UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1645 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

Der USA Bären-Thread

Seite 6170 von 6176
neuester Beitrag: 23.10.21 11:34
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 154381
neuester Beitrag: 23.10.21 11:34 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 19333031
davon Heute: 244
bewertet mit 463 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6168 | 6169 |
| 6171 | 6172 | ... | 6176  Weiter  

69688 Postings, 8032 Tage KickyAn Even Bigger Problem Emerges For China

 
  
    
1
24.09.21 19:56
der Verkauf von Wohnungen ging im Sommer um 60% zurück....
https://www.zerohedge.com/economics/...n-bigger-problem-emerges-china
"...how an Evergrande crisis could impact China's massive, $60 trillion, property sector, something which CCB International, the Chinese investment bank, touched on in a recent research note in which it said that Evergrande "contagion risk has spread from financing to land sales, property sales, project deliveries and home prices."
And indeed, as the FT reports this morning, some very ominous cracks in China's property market  are starting to emerge...."  

3247 Postings, 7941 Tage fwsKryptos werden in China verboten ...

 
  
    
2
25.09.21 22:32
... und jegliche Aktivitäten mit ihnen ist künftig für alle Chinesen illegal. Auch das Mining wird in China verboten. China wird wohl nicht das letzte Land sein, das so vorgeht, denn zumindest das Mining ist komplett umweltzerstörerisch. Gilt künftig bei den Kryptos, rette sich wer kann?

https://www.godmode-trader.de/analyse/...ptowaehrungen-erneut,9791477


 

1210 Postings, 614 Tage Schatteneminenz@fws

 
  
    
26.09.21 13:17
klingt wie ein perfekter Schachzug und Bauernopfer, um Liquidität in den Markt zu zwingen.  

259 Postings, 4954 Tage WielandSchmiedProbleme

 
  
    
27.09.21 17:59
Es scheint, dass China ein paar grundlegendere Probleme als bloßes Cryptomining und Handel hat.
https://www.notebookcheck.com/...e-Regulierung-in-China.566735.0.html
https://www.computerbase.de/2021-09/...nge-stromabschaltung-in-china/
Mal sehen ob  die soziale oder andere Kälte diesen Winter auch in den Stuben der EU Einzug halten wird. In GB scheinen einige (1,7 Millionen) keinen Anbieter mehr zu haben.
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...MjOxlgWkZGcTp-ap6
Wie man diesem WOE erfahren konnte, scheint es in UK nicht mal für Diesel und Benzin zu reichen.
https://www.wiwo.de/politik/ausland/...rise-in-aussicht/27647406.html
Ich freue mich auf die Koalitionsverhandlungen in Deutschland, wenn Energiewende auf Gasshortage trifft;-) Ich weiß, der Schuldige wird schnell gefunden, nur blöd, wenn dieser am Hahn sitzt.  

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingBeweis, dass mods keinen Humor haben

 
  
    
8
28.09.21 10:21
Ich hatte in dem Posting (im Bärenthread) darauf hingewiesen, dass der DAX, nachdem die Zahl der enthaltenen Aktien von 30 auf 40 erhöht wurde, NICHT um 33,3 % gestiegen ist, was rechnerisch zu vermuten gewesen wäre ;-)

Für dieses Posting wurde ich wegen "Unterstellung" für einen Tag gesperrt.  
Angehängte Grafik:
2021-09-28_10__17_der_usa_b__ren-thread_-....jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
2021-09-28_10__17_der_usa_b__ren-thread_-....jpg

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingZwei Fed-Chefs treten wg. Insider-Handel zurück

 
  
    
6
28.09.21 12:12
Es handelt sich um Robert Kaplan, Chef der Fed in Dallas, und um Eric Rosengren, Chef der Fed in Boston. Beide hatten privat mit in Aktien spekuliert, Kaplan sogar mit Millionenbeträgen.

Die US-Notenbank Fed hat in USA 12 lokale "Filialen", siehe Liste unten.

https://nypost.com/2021/09/27/...ollowing-controversial-stock-trades/

Dallas, Boston Fed presidents announce resignations following controversial stock trades

(übersetzt mit deepL + edit)

Es war ein "Tag der Fed-Briefe", als zwei regionale Präsidenten der Federal Reserve nach umstrittenen Aktiengeschäften, die in der Presse bekannt wurden, ihren vorzeitigen Rücktritt ankündigten.

Am Montagmorgen gab der Präsident der Bostoner Fed, Eric Rosengren, bekannt, dass er aus gesundheitlichen Gründen (LOL, A.L.) neun Monate früher als erwartet in den Ruhestand treten werde. Stunden später erklärte der Präsident der Fed von Dallas, Robert Kaplan, dass er in den Ruhestand treten werde und räumte ein, dass seine jüngsten Handelsaktivitäten zu einer "Ablenkung" geworden seien.
.
[A.L.: Wieso müssen "Währungshüter" überhaupt privat mit Aktien dealen??]

Anfang dieses Monats hatte das Wall Street Journal berichtet, dass Kaplan im Jahr 2020 Geschäfte im Wert von mehreren Millionen Dollar getätigt hatte. Kaplan, eine ehemalige Führungskraft bei Goldman Sachs, besitzt Aktien im Wert von Millionen von Dollar in großen Unternehmen wie Apple, Amazon, Facebook, Delta Airlines und Tesla.

"Die Federal Reserve nähert sich einem kritischen Punkt in unserer wirtschaftlichen Erholung, da sie über den zukünftigen Weg der Geldpolitik nachdenkt. Leider besteht die Gefahr, dass die jüngste Fokussierung auf meine finanzielle Offenlegung die Federal Reserve bei der Ausführung dieser wichtigen Arbeit ablenkt", sagte Kaplan am Montag in einer Erklärung.

Kaplan wird am 8. Oktober zurücktreten, verteidigte aber seine Leistungen in einer Erklärung: "Während meiner Amtszeit habe ich mich an alle ethischen Standards und Richtlinien der Federal Reserve gehalten." Rosengren wird am Donnerstag in den Ruhestand treten. Beide Männer sind 64 Jahre alt.

Nach der Enthüllung, dass Kaplan und Rosengren während ihrer Amtszeit bei der Federal Reserve aktiv mit Aktien gehandelt hatten, gelobten beide Männer, ihre Aktien bis zum 30. September zu verkaufen und ihr Geld in passive Anlageinstrumente umzuschichten.

[A.L.: LOL, warum stiften sie nicht wenigstens ihre Gewinne für gemeinnützige Zwecke, nachdem sie von ihrem Insiderwissen privat profitiert hatten??]

Trotz der Zusage, keine umstrittenen Geschäfte mehr zu tätigen, sahen sich beide Männer wegen Interessenkonflikte kritisiert: die Gestaltung der Geldpolitik, von der sie profitieren könnten.

"Während meine persönlichen Spar- und Investitionstransaktionen mit den Ethikregeln der Federal Reserve übereinstimmten, habe ich beschlossen, selbst den Anschein eines Interessenkonflikts zu beseitigen, indem ich die folgenden Schritte unternommen habe", sagte Rosengren in einer Erklärung Anfang des Monats. Rosengrens Geschäfte waren kleiner als die von Kaplan - im Bereich von Zehntausenden und Hunderttausenden.

Rosengren, der seit 1985 bei der Bostoner Fed tätig ist, wollte im Juni in den Ruhestand treten. Er wartet auf eine Nierentransplantation und sagte, dass er seinen Ruhestand vorverlegt hat, nachdem sein Arzt ihm gesagt hat, dass Änderungen im Lebensstil seine Gesundheit verbessern könnten.

[A.L.: Tja, Aktiengeschäfte können schon an die Nieren gehen - allerdings weniger, wenn man vorher weiß, wie sich "die Fed" bei ihren jeweils nächsten Sitzungen entscheiden wird.]

Rosengrens aktualisierte Ruhestandsankündigung enthielt keine Angaben zu seinen jüngsten Aktiengeschäften.  
Angehängte Grafik:
2021-09-28_12__02_federal_reserve_board_-....jpg
2021-09-28_12__02_federal_reserve_board_-....jpg

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    
1
28.09.21 12:17

Moderation
Zeitpunkt: 29.09.21 10:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

411 Postings, 40 Tage isostar100zizizinsen steieieigen..

 
  
    
2
28.09.21 14:51
zinsen steigen.
diesmal nachhaltig?
ist jetzt die zeit gekommen, die bonds rauszuhauen und bankaktien zu kaufen?

ich mein: ja.  

411 Postings, 40 Tage isostar100#233, sachen gibts..

 
  
    
2
28.09.21 14:55
vor ein paar musste der präsident dser schweizer notenbank zurücktreten, als bekannt wurde, dass seine frau just am vorabend der einführen des minimumwechselkurses noch ein paar devisengeschäfte gemacht hatte.

ein paar jahre später war hildebrand dann vizepräsi von blackrock...auf solche fachleute will man eben dann doch nicht verzichten..  (rolleyes).  

411 Postings, 40 Tage isostar100#231

 
  
    
1
28.09.21 15:08
ist dieser angebliche deutsche humor sowas wie die spanische pünktlichkeit? so eine art fabelwesen, das noch nie jemand gesehen hat?



 

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    
1
28.09.21 15:10

Moderation
Zeitpunkt: 29.09.21 12:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

411 Postings, 40 Tage isostar100fed

 
  
    
1
28.09.21 15:13
hab mal gelesen, dass fed chef powell us treasuries in grösseren mengen hält. hab jetzt aber keine quelle zur hand.

seit jahren kauft die fed treasuries um .. äh, ich glaub jetzt hab ich glatt den grund vergessen, weshalb die treasuries in rauen mengen kaufen und deren kurs hochtreiben..  

553 Postings, 255 Tage SteinmetzSteindas sxhmeckt mir sooo gut gerade

 
  
    
1
28.09.21 16:05
Habe einige short Positionen die jetzt deutlich im Plus sind.
Wie tradet ihr die Sache?

Give me Tickers

OS beat Zerts?
Banken long?  

69688 Postings, 8032 Tage KickyFedchef Powell owned securities the Fed bought

 
  
    
3
28.09.21 19:58

69688 Postings, 8032 Tage KickyCrash bei Techs

 
  
    
2
28.09.21 20:08
AMD minus 5,2 %, Nvidia minus 4,3%....ASML, AMAT
Carl Zeiss minus 6,6%, Infineon minus 5,2%

https://www.marketwatch.com/story/...-today-11632846406?mod=home-page
These high-flying stocks of 2021 have dropped the most today
Stocks hit especially hard include Moderna, Nvidia and Wells Fargo
The Federal Reserve?s signaled policy change is having a predictable effect ? pushing stock prices lower as bond yields become more attractive.This reverses some very strong action for U.S. stocks ? at least for a day. Below is a list of 10 stocks that had increased at least 50% for 2021 through Sept. 27, but were down the most in midday trading on Sept. 28.  

1175 Postings, 2832 Tage Mr. GantzerDann lautet die neue Börsenweisheit:

 
  
    
28.09.21 20:13
Wette nie gegen die FED, sondern wette auf das, was die Fed-Präsidenten kaufen.
100% Gewinnmarge.  

411 Postings, 40 Tage isostar100nun ja, mr gantzer

 
  
    
5
28.09.21 22:17
bevor wir mit dem finger auf andere zeigen; was sich einige bafin beamte geleistet haben schlägt alles...

um ihre investition in wirecardaktien zu schützen erwingen sie erst ein leerverkaufsverbot und dann ermittlungen gegen die leerverkäufer anstatt gegen wirecard..so unverfroren hat sonst niemand gehandelt. wenigstens hat es ihnen nichts gebracht und ihren job sind sie auch los, aber erst nachdem ihre vorgesetzten monatelang die schützende hand über sie gehalten hatten.
..der blanke wahnsinn..

 

1175 Postings, 2832 Tage Mr. Gantzerdefintiv!

 
  
    
1
28.09.21 22:24
Ist auch nicht die erste deutsche Behörde, die versucht hat, ihre Fehler zu vertuschen. Ist bei uns leider genauso Tradition wie in anderen Ländern auch.  

411 Postings, 40 Tage isostar100@steinmetz

 
  
    
1
29.09.21 10:48
während alle auf china (evergrande) schauen, spielt die musik in wahrheit wieder mal in washington. es geht darum, kommt der billionen stimulus durchs parlament - dann dürfte baudienstleister aecom WKN: A0MMEV laufen, gemäss einer studie der citibank ein hauptprofiteur; oder kommt im gegenteil ein shutdown, weil die defizitgrenze erreicht wird, dann würde ich auf nummer sicher gehen und das geld erstmal bei barrick oder so platzieren.
steigen die zinsen irgendwann richtig, dann profitieren banken überduchschnittlich dank höheren margen im zinsdifferenzgeschäft. noch ist aber weiterhin unsicher, ob die zinsen wirklich richtig hochgehen oder nicht.

so, und nun deine vorschläge bitte, steinmetz. quid pro quo...



ps: am meisten freude macht mir aber aktuell indien. indien boomt. ein "geheimtipp!"


 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-29_at_10-44-....png (verkleinert auf 40%) vergrößern
screenshot_2021-09-29_at_10-44-....png

411 Postings, 40 Tage isostar100evergrande - hna vergleich

 
  
    
1
29.09.21 12:25
wie evergrande kam vor einiger zeit die hna gruppe in liguiditätsengpässe, hatte zuviel schulden angehäuft weil sie zu schnell gewachsen war. die hna bietet sich deshalb als vergleich an.

vielleicht kennt einer die hna noch, sie investiert international in die luftfahrtindustrie, auch hierzulande. als die probleme zu gross wurden musste sie stück für stück ihre beteiligungen verkaufen. von den beiden gründern starb einer an einem seltsamen unfall in frankreich, der andere sitzt jetzt im knast, hauptvorwurf: massive korruption. er wird wohl lebenslänglich kriegen.

hna hat schritt für schritt alle profitablen einheiten verkaufen müssen, der rest wird aktuell von beamten zwangsverwaltet und in vier kleine unabhängige einheiten aufgeteilt, welche dann an interessenten verkauft werden können.

ich halte es für naheliegend, dass der chinesische staat dieses bei hna erfolgreich angewendete szenario, bestrafung der verantwortlichen und geordnete abwicklung der firma auch bei evergrande und auch in zukunft bei anderen fällen anwenden werden.

hier noch ein link zur hna story:
https://arabfreepress.com/2021/09/27/...arrest-of-hna-group-chairman/  

2619 Postings, 1839 Tage KatzenpiratDevisenhandel in China

 
  
    
1
29.09.21 12:47
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-29_at_12-43-....png (verkleinert auf 53%) vergrößern
screenshot_2021-09-29_at_12-43-....png

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    
29.09.21 17:14

Moderation
Zeitpunkt: 29.09.21 18:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingBond-Crash könnte Aktien-Crash auslösen

 
  
    
4
29.09.21 19:06
deepL + edit

https://morningporridge.com/blog/...i-sigma-bond-slide-do-to-markets/

Blain's Morning Porridge - 29. September 2021:

Was würde ein Multi-Sigma Bond-Rutsch den Märkten antun?
.
"Traue niemals einer Oma auf einem Motorroller, die eine Sturmhaube trägt."

Die Risiken von Fehlentscheidungen der Zentralbanken nehmen zu. Die Märkte für festverzinsliche Wertpapiere werden sich des Potenzials einer langfristigen Stagflation/Inflation bewusst. Eine Korrektur an den Anleihemärkten dürfte den Aktienmärkten übel mitspielen, falls die Realzinsen positiv werden. Die Zentralbanker werden sich entscheiden müssen: Intervenieren, um die Märkte zu retten, indem sie die derzeitigen Verzerrungen fortsetzen, oder die Hunde der Marktschmelze loslassen...

....Wir Schotten haben so ziemlich die schlechtesten Zähne der Welt. Unsere Sucht nach kohlensäurehaltigen, zuckerhaltigen Getränken zerstört den Zahnschmelz und gräbt Karies in unsere Backenzähne. Genauso wie die Sucht der Märkte nach ultratiefen Zinssätzen dem Funktionieren der Märkte enormen Schaden zugefügt hat - Aktien sind süchtig danach.

Wird die Inflation nur vorübergehend in Erscheinung treten? Die Realität sieht [eher] so aus, als würden wir uns in einer Periode anhaltender Inflation befinden... Es könnte durchaus zu einer Stagflation kommen, wenn die Ausfälle in den Lieferketten anhalten und die Welt in eine Rezession stürzen. (Und das habe ich geschrieben, ohne China zu erwähnen!) 5 % plus Inflation in den USA und 3 % plus in Europa. Lieferkettenprobleme sind nur ein Problem. Wir erleben auch eine Lohninflation. Wir stehen vor einem massiven und anhaltenden Anstieg der Energiekosten. Die weltweiten Transportkosten steigen.

Ist es möglich, dass die Zentralbanken mit ihren Kommentaren, wonach eine vorübergehende Inflation nur ein kurzfristiges Phänomen sei, nur ihren eigenen Worten gefolgt sind? Haben sie die Hoffnung auf eine vorübergehende Inflation fälschlicherweise für eine Strategie gehalten? (Blain Mantra Nr. 12: Hoffnung ist niemals eine Strategie.)

Die Anleihemärkte rund um den Globus... wachen auf angesichts der zunehmenden Inflationsgefahren und versuchen, diese gegen eine Rezession abzuwägen (was gut für Anleihen ist). Im Moment überwiegen die Inflationsängste. Die Anleiherenditen schießen in die Höhe, da die Anleger die Teile der zerbrochenen Flasche wieder zusammensetzen: Großbritannien wird die Zinsen bald anheben. Die USA werden die Zinsen senken. Europa... wird nichts tun... steigende Inflation, überbewertete Finanzanlagen, Korrekturen bei Aktien... Ich bin gespannt, wer jetzt tatsächlich Anleihen kauft - wie viel nehmen die Zentralbanken? Es gibt sicherlich keine Massen von Treasury-, Gilt- und Bund-Marktmachern, die bereitstehen.

Unmittelbar nach einem Inflationsschub, der höhere Zinssätze und schwächere Märkte auslöst, ist das wahrscheinlichste Ergebnis ein allgemeiner Rückgang der Aktien und ein Einbruch der Marktstimmung. Ich behaupte seit Jahren, dass der Hauptfaktor, der disruptive Tech-Aktien und Aktien im Allgemeinen angetrieben hat, ihr attraktiver relativer Wert zu den künstlich verzerrten niedrigen Zinsen war. Wenn sich die Anleiherenditen normalisieren, werden Aktien weniger attraktiv erscheinen.

Bei der Lektüre einiger Bankstudien heute Morgen wurde davor gewarnt, dass der Anstieg der 10-jährigen US-Renditen um 26 Basispunkte von 1,28 % auf 1,54 % ein Ereignis mit einer Standardabweichung von etwa 2 ist, und dass Verschiebungen dieser Größenordnung in der Vergangenheit wahrscheinlich eine Korrektur am Aktienmarkt auslösen. Dieses Argument gilt umso mehr für technologielastige Aktienindizes, wie z. B. den S&P 500, die besonders empfindlich auf Zinsveränderungen reagieren.

Die Realität ist heute, dass die realen Renditen massiv negativ sind - 5,3 % Inflation in den USA entsprechen einer negativen Rendite von 3,76 %, was bedeutet, dass der erforderliche Anstieg der realen Renditen ein "Multi-Sigma"-Ereignis sein wird. Wenn eine Bewegung von 2 Standardabweichungen bei den Renditen einen Ausverkauf auslöst - was wird dann ein Ausverkauf von 13-Sigma-Anleihen für die Aktienmärkte bedeuten?

....Das Beste, was den Anleihemärkten jetzt passieren kann, ist wahrscheinlich ein starker Rückgang der Aktienkurse. Das würde die nervösen Zentralbanker zweifellos davon überzeugen, dass die Weltwirtschaft durch Lieferketten, Inflation und einbrechendes Vertrauen so geschwächt ist, dass sie mit dem ZB-Put eingreifen und alles wieder in Ordnung bringen müssen mit... Sie haben es erraten: mehr QE und künstlich niedrige Zinssätze... um die negativen Folgen eines Zusammenbruchs der Märkte auf das weltweite Vertrauen zu vermeiden. Sie werden solche Maßnahmen mit den sinkenden Beschäftigungsaussichten rechtfertigen, die durch den Ausfall der globalen Lieferketten verursacht werden und zu Rezession und Konjunkturabschwächung führen.

Die Alternative wird weh tun... aber ein 13-Sigma-Bond-Crash ist extrem unwahrscheinlich (vor allem, weil die Zentralbanken gezwungen sein werden, einzugreifen!)

Verstehen Sie, worauf das hinausläuft? Entweder steht dem Markt eine massive Dosis Schmerz bevor, oder die Verzerrungen werden sich fortsetzen. Ich persönlich setze auf eine Phase weiterer Verzerrungen, um die Erholung nach der Pandemie und die Beschäftigung aufrechtzuerhalten und die kommenden Herausforderungen der Dekarbonisierung der Weltwirtschaft zu bewältigen.

Es wird faszinierend sein zu hören, was die Zentralbanker in den kommenden Tagen zu sagen haben. Andrew Bailey von der BOE war am ehrlichsten - er räumte ein, dass die Zinssätze steigen müssen, sprach aber immer noch von einer vorübergehenden Inflation. Jerome Powell von der Fed schwafelt ebenfalls davon, dass die Inflation nur eine Spitze sei. Christine Lagarde, die herausragende Politikerin der EZB, warnt davor, übermäßig zu reagieren.

In Wirklichkeit liegt der Ball bei den Zentralbankern. Beißen sie in den sauren Apfel und versuchen, die Zinssätze zu normalisieren? - was einige Zeit in Anspruch nehmen wird, da ein 13-Sigma-Ereignis, das die realen US-Zinssätze in den positiven Bereich bringt, die Märkte vernichten wird. Oder verzerren sie weiterhin die Märkte, um sie am Laufen zu halten? Die Risiken eines politischen Fehlers sind enorm.  

70049 Postings, 6380 Tage Anti LemmingChart dazu:

 
  
    
1
29.09.21 19:10
Renditen von zehnjährigen US-Staatsanleihen schießen hoch.  
Angehängte Grafik:
ftwzwdrz.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
ftwzwdrz.png

Seite: Zurück 1 | ... | 6168 | 6169 |
| 6171 | 6172 | ... | 6176  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben