UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1943
neuester Beitrag: 02.12.20 21:42
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 48553
neuester Beitrag: 02.12.20 21:42 von: Bayern-88 Leser gesamt: 6988635
davon Heute: 629
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1941 | 1942 | 1943 | 1943  Weiter  

96 Postings, 3811 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
40
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1941 | 1942 | 1943 | 1943  Weiter  
48527 Postings ausgeblendet.

3824 Postings, 1513 Tage And123Kepler war immer optimistisch

 
  
    
02.12.20 10:27

197 Postings, 472 Tage Trader2022und liefert lt Handelsblatt

 
  
    
02.12.20 10:48
eines der besten Aktienresearch's für dt. Aktien

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...O4bXzRtudkK3iQgL-ap1

?Lokale Broker beherrschen die Analyse deutscher Aktien stärker als zuvor?, stellt David Austin fest, der von New York aus weltweit die Bewertung von Analysten bei Refinitiv verantwortet. Unter den Top-Ten-Analysten tauchen kaum internationale Namen auf.

Soviel zu BoA. Man wird sehen wo es hinläuft. Die Karten wurden neu gemischt und ab Mitte 2021 beginnt ein neues Spiel.  

8856 Postings, 5678 Tage pacorubio7,89

 
  
    
02.12.20 12:04
wieso steigt es heute? nach all den kurserhöhungen normalerweise läuft es doch dann vorerst in die andere Richtung?..... hmmmmm  

304 Postings, 64 Tage Bayern-887,9 ?

 
  
    
1
02.12.20 12:09
Der Abverkauf heute morgen bitte noch vor 6 Monaten massiver Leerverkäufe der Hedgefonds nachsichgezogen. Rücksetzer werden zum nachkaufen genutzt! Die 8 ? werden wohl nicht mehr zu Gewinnmitnahmen führen. Das dürfte in den letzten Tagen bereits geschehen sein und in der nächsten Handelstagen wird der nachhaltige Durchbruch mit hoher Wahrscheinlichkeit gelingen.  

160 Postings, 650 Tage BierdimpfelK+S

 
  
    
02.12.20 12:10
wirklich erfeulich, wenn man sich die Entwicklung des verganenen Monats anschaut!
1-Monats Chart siehe nachstehend (Quelle: finanzen.net)

Ist vielleicht auch der Grund, warum die "kritischen" in der Versenkung verschwunden sind...
 
Angehängte Grafik:
2020-12-02_12h06_38.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
2020-12-02_12h06_38.png

8856 Postings, 5678 Tage pacorubiohmmm

 
  
    
02.12.20 12:28
können aber auch noch andetc´s  7,20 kommen.... oder seht ihr die vom tisch?....  

2589 Postings, 1731 Tage Andtecpacorubio

 
  
    
1
02.12.20 12:34
Nach dem gestrigen Schlusskurs  oberhalb der Tageskerze vom Donnerstag sieht es eher danach aus, dass die 8,xx ins Visier genommen wird.  

304 Postings, 64 Tage Bayern-887,93 ?

 
  
    
02.12.20 12:38
Mit etwas Glück könnte das heute gelingen.  

8856 Postings, 5678 Tage pacorubio7,83

 
  
    
02.12.20 12:48
sehe ich nur im bid woher kommt der schnelle rutsch?.....  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Kursziel Bank of America 3,9 EUR

 
  
    
02.12.20 12:48
Sind noch nicht sehr viele Handelstage bei diesem Kursziele gewesen! Ich denke mal dass es sich um einen Zahlendreher gehandelt hat und die hatten 9,3 Euro gemeint! Fünf Cent fehlen erstmal zur runden Zahl  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Paco

 
  
    
02.12.20 12:51
Bei den Umsätzen momentan im Xetra-Handel sind so hohe Ranges unwahrscheinlich. Aber auch nicht unmöglich  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Vielleicht über lang und schwarz

 
  
    
02.12.20 12:51

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Sorry, mein Fehler

 
  
    
02.12.20 12:52
Gab tatsächlich einen lutschen nach unten, wie auch immer zustande gekommen, wohl ein größerer Anleger mit höherer Stückzahl im Verkauf die natürlich dann nach unten den Kurs ziehen.  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Beispiele

 
  
    
02.12.20 13:07
Jemand verkauft 100.000 Stück und auf der Gegenseite sind nur je maximal 10000 Stück im Kauf, dann geht es innerhalb von Sekunden nach unten! Allerdings wird es dann auch wieder relativ schnell wieder nach oben gehen.  

304 Postings, 64 Tage Bayern-887,94 ?

 
  
    
02.12.20 13:26
Wie im Beispiel vollzogen  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Live Orderbuch k-plus-s

 
  
    
02.12.20 13:51
Die spread im Orderbuch sind relativ hoch für einen MDax Titel. Sehr hohe Handelsvolumen in as können auch nicht beobachtet werden. Die Aktie ist tatsächlich noch nicht auf dem Radar der Anleger und ich vermute dass es da zuerst weit über 10 ? kommen wird. Live Orderbuch aktuell Tageshoch im Brief. 7, 97 ? über Xetra  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Fazit

 
  
    
02.12.20 14:03
Ohne institutionelle Großanleger wie etwa Blackrock oder Investoren wie DWS oder auf der anderen Seite Leerverkäufe mit Eindeckungen wird das nichts mit nachhaltiger Überwindung der 8 ?! Dazu sind die Umsätze noch zu niedrig.  

387 Postings, 3585 Tage Mr.Stock07Vermisse die Einschätzungen von Barracuda zum Kurs

 
  
    
1
02.12.20 14:29
verlauf ! ;))))))))))))))))))))))) - gerade meine erste Tranche geschmissen ! - Sicher ist sicher ;)

Neuer bereinigter EK des Restbestandes: 3.72 Euro :) - Safe genug, um es den Shorties nicht zu schenken.  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Ich bin jetzt mal ketzerisch

 
  
    
02.12.20 14:41
Das Niveau hat sich hier verdoppelt!  

8856 Postings, 5678 Tage pacorubioalso ich hatte gestern aus jux und

 
  
    
02.12.20 14:59
dollerei  mir 1 paket extra gegönnt bei 7,72 was ich aber wieder heute rausgeballert habe bei 7,89  

8856 Postings, 5678 Tage pacorubioheute auch ein kleines

 
  
    
02.12.20 15:00
paket bei 7,75 das geht vielleicht noch raus rest bleibt ultra  everlong  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Das wohl intuitiv richtig

 
  
    
1
02.12.20 15:01
Es wird doch eine harte Nuss über die 8 ? zu laufen! Allerdings hat es den schönen Nebeneffekt, dass nach Überwindung natürlich viele sich auf den wert stürzen weil solche Ereignisse immer Käufer anlocken.  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Übrigens zu mosaic und K + S:

 
  
    
1
02.12.20 18:43
Nicht ohne Hintergrund ist auch der Wettbewerber von über 30 ? in nicht mal drei Jahren auf 6 ? abgestürzt! Sogar etwas darunter. Inzwischen ist sie aber wieder auf 18 ? angestiegen! Die Entwicklung würde ich hier nur nachgeholt, weil Grunde genommen beide Unternehmen mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten. Nur waren die Blutsauger beim deutschen Wettbewerber etwas gieriger und so ganz darf man das nicht außer Acht lassen. Und inzwischen darf man das mit der Verschuldung in Anbetracht Verkauf Amerika Sparte auch nicht mehr so ganz breit als Argument anführen. Ich kann mich noch vor etwa sechs Monaten gut daran erinnern, als diese glaube ich große Abschreibungen vorgenommen haben und anschließend ging es von 5,9 auf 15 ? innerhalb kurzer Zeit! Ich war noch am überlegen da um zu schichten weil mir die Situation schon bewusst war! Habe es aber dann doch nicht gemacht und habe mich da natürlich geärgert! Eine Verdreifachung knapp in wenigen Monaten hätte meinen Depot gut getan! Und ich hatte riesige Positionen! Aber es wird jetzt einfach nachgeholt, was damals wie eine Schere an der Spitze auseinander gingen. Die beiden Kurse dürfte auf lange Sicht nicht so weit auseinander liegen. Auf der Brennsuppe ist der Vorstand des Unternehmens jetzt auch nicht dahergeschwommen, wie es von den Protagonisten immer wieder mantraartig wiederholt wurde, von denen in den letzten Tagen nur noch ganz wenig zu hören ist! Ich schreibe ja auch wenn die Kurse nach unten gehen.  

1027 Postings, 384 Tage Barracuda7Bayern88

 
  
    
1
02.12.20 20:19
"Ich schreibe ja auch wenn die Kurse nach unten gehen."

Stimmt. Du schreibst einfach immer und besonders viel Stuss, selbst dann wenn es nichts zu sagen gibt. Wieso arbeitest du nicht für Emma oder die Bunte. Deine gequirlte Scheisse würde auch gut in Herzschmerz Magazine passen.  

304 Postings, 64 Tage Bayern-88Apropos Herzschmerz

 
  
    
02.12.20 21:42
Wie ist das, wenn man in eine Aktie mit einem Optionsschein investiert ist und der immer weiter nach unten fällt? Ist das irgendwann einen egal oder hat man noch die Hoffnung dass die Aktie noch nach unten geht! Sieht ja irgendwie nicht danach aus?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1941 | 1942 | 1943 | 1943  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben