Was ich derzeit lese

Seite 50 von 51
neuester Beitrag: 25.09.22 10:30
eröffnet am: 10.08.20 19:13 von: Fritz Pomme. Anzahl Beiträge: 1258
neuester Beitrag: 25.09.22 10:30 von: Fritz Pomme. Leser gesamt: 190313
davon Heute: 67
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 |
| 51 Weiter  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesAlles schon mal dagewesen/Nachsatz zu Tergit

 
  
    
18.07.22 22:02
Die Flüchtlinge aus dem "Zaren-Reich",  mit Geld  und die Ostjuden, die von A.Ballin für billiges Geld in den Zwischendecks der Auswandererschiffe gen USA reisten; die Bauwelle nach dem die ersten Weltkrieg ie und die darauf folgende Inflationswelle.....

die Zeitungs-Verlage, die den Hals nicht voll bekommen Wollten und die "Zeilenhonorare", die ihren "Mann" nicht ernährten.....

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesBeim nachstehenden Buch hab

 
  
    
1
22.07.22 21:44
ich meine ganz ur-eigensten Schwierigkeiten, Verfasserin, Titel und ISBN zu nennen, denn es geht um den von Kindern und Jugendlichen. Die Autorin ist in Frankreich aufgewachsen - abet das tut insofern  nichts "zur Sache",als die Erfahrung lehrt, dass solche Unappetitlichkeiten  auch hierzulande passieren und Familien, Nachbarn und Freunde wegschauen.

Die Autorin Camille KOUSCHNER hat in sehr knappen Sätzen den Missbrauch, der innerhalb ihrer eigenen Familie passi;erte, ungeschönt eschrieben, in Knappen Sätzen und ohne Scheu; dabei aber ohne Details zu beschreiben, im "Schmutz" gewühlt.....

Es geht um die Herausforderung, genau hinzuschauen, wo, was wie und warum "passiert"

Erschienen im Blessing Verlag mit der ISBN 978-3-89667-727-3 und aus dem französi schen übersetzt von Hanna van Laak. Der Titel ist "die grosse Familie"

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesNachtrag zu # 1227

 
  
    
24.07.22 19:20
Die Autorin, Frau Camille Kouschner ist übrigens Rechtsanwältin.....Und hat die unrühmliche Erfahrung machen müsssen, dass sowohl ihre Familie als auch ihre Freunde sehr gespalten reagierten, als der Miss-brauch publik wurde.

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesVicky Baum: Liebe und Tod auf Bali

 
  
    
03.08.22 22:11
Literatur aus den 20-ern....

Vicky Baum war eine reisehungrige Dame in den 20-ern des vergangenen Jahrhunderts. Manche von Euch werden "Menschen im Hotel" gelesen haben....

Aber sie schreibt sachkunding über die Insel Bali - wenngleich die Welt, von der sie schreibt, nicht mehr existiert.....

Der Berliner Tages-Spiegel urteilt: zu Recht gilt Vicky Baums Roman als eine der besten literarischen Einführungen in die Kultur Balis....

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesGrey Owl: Pfade in der Wildnis

 
  
    
1
04.08.22 23:05
Eine indianische Erzählung aon der Natur.

Sein Leben ist ein Roman und sein erstes Buch ist eine Hymne an die Natur - frühes "nature writing" machte ihn schon 1931 populär. Es ist an der Zeit, an Grey Owl zu erinnern, der von 1888 bis 1938 lebte.

Kanadier, der er war erzählt von Wildgängern an der "letzten Grenze" der Zivilisation im Angesicht der Wildnis.

Das Buch habe ich vergangene Woche bei meinem Lieblingsbuchhändler in der Langen Reihe in Hamburg entdeckt und gleich mitgenommen. (Nach dem Bezahlen, natürlich)

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz Pommesund die ISBN ist: 978-3-8477-0420-I

 
  
    
04.08.22 23:08
und stammt aus "Die ande.re Bibliothek", Berlin



F.P  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesRe: Salman Rushdie

 
  
    
1
12.08.22 19:20
Als er einen Vortrag halten wollte wuede in New York ein Attentatsversuch auf Salman Rushdie verübt.

Er überlebte, wurde allerdings verletzt in eine Klinik eingeliefert.

Es ging bei dem Attentatsversuch um "die Satanischen Verse"



F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesSalman Rushdie: Mitternachtskinder

 
  
    
1
13.08.22 21:49
Der Roman spielt Mitte August in Indien.
Zu der Zeit also, als Indien als Staat die Unabhängigkeit aus dem Commonwealth zugestanden bekam.

Die Kinder, die in dieser Nacht geboten wurden, und ihr Leben beschreibt dieser Roman..... Auf der einen Seite die wohl behütete Kindheit  für den Zögling aus einer "reichen" Familie - auf der anderen Seite die Kindheit für ein Kind aus wenig begüterrten Familien.

Das Buch ist  wahrscheinlich nur noch antiquarisch zu bekommen.

Sei es über booklooker oder über medimops

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesKatja Petrowskaya: Vielleicht Esther.....

 
  
    
19.08.22 14:08
Hiess sie wirklich Esther - die Grossmutter des Vaters, die 1941 im besetzten Kiew alleine zurückblieb?
Wer hat ihr, die nicht mehr laufen konnte, die Treppe hinuntergeholfen ?? Die jiddischen Worte, die sie vertrauensvoll an die deutschen Soldaten auf der Strasse richtete  wer hat sie gehört?

Und als die Soldaten die Babuschka erschossen, wer hat am Fenster gestanden und zugeschaut ?

Erschienen im Suhrkamp Verlag mit der ISBN 978-3-518-42404-9  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesVictor Klemperer: LTI

 
  
    
1
19.08.22 20:56
LTI bedeutet: Die Sprache des Dritten Reiches

Victor Klemperer lehrte von 1920 bis 1933 an der Technischen Hochschule Dresden, und nach dem Krieg in Greifswald, Halle und Berlin.

Er schrieb über Corneille, Montesquieu, sowie  eine eine "Geschichte der französischen Literatur.
Klemperer nannte LTI sein schwierigstes Buch.....

Auszugsweise auch vom Reclam zu haben.

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesUnbedingt lesenswert - das Buch von post # 1234

 
  
    
1
20.08.22 23:49
und zwar uneingeschränkt.

Eine Liebeserklärung an die längst verstorbene Grossmutter der Autorin



F.P.  

18462 Postings, 1905 Tage goldikAusnahmsweise kann ich auch, mal wieder,

 
  
    
1
21.08.22 19:20
von einem neuen Roman berichten.Der neue Wolf Haas ist mir letzte Woche,verspätet, geschenkt worden.
Müll    erschienen bei Hoffmann und Campe.
Hab' ich schon erwähnt, daß ich ein Fan bin, seit ich meinen Ersten: Der Brenner und der liebe Gott
las...?
Bin ja eigentlich kein Krimifreund, aber der Autor zieht mich einfach von der ersten Zeile in seine Welt..

Die wie immer haarsträubende Geschichte um eine Leiche im Müll, um Organhandel und Brenners ganz reale Obdachlosigkeit erzählt der Autor laut Rezensentin auch wie gehabt mittels seiner bestens eingeübten Kunst der Verknappung. Komisch und mitreißend, findet sie.31.03.2022
oder so.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesGoldik, Dein Lesetipp macht mich grade an

 
  
    
1
22.08.22 11:06
mal schaun, ob die Bücherhallen das vorrätig haben - das wäre was für meine "Urlaubstage" nächste Woche......

Aber ich gebe Laut, wenn es wieder soweit ist, dass ich bei "Nacht und Nebel" verschwinde !

Mfg
F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesIst gelistet

 
  
    
2
26.08.22 19:17
Mal schaun, ob ich das Buch morgen ergattern kann !

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesKatja Petrowskaja: Vielleicht Esther

 
  
    
1
26.08.22 19:23
Eine sehr persönliche Erinnerung an ihre Vorfahren, die aus der Ukraine stammten (bzw. aus der Sowjetunion)

Die Autorin ist Trägerin des Ingeborg-Bachmann-Preises
und ihr Buch erschien bei Suhrkamp mit der ISBN 978-3-518-42404-9


F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesMüll ist zwar gelistet, war aber nicht verfügbar.

 
  
    
1
27.08.22 16:31

Mal schaun,  ob ich das nach dem Kurzurlaub zu fassen bekomme !

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesGerard Donovan: Winter in Maine

 
  
    
1
28.08.22 09:25
.... ist ein Buch, das ich schon mal las - vor langer Zeit.

Ort der Handlung: die Ostküste der USA im  Winter.

Ein Mann sitzt einsam in seiner, vom Vater geerbten Bibliothek, nur von seinem Hund begleitet.
Er ist einsam, fühlt sich aber nicht so.....

Bis eines Tages ein Schuss in direkter Nachbarschaft zu seiner Blockhütte knallt.
Bestürzt und bis ins Mark zornig, gedenkt er der vielen Jahre, die dieser Hund ihm Lebens-Gefährte war.

Und er erinnert sich... an die Frau, die ihm Gefährtin geworden war... und an viele andere "Kleinigkeiten".
Ein Buch, das in mir nach hallte.

F.P.
 

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesWie die Tagesschau heute abend meldete,

 
  
    
1
11.09.22 20:21

ist Xavier Marias infolge einer Corona Infektion verstorben.


 

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesCarl J. Burckhardt: Richelieu

 
  
    
1
16.09.22 15:56
Es handelt sich um die Biographie des berühmten, französischen Staatsmannes, in mehrere Sprachen übersetzt und seit vielen Jahren vergriffen.

Erschienen im Callwey Verlag, ohne ISBN Angaben.....

antiquarisch zu haben bei medimops und/oder booklooker.....

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesCarl Jakob Burckhardt

 
  
    
17.09.22 20:16
lebte und starb in Basel Stadt....
Er war Kunsthistoriker und Historiker .

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesWie ich auf Carl Jakob Burchardt kam......

 
  
    
1
18.09.22 14:59
Vor einigen Jahren schrieb ich (auch) in einem anderen Forum als hier....
Damals hatte ich gelesen:

" Begegnungen" von Carl Jakob Burchardt und war begeistert von der zurückhaltenden, sympathischen Art des Schweizer Historikers....

in seinen"Begegnungen" (erschienen 1958 im Schweizer Manesse Verlag) der heute leider zu Random House gehört,

fand ich persönliche Begegnungen, unter anderen mit einem seiner Lehrer und auch mit seinem Grossvater....

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesZEIT für die ZEIT

 
  
    
19.09.22 12:15
In der neuesten ZEIT-Ausgabe werden Bücher von

Emine Sevgi Özdamir vorgestellt, eine türkisch-stämmige Autorin und diesjährige Georg-Büchner-Preisträgerin.

Ein von Schatten begrenzter Raum - in biographisch "eingefärbter" Roman

Das Leben ist eine Karawanserei - ein Buch, das schon 1992 erschien

und

"Mutterzunge", eine Sammlung verschiedener Erzählungen.

F.P.  

2396 Postings, 921 Tage Fritz PommesVon welchen Literaturnobelpreisträgern

 
  
    
2
19.09.22 13:55
habt Ihr schon mal Bücher gelesen ??

Und wart Ihr beeindruckt ??  

18462 Postings, 1905 Tage goldik#13:55

 
  
    
1
19.09.22 15:28

Und wart Ihr beeindruckt ??
Th. Mann : Kommt auf einen Versuch an, ob ich mir z.B. den Zauberberg heute noch "antun" würde...
in den frühen 70ern fand ich's lesenswert + etliche Novellen.

H.Hesse : Dazu hatte ich vor 'n paar wochen schon "was" gesagt, geht heut' nicht mehr...
J.Steinbeck: Ebenfalls laaange her, ich denke aber, würde mir auch jetzt noch gefallen.
A.Solschenitzyn: Extrem deprimierend.
H.Böll: Auch lange her, langweilig.
Saul Bellow: Einige, aber nicht gelesen, nur mal angelesen: Mr. Sammlers Planet
W. Golding: Natürlich Herr der Fliegen.
T. Morrison mehrere gekauft, noch nix gelesen
V.S. Naipaul verschiedene, mäßig lustig...
Imre Kertèsz :Dossier K
E. Jelinek. : Etliche, nix gelesen...
Harold Pinter: Ich empfehle die Rede...
https://www.nobelprize.org/prizes/literature/2005/...-nobelvorlesung/
Doris Lessing: Der Sommer vor der Dunkelheit, und einige andere...
spät, aber nicht zu spät hat sie ihn bekommen.

Alice Munro: Alles lesenswert, m.M.n.entwickelt einen Sog....!
Peter Handke: Die Angst des Torwarts...lange her...
 

Seite: Zurück 1 | ... | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 |
| 51 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, bolanic, komatsu, tschaikowsky