UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gazprom 903276

Seite 1 von 2558
neuester Beitrag: 27.07.21 16:27
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 63942
neuester Beitrag: 27.07.21 16:27 von: Sokooo Leser gesamt: 13988974
davon Heute: 8767
bewertet mit 121 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2556 | 2557 | 2558 | 2558  Weiter  

981 Postings, 5504 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
121
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2556 | 2557 | 2558 | 2558  Weiter  
63916 Postings ausgeblendet.

20 Postings, 165 Tage StockkeeperThumbs up Genero

 
  
    
25.07.21 22:48
Endlich jemand, der die Siruation realistisch sieht. Wenn die Welt am selben Strang ziehen würde könnte der Aussstoß von klimaschädliche Stoffen schnell und signifikant reduziert werden. Weltpolitisch gesehen ist dies jedoch schlichtweg unmöglich, Zusammenarbeit = eigene Schuldeingeständnisse sind unabhängig der Beweissituation ohnehin keinesfalls drin !!!
 

84 Postings, 84 Tage KorganBigBrother40 % weniger ist

 
  
    
2
25.07.21 23:42
60% zu viel co2 immer noch!

es ist doch klar
sobald etwas erfunden wird was kein Co2 produziert sind fossile SOFORT weg vom Fenster
(Atom, bessere Speicher, grüne Energien Ausbaue.. etwas neues )

es ist wie mit der Pferdekutsche

CO2 schadet dem Klima. (jetzt kommen eine paar sture Verschwörungstheoretiker )

SO SCHÖN DIE DIVIDENDE ausfallen kann
Fossile sind nicht die Zukunft. (das sehe auch ich als Aktionär)

die Gefahr dass es schon morgen auf Null fällt ist meiner Meinung nach leider gegeben,

entweder Politisch und eben wegen Erfindungen.

daher immer Obacht und nicht zu viel von Raider Euphorie blenden lassen

 

7564 Postings, 7696 Tage ByblosDann kauft Deutschland einfach russische

 
  
    
1
26.07.21 07:14
Flüssiggas und Ruhe is.
Kann ja wohl nicht sein, das jetzt die Ukraine mit Störenfried Polen weiter gegen die NS2 wettert.
Warum hat Russland / Gazprom nicht stärker ain Flüssiggastanker investiert.
Die können in WHV anlanden und das Gas kann in die Speicher rund um Horsten eingelagert werden.
Vielleich hätten die Polen und die Ukraine ja versucht eine Seeblockarde zu machen :-)
Jetzt wird durch die tolle EU geprüft.

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

237 Postings, 2167 Tage phönix555Kompromiss um Nord Stream 2

 
  
    
26.07.21 08:02
Sendung auf Deutschlandfunk: heute um 10:08 Uhr
Kontrovers


Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

Kompromiss um Nord Stream 2 ? Schmutziger Deal zulasten Europas?  

11 Postings, 18 Tage Genero@SK und KBB

 
  
    
7
26.07.21 08:29
So richtig habt Ihr das nicht verstanden. CO2 ist überhaupt nicht schädlich und der CO2 Reduktions-Hype ist eigentlich ein "Spart endlich Energie"-Hype, damit wir autark von anderen Staaten werden (finde ich ok).

So etwas kann man halt weder auf der Weltbühne groß kommunizieren (sonst würden die Energielieferanten extrem wachgerüttelt, natürlich sind die auch nicht naiv - es ist halt jetzt ein Wettlauf), noch dem nur durchschnittlich intelligenten Erdbewohner nahebringen. Wir profitieren mit Gazprom eben überdurchschnittlich davon, dass hier das CO2 Schreckgespenst aufgebaut wurde.

Energiesparen an sich ist ja nichts Schlechtes, aber jeder erinnert sich an den Aufschrei von energiesparenden Leuchtmitteln (jetzt unabhängig davon, dass gerade im Winter die Wärmeabgabe einer normalen Glühbirne kein Verlust ist) und Staubsaugern (bei gleicher Saugleistung ist Energiesparen aber ebenfalls gut), oder energiesparende Autos (und damit meine ich nicht mal EVs, vernünftige Größe, Gewicht, Rekuperation reicht da schon). Es gibt eine gewisse Klientel, die wollen sich Energiesparen nicht vorschreiben lassen und die machen das auch nicht eigenständig im vernünftigen Rahmen.

Die Primärenergiereduktion ist das wahre Ziel (bis 2050 auf 7,2 Petajoule! - das ist fast eine Halbierung vom jetzigen Vor-Corona-Level), nicht die vorgeschobene CO2 Reduktion. Es wäre viel sinnvoller den tatsächlichen Energieverbrauch (kWh) gleich hoch zu bezahlen - egal aus welcher Quelle - hier würden sich dann in jedem Bereich die energieeffizientesten Technologien durchsetzen. Aber das ist dem Durchschnitts-Laien/Bürger wissenstechnisch gar nicht zu vermitteln.  

5127 Postings, 788 Tage immo2019GAZ ist durch den Sturm

 
  
    
1
26.07.21 08:29
NS2 ist nun durchgewunken nun muss man nur noch abwarten bis NS2 tatsächlich in Betrieb geht was ja nicht mehr lange dauern wird
 

110 Postings, 96 Tage Misfit@genero Ein interessanter Gedanke

 
  
    
1
26.07.21 09:33
Der CO2- Reduktionshype als verstecktes Eingeständnis interessierter Industriestaaten, dass Energieknappheit das Zukunftsthema schlechthin ist?
Bei dem sie selbst nicht gut abschneiden?
Eine sehr interessante These, die vieles erklären würde.
Gleichzeitig bekräftigt deine Annahme meine Feststellung, dass ein Geld, welches mit Rohstoffen oder Energieträgern unterlegt ist, zukünftig das Geld mit der größtmöglichen Stabilität und Funktionalität wäre.
Beides zusammen, begrenzte Ressourcen und Probleme im Geldsystem, lassen ein Investment in Gazprom meiner Meinung nach noch lukrativer erscheinen.
Dass ich den CO2- Unsinn einmal als Katalysator meiner Geldanlage verstehen könnte, hätte ich auch nicht gedacht.
Aber selbst dann, wenn die Geschichte nicht stimmt:
Eine schöne Geschichte ist es allemal.
 

110 Postings, 96 Tage Misfit@Byblos Flüssiggas ist, energetisch

 
  
    
3
26.07.21 10:35
betrachtet, die schlechtere Lösung. Für die Verflüssigung, Wiedervergasung und für den Transport, werden enorme Mengen Energie benötigt, entstehen höhere Kosten, als für den Pipelinebetrieb. Das eben ist ja eines der Probleme, das Gegner von Nordstream 1 + 2 mit der direkten Anbindung Westeuropas an russisches Erdgas haben!
Außerdem haben Russland und Gazprom in die Flüssiggas- Industrie investiert:
https://www.youtube.com/watch?v=X82Yo5z_4Os  

10289 Postings, 1768 Tage raider7Was auffält ist dass Gazprom

 
  
    
4
26.07.21 12:44
seine Gaspreise oben hällt und das schöne ist Europa muss bezahlen..

https://www.theice.com/products/27996665/...res/data?marketId=5285043  

52009 Postings, 2619 Tage Lucky79WIR sind Europa...

 
  
    
26.07.21 13:28
also direkt unser Nachteil...  :-|

 

110 Postings, 96 Tage MisfitRaider7 wird in diesem Leben

 
  
    
3
26.07.21 14:12
nicht mehr verstehen, dass gute Geschäfte auf Augenhöhe stattfinden. Fühlt sich einer der Geschäftspartner erpresst, ist es kein gutes Geschäft!
Russland und Westeuropa würden nicht seit Jahrzehnten verlässliche Geschäfte machen, wenn nicht beide Seiten davon profitieren würden!
Was auch der Grund dafür ist, das es schlichtweg idiotisch ist, Russland eine Erpressung Europas mittels seines Erdgases anzudichten
Europa braucht Gas. Russland braucht Geld für Importe.
So einfach ist das.  

11 Postings, 18 Tage Genero@Lucky79

 
  
    
3
26.07.21 14:34
Ganz grob abgeschätzt tragen 50 Millionen Haushalte in Europa die Gaspreiserhöhung mit. Das sind bei halber Gewinnausschüttung rund 500 ADRs, die Du halten musst, damit die Mehrkosten individuell für Dich über Dividende ausgeglichen sind (Anzahl Aktien in ADR/Anzahl Mehrpreis Zahlende/50%). Für jeden mit mehr als etwa 500 ADRs sind steigende Gas-Preise also finanziell positiv (selbst wenn er selbst mehr zahlt), darunter negativ, bei 500 ADRs/Individuum gleicht es sich aus.  

57760 Postings, 4297 Tage meingottraider denkt auch

 
  
    
1
26.07.21 15:14
dass Gzp den Gaspreis macht.
Er ist halt ein Träumer in einer Traumwelt  

52009 Postings, 2619 Tage Lucky79Zitronenfalter falten Zitronen...

 
  
    
26.07.21 17:34

52009 Postings, 2619 Tage Lucky79#63929 hab ich locker... :-)

 
  
    
2
26.07.21 17:37
zudem heiz ich neben Gas auch mit Solar... :-D  

10289 Postings, 1768 Tage raider7Was mich zur Zeit stark interessiert

 
  
    
3
26.07.21 18:43
sind die stark ansteigenden Gaspreise und das Mitten im Sommer..

Das dürfte den Gewinn von Gazprom explodieren lassen

https://www.theice.com/products/27996665/...res/data?marketId=5285043

Mit den gleichzeitigem Robusten Öl anstieg wäre alles Perfekt.

Wieviel Gazprom verdienen wird in 2021

Sehr sehr sehr viel..  

110 Postings, 96 Tage MisfitCash is king

 
  
    
3
27.07.21 00:30
In China läuft es nicht rund. In den USA halten nur wenige große Unternehmen die Indizes oben. In Europa stehen die Zeichen auf einen ruppigen Herbst, nicht zuletzt wegen des zunehmenden Widerstands gegen die Coronapolitik. Letztere schreckt nicht vor dem Gedanken an einen weiteren Lockdown im Herbst zurück, während Impfunwillige ihre Grundrechte einfordern. Dass in dieser Großwetterlage die Grünen mit ihrer Energiepolitik faktisch die Deindustriealisierung Deutschlands anstreben, macht die Aussichten auch nicht besser. Eine angestrebte Halbierung des Strombedarfs, folgt man einer Studie des DIW, ist ohne eine deutliche Reduzierung der Industrieproduktion und ohne Einschnitte in die Individualmobilität, auch und gerade in die elektrische, nicht vorstellbar.
In einer solchen Gemengelage werde ich mich mit weiteren Investitionen zurück halten. Eine Korrektur, von der niemand weiß, wie stark diese sein wird, ist mehr als überfällig. Und auch an Gazprom wird das nicht ohne Spuren vorüber gehen. Weitere Käufe erst nach der Korrektur. Ab sofort ist für mich Cash der King. (Die Dividende ist in diesem Zusammenhang doppelt willkommen.)

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...ng-strom-mangel-wirtschaft/  

931 Postings, 1063 Tage DocMaxiFritzGP=schneller, weiter, stärker

 
  
    
2
27.07.21 06:28
26.07.2021 ‧ Thorsten Küfner
Gazprom: Es wird weiter gekämpft
+0,16 %
Gazprom
Gazprom Nord Stream 2
 
Nachdem die USA ihren hartnäckigen Widerstand aufgegeben haben, dürfte Gazprom seine zweite Ostsee-Pipeline bald fertigstellen und anschließend in Betrieb nehmen. Nun hat jedoch die Ukraine wegen dieses deutsch-amerikanischen Deals zu  Nord Stream 2 Konsultationen auf EU-Ebene beantragt. Wie eine Sprecherin der EU-Kommission am Freitag mitteilte, beruft sich das Land dabei auf die Artikel 274 und 338 des 2014 geschlossenen Assoziierungsabkommens.

In ihnen ist unter anderem festgelegt, dass sich die Vertragsparteien bemühen, sich bezüglich der Entwicklung der Gasfernleitungsinfrastrukturen "gegebenenfalls gegenseitig zu konsultieren oder abzustimmen". Zudem heißt es dort: "Die Vertragsparteien arbeiten in Fragen, die den Handel mit Erdgas, die Nachhaltigkeit und die Versorgungssicherheit betreffen, zusammen."


Im jahrelangen Streit um die deutsch-russische Ostseepipeline hatten Berlin und Washington am Mittwoch einen Durchbruch verkündet, der eine Fertigstellung der Gasleitung ermöglichen soll. In Ländern wie der Ukraine und Polen stößt die Einigung allerdings auf Kritik. Die beiden Länder warnten am Donnerstag, die Vereinbarung habe eine "politische, militärische und energietechnische Bedrohung für die Ukraine und Mitteleuropa geschaffen". Zugleich erhöhe sie das Potenzial, dass Russland die Sicherheitslage in Europa weiter destabilisiere. Die bisherigen Vorschläge reichten nicht, "um die Bedrohungen durch Nord Stream 2 wirksam einzudämmen".

Die beinahe fertiggestellte Ostseepipeline soll russisches Gas nach Deutschland bringen - unter Umgehung der Ukraine, die auf die Einnahmen aus dem Gas-Transit angewiesen ist. Die USA hatten Nord Stream 2 jahrelang kritisiert und sind weiter gegen das Projekt, wollen nun aber auf weitere Sanktionen verzichten. Die Einigung sieht unter anderem vor, dass der Ukraine dabei geholfen werden soll, dass sie ein Gas-Transitland bleibt. Zudem muss Russland mit Sanktionen rechnen, sollte es die Abhängigkeit anderer Länder von Energielieferungen als Druckmittel einsetzen.

Ob dem Wunsch der Ukraine nach Konsultationen nachgekommen wird, blieb am Freitag zunächst unklar. Man erörtere den Antrag derzeit intern, sagte die Sprecherin.

Gazprom (WKN: 903276)
Nord Stream 2 ist und bleibt ein politisch hochbrisantes Thema. Letztlich wird die zweite Pipeline aber höchstwahrscheinlich dafür sorgen, dass Gazproms Marktmacht in Europa weiter wächst. Da dies auch in China allmählich geschieht, sind die Aussichten für den weltgrößten Erdgasproduzenten gut. Mutige Anleger können sich die enorm günstig bewerteten Dividendentitel nach wie vor ins Depot legen (Stopp: 3,60 Euro). GP G  

352 Postings, 889 Tage Fredo75Ukras :energietechnische Bedrohung

 
  
    
2
27.07.21 10:30
ist also ,wenn die Russen  Erdgas nach Europa liefern ,die sollten mal den Arzt wechseln.  

1001 Postings, 410 Tage Micha01schöner Artikel in der Zeit

 
  
    
1
27.07.21 13:38

110 Postings, 96 Tage Misfit@Micha01 Mehr noch als den Artikel selbst,

 
  
    
27.07.21 14:26
finde ich die Tatsache interessant, dass er in der Zeit erschien! Ich lese dieses regierungstreue Propagandablatt schon lange nicht mehr. Wenn die Zeit sich kritisch zu irgend etwas äußert, das mit Regierungspolitik zu tun hat, dann gehe ich davon aus, dass dies genau so in Berlin gewollt ist. So gesehen, stellt dieser Beitrag in meinen Augen ein öffentliches Bekenntnis der deutschen Regierung zu Nordstream 2 dar.
Der Beitrag enthält im Übrigen Fakten, welche der deutschen Presselandschaft seit Jahren bekannt sind! Wenn diese jetzt zur Veröffentlichung freigegeben werden, dann hat das den von mir genannten Grund. Unser Investment hat hiermit wohl endgültig, zumindest aber erstmals für alle sichtbar, Muttis fürsorglichen Schutz erhalten.
So sehr es mich freut, dass es so ist, so sehr ärgert es mich, dass es jetzt geschieht.
Aber sehen wir es einmal positiv: Vielleicht wurden wir ja Zeitzeugen einer großen diplomatischen Meisterleistung, die in diesen Tagen ihren Abschluss findet.
Lasst den Rubel rollen!  

110 Postings, 96 Tage MisfitDie fehlende Korrekturmöglichkeit

 
  
    
27.07.21 14:31
trägt nicht zur Qualität dieses Forums bei. Es hätte natürlich heißen müssen: "So sehr es mich freut, dass es so ist, so sehr ärgert es mich, dass es ERST jetzt geschieht."  

54 Postings, 78 Tage moonbeam@misfit

 
  
    
1
27.07.21 15:23
Du meinst also wirklich, dass die Zeit ein regierungstreues Propagandablatt ist? Allerdings haben wir es hier mit einem freien und eigenständigen Unternehmen zutun, dass für bestmögliche Auflage zu sorgen hat. Der ein oder andere Artikel passt dann vielleicht nicht jedem? Verstehe nur nicht, warum dann keine unverzügliche Kritik bei den hier häufig zitierten reinem Propagandamagazin RT erfolgt? Vielleicht, weil es russischen staatlich finanziert ist? Vielleicht, weil der ein oder andere hier mit unterschiedlichen Pseudonym sogar dort arbeitet?  

5127 Postings, 788 Tage immo2019gaspreis steigt schön

 
  
    
1
27.07.21 15:41
nächchstes Jahr gibts dann schön fette Dividende  

1216 Postings, 3433 Tage Sokooo#Immo...Gähn

 
  
    
1
27.07.21 16:27
Bis nächstes Jahr in noch lang hin....

Hattest du nicht was von 7€ gelabert??  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2556 | 2557 | 2558 | 2558  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben