert worden ? :):):)  

90 Postings, 68 Tage pepe1602#214

 
  
    
04.07.22 10:26
Das starre Festhalten an einer Ausgangssituation von vor einem Jahr bringt gar nichts.

Das ist richtig, genauso wie das starre Festhalten an der jetzigen Situation.
Ich gehe davon aus das wir uns in einem extrem schnellen Wandel befinden. Kann aber auch sein das du recht hast und ein Jahre langer Stillstnad (Niedergang) eintritt    

2371 Postings, 1096 Tage Investor Globalxrai : investor global

 
  
    
04.07.22 10:30
#993212
"ich befürchte wenn Du mit diesen Fehleinschätzungen an die Sache ran gehst, wirst Du an der Börse keinen Erfolg haben."

Na ja, immerhin war ich schlau genug nicht in Gazprom zu investieren.

Kannst DU das auch von dir behaupten ??? :):):)  

4511 Postings, 5930 Tage kukki#93215

 
  
    
04.07.22 10:32
Die erkenntnis setzt sich mittlerweile durch, dass russland sein gas/öl nicht mehr nach europa verkaufen kann. Deswegen auch die zunahme der propaganda im thread mit verschwörungstheorien und untergangsfantasien.

Die welt dreht sich weiter:
"Ersatz für russische Energie: Das erdgasreiche Kanada springt Europa bei
Kanada hat Erdgasressourcen, aber es fehlt an Terminals für den Export. Doch nun könnte an der Atlantikküste die Infrastruktur dafür entstehen."
ttps://www.handelsblatt.com/politik/international/...ropa-bei-/28472300.html  

1655 Postings, 1231 Tage Fredo75Anonym123

 
  
    
04.07.22 10:46
"Ich bewerte die Situation  immer neu ",dann mal los...
auch die neueste  Situation im Donbass ?

und  auch die kommende Versorgungssituation ?
"Sollten wir kein russisches Gas mehr bekommen und einen durchschnittlich warmen Winter erleben, dann reichen die im Moment eingespeicherten Mengen - einschließlich unserer Verpflichtungen, Gas in andere europäische Länder weiterzuleiten - für vielleicht ein bis zwei Monate", sagte Agenturchef Müller den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Allerdings basierten solche Zahlen auf vielen Unsicherheiten, fügte er hinzu.
und was wird dann in 2 Monaten  geschehen ? bin sehr gespannt  

4511 Postings, 5930 Tage kukkiUnd durch geschicktes

 
  
    
04.07.22 10:54
weglassen und aus dem zusammenhang gerissenen sätzen heizt man die untergangsfantasien weiter an oder fredo? Ich beende mal deine fieberfantasien..

..."Gleichzeitig sehe er kein Szenario, "in dem gar kein Gas mehr nach Deutschland kommt". Die Bundesrepublik könne unter anderem aus Norwegen und aus den Niederlanden versorgt werden."
https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-07/...ur-gas-lieferungen-russland  

4511 Postings, 5930 Tage kukkiNeue freunde

 
  
    
04.07.22 11:00
für russland  im osten!

"Dass die asiatischen Käufer den Ausfall Europas aber vollständig kompensieren werden, sobald das EU-Ölembargo, möglicherweise mit begleitendem Preisdeckel, in Kraft tritt, glaubt in russischen Fachkreisen kaum jemand. Vielmehr wird erwartet, dass der Haushalt wegen des Embargos von kommendem Jahr an weitere Einbußen erleiden und defizitär bleiben wird. Selbst der Vorsitzende des russischen nationalen Komitees des Weltölrates, in dem alle großen russischen Ölkonzerne, darunter das staatlich kontrollierte Rosneft, vertreten sind, Valerij Jasew, sagte in erstaunlicher Offenheit der Nachrichtenagentur Interfax: ?Wir leben immer noch in einer Illusion. Alle glauben, dass Indien und China, egal wie viel Öl und Gas wir fördern, alles kaufen werden. Das ist bei Weitem nicht so.?

Unter Verweis auf seine Erfahrungen aus jahrelangen Verhandlungen über die von Sibirien nach China führende Gaspipeline Sila Sibiri, deren Baukosten Russland zu großen Teilen selbst übernommen haben soll, sagte Jasew über die chinesischen Partner: ?Sobald sie die einzigen, die größten Verbraucher unserer Energieressourcen sind, werden sie uns auf die Knie zwingen. Sie werden sagen: Schauen Sie sich den Markt an. Wir haben da leider eine schlechte Verhandlungsposition.?"
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-mehr-aufgeht-18147206.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3727 | 3728 | 3729 | 3729  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben