UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gazprom 903276

Seite 1 von 2261
neuester Beitrag: 22.01.21 19:53
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 56523
neuester Beitrag: 22.01.21 19:53 von: SousSherpa Leser gesamt: 11680606
davon Heute: 10899
bewertet mit 116 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2259 | 2260 | 2261 | 2261  Weiter  

981 Postings, 5318 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
116
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2259 | 2260 | 2261 | 2261  Weiter  
56497 Postings ausgeblendet.

9017 Postings, 1582 Tage raider7Und nur das zählt

 
  
    
1
22.01.21 11:30
Den Navalny mit Anhang einsperren auf Lebenszeit

Und die ganze Rechtfertigungen einstellen.!?

Russisches Recht Felsenfest hinstellen und nicht wie bisher Zweitklassig.!?

Allein das Saubere Erdgas würde sehr viele neue Freunde anlocken..

Denn ohne Saubere Energie wird es nicht weiter gehn dann bist du abgehängt!?

Zb Umweltkillerschiffe dürfen in keinen Hafen mehr einlaufen,, usw usw

So in der Richtung wird es sehr bald aussehen..

Das wiederum heisst dass Gazprom der Spitzenreiter der Welt schon sein müsste aber kleine Steinschen wie der Miller müssten noch entfernt werden..!?

Deshalb, zu Gazprom gibt es keine Alternative denn ein paar Korekturen und schon läuft es..  

57601 Postings, 4111 Tage meingottDann weist du das manches geändert werden muss.

 
  
    
1
22.01.21 11:38
jo...vor allem die Bildung, wie man an dir schön sehen kann.  

7677 Postings, 1421 Tage USBDriverErdgaspreis an Gasbörse steigt wegen Eiszeit

 
  
    
22.01.21 11:45

Ich hoffe euer Strompreis ist für 2 Jahre privat fixiert.


ICE ENDEX

Dutch TTF Gas Futures
CONTRACTLASTTIME(GMT)% CHANGEVOLUME
FEB2120.9451/22/2021
10:31 AM
4.39618035

MAR2120.2101/22/2021
10:31 AM
4.62310430

APR2117.8201/22/2021
10:18 AM
3.3043490

MAY2117.1601/22/2021
10:18 AM
2.5212015
 

807 Postings, 223 Tage SousSherpaSanktionsmafia

 
  
    
22.01.21 11:52
Das Gespräch mit der Sanktionsmafia kann sich Maas sparen. Das wird nichts bringen, denn die Geschütze für die nächste Angriffswelle werden bereits in Stellung gebracht:

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, kündigte die Arbeit an, "Russland für seine rücksichtslosen und feindlichen Aktionen zur Rechenschaft zu ziehen"
https://...--tass-ru.translate.goog/mezhdunarodnaya-panorama/10520507

Fishman vom Atlantikrat: "Effektiver könnten Sanktionen gegen russische Staatsunternehmen und die mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin verbundenen Wirtschaftsimperien der Oligarchen sein ... Symbolisch (Maßnahmen) werden nicht ausreichen. <?> Die Russen müssen wissen, dass wir uns wehren."  

9017 Postings, 1582 Tage raider7Auf was für ein recht berufen

 
  
    
1
22.01.21 13:38
sich die Amis das recht anderen ihre Bodenschätze zu Stehlen..

Und das nehmen was sie brauchen was sie ja schon lange machen.

Wollen sogar versuchen den Russen oder Venezuelanern alles zu stehlen.!?

Aber da trauen sie sich nicht rann denn Russen + Chinesen sind auch dort..

Dieses gesammte Bündniss hält nun zusammen..!?

Und dieses Bündniss hat das was der Westen nicht mehr hat..

Zur Zeit verliere ich 950? pro Eurocent und komischerweise nehme ich das sehr locker zur kenntniss...

Könnte am Urlaub liegen oder dass ich weiß dass Gazprom sehr bald 2stellige ist..

Und einmal dort angekommen spielen die paar Cent keine Rolle...hehehe

 

140 Postings, 2445 Tage TillBMeiner Meinung nach

 
  
    
22.01.21 14:29
wollen die Amis die Kosten maximal in die Höhe treiben, verhindern werden sie NS2 nicht.
Gleichzeitig wird Deutschland mit vielen Milliarden die amerikanische Rüstungsindustrie
unterstützen müssen. Hier wird gepokert...  

7677 Postings, 1421 Tage USBDriverDie Komiker USA und EU wollen

 
  
    
1
22.01.21 14:29
Nun doch einen Abrüstungsvertag wider mit Russland.
Ich halte fest: Die USA kündigen den Abrüstungsvertrag, sabotieren Nord Stream 2 wegen der Sicherheit der EU und wollen jetzt wider einen Abrüstungsvertrag.

Komiker sind das.

Das die Gazprom immer in den Topf werfen. Komiker halt.

 

305 Postings, 703 Tage Fredo75Löschung

 
  
    
22.01.21 15:02

Moderation
Zeitpunkt: 22.01.21 16:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 4 Tage
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

5 Postings, 1173 Tage Doc PlüUm Gazprom muss man sich keine Sorgen machen

 
  
    
2
22.01.21 15:08
Die EU-Speicher leeren sich zügig.
https://agsi.gie.eu/#/graphs/eu  

807 Postings, 223 Tage SousSherpaKeine guten Vorzeichen...

 
  
    
22.01.21 15:37

1224 Postings, 891 Tage BYD666Ich finde das sind gute Vorzeichen ;-)

 
  
    
1
22.01.21 16:34
NS2 wird immer interessanter ;-)  

57601 Postings, 4111 Tage meingottZur Zeit verliere ich 950? pro Eurocent

 
  
    
1
22.01.21 16:41
raider...wie viele Stück hast denn dann? Du kannst das ja nicht mal ausrechnen wie ich dich kennen loool  

261 Postings, 1136 Tage Double-Check@SousSherpa, #508

 
  
    
2
22.01.21 16:49
Wenn die USA die Kanada Pipeline stoppen, sehe ich das nicht negativ für NS2.
Ich sehe es auch positiv, wenn mit Biden das Fracking auch aus Umweltschutzgründen, nicht nur wg. insolventer Driller, eingeschränkt wird. Es ist bei anhaltender Entwicklung durchaus denkbar, dass die USA nicht als Lieferant, sondern als Kunde auf dem Öl- und Gasmarkt auftreten.
Dann werden sie sehr froh sein, wenn die EU nicht auch noch die Nachfrage nach oben treibt, sondern sich über die NS2 versorgt.  
Der jüngste Beschluss des EU Parlamentes in Hinblick auf die NS2 hat für mich mehr symbolischen Charakter, jedenfalls solange das EU Parlament nicht auch beschließt, wer denn die 25 Mrd. Vertragsstrafe zahlen soll. Wenn, dann sollte allein Polen dies aus eigenen Mitteln tun müssen, denn sie sind es ja die von einem Stopp der NS2 profitieren  

1224 Postings, 891 Tage BYD666Ohne Russland und China

 
  
    
1
22.01.21 16:53
wird Europa zum Armenhaus!

China hat eine beispiellose Entwicklung vom einstigen Armenhaus zur globalen Supermacht gemacht.

Die Amis haben FERTIG!

Und mit Biden ist der wirtschaftlicher Untergang vorprogrammiert!

Da China sich selbst viel zutraut, die USA als absteigende Macht betrachtet, Russland für nicht ebenbürtig hält und die EU in vielen Fragen als wenig einig erlebt, nimmt Chinas pralles Selbstbewusstsein immer öfter sehr handfeste Ausmaße an. „Früher klagten Chinesen oft“, so ein europäischer Diplomat, „man solle sie doch nicht mit westlicher Anmaßung belehren. Und oft hatten sie recht. Doch heute scheint ihr Leitsatz zu sein: Don’t teach us, we teach you“.  

1224 Postings, 891 Tage BYD666Wünsche alle investierten ein Schönes WE

 
  
    
22.01.21 18:16
Lehre uns nicht, wir lehren Dich!

Meine Unterstützung habt Ihr, und die ist derzeit gut gefüllt in meiner Kriegskasse und Nachhaltig!

Es ist eine absolute Schande, dass die Politik sich anmaßt die Identität Europas zu verwüsten und eine Gemeinsamkeit verhindert.

Gruß BYD666  

1914 Postings, 1073 Tage LazomanGazprom

 
  
    
3
22.01.21 18:23
Gazoprovod Sojus Wostok Unternehmen in der Mongolei registriert
FREISETZUNG
22. Januar 2021, 15:25
IR-Releases
In der Mongolei wurde ein Spezialfahrzeug namens Gazoprovod Soyuz Vostok zugelassen. Das Unternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, Planungs- und Vermessungsarbeiten durchzuführen und eine Machbarkeitsstudie zum Bauprojekt für eine Gasleitung zur Lieferung von russischem Gas in die Mongolei nach China durchzuführen.

?Mit der Sojus-Wostok-Gaspipeline wird sich die russische Gaspipeline Power of Siberia 2 durch die Mongolei erstrecken, und ihre Exportkapazität könnte mehr als 1,3-mal höher sein als die von  Power of Siberia . Auf diese Weise können wir große Mengen Gas aus Westsibirien nicht nur nach Westen, sondern auch nach Osten exportieren ?, sagte  Alexey Miller .

https://www.gazprom.com/press/news/2021/january/article522607/  

1914 Postings, 1073 Tage LazomanLaschet

 
  
    
2
22.01.21 18:41
22.01.2021 / 18:26 Uhr

FRANKFURT (Dow Jones)--Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet ist trotz der wachsenden Kritik an der Gaspipeline Nord Stream 2 für die Fertigstellung der Leitung. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident sagte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, es werde in absehbarer Zeit erforderlich sein, Gas aus Russland zu beziehen. In den Verträgen für die Pipeline sei den Interessen der Ukraine Rechnung getragen worden.

Am Donnerstag hatte das Europäische Parlament mit großer Mehrheit gefordert, den Bau abzubrechen. Laschet sagte in dem FAZ-Gespräch, der Mordanschlag auf den Kremlkritiker Nawalnyj sei "auf das Schärfste zu verurteilen". Er, Laschet, erwarte Nawalnyjs sofortige Freilassung. "Die Frage aber, ob Gas auf dem Landweg oder Seeweg zu uns kommt, ist unabhängig davon". Laschet sagte, Russland sei "in vielen Belangen ein Gegner". Es blieben aber "wichtige Themen, bei denen wir Russland brauchen".

Laschet war am Freitag offiziell zum neuen CDU-Parteichef gewählt worden.  

527 Postings, 877 Tage DocMaxiFritzPrima, wenn man kreditwürdig ist

 
  
    
22.01.21 19:07
Gazprom muss Geld leihen, um Schulden abzuzahlen und Nord Stream 2 aufzubauen
21. Januar 2021, 16:30 Uhr
AUFMERKSAM
Gazprom
Hauptsitz von Gazprom in St. Petersburg. Foto Flickr

Der Gazprom-Konzern nutzte zum fünften Mal im Jahr die Emission von Anleihen, um Devisen zu erhalten. Im Rahmen des jüngsten Eurobonds hat das Unternehmen 2 Mrd. USD geliehen.


Die schwierige Situation von Gazprom
Insgesamt 250 Personen haben Gazprom-Anleihen mit einer Gesamtnachfrage von bis zu vier Milliarden Dollar beantragt. Das Darlehen wird mit einer Laufzeit von acht Jahren mit 2,95 Prozent verzinst. Der feste Zinssatz ist höher als von Analysten prognostiziert. Die Prognosen der Sberbank schätzten den Zinssatz auf 2,8 bis 2,9 Prozent. 75 Prozent der Wertpapiere des Unternehmens in St. Petersburg gingen an ausländische Aktionäre, darunter die USA, Frankreich, die Schweiz und Großbritannien.

Mehr als die Hälfte des jetzt geliehenen Betrags wird zur Tilgung früherer Verbindlichkeiten verwendet. Ende Januar wird eine Eurobond in Höhe von 600 Mio. EUR fällig, und Ende Februar muss Gazprom eine Schuld im Wert von 750 Mio. EUR kaufen.

Der verbleibende Teil des Darlehens soll zur Auffüllung der Kapitalreserven des Unternehmens und zur Finanzierung von Kapitalinvestitionen verwendet werden, für die Gazprom in diesem Jahr 902 Milliarden Rubel (10,1 Milliarden Euro) bereitstellen wird. Im Jahr 2021 plant Gazprom, auf ausländischen Märkten Kredite in Höhe von 6 Mrd. EUR aufzunehmen. Aufgrund der schwierigen Situation des Unternehmens im Jahr 2020 nutzte das Unternehmen praktisch alle zuvor angesammelten Währungsreserven. Sie fielen von 676 Milliarden Rubel (7,55 Milliarden Euro) zu Beginn des Jahres 2020 auf 67 Milliarden Rubel (750 Millionen Euro) zum Ende des dritten Quartals des vergangenen Jahres.

Finanz / Mariusz Marszałkowski  

44 Postings, 32 Tage Korgan84Habe schwachsinn erzaehlt

 
  
    
22.01.21 19:10
Nicht 94 sondern 47!!!

Wird ja nur die hälfte ausgezahlt  

44 Postings, 32 Tage Korgan84Oder doch

 
  
    
22.01.21 19:11
Weil wir ADR haben und es zwei Aktien sind...  

527 Postings, 877 Tage DocMaxiFritzProbleme, die bewältigbar sind, wenn man nur will

 
  
    
22.01.21 19:20
Marszałkowski: 2021 ist ein Jahr, das von den Problemen von Nord Stream 2 und der Heuchelei Deutschlands geprägt ist
21. Januar 2021, 07:31
ENERGIETECHNIK
Kreml
Russland wird wegen Angriffen auf westliche demokratische Institutionen angeklagt (Foto: Public Domain Pictures)

Die Schaffung von Nord Stream 2 wird immer weniger sicher. Es gibt jedoch keinen Hinweis darauf, dass er Berlins Unterstützung verlieren wird - schreibt Mariusz Marszałkowski, Herausgeber von BiznesAlert.pl. - Diese Maßnahmen passen nicht in die Solidaritätserklärung, sondern zeigen die Heuchelei der deutschen Politik gegenüber Mittel- und Osteuropa - bewertet er.


Der Kreml und der schreckliche Jahresbeginn
Während des gesamten Jahres 2020 wurden seitens Russlands intensive Anstrengungen unternommen (da es nicht nur um Maßnahmen von Gazprom selbst geht - die gesamte Maschinerie des russischen Staates stand dahinter), um sicherzustellen, dass das Projekt so schnell wie möglich abgeschlossen wurde. Für die russischen Verhältnisse wurde eine riesige Flotte von Marineeinheiten mobilisiert, deren Aufgabe es ist, beide Leitungen der Gaspipeline unabhängig voneinander auf dem Grund der Ostsee zu verlegen. Eine "Maske" wurde durchgeführt, um die wirklichen Eigner dieser Schiffe vor dem Schlag der US-Sanktionen zu verstecken, und verschiedene Arten von Buschfirmen erschienen. Es wurde eine Ausbildung der Besatzung zur Durchführung von Tiefwasserarbeiten durchgeführt. Darüber hinaus hat Russland Hunderte Millionen Dollar für die Vorbereitung der Akademik Czerski ausgegeben.

Man kann sich nicht vorstellen, dass die Russen nach allem, was sie im Jahr 2020 getan haben (es war eine ziemliche Leistung, eine Flotte von mehr als 15 verschiedenen Schiffen aus allen Ecken Russlands an die Ostsee zu bringen), die Bemühungen aufgeben werden, das Projekt für die USA abzuschließen letzte 160 km. Zumal die Baukosten täglich steigen, sowohl in Bezug auf Investitionen als auch in Bezug auf entgangenen Gewinn aus der operativen Funktionsweise dieses Projekts. Immerhin sollte es mindestens ein Jahr funktionieren. In dieser Zeit würden über 60 Milliarden Kubikmeter gepumpt. Gas, das beispielsweise nicht über die Ukraine verschifft werden müsste. Dies allein verursachte in einem Jahr Verluste von mindestens drei Milliarden Dollar.

Für den Kreml war es nicht nur ein Projekt, das den Westen von russischem Gas abhängig machen, der Ukraine die für den Transitstaat vorgesehenen Einnahmen entziehen oder die Monopolstellung von Gazprom in Mitteleuropa stärken sollte. Jetzt ist Nord Stream 2 ein Projekt, das Russland in Bezug auf das Image wiegt, wie die sprichwörtliche Kugel. Weitere Projekte zur Diversifizierung der Gasversorgung aus Russland werden in Betrieb genommen, wie das FSRU-Gasterminal in Kroatien und die TAP-Gaspipeline von Aserbaidschan nach Italien. An anderen Projekten wie dem Baltic Pipe wird gearbeitet. Darüber hinaus sollten die Gaspreise trotz der jüngsten Anstiege nicht auf das Niveau zurückkehren, das Gazprom zuvor unvorstellbare Gewinne beschert hatte, die mit verschiedenen Arten politischer Investitionen verschwendet wurden, wirtschaftlich zweifelhaft, aber wünschenswert.

Die Zukunft der Gaspreise in Europa ist ebenfalls ungewiss. Einerseits werden Projekte übergeben, die es dem Kunden ermöglichen, mit dem Lieferanten zu verhandeln (sei es LNG aus den USA, Norwegen, Katar, Nigeria oder Pipeline-Gas aus Algerien, Aserbaidschan oder in Zukunft vielleicht aus Israel oder der Türkei). Andererseits strebt Europa nach Klimaneutralität, was an sich bedeutet, die Wirtschaft langfristig auf alternative Kraftstoffe wie Wasserstoff, Biogas oder Strom aus erneuerbaren Quellen umzustellen. Daher ist es nicht sicher, ob während des Betriebs eines Projekts wie Nord Stream 2 (50 Jahre, d. H. Bis 2070) die für den Bau anfallenden Kosten erstattet werden können (insbesondere werden zu den "baltischen" Projekten von über 10 Mrd. EUR die Kosten für Onshore-Teile in hinzugefügt Russland und Deutschland).

 

329 Postings, 229 Tage Zerospiel 1Das Getue um Alexej Nawalny

 
  
    
22.01.21 19:22
geht mir so auf die?.. und hat nach wie vor mit Gazprom nichts zu tun.
Ja, die Politik in Russland muss man wahrscheinlich leben, um sie zu verstehen.
Hartz4 kann man auch nicht studieren.
Wobei, der Umgang mit Nawalny ist noch angemessen. Er hat gegen geltendes Recht verstoßen und dafür 30 Tage Haft bekommen. Im Gegensatz zu Edward Snowden. Der muss in Russland um Politisches Asyl bitten, weil ihm in seinem Heimatland USA lebenslange Haft, wenn nicht sogar wegen Hochverrat die Todesstrafe droht.
Wie waren nochmal die Sanktionen der EU gegen USA dafür?
Wir ertragen hier in der EU Personen wie  Diktatoren Viktor Orban, den rechten Knüppel Politiker  Jaros?aw Aleksander Kaczy?ski usw.
Mittlerweile bin ich aber so weit, dass ich die fast sympathisch finde. Im Gegensatz zu unseren Weichgespülten, ach ich bin so diplomatisch Nullen, kämpfen die für ihre Ziele. Leider bekommt unsere einzige Kämpferin, Manuela Schwesig nicht die nötige Unterstützung durch das Volk, welches in letzter Zeit ja immer so laut schreit.
Lieber zahlen die CO2 Steuer, überhöhte Strom und Gaspreise und schmieren am Freitag die Brote für Ihre 12 jährigen Schulschwänzenden Gören. In unserer unendlichen Christlichen Nächstenliebe lassen wir hunderte Flüchtlinge in der EU und an deren Grenzen verenden. Alles nicht so schlimm, wie das was DER RUSSE mit Nawalny gemacht haben soll. Oder war das nur PR der Opposition. Wer weiß das schon.  
Egal, ich war heute Morgen soweit und wollte meine gesamte Position Gazprom (noch +7,3%) auflösen, um vorläufig in andere Werte zu stecken. Werde ich aber nicht machen. Ich habe das jetzt seit Mai 19 ausgesessen und werde das auch weiterhin so halten.
Ich kämpfe für meine Überzeugungen.
VG  

44 Postings, 32 Tage Korgan84Rubel bei 91.60..:((

 
  
    
22.01.21 19:24

527 Postings, 877 Tage DocMaxiFritzGas gibt Gas

 
  
    
22.01.21 19:33
19. JANUAR, 15:18 UHR
Laut CEO stellt Gazprom eine Erholung der Gasexportpreise fest
Hohe Gasproduktionsmengen des Unternehmens ermöglichen es, den Gasbedarf auf nationalen und internationalen Märkten vollständig zu decken, sagte Miller

© Vladimir Smirnov / TASS
MOSKAU, 19. Januar. / TASS /. Gazprom nimmt die Erholung der Gasexportpreise in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 zur Kenntnis und sagte später am Dienstag beim Treffen mit Präsident Wladimir Putin, sagte der Vorstandsvorsitzende der Gasholding Alexei Miller.

"Die Märkte haben sich in der zweiten Jahreshälfte stabilisiert und wir sehen jetzt, dass die Volumina in der zweiten Jahreshälfte gut sind und sich vor allem die Preise erholen", sagte der Top-Manager.

Hohe Gasproduktionsmengen des Unternehmens ermöglichen es, den Gasbedarf auf nationalen und internationalen Märkten vollständig zu decken, sagte Miller.

Nach Angaben des Bundeszolldienstes lagen die Ausfuhrpreise für russisches Gas von September 2020 über 100 USD pro 1.000 Kubikmeter, während sie von Mai bis August 2020 zwischen 82 und 94 USD pro 1.000 Kubikmeter lagen.

 

807 Postings, 223 Tage SousSherpaAngriff auf den Rubel läuft

 
  
    
22.01.21 19:53
@Korgan84: Der Rubel beschleunigte den Fall nach bekannt werden von Bidens Plänen, sich mit Russland zu befassen und das gezielt zu einem Zeitpunkt, wo die Öl- und Gaseinnahmen des russischen Haushalts auf historische Tiefststände gefallen sind.
https://images.finanzen.net/mediacenter/unsortiert/budget23-0492.jpg

"Der Grund ist klar - das Versprechen der Amerikaner, alles zu regeln, was Russland betrifft, und die nervöse Vorfreude auf morgen" (Präsident der Moskauer Partner-IG Jewgeni Kogan)

"Der Rückgang des Rubels scheint mit dem Geschäft von Ausländern verbunden zu sein, die angesichts steigender Risiken und einer sich verschlechternden Stimmung auf den Auslandsmärkten EM-Vermögenswerte verkaufen" (Yegor Susin, Leiter des Strategieentwicklungszentrums bei der Gazprombank)

" Die antirussischen Sanktionen werden von Bidens Team ernst genommen und sollen die Wirksamkeit dieses Tools erhöhen. Das schwerwiegendste Szenario ist, wenn sowohl der primäre als auch der sekundäre OFZ-Markt (Bundeskreditanleihen) betroffen sind. In diesem Szenario sehen wir die Möglichkeit einer Abschwächung des Rubels im Bereich von 15% bis 25% gegenüber dem US-Dollar aufgrund des Abflusses nicht nur aus dem OFZ-Segment, sondern auch aus anderen Segmenten aufgrund des Ansteckungseffekts." (Sofya Donets, Ökonomin für Russland und die GUS bei Renaissance Capital)

Eine solche Ausrichtung verspricht einen Kapitalabfluss von 70 bis 100 Milliarden US-Dollar und einen Wechselkurssprung um 10 bis 15 Rubel, schätzt der Analyst der Raiffeisenbank, Denis Poryvai.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2259 | 2260 | 2261 | 2261  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben