Value-Anlegergruppe für erfahrene Anleger

Seite 9 von 24
neuester Beitrag: 12.09.22 17:26
eröffnet am: 15.01.21 10:41 von: MM41 Anzahl Beiträge: 582
neuester Beitrag: 12.09.22 17:26 von: MM41 Leser gesamt: 94823
davon Heute: 3
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 24  Weiter  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Gordon Gekko, Dump it

 
  
    
1
06.04.21 11:03
https://www.youtube.com/watch?v=WgPzYc0drv8

Die Anleger sollten sich langsam fragen: Sind aktuelle Kurse überhaupt fundamental gerechtfertigt?

ICH SAGE NEIN. Die Aktienkurse sind im Blasenmodus und die Krise ist größer als 1929. Woran erkenne ich das?

In einem Jahr hat die FED $ 18 B aus nichts geschafft und löscht das Feuer damit, obwohl jedem klar ist, dass man damit die langjährige Brände noch mehr ausweite. Sie löschen die Brände nicht, sie schaffen die neue Brände und versuchen mit Experimenten GELD aus Nichts schaffen die Krise zu lösen. Sie vergessen, dass sie die Krise verursacht haben und verschulden massiv die Menschen, Firmen und die Staaten was unausweichlich zu einem Crash führt. Die Banken werden zerstört, die Staaten und Menschen versklavt und nur die Konzerne werden bevorstehende Kernschmelze überleben und neue Technokratie-System ins leben rufen.

Game Over  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Meiner Vermutung nach erzeugt

 
  
    
1
06.04.21 12:31
Elite eine schwere Krise. Dadurch werden wir alle betroffen. Seit Tagen wird über Chip-Knappheit berichtet. Die Lieferketten sind regelrecht zusammengebrochen. Nicht deswegen, weil es keine Chips gibt, sondern weil jemand daran Interesse hat. Viele Firmen werden bald Riesenprobleme bekommen und Produktion runterfahren oder die Werke schließen.  Die Menschen in der USA kaufen aus diesem Grund massiv Lebensmittel und Hygieneprodukte, bevor alles aus ist. Die neue Ware kommt nicht oder mit Zeitverzögerungen.  Das dürfte enorme Schäden für deutsche Industrie verursachen. Viele können es nicht glauben, dass wir in wenige Monate Hungersnöte haben werden. Ich vermute, das es gewollt, weil meiner Ansicht nach laufende Coronakrise absichtlich erzeugt wurde um eine große Krise zu bekommen. Bin davon fest überzeugt. Jetzt kann man sich fragen: Wer braucht eine Krise und warum?

Weil Konsumsklaven zu viel konsumiert haben und sich massiv verschuldet. Aus Angst vor Inflation haben meisten Bürger auch ihre Ersparnisse in teure Assets wie Häuser, Wohnungen oder Aktien gesteckt. Die Märkte sind längst gesättigt insbesondere Autoindustrie, Elektro- und Elektronikbranche etc. Nicht umsonst zieht sich LG aus Smartphone-Geschäft aus! Also die Märkte sind massiv gesättigt, die Überkapazitäten waren so hoch, dass die Elite sich für so eine Krise entschied. Sie brauchen also Stillstand und die Krise. Ob ein Krieg kommt ist derzeit schwer abzuschätzen, aber dass wir soziale Unruhen erleben werden, ist aus meiner Sicht durchaus realistisch.

Noch ein Argument weshalb ich eine schwere Krise insbesondere im EU erwarte?!

Wir hören oder lesen zigtäglich über China. Es wird dabei vergessen, dass China 2 Gesichter hat. Ein Gesicht für Westen andere Gesicht ist Marxistisch und richtig kommunistisch.
Von 23 Provinzen nur 5 Provinzen sind kapitalistisch und modern, in anderen Regionen herrscht weiterhin bittere Armut und Ausbeutung der Menschen. Dort herrschen strenge kommunistische Regeln und über diese China wird nicht gesprochen oder berichtet. Darum ist illusorisch zu glauben, China wird uns aus der Krise rausziehen. Daran glaube ich nicht, weil die Schulden Chinas extrem hoch sind ( Real estate Debt in China betragen $ ~ 100 B, andere Schulden haben explodiert und real gesehen ist China längst pleite ). Deutschland wird langsam aber sicher Kampf gegen China- Autoindustrie verlieren. Heute schon dominieren Chinesen im E-Autobranche am heimischen Markt. Und sie streben nach Marktführung und sie tun alles um Qualität und Profitabilität zu erhöhen. jetzt stellt sich die Frage womit noch können die Deutschen am Weltmarkt konkurrieren?  Wegen künstlich erzeugte Chipknappheit werden in Kürze viele d. Autowerke stillgelegt oder Produktion deutlich runterfahren. Wenn sich diese Krise weiter zuspitzt, besteht das Gefahr, dass die deustche Autoproduzten Marktanteile in China stark verlieren. Was noch bleibt wo die Deutschen "noch" dominieren, ist Maschinenbau. Nun da ändert sich die Lage dramatisch und Zeit arbeitet gegen Deutschen. Darum halte ich eine schwere Krise für unausweichlich.
Die Karten im Welt werden neu gemischt und Konkurrenzfähigkeit Deutschland wird weiter ungebremst schmelzen.


 

10398 Postings, 2845 Tage MM41Der Taiwan-Konflikt kann ohne Krieg

 
  
    
06.04.21 21:16
zwischen China auf eine und SAD, Japan und Taiwan auf andere Seite nicht gelöst werden.

Die Lage ist brandgefährlich...

WARNING: China's Military Preparing for U.S. Intervention in Taiwan Strait
https://www.youtube.com/watch?v=mr1kP68sT2U  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Der Krieg ist unausweichlich

 
  
    
06.04.21 21:33
Während die Börsen neue Allzeithoch feiern, hinter den Kulissen brodelt. Die Krise im südchinesischen Meer spitzt sich stündlich zu, während Ukrainer sich für einen Krieg gegen Russland bzw abgespaltene Ost-Ukraine vorbereitet; wahrscheinlich NATO und der Chef U.S. heizen den Konflikt an. Alles wird unbemerkt von der Öffentlichkeit durchgeführt. In diesem Video sieht man lange Militärkolonne mit gepanzerte Fahrzeuge...

https://www.youtube.com/watch?v=AJVraYmfosY  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Aktuelle Aktienkurse sind sportlich

 
  
    
07.04.21 11:25
bewertet, trotz vieler Krisen, trotz hoher Arbeitslosigkeit, trotz massiver Verschuldung. Die Märkte sind nicht mehr frei und mutieren zu Spielcasinos.

Dies ist ein Zeichen dafür, dass das Gesamtsystem sich in die letzte Phase befindet. Es gibt keine Regel mehr und die Menschen verlieren deswegen jede Motivation arbeiten zu gehen. Es lohnt sich das nicht. Darum sollte man sich nicht wundern weshalb immer mehr unbedarfte Anleger ihr Glück im Börsencasino suchen. Das ist gerade das, was Finanzhaie sich wünschen. Darum befürchte ich einen Mega-Crash, weil Finanzhaie hinter den Abzockeseite stehen und sie leben davon. Die Masse der Anleger müssen verlieren damit Profis Gewinne erzielen können. Das ist die Börse und die Börse lebt von Verlierer!  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Vermietung von privaten Immobilien

 
  
    
07.04.21 13:44
in der USA sorgt für Kopfschmerzen für Immobesitzer, weil immer mehr Menschen wegen der Pandemie ihre Miete nicht zahlen können. Viele haben mehrere Immobilien auf Pump gekauft und vermietet. Das war früher ein lukratives Geschäft. Heute stellt sich das als Horror. Viele Immobesitzer haben ihr Job verloren, die Kredite müssen sie weiter bedienen, zumal zahlen Mieter keine Miete. Da die US-Häuser nicht in europäischen Qualität gebaut wurden, haben sehr viele Immobilienbesitzer extrem hohe Heizungskosten. Nichts selten bezahlt man für eine Haus von 150m² bis zu $ 1000 nur für Heizung. Ich vermute eine sehr unangenehme und harte Krise für viele Amerikaner. Die Banken haben da auch sehr hohe Kredit-Ausfallquote, das sehr viele Experten vor eine neue Immokrise.

Ich erwarte deswegen eine neue Bankenkrise. Alles ist extrem aufgebläht, es wird zwar alles künstlich durch Zentralbanken hochgepflegt, nun wie lange können es die Zentralbanken aushalten? Andere parameter verschlechtern sich sehr und das könnte auch Zentralbanken ins Ruin treiben.

Bin wirklich gespannt um zu sehen, wohin die Reise hinsteuert, eine neue schwere krise ist nicht mehr wegzusprechen. Sie kommt sicher und diesmal wird es viel viel schlimmer als 2008  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Erwarte harten Lockdown

 
  
    
07.04.21 16:59
Dritte Lockdown ist meiner Ansicht nach unausweichlich, weil immer mehr Menschen, auch junge Leute, erkranken an dieser schweren Krankheit.  Die Gefahren - krank zu werden- sind zu stark unterschätzt und darum erwarte ich Explosion von Neuansteckungen. Autoindustrie steht wegen Rohstoffknappheit vor schweren Zeiten. Die Chinesen haben alles richtig gemacht, weil sie seit Jahren sehr viel Stahl gekauft haben und gelagert. Europa hat sich da verschätzt und jetzt steht Industrie deswegen vor eine Krise. Konkurrent gewinnt immer mehr Marktanteile und gerade da sehe ich Gefahren für deutsche Autoindustrie. Die vermeldete Zahlen sind aus meiner Sicht irgendwie schleierhaft und sicher nicht der Wahrheit entsprechen. Bin der Meinung, dass die Autoproduzenten ein wenig Bilanzen aufgehübscht haben. Das ist machbar und viele Manager tun das und die Aktienkurse in die Höhe zu treiben. Das nutzt man auch um die Unternehmensanleihen im Markt zu platzieren. Mit Tricksereien sammelt man an der Börse leicht kapital ein. Darum nehme ich vermeldete zahlen aus Autoindustrie etc. nicht ernst, denn die Krise ist zu hart und Überkapazitäten zu hoch.

Die aktuelle Börsenkurse sind aus meiner Sicht im Blasenmodus.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Damit ist alles gesagt

 
  
    
07.04.21 19:59
Erdoan hat damit gezeigt, was er wirklich von Frau von der Leyen ( von EU-Institutionen) denkt?! Das ist eine klare Erniedrigung

https://twitter.com/ianbremmer/status/1379792325124050945/video/1

Meeting between two EU leaders and Turkish president Erdogan.
European Commission President Ursula von der Leyen the only one who didn?t get a chair.

Protocol officers everywhere are screaming.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Final Bull Market beginnt?

 
  
    
08.04.21 09:05
Charttechnisch gesehen, stehen die US-Märkte vor einem Ausbruch nach oben. Das Papiergeld wird einfach ununterbrochen 24h am Tag wie jede andere Ware produziert.  In einem Jahr sind $ 18 B frisch gedruckt - mit steigender Tendenz! In Amerika steigen die Preise kräftig. Lebensmittel haben sich um 30% verteuert. Holz um 100%, andere Baumaterialien um 60%...Immer mehr Menschen hungern, was in Amerika in diesem Ausmaß noch nie war. Amerikaner haben derzeit sehr viel Angst um Existenz. Darum steigen die Aktienkurse und diese Trend dürfte sich dramatisch beschleunigen.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Der nächste Lockdown

 
  
    
1
08.04.21 10:59
kommt wie das Amen in der Kirche und das ist nur der Anfang, denn immer mehr geimpfte Menschen erkranken an Corona.
https://www.krone.at/2382568

Das ist ein Beweis dafür, dass das Coronavirus im Labor gezüchtet wurde, der auf alles immun ist. darum erwarte ich sogar eine Zuspitzung der Lage, weil wer das kreiert hat, der hat sicher ein Plan. Die Länder verschulden sich massiv, die USA trotz massiven Gelddrucken hat Riesenprobleme und dafür gibt es keine Lösung.

Die Lösung muss ein Crash und Systemzusammenbruch sein, sonst verstehe ich nicht wohin das Ganze hinsteuert.

Das Coronavirus ist sicher ein teil eines Planes. Wer steckt dahinter weiß derzeit kein Mensch.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41USA: Die Geschäfte sind offen

 
  
    
09.04.21 08:04
der erwartete Kaufdruck blieb aus. Der gleiche Trend lässt sich auch in Europa feststellen. Die Menschen sind also müde und nicht mehr bereit jede Zeug zu kaufen. Nur notwendigste wird gekauft.


Die positive Erwartungen der Wirtschaft und Politik sind damit ins Wasser gefallen. In den USA ist die Lage sehr mies und mahnt zur Sorge. Propaganda in den USA läuft, die Menschen sind buff und sehen propagierende Besserung am Arbeitsmarkt und Wirtschaft nicht. Alles wird jeden Tag teurer, viele sind weiterhin arbeitslos und regelrecht herrschen depressive Zustände in ganzem Land.

Die Lügen tragen "leider" keine Früchte....

Wohin die Reise hinsteuert, ist Anlegerflucht aus dem Markt. Kaum jemand kauft Aktien auf aktuellem Blasenniveau.

Schönen Tag und schönes WE  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Bitcoin: Heute auf BTC gesetzt

 
  
    
09.04.21 12:19
ACHTUNG: Mein Posting ist nur INFO, keinesfalls Kauf- oder Verkaufsempfehlung darstellt.

Heute mit ? 50k auf BTC gesetzt. In Amerika ist BTC heißbegehrt und die wissen wie man investieren soll!
In Europa gibt es immer mehr Menschen die auf BTc setzen. Die Risiken und Chancen liegen dicht nebeneinander.

L G  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Die Menschen in falscher Sicherheit

 
  
    
10.04.21 13:29
Die Preise in den USA steigen kräftig. Darum sind viele Immobilienbesitzer in falscher Sicherheit, weil die Zinsen plötzlich auf 3% und mehr steigen könnten. In diesem Fall werden die Immo-Preise massiv fallen, weil die Immobilienkredite teurer werden. Die Menschen sind meiner Ansicht derzeit in falscher Sicherheit. Das volle Vertrauen in der Zentralbanken ist unbegründet und eine Illusion. Viele Menschen kapieren nicht, dass sie mit Immobilien wie jede andere Anleger regelrecht spekulieren und auf steigende Preise hoffen. Das ist eine Spekulation. Darum sind laufende Kredite nicht sicher, sogar Kredite mit fix-Zinsen schützen vor steigende Zinsen nicht, weil die Kreditinstitute aufgrund steigende Zinsen immer mehr Sicherheiten verlangen werden, während die Preise kräftig nachgeben. Man soll sich deswegen zweimal gut überlegen, ob Billig-Kredite lukrativ sind.

Ich warne davor und rate jedem, der sich für Immobilie verschuldet hat, dringest frisches Kapital aufbauen oder Immobilie verkaufen bevor zu spät ist.

Viele glauben, sie werden davor durch Staat geschützt und machen damit Riesenfehler. Die Staaten sind extrem verschuldet und können da nichts dagegen tun, falls die Zwangsräumungen kommen. Sie spekulieren mit Immobilien und wenn Spekulation platzt, sollte man nicht jammern. Bislang haben  alle davon profitiert und sich auf Kredit einen hohen Status erworben. Sogar Arbeiter aus Niedriglohnsektor haben sich auf Pump unrealistisch hohen Status erkauft und glauben das es so bleiben wird. Das ist eine Illusion und nicht realistisch.

Ich bin darum festüberzeugt, dass die Immobillienpreise kräftig fallen werden und viele Immobilienbesitzer werden zwangsgeräumt. Der Markt ist einfach überhitzt und braucht eine Bereinigung.

Die steigende Zinsen sind nur eine Frage der Zeit.

 

10398 Postings, 2845 Tage MM41Bin überzeugt - Habe BTC verkauft

 
  
    
10.04.21 15:23
Bitcoiner fühlen sich derzeit unangreifbar durch staatliche Verbote. Aber die Regierungen und Zentralbanken geraten zunehmend unter Druck und könnten neue Methoden anwenden. Welche das sind, diskutiert dieses Video.
Bitcoin-Verbot durch die Hintertür: 7 faule Tricks der Regierungen

https://www.youtube.com/watch?v=w3o1JedbCv4

P.S. Ich finde diese Möglichkeit als realistisch und Verbot könnte "überraschend" durchgeführt werden. Deswegen bin ich aus dem Bitcoin-System raus. Weiter steigende Kurse sind trotzdem möglich, weil Propaganda im Internet auf Hochtouren läuft. Es wird nach neuem Käufer gesucht, was die Kurse hochtreibt. Bitcoin-Miners können neue Bitcoins produzieren, wenn neue Käufer im Markt einsteigen. Das ist wie ein Schneeballsystem wo neue Käufer für Überschüssen sorgen. Dadurch erwirtschaften Alt-Investierten ihre Gewinne.
................................................
AUS Wikipedia übernommen:
Schneeballsystem
Als Schneeballsystem oder Pyramidensystem werden Geschäftsmodelle bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Anzahl an Teilnehmern benötigen, analog einem den Hang hinab rollenden und dabei stetig anwachsenden Schneeball. Vermeintliche Gewinne beziehungsweise vielmehr Liquiditätsüberschüsse entstehen fast ausschließlich dadurch, dass neue Teilnehmer in dem System mitwirken, eigenes Kapital einbringen oder erwirtschaften. .....  

10398 Postings, 2845 Tage MM41BAYER: in den kommenden Jahren

 
  
    
12.04.21 10:00
ist ist mit Wachstum im globalen Markt zu rechnen. Aus diesem Grund kaufe ich jeden Monat die Aktien von Bayer. Kaufe jeden Rücksetzer, weil ich von Bayer/Monsanto überzeugt bin.


Ohne Handlungsempfehlung!  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Ich kaufe GOLD

 
  
    
12.04.21 11:28
Gold ist derzeit für Anleger nicht interessant. Es werden eher Aktien gekauft, obwohl Aktien gegen kommende Inflation nicht schützen. Warum nicht???? Weil sie längst Megainflation eingepreist haben. Darum setze ich auf Gold wo ich bis Ende des Jahres die Kurse weit über $ 2 k erwarte.

Meine Erwartungen geben keine Garantie, deswegen sollten sie mein Posting nur als Info nehmen.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Wie lange lasst Ihr Euch noch anlügen?

 
  
    
12.04.21 20:23
Ein Jahr nach unserem ersten Interview trafen wir uns erneut mit Sucharit Bhakdi. In diesem Gespräch geht es um die Fragen der Impfung, Nebenwirkungen und warum der PCR-Test eigentlich Unsinn ist.

Zusammen mit 12 Wissenschaftlern schrieb Sucharit Bhagdi einen Fragenkatalog an die EMA (Europäische Arzneimittelregulierungssystem) und verlangte die Beantwortung 7 wichtiger Fragen. Die Antworten seitens der EMA stehen bis heute aus.
https://www.youtube.com/watch?v=2cx1NEqIXno  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Keine Alternative zu Aktien

 
  
    
13.04.21 10:16
Aktien aus Europa insbesondere deutsche Aktien sind billig und weiterhin kaufenswert. Die Geldschwemme ist auch alternativlos und es wird uns über die Jahren begleiten. Die Zentralbanken machen alles richtig und bislang haben sie zwischen Geldmenge und Inflation gut balanciert. Alles ist trotz Hysterie von Crashpropheten unter Kontrolle. Trotz frischgedrucktem Geld haben wir eine moderate Inflation, weil meistens dieses Geldes landet nicht im Umlauf sondern dienen als Bürgschaften oder für Kauf von Staatsanleihen. Deswegen verstehe ich Bitcoin-Anleger nicht, die panisch aus Inflationsangst eine Schneeballsystem am Laufen halten. Sie werden in Kürze eine böse Überraschung erleben. Nach Corona werden wir einen starken Wirtschaftswachstum sehen. Die Menschen werden wieder ihre Freiheit genießen können. Da sie aus Corona-Lockdowns vieles gelernt haben, werden sie froh wieder normal leben zu können. Sie werden mehr reisen, mehr konsumieren, weil das leben zu kurz ist um zu sparen. Das Leben wird wie in den USA genießt und gelebt. Wer noch Geld hat, soll unbedingt Blue-Chip Aktien kaufen. Warum ich für kommende Monate so eine positive Stimmung habe? Die Menschen sind sehr müde und wollen so schnell wie möglich zurück zur Normalität erreichen. Das Leben ist zu kurz, darum wird schneller gelebt und das geld wird nicht gespart sondern ausgegeben.

Wie schon gesagt: Aktien sind sehr billig. Wer das kapiert, der hat schon gewonnen.

BITCOIN meiden wie Pest, denn da erwarte ich einen Big-Crash, weil die Zentralbanken und die Staaten Transaktionen kontrollieren müssen um Cyberkriminalität zu unterbinden. Aktuell sind Kryptowährungen SCHNEEBALLSYSTEME.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Wenn das stimmt, dann..?

 
  
    
13.04.21 13:47
+++Wenn das tatsächlich stimmt, was dieser Arzt aus den USA berichtet, dann muss man sich mit recht fragen: Warum Lockdowns und Impfungen gegen Corona?  Was hat Elite mit uns vor??????

Dr. Derek Knauss, a specialist in virology and immunology, explains in detail why he, in collaboration with 7 university labs (Stanford, Cornell, and others), ?come to the firm conclusion through all our research and lab work, that the COVID 19 was imaginary and fictitious.? From: I?m a Clinical Lab Scientist, COVID-19 Is Fake, Wake Up America! (GlobalResearch, Feb.12, 2021)

An interesting and important article, difficult to oppose. But why the call to, ?Wake Up America!? Has Dr. Knauss and colleagues not noticed that the Covid-19 is a global occurrence? Why not, ?Wake up citizens of the world!?? Or, ?Wake up Homo sapiens!?? Perhaps these specialists spend so much time starring into a microscope that they haven?t notice that the world of nationalism is over. The people behind the fake are global, not national.

Homo sapiens of the world, wake up, get together, rise up! Don?t talk to power, tell them! Tell them that those who stand on the wrong side of the fake should remember that the first one now will later be last. Watch your ass!


https://systemhumanity.com/2021/02/17/wake-to-the-fake/
 

10398 Postings, 2845 Tage MM41COINBASE: kaufen oder meiden?

 
  
    
13.04.21 20:15
Ich bin überzeugt davon, dass die Kryptowährungen wie Bitcoin etc. ein Schneeballsystem sind und den morgigen Börsengang von Coinbase könnte wie damals im Jahr 2000, das Ende der Techblase erläutern wird.

Die Bewertungen im Techsektor sind längst von jede Realität entfernt. Durch Algoritmen werden die Preise weiter nach oben getrieben, während im Internet immer aggressiver für Kryptos und Tech-Aktien geworben wird. Es gibt sehr viele junge Anleger, die blind in Bitcoin & co investieren, zumal gibt es sehr viele Börsengurus die wie Couch agieren und halten diese Anleger beim Laune. Wohin die Reise hinsteuert, weiß momentan kein Mensch. Wenn die Blase platzt, dann werden wir Jahrhundert-Panik an den Börsen erleben.

Was ich derzeit interessant finde, ist Euphorie pur. Kein Anleger kann sich ein Crash vorstellen, über Pullback spricht man, eine kleine Korrektur ist laut Anleger möglich, CRASH ist völlig ausgeschlossen.

Darum befürchte ich das Schlimmste  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Deutschland braucht eigene Impfstoffe

 
  
    
14.04.21 10:03
Deutschland verliert den Kampf mit der Pharmaindustrie, wenn es um Corona-Impfstoffe angeht. Mit eigene Impfstoffe würden sie eigene Volk für Impfung überzeugen. es gibt derzeit sehr viele Impf-Skeptiker, weshalb viele Menschen sich nicht impfen wollen. Das Vertrauen in US-Impfproduzenten ist weg, weil führende Pharmafirmen schlechte Image haben. Die Franzosen sind auch sehr sehr skeptisch, wenn es um ausländische Impfstoffe angeht. Darüber wird leider nicht berichtet. Die deutsche Regierung muss sich da befreien, sonst wird Impfkampagne scheitern.

 

10398 Postings, 2845 Tage MM41Kaufe Bayer-Aktien

 
  
    
14.04.21 12:03
Ich nutze jeden Rücksetzer bei der Bayer-Aktie um billiger nachzukaufen. Momentan bin massiv da investiert, weil ich erstens Bayer als Unternehmen gut aufgestellt finde, wo die Chancen enorm hoch sind. Viele Anleger finden Monsanto-Übernahme durch Bayer als Fehler, ich sehe da ein Riesenvorteil für Bayer-Konzern. Andere Gebiete sind Goldwert und die Bayer-Mediakmente sind besten, wenn eine Corona-Impfung am Markt kommt, wird es Blockbuster, denn BAYER arbeitet sehr professionell, nimmt sich Zeit und erst wenn die Mediakemente hohe Wirksamkeit mit wenig Nebenwirkungen zeigen, wird es vermarktet was für andere Produzenten nicht gilt.

Anlagedauer -  5 - 10 J.

--------------------------------
Bald neuer Ansatz gegen Corona? Mikrobiologe aus Bayern forscht an Impfung - ganz ohne Spritze
https://www.merkur.de/bayern/...ws-wuerzburg-aktuell-zr-90273327.html
 

10398 Postings, 2845 Tage MM41Inflation in den USA ist zu stark

 
  
    
14.04.21 13:04
angestiegen , während die Zinsen bei fast Null stehen. Die Risiken für der Wirtschaft sind enorm, weil eine Überhitzung droht. In diesem Fall müssen die Zinsen steigen, sonst droht ein Crash.
.............................
CRASH BESTÄTIGT: Zentralbank antwortet auf Inflation!
Der Präsident der Zentralbank der Vereinigten Staaten von Amerika hat gerade darauf geantwortet was auf uns in der Zukunft zukommt. Wovor Robert Kiyosaki, Ray Dalio, Michael Burry und viele andere auch warnen. Und die Zentralbank wird zur Verantworung gezogen.  Die Menschen wachen auf, sie wissen, dass eine hohe Inflation kommt. Die Mensxchen wissen, dass die Zentralbank, nicht wirklich transparent ist und sie wissen, dass die Zentralbank sie in Bezug auf die Inflation missinformiert. Und wie du in dem kurzen Ausschnitt sehen konntest, fühlt sich Jerome Powell absolut nicht wohl. Was wollte er genau sagen? Er wollte sagen, dass wir beachtliche Preisanstege sehen werden, aber er hat sich selbst dabei gestoppt das auzusprechen.
https://www.youtube.com/watch?v=qBSmgCU_ydE  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Immobilien-Blase wird sicher platzen

 
  
    
14.04.21 13:22
Die Inflation steigt kräftig und das spüren die Menschen beim Einkaufen. In den USA ist noch schlimmer als in Europa, während die Zinsen beinahe Null sind. Wenn es so weiter bleibt, müssen die Zentralbanken rasch handeln und die Zinsen anheben. So ein Szenario ist aus meiner Sicht sehr wahrscheinlich, sonst droht eine starke Überhitzung der Wirtschaft und demzufolge Big-Crash.

Weshalb bin der Meinung, dass die Immobilienblase bei so einem Szenario platzen wird?

Viele Menschen haben sich massiv verschuldet und nehmen an Immobilienspekulationsblase teil. Es werden Häuser gebaut oder gekauft, die Wohnungen, die Grundstücke sogar wird es im Schneeballsystem Bitcoin massiv investiert. Die Banken bewerten ihre Immobilien nach Marktpreis und das steht in Bankbüchern. Viele Immobilienbesitzer haben laufende Kredite mit fixen Zinssätze und fühlen sich damit sicher was ich äußerst gefährlich bewerte. Viele glauben, wenn die Zinsen steigen, werden sie davon sogar profitieren. DAS IST EIN IRRTUM und Selbstbetrug!

Wenn die Leitzinsen steigen, werden auch Darlehenszinsen steigen, da viele Menschen arbeitslos oder im Kurzarbeit sind, wird es schwer hohe Zinssätze zu bedienen oder ein neues Kredit zu bekommen. Die Zinsen werden weiter steigen, während die Immobilienpreise unter Druck gesetzt werden. Die Banken müssen ihre Portfolios leeren um die Verluste zu minimieren. Da die Preise fallen, trotz Fix-Zinssatz, werden die Kreditnehmer/Immo-Besitzer benachrichtigt, dass sie mehr Sicherheiten bereitstellen müssen. Viele haben kaum zusätzlichen Mitteln und sie werden ihre Bude verlieren.
Noch eine Möglichkeit: Viele Kredite werden als Derivate an der Börse gehandelt. Wenn ein Big-Fond sich verspekuliert oder vor Bankrott steht, verkauft er ihr Portfolio für wenig Geld. In diesem Fall müssen die Immo-Besitzer "sofort" trotz Bindung ihre Kredite  bedienen etc. etc..

Darum finde ich weitere Verschuldung sehr gefährlich und unüberlegt. Die Gefahren alles zu verlieren, ist extrem hoch. Deswegen finde ich aktuelle Lage brandgefährlich und das wissen die Zentralbanken sehr gut. je länger sie so eine unverantwortliche Politik einfahren, die Konsequenzen werden schlimmer und die Probleme unlösbar. Darum sehen wir Lockdowns, CORONA und massive Staatsverschuldung. Längst ist alles pleite und das wird verschwiegen.

Rechne mit einem Crash. Ob zuerst Schneeballsystem Bitcoin and co. crasht, ist schwer vorhersagen, Crash wird aber kommen wie das Amen in der Kirche.  

10398 Postings, 2845 Tage MM41Die Märkte sind extrem überkauft

 
  
    
14.04.21 17:31
Es wird mit kleinen Schritte versucht den Markt hochzukriegen. Nun das ist nicht mehr möglich, weil die Anleger nicht bereit sind auf aktuellem Niveau einzusteigen. Ich weiß es nicht, wie lange wird das Spiel auf hohem Niveau gehalten und gepflegt, wird es aber schwierig jemanden vom Markt zu überzeugen.

Die Inflation ist zu hoch und die Zinsen zu niedrig was zur Vorsicht mahnt. Die Zentralbanken riskieren zu viel, weil ein Crash so nah liegt. Falls sie stur bleiben und weiter die Zinsen trotz hohe Inflation niedrig halten, riskieren sie einen Mega-Crash, der nicht nur am Aktienmarkt stattfinden wird sondern auch andere Finanzblasen wie Immobilienmarkt werden kräftig nach unten fallen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben