UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.011 -3,8%  MDAX 32.240 -4,2%  Dow 34.365 0,3%  Nasdaq 14.510 0,5%  Gold 1.843 0,5%  TecDAX 3.344 -4,6%  EStoxx50 4.054 -4,1%  Nikkei 27.588 0,2%  Dollar 1,1328 -0,1%  Öl 87,2 -0,9% 

CTT Correios de Portugal - Staatspost Marktführer

Seite 9 von 48
neuester Beitrag: 24.01.22 10:30
eröffnet am: 25.03.20 10:08 von: vinternet Anzahl Beiträge: 1187
neuester Beitrag: 24.01.22 10:30 von: urlauber26 Leser gesamt: 213588
davon Heute: 50
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 48  Weiter  

235 Postings, 557 Tage PinnebergInvestDanke dir Scansoft

 
  
    
18.10.20 12:00
Wahrscheinlich in einem seiner Quarterly Reports? 1,25 EUR pro Aktie könnten für einige ein ziemlicher Game Changer im Investmentcase CTT sein.

In kürze soll von SW ja ein ausführlicherer Research Report zu CTT erscheinen. Aus Compliance Sicht wahrscheinlich erst nach den Zahlen, da er im Verwaltungsrat sitzt.

Mit meinem Halbwissen übers Bankgeschäft habe ich mehrfach gehört, dass eher die Leute 40 bis 60 die lukrativsten Kunden sind,  aufgrund sehr hoher Geldeingänge und prozentual weniger Entnahmen. Wirkt auch plausibel, da man für diese Kunden die höchsten Affiliate Einnahmen kassiert.

Langfristig werden die Millenials dann natürlich zu lukrative Kunden, sofern man es schafft sie zu binden. Daher würde ich den Claim von lukrativen Millenial Kunden erstmal challengen.

Ändert aber meines Erachtens nichts am Asset Play CTT mit dem enormen eCommerce Rückenwind fürs Paketgschäft.  

441 Postings, 5900 Tage dielenritzeDavon sollte CTT auch etwas abbekommen ...

 
  
    
18.10.20 12:30

235 Postings, 557 Tage PinnebergInvestCTT - underappreciated assets

 
  
    
1
18.10.20 12:38
habs gefunden:
"[...] the value of this portfolio today is over ?200
million, and we believe there will be incremental value-add as we work with a real estate manager to unlock the considerable value in this portfolio"
Quelle: GreenWood Investors LLC www.gwinvestors.com

Klingt sehr vielversprechend, für ein fast netto-schuldenfreies Unternehmen mit aktueller MarketCap von 370 Mio ?.  
 

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftAb nächsten Jahr dürfte das

 
  
    
3
18.10.20 13:07
Kerngeschäft jedenfalls wieder wachsen, weil das E-Commerce Geschäft die Rückgänge im Postgeschäft überkompensieren wird. Dies wird dann in den Folgejahren auch der Fall sein. Das Bankgeschäft wird auch weiter wachsen,weil CTT kontinuierlich Kunden gewinnt. Mittelfristig kann ich mir daher auch wieder Kurse von 10 EUR vorstellen, dies dürfte eintreten wenn man jetzt nach der Krise die Dividende wieder erhöht und Aktien zurückkauft auf diesem niedrigen Niveau. Das CRV ist hier jedenfalls recht gut.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3 Postings, 479 Tage Investor2022Ecommerce

 
  
    
6
18.10.20 14:05
CTT ist nicht der einzige Anbieter im portugiesischen Markt. Auch die DPD-Gruppe, DHL und Correos (seit letztem jahr) sind präsent. Der Marktanteil ist jedoch gering und daran wird sich wahrscheinlich wenig ändern, wenn man sieht das Correos in Spanien, trotz erheblicher Konkurrenz, immer noch 50% Marktanteil im Paketgeschäft hat.

Amazon ist ein Thema in Spanien. Ähnlich wie DHL in Deutschland klagt auch Correos über die Preissetzungsmacht von Amazon und dem parallelen Aufbau einer Lieferflotte. Allerdings tut Amazon das nur dort, wo es Sinn macht. In Regionen/Städten mit vielen Einwohnern, wie Madrid oder Barcelona und entsprechendem Paketvolumen.(https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Städte_in_Spanien)  

In Portugal sind die Städte wesentlich kleiner und der E-commerce weniger entwickelt. Amazon ist in dem Land nicht direkt präsent. Weder Webseite, noch Warenlager existieren. Die Portugiesen müssen über amazon.es oder amazon.com bestellen.  Einen Markteinblick bietet ecommercedb. Fast alle Onlineshops mit Portugalflagge liegen im zweistellige Millionenbereich. In Spanien hingegen gibt es viele Anbieter, die einen dreistelligen Millionenumsatz erwirtschaften.

https://ecommercedb.com/en/ranking/pt/all?currency=EUR
https://ecommercedb.com/en/ranking/es/all?currency=EUR

Bzgl. der Aktivitäten im spanischen Markt dürfte CTT auch die Geschäftskunden im Blick haben . Laut IHK Spanien bewirtschaften zwei Drittel ihrer Mitglieder den portugiesischen Markt mit. Entsprechende Markenbekanntheit dürfte helfen den kompletten Lieferprozessen abzuwickeln statt nur eine Teilleistung zu erbringen. Ähnliches versucht evtl. Correos mit ihrem Aufbau in Portugal zu erreichen.
 

2527 Postings, 1708 Tage HamBurchE-Commerce und die Portugiesen...

 
  
    
19.10.20 13:55
"Portugiesische Konsumenten sind am meisten über die Zahlungssicherheit besorgt: 29 Prozent von ihnen gaben dies als Grund an, nicht online einzukaufen. An zweiter Stelle stehen die Türken, wobei sich ein Viertel der Verbraucher misstrauisch gegenüber der Online-Zahlung fühlt. Ihnen folgen die Ungarn: 20 Prozent der Verbraucher in Ungarn sorgen sich um die Sicherheit bei der Bezahlung eines Online-Einkaufs."

...wundert mich, daß dieses alte Seefahrervolk so mißtrauisch diesem Medium gegenübersteht...möglicherweise liegt es auch am Altersdurchschnitt der in Portugal bei 46J. liegt...also ähnlich wie hier in Deutschland...

 

1062 Postings, 1722 Tage xy0889CTT ... wieder Richtung 2,80 sowas?

 
  
    
19.10.20 21:51
also ich hätte jetzt meine beieinander und es könnte aufwärts gehen .. ;-) wegen mir auch sofort :-)  
Angehängte Grafik:
chart_year_ctt-correiosdeportugal.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_ctt-correiosdeportugal.png

1767 Postings, 7544 Tage aramedbei 2,1 sagt mein bauchgefühl kaufen

 
  
    
21.10.20 14:41
werde wohl bei 2,11 zuschlagen.  

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftTja hier wird jetzt

 
  
    
21.10.20 15:33
wieder der Corona Blues gespielt, obwohl CTT jedenfalls mittelfristig davon profitieren wird.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

104740 Postings, 7987 Tage KatjuschaVielleicht haben wir uns ja etwas

 
  
    
1
21.10.20 16:03
Von den Käufen von Greenwood und den Norwegern blenden lassen. Das sind zwei aktivistische Investoren, die in der Vergangenheit häufig richtig lagen. Aber müssen sie dass auch bei CTT?

Aktuell scheint CTT darüber hinaus jedenfalls keine Lobby zu haben. Das dürfte nicht nur Corona zu tun haben. Sogar eine BPost lief zuletzt deutlich besser. Fragt man sich warum. Wegen niedrigeren Kennzahlen vielleicht, aber die sind ja nicht alles.

CTT muss jedenfalls ganz schnell mit guten News überzeugen, die dem Markt die offensichtlichen Ängste nehmen. Leider ist es bis zu den Q3 Zahlen noch etwas hin. Aber ob die was ändern, wenn überall wieder Lockdowns zumindest milderer Art ausgerufen werden?

Charttechnisch ist der Aufwärtstrend nun heute gebrochen worden. Das hat noch keinen Abwärtstrend zur Folge, aber Kurse unter 2,3? wären für das Chartbild schon sehr unschön.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftWas heisst täuschen?

 
  
    
21.10.20 16:32
Greenwood hat sich engagiert um hier langfristig das Unternehmen weiterzuentwicklen. Ohne typische Aktivistenaktionen wie Verkauf von Unternehmensteilen. Hier sind positive Tendenzen bereits jetzt erkennbar. Die beiden früheren Verlustträger Paket und Bank wachsen schnell und werden nachhaltig profitabel. Langfristig dürfte jeder einzelne dieser Bereiche mehr verdienen, als aktuell beim Postgeschäft generiert wird. Hinzu kommt die für ein Postunternehmen sehr solide Bilanz und noch erhebliche stille Reserven mit den Immos. Fällt der Kurs auf EUR 1,5 gibts das gesamte Unternehmen umsonst. Das dürfte ausreichend absichern.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftErfahrungsgemäß

 
  
    
21.10.20 16:40
schlagen wir wohl wieder bei der 2 EUR auf. Wenn man mal Bilanzpositionen wie Immos und Nettocash (ohne Leasingverbindlichkeiten) großzügig ansetzt, gibts die Firma schon bei 2 EUR für lau.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

104740 Postings, 7987 Tage KatjuschaScheint der Markt aber nicht

 
  
    
21.10.20 16:52
zu wissen.

Und substanzielle Absicherung und langfristige Erzragsfantasie ist das Eine.
Das Andere sind kurz/mittelfristige Perspektiven im Verhältnis zum Börsenwert. Oder anders gefragt, was hat CTT was nicht andere Postdienstleister wie BPost oder die Deutsche Post nicht auch hätten, auch ins Verhältnis zu den Aktienkennzahlen gesetzt?

ps: was will man eigentlich nicht den nicht betriebsnotwendigen Immobilien? Alles so Fragen, die Bewertungsunterschiede erklären oder zumindest wieso ein Kurd nicht so performen wie man das erwarten könnte.

Fakt ist, wenn ich an anderer Stelle Anlegern von CTT erzähle, haben sie danach trotzdem immer null Interesse. Mal liegt es an den im Peergroup-Vergleich höheren Kennzahlen, mal am Land Portugal, das sie schwer einschätzen können, mal am Banksegment, das sie ebenso einschätzen können, oder an der grundsätzlich negativen Meinung zum noch länger schwächelnden Briefsegment. Da kann man ihnen noch so viel übers Paketgeschäft erzählen oder das man noch irgendwo Immos rumliegen hat. Mit Blick auf 2021 fehlt ihnen schlicht die Fantasie auf deutlich steigende Gewinne und Aktienkurs. Ich will das gar nicht werten, sondern frage mich woran der skeptische Blick auf CTT liegt und warum sich das in den nächsten 6-12 Monaten ändern sollte. Es hat ja nicht jeder 4-5 Jahre Zeit um auf Gewinne mit CTT oder auch Cegedim zu warten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1767 Postings, 7544 Tage aramedso langsam frage ich mich, warum du sie

 
  
    
21.10.20 16:55
so hoch in deinem depot hast?  

104740 Postings, 7987 Tage KatjuschaWieso willst du sie denn kaufen?

 
  
    
21.10.20 17:06
Du schwirrst ja hier schon länger im Thread rum. Irgendwas scheint dir an CTT zu gefallen.

Im übrigen ... wenn ich die Marktmeinung beschreibe bzw. mir überlege wieso der Markt derzeit eine Aktie nicht mag, ist das nicht meine Meinung, sondern oft sogar ein Grund wieso ich investiert bin. Denn wenn der Markt skeptisch ist und sogar manche Substanzwerte komplett auspreist, kann das ja der Trigger für die Zukunft sein.

Aber wie gesagt ... die Frage, die ich mir aktuell tatsächlich selbst stelle, ist, wieso sich die Marktmeinung in den nächsten 6-12 Monaten ändern soll. Scansoft hat leider bei solchen Aktien einen viel langfristigen Ansatz. Das ist eigentlich löblich und positiv, aber klar muss ich als wikifolioTrader da auch mal etwas kurz/mittelfristiger denken und meine Meinung ständig prüfen und anpassen. Wobei ich bei CTT nach wie vor davon ausgehe, dass der Kurs in einem Jahr bei 3,4-3,6 ? stehen dürfte. Aber dann muss sich nicht nur bei CTT höherer Ertrag ergeben, sondern auch in den Köpfen der Anleger was ändern. Und dafür muss sich CTT auch als börsennotiertes Unternehmen vielleicht anders darstellen. Wobei es aktuell Greenwood ja noch gelegen kommt solange man auf der Käuferseite steht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15278 Postings, 5998 Tage Scansoft@katjuscha

 
  
    
21.10.20 17:31
glaube schon, dass sich mit Blick auf 2021 hier etwas tun wird. Greenwood hat ja einen ähnlichen Druck wie Wikifolio Trader. Die Performance des Fonds ist ja seit 3 Jahren sehr mäßig, u.a. weil man so stark in CTT engagiert ist.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

1767 Postings, 7544 Tage aramedich habe im ersten HJ

 
  
    
21.10.20 18:00
40 % mit CTT realisiert und sowas bleibt eben positiv haften. des weiteren vertraue ich oft und gern euren Analysen. deshalb könnte ich mir einen Wiedereinstieg gut vorstellen.  

785 Postings, 545 Tage moneymakerzzzTrigger CTT

 
  
    
1
21.10.20 18:54
Also ich sehe das nicht ganz so negativ wie Katjuscha. In 2021 wird sich allein durch den Basiseffekt mit Corona im Briefbereich hier der Schwund verlangsamen oder sogar ein (kleines) Plus sich ergeben. Dazu könnte ich mir vorstellen, dass man symbolische 0,05 Euro Dividende zahlt - was die Wahrnehmung nochmal positiv beeinflussen wird. Und schließlich stimmt mich die letzte News zu gestiegenem Paketvolumen mit Weihnachten vor der Tür vom Momentum positiv. Letztres gilt natürlich für alle Postaktien. Aber bei CTT ist die mittelfristige Wachstumsperspektive aus Post+Bank+weniger schlimm Brief  schon wirklich gut. Außerdem nach unten wirklich gut abgesichert - man verbrennt ja kein Geld aktuell + Immos. Oder sehe ich das zu positiv?

Und Greenwood wird an den Immos evtl. auch was machen - wer wei??

Bin aktuelle auf jeden Fall noch auf der Käuferseite, um 2,20 rum würd ich zulegen. Der Markt spielt die Corona-Angst. Ende 2021 sehe ich hier 3,50+. Dafür warte ich dann auch 1,5 Jahre.  

394 Postings, 1020 Tage Teddy97@Katjuscha

 
  
    
5
21.10.20 19:44
Bevor ich investiere, stelle ich mir immer die Fragen, wodurch es zu einem Kursanstieg kommen könnte. Insofern kann ich dir zu meinen Gedanken ein paar Einblicke geben:

1) Veräußerung von nicht betriebsnotwendigen Immobilien (wie schon öfters hier angesprochen): Ich glabue, dass es im Conference Call zu Q4/19 war, wo dieses Info gefallen ist. Man ist dabei, dass man die Logistikstrukur zentralisiert und dann werden eben Immobilien frei, die an andere Investoren veräußert werden können. Und soweit ich das verstanden habe, ist das auch geplant. Ich denke Greenwood wird die Sache auch antreiben.

2) Hier wurde ja schon oft angemerkt, dass der e-Commerce in Portugal (noch) unterentwickelt ist. Auch in Spanien ist es noch nicht so ausgeprägt wie bei uns. Hier kann man die nächsten Jahre noch stark wachsen und die letzten Monate haben dies auch gezeigt. Hierzu sei erwähnt, dass das Paketbusiness in Spanien seit jeher verlustbringend war, letztes Jahr verlor man dann auch noch seinen größten Kunden in Spanien, nämlich Amazon. Letztes Jahr machte man in Spanien 9 Mio Verlust. Man konnte aber einen erfahrenen Manager samt Team gewinnen, der sich um dieses Business  kümmern soll und es zu einem profitablen Geschäft ausbaut. Ende 2021 will man hier mindestens Break even sein.
In Portugal ist man auch beispielsweise der Betreiber von dott.pt. Das ist ein Marketplace und soll kleinen Unternehmen in Portugal ermöglichen, online Geschäfte zu betreiben. Natürlich ist das Umsatzvolumen dort noch sehr klein, aber es zeigt zumindest, dass man sich auch in dieser Hinsicht engagiert. Ende Juni waren hier zum Beispiel über 1000 Verkäufer registriert und hilft diesen im Online Business, gleichzeitig betrug die Anzahl der registrierten Benutzer 150k.

3) Am 31.12 läuft der aktuelle Vertrag ("universal mail service"), der seit 2018 Bestand hat aus. Greenwood geht davon aus, dass dieser unterm Strich Verluste von 20 Mio. jährlich verursacht hat und man möchte nun mit der Regierung einen besseren Vertrag aushandeln. Beispielsweise hat Greenwood im März mit dem portugiesischen Wirtschaftsminister über dieses Thema gesprochen. Die Beziehungen zwischen CTT und der Regierung waren in den letzten Jahren nicht sonderlich gut. Das u.a. auch daran, dass man viele Postämter geschlossen hat. In letzter Zeit hat man aber meines Wissens nach etliche dieser Postämter wiedergeöffnet, um einen besseren Kundenservice zu bieten. Man kann diese Postämter aber auch für das Bankgeschäft nutzen. Deshalb gibt es hier Synergien. CTT hat auch zugegeben, dass man etliche vordefinierte Service Quality Indicators nicht erfüllt hat, man aber auch u.a. mit solchen Eröffnungen und pünktlicheren Zustellung daran arbeitet.
Bzgl Konzession ab 1.1.21 ist noch keine Entscheidung gefallen, es wird aber erwartet, dass die Regierung in den nächsten Tagen Stellung nimmt (siehe https://www.jornaleconomico.sapo.pt/en/news/...ws-in-October-651503). Eine Verbesserung  beim Vertrag ab 2021 wäre bestimmt auch für den Aktienkurs förderlich.

Punkt 1) und 2) sind für mich eher Trigger mittelfristiger Natur, Punkt 3) könnte aber schon eher in den nächsten Wochen einen signifikanten Kursanstieg auslösen. Bei letzterem kommt es aber natürlich dann darauf an, zu welchen Konditionen der Vertrag abgeschlossen werden kann. Hier könnte es natürlich auch zu negativen Überraschungen kommen.

On top kommt zu dem ganzen Business noch das Bankgeschäft, das sogar wächst und profitabel ist.
Insgesamt finde ich das eine nette Grundlage, um zukünftig auch für andere Investoren attraktiv zu werden.  

394 Postings, 1020 Tage Teddy97Anmerkung:

 
  
    
1
21.10.20 20:00
Sollte man im Spaniengeschäft bis nächstes Jahr den Break-even schaffen und der neue Vertrag positiv ausfallen, um z.B. 20 Mio zusätzliches EBIT zu erwirtschaften, dann wäre in naher Zukunft auch ein EBIT im Bereich 90-100 Mio. möglich. Ein EBIT Multiple von 10 fände ich realistisch und könnte mir in diesem Fall eine Market Cap von 1 Mrd. vorstellen, vergleichbar mit der Deutschen Post AG. Man muss aber bedenken, dass beispielsweise bpost aktuell mit einem EBIT Multiple von 5-6 bedacht wird. Ich glaube aber auch, dass diese Branche aufgrund ihrer Stellung in Zukunft Investorengelder anzieht und deshalb auch Deutsche Post Multiplen drin sein sollten. Just my 2 cents!  

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftBpost ist aber hoch verschuldet und

 
  
    
2
21.10.20 20:17
dürfte von Amazon angegriffen werden. Deren Briefsparte wird zudem öffentlich subventioniert, was bei CTT auch nicht der Fall ist. Die Bank wird ja gerade sogar mit einem negativen EV bewertet. Für mich sind aber Bankgeschäfte in Ländern wie Portugal noch hochattraktiv, vor allem wen man schlank aufgestellt ist und keine teuren Altkunden hat. Die Bank kann daher perspektivisch zum größten Gewinnträger von DER werden. Daher dürfte man in 3-5 Jahren auf 150 Mill. Ebit zusteuern. Daher halte ich am Ende dieser Spanne auch 10 Eur, also 1,5 Mrd. Marketcap für machbar. Insbesondere wenn man in Portugal die dominierende Macht im E-Commerce wird und auch die profitabelste Bank betreibt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

394 Postings, 1020 Tage Teddy97Scansoft,

 
  
    
21.10.20 20:21
das mit bpost hätte ich natürlich erwähnen sollen. Die haben auch seit ein paar Jahren mit etlichen Problemen zu kämpfen, was auf die Profitabilität drückt. Deshalb ist auch der Vergleich mit CTT, die ja abgesehen vom Covideinbruch wachsen, nicht so gut. Ich wollte es aber der Vollständigkeit halber erwähnt haben.  

157 Postings, 956 Tage HaZweiVgl. Deutsche Post DHL

 
  
    
21.10.20 20:43
Vielen Dank für eure starken Ausführungen. Lasst mich eine Frage bzw. Anmerkungen hierzu ergänzen: In 2019 wurden 2.039m? durch den Deutsche DHL Bereich "Express" erzielt (11,9% Ebitmarge), was ca. der Hälfte des 2019er EBITs entspricht (Quelle: DPDHL GB 2019, S. 48). Eine solche ertragsstarke BU haben nicht viele "klassische" Logistiker in Deutschland bzw. Europa. Hat CTT eine vergleichbare ertragsstarke Business Unit, damit ein vergleichbarer EBIT-Multiple angemessen wäre, oder wäre nicht eher die 7,9% Ebitmarge vom Deutsche Post DHL Bereich "Post & Paket" (Ebd, S. 46) die Messlatte, und somit das CTT zuzustehende Multiple niedriger anzusetzen? Danke für eure Gedanken hierzu.  

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftAktuell verdient CTT eigentlich

 
  
    
21.10.20 21:00
nur Geld mit dem Brief und den Finanzdienstleistungen. Der Rest hat Verluste gemacht. Aber genau dies ändert sich ja gerade. Ab 2021 dürften wir jetzt mehrere Jahre mit Umsatz und Gewinnwachtum sehen.Dann dürfte sich auch die Markteinstellung zur Aktie ändern. Letztlich reflektiert der Kurs ja nur den Gewinnverfall in den letzten Jahren.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15278 Postings, 5998 Tage ScansoftUnd beim Mailgeschaft

 
  
    
1
21.10.20 22:27
Werden am Ende nur 190 Mill Umsatz langfristig verschwinden, also das normale Briefgeschäft. Die Higher Value Mail bleibt. Zudem wird sich das Auslaufen über Jahrzehnte strecken, also sehr gut zu managen sein. Aber der Markt bewertet CTT gerade so als ob dort insgesamt in 10 Jahren die Lichter ausgehen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 48  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben