UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.232 0,4%  MDAX 27.119 -0,1%  Dow 30.947 -1,6%  Nasdaq 11.638 -3,1%  Gold 1.821 0,1%  TecDAX 2.951 -0,3%  EStoxx50 3.549 0,3%  Nikkei 26.760 -1,1%  Dollar 1,0528 0,1%  Öl 116,8 -1,2% 

Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 337 von 340
neuester Beitrag: 02.06.22 21:21
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 8491
neuester Beitrag: 02.06.22 21:21 von: holliman Leser gesamt: 1970854
davon Heute: 82
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 335 | 336 |
| 338 | 339 | ... | 340  Weiter  

113 Postings, 4207 Tage teufelchen777Debakel ? das 4 Q Adtran

 
  
    
03.02.22 07:08

ADTRAN, Inc., (NASDAQ:ADTN) (?ADTRAN? oder das ?Unternehmen?) gab heute die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2021 bekannt. Für das Quartal betrug der Umsatz 154,2 Millionen US-Dollar. Der Gewinn für das vierte Quartal 2021 betrug einen Nettoverlust von 4,2 Millionen US-Dollar und der Gewinn pro Aktie einen Verlust von 0,09 US-Dollar. Der Non-GAAP-Nettogewinn betrug 4,7 Millionen US-Dollar und der Non-GAAP-Gewinn pro Aktie 0,10 US-Dollar. Der Non-GAAP-Nettogewinn und der Non-GAAP-Gewinn pro Aktie schließen aktienbasierte Vergütungsaufwendungen, akquisitionsbezogene Aufwendungen, Abschreibungen und Anpassungen, Restrukturierungskosten, Amortisierung von versicherungsmathematischen Rentenverlusten, Wertminderungen von Vermögenswerten, Anpassungen im Zusammenhang mit aufgeschobener Vergütung, Änderung der Wertberichtigung im Zusammenhang mit aus unsere latenten Steueransprüche und die Steuerwirkung dieser Anpassungen des Nettogewinns (-verlusts). Die Überleitungen zwischen dem GAAP-Nettogewinn (-verlust) und -gewinn (-verlust) pro Aktie zu dem Non-GAAP-Nettogewinn und dem Non-GAAP-Gewinn pro Aktie sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Tom Stanton, Chairman und Chief Executive Officer von ADTRAN, erklärte: ?Wir erleben weiterhin eine beispiellose Nachfrage nach unseren Lösungen mit einem weiteren Rekordquartal für Buchungen. Diese Rekordbuchungen wurden mit Rekordproduktumsätzen für unsere Glasfaser-Zugangsplattformen kombiniert, die im Jahresvergleich um 48 % gestiegen sind, und für Wi-Fi-Plattformen für Privathaushalte, die im Jahresvergleich um 72 % gestiegen sind. Das Wachstum in diesen strategischen Segmenten erfolgte über eine vielfältige Mischung aus großen und kleinen Dienstleistern in den USA und Europa, was unseren Erfolg bei der Kundendiversifizierung unterstreicht. Unser Erfolg bei der Erfassung des Glasfaser-Fußabdrucks, der Bündelung von Mesh-WLAN-Plattformen und Cloud-Software mit Glasfaserzugang sowie die Portfolio-Synergien, die der angekündigte ADVA-Zusammenschluss bietet, bieten einen optimistischen Ausblick auf weiteres Wachstum.?

Das Unternehmen gab außerdem bekannt, dass sein Board of Directors eine Bardividende für das vierte Quartal 2021 beschlossen hat. Die vierteljährliche Bardividende von 0,09 $ pro Stammaktie soll an die eingetragenen Aktionäre des Unternehmens zum Geschäftsschluss am 17. Februar 2022 gezahlt werden Das Zahlungsdatum wird der 3. März 2022 sein.

 

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Adtran Zahlen

 
  
    
03.02.22 07:44
Sehen auf den ersten Blick recht deutlich über den Erwartungen aus.

Der 4Q21 Umsatz von 154,1 Mio USD bedeutet:
9% über dem Konsensus von 141 Mio USD
12% über 3Q21 mit 138,1 Mio USD
18% ggü dem Vorjahresquartal von 130,1 Mio USD

Pro-forma EpS von 0,10 USD vergleicht sich mit der Erwartung von -0,03, also auch ein deutlicher 'beat'. Dazu die Aussage "?We continue to experience unprecedented demand for our solutions with another record-setting quarter for bookings. These record bookings were combined with record product revenue for both our fiber access platforms, up 48% year-over-year, and residential Wi-Fi platforms, up 72% year-over-year."

Wieviel Corona und/oder Nachholeffekt aus 3Q21 in den Zahlen ist, werden die wohl erst im heutigen Conference Call sagen. Dazu fehlt noch das Wichtigste: der Ausblick für das laufende Quartal/Jahr (?).

Aber für mich sehen die Zahlen auf den ersten Blick sehr gut aus und müssten mE eigentlich gut im Markt ankommen - aber in den heutigen Zeiten ist das ja eher ein Glücksspiel ;-).  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Ergänzung

 
  
    
03.02.22 08:23
In der Mitte der Guidance für 2021 macht ADVA ca. 149 Mio Euro Umsatz in 4Q21 und liegt damit rund 6% über den 4Q20 Niveau (141 Mio Euro). Adtran hat gerade 18% plus ggü dem Vorjahresquartal berichtet. Wie gesagt, ich kann den Corona-Effekt in Adtrans Zahlen nicht einschätzen und vllt wird der erste gute Eindruck durch den noch folgenden Ausblick getrübt - aber die Tatsache, dass Adtran gerade deutlich schneller wächst, sehe ich dadurch erst mal bestätigt.  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Samson

 
  
    
03.02.22 09:18
0,7% mussten die abgeben, um die 60% sicher zu stellen: https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...ide-distribution/?newsID=1509677

Gehe davon aus, dass die die nächsten Tage melden werden, dass sie wieder über die 3% sind (die Kursbewegung am Montag).  

67 Postings, 346 Tage hollimanHallo dlg

 
  
    
03.02.22 09:41
bzgl. SAMSON interpretiere ich das eher so, dass am 27.1. verkauft wurde bzw. die 3% durchbrochen wurde, also nach der Annahmefrist. Der Kurs lag da bei etwa 12,60?. Ich würde mich nicht wundern, wenn sie jetzt weiter Kasse machen.
Viele Grüße
holliman  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Adtran

 
  
    
03.02.22 19:41
holliman, wenn die Einreichungsfrist der 26. Januar, 24 Uhr war, dann gehe ich davon aus, dass die reduzierte Stimmrechtszahl erst am 27. Januar effektiv geworden ist - bleibe daher bei meiner Theorie, aber ist letzten Endes auch egal.

Meine erste Einschätzung heute Morgen war scheinbar richtig und die Adtran Zahlen sind bockstark. Auch der Ausblick gefällt mir richtig gut, bin positiv überrascht! Die guiden ein Umsatzwachstum für 1Q von 21% ggü Vorjahr!!  

8 Postings, 2539 Tage circumnavigator@stato # 8394 und teuffelchen777

 
  
    
1
04.02.22 01:53
Die Aktie, die Ihr nach dem Zusammenschluß bekommt, sind NICHT (!!) Adtran-Aktien, sondern ACORN. (4.10 auf Seite 208 und 6.16., S. 245) ACORN fungiert dabei als Holdinggesellschaft. Auf Seite 38 und S. 190 der Angebotsunterlage ist das auch grafisch dargestellt. Die Adtran-Aktionäre bekommen pro Aktie einen ACORN-Anteil und die ADVA-Aktionäre bekommen je Stück 0,8244 ACORN-Aktien. Diese Holdinggesellschaft wird dann etwas mehr als 60% der ADVA-Aktien halten. Die anderen knapp 40% ADVA bleiben erst mal im Streubesitz. Je nachdem wieviele Aktien in der Nachfrist noch angedient werden, werden sich diese Werte noch verschieben.

Bis das Verfahren komplett durch ist, sind die angedienten ADVA-Aktien quasi ?fest angelegt? bis die ACORN-Aktien gehandelt werden. Das gilt dann auch für die, die jetzt noch nachreichen. Bis die letzte Genehmigung da ist kann das aber auch noch paar Monate dauern. Solange ist Euer Erfolg vom Adtran- und dem Dollarkurs am tatsächlichen Umtauschtag abhängig.

Die ADVA-Aktien, die Ihr nicht angedient habt, könnt Ihr als ADVA-Aktien weiter handeln. Jedenfalls bis das Ziel 9.1.5 aus den Angebotsunterlagen (a. Squeeze out bzw. c. Delisting (S. 58ff.) bzw. (4.14.2, S. 213)) umgesetzt ist.

Ich kann nur nochmals empfehlen sich die Angebotsunterlagen durchzulesen, auch, wenn es jetzt eigentlich schon ein bisschen zu spät ist. Ist eine spannende Lektüre mit vielen interessanten Bemerkungen. Da steht beispielsweise auch die Information drin, dass ADVA mehr als 96 Mio. ausschüttungsfähigen Gewinn in der Bilanz hat, die uns Aktionären aber leider nie ausgeschüttet wurden (Punkt 15.2.3, S. 111) oder, dass die Deutsche Telekom für mehr als 10% des Adtran-Umsatzes verantwortlich ist (15.6, S. 303).

Allen, die angedient haben, wünsche ich, dass es gut ausgeht.  

67 Postings, 346 Tage hollimanHallo circumnavigator,

 
  
    
1
04.02.22 06:36
Wie kommst du darauf, dass die bereits angedienten Aktien quasi fest angelegt seien? Du kannst diese jederzeit verkaufen.
Viele Grüße
holliman  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.cirucmnav.

 
  
    
04.02.22 08:26
Ich freue mich ja über jede kritische Stimme im Forum - aber uns zu empfehlen, (endlich mal) die Angebotsunterlage durchzulesen, aber dann selber einen der Kernpunkte nicht verstanden zu haben, sieht natürlich komisch aus. Wie holliman schon schrieb: selbstverständlich kann jeder seine ?neuen? Aktien verkaufen, gestern wurde die neue Aktie bei 14 Euro gehandelt (Tageshoch bei 14,40 Euro).

Der Link dazu: https://www.comdirect.de/inf/aktien/DE000A3MQBT1

Dass die Performance der neuen Aktie an der jetztigen/zukünftigen Adtran Aktie hängt, ist das normalste der Welt, da der Adtran Kurs das neue kombinierte Unternehmen repräsentiert ? und genau in dieses Unternehmen wollen die Investoren, die ihre Aktien angedient haben, ja auch investiert sein. Die super Zahlen von gestern plus die Kommentare des Managements und die gestrige 10% Outperformance ggü der Nasdaq bekräftigen das.

Zu den 96 Mio Euro ausschüttungsfähigen Gewinn (habe ich nicht gecheckt): dafür braucht man ja auch die Liquidität; ich sehe nicht, dass ADVA momentan die 96 Mio net cash hat. Und wer seine Aktien angedient hat, kann davon in der Zukunft ja ggs profitieren.

Zu dem 10% Anteil der Dt. Telekom: ich sehe das Problem nicht?das ist ja nicht Evergrande oder ein zwielichtiger Konzern, sondern genau die Art von Tier 1 Kunden mit denen man viel Umsatz machen will. Ich habe es jetzt nicht noch mal nachgeschaut, aber mE macht ADVA seit zig Jahren zweistellige Umsätz mit British Telecom. Wenn Dich das bei ADVA nicht gestört hat, dann sollte Dich das bei Adtran auch nicht stören. Zumal mit dem Zusammenschluss diese Konzentrationen sich reduzieren würden.

Habe mir auch gerade den Replay des Adtran CCs angehört, kurze Zusammenfassung:

- Es waren auch Goldman, Cowen, Northland und zwei weitere Analysten dabei, hoffe, dass da ein Update von einigen kommt und nicht nur von Northland

- 8 neue Tier 1 wins mit einem Umsatzbeitrag von jeweils 10-20 Mio USD (muss ich mir noch mal anhören/durchlesen)

-Bei ca. 38:30 wird gefragt, wie hoch der Covid impact in 4Q gewesen sei und wieviel Umsatz man ohne Covid gemacht hätte. Antwort war so etwas, dass ?hundreds of millions of backlog which we could have shipped had we had the components? oder so ähnlich; sehr bullishe Aussage, sollte man noch mal nachlesen wenn das Transcript da ist.

- Zulieferer-/Frachtkostenprobleme werden sich bis weit in das Jahr reinziehen (ein Beispiel: viele Komponenten werden momentan eingeflogen, ?neet to bring this back onto the ocean?)

- Erwartung, dass die Bruttomarge im zweiten Halbjahr wieder anzieht  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Ergänzung

 
  
    
04.02.22 09:28
1) ?Need? natürlich mit ?d? am Ende.

2) Hier das Transcript: https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Aareal

 
  
    
04.02.22 19:23
Als Beispiel, dass solche Deals auch scheitern können (bei 60% Mindestannahme): https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...t-erreicht/?newsID=1510510  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.Neue Aktien

 
  
    
09.02.22 09:10
Im Bid gerade bei 14,70 Euro, d.h. zum ersten mal notieren die neuen Aktien höher als die Alt-Aktien. Oder anders ausgedrückt: der "innere Wert" der neuen Aktien, getrieben durch die sehr gute Kursentwicklung bei Adtran, ist höher als die Spekulation auf einen Squeeze Out bei den Altaktien. Ob das noch jemanden zum Andienen verleitet, weiß ich natürlich nicht.

Vielleicht ist die Einschätzung zu früh, aber mich bestärkt das absolut in meinen bisherigen Einschätzen...man kann sowohl die Alt- als auch die Neu-Aktien quasi bei 15 Euro verkaufen. Wäre der Deal nicht durchgegangen, wären wir mE ein paar Etagen tiefer beim Kursniveau.  

905 Postings, 1343 Tage MyOwnBossWäre der Deal nicht durchgegangen

 
  
    
09.02.22 13:28
Wäre der Deal nicht durchgegan­gen, wären wir mE ein paar Etagen tiefer beim Kursniveau­.

Glaube ich nicht, die Entwicklung bei Adva sah ganz gut aus, die Zahlen sicherlich auch.
Mit 5G und KI hätte Adva beste Chancen als europäischer Player auf dem Weltmarkt.
Adtran will nicht umsonst gerade jetzt kaufen - wenn der Hype in Gang kommt, wäre Adva zu teuer.  

5274 Postings, 2050 Tage dome89Adtran wieder deutlich vorbörslich im Plus

 
  
    
09.02.22 14:14
Umgerechnet wären dies jetzt  15,93 Euro für nen Share.  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.ADVA

 
  
    
09.02.22 14:46
@MOB: ich habe das schon (zu) oft kommentiert, daher nur in aller Kürze was seit August 2021 passiert ist: EUR/USD von 1,23 auf 1,14, deutliche Verschärfung der Probleme in der Zuliefererkette, Schätzung für ADVAs 4Q zurückgekommen, die Nasdaq mit einer deutlichen Korrektur, die Aktien von Wettbewerbern (Ribbon, Calix, Infinera) deutlich zurückgekommen, dazu wäre man bei einem gescheiterten Deal strategisch angeschlagen gewesen. Für mich ist es völlig illusorisch zu glauben, dass der ADVA Kurs trotzdem seit Bekanntgabe der Übernahme im August um zwei Euro gestiegen wäre, wie es jetzt der Fall ist (von 12,90 auf 14,90 Euro). Aber da es nur die eine, die reale, Welt da draußen gibt, kann ich zwar denken & schreiben ?never ever wäre der ADVA Kurs ohne Deal nun bei fast 15 Euro", aber belegen kann ich es natürlich nicht. Bleibt eine Glaubensfrage.


@dome, ich komme auf einen pro-forma Kurs von 21,38 USD x 0,8244 ./. 1,144 EUR/USD = 15,40 Euro und nicht auf 15,93 Euro.  

67 Postings, 346 Tage hollimanHallo dlg,

 
  
    
1
09.02.22 14:54
vorbörslicher Handel von Adtran sind etwa 21,80$.
https://de.investing.com/equities/adtran-inc.

Viele Grüße
holliman  

5274 Postings, 2050 Tage dome89sollte aber

 
  
    
09.02.22 15:16
15,63 heißen, mit 21,8 Dollar gerechnet. Bin mal gespannt wie weit adtran noch zulegen kann. Bei 16 Euro könnte ich mir vorstellen die Hälfte zu veräußern:). Der Rest will ich mal halten erwarte hier durchaus höhere Kurse aber dieses Jahr könnte noch ziemlich ruppig werden.  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.holliman

 
  
    
09.02.22 15:26
Danke - da hatte ich natürlich schon geschaut. Aber Du musst auf die Nasdaq Seite gehen und Dir die Volumina dazu anschauen. Am Montag wurde der Kurs mit 10 (!) Aktien nachbörslich um 6% nach oben getrieben. Die gestrigen 2% kamen durch 65 Aktien zustande.

https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/adtn/after-hours
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/adtn/pre-market

Aber da die Futures schön positiv sind, will ich die 21,80 USD gar nicht ausschließen :-)  

905 Postings, 1343 Tage MyOwnBoss@dlg - genau das ist es ja

 
  
    
1
09.02.22 23:21
Die Nasdaq-Korrektur betraf doch so gut wie alle Tech-Werte, genauso wie die Probleme in der Zuliefererkette.
Das könnte man auf fast jedes international tätige Unternehmen als Begründung heranziehen, genauso wie den EUR/USD-Kurs, der wohl auch nur von kurzfristiger Natur ist.

Adva wäre mit Sicherheit ohne Adtran auch mit hochgegangen. Der Chart von Adtran (auch vor dem Deal) sieht auch nicht besser aus, als der von Adva - eher umgekehrt.
Ich glaube auch nicht, dass Adva bei einem gescheiterten Deal strategisch angeschlagen wäre, vielleicht wäre das auch ein unbewusster Befreiungsschlag. Es gab schon einige Unternehmen, die anschließend das Unternehmen übernommen haben, von dem sie selbst übernommn werden sollten (so viel besser als Adva ist Adtran insgesamt ja nun auch nicht).

Aus kurzfristiger und finanzieller Sicht, mag das  für die Aktionäre vielleicht von Vorteil sein, aber langfristig gesehen, vergibt das Unternehmen damit die Chance als einer der größten Player am Markt mitzuspielen und das zu einer Zeit, wo der Hype um seine Produkte erst richtig beginnt.
Und Deutschland lässt die nächste Tech-Größe ins Nirvana ziehen.
Sollte man vielleicht mal überprüfen lassen, wer da seine Strippen zieht, vor allem nach so einem knappen Ergebnis für diesen Deal.

Wie sagt man so schön? Wenn's um Geld geht, verkauft der Teufel auch seine Großmutter.
Meiner Meinung nach ist Adva zu gut, das gibt man nicht einfach so aus der Hand.  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.MOB

 
  
    
10.02.22 11:09
@MOB, bei dem einen Punkt bin ich ganz bei Dir: es ist schade, dass ein weiteres High-Tech Unternehmen dann nicht mehr aus Deutschland herausgeführt wird, sondern aus den USA. Bei allen anderen Punkten bin ich erstaunt, wie man die gleiche Situation so unterschiedlich bewerten kann.

Dein Posting liest sich das so, dass hier DIE Erfolgsstory/ein Outperformer vom Markt genommen und den Aktionären entrissen wird. Dabei war die Aktie zwischen 2006 und Anfang 2021 totes Kapital und hat sich keinen Cent bewegt. Wird wohl schwierig sein, ein weiteres Tech-Unternehmen zu finden, das in 15 Jahren so eine schlechte Performance gezeigt hat, obwohl in jedem Jahr seit 2006 der Ausblick und die Produkte so toll gesehen wurden.

Du nennst ADVA ?größter Player?, was leider nicht stimmt, je nach Definition dürfte ADVA vllt einen 3%igen Anteil haben (leider nur 2019: http://www.networktelecom.cn/dianxin/2019/baogao/en/index.html). Größe ist wichtig in dieser Industrie.

Du nennst ADVA ?zu gut? und dass es einen ?Hype? um die Produkte gibt. Zwischen 2019 und 2021 ist der Umsatz gerade einmal von 557 auf 600e Mio gestiegen (das sind weniger als 4% p.a.), für die nächsten Jahre wird ein einstelliges Wachstum erwartet. Fällt mir schwer, das mit einem ?Hype? in Verbindung zu bringen.

Der Grund für die gute Kursentwicklung seit Ende 2020 ist die Margenerholung bei ADVA. Diese wiederum lag zB an Kosteneinsparungen (weniger Reisetätigkeit durch Covid), aber insbesondere auch am schwachen USD, der vom 1,07er Tief Anfang 2020 auf bis zu 1,23 gefallen ist. Dass jetzt über die Hälfte davon wieder abgegeben wurde, wird natürlich Spuren in der Marge hinterlassen. Dass jetzt einfach damit abzutun, dass die USD Bewegung ?wohl auch nur von kurzfristiger Natur? sei, ist viel zu einfach gedacht.

Die Aktienkurse der Wettbewerber sind seit August alle gefallen (Ausnahme Ciena), was meinst Du mit ?Adva wäre mit Sicherheit ohne Adtran auch MIT HOCHgegangen?. Die sind gefallen, nicht gestiegen.

Natürlich wäre man strategisch angeschlagen gewesen: die Gründerfamilie will verkaufen, der CEO will in Rente, es ist kein anderer Interessent in den Bieterkampf eingestiegen, es hat zig Übernahmen in der Branche in den letzten Jahren gegeben, ADVA ist zu klein um langfristig zu überleben (Stichwort: R&D & Einkaufsmacht). Wie soll daraus ein ?unbewusster Befreiungsschlag? werden?

Der Chart von Adtran vor dem Deal sah fantastisch aus, von 16 auf 24 USD im halben Jahr zuvor.

Ich kann ja nachvollziehen, dass manche den Deal nicht mögen auch aufgrund des share deals. Dass Du den Investoren, die ihre Aktien angedient haben, aber vorwirfst, dass sie auch ihre Großmutter verkaufen würden, ist ? sorry ? Polemik. Dass der Deal in der Tat für alle Stakeholder gut sein könnte (wie der Gründer & CEO seit Monaten sagt), kommt Dir dabei überhaupt nicht in den Sinn. Vor allem frage ich mich, woher Deine super bullishe Sichtweise zu ADVA stand-alone kommt. Für jemanden wie mich, der bei ADVA über die letzten 20 Jahre immer wieder mal investiert bzw. nicht investiert war, ist diese Sichtweise wirklich sehr schwer nachzuvollziehen.  

5602 Postings, 5335 Tage Gandalf270760@dlg

 
  
    
1
10.02.22 11:31
Dabei war die Aktie zwischen 2006 und Anfang 2021 totes Kapital und hat sich keinen Cent bewegt.

stimmt so überhaupt nicht ! Das ist aber auch die einzige Kritik Deiner Aussage ?.
Es ging nicht stetig rauf ( stimmt ) sondern es gab immer große Wellen rauf und auch runter !
Daher konnte man auch damit Geld verdienen ?..
Ich bin seit 14 Jahren immer mal wieder in ADVA investiert gewesen und glaube mir es hat sich gelohnt im Laufe der Zeit .


 

905 Postings, 1343 Tage MyOwnBossdlg bitte nicht die Tatsachen verdrehen

 
  
    
1
10.02.22 11:49
Meine Aussage bezieht sich nicht auf die letzten 15 Jahre die du hier mit  2006 - 2021 begründest, sondern ab Anfang 2021 als ich eingestiegen bin.

Ich sprach auch nicht vom größten Player, sondern von der Möglichkeit, als einer der Größten in Zukunft mitspielen zu können.

Ein Korrigieren der Märkte oder Covid kann man genauso wenig als Begründung heranziehen, da hier alle von betroffen waren. Man sollte nicht so tun als ob es nur Adva betrifft.

Meine Aussagen waren ganz eindeutig auf die derzeitige Situation und auf die Zukunft bezogen, da kann man nicht irgendwelche alten Zeiten als Begründung hervor kramen (Infinion wurde auch mal zum Pennystock und geht jetzt in Richtung 40 ? ).

Wie gesagt ich hätte eine gute Zukunft gesehen - warum will Adtrans jetzt die Firma und nicht damals?
Weil die Aussichten von Adva immer besser wurden. Man kauft den Konkurrenten einfach vom Markt weg und wird damit selbst größer.

Dass du mir unterstellst, dass ich behaupte, dass  die Aktionäre die angedient haben, ihre Großmutter verkaufen würden, ist schon sehr dreist.
Du solltest den Satz davor genauer lesen, dann wüsstest du auch worauf ich damit hinaus wollte. Die (kleinen) Aktionäre sind meistens nur die Opfer der Strippenzieher die nur überzeugt werden sollen.

Und jetzt dazu, dass Adva gefallen und nicht gestiegen ist:
Für mich war die Aktie erst ab Anfang 2021 interessant, als ich mit knapp über 7 ? eingestiegen bin. Ich habe damit in die Zukunft investiert und bin fast 110% im Plus. Da interessieren mich keine alten Zeiten aus 2006 mehr.  

5457 Postings, 3282 Tage dlg.ADVA

 
  
    
10.02.22 13:03
Gandalf, ich bin 100%ig Deiner Meinung und ich habe die gleiche Strategie wie Du gefahren (daher hatte ich auch geschrieben ?immer wieder mal investiert bzw. nicht investiert?), was in der Tat super gelaufen ist.

Vielleicht habe ich mich nur einfach unglücklich ausgedrückt: ich wollte sagen, dass man hier als buy & hold Aktionär über 15 Jahren keinen Cent verdient hat, während man sich mit anderen Tech-Aktien dumm und dämlich verdienen konnte. Hier MUSSTE man die Zyklen spielen, sonst hätte man keine vernünftige Rendite herausholen können. Das betrifft übrigens nicht nur ADVA, sondern auch andere ? diese Industrie war noch nie eine gute für Investoren. Schau Dir mal den Chart von Infinera an, auf dem Niveau von 2008: (https://finance.yahoo.com/quote/INFN/...LCJjdXN0b21SYW5nZSI6bnVsbH0-)

Um das mal mit Zahlen von ADVA zu hinterlegen:
Umsatz in 2006: 193 Mio Euro und Aktienkurs zwischen 5 und 10 Euro.
Umsatz in 2020: 565 Mio Euro und Aktienkurs zwischen 4 und 8 Euro. Wow.


MOB, ich verdrehe hier keine Tatsachen, wie sollte ich sonst Deine Aussage ?Wenn's um Geld geht, verkauft der Teufel auch seine Großmutter.? anders interpretieren wenn Du im Satz zuvor davon sprichst, dass der Deal von den Aktionären abgesegnet wurde? Aber lassen wir das, das bringt nichts.

Ansonsten reden wir ein wenig vorbei. Ich habe geschrieben, dass seit Bekanntgabe der Deals es einige gute Gründe gab, die für einen Kursrückgang bei ADVA gesprochen haben/hätten, u.a. der USD und dass die Aktien von Wettbewerbern auch gefallen sind. Bei ADVA gab es diesen Kursrückgang nicht und der Kurs ist stattdessen um 2 Euro gestiegen. Daraus leite ich einen positiven Effekt der Übernahme ab ? inbesondere verglichen mit dem Fall, dass der Deal gescheitert wäre.

Du stellst Dir die Frage, warum Adtran gerade jetzt ADVA kaufen wollte. Warum fragst Du nicht mal, warum ADVA jetzt VERkaufen wollte? Die Gründerfamilie will verkaufen, der CEO will verkaufen und die Aktionäre wollten auch verkaufen, sonst hätten die den Deal scheitern lassen wie bei Aareal. Vielleicht denken sich die Protivas, dass der Kurs 15 Jahre lang zwischen 4 und 10 Euro geschwankt hat und dass es ein gutes Timing ist, wenn die Aktie dann beim 15-Jahres-Hoch bei 13 Euro mit einem (damaligen) ca. 17 Euro Übernamepreis bewertet wird? Warum sollten die ihr Lebenswerk unnötigerweise verscherbeln? Wegen der Strippenzieher im Hintergrund?

Deine Aussagen belegen übrigens meine Vermutung, wo Deine Sichtweise herkommt. Du bist erst seit Anfang 2021 dabei (interessanterweise fast wie bei mir: ich habe im Dez 2020 re-investiert), siehst die 110% in nur 1,5 Jahren und interpretierst das so, dass Adtran diesem Run ein abruptes Ende gesetzt hat bzw. dass sich das bei ADVA wahrscheinlich so fortgesetzt hätte. Das ist DER Punkt, den ich anders sehe. Dass man als Investor noch nie richtig verdienen konnte (s.o.), dass es Dutzende Übernahmen in den letzten Jahren gegeben hat, dass Größe wichtig ist (Ciena R&D Budget vier mal so hoch wie das von ADVA), dass ADVA keinen eigenen DSP hat und der größte Zulieferer Acacia von Cisco übernommen wurde, dass die Margen in diesem Zeitraum durch geringe Kosten und USD profitiert haben, dass ADVA trotz des Booms nur begrenztes Wachstum zeigt, etc ? das alles ist dann leicht zu übersehen.

Und letzter Punkt: es ist ja nicht so, dass man jetzt vom ADVA ?Hype? (?) nicht mehr profitiert. Nur hat man jetzt eben nicht mehr 100% ADVA, sondern 46% (?) ADVA, dafür aber auch 54% eines US Wettbewerbers im Depot, der von den enormen Investitionen/Subventionen der US Regierung die nächsten Jahre profitieren wird. Dazu die ganzen Synergien auf Kosten- und Umsatzseite. Voraussetzung natürlich, dass man angedient hat bzw. die Adtran Aktien gekauft hat.  

905 Postings, 1343 Tage MyOwnBossre: Adva #8423

 
  
    
10.02.22 16:44
  • wenn Du im Satz zuvor davon sprichst, dass der Deal von den Aktionären abgesegnet wurde
    • Hab ich nicht von gesprochen (nicht die Worte verdrehen).
      Es ist doch eher so, dass die Adtran-Aktionäre dem mit großer Mehrheit zugestimmt haben, während bei den Adva-Aktionären große Unsicherheit herrscht, was trotz wiederholtem Anlauf zu einem extrem knappen Ergebnis führte, was einen schon stutzig machen kann und mich darüber nachdenken lässt, wie und was da alles berechnet wurde.
  • Die Gründerfamilie will verkaufen, der CEO will verkaufen und die Aktionäre wollten auch verkaufen.
    • Bei der Gründerfamilie will ich mir kein Urteil bilden.
      Vielleicht sind sich die Inhaber bzgl. der Besitzverhälnisse nicht ganz einig, wie es oft mit Familienbetrieben ist, was evtl. zu dieser Endscheidung führte. Es könnte auch die Verlockung auf schnelles Geld sein, wer weiß das schon. Das können wir nicht beurteilen.
      Für den CEO ist es schnelles Geld und bei den Aktionären bin ich mir nicht ganz sicher, denn die mussten ja erst dazu überzeugt, werden (um nicht zu sagen überredet). Nicht umsonst hat Adtran einen neuen Versuch mit  niedrigerer Annahmeschwelle unternommen, der trotzdem extrem knapp ausfiel.
      Ich hoffe die sehr knappe Annahmequote stimmt auch und es wird nicht versucht, das erst über die laufende Verlängerung auszugleichen.

  • Deine Aussagen belegen übrigens meine Vermutung, wo Deine Sichtweise herkommt
    • Bitte nicht die Worte verdrehen! Ich interpretiere das nicht so, dass Adtran diesem Run ein abruptes Ende gesetzt hat, denn der war nicht auf den bisherigen Adva-Kurs selbst bezogen, sondern zukunftsbezogen gemeint - auf 5G und dem Bedarf für künstiche Intelligenz - für Adtran natürlich ein günstiger Zeitpunkt, das wäre es sonst aber für Adva auch gewesen.
  • Und letzter Punkt: es ist ja nicht so, dass man jetzt vom ADVA ?Hype? (?) nicht mehr profitiert.
    • Vom Adva-Hype habe ich auch nie geredet, sondern vom bevorstehenden Hype was 5G und KI betrifft (nicht schon wieder die Worte verdrehen).
      Die zu bekommenden Anteile hast du übrigens auch noch vertauscht. An Adtran-Anteilen habe ich aber sowieso kein Interesse, dazu kommt der zukünftige Einfluss der Wechselkurse. Ich denke, ich werde mit meinen Adva-Gewinnen eher mein Depot anderweitig auffüllen.

Du scheinst ein Meister zu sein, wenn es darum geht, einem die Worte im Mund umzudrehen.

Wenn man auf etwas antwortet, dann sollte man sich schon am Originaltext halten und ihn nicht passend zu den eigenen Antworten uminterpretieren.

 

905 Postings, 1343 Tage MyOwnBossIch bin gespannt, was die Behörden sagen

 
  
    
10.02.22 16:50
Die Transaktion soll früheren Angaben zufolge im zweiten oder dritten Quartal abgeschlossen werden. Der Zusammenschluss muss noch von den Behörden genehmigt werden.

Sollte der Deal genehmigt werden, wäre das nur eine Bestätigung, dass beim  Ausverkauf von deutschen Schlüsseltechnologien mit zweierlei Maß gemessen wird.  

Seite: Zurück 1 | ... | 335 | 336 |
| 338 | 339 | ... | 340  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben