UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 6170
neuester Beitrag: 26.09.21 13:17
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 154229
neuester Beitrag: 26.09.21 13:17 von: Schattenemin. Leser gesamt: 19222948
davon Heute: 2511
bewertet mit 463 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6168 | 6169 | 6170 | 6170  Weiter  

69703 Postings, 6353 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
463
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6168 | 6169 | 6170 | 6170  Weiter  
154203 Postings ausgeblendet.

69703 Postings, 6353 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    
6
20.09.21 16:47

Moderation
Zeitpunkt: 23.09.21 13:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

10919 Postings, 1493 Tage Shlomo SilbersteinJetzt gibt es 30% mehr Aktien

 
  
    
5
20.09.21 16:53
für fast das gleiche Geld. Leute, zugreifen.  

69703 Postings, 6353 Tage Anti Lemming# 206

 
  
    
2
20.09.21 17:21
Stimmt, diesen Mengenrabatt hatte ich in # 205 nicht berücksichtigt.  

69225 Postings, 8005 Tage KickyBörse heute

 
  
    
1
20.09.21 18:06
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-raeder-1030806429
12.29 Uhr - Drohende Gewinneinbußen schicken US-Banken auf Talfahrt. Die Aktien von Citigroup, Bank of America, oder JPMorgan fallen im vorbörslichen US-Geschäft um bis drei Prozent. Als Grund für den Kursrückgang nennen Börsianer die wegen der Schieflage des hoch verschuldeten Immobilienkonzerns China Evergrande gestiegene Nachfrage nach langfristigen US-Staatsanleihen. Dadurch schrumpft der Rendite-Abstand zwischen zwei- und zehnjährigen US-Bonds. Das macht es für Banken unattraktiver, kurzfristig Geld aufzunehmen, um es als langfristigen Kredit weiterzuverleihen.

12.15 Uhr - Aus Furcht vor Börsenturbulenzen bei einem Kollaps des hoch verschuldeten Immobilienkonzerns China Evergrande suchen Anleger Zuflucht im "sicheren Hafen" Staatsanleihen. Dies drückt die Rendite der zehnjährigen Titel aus Deutschland und den USA auf minus 0,307 beziehungsweise plus 1,333 Prozent.
12.10 Uhr - Im Sog der Kursverluste an den Aktienmärkten müssen Bitcoin und Ethereum Federn lassen. Die beiden wichtigsten Kryptowährungen verlieren rund fünf Prozent auf 44.476 Dollar beziehungsweise acht Prozent auf 3102 Dollar. Die Furcht vor neuen Börsen-Turbulenzen durch die Schieflage des hoch verschuldeten Immobilienkonzerns China Evergrande lasse Anleger auf Nummer sicher gehen, sagt Analyst Timo Emden von Emden Research.
12.00 Uhr - Der Ölpreis beschleunigt seine Talfahrt......
11.20 Uhr - Die Schieflage von China Evergrande bringt Luxusgüter-Anbieter in die Bredouille. Die Krise bei dem hoch verschuldeten Immobilienkonzerns brocke chinesischen Investoren herbe Verluste ein, sagt Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. "Das bedeutet weniger Geld für Pelzmäntel." Die Aktien der europäischen Konzerne Swatch, Richemont, LVMH oder Christian Dior fallen um jeweils rund drei Prozent. In Hongkong rutschen Prada, Luk Fook und Chow Tai um bis zu 4,7 Prozent ab........."  

69225 Postings, 8005 Tage KickyEvergrande schon länger tickende Zeitbombe

 
  
    
5
20.09.21 18:14
https://www.nzz.ch/wirtschaft/...s-hat-nur-niemand-gesehen-ld.1646362
Sollte der taumelnde Immobilienriese untergehen, würde dies nicht so sehr die kreditgebenden Banken treffen. Den grössten Schaden könnten die vielen Kleinanleger und Familien haben, die Wohnungen und Investment-Produkte bei dem Konzern aus Shenzhen gekauft haben.
Das Prinzip ist so einfach, wie riskant. Eine Kreisstadt irgendwo in China bietet Bauland zur Versteigerung an. Evergrande sichert sich mit geliehenem Geld die grössten Stücke und beginnt sogleich mit der Planung von Wohnungen, gewöhnlich Hochhauskomplexe mit 20 und mehr Etagen. Zeitgleich beginnt Evergrande mit der Vermarktung der Apartments; nicht selten sind alle verkauft, bevor überhaupt der erste Spatenstich erfolgt ist. Parallel dazu kauft die Firma auf Kredit immer neues Land zu und startet weitere Projekte. So geht es in China seit Jahrzehnten, und das nicht nur bei Evergrande sondern bei fast allen grossen Immobilienentwicklern des Landes....
Doch das Modell, das die Wohnungspreise vor allem in den grossen Städten im Osten des Landes in den vergangenen Jahren in astronomische Höhen getrieben hat, scheint auf einmal nicht mehr zu funktionieren. Denn gut ein Jahr vor dem wichtigen Parteitag, an dem Staats- und Parteichef Xi Jinping sich für eine dritte Amtszeit bestätigen lassen will, hat er sich auf die Fahnen geschrieben, Wohneigentum auch für die weniger Betuchten erschwinglich zu machen. In Peking etwa kostet eine mittelgrosse Wohnung das 20-fache des jährlichen Durchschnittslohns in der chinesischen Hauptstadt. Mit zahlreichen neuen Einschränkungen, unter anderem bei der Kreditvergabe, will Xi darum den heiss gelaufenen Markt abkühlen ? offenbar nach dem Prinzip koste es, was es wolle...."

da haben offenbar die recht, die prophezeien, der chinesische Staat wird Evergreen nicht retten

immerhin hat Evergreen den zornigen Investoren angeboten, sie könnten ein Wohnung erhalten
https://www.nau.ch/  

22821 Postings, 2856 Tage Galearisshlomo. das habe ich das erste Mal gesagt Crash

 
  
    
1
20.09.21 18:31
war Gespür.  

1163 Postings, 587 Tage Schatteneminenzheut hats noch ne weitere property holding

 
  
    
2
20.09.21 22:10

69225 Postings, 8005 Tage KickyBloomberg zu Sinic Holdings Crash

 
  
    
1
21.09.21 10:47
https://www.bnnbloomberg.ca/...ts-trading-after-plunging-87-1.1654529
(Bloomberg) -- Sinic Holdings Group Co. has halted trading after an 87% slump in its shares Monday afternoon. The Shanghai-based developer didn?t give any reason for the trading halt in Hong Kong. The sudden selloff in the last two hours leading up to the suspension was accompanied by a surge in trading volume that was about 14 times its average in the past year, according to Bloomberg-compiled data.

The company has a 9.5% $246 million bond due on Oct. 18 and Fitch Ratings revised its outlook to negative last week.      

69225 Postings, 8005 Tage KickyChina property fear spreads beyond Evergrande

 
  
    
21.09.21 10:51
https://www.bnnbloomberg.ca/...d-evergrande-roiling-markets-1.1654466
Hong Kong real estate giants including Henderson Land Development Co. suffered the biggest selloff in more than a year as traders speculated China will extend its property clampdown to the financial hub. Intensifying concerns about China Evergrande Group?s debt crisis dragged down everything from bank stocks to Ping An Insurance Group Co. and high-yield dollar bonds. One little-known Chinese property developer plunged 87 per cent before shares were halted.
Hong Kong?s benchmark Hang Seng Index slumped 3.3 per cent, its biggest loss since late July. The selling also spilled over into the Hong Kong dollar, offshore yuan and S&P 500 Index futures. Holiday closures in much of Asia may have exacerbated the volatility, traders said...."  

69225 Postings, 8005 Tage KickyCeo v.Evergrande Schreiben an Mitarbeiter

 
  
    
21.09.21 10:53
"Der Chef des vom Zusammenbruch bedrohten chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande hat Mitarbeitern in einem Brief Mut zugesprochen. Er sei fest davon überzeugt, dass man den "dunkelsten Moment" überwinden könne, hieß es in dem anlässlich des chinesischen Mondfestes verschickten Schreiben von Vorstandschef Xu Jiayin, das von Staatsmedien verbreitet wurde. Evergrande werde in der Lage sein, die Wiederaufnahme des Baus und der Produktion in vollem Umfang zu beschleunigen und das Hauptziel der "Sicherstellung der Übergabe von Gebäuden» zu erreichen, um Hauskäufern, Investoren, Partnern und Finanzinstituten eine "verantwortungsvolle Antwort" zu geben."

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle22816422.html  

15711 Postings, 3139 Tage NikeJoeBitcoin

 
  
    
1
21.09.21 12:22
Ich habe heute ein paar bei eur 34.500 erwischt...

https://www.bitstamp.net/market/tradeview/
Also letzte Nacht zur Geisterstunde. Das Tief lag bei eur 34.350.

Verkaufen die Chinesen weiter, kaufe ich auch weiter zu... die Kommunisten haben noch nie etwas vom Wert und vom Markt verstanden ;-)

 
Angehängte Grafik:
20210921-....jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
20210921-....jpg

69703 Postings, 6353 Tage Anti LemmingIch halte Cyberschrott für immanent wertlos

 
  
    
1
21.09.21 12:41

9899 Postings, 4661 Tage EidgenosseIch hab das Coin-Zeug schon beobachtet

 
  
    
2
21.09.21 12:53
als es für 1 Dollar noch 10 BTC gab. Und jetzt gibt's Leute die erzählen das sie für 40k etwas erwischt haben...
Ich hab damals wie jetzt nichts gekauft, zurücklehnen und entspannen ist meine Devise.  

69703 Postings, 6353 Tage Anti Lemming# 216 / # 217

 
  
    
4
21.09.21 15:17
Die Aussagen wurden soeben vom Arivaner Enoir67 (Mitglied seit 2015, bislang noch keine Postings) mit einer "witzig"-Bewertung geadelt.

Bereits 2007 funktionierten bullischen Spammer im Bärenthread perfekt als Frühwarner vor der 2008-Bankenkrise.

Einen besseren kontraindikativen Sentiment-Indikator als bullische Ariva-Spammer hab ich zeitlebens noch nirgendwo sonst auf der Welt gefunden.

Ich möchte Enoir67 daher im Namen der Bärenthread-Gemeinde meinen aufrichtigsten Dank aussprechen.

Wir sehen uns dann im Tal der Tränen, du voll verrotzt, ich bester Laune ;-)  

9899 Postings, 4661 Tage EidgenosseLufthansa ist über`n Berg

 
  
    
2
21.09.21 19:53
so quasi...  
Angehängte Grafik:
chart_week_lufthansa.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_week_lufthansa.png

69225 Postings, 8005 Tage KickyDeutsche Bank zieht Analyse zurück

 
  
    
22.09.21 18:07
Bloomberg berichtete als Erster
https://www.bloombergquint.com/onweb/...med-merkel-era-s-policy-flubs
Das deutsche Finanzwesen ist in den letzten zehn Jahren tatsächlich hinter die internationale Konkurrenz zurückgefallen, da die strengere Regulierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel die Renditen drückte und das Scheitern aggressiver Wachstumspläne die Großbanken mit hohen Anwaltskosten belastete. Angesichts der in diesem Monat anstehenden Wahlen sind die Unternehmen jedoch bestrebt, ihre Beziehungen zu den Politikern aufrechtzuerhalten, und insbesondere die Deutsche Bank hat sich bemüht, ihre Beziehungen zu den Aufsichtsbehörden wiederherzustellen.
Der Bericht ist auf der Website der Deutschen Bank nicht mehr verfügbar. In der Zusammenfassung werden die folgenden reformbedürftigen Bereiche hervorgehoben:
Defizite in der Kultur und Qualifikation der Aufsichtsbehörden nach einer Reihe von Skandalen Eine Aufteilung des Bankenmarktes in Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Geschäftsbanken, die eine Konsolidierung verhindert und Kreditgeber aus dem Ausland begünstigt
die Besteuerung von Gewinnen der Wertpapierfirmen mit 30 % in Deutschland, die über dem internationalen Durchschnitt von 22 % liegt viele national zersplitterte Bankenregulierungen in Europa und eine zunehmende Zersplitterung der Kapitalmärkte nach dem Brexit Die staatlich geförderte Riester-Rente ist "gescheitert" und der Staat hat die Anreize für Sparer, selbst zu investieren, verringert

das Handelsblatt danach
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...421-AqjoD7Zjqp7B9Nr4KCz5-ap3  

69225 Postings, 8005 Tage KickyLöschung

 
  
    
4
22.09.21 18:16

Moderation
Zeitpunkt: 25.09.21 09:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

69703 Postings, 6353 Tage Anti Lemming# 221

 
  
    
1
22.09.21 20:33
"dass sie hofften, "humanspezifische Spaltstellen" in Fledermaus-Coronaviren einzuführen, die es dem Virus erleichtern würden, in menschliche Zellen einzudringen."

Das haben die Chinesen doch wirklich ganze Arbeit geleistet. Bislang 230 Millionen Infizierte, fast fünf Millionen Covid-Tote, zig Billionen Wirtschaftsschaden. Das hätte auch der Kapitalismus nicht effektiver hinbekommen.
 

117 Postings, 13 Tage isostar100uiuiui.. cryptos

 
  
    
1
24.09.21 11:20
Chinesische Notenbank PBoC: Alle Kryptogeschäfte sind illegal. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

117 Postings, 13 Tage isostar100cryptos..

 
  
    
24.09.21 11:22
cryptos sind mengenbeschränktes nichts..  

69225 Postings, 8005 Tage KickyEvergrande noch nicht gerettet

 
  
    
1
24.09.21 12:43
https://www.reuters.com/world/china/...y-deadline-us-time-2021-09-24/
South Korean shares fell on Friday as fears lingered over property developer China Evergrande's debt burden after some offshore bondholders of the firm were reportedly not paid interest payments.
A deadline for paying $83.5 million in bond interest ended on Thursday without remark from Evergrande, whose mountain of debt has spooked world markets. The firm now enters a 30-day grace period and it will default if that passes without payment.The sources could not be named as they were not authorised to speak to the media.Reuters was unable to determine whether  Evergrande has told bondholders what it plans to do regarding the coupon payment due on Thursday.

https://www.reuters.com/world/china/...lm-debt-risks-grow-2021-09-01/
Beijing's tightening of the rules around debt and speculation in the property sector have tipped Evergrande into a liquidity crisis and with liabilities equivalent to around 1.97 trillion yuan ($302 billion) - roughly the size of Finland's GDP - markets are on tenterhooks about contagion risk.

Evergrande Rocked By WSJ Report China "Making Preparations For Its Demise"
https://www.zerohedge.com/markets/...-demise-conflicting-earlier-news
Piling on to the chaotic swings in Evergrande, Bloomberg reports that the embattled property developer's electric-car unit has missed salary payments to some of its employees and has fallen behind on paying a number of suppliers for factory equipment, according to people familiar with the matter.
Most employees at Evergrande NEV are paid at the start of every month and again on the 20th, however for some mid-level managers, the second installment for September hasn?t arrived, the people said. Several equipment suppliers, meanwhile, began withdrawing their on-site personnel from the Shanghai and Guangzhou sites as early as July after payments for machinery in Evergrande NEV?s factories weren?t made.....

https://www.bloombergquint.com/china/...near-term-dollar-bond-default
(Bloomberg) -- Financial regulators in Beijing issued a broad set of instructions to China Evergrande Group, encouraging the embattled developer to take all measures possible to avoid a near-term default on dollar bonds while focusing on completing unfinished properties and repaying individual investors.....

 

69225 Postings, 8005 Tage KickyAn Even Bigger Problem Emerges For China

 
  
    
1
24.09.21 19:56
der Verkauf von Wohnungen ging im Sommer um 60% zurück....
https://www.zerohedge.com/economics/...n-bigger-problem-emerges-china
"...how an Evergrande crisis could impact China's massive, $60 trillion, property sector, something which CCB International, the Chinese investment bank, touched on in a recent research note in which it said that Evergrande "contagion risk has spread from financing to land sales, property sales, project deliveries and home prices."
And indeed, as the FT reports this morning, some very ominous cracks in China's property market  are starting to emerge...."  

3150 Postings, 7914 Tage fwsKryptos werden in China verboten ...

 
  
    
2
25.09.21 22:32
... und jegliche Aktivitäten mit ihnen ist künftig für alle Chinesen illegal. Auch das Mining wird in China verboten. China wird wohl nicht das letzte Land sein, das so vorgeht, denn zumindest das Mining ist komplett umweltzerstörerisch. Gilt künftig bei den Kryptos, rette sich wer kann?

https://www.godmode-trader.de/analyse/...ptowaehrungen-erneut,9791477


 

1163 Postings, 587 Tage Schatteneminenz@fws

 
  
    
26.09.21 13:17
klingt wie ein perfekter Schachzug und Bauernopfer, um Liquidität in den Markt zu zwingen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6168 | 6169 | 6170 | 6170  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: gnomon, POWWOW