Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 504
neuester Beitrag: 30.09.22 16:38
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 12577
neuester Beitrag: 30.09.22 16:38 von: Shaki Leser gesamt: 4432215
davon Heute: 729
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
502 | 503 | 504 | 504  Weiter  

2633 Postings, 6986 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

 
  
    
31
30.09.09 10:05
BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
502 | 503 | 504 | 504  Weiter  
12551 Postings ausgeblendet.

369 Postings, 4550 Tage ShakiBYD partners with local dealer

 
  
    
28.09.22 11:45

369 Postings, 4550 Tage ShakiBYD Europe Product Premiere 2022

 
  
    
28.09.22 20:24

369 Postings, 4550 Tage Shaki@Sun and Sand: Ziemlich teuer

 
  
    
29.09.22 06:32
Die zunächst mal avisierte 72.000? für Han & Tang und 38.000? für den Atto 3 sind mehr als ich erwartet habe.

Aber es nützt ja nix, wir müssen uns leider eingestehen, das der Euro zu einer ziemlich weichen Währung geworden ist. Gegenüber dem US-$ nimmt der Kursverfall schon dramatische Züge an, aber auch gegenüber dem Yuan ist er recht deutlich.

Nicht nur Energie  und überhaupt alles was importiert wird, sondern mehr oder weniger  "alles" wird deutlich teurer werden. Dieser Währungsverfall befeuert unsere Inflation  "so richtig". Mein neues iPhone ist deutlich teurer geworden, in den USA und China hat Apple die "Einstandspreise" gehalten...  
Angehängte Grafik:
weicher-euro.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
weicher-euro.jpg

897 Postings, 3324 Tage ArmasarGrund für die heutige Kursschwäche

 
  
    
1
29.09.22 08:53
"Shares in companies that launched Hong Kong’s two biggest initial public offerings this year opened sharply lower on their debuts, underlining the difficult conditions for groups seeking to raise money in the city. Shares in electric vehicle maker Leapmotor Technology fell to a low of HK$32.20 (US$4.1) per share in early trading, 32.9 per cent lower than their IPO price of HK$48." (https://www.ft.com/content/87d16cce-aa0e-470d-9370-f952b36e5bc6)

Also der EV Sektor hat in China generell Probleme da es zu viele Konkurrenten gibt. Für BYD eher zweitrangig aber scheitert ein IPO schmiert erstmal der ganze Sektor ab. Anderer Grund könnte stärkeres Fixing des Yuan durch die PBOC sein.  

1056 Postings, 1220 Tage thetom200Gründe für einen Kursverfall gibts ja

 
  
    
29.09.22 12:59
immer.
Leider ist hier die Luft raus seit dem Buffet Mini-Verkauf.  

155 Postings, 2046 Tage docman99Einzige Ursache...

 
  
    
2
29.09.22 13:46
...für die schwache Kursperformance (trotz hervorragender News) ist die Tatsache, dass BYD ein chinesisches Unternehmen ist und kein amerikanisches (unter der Regie eines E. Musk). Sonst hätten wir hier einen mindestens 10-fach höheren Kurs.
Solange die Weltwirtschaftskrise (so dürfte man es inzwischen ja wohl nennen) läuft, ist nur bei sehr wenigen Werten etwas Positives zu erwarten. BYD gehört leider nicht dazu.  

2189 Postings, 880 Tage koeln2999Kursentwicklung

 
  
    
1
29.09.22 14:11
Ich bleibe dabei - wir werden Kurse deutlich unter 20 Euro sehen. BYD hält sich doch bislang super. Ich bin in Geely investiert und da gaht es ganz anders mit dem Kurs nach unten.
Wenn BYD ins Rutschen kommt, dann richtig bei der hohen Bewertung. Nur ist es zum Verkaufen eh zu spät. Wenn man mal 2 Jahre wartet sieht man auch wieder andere Kurse.  

1104 Postings, 431 Tage BigMöpSo ist es

 
  
    
1
29.09.22 15:11
Kurs hält sich noch Super, unter 20 wird nachgekauft, alles GUT und gute Jagt  nach günstigen aber guten Aktien.
@Vor-vor-Poster: BLA BLA, Kurs hatte mit 40 schon 'zu viel' KGV um zu Tesla nur im geringsten aufzuholen, bedarfs es schon _HÖHERE_ Margen und mehr und duetlich grössere Gewinne... Für China-Aktien eine der besten IMO, auserdem kein ADR als Vorteil :)  

1882 Postings, 569 Tage HöllieBei diesen Preisen

 
  
    
1
29.09.22 16:17
wird BYD den Markt nicht aufrollen können, gerade zur Zeit der knappen Kassen. Da will mir scheinen, man möchte vor allem den Namen bekannt machen. Kann ja nicht schaden ;-)  

1104 Postings, 431 Tage BigMöpIm Premium-Limusinen Segment

 
  
    
1
29.09.22 16:32
Müsste man jetzt wirklich vergleichen was man zu welchem Preis kriegt. Bei deutschen kannst du dafür aber eventuell auch nix kaufen, da nicht lieferbar :-P
oder nur China-Made Modelle... Aber bissl zu hoch gepockert sehen die Preise schon aus....  

545 Postings, 1249 Tage MC_JaggerWäre, wäre, Fahrradkette

 
  
    
1
29.09.22 21:39
Ausloggen und 2025 noch mal auf den Kurs schauen.  

2762 Postings, 2295 Tage aktienmädelKaufkurse

 
  
    
2
30.09.22 07:23
Kaufkurse rücken immer näher, man muss nur warten können. Das wären dann 50% minus, und das in sehr kurzer Zeit. Der DAX wird es richten in den nächsten Wochen. Gruss an die Optimisten.

Meine bescheidene Meinung  

897 Postings, 3324 Tage ArmasarRichtungsentscheidung steht an...

 
  
    
1
30.09.22 07:23
...mit dem Problem dass nächste Woche Golden Week ist also kein regulärer Handel in China stattfindet weil das ganze Land in Urlaub ist.

Man merkt am RSI dass seit dem Buffett Verkauf kein wirkliches Kaufinteresse mehr reinkommt.

Die große News der Europapremiere ist nun durch und es gibt erstmal keine Kurstreiber.

Kurs kam gestern mit dem verpatzten IPO von Leapmotor unter Druck weil der EV Markt so gesättigt ist dass er keine neuen Emissionen mehr aushält. BYD wird seinen Marktanteiul zwar mindestens behaupten aber einige Anbieter dürften Pleite gehen und den Sektor belasten.

Sollte der Kurs unter 190 fallen wäre der Aufwärtstrend im Eimer.  
Angehängte Grafik:
charts.gif (verkleinert auf 58%) vergrößern
charts.gif

650 Postings, 2365 Tage majestrohcLöschung

 
  
    
30.09.22 08:18

Moderation
Zeitpunkt: 30.09.22 12:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

1882 Postings, 569 Tage HöllieMeine größte Sorge ist derzeit

 
  
    
30.09.22 11:35
ob China die Abstimmung der 4 annektierten Gebiete anerkennt. Wenn sie das tun, wird die internationale Ächtung auch auf China übergreifen, trotz wirtschaftlicher Abhängigkeiten. Und es wird Druck auf große Investoren chinesischer Firmen und Aktien geben.

In mehrfacher Hinsicht hoffe ich, daß sich China nicht (schon wieder) über das Völkerrecht hinwegsetzt.  

2189 Postings, 880 Tage koeln2999@Höllie

 
  
    
30.09.22 12:17
Ein interessanter Aspekt. Gibts da ne PK ob man anerkennt oder nicht? Oder sonst irgendein Zeitfenster das Du kennst?  

2368 Postings, 831 Tage slim_nesbitBlödsinn

 
  
    
2
30.09.22 12:54
Xis Erfolg wird im wesentlichen am Wohlstand gemessen. Parallel dazu drängt China auf neuen Friedensgespräche. Vor seiner Wiederwahl kann er keine Experimente wagen.
 

369 Postings, 4550 Tage Shaki@Höllie: Hmm, erläutere mal bitte

 
  
    
30.09.22 13:37
was damit gemeint ist "daß sich China nicht (schon wieder) über das Völkerrecht hinwegsetzt".

Über das Völkerrecht setzen sich gewöhnlich ganz andere hinweg und lügen und verdrehen die Tatsachen, das sich die Balken seit Jahrhunderten biegen, um ihre völkerrechtswidrigen Angriffskriege zu rechtfertigen.

In Frankreich hat man 20 Jahre später immerhin die Größe so etwas auch zuzugeben, selbst wenn es die eigene Zeitung betrifft (LeMonde-Gruppe).

DAS MÄRCHEN VOM HUFEISENPLAN
https://monde-diplomatique.de/artikel/!5584546

In Deutschland vermisse ich bis heute auch nur die geringste Äusserung über das Lügen und Verdrehen von Tatsachen, das zur ersten Beteiligung Deutschland nach dem II. WK an so einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg geführt hat. Die beteiligten Politiker und Medien schweigen lieber. Solange die eigene Bevölkerung nur glaubt man gehört zu den "Guten", ist ja alles in Ordnung.

Im übrigen hat Roger Waters hat völlig Recht.

 

1882 Postings, 569 Tage Hölliewas ist mit "Blödsinn" gemeint ?

 
  
    
1
30.09.22 13:47
Niemand hat eine Behauptung aufgestellt, außer daß sich China in der Vergangenheit über das Völkerrecht hinweggesetzt hat.

Ob China wirklich auf Friedensgespräche drängt oder das nur behauptet, weiß niemand sicher. Und daß sich die chinesische Führung um die Meinung des gemeinen Volkes schert, wäre mir neu.

Und in den letzten Jahrzehnten hat sich China nicht nur weltweit Ressourcen gesichert, sondern jetzt auch die Rohstoffquelle Russland aufgetan. Da halte ich es durchaus für möglich, daß man sich um die Meinung des Westens wenig schert. Wenn westliche Politiker die Menschenrechte der Uiguren ansprechen, wird ihnen von Xi der Mund verboten. Wenn er das wagt, dann wagt er auch Experimente. Und Wahlen in China schreibe ich "Wahlen".



 

1882 Postings, 569 Tage Höllie@Shaki: schon mal was von Tibet gehört?

 
  
    
30.09.22 13:51
Das ist das bekannteste, aber nicht das einzige Beispiel.

Und was andere tun, ändert nichts daran, was China tut. Oder darf man Banken ausrauben, weil Bonnie und Clyde das auch taten ?



 

369 Postings, 4550 Tage Shaki@Höllie: Dazu hat Brecht doch schon alles gesagt

 
  
    
1
30.09.22 14:22
Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?

Was Tibet und auch Xinjiang betrifft, ja vielleicht werden die eine Tages unabhängig sein. Die gehören jedenfalls nicht so elementar zu China wie Taiwan. Bspw. gehörte Vietnam auch vor langer Zeit zu China, hat sich aber getrennt.

China wird so etwas aber nicht auf Grund des Drucks aus den sogenannte "westlichen Demokratien" machen.

China vorzuwerfen, gar es als Völkerrechtsbruch zu klassifizieren, das es sich Rohstoffressourcen sichert,  ist lächerlich. Gerade die Chinesen tun es nicht mit völkerrechtswidrigen Angriffskriegen wie NATO Staaten (siehe bspw. Irak). Die Chinesen handeln lieber und das tun sie seit Jahrtausenden. Die Aggressoren die lieber morden und plündern kamen aus dem Westen für China - früher oft die Mongolen, heute von noch weiter westlich...

 

1882 Postings, 569 Tage HöllieStimmt

 
  
    
30.09.22 15:58
Zitat:
"China vorzuwerfen, gar es als Völkerrechtsbruch zu klassifizieren, das es sich Rohstoffressourcen sichert,  ist lächerlich"

Deshalb habe ich das auch nicht behauptet. Ein Bruch des Völkerrechts wäre, die Referenden anzuerkennen. Lies noch mal durch, dann siehst du es auch ;-)  

369 Postings, 4550 Tage ShakiSelbst wenn, wäre das den wirklich so schlimm?

 
  
    
30.09.22 16:26
All die lieben westlichen Demokratien haben doch auch nicht den leisesten Protest erhoben, als sich der Imperialismus 1959 Hawaii endgültig als 50. Bundesstaat einverleibt hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hawaii

Erst Hawaii annektiert und mit eigenen Bürgern geflutet, aber okay der Imperialismus darf sowas natürlich nach belieben machen. Nein, auch Magnum ist kein Nativ-Hawaiianer.

Wir regen uns lieber über böse Chinesen, Russen, Kubaner, Iraner usw. auf. Was die machen ist natürlich alles "völkerrechtswidrig" usw.

Mich kotzt diese im Westen verbreitete Doppelzüngigkeit und Scheinheiligkeit an...  

369 Postings, 4550 Tage ShakiBYD-Partner und Lidar-Startup RoboSense

 
  
    
30.09.22 16:38

will weiteres Risikokapital von bis zu 150 Mio. US-Dollar aufnehmen
https://www.it-times.de/news/...hrichten.de&utm_medium=CustomFeed

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
502 | 503 | 504 | 504  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben