Warner und Discovery - nun geht es los

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 15.09.22 01:37
eröffnet am: 11.04.22 10:10 von: kauser Anzahl Beiträge: 149
neuester Beitrag: 15.09.22 01:37 von: marmorkuche. Leser gesamt: 34514
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

219 Postings, 857 Tage kauserWarner und Discovery - nun geht es los

 
  
    
5
11.04.22 10:10
Der Spinoff von Warner ist vollzogen und man ist nun eins mit Discovery :-) Die Fusion ging aus meiner Sicht jetzt doch relativ reibungslos über die Bühne.

Für alle AT&T-Aktionäre, die sich dazu entschieden haben, ihre Anteile an Warner Discovery zu behalten, sowie alle Discovery-Altaktionäre und auch für alle, die sich nach der Fusion zum Kauf entscheiden, sei dieser Thread gedacht. Verfolgen wir gemeinsam, wie man sich gegen die starke Konkurrenz behaupten wird.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
123 Postings ausgeblendet.

128 Postings, 1418 Tage Tom08158011% Minus

 
  
    
05.08.22 06:12
das war mal nix.  

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioWBD

 
  
    
05.08.22 09:34
Freue mich zumindest einen Teil bei 16,50 eurokurs liquidiert zu haben  

1443 Postings, 5321 Tage S2RS2Earnings

 
  
    
05.08.22 10:11
https://www.hollywoodreporter.com/business/...st-earnings-1235192127/

"The company reported revenues of $9.8 billion and a loss of $3.4 billion, missing Wall Street estimates. Consensus had been for earnings of $11.91 billion and an EPS of $0.08. The company was also expected to add more than 1.6 million combined streaming subscribers."  

1465 Postings, 509 Tage unbiassedVon den aktuellen Zahlen

 
  
    
05.08.22 14:14
würde ich mich nicht leiten lassen:

Noch bis Mitte August hat der frisch fusionierte Konzern Gelegenheit Projekte abzuschreiben, ohne dass Verluste in den Büchern des neuen Konzerns auftauchen.

Die Strategie mehr auf Kino und weniger den xten Streaming Dienst zu befeuern finde ich gut. Ist interessant  

708 Postings, 2707 Tage west263@unbiassed

 
  
    
05.08.22 14:21
"Die Strategie mehr auf Kino und weniger den xten Streaming Dienst zu befeuern finde ich gut. Ist interessant"

da wird eher andersherum ein Schuh draus.
Die Idee war, alles zuerst im eigenen Streaming anzubieten und zu verwerten. Von dieser Strategie geht man jetzt wieder weg zu altbewährtem.
'Das altbewährte Auswertungsmodell mit verschiedenen Fenstern - vom Kino über Einzelabrufe bis zu SVoD und Pay-TV bis Free-TV - ließen den Wert einer Produktion von Schritt zu Schritt steigen, rechnet Zaslav vor. Man setze daher auch weiterhin voll und ganz auf Erstveröffentlichungen im Kino.'

Die Zusammenführung von HBO Max und Discovery+ wird kommen - doch Details blieb Warner Bros. Discovery noch schuldig. Konzern-Boss Zaslav urteilte die vorherige Warner-Strategie aber noch einmal ab und machte klar: Alles auf SVoD zu setzen, sei keine Option.
 

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
1
05.08.22 18:13
Oi das ja ne Menge negativer Schlagzeilen. Die negative Entwicklung im Werbemarkt sollte eigentlich schon eingepreist gewesen sein. Würd da auf den Verlust aufgrund des Mergers nicht soviel geben, wichtigste Erkenntnis, 800 Mio FCF knapp trotz der Kosten und Zinsen, die eingeloggt sind für 14 Jahre. Denke die packen ihre 5+ Mio nächstes Jahr, wenns keine üble Rezession gibt.
House of the Dragon sollte in 3 Wochen auch nen Push geben - wenn die da weiter draufhämmern nun mit den negativen Schlagzeilen muss ich wohl weiter aufstocken im Bereich der alten Tiefs. Bin von dem Content den die haben sowas von überzeugt, das Zeug sollte genug Ertrag abwerfen in Zukuft - sieht ja an Casablanca oder Vom Winde Verweht wieviel guter Content auch nach 90 Jahren noch wert ist m.M.n.
Allein nach DC Comics leckt sich doch jeder die Finger

 

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
05.08.22 18:15

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioMoin

 
  
    
08.08.22 17:57
Na mal schauen wie es laufen wird  

1519 Postings, 1547 Tage Ricky66Jo, die Richtung ist

 
  
    
1
08.08.22 18:02
wie erwartet extrem stabil. Das zügelt jedenfalls die Erwartungshaltung. WBD lehrt und prüft die Bescheidenheit.  

10014 Postings, 6345 Tage pacorubioStimmt

 
  
    
09.08.22 18:03

128 Postings, 1418 Tage Tom081580Was für ein Debackel.

 
  
    
1
09.08.22 20:57
Was für Hirngespinste vom damaligen AT&T Vorstand. Da wurden hunderte Milliarden vernichtet im Grössenwahn von ein paar Pseudo Führungskräften. Zum *otzen das ganze  

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
5
09.08.22 23:47
Hm? Jo, ATT hat viele Fehler gemacht in der Vergangenheit, jetzt haben sie ja nur noch das Telekombuisness, das sollte selbst nen Idiot führen können wie Buffet so schön sagt.
Ob der Kauf von WB für 83 Mrd wirklich nen Fehler gewesen wäre mit fähigerem Managment und mehr Weitsicht? ich denke nicht. Da sind einfach zuviele Marken und Rechte die einzigartig sind und fast jeder auf der Welt kennt und die noch sehr sehr lange cash generieren werden. Nun wirds halt verramscht an der Wallstreet, 43 Mrd war schon günstig in meinen Augen und nen sehr sehr guter Deal für Discovery. Nun isses halt nur noch ein Bruchteil wert laut der Panikverkäufer. Was soll man sagen, so ist halt der Markt, es wurden auch Essenslieferdienste mit 100 Mrd bewertet. Ich werde hier bei unter 30 Mrd für den kompletten Konzern nochmal verdoppeln über Zeit und kann damit ausgesprochen gut schlafen - kurzfristig weiter volatil, mittelfristig hängts vom Management ab, das ich für weitaus fähiger halte, langfristig sind die ganzen Marken zu dem Preis ein gigantisches Schnäppchen m.M.n  

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
2
11.08.22 15:55
Hab hier nochmal zugegriffen heute beim open. Dachte eigentlich wir gehn nochmal unter das all-time-low um die SL rauszuschmeissen. Nach der angekündigten Preiserhöhung von Disney+ um 40% glaub ich dass das zumindets vorerst nicht passieren wird, zeigt ja, das guter content Preismacht hat und WBD sollte den besten haben wenn sie, leider erst nächstes Jahr, ihren content in einem Bundle anbieten.  

1465 Postings, 509 Tage unbiassedHält sich, will einfach

 
  
    
23.08.22 09:06
nicht tiefer, egal was der Markt an Problemen hat :)  

2931 Postings, 1069 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
23.08.22 12:31
Zahlen & Vorallem de r Ausblick war ein Schock

jetzt sollte Katze aus dem Sack sein  

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
23.08.22 22:07
Ka, zu dem Preis sollte es kein Schock gewesen sein...  zu tief drin nun, hoffen das sie die Zahlen 2023 packen - ist ja selbst nach Kürzung noch in ner Grössenordung  von McD oder Nike. Weniger als 3 mal 2023 Ebitda für Batman und Co.. ich kann da aber auch nicht anders als wieder zugreife, :/  

4145 Postings, 4621 Tage ZeitungsleserImmer immer wieder in die ...

 
  
    
06.09.22 18:38
Hätte ich mich doch bloß an meine eigene Regel gehalten. Jeden Tag eins auf die Mütze. Echt übel. :o(
 

1519 Postings, 1547 Tage Ricky66Markt meint womöglich,

 
  
    
07.09.22 18:05
dass das Ding offenbar keinen inneren Wert besitzt. Zumindest fühlt es sich derzeit so an.  

4145 Postings, 4621 Tage ZeitungsleserFCF - EV oder EK-Relation zweckmäßig?

 
  
    
1
07.09.22 18:36
Hmm! Mich hat die Conversion rate für 2023 angefixt. Habe ich vielleicht was missverstanden? Im schlechtesten Fall 33% von 12 Mrd. USD EBITDA sind round about 4 Mrd. USD. Müsste man die 4 Mrd. FCF in Beziehung zum Enterprise Value setzen wg. der hohen Verschuldung oder ist es auch zweckmäßig bei den Multiples den FCF in Relation zum Marktwert des Eigenkapitals zu setzen. Dann wären wir bei 3. Das wäre ja supergünstig - ist aber wg. der Verschuldung eine gedankliche Bewertungsfalle oder?  
Angehängte Grafik:
fcf_wbd.jpg (verkleinert auf 38%) vergrößern
fcf_wbd.jpg

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen@Zeitungsleser

 
  
    
13.09.22 01:29
Jaein - schwer zu beantworten imho... Die Schulden sind ja zu hoch und werden runter gebracht werden, mit fallenden Schulden sollte der FCF dann auch entsprechend steigen, da sie weniger Zinszahlungen haben. Ausserdem ist ein normales Mass an Schulden ja auch nichts schlimmes.
Na wenn Dich das angefixt hat, das Ziel in ein paar Jahren ist immernoch die 60%, die das Management ausgegeben hat - kannst ja scherzeshalber mal die Marktkap , Ebitda/FCF Prognose, Schulden, Wachstum etc zb mit ... sagen wir mal McD vergleichen....
Analystenkonsens für 2026 ist 10,63$ Gewinn pro Aktie... (18 Analysten) - ka wie bessoffen die sind, aber ich bins eigentlich selten und ich hier immer noch nen Schnäppchen.  

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
13.09.22 02:03
Hm  ich glaub die Analysten sind besoffen, ich komm selbst als Oberbulle nur auf max 4-5$ in 2026, aber selbst das wär ja schon ein Träumchen, wenn bis dahin die Schulden entsprechend runter sind.  

1465 Postings, 509 Tage unbiassedSo bin dann hier an Board, kann also erstmal

 
  
    
14.09.22 16:35
noch weiter runter gehen :)  

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
1
15.09.22 00:34
Jo sieht so aus, Paramount auch.... Laufen in Richtung 0,5 mal Umsatz = Börsenwert... Wallstreet denkt anscheinend die Ip (intellectual property) von beiden ist nichts mehr wert.
Sehr verwirrend, solchen Börsenwert zu Umsatz hab ich sonst nur bei Industrieunternehmen mit <5% Marge und ohne jeglichem Moat. Nur Disney hält sich wacker bei 2,5 mal Umsatz.
Ich bin zwar bereit mehr für Disney zu bezahlen... aber nicht soviel mehr... sieht wohl nach weiterem Positionsausbau aus demnächst bei den anderen beiden und kein Disney für mich...
Ich verstehs ehrlich gesagt bald nicht mehr - ne Gamingabteilung hamse ja auch übrigens https://www.warnerbros.com/games-and-apps um die ganzen Rechte auch da zu amortisieren... fall es irgendwann nen Metaverse geben sollen sollte die ip da auch nen ungeheuren Wert haben.
Ist ja nicht so als ob das ne Luftbude ist wie das meiste an der Nasdaq... aber Markt sagt nö, keine Ahnung ob ich hier so falsch liege oder ob der Markt so bescheuert ist.


 

306 Postings, 606 Tage marmorkuchen.

 
  
    
15.09.22 01:37
Die Qualität ist ja weiterhin da, wie auch in den letzten 100 Jahren....
Nicht sicher warum Wallstreet meint, dass sich damit in Zukunft kein Geld mehr verdienen lässt.
https://finance.yahoo.com/video/...-emmy-wins-followed-142334078.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben