Welche Aktien profitieren vom Zusammenwachsen von Internet und mobile Telefonie?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.08.99 15:00
eröffnet am: 25.08.99 15:16 von: kaeseotto Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 26.08.99 15:00 von: Roland Leser gesamt: 10137
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

776 Postings, 8594 Tage kaeseottoWelche Aktien profitieren vom Zusammenwachsen von Internet und mobile Telefonie?

 
  
    
1
25.08.99 15:16
Ich glaube anstatt die alten stories (consors, teldafax, knm, Entertainment und Filmaktien) weiderzukauen, sollten wir uns langsam Gedanken darueber machen, welche Aktien von der mobilen Datenuebertragung (Internet uebers Handy) am meisten profitieren werden. Vom anstehenden 21. Jhdt wird oft behauptet, es werde das Informationszeitalter sein.
Natuerlich wird man hier zunaechst an Telekomfirmen und Handybauern denken, aber wer sind die Ideenschmieden, die Firmen im Hintergrund? Wer schreibt die Software?

In diesem Zusammenhang bin ich vor kurzem auf die Aktie PHONE.COM (NASDAQ Kuerzel: PHCM) aufmerksam geworden. (Homepage: www.phone.com)

Wer kennt weitere, marktdominante Hightech-Unternehmen mit interessanten Produkten?
 

828 Postings, 8537 Tage NewsIch würde sagen....

 
  
    
25.08.99 19:39
Ganz klar:
Nokia (hab sie leider viel zu früh verkauft)
Samsumg
Motorola

 

828 Postings, 8537 Tage Newswer "sicher" in 2000 rutschen will....

 
  
    
25.08.99 19:42
der soll unbedingt die Grundaustattung jedes Wachstumsdepot haben:
Dell
Microsoft
Intel
Lucent oder Cisco

mit diesen Werten profitieren wir mit jeder Technischen Entwicklung !  

776 Postings, 8594 Tage kaeseottoAn Gast x, das ist genau was ich hoeren will, da sehe ich maechtig Gewinne zukommen

 
  
    
26.08.99 13:14
Perfekt und Kompliment.

Das ist eine story, mit der kann man Geld verdienen, denn damit wird die Software von Intershop zum "Konsumgut", was irgendwann zwar nicht jeder braucht, aber er wird es haben!
Intershop ist sowieso die billigste Internetaktie. Aktuelle Kapitalisierung ca. 1.5 Mrd Euro. (viel zu niedrig!)
Die AKtie kann sich bis Ende 2000 gut verdreifachen!

 

117 Postings, 8694 Tage RolandRe: Welche Aktien profitieren vom Zusammenwachsen von Internet und mobile Telefonie?

 
  
    
26.08.99 13:24
Folgende Aktien sollten diesbezüglich im Depot sein:

Cisco (wer als Gesellschaft ins Internet will, braucht deren Hardware)
Nokia (Marktführer bei Handys, die mit hoher Geschwindigkeit ins Internet kommen können)
Microsoft (hier sollte allerdings der Anti-Trust-Trial abgewartet werden)
Sun Microsystems
Verisign (z.Zt. hoch bewertet und kein Kauf, sollte aber beobachtet werden. Marktführer bei Verschlüsselungstechniken, sicheres Bezahlen im Internet etc.)

Nokia hab' ich im Depot, Verisign habe ich verkauft (Gewinnmitnahme), werde aber wieder einsteigen, wenn der Kurs zurückkommt.
 

776 Postings, 8594 Tage kaeseottoAn Roland bezgl. Verisign

 
  
    
26.08.99 13:32
Das ist doch klar, dass man an einer soliden Grundversorgung (Microsoft, Nokia, AOL, Cisco) nicht vorbeikommt. Ueber soetwas braucht man sich in einem Board nicht zu unterhalten (siehe News). Wenn man die Diskussion auf diesem Niveau versucht zu fuehren, dann kann man hier gleich einen "Kleingartenbau-Verein" eroeffnen.

Verisign, habe ich auch schon mal nachgelesen, erscheinen mir aber etwas als teuer. Was haeltst du von der deutschen Articon, die ebenfalls diese "firewalls" installiert? Wuerdest Du eher zu Articon oder Verisign tendieren?  

35 Postings, 8569 Tage Frodomein Vorschlag: Vocaltec

 
  
    
26.08.99 13:38
Hallo!

Wenn ich die eingangs aufgeworfene Frage richtig verstanden habe - und meine verstaendnis von Konvergenz geht in die gleiche Richtung - dann dreht sich alles um die heisse technische Kiste der Integration von Text- Bild- Toninformation auf einer technischen Plattform und da naheliegenderweise auf dem Internet respektive TCP/IP als Übertragungsprotokoll. Eine aus meiner Sicht sehr interessante Lösung bietet hier der israelische Anbieter Vocaltec an, der eine inzwischen sehr ausgereifte Lösung für Internettelephonie anbietet. Dieser Meinung ist offensichtlich auch die Deutsche Telekom, die einen Anteil von ca. 10% an Vocaltec hält.

Gruesse,

Frodo  

117 Postings, 8694 Tage RolandAn kaeseotto

 
  
    
26.08.99 14:09
Kurz mal einleitend:

Die "Ideenschmieden, die Firmen im Hintergrund" sind oft die großen Firmen selbst bzw. Tocherunternehmen. Im Falle Nokia und Cisco kommt die Software aus dem eigenen Haus. Von daher sind die Ideenschmieden und die "Großen" oft identisch.

Zum Thema Verisign:

An dieser Firma kommt niemand mehr vorbei. Sie hat sich so stark im Markt positioniert, daß die Marktführerschaft, zumindest mittelfristig, nicht mehr streitig gemacht werden kann. Richtig Geld verdienen zudem meistens nur diejenigen Firmen, die einen entsprechend großen Marktanteil haben. Kleinere Firmen können versuchen, Nischen auszufüllen, allerdings immer mit der "Gefahr" aufgekauft zu werden, sofern sie für größere Unternehmen interessant sind.

Um es kurz zu machen:

Versign ist für mich klar die Nummer 1. Articon ist nur einer von vielen kleineren. Interessant ist wiederum eine Firma wie Utimaco, die sich um den Hardware-Aspekt kümmert (Krypto-Boxen, die sicherheitsrelevante Schlüssel in einer gesicherten Umgebung speichern). Hier wird aber z.B. mit IBM konkurriert, wobei IBM hier aber nur halbherzig vorgeht und somit anderen Unternehmen Gelegenheit bietet, sich im Markt zu etablieren.

 

776 Postings, 8594 Tage kaeseottoAn Frodo, die Deutsche Telekom lag in Ihren Investitionsentscheidungen

 
  
    
26.08.99 14:22
meist bzw. i.R. daneben!
 

776 Postings, 8594 Tage kaeseottoRoland, du empfiehlst also den Tausch von Articon in Versign o.T.

 
  
    
26.08.99 14:24

117 Postings, 8694 Tage RolandRe: Welche Aktien profitieren vom Zusammenwachsen von Internet und mobile Telefonie?

 
  
    
26.08.99 15:00
Grundsätzlich ja, allerdings - wie schon erwähnt - nicht zum momentanen Kurs von Verisign.

Diese Aktie ist noch sehr volatil, sollte daher beobachtet werden. Von daher läßt sich ein Einstiegskurs z.Zt. nur sehr schwer vorhersagen. Sollte aber unter 75 Euro liegen, von da an beobachten.  

   Antwort einfügen - nach oben