UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.257 -4,2%  MDAX 33.850 -3,3%  Dow 34.899 -2,5%  Nasdaq 16.026 -2,1%  Gold 1.793 0,0%  TecDAX 3.822 -1,3%  EStoxx50 4.090 -4,7%  Nikkei 28.752 -2,5%  Dollar 1,1304 -0,1%  Öl 72,9 -11,4% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 14095 von 14254
neuester Beitrag: 28.11.21 21:19
eröffnet am: 19.09.17 22:52 von: tom.tom Anzahl Beiträge: 356343
neuester Beitrag: 28.11.21 21:19 von: Grohsmeiste. Leser gesamt: 63920641
davon Heute: 8188
bewertet mit 312 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 14093 | 14094 |
| 14096 | 14097 | ... | 14254  Weiter  

14739 Postings, 3333 Tage H731400Dauert leider noch lange

 
  
    
2
23.10.21 09:28
Steinhoff muss vor dem 30.06.22
1) entweder erfolgreich eine Berufung gegen die Unwirksamkeit des SIHPL CPU durchgeführt haben,
oder alternativ
2) bis dahin das s155 bestätigt bekommen

Am 26.2. kommt außerdem die Bilanz + Zahlen. Bis dahin dürfen bzw müssen auch weitere Unterlagen eingereicht werden, das die Verhandlung am Tage der Zahlen beginnt und nicht später dürfte auch kein Zufall sein. Mal sehen wie MF und co da bewertet werden und wie hoch die Schulden und das EK sind.
 

2218 Postings, 583 Tage Squideye@ isostar100: 08:42

 
  
    
1
23.10.21 09:50

Zitat:
"ich weiss nicht was mostert tun wird, aber ich an seiner stelle würde irgendwann auf nummer sicher gehen und noch ins settlement schlüpfen, das risiko ganz leer auszugehen wär mir zu hoch."

Lass ihn doch an "qualifizierten" Wissen und Meinungen teilhaben. Vllt. hört er auf die Ratschläge des Steinhoff Forums und er bedankt sich mit Dankeschön-Schuh-Gutscheinen zu den Festtagen...kiss

wehwehweh.mrtekkie.co.za/contact

 

2592 Postings, 1401 Tage timtom1011Löschung

 
  
    
23.10.21 10:29

Moderation
Zeitpunkt: 24.10.21 16:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

656 Postings, 371 Tage langolfh@Nexx

 
  
    
7
23.10.21 10:38
Das ist ja wohl ein Witz,das Du Dich hierhertraust und noch User kritisierst,welche auf die Gefahren hinweisen.
Und das die versteckten,nicht gesehehen Gefahren gefährlicher sind,als eine Insolvenz(wahrscheinlichkeit) auf die die ganze Welt gestarrt hat,ist doch eine Binsenweisheit.

Der Vergleich mit früher ist fahrlässig und gefährlich und dumm.

Wo ist denn Deine Einigung gewesen,der GS mit Tuten und Fanfaren?!
Das möchte ich Dir und den anderen ( keine Beschäftigung mit Usern,sondern mit deren Argumentation,an die liebe Moderation )hier mal vor Augen führen.

Ich hätte mich erstmal entschuldigt für überhebliches Auftreten und grobe Fehleinschätzungen.  

1421 Postings, 914 Tage Coppi... wann ist mit

 
  
    
8
23.10.21 11:06
Spruch von Slingers zu rechen, tatsächlich schon am Montag? Frage mich, ob hier nicht sehr zügig Kaisers Bart abrasiert gehört, die nahezu akademische Frage, ob internationaler Konzern in SA abgewickelt werden kann und man freundlicherweise einen Blick auf die Substanz wirft, dabei zu dem Schluss kommt, selbst wenn von Zuständigkeit ausgegangen würde, genügt der substanzlose Vortrag an Eides statt nicht, einen Konzern insolvent zu erklären. Das Gericht hat hier nur auf Qualität des Vortrags der Klägerseite zu schauen, es stellt selbst keine Prüfung an. Wie bitte gelangt man auf diese Weise zur Feststellung einer Insolvenz?

SH selbst tut aber m.E. hier auch zuwenig, das Gegenteil offensichtlich zu machen, lässt den Kurs weiter bei Inso-Niveau rumeiern. Unklug, ihn gänzlich sich selbst zu überlassen, zeugt nicht von innerer Stärke. Er sollte wenigstens bei Vergleichsniveau liegen, also um die 30 Cent. Ganz zu schweigen von den Parametern wie in 14. meine ich, der wie auch immer Klageschrift. Da ist von Verlust von 75% die Rede indikativ, wir stehen bei 97%. Wer rechnen mag, Kurs von 25% wäre um 1,20 bis 1,30 ?. Markteinschätzung stützt bei 0,13 sth leider Mosterts Argumentation und zwar inzwischen nachhaltig.

Das waren meine Gedanken zum Wochenende und nach Sperre, weil ich von geronnener Dummheit eines Foristen-Posts sprach, dann  garniert mit grünen Sternen in die Box geschickt wurde. Bekenne mich schuldig! Was ist mit rtyde, gesperrt im Umfeld der Anhörung, Sicherungsverwahrung?  

2238 Postings, 2882 Tage NeXX222Beruhig dich langholf

 
  
    
4
23.10.21 11:08
Die Einigung mit den Klägern wurde im September erreicht.

100% Zustimmung im SoP und direkt vom Gericht genehmigt.

100% Zustimmung im S155.

Aktuell wird nur probiert den globalen Vergleich zu verzögern, aber stoppen kann man ihn nicht mehr.

Bis dahin werden wie erwartet noch einige Kleinanleger hier das Handtuch werfen. Aber so eine Bereinigung ist gut, denn wie immer an der Börse können eben nicht alle gewinnen.

Also diskutiert hier gerne noch eure Ängste und Untergangsszenarien.

Hier gibt es einige, die gerne nochmal günstig nachladen wollen, sofern der Kurs noch etwas fällt :)  

591 Postings, 76 Tage isostar100fast korrekt, nexx

 
  
    
2
23.10.21 11:14
es waren 100% zustimmung im sop, im s155 gabs eine enthaltung.

also keine einzige gegenstimme in sop und s155. keine einzige!
 

316 Postings, 487 Tage Steinmätzchen@AlSteck

 
  
    
10
23.10.21 11:35
Die berufliche Vita von Slingers ist unerheblich, wenn sie den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kann. Die Klage auf Liquidation liegt dem WHC seit 6 Monaten vor, genug Zeit, um deren inhaltliche Begründung als substanzlose Spekulation erkennen zu können. Wenn SH seine Verbindlichkeiten gegenüber den Gläubigern bedient und die Kläger durch das GS befriedet, hat Slingers gar keine Anhaltspunkte, um die Klage zuzulassen und ein Insolvenzverfahren einzuleiten, selbst bei Zuständigkeit des Gerichts.

Insofern ist das ewige Kreisen des Gerichts um die Zuständigkeit nur ein rücksichtsloser und für SH sehr kostspieliger Selbstzweck, eine akademische Frage, ob man theoretisch zuständig wäre, obwohl man davon unabhängig die Liquidationsklage als unbegründet abweisen könnte. Hat Slingers auch nur ein einziges Mal nach Sichtung der Klagebegründung diese als inhaltlich stichhaltig bewertet und man streite lediglich darum mit SH, ob ein Gericht in SA für das Insolvenzverfahren zuständig sei ? Nein ! Stattdessen kommt sie in rasender Geschwindigkeit nach 6 Monaten Klageerhebung durch Mostert bereits auf die zündende Erkenntnis, man könne ein solventes Unternehmen gar nicht liquidieren !

Welche Auflagen hat Mostert in diesem halben Jahr bekommen, um seine Klage inhaltlich zu untermauern ? Erkennt Slingers nicht die Strategie von Mostert mit allen Mitteln das GS zu verhindern, damit Slingers überhaupt erst einen Grund für eine mögliche Insolvenz geliefert bekommt ?

Alles andere siehe bitte Beitrag an JimmyGemini.  

7744 Postings, 1368 Tage STElNHOFFMoin

 
  
    
23.10.21 11:54
Sollte zugunsten von Tekkie entscheden werden, stellt sich doch die Frage, erst zahlen, oder erst liquidieren, oder?

       :-)  

7744 Postings, 1368 Tage STElNHOFFEs

 
  
    
23.10.21 11:58
Muesste doch rechtlich moeglich sein, den Antrag auf Liqui mit einer Zahlung zu stoppen, egal wer zahlt....  

591 Postings, 76 Tage isostar100zahlung auf sperrkonto

 
  
    
23.10.21 12:07
eine sperrkonto-einzahlung der maximalen streitsumme von 108 mio euro würde doch
1. der liquidationsklage komplett den boden entziehen.
2. die solvenz von steinhoff deutlichst beweisen.


ich sags ja nur...
 

7744 Postings, 1368 Tage STElNHOFFInsostar

 
  
    
4
23.10.21 12:14
Steini wird einen Plan haben, wenn nicht A, dann B. Bin davon ueberzeugt, dass die nicht untaetig auf Slingers Entscheidung warten, und dann achselzuckend nach Hause gehen.  

600 Postings, 200 Tage SIHVN_ALL_IN@coppi

 
  
    
23.10.21 12:33
dafür gab es die Bewertung witzig: ;-)

"Markteinschätzung stützt bei 0,13 sth leider Mosterts Argumentation und zwar inzwischen nachhaltig."

Der "Rest" ist für mich ok

Zu der MrTekkie Werbung ;-)

..keine news bei denen seit März 2020 ?(außer      news)§
...dafür gibt es aber ordentlich %e bei twitter ... damit die Anwälte zu Weihnachten bezahlt werden können ...;-)..sozusagen "last chance" mit den Worten von MrTekkie ;-)
https://twitter.com/...twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor


 

6121 Postings, 1111 Tage Dirty Jack@isostar100

 
  
    
8
23.10.21 12:35
Du brauchst kein Sperrkonto, dafür gibt es den Reserve Fond:
"The Non-Qualifying Claims and Contingent Claims are not assigned a recovery under the Liquidation Comparator, as SIHNV disputes the existence of these Claims for the purposes of this SIHNV Composition Plan and will not make any payments on these Claims unless they are established or agreed between the relevant parties."
Contingent Claims:
Werden sie gerichtlich festgestellt oder im gegenseitigen Einvernehmen wird sich auf eine Summe geeinigt, erfolgt eine Zahlung aus diesem Reserve Fond.
Im Falle der Schadensersatzklage der TTC 8276/2018 würde ein Urteil zu Gunsten TTC eine Zahlungsforderung an den Reserve Fond auslösen.
Der Fond fordert entweder im Vorfeld die Gelder ab oder eben erst dann, wenn diese benötigt werden.
Diese Fondlösungen finde ich genial, da kann sogar ein "weißer Ritter" einzahlen ;-)

https://www.steinhoffsettlement.com/media/3575827/...nd_schedules.pdf  

600 Postings, 200 Tage SIHVN_ALL_INReserve Fond..

 
  
    
23.10.21 12:37
...was ich als "Treuhänderkonto" vor 1,2,..Tagen schrieb.
Danke dirty  

316 Postings, 487 Tage Steinmätzchen@ Coppi

 
  
    
3
23.10.21 12:46
"  Wann ist mit Spruch von Slingers zu rechen, tatsächlich schon am Montag? "

Das Zeitfenster beträgt nur insgesamt 5 Kalendertage. Bis 27.10. muss die Berufung zur Zuständigkeit entschieden sein, denn würde SH entsprochen, wäre der nächste Gerichtstermin am 28.10. hinfällig.

 

2932 Postings, 2236 Tage Viking@H7 um 9.28h

 
  
    
23.10.21 13:51
..richtig sind die Termine wie folgt:

Bilanz 2021 am 26.01.22
Q1/22 Trading Update am 25.02.22

https://www.steinhoffinternational.com/shareholders-diary.php

Hearing zur Sanktionierung des S155 vom 24.01. bis 28.01.22

Dass der Tag der Bilanzpräsi in den Zeitraum des Hearings fällt, ist eine
Entscheidung vom High Court und mMn doch eher Zufall.  

14739 Postings, 3333 Tage H731400@Viking

 
  
    
23.10.21 14:03
Nein jetzt sogar erst am 28.1, also am letzten Tag des Hearings, für mich kein Zufall.

Bilanz 2021 am 28.1.2022  

2932 Postings, 2236 Tage Vikingich brauche wohl

 
  
    
23.10.21 14:07
doch mal ne Brille endlich... extra nachgeguckt und falsch abgelesen....28.1.   stimmt! ;-)  

3422 Postings, 6122 Tage manhamZur Arbeitsweise der Lady

 
  
    
23.10.21 14:16
Zunächst dürfte sie einen beamtenähnlichen Status haben.

Alter Grundsatz:

Ein Beamter P r ü f t   und lehnt ab.

Als erster prüft er oder sie die Zuständigkeit.

Genauso handelt die Dame.  

3129 Postings, 990 Tage ShoppinguinWeshalb all die Verzögerungen ?!

 
  
    
11
23.10.21 15:08
Wieviel Aktien können den Leerverkäufer in SA fehlen ? Einziger Ausweg die Insolvenz ?

Auf der Suche nach Zahlen zu Leerverkäufern habe ich diese Interview mit Zahlen gefunden:

'Shorting' in SA
05.02.2021
https://www.moneyweb.co.za/investing/shorting-in-sa/

"Jean Pierre Verster, CEO of Protea Capital Management and one of the best-known, and most effective, short-sellers in the local market, reckons that at any time probably little more than 3-4% of the local market is short. Even if this is concentrated on 20 or so favourite stocks it means there is way too little activity to support the sort of dealing patterns that underpinned GameStop?s rise to global fame at the end of January.

?The hedge fund industry is South Africa is worth around R65 billion out of a total market of over R2 trillion, about 50% of that R65 billion would be short at any time,? explains Verster.""


Wir haben also eine Quelle mit Zahlen aus SA.

Angaben lt. Interview:

- R65 Milliarden bei Hedgefonds - davon  R32,5 Billion Rand sind in Short-Positionen in SA
- Bei einem Kurs von 1 Rand / EUR = 0,058 Euro entspricht dies einer Summe von 560,34  Mio Euro


Nehmen wir an, dass unser glorreiches Steinhoff eine Leerverkaufsquote von 20% hat, da in SA nicht gemeldet wird.
( Zum vergleich NEL ASA  hat offiziell schon fast 10%   Quelle: https://ssr.finanstilsynet.no/Home/Details/NO0010081235)

20% würden hier also ca. 28 Mio EUR entsprechen.

Für 28 Mio Euro hätten im Jahr  2020 (bei 7 Cent Durschnittskurs) in SA also ca. 400 Mio Aktien verkaufen werden können.

Laut Börse JSE liegt der Freefloat bei  27.803860997265%
Es gibt   4,269,609,051 Aktien

(Quelle JSE https://clientportal.jse.co.za/
Datei: 20210920 September 2021 All Share Factor Indices Review ICA  )

Der frei kaufbare Anteil der Aktien liegt also bei knapp 1.2 Mrd Stück.

Ich erdenke mir folgendes Szenario:

1.) Der Leerverkäufer sagt nicht die Wahrheit. Die Hegdefonds sind nicht mit 3,5%, sondern durch Corona mit 10% in Shortpositionen in SA. R185 Billionen aktiv - davon R95 Billionen short.
    Dies würden dann schon einen Anteil von ca. 615 Mio Aktien entsprechen. Es gibt ja keine Meldepflicht in SA.

2.) Strong-Long.   Nur 50% der Kleinanleger würden jemals verkaufen.  D.h., es stünden dem Markt nur noch 590 Mio Aktien zur Verfügung.

3.) Int. Leerverkäufer waren/sind auch mit riesigen Leerpositionen aktiv. Allein Carmignac mit über 70 Mio Leerverkauf in 2020.

Quelle: https://www.carmignac.lu/AR_CC_8_LU_en.pdf

Gesamtsumme der nicht SA-Verkäufer schätze ich auf 500 Mio Stück, da es weltweit bestimmt mind. 10 Player wie Carmignac gibt.
Dirty hat eine Liste, der Summe der max. verliehen Aktien von der SEC glaube ich (bin zu faul; Webseite zu lahm)

4.) Es gibt eine riesige Anzahl an Optionsscheinen im Markt (siehe DGAP Meldeschwelle Steinhoff) mit Stückzahlen im sehr hohen Millionenbereich
Wir haben keine Übersicht. Schätze aber auch 300-500 Mio Stück.

Nach meiner Einschätzung könnten an freien Markt also zwischen 600 Mio und 1.2 Mrd Aktien gekauft werden.
Die Leerverkäufer benötigen aber irgendwo zwischen 900 Mio (ohne Optionen) -  1.6 Mrd (mit Optionen) Aktien.

Sollte die Leerverkaufsquote über 20% liegen, dann fliegt den Hedgefonds die Aktie um die Ohren.

Einzige Chance für die Finanzindustrie aus dieser Position:  Die Liquidierung und Vernichtung der Steinhoff Aktie !

Weshalb will unser Kläger also kein Geld oder Vergleich, sondern ausschließlich die Liquidierung ? Warum spielt er auf Zeit ?

Denkt mal nach...






 

460 Postings, 726 Tage JamesEuroBondsAm Wochenende

 
  
    
1
23.10.21 15:12
wieder lauter Drachenlords unterwegs  

263 Postings, 336 Tage saueraufsuessProblem

 
  
    
1
23.10.21 15:21
Ist nur das die Hauptzentrale in Johannesburg ist aber die Gesellschaft in Amsterdam gelistet...Welches Insolvenzrecht gilt...das ist die Frage  

263 Postings, 336 Tage saueraufsuessSorry

 
  
    
23.10.21 15:31
Meinte Stellenbosch.Südafrika  

Seite: Zurück 1 | ... | 14093 | 14094 |
| 14096 | 14097 | ... | 14254  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben