UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 334 von 340
neuester Beitrag: 10.05.22 12:03
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 8490
neuester Beitrag: 10.05.22 12:03 von: MyOwnBoss Leser gesamt: 1954539
davon Heute: 56
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 332 | 333 |
| 335 | 336 | ... | 340  Weiter  

113 Postings, 4169 Tage teufelchen777dlg.: Rückgang holliman:

 
  
    
25.01.22 13:42
hallo

ein paar hinter dem komma kommen heute noch dazu,
der all gemeine Tenor war,
Adva wird unter Wert übernommen.
Es wird ganz knapp, + - 2% könne ich mir vorstellen
Das muss doch klar gewesen sein, das nach dem neuen Angebot Zweifel aufkommen, dazu 14 Tage mehr Zeit und dann noch die jetzige Lage an den Märkten das hätten die Entscheider im Hinterkopf haben sollen.
Allen viel Erfolg
 

5437 Postings, 3244 Tage dlg.teufelchen

 
  
    
25.01.22 14:14
"dann noch die jetzige Lage an den Märkten das hätten die Entscheider im Hinterkopf haben sollen." Wie hätten die das im August 2021 antizipieren sollen?

Ich kann verstehen, dass Du den Deal nicht magst, aber warum die Senkung von 70 auf 60% so dermaßen schlecht angekommen ist, habe ich noch nie verstanden.  

113 Postings, 4169 Tage teufelchen777dlg. ist es nicht

 
  
    
25.01.22 15:09
ist es nicht ev.ein Zeichen von falscher Einschätzung, oder einfach ein Fehlgriff 70 % zu schreiben, dann zu merken das es in die Hose geht, um dann davon auszugehen das 60 % auch  mal locker reichen.
Das ist doch kein Gebaren sich sicher zu sein.... wir Adtran /Adva machen das dann mal so unter uns aus!
Warum nicht ein Barangebot ev. mit ev. auch Anteilen an Adtran aber bitte doch nicht einfach wir werden dann mal Amis.
Was sich da die Familie gedacht hat.
Aber noch ist ja nicht alles Vorbei, ein bischen Zeit ist ja noch.

Allen viel Erfolg
 

5437 Postings, 3244 Tage dlg.t777

 
  
    
25.01.22 15:35
Wie bereits einige male geschrieben, ich kann an dem Fakt, dass man von 70% auf 60% geht, nichts Schlimmes erkennen. Wenn das jetzt nur bei ADVA passiert wäre, dann kann man das anders sehen. Aber das ist jetzt bereits so viele Male passiert ? erst letzte Woche bei Aareal ? dass das als normal angesehen werden kann. Der Übernehmer will sichergehen, dass er bei einer Hauptversammlung 75% zusammenbekommt, um einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag abzuschließen. Also geht man hoch ran?sieht man, dass das schwierig wird, senkt man so weit wie man glaubt, den Vertrag doch noch durchzubekommen. Wie man 6 Monate vor der Andienung die Märkte und das Verhalten der Aktionäre valide einschätzen soll, erschließt sich mir nicht. Vonovia hat bei der Dt. Wohnen die Schwelle sogar nur auf 50% gesetzt!

Du hast den Deal schon vorher nicht gemocht - dass Du Dich auf diesen einen Punkt so dermaßen stürzt, sieht aus der Entfernung etwas gewollt aus.


Zu dem von Dir gewünschten Cash-Angebot: sorry für die Binse ? aber dafür muss man auch das Cash haben. Wo hätte Adtran denn 800 Mio Euro herbekommen sollen? Zudem wäre man dann auf Jahre hinaus hoch verschuldet gewesen ? nicht die beste Vorraussetzung, wenn man in dem boomenden Markt mitspielen will. Klar, hätte man eine (kleinere) Barkomponente mit einfließen lassen können, aber es ist/wäre mE nur durch einen share deal darstellbar.

Was sich die Familie gedacht hat, ist doch bekannt: die halten den Deal für das beste was mittel- bzw. langfristig passieren kann. Sonst würde man nicht sein Lebenswerk verschleudern.
 

5245 Postings, 2012 Tage dome89heute wird sich nochmal positioniert

 
  
    
25.01.22 16:49
Adtran momentan auf 18,70 und Adva fast auf 13 Euro. Aktueller Wert je sind 13,65 Euro da waren wir schon mal höher also wenn das klappen soll müsste man adtran schon auf 20 pushen.  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.Vorfreude auf die 4Q Zahlen?

 
  
    
25.01.22 17:14
Kann man so oder so lesen...

"Ribbon Communications should be bought on weakness, says B. Riley  09:07 RBBN, INFN, LITE, IIVI B. Riley analyst Dave Kang reiterates a Buy rating on Ribbon Communications (RBBN) with a $10 price target after the company reported weaker than expected preliminary Q4 revenue. The stock in premarket trading is down 17% to $4.38. While demand was strong, revenue was once again impacted by supply chain and logistics issues, which management estimated to be approximately $10M, Kang tells investors in a research note. The analyst is not too surprised by the revenue shortfall and says Ribbon's optical revenue growth of over 20% in Q4 indicates that the demand environment remains strong. He recommends adding to stock positions based on an "attractive risk/reward." In addition, Ribbon's strong optical data is a positive for the optical industry, and more specifically, positive for Infinera (INFN), Lumentum (LITE) and II-VI (IIVI), writes Kang."

Read more at:
https://thefly.com/n.php?id=3444500
 

8 Postings, 2501 Tage circumnavigatordlg. # 8320 Nachvollziehbarkeit fehlt mir

 
  
    
1
25.01.22 23:53
Danke, dlg., für Dein Lob.

Zunächst: Ich fände es verständlicher, wenn wir grundsätzlich bei den deutschsprachigen Begriffen hier, im deutschsprachigen Forum, einigen könnten. Das vermeidet sicherlich Mißverständnisse.
Aus den Herstellkosten (Du nennst sie ?COGS?) von beiden Firmen von 288 Mio. USD bei Adtran (S. 433) und 368 Mio. EURO bei Adva (Geschäftsbericht 2020, S. 76) errechnest Du 4,5% Effekt bei 52 Mio. USD jährliche Einsparung. Die Herstellkosten beinhalten auch zum großen Teil Personalkosten für die Entwicklungen der Lösungen.
Selbst die doppelten Vorstandsposten und die sich daraus Deiner Meinung nach ergebenden Einsparungen machen sicherlich keine 52 Mio. aus. Zumal auch der zukünftige Gesamtboard aus 9 Mitgliedern bestehen soll. (S. 214) und die anderem ggf. sicherlich nicht unattraktive Abfindungen bezahlt bekommen (S. 61f.).
Kannst Du Deine Rechnung bitte nochmal etwas detaillierter erläutern? Wie kommst Du auf (nur) 4,5% beim Materialeinkauf? Ich bin gespannt.

Gewinnabführungsverträge sind sicherlich angebracht und in vielen Fällen sinnvoll. Aber nicht, wenn einer Gesellschaft nur 60% der Firmenanteile gehören. Bei einem solchen Firmenanteil halte ich das den anderen Gesellschaftern gegenüber für unverfroren, wenn nicht ?lebenswichtige? Rahmenbedingungen (z.B. Risikohaftung, wie bei einer KGaA / GmbH & Co.KG) notwendig sind. Das sehe ich bei ADVA nicht. So, wie das hier dargestellt ist, scheint mir die Gewinnabführung nicht primär dem Ziel der gemeinsamen Markterschließung zu dienen, sondern selbst primäres Ziel zu sein. Das sieht man auch an dem angekündigten Squeeze out, falls die Übernahme klappt. (S.58).

Mir ist auch nicht klar, warum man die Markterschließung ausschließlich über eine Beteiligung hinbekommen soll. Wenn jeder der Geschäftspartner das gesamte Programm jeweils an seine Kunden anbietet, ist das meiner Meinung nach ebenso erfolgreich umsetzbar, auch ohne finanzielle Eigentumsverflechtung. Die nimmt oft auch die Möglichkeit optimale Lösungen mit anderen zu erarbeiten. Was hier als ?Umsatzsynergie? beschrieben ist, benötigt keine Beteiligung. Sondern einfach nur gute Zusammenarbeit.

Das von Dir genannte Zitat betrifft ausschließlich 2018. Obwohl die Umsätze in 2018 durch die von Dir zitierten Effekte bereits niedrig waren, sind sie bis Ende 2020 weiter gesunken.

Kannst Du mir auch bitte erläutern, wie Du das  Netto-Cashs bei ADVA von ?knapp 0? berechnest. Ich kann Deine Berechnung nicht nachvollziehen. Die neuesten Zahlen (9/2021) dazu findest Du im Q3-Bericht auf den Seite 13 und 14. Vorab vielen Dank für Deine detaillierte Erläuterung.

Dass Du ausgerechnet die fehlenden Hinweise auf die Momentaufnahme zum Angebotszeitpunkt oder eben alternativ eine regelmäßige Aktualisierung als ?größten Mumpitz? einschätzt, halte ich für äußerst polemisch. Mach doch mal die aktuelle Rechnung. Du wirst total abweichende Ergebnisse bekommen. Gut, ist vielleicht Dein Stil, wenn Du keine Argumente hast. Es geht hier um richtig Geld und ist kein Spiel. Daher ist ein Hinweis auf das historische Datum, auf das sich diese Berechnung bezieht, das Mindeste was man mM. von einer solchen Berechnung erwarten kann.

Was die bisherigen Umsatzzahlen betrifft, so sehe ich das nach der ?the trend is your friend?  (Sorry für die Englische Wortwahl) Perspektive. Wenn Du in Deiner Argumentation die 9/2021-Zahlen heranziehst, wirst Du auch bei ADVA eine weitere Umsatz-Steigerung von 5% in den ersten 9 Monaten feststellen bei einer Gewinn-Verdreifachung (Q3-Bericht Seite 15). Schau Dir doch dazu mal die Ergebnisse bei Adtran an. Die haben trotz Umsatzsteigerung den Verlust gesteigert. Siehst Du darin wirklich die bessere Firma in Adtran?
 

8 Postings, 2501 Tage circumnavigatordlg. # 8320 Nachvollziehbarkeit fehlt mir

 
  
    
1
25.01.22 23:53
Danke, dlg., für Dein Lob.

Zunächst: Ich fände es verständlicher, wenn wir grundsätzlich bei den deutschsprachigen Begriffen hier, im deutschsprachigen Forum, einigen könnten. Das vermeidet sicherlich Mißverständnisse.
Aus den Herstellkosten (Du nennst sie ?COGS?) von beiden Firmen von 288 Mio. USD bei Adtran (S. 433) und 368 Mio. EURO bei Adva (Geschäftsbericht 2020, S. 76) errechnest Du 4,5% Effekt bei 52 Mio. USD jährliche Einsparung. Die Herstellkosten beinhalten auch zum großen Teil Personalkosten für die Entwicklungen der Lösungen.
Selbst die doppelten Vorstandsposten und die sich daraus Deiner Meinung nach ergebenden Einsparungen machen sicherlich keine 52 Mio. aus. Zumal auch der zukünftige Gesamtboard aus 9 Mitgliedern bestehen soll. (S. 214) und die anderem ggf. sicherlich nicht unattraktive Abfindungen bezahlt bekommen (S. 61f.).
Kannst Du Deine Rechnung bitte nochmal etwas detaillierter erläutern? Wie kommst Du auf (nur) 4,5% beim Materialeinkauf? Ich bin gespannt.

Gewinnabführungsverträge sind sicherlich angebracht und in vielen Fällen sinnvoll. Aber nicht, wenn einer Gesellschaft nur 60% der Firmenanteile gehören. Bei einem solchen Firmenanteil halte ich das den anderen Gesellschaftern gegenüber für unverfroren, wenn nicht ?lebenswichtige? Rahmenbedingungen (z.B. Risikohaftung, wie bei einer KGaA / GmbH & Co.KG) notwendig sind. Das sehe ich bei ADVA nicht. So, wie das hier dargestellt ist, scheint mir die Gewinnabführung nicht primär dem Ziel der gemeinsamen Markterschließung zu dienen, sondern selbst primäres Ziel zu sein. Das sieht man auch an dem angekündigten Squeeze out, falls die Übernahme klappt. (S.58).

Mir ist auch nicht klar, warum man die Markterschließung ausschließlich über eine Beteiligung hinbekommen soll. Wenn jeder der Geschäftspartner das gesamte Programm jeweils an seine Kunden anbietet, ist das meiner Meinung nach ebenso erfolgreich umsetzbar, auch ohne finanzielle Eigentumsverflechtung. Die nimmt oft auch die Möglichkeit optimale Lösungen mit anderen zu erarbeiten. Was hier als ?Umsatzsynergie? beschrieben ist, benötigt keine Beteiligung. Sondern einfach nur gute Zusammenarbeit.

Das von Dir genannte Zitat betrifft ausschließlich 2018. Obwohl die Umsätze in 2018 durch die von Dir zitierten Effekte bereits niedrig waren, sind sie bis Ende 2020 weiter gesunken.

Kannst Du mir auch bitte erläutern, wie Du das  Netto-Cashs bei ADVA von ?knapp 0? berechnest. Ich kann Deine Berechnung nicht nachvollziehen. Die neuesten Zahlen (9/2021) dazu findest Du im Q3-Bericht auf den Seite 13 und 14. Vorab vielen Dank für Deine detaillierte Erläuterung.

Dass Du ausgerechnet die fehlenden Hinweise auf die Momentaufnahme zum Angebotszeitpunkt oder eben alternativ eine regelmäßige Aktualisierung als ?größten Mumpitz? einschätzt, halte ich für äußerst polemisch. Mach doch mal die aktuelle Rechnung. Du wirst total abweichende Ergebnisse bekommen. Gut, ist vielleicht Dein Stil, wenn Du keine Argumente hast. Es geht hier um richtig Geld und ist kein Spiel. Daher ist ein Hinweis auf das historische Datum, auf das sich diese Berechnung bezieht, das Mindeste was man mM. von einer solchen Berechnung erwarten kann.

Was die bisherigen Umsatzzahlen betrifft, so sehe ich das nach der ?the trend is your friend?  (Sorry für die Englische Wortwahl) Perspektive. Wenn Du in Deiner Argumentation die 9/2021-Zahlen heranziehst, wirst Du auch bei ADVA eine weitere Umsatz-Steigerung von 5% in den ersten 9 Monaten feststellen bei einer Gewinn-Verdreifachung (Q3-Bericht Seite 15). Schau Dir doch dazu mal die Ergebnisse bei Adtran an. Die haben trotz Umsatzsteigerung den Verlust gesteigert. Siehst Du darin wirklich die bessere Firma in Adtran?
 

113 Postings, 4169 Tage teufelchen777Adtran / Adva

 
  
    
26.01.22 07:44
??.
sie wird nunmehr am 26. Januar 2022, 24.00 Uhr
(Ortszeit Frankfurt am Main) enden.

Wohl doch noch mal eine Nacht länger schlafen.

Gibt es heute noch Zahlen von gestern über den aktuellen Stand ?

Der gestrige Anstieg, lieber spät als nie
Na vielleicht kommt doch noch ein angemessenes Angebot?

Allen viel Erfolg
 

5437 Postings, 3244 Tage dlg.circum

 
  
    
1
26.01.22 09:30
Danke, circumnaviga. für Deine Rückmeldung. Ich hoffe, ich war in meiner email nicht zu deutlich in der Sprache, aber mich haben dieses ?Mistrauen?, ?Altlasten?, ?Unehrlichkeit? gestört ? weil es diesen Drift in Richtung komische Theorien nicht gebraucht hat.


Zu den Synergien: die 4,5% bezogen sich auf die komplette Kostenbasis. Du hebst die Synergien ja nicht nur im Einkauf. Du hebst die auch in der IT, Du sparst Dir eine komplette Investor Relations Abteilung, alleine die Gehälter von Protiva & Dopfner belaufen sich auf 1,8 Mio USD. Adtran Kunden, die in Deutschland/Europa sitzen können von ADVA Mitarbeitern bereist werden, da hast Du keine Interkontinentalflüge mehr (und umgekehrt). Du kannst auch in der R&D Abteilung zielgerichteter forschen ? wenn ADVA und Adtran vorher an gleichen Komponenten/Produkten gesessen haben, reicht das wenn das nur einer macht.

Ich habe die 52 Mio USD nicht errechnet, sondern Adtran und ADVA ? wie soll ICH Dir denn diese Zahl im Detail erläutern? Entweder glaubt man die oder hält sie für realistisch oder eben nicht ? und im letzten Fall sollte man die Aktie verkaufen, wie Du es ja auch konsequent gemacht hast. Dass oftmals die Synergien nicht ganz erreicht werden (manchmal aber auch übertroffen), versteht sich von selbst. Ich halte bei einer guten ?Execution? (sorry) eine Zahl von unter 5% als Kosteneinsparungen für plausibel.

Beispiel aus der Industrie: ?Infinera To Acquire Coriant (?) The acquisition is expected to be substantially accretive in 2019. This accretion will come from $100 million of identified cost savings in both cost of goods sold and operating expenses. Total cost synergies of $250 million are expected through 2021, with the continuation of operating synergies and the introduction of vertical integration into the Coriant product line, resulting in a step-function increase in Coriant's margins? (https://markets.businessinsider.com/news/stocks/...riant-1027391654). In einem der Analystencalls im letzten Jahr hat der Infinera CEO gesagt, dass man die Ziele erreicht oder sogar übertroffen hat, aber die Quelle will ich jetzt nicht noch mal heraussuchen. Wenn Du magst, kannst Du Dir den Slide #13 in dieser INFN-Präsentation zu Gemüte führen, da siehst Du auch den Split zwischen COGS & OPEX: https://s28.q4cdn.com/137300368/files/...InfineraPresentation0723.pdf


Zum Cash: in der Tat war meine Zahl nicht ganz korrekt, ich hatte noch die Net Cash Zahl vom Juli im Kopf (ca. 3,9 Mio Euro, daher ?ca. 0?). Per 30. September stand diese Zahl bei ca. 20 Mio Euro. Immer noch deutlich weniger als die ca. 120 Mio USD bei Adtran. Kann es sein, dass Du bei Deiner Betrachtung außer Acht gelassen hast, dass ADVA noch rund 55 Mio Bankverbindlichkeiten und 25 Mio Leasing Verbindlichkeiten hat?


Wenn Du sagst, dass man keinen Merger braucht, weil man sich den Markt auch durch Kooperationen erschließen kann, dann stellst Du quasi sämtliche Merger dieser Welt in Frage. Warum gibt/gab es dann so viele Übernehmen, warum hat Infinera Coriant übernommen (mit denen hatte ADVA früher mal eine Kooperation)? Wie willst Du die Synergien und gemeinsamen Umsätze aufteilen, was passiert wenn Du die beiden Unternehmen aufeinander ausrichtest, aber dann ein Unternehmen ausscherrt oder übernommen wird?


Zum Gewinnabführungsvertrag: nochmal, das Abschließen eines Gewinnabführungsvertrags ist das Ziel einer jeden Übernahme. Man will doch die Cash Flows des übernehmenden Unternehmens nutzen können. Das hat nichts aber auch gar nichts mit ?Altlasten? oder Löcher stopfen, etc. zu tun. Das hat auch nichts mit den 60% zu tun, Du kannst also nicht sagen ?bei 60% ist es unverfroren, bei 70% aber OK?. Adtran will >60% sehen, in der zweiten Phase werden die passiven ETFs andienen, so dass man wahrscheinlich bei über 70% landet. Damit hat man auf der Hauptversammlung recht sicher die 75% zusammen und kann den Gewinnabführungsvertrag beschließen. Das ist bei der jeder Übernahme ganz normales Vorgehen.


Zur Prämie: eine Prämie wird IMMER auf den Zeitpunkt berechnet, an dem das Angebot bekannt gegeben wurde (einzige Ausnahme: wenn der Deal vorher schon durchgesickert ist in den Medien, dann nimmt man den ?bereinigten Kurs?). Alles andere wäre sinnlos. Eine Aktie steht bei 20 und es kommt ein Angebot von 25 Euro (=25% Prämie). Am nächsten Tag steht der Kurs bei 24,50 ? dann sagst Du ja auch nicht, dass die Prämie magere 50 Cents beträgt und forderst eine neue Kalkulation des Unternehmens, oder?

Zu Deinem ?Mach doch mal die aktuelle Rechnung?: ja, die mache ich doch regelmäßig. Aber viele von Euch machen den Fehler, dass Ihr wahrscheinlich immer wieder auf einen ADVA Kurs schielt vor der Übernahme (12,90 Euro am Tag vor der Bekanntgabe). Das ist in meinen Augen der falsche Ansatz, weil sich seitdem die Situation für ADVA verschlechtert hat wie ich schon zig mal ausgeführt habe. Anders herum: würde Adtran jetzt bei 30 USD stehen, würde ich auch nicht schreiben, dass die Prämie auf den 12,90er Kurs nun 70% beträgt. Das wäre genauso falsch, es gilt die Prämie am Tag der Bekanntgabe.

Theoretisches Beispiel: der ADVA Kurs ohne Übernahme wäre heute bei 11 Euro. Adtran bietet 18,61 x 0,8244 x 1,1294 EUR/USD = 13,58 Euro. Diese 13,58 Euro bezogen auf meine persönliche Kursschätzung wo der ADVA Kurs ohne Übernahme stände von 11 Euro ist eine Prämie von ca. 24%. Die 13,58 Euro auf die 12,90 Euro zu beziehen ist mE ganz klar falsch, weil der Kurs von ADVA sich nach unten bewegt hätte. Und diese Rechnung mit drei Faktoren kann wirklich jeder selber aufmachen, da brauche ich nicht ADVA dafür.


Zum Umsatzwachstum: schau Dir den First Berlin Bericht, Seite 5 am besten an.  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.Versuch

 
  
    
26.01.22 10:26
Das erste mal in meinem Leben, dass ich versuche, ein Bild zu verlinken. So wie es aussieht, sind die von Adtran/ADVA avisierten 4,5% ziemlich genau im Rahmen dessen was auch andere Unternehmen angekündigt haben:

 

5437 Postings, 3244 Tage dlg.Versuch

 
  
    
26.01.22 10:27
Hat natürlich nicht geklappt. Hier ist der Link, siehe Exhibit 1: https://www.bcg.com/de-de/publications/2013/...-deals-split-synergies

 

1289 Postings, 2921 Tage BratworschtOkay, da fehlen nun noch gut 11 % bis heute Nacht.

 
  
    
26.01.22 12:02
Bin mal gespannt, ob das klappt. Ist es realistisch, dass noch ein paar Große zustimmen?  

1289 Postings, 2921 Tage BratworschtWenn Teufelchen dann noch zustimmt,

 
  
    
26.01.22 12:03
könnte es reichen. ;)  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.Bratworscht

 
  
    
26.01.22 12:03
Kann ich nicht einschätzen WIE realistisch das ist, aber bei AMS Osram wurden am allerletzten Tag knapp 20% der Aktien angedient.  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.circum

 
  
    
26.01.22 12:17
Als Ergänzung zu dem Live-Beispiel von Infinera & Coriant, S. 14 der Präsentation, rechte Seite: https://s28.q4cdn.com/137300368/files/.../2021_Investor-Day_Final.pdf

Infinera redet da von +400bps bei der Rohmarge und +1000bps bei der operativen Marge, mehr Cash Flow und weniger Working Capital. Ist natürlich schwierig, genau den Merger-Effekt zu bestimmen.

 

123 Postings, 2217 Tage raiffiAndienungsquote

 
  
    
26.01.22 12:37
Werden die 60% erreicht?
Warum ich davon ausgehe, dass die Übernahme mit 60+% besiegelt wird?
-Der Aktienkurs von ADVA war in den vergangenen Tagen  nach Herausgabe der "Wasserstandspegel"  davon eigentlich  immer sehr unbeeindruckt.
-Die Prämie preist sich immer deutlicher ein
-Es gibt keine Pressemitteilungen, E-Mails, etc. die nochmals die Werbetrommel für den Merger rühren.
-Die Andienungsquote soll dadurch gesteigert werden, dass es spannend bleibt. Wenn der Merger bereits durch wäre, dann könnten manche Kleininvestoren eine eher passive Haltung einnehmen.

Wie ist Eure Meinung dazu?
 

113 Postings, 4169 Tage teufelchen777Bratworscht: Wenn Teufelchen ....

 
  
    
26.01.22 14:19
die paar Stücke machen den Kohl nicht fett :)
alles zusammen war nicht meldepflichtig
aber wer weiss ob nicht heute- morgen hinter dem Komma eine komische Zahl auftaucht.
so 60,25 oder so.
Wie wird das eigentlich überprüft ?
ich hoffe nicht so wie bei der letzten Wahl.
kann das eingesehen werden oder muss das akzeptiert werden wenn es so grade über dem Durst ist?
Na ja morgen sind wir alle schlauer

Allen viel Erfolg  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.ADVA

 
  
    
26.01.22 16:52
raiffi, mal gesponnen: von den fehlenden noch 50% sind vllt 10% bei passiven Investoren und 10% bei Kleinanlegern/Family Offices. Die fehlenden 30% würde ich naiverweise bei einer einstelligen Zahl von Institutionellen sehen, wie zB DWS, Deka, Union, etc. Ich gehe mal stark davon aus, dass Adtran/ADVA mit diesen schon lange in Kontakt stehen und um deren Abstimmungsverhalten kennen. Ob das jetzt die Erreichung der 60% wahrscheinlicher macht oder nicht, kann ich aber nicht einschätzen.

Ja, da ist mit Sicherheit auch ein Pokern mit dabei, man will ja möglichst viele zum Andienen überzeugen - dafür müssen diese aber wissen, dass sie (teilweise) andienen müssen um das Scheitern des Deals zu verhindern.

Bei Aareal nimmt das eine ganz interessante Wendung: https://www.nebenwerte-magazin.com/aareal-bank-aktie-neues-angebot/


teufelchen, natürlich wird das überprüft und da sind ja mehrere neutrale Stellen dabei und nicht Adtran/ADVA selber (Du hättest es ja auch Deiner Hausbank gegeben). Wenn da nur 59% zusammen gekommen sind, dann müssen und werden die das schon so berichten und können keine 60,1% daraus machen.

Ich glaube übrigens nicht, dass wir das morgen schon final wissen. Es gibt den Postlauf, die müssen das zählen & checken ? ich persönlich gehe eher von einer Freitag-23-Uhr Adhoc aus, aber mag mich täuschen. Bei AMS Osram hatte das meiner Erinnerung nach ein wenig gedauert.  

66 Postings, 308 Tage hollimanHallo dlg,

 
  
    
26.01.22 17:05
Den Postlauf würde ich außen vor lassen, denn wessen Aktien nicht um 24 Uhr umgebucht sind, dessen Aktien werden eben nicht einbezogen. Und da alles elektronisch gemacht wird, sollte eigentlich schon in der Nacht das Ergebnis bekannt sein.
Aber ich rechne persönlich auch damit, dass sich das noch einige Stunden aufgrund von zusätzlichen Überprüfungen hinziehen könnte. Aber ich gehe schon davon aus, dass wir das Ergebnis morgen im Laufe des Tages erfahren werden. Bei den Wasserstandsmeldungen hat es ja auch geklappt.
Viele Grüße
holliman  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.holliman

 
  
    
26.01.22 17:40
Danke, holliman. Ich dachte eher an Fälle bei denen zB jemand erst gestern oder heute seinen Brief verschickt hat mit Posteingangsstempel 25./26. Januar. Aber vllt habe ich das falsch verstanden. Ok, die Info, ob man über die 60% gekommen ist wird es wohl morgen geben (außer es ist wirklich super knapp), die ganz genaue Zahl dann mE erst ein wenig später.

Ich verweise nochmal auf AMS/Osram von vor zwei Jahren:

5. Dez 2019: 39,8% angedient; Frist zur Andienung 24 Uhr
6. Dez 2019: Meldung, dass die Annahmeschwelle von 55% erreicht wurde
11. Dez 2019: Meldung über die genaue Zahl per 5. Dez 24 Uhr (59,3%)

https://ams.com/financial-news-2019  

5245 Postings, 2012 Tage dome89hab meine aktien bei der consors

 
  
    
26.01.22 19:00
da habe ich genau bis 23:59 Zeit zur Weisung, welche dann auch noch gültig ist.  

29 Postings, 1858 Tage StatoIch hoffe der Deal klappt

 
  
    
26.01.22 19:53
Meine Anteile haben Sie?Übernahme wird erstmal den Gewinn von Adtran negativ beeinflussen aber ich denk danach können wir die Ernte einfahren?in diesem Sinne ich drück euch allen die Daumen  

5437 Postings, 3244 Tage dlg.Stato

 
  
    
26.01.22 21:35
Ja, das sehe ich genauso...2022 werden die (gemeinsamen) Zahlen sehr grottig werden. Weiterhin die Probleme der Zuliefererkette + Frachtkosten, dazu die Transaktions- und Integrationskosten. Muss man auf die pro-forma Zahlen setzen und hoffen, dass der Auftragseingang die Investoren begeistert - Zahlen werden mE erst am 2023 wieder gut. Und Anfang Februar wenn Adtran mit schlechten Zahlen kommt, wird jeder Skeptiker des Deals sagen "ich hab's schon immer gesagt" :-).  

Seite: Zurück 1 | ... | 332 | 333 |
| 335 | 336 | ... | 340  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben