UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1538
neuester Beitrag: 30.11.20 20:34
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 38430
neuester Beitrag: 30.11.20 20:34 von: KeyKey Leser gesamt: 4864602
davon Heute: 230
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1536 | 1537 | 1538 | 1538  Weiter  

11579 Postings, 2860 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    
43
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1536 | 1537 | 1538 | 1538  Weiter  
38404 Postings ausgeblendet.

2783 Postings, 1856 Tage Vaioz@KeyKey

 
  
    
2
18.11.20 06:53
Kann nur für mich reden. Ich bin bin aufgrund des überproportionalen Anstiegs bei etwa 420 € kurz vorm Split ausgestiegen. Die Bewertung war nicht gerechtfertigt. Die Realisierung mit der Steuerabgabe war natürlich eine harte Sache...
Allerdings sehe ich den Anstieg immer noch nicht als gerechtfertigt, auch wenn ich vor allem in der neuen ARM Architektur immens viel Potential in Zukunft sehe. Aber eine 2 Billionen Dollar Bewertung rechtfertigt das nicht...  

256 Postings, 264 Tage Loonija229290378ID

 
  
    
1
18.11.20 07:43
ok war nicht böse gemeint aber hier gibt auch einige die gerne provozieren ect.

Du musst wissen was du willst. Ich hab noch 37 Jahre Zeit bis zur Rente. Daher habe ich Zeit und seh die ganze Sache gelassen. Die Techaktien sind seid Coronabeginn super stark gestiegen.

1 Appleaktie hat vor kurzen noch 420 gekostet. Dann erfolgte ein Split. Aus einer Aktie wurden vier und der Preis wurde ebenfalls geviertelt. Die Bewertung, Umsätze, Gewinne haben sich aber nicht geändert. Die Aktie wurde also durch diesen Trick günstig dargestellt.

Ich weiß zwar nicht wie hoch deine Einlagesumme ist aber es kann noch eine Weile dauern bis du signifikante Gewinne erzielst    

139 Postings, 725 Tage Cyberspacer@vaioz

 
  
    
1
18.11.20 12:01
Kann ich durchaus nachvollziehen, ich hatte meine Kauforder bei 109,9 € gesetzt, leider bei roundabout 109 € abgeprallt.
Ich werde wohl noch etwas zuwarten, vermutlich bis zum Weihnachtsgeschäft.
Wenn man wüsste, wie Biden mit den Tech‘ s verfährt (Stichwort Macht, Steuern). DAS ist mMn. nach die große Unbekannte, an der sich der Kurs richten wird.  

972 Postings, 2489 Tage nelsonmantzHier mal zum Vergleich die aktuellen

 
  
    
2
18.11.20 12:44
KGV auf Basis der Ariva-Daten. Alle Daten in Mrd. ? .

Ich sehe Apple im Vergleich zu den anderen Tech-Unternehmen nicht überbewertet. Wie sich die Zukunft bei den jeweiligen Aktien entwickelt steht sowieso in den Sternen.  
Angehängte Grafik:
mks.png
mks.png

2765 Postings, 980 Tage neymarApple

 
  
    
18.11.20 22:04

2765 Postings, 980 Tage neymarApple

 
  
    
19.11.20 19:58

137 Postings, 209 Tage Ariba.de229290378

 
  
    
20.11.20 20:26
Apple Aktien verkauft man nicht, die vererbt man.

Wenn du das Geld nicht brauchst, dann lass es  Jahre liegen. Apple ist ne cash Maschine mit Riesen Burggraben und gutem Management.

Für mich persönlich ein No Brainer.  

10 Postings, 58 Tage 229290378ID@Loonija + Ariba.de

 
  
    
22.11.20 03:51
Danke für die kurzen Rückmeldungen.

Ich hatte kurz nach dem Aktiensplit eine mittlere vierstellige Summe investiert und bin 2 Mal eingestiegen zu einem Einstiegskurs von 110€ und kurz darauf für 106€ in zwei verschiedenen Depots (mein eigenes und Gemeindepot mit meiner Frau ;-)

Ich werde die Aktien weiterhalten. Hatte mir nur etwas Sorgen gemacht, dass die Aktien nach der iPhone 12 Vorstellung nicht sofort steil hochging. Aber das war wohl schon vorher eingepreist gewesen. Wie gesagt, ich bin noch ein Anfänger bzgl. Aktienhandel und finde dieses Forum super, um erste Erfahrungen zu sammeln.  

56 Postings, 23 Tage Trend68Löschung

 
  
    
22.11.20 13:31

Moderation
Zeitpunkt: 23.11.20 11:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

972 Postings, 2489 Tage nelsonmantzAlle verkaufen Apple

 
  
    
24.11.20 11:55
, um Plug Power und Co zu kaufen? :)  

109 Postings, 42 Tage p3t3rich nicht.

 
  
    
24.11.20 14:01
ich kaufe gerade apple.  

13172 Postings, 4353 Tage Roecki@229290378ID

 
  
    
24.11.20 15:07
Nicht verzagen und immer daran denken, daß Apple-Aktien immer im Vorfeld von Keynotes steigen, danach kommt immer die saure Gurkenzeit bis Weihnachten!  

6 Postings, 4432 Tage tahn51Habe grade Apple gekauft.

 
  
    
1
24.11.20 17:16
Die Aussichten mit dem neuen iPhone hinsichtlich 5G sind gut. Die Berichte über den neuen M1 Chip auf Apple Air, Macbook-Pro und Mac Mini sind wahre Lobesreden und geben Apple wieder einen riesigen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz!  

2722 Postings, 4238 Tage KeyKeyHabe in den vergangenen Tagen auch zugegriffen

 
  
    
1
24.11.20 21:36
Man darf nicht vergessen, dass Apple eine Wachstumsaktie ist (auch wenn es aktuell etwas stockt) und dabei noch eine ganz gute Dividende ausschüttet.

Neben den M1 Chips für die neuen Macs (vielleicht gönne ich mir einen zu Weihnachten :-)) möchte ich noch erwähnen, dass Apple TV immer mehr Verbreitung findet.

Und die Sache mit den Apple Cars und dem Autonomen Fahren ist ja vielleicht auch noch nichts ganz vom Tisch. Wäre klasse wenn man die Technik dann an andere verkauft :-) Bleibt nach wie vor spannend.
 

2765 Postings, 980 Tage neymarApple

 
  
    
25.11.20 20:14

163 Postings, 158 Tage Ice91.

 
  
    
1
26.11.20 13:44
Ich sehe Apple mit dem aktuellen Produktportfolio sehr gut aufgestellt und die Aktie ist imo unterbewertet. 120? Kursziel für 2021 ist definitiv realistisch.  

2722 Postings, 4238 Tage KeyKeyThanksgiving

 
  
    
26.11.20 16:25
Gibt es schon für alle ein neues Iphone 12 ? :-)

Wäre toll wenn sich auch noch Apple TV bald mal durchsetzen könnte.
 

2722 Postings, 4238 Tage KeyKeyBollinger Band

 
  
    
26.11.20 22:56
Ich beschäftige mich erst seit kurzem damit.
Aber ist die aktuelle Situation nicht sehr interessant ?
In kürze könnte vielleicht die Durschnittslinie nach oben durchbrochen werden (betrachte hierzu gerne den Zeitraum von einem Monat).
Und es könnte ein größerer Ausbruch nach oben oder unten erfolgen.
Oder wie deutet Ihr charttechnisch die Lage ?
 

2765 Postings, 980 Tage neymarApple

 
  
    
27.11.20 18:35

2722 Postings, 4238 Tage KeyKeyWarum der M1 besser ist:

 
  
    
27.11.20 19:45
https://www.macwelt.de/news/...t-da-M1-der-Intel-Killer-10919489.html

Hat mich gerade interessiert, inwieweit es Parallelen geben könnte, zwischen den damaligen PowerPC Prozessoren und M1. Wurde mit dem Artikel dann davon überrascht, dass der Grund des Wechsels von PowerPC zu Intel vorwiegend in der Leistung begründet war (und nicht wie ich dachte wegen der Softwarevielfalt der Intel-Welt).
Somit steht dem M1 ja eigentlich eine goldene Zukunft bevor, vor allem weil dann auch die bessere Kompabilität zu den iphones gegeben ist. Ganz ohne Risiko ist es natürlich nicht, aber trotzdem ein sehr interessanter Schritt. Vielleicht haben wir in den Firmen früher oder später alle Macs. Wäre cool :-)
 

2783 Postings, 1856 Tage Vaioz@Keykey

 
  
    
2
29.11.20 15:29
Der Wechsel zu ARM hat einige enorme Vorteile. Allen voran die Leistungsaufnahme, die mit der x86 Plattform und Intel um Welten höher liegt. Damit verlängern sich die Akkulaufzeiten auf ein Niveau, fernab der Konkurrenz. https://www.notebookcheck.com/...ie-Ladegeschwindigkeit.506388.0.html
Zweiter Vorteil ist, dass die Gewinnmargen trotz gleichen Preisen, steigen werden. Der neue M1 wird im Vergleich zu den Intel Modellen lächerlich günstig sein.

Ohne noch eine einzige Apple Aktie zu halten aber ein großer Technikfreund zu sein: Der Wechsel zu ARM ist ein gut durchdachter Schritt der das Computersegment bei Apple auf ein neues Niveau heben wird. Der M1 zeigt bereits, dass man Intel kurzerhand überholen kann. Man schafft sich den Wettbewerbsvorteil wieder durch bessere Technologie. So muss das sein!  

12 Postings, 40 Tage LongneverwrongKommt da bald mal wieder was größeres?

 
  
    
1
30.11.20 10:45
Eine nahezu identische Chartformation war die Tage auch bei Tesla zu sehen. Kann mir kaum vorstellen, dass danach eine Ausbruchsbewegung nach unten passiert. Mit den entsprechenden News sollte da doch was möglich sein oder nicht? Auch wenn ich fundamental der Meinung bin, dass die Bewertung bei Apple ausgereizt ist  
Angehängte Grafik:
apple.png (verkleinert auf 29%) vergrößern
apple.png

2722 Postings, 4238 Tage KeyKeyVaioz: Und trotzdem nicht investiert ?

 
  
    
30.11.20 18:03
Wie kommts ?
Ich hab in den vergangenen Wochen viel nachgelegt.
Denke dass alle Preise unter 100 Euro gute Preise sind :-)
Habe hier noch einen Mac Mini herumstehen, der nun doch etwas in die Jahre gekommen ist und auch ein neues Betriebssystem bräuchte das ich aber käuflich erwerben müsste. Somit ist der Mac Mini (aufgrund der Trägheit) für mich momentan unbrauchbar. Bin mal gespannt ob ich den für einen neuen in Zahlung geben könnte.
Ist die ARM-Technologie eigentlich immer noch die gleiche wie damals beim Acorn Archimedes ?
Also ein reduzierter Befehlsatz und dadurch schneller ?
Denke auch dass die Chancen für Apple sehr gut stehen.
Vor kurzem habe ich gelesen dass Apple die zweite Tesla im PC-Hardware-Bereich werden könnte :-)
Auch könnte Apple-TV sehr vielversprechend sein, wobei es schade ist dass es die Apple-TV-App möglicherweise nicht für ältere Panasonic-Fernseher gibt. Habe überlegt Apple und Panasonic anzuschreiben, aber das bringt ja doch nichts. Trotzdem könnte damit einiges an Gewinn gemacht werden. Aber wenn Apple und / oder Panasonic den Apps Market nicht updaten wollen, dann wollen sie eben nicht. Bleibt nur der Weg über ein weiteres Gerät, wie die X-Box oder die Playstation.  

2783 Postings, 1856 Tage Vaioz@Keykey

 
  
    
1
30.11.20 18:58
Wie es kommt?
Vor allem zwei Gründe:
1. Die Bewertung.
2. Das kaum mehr vorhandene Wachstum.

1. müsste 2. relativieren, doch das tut es nicht. Apple kratzt weiterhin an die 1,9 Billionen USD. Das Wachstum und die Bewertung passen seit Monaten nicht mehr zusammen. Das war zuvor noch völlig anders.

Die ARM-Sache ist toll, nur neue Kunden wird man dadurch in nächster Zeit kaum gewinnen. Von Mac schreckte lange die Inkompatibilität mit gewisser Software ab, das ist nun mit ARM auch erstmal der Fall. Eine mehr oder weniger Bastellösung mit den (sehr guten) Rosetta2 werden vor allem Geschäftskunden meiden wollen.
 

2722 Postings, 4238 Tage KeyKey@Vaioz: Bewertung

 
  
    
30.11.20 20:34
Im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen ist Apple aber doch günstig bewertet.
Gab es hier vor kurzem (ein paar Beiträge zurück) nicht sogar eine Übersicht ?
Das Bollinger-Durchschnittsband wurde nun doch tatsächlich nach oben überschritten und es bewegt sich dann wohl im engen Rahmen bis zum möglichen Ausbruch nach oben oder unten.
Apple ist eben (auch mit Apple TV und der Apple Watch) so breit aufgestellt, dass wenig schief gehen sollte. Und die Dividende ist ja auch nicht zu verachten, mehr als bei manchem anderen Unternehmen.
Die Sache mit der Softwarekompatibilität bleibt spannend. Mir würde Rosetta2 wohl ausreichen und ich würde es damit versuchen. Aber ich hab ja auch nicht nur Apple sondern auch weiterhin meine alten Intel- und AMD-PCs. In dem Zusammenhang fand ich es spannend als ich las was die Gründe für den Wechsel von PowerPC CPUs zu Intel CPUs war. Die PowerPC CPUs waren doch auch nicht kompatibel zu Intel ? Jedenfalls war das nur der Leistung geschuldet. Und jetzt hat man mit dem M1 wieder eine Leistungssteigerung und parallel noch dazu das (kompatible?) iphone + weiteres equipment. Jetzt hängt es vielleicht noch ab wie Microsoft und andere Softwareunternehmen mitspielen und das Gerät unterstützen. Aber warum nicht ? Es haben ja alle Freude daran für eine neue Maschine zu entwickeln und mit den heutigen Compilern sollte das ja weitgehend ohne allzugroßen Aufwand möglich sein. Ich denke mal optimistisch und gehe das Risiko mit. Könnte mir gut vorstellen dass Macs dann in ein paar Jahren vielleicht doch noch die Intel PCs verdrängen, wer weiß .. ausschließen kann man es nicht ..
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1536 | 1537 | 1538 | 1538  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben