Value-Anlegergruppe für erfahrene Anleger

Seite 7 von 24
neuester Beitrag: 12.09.22 17:26
eröffnet am: 15.01.21 10:41 von: MM41 Anzahl Beiträge: 582
neuester Beitrag: 12.09.22 17:26 von: MM41 Leser gesamt: 94346
davon Heute: 28
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 24  Weiter  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Die Zinsen werden rasch angehoben

 
  
    
15.03.21 12:58
Ich gehe davon aus, dass die Zinsen unerwartet, plötzlich angehoben werden. Diese Meinung ist nicht aus der Luft gegriffen, das ist Realität und die Anleihen senden so einen Signal. Die Probleme werden derzeit voll und ganz ignoriert, während hinter den Kulissen brodelt. Die FED ist sicher deswegen besorgt, versucht aber die Gefahren die real sind runter zu drücken und verharmlost die Lage.

Warum sie viel Angst haben, denn sie galten als Retter und Allmächtig. Die Anleger können sich nicht vorstellen, dass die FED keine Munition mehr hat. Das Problem ist Zombiwirtschaft und enormen Schulden von Firmen (Unternehmensanleihen) die sich auf $ 10,5 Billionen belaufen. Die Gesamtverschuldung ist enorm, darum nur ein kleines Zinsschritt und die Blase platzt. TROTZDEM muss die FED rasch die Zinsen anheben, wenn sich die Lage am Anleihenmarkt verschärft.

Momentan sind mehrere Blasen mit Zentralbankgeld aufgebläht, während die Weltwirtschaft weiterhin in einer Rezession sich befindet. Experten prophezeien zwar einen Wachstum, aber das ist eher unrealistisch, weil die Schulden zu hoch sind, die Inflation steiget und ein Zinsschritt nach oben muss her um Gesamtsystem nicht zu bedrohen.

Es wird sehr lustig zu sehen, wie diese Krise ablaufen wird. Ich persönlich sehe einen Crash als Antwort auf Probleme die nicht mehr gelöst werden können.

Vor 12 Jahren hatten die Zentralbanken noch Möglichkeiten die Lage zu stabilisieren, bis heute trotz gewaltige Geldmenge ist die Lage brandgefährlich, alte sowie neue Probleme sind ungelöst, dennoch jeden Tag kommen neue Probleme auf uns zu.

Crash ist Lösung

 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Alles ist real pleite

 
  
    
16.03.21 08:35
die Aktienkurse steigen trotzdem und man muss sich mit recht fragen, wie ist das überhaupt möglich???

Algorithmen sind so programmiert, damit die Märkte stabil bleiben und weiter steigen ohne das jemand Aktien kauft. Das nenne ich MANIPULATION und Manipulationen am Markt sind normalerweise strafbar, oder hängt davon aus wer da manipuliert? Das System ist 100% pleite und die Aktienkurse werden deswegen hochmanipuliert, damit arbeitender Volk an "Statistiklügen" glaubt und im Blasenmodus ihre Ersparnisse in Aktien stecken. Perfide Spiele sind also am Laufen. Obwohl es reizt, weil die Kurse steigen und die Menschen sind von Natur her gierig, ist nicht ausgeschlossen, dass die unbedarfte Anleger tatsächlich aktuelle Kurse akzeptieren.

Wir erinnern uns wie Lebensversicherungen insbesondere bei Deutschen beliebt waren, sogar heute noch schließen manche uninformierte Menschen Lebensversicherungspolizzen, nicht weil sie das wollen, sondern weil sie sich bei der Bank verschulden und die Banken gleichzeitig verkaufen zusammen mit Kredit Lebensversicherung ( das ist sogar Voraussetzung wenn Sie ein Kredit nehmen möchten).

Die Aktienkurse sind zu hoch und gleichzeitig posaunt man idyllische Zeiten und Super-Wachstumszyklus. Stellen Sie sich vor: Sie wirtschaften seit mehrere Quartalen mit Minus, Wirtschaft ist einer tiefen Rezession, sag mal ja MINUS 8%, dann kappen Sie die Märkte runter und versuchen die Nachfrage nach Gütern künstlich zu erzeugen. Okay, dann dürfte die Wirtschaft wachsen. Nun trotz Propaganda-Wachstum von 5% rein rechnerisch befindet sich Wirtschaft weiterhin in einer Rezession  von 3%...Ja man sieht was man mit Mathematik alles erreichen kann :). Mathematik ist ein Wunder.

Die Manipulanten vergessen aber, dass wir alle mehrere Autos besitzen ( meistens auf Leasing oder Kredit gekauft), mehrere PCs ( Viele Menschen kaufen auch diese Güter auf Pump), mehrere Handies, Häuser auf Kredit gebaut oder gekauft, das gleiche gilt für Wohnungen etc.... Wir wir sehen, alles ist verschuldet und auf Jahren als Konsument raus aus dem Konsumspiele.

Wie wir sehen, man muss kein Experte sein um einzusehen, dass alles Pleite ist und die Aktien extrem überbewertet. Man vergiesst, dass die Menschen nach wie vor Aktionsware kaufen. Kaum jemand ist bereit, reguläre Warenpreise zu akzeptieren, alle wollen Nachlässe...nun nur bei Aktien sind die Menschen bereit aufgeblähte Preise zu akzeptieren :)

Das sind die Lügen und Tricksereien von Finanzbranche und ihren Diener. Finanzbranche ist solche Finanzcommunities aufgebaut und finanzieren, damit die Menschen über Aktien informiert werden. Egal ob Börsenbriefe, Finanzcommunities, Profi-Trader alle sind ein Netzwerk die zusammen arbeiten. Alles wird im voraus abgesprochen, deswegen gibt es so viele Experten die tatsächlich fast punktgenau die Indizesbewegungen prophezeien können. Das ist eine Inszenierung, damit diese Experten bei der Masse der Anleger ein Wortgewicht genießen. So ist leicht die Menschen wie Herde zu kontrollieren.

Nicht umsonst redet man über kontrollierte Börsenhausse- oder Baisse. Die Manipulatoren werden solange die Märkte und Aktienkurse aufblähen bis die letzte Hausfrau ihre Sparschweinchen in Aktien nicht anlegt. Erst dann werden Sie alle erfahren was die Aktien tatsächlich wert sind.

Bis dann werden die Märkte weiter aufgebläht und immer mehr dreisten Lügen über Wirtschaftswachstum werden wir hören. Die Violinen werden immer lauter und lauter...

Wir lange????? Das werden uns die Violinen verraten!


 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Statistische Vorausrechnungen nehme ich

 
  
    
16.03.21 12:15
nicht ernst, gleichzeitig möchte ich sagen, dass die Statistiken erlogen sind und nicht der Realität entsprechen.
Experten erwarten starken Wachstum, während die Firmen Mitarbeiter entlassen oder kündigen das an. Nun alles ist schon als Fakt eingepreist und es wird noch mehr dazu eingeschenkt :) Wer lügt da???

Die Interessen der Politik und die Zentralbanken die in jedem Hinsicht gescheitert haben, tun alles um uns zu sagen wie rosig alles um uns ist und das wir keinen Angst haben sollen, sondern uns weiter verschulden :)  Hmmmm...

Ich verstehe, sie müssen lügen sonst droht Chaos und Crash. Die Aktienkurse sind sportlich aufgebläht und von der Realität komplett entkoppelt. Derzeit wird es nur noch gespielt. Derivate bzw Optionsscheine gestalten das Spiel und die Banken verdienen damit viel Geld. Der Staat verschuldet sich unkontrolliert weiter auf Kosten der Gemeinschaft, die eines Tages für Schulden zur Kasse gebeten werden. Es wurde zu viel Geld gedruckt bzw Schulden angehäuft um Feuer zu löschen. Trotz extremen Verschuldung steht der Wirtschaft da schlimmer als je zuvor. Nun das macht nicht, denn staatliche Statistikämter werden immer kreativer und prophezeien rosige Zeiten was aus meiner Sicht nichts als Lügen und Zeitkauf. Die Firmen sind untragbar hochverschuldet und Schuldenorgien laufen weiter. Sie platzieren sehr viele Anleihen am Markt und verschulden sich weiter und hoffen, dass die Wirtschaft anzieht. Nun wem können sie ihre Produkte die auf Pump produziert werden, noch verkaufen????

Immer wenige Menschen sind kreditwürdig, die Jugendliche sind arbeitslos, kaufen Autos nicht, viele besitzen keinen Führerschein und wollen einen nicht haben.

Ich prophezeie eine Katastrophe am Arbeitsmarkt und einen Crash, weil die Firmen wegen der Krise die sie sich noch verschärfen dürfte, Anleihen kaum bedienen können. Um auslaufende Anleihe bedienen zu können platzieren sie am Markt eine neue Anleihe, also mit Schulden werden die Schulden getilgt.  

Dadurch belügen sie Aktionäre und Gläubiger, sogar Bilanzen werden damit aufgehübscht.

So ein System ist zum Scheitern verurteilt und wer jetzt noch glaubt, das es sich lohnt in Aktien zu investieren der wird alles oder Großteils des Geldes verlieren.

Momentan sind nicht nur US-Aktien sportlich bewertet, auch deutsche Aktien sind unrealistisch hochbewertet. Abgesprochene Börsenrally hat aus meiner Sicht einen Verfallsdatum, weil Profi-Anleger die neue Anleger vom Markt nicht überzeugen können. Kaum ein Mensch sogar unbedarfte Anleger wollen aktuelle Preise nicht akzeptieren. Darum sind professionelle Anleger beunruhigt und werden immer nervöser, weil damit sie Kasse machen können müssen neue VERLIERER im Markt, die derzeit fehlen.

Seit Tagen speilen Violinen, es werden positive Nachrichten in Medien gestreut, während der Markt künstlich nach oben getrieben wurde. Jetzt spielen die Violinen ziemlich laut, kauft aber kaum jemand. Es wird nur noch gewettet wie in einem Casino.

Darum muss Crash her, weil wir wissen wie Casinobetreiber ihre Kunden für Geld erleichtern.

Alles Mafia, darum Finger weg vom Markt und Aktien.

Alles ist wie ein Luftballon aufgebläht!  

10398 Postings, 2839 Tage MM41The FED wird enttäuschen?

 
  
    
17.03.21 08:03
Ich vermute, weil die Märkte ziemlich hoch und heiß gelaufen sind, dass wir am heutigen Tag eine Riesenenttäuschung erleben werden was die Märkte auf Korrekturkurs bringen dürfte.



Die Risiken und Chancen liegen daher dicht nebeneinander am heutigen Tag.

Happy Trading  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Achtung: VIX sehr bullish

 
  
    
17.03.21 08:30
Trader passen Sie gut auf. VIX ist bullish, also die Indizes könnten stark nach unten fallen!?


Der tag ist zwar zu lang, man muss trotzdem ständig VIX und Indizes beobachten um richtige Trades zu machen.


Heute wird es sehr interessant :)  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Ich rechne fest damit

 
  
    
17.03.21 16:29
, dass die FED auf ganzer Linie enttäuschen wird. Der FED-Chef Jerome Powell wird zwar versuchen die Lage zu entspannen, 10-jährige T-Bond zeigt uns, dass die Inflation kommt und die Zinsen müssen steigen um das Finanzsystem zu schützen. Steigende Inflation heißt steigende Zinsen...Daran muss der FED-Chef heute hinweisen und die Märkte werden wahrscheinlich negativ reagieren. Das ist auch kein Problem, wenn man weiß wie hoch die Indizes gestiegen sind. Eine 30% Korrektur wäre total gesund und trotzdem wäre intakte Bullenmarkt nicht bedroht.

Kurzfristig bin negativ gestimmt wenn es um die Aktienmärkte angeht.

Erst morgen werden Anleger negative Auswirkungen spüren und müssen mit stark fallende Märkte rechnen.

Am Freitag werden wir "Black Friday"! sehen????????

NICHT AUSGESCHLOSSEN!!!!!!!  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Immobilienblase könnte

 
  
    
17.03.21 17:39
mit lautem Knall platzen, weil die Immopreise 4x höher gestiegen sind als die Löhne.

Man soll sich mit recht fragen, haben wir so hohe Inflation jetzt schon?

Ich würde sagen nein, weil die Wirtschaft am Boden liegt und die ununterbrochene Finanzhilfen sind ein Beweis dafür, dass die Wirtschaft tief in einer Rezession steckt.

Die Lügen wie, uns geht gut und die Wirtschaft wächst, sind immer dreister und alles widerspricht sich. Die Lügen kann man niemandem mehr verkaufen, weil die Wirtschaftslage sehr schlecht ist. Darum steigen die Aktienkurse so panisch nach oben, weil die Zentralbanken und Politiker viel Angst vor einem totalen Crash haben.

Ich befürchte, dass die Börsencasino zusammenbrechen wird und die unstabile Wirtschaftslage schnell in eine Depression ein rutschen wird.

Immobilien- und Aktienblase sind im Jahrhundertblasenmodus und das kann nicht mehr lange so wie bislang gehen. Ein Crash kommt immer, wenn die Aktienkurse "extrem" unbegründet einfach nach oben rennen. Das ist Beweis dafür, dass es langsam aber sicher zu Ende geht - Börsenhausse geht zu Ende; es könnt eine langjährige Baisse, bin davon fest überzeugt.

 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Warum nur die Lügen

 
  
    
17.03.21 20:20
verbreitet werden????

Der FED-Chef ist davon überzeugt, dass die US-Wirtschaft stark wachsen kann, gleichzeitig lässt die Zinsen nahe Null und die US-Regierung verschenkt das Geld an die Bürger, alles auf KREDIT finanziert :)

Echt krass was sie da gestalten. Die Märkte bzw Aktien sind so teuer wie je zuvor, die Schulden wachsen massiv an, die Menschen und Märkte in einer tiefen Depression nun die Politiker und die Zentralbanken sind optimistisch??? Das passt einfach nicht zusammen.

Wenn nur 10% davon die Wahrheit war, müssten die Zinsen kräftig steigen, Anleihenkaufprogramme gestoppt und Liquidität müsste aus dem Markt abgezogen werden.

Nein. Ich glaube kein Wort, insbesondere nicht wenn die Worte aus Übersee kommen. Die sind Profi wenn es um Machenschaften, Irreführung und Lügen angeht!

Crash kommt!  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Sell Off kommt

 
  
    
17.03.21 20:50
ich gehe fest davon aus, dass wir einen heftigen Sell Off an den Märkten in Kürze schon sehen werden:

Die Gründe müssen wir nicht zu lange suchen >
https://de.investing.com/rates-bonds/u.s.-10-year-bond-yield

Die Zinsen schon bei 1,637  ..mit stetig steigender Tendenz...in Kürze 2% ????

Ich sehe die Märkte im Blasenmodus und deswegen besteht reale Gefahr, dass die Institutionelle Anleger ihre Anteile verkaufen und im T-Bonds umschichten.

30% Korrektur kommt sicher...  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Der FED-Chef Powell hat sich

 
  
    
18.03.21 10:41
verspekuliert? Er musste gestern die Lage beruhigen, weil die Ängste um den Markt zu groß ist. Kommt es zu einem Crash, bricht aufgebaute Zentralbank- Schneeballsystem zusammen. Deswegen achten sie mehr an die Märkte als Gesamtlage am Arbeitsmarkt.

Zur Zeit sind T-Bond Zinsen kräftig gestiegen. Darum nehme ich gestrige Schönredereien von FED-Chef nur ein Bluff, weil er Munition verschossen hat. Was noch bleibt sind Irreführungen, Lügen und Marktmanipulationen.

10-jährige T-Bond
1,730 +0,089    +5,39% mit steigender Tendenz

https://de.investing.com/rates-bonds/u.s.-10-year-bond-yield

P.S. Jetzt merken die Deutschen langsam, dass die Aktienblase platzen könnte und treiben unkontrolliert die Aktienkurse hoch um kommenden tiefen Fall leichter zu verschmerzen. es muss also alles extrem nach oben laufen, wenn 90%  Kurskorrektur kommt, werden die Aktien immer hin ein Wert haben. Das ist kein Schmäh sondern eine reale Szenario.  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Inflation ist und wird auch ein Wunschkonzert

 
  
    
18.03.21 14:21
bleiben. Ich habe diese Schlussfolgerung, nach einer Beobachtungsstudie, gezogen. Die Menschen sind nicht mehr bereit aktuelle Preise zu akzeptieren. Jeder will kaufen nur dann, wenn die Verkäufer mit den Preisen runtergeht was sie auch tun. Die Städte sind halbleer, die Geschäfte sehen traurig aus; zwar die Menschen können wieder einkaufen, gekauft wird fast nicht. Den Zentralbanken bleibt nicht anderes als die Lügen weiter zu pflegen und hoffen, dass die Menschen total doof und blöd sind und das sie das nicht sehen können.  Ich würde eher sagen, dass wir weltweit japanische Verhältnisse bekommen werden.

Deflation und Nullzinspolitik wird über die Jahren bleiben, weil es zu viel auf Pump produziert wurde, zumal weiterhin sind Überkapazitäten zu groß. Die Menschen haben auf Pump sehr viel konsumiert und die Konsumgüter sind nach wie vor in gutem Zustand um alles wieder wegzuschmeißen damit sie neue Güter kaufen können. Davon wird nichts und aktuelle Immobilien- und Aktienpreise werden sich halbieren.

Laut Raiffeisenbank ist Kreditwirtschaft stark gesunken. Die Menschen sind nicht mehr so kreditwürdig wie vor Jahren, zumal sind die Banken auch bei Kreditvergaben ziemlich vorsichtig und verlangen immer mehr Sicherheiten. Sehr hohe Arbeitslosigkeit, Wirtschaftsflaute, massive Verschuldung führen unausweichlich in eine Katastrophe.

Die Lügen der Zentralbanken kaufen die Menschen nicht mehr, weil in Wahrheit alles Pleite ist und die Menschen spüren das.

Jahrhundertexperiment mit Corona, die Lügen, Irreführungen und Impflügen sind da, damit die Wirtschaft auf Pump erzeugte Überkapazitäten abbauen kann. Leider geht das nur schleppend, darum kommen immer wieder neue Lügen und neue Mutanten die Agonie und Angst weiter verbreiten. Die Menschen sind jetzt sehr vorsichtig und wollen ihr geld nicht mehr so leichtgläubig in Konsum stecken sondern sparen um Schuldenhaufen abzubauen.

Deswegen rechne ich mit eine langjährige Deflation und letztendlich mit eine schwere Wirtschaftsdepression. Jede Inflation müsste auch durch steigende Zinsen begleitet werden. Das ist wegen Verschuldung und Zombiwirtschaft nicht möglich.

DEFLATIONSSCHOCK ist schon da, wird aber in Medien nicht erscheinen, weil die Medien strikt politische Entscheidungen folgen.  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Heftiger Sell Off

 
  
    
19.03.21 16:18
Es ist durchaus realistisch, dass die US-Aktienmärkte die zu stark aufgebläht sind, einen Sell Off starten.

Das wäre aus meiner Sicht gesund und dürfte ein Anlass für Investoren das sie im Markt zurückkehren. Seit Wochen ist Handel faktisch zusammengebrochen, weil die Aktienkurse unrealistisch hochbewertet sind.

VIX ist auch sein tief erreicht, also steigende VIX bedeutet zwangsläufig fallende Kurse.

Darum halte ich heutiger Tag als Sell Off Tag durchaus für möglich

Schönes WE  

10398 Postings, 2839 Tage MM4110-jährige US Anleiherendite

 
  
    
19.03.21 18:50
ziehen wieder hoch. Das ist wirklich ein böses Omen. Nasdaq100 ist total im Blasenmodus, zumal sind FAANG-Aktien nach wie vor massiv aufgebläht, deswegen sehe ich viel Platz nach unten. Sogar eine Halbierung des Kurses wäre zu wenig und die Aktien würden weiterhin sehr teuer. Die FED hat sich zwar stark präsentiert, die Munition ist voll und ganz verschossen und das merken viele professionelle Anleger die die Märkte meiden. Kaum jemand ist bereit aktuelle aufgeblähte Kurse zu akzeptieren. Darum halte ich einen Sell Off für realistisch. Die heiße Luft muss aus dem Markt raus, sonst droht ein Crash.

https://de.investing.com/rates-bonds/u.s.-10-year-bond-yield  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Bitcoin: Die Menschen fliehen

 
  
    
19.03.21 22:28
in die Kryptowährung um kommende Inflation zu entgehen. Die Kurse steigen jetzt schon kräftig an. Viele Großanleger spüren, dass die FED an ihre Grenzen gestoßen ist und das das weltweite Finanzsystem vor erheblichen Gefahren steht. Deswegen ist möglich, das Tesla und andere Firmen in Bitcoin investieren um sich vor  dem Währungscrash zu schützen?????

Es gibt viele Krypto-Profis im Internet, die hohes Potenzial für die Kryprowährungen sehen und nennen sehr hohe Kursziele was für mich einfach unverständlich und unvorstellbar ist - Bin kein Kryptoprofi. Ich werde täglich von Freunde belehrt, kapiere trotzdem immer noch nicht wie ist es möglich, das jemand fest an $ 400 k bei BTC glaubt!!!! Viele glauben blind daran; zur zeit haben sie sehr hohe Gewinnen gemacht, wollen trotzdem nichts verkaufen...UNGLAUBLICH!!!! Ich bin deswegen sogar sauer, wie kann jemand so blind daran glauben. Sie belächeln uns älteren, sie sagen das unsere Börsenlogik, nicht in diese Zeiten passt. Wir sind für diese Jugendliche Analog-Mensch und sie nennen sich Digital-Mensch..

Ich weiß es nicht, sie glauben fest an ihre Kursziele wenn es um BTC angeht.

Schönes WE  

23 Postings, 802 Tage MD1989Value ETFs

 
  
    
20.03.21 00:31
Hallo liebe Value-Investoren. Auf der Suche nach Value Aktien bin auf folgenden ETF gestoßen: A12ATG
Was haltet ihr davon?  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Dein Investment

 
  
    
20.03.21 10:55
ist sehr gut und als ein Sparplan geeignet.



Cost Avarage Effect wird da genutzt, also wenn die Kurse fallen, kauft man mehr Anteile billiger..


 

23 Postings, 802 Tage MD1989Danke

 
  
    
20.03.21 13:03
Und als großes Einmalinvest? Zu riskant?  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Wenn eine Marktkorrektur

 
  
    
20.03.21 13:37
dann kann sich Korrektur die beste ETFs nicht entziehen, darum mein Rat ist -  gestückelt investieren. Es gibt auch Branchen-ETFs, also zur Zeit sind Zykliker gefragt, nun wie lange noch???  Wenn Du in diesem Thread ließt, stellst Du fest, dass ich oft über Jahrhundertblase schreibe. Ich schreibe nicht "unbegründet" aus Spaß, bin davon fest überzeugt. Die Aktienmärkte sind extrem aufgebläht und die Kurse unrealistisch hoch, während die Wirtschaft sich in einer tiefen Rezession befindet. Deswegen bin davon überzeugt, das gestückelte Investitionen eine bessere Option ist als Einmalinvestment!

ACHTUNG: Da ich kein Investmentberater bin, ist sinnvoll sich mit einen guten Bankberater darüber informieren und einen Sparplan ausarbeiten.

L G

 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Ich habe keine Zweifel

 
  
    
20.03.21 17:10
Bitcoin und andere Kryptowährungen sind Ponzi sheme. Meiner Beobachtung nach bespricht sich eine Gruppe oder mehrere Gruppen von Anlegern im Internet ( Chat-Foren) ab und investieren gemeinschaftlich in Aktien oder Kryptowährungen. Dadurch gehen die Kurse unerklärlich durch die Decke und wieder lassen die Kurse nach. Das wohl bekannteste Beispiel sind die Aktie von Gamestop usw.

Auf gleiche Art und Weise werden Kryptowährungen gehandelt, es ist interessant aber, dass die Kurse von Bitcoin & co überwiegend übers Wochenende kräftig steigen, dann aber ab Montag Nachmittag fallen die Kurse in der Regel bis Freitag, dann Freitag Nachmittag beginnen die Kurse wieder zu steigen. Alles wird im Internet hochgelobt, es gibt sogar immer mehr Firmen die über Bitcoin & co berichten und geben Telefonnummern frei, also jedem ist Nummer bekannt der bekommt Informationen darüber vo man investieren kann oder wo meisten gewinnen möglich sind. Das ist wirklich eine mächtige Netzwerk wo sich die Masche international gut kennt und arbeiten gemeinsam. Sie fischen nach neue Käufern, die blind in die Kryptowährungen Geld investieren. So funktionieren Schneeballsysteme!!!

Mit Promotionen fischen Profis nach neue Kunden, die diese Ponzi sheme am Leben halten.

Wie lange kann Schneeballsystem laufen? Wenn der Strom des Geldes abreißt, platzt aufgeblähte Finanzblase mit lautem Knall. Dabei verliert die Masse der Menschen viel Geld oder einen totalen Verlust erleiden.

Die aktuell größte Schneeballsystem des Jahrhunderts ist Bitcoin & co...

Der große Knall ist nur eine Frage der Zeit.  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Zurück aus der Zukunft

 
  
    
20.03.21 17:37
und rein in der Vergangenheit um noch mal eine Erklärung zu Bitcoin anzuhören. Das hören die Menschen ungern, weil heute kann man mit recht sagen, warum dann Tesla inc etc. in Bitcoin investiert haben????

Ich weiß, man investiert dort, wo viel Geld fließt oder abfließt, weil damit lässt sich viel Geld verdienen. Je clever ein Promoter ist umso mehr Geld verdienet man. Deswegen fragt sich kein Mensch ob ein Investment gut oder schlecht ist. Für die Banken und Großinvestoren ist wichtig, das ein Investment liquid ist und das man größere Beträge investieren und verkaufen kann. Nur das zählt.

Ich kann hier nicht sagen, das man bislang mit Bitcoin gut verdient hat. Jede Schneeballsystem lässt das geld verdienen solange der Geldstrom nicht abreißt. Wenn aber die Menschen an Schneeballsystem nicht mehr teilnehmen möchten, bricht alles zusammen und nicht selten fällt Investment ins Bodenlose...Ich prophezeie für Bitcoin so einen Weg...Von Null in the Sky und wieder zurück!!!
--------------------------------------------------
Von "The greatest truth never told". Die Früheinsteiger bekommen etwas für Null Einsatz. Es wurden 6 Millionen Bitcoins geschöpft bevor die Sache an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Es ist wahrscheinlich, dass diejenigen die dieses Schneeballsystem begonnen hatten, relativ einfach mit starken Computern ohne erwähnenswerte Kosten diese ersten Bitcoins schöpfen konnten. Anfangs waren sie wertlos, jetzt sind unternehmungslustige Spekulanten eingestiegen und Medienfiguren treiben mit irrsinnigen Versprechungen den Preis hoch.
Die Insider verfügen über 55% der Geldmenge und können den Kurs manipulieren.
https://www.youtube.com/watch?v=pKH-A7tf418
 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Bitcoin ist größter Betrug aller Zeiten

 
  
    
20.03.21 18:17
Hier möchte ich ein Beispiel dafür geben wie es in der Vergangenheit war, wie eins sehr Einfluss Leute sich als Betrüger entpumpten. Daran haben viele Menschen sehr viel Geld verloren. Deswegen wer an bitcoin glaubt und denkt da handelt sich um ein Investment der kann nicht mehr klar denken und wird am Ende brutal abgezockt. Darum sind sehr viel sogenannten Profis im Internet sehr laut und versprechen immer größere Gewinne für bitcoin-Anleger. Sie wollen das sie kaufen, weil die Schneeballsystem nur so weiter laufen kann. Es müssen immer neue Käufer ins Spiel kommen damit die Kurse weiter steigen und damit die Anleger sich über Buch-Gewinne freuen können, sonst würde die Schneeballsystem platzen.
...................................
Wirecard und Co. - Doku über die 10 GRÖßTEN BETRUGSFÄLLE und BETRÜGER

Hier etwas damit sie gut überlegen können was für ein Investment ist Bitcoin. Ich behaupte hier das das eine Ponzi Sheme ist eine der größte unserer zeit!

https://www.youtube.com/watch?v=tb17DUsS74k

P.S. Heute haben wir eine Allesblase die von zentralbank und Politik geschafft wurde. Wenn diese Wahnsinn zusammenbricht, werden wir sehr viel solche Fälle wie in Video erfahren.

Ich warne daher vor Bitcoin weil da eine klassische Schneeballsystem läuft und wird mit lautem Knall platzen....Es wird sicher auf Null fallen und Mio. naive Anleger werden alles geld verlieren!  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Die FED könnte die Kontrolle

 
  
    
21.03.21 10:04
am Bondmarkt verlieren. Die Zinsen sind in nur 4 Wochen ca. 35% hochgestiegen, der FED-Chef könnte zwar vor ein paar Tage den Markt kurzfristig beruhigen, jetzt sind die Zinsen wieder beim steigen. Die Inflation ist zwar noch unter Kontrolle und statistische 2% sind längst schon da, reale Inflation ist viel viel höher, während die Wirtschaft weiterhin zu schwach ist. Das könnte sich in nächten Wochen und Monaten im positiven Sinne ändern ob das nachhaltig bleiben wird, müssen auch andere Faktoren diese Entwicklung bestätigen. Die Gefahren sind derzeit real , hoffentlich werden die Zentralbanken die Lage beruhigen sonst droht Chaos und Crash.
https://de.investing.com/rates-bonds/u.s.-10-year-bond-yield

Die Aktienmärkte sind im Korrekturmodus, wie tief können die Märkte fallen, ist momentan zu früh eine Meinung darüber zu bilden. Die Signale die gesendet werden, sind völlig unklar, weil es von Extrem bis eine geringe Korrektur, sogar ist möglich, dass die Kurse morgen schon wieder kräftig steigen.

Für mich extreme Korrektur wäre, noch tiefer als vorigen März, milde Korrektur dürfte sogar beendet werden?

Morgige Tag wird für mich ein Wegweiser sein. Da der Wirtschaft nach fast einem Jahr Stillstand wieder wachsen wird, ist aus meiner Sicht sicher, nun werden wir eine nachhaltige Entwicklung sehen, kann man derzeit eine Vorhersage nicht geben.

Die Firmen sind momentan, trotz Krisenmodus wegen Corona, voll im Geschäft, viele Firmen wachsen rasant. Ich muss daher vorsichtig optimistisch zu sein, weil die Lage sich aufhellt. Das geld ist da, die Zentralbanken sind entschlossen bis zum letzten Atemzug die Wirtschaft zu verteidigen und werden früheren Fehler nicht mehr machen. Deutschland macht da ein wenig Sorgen, weil sie sparen was falsch ist. Sie müssen die Geldschleussen etwas aggressiver offen lassen, nach dem Motto es koste was es wolle. Die USA zeigen erste Fortschritte und sind auf gutem Weg einen massiven Wachstum zu generieren. Darum muss Deutschland schnell wie möglich das gleichen Weg folgen und massiv in Wirtschaft investieren.  

Ich bin irgendwie positiv gestimmt wenn es um Wirtschaftsentwicklung angeht.

 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Michael Sailor. der Chef von MicroStrategy

 
  
    
21.03.21 12:42
kauft Bitcoin wie verrückt. WARUM??????? Er kauft auf Kredit, er verschuldet der Firma , also macht das Gleiche wie Tesla-Chef Musk und kaufen Bitcoin, Rücksetzer werden sogar für Nachkäufe genutzt.

Ich weiß es nicht ob ich mit meinen Vermutungen richtig liege, wie BTC ist Schneeballsystem, es muss sicherlich etwas anderes im Hintergrund ablaufen was die Masse der Menschen nicht kapieren. Ich muss auch zugeben - Verstehe BTC überhaupt nicht! Die Zinsen für 10 jährige US-Bond steigen zu stark, was auf eine Inflation hindeutet. Da der US-Dollar massiv aus nichts erzeugt wird und die USA sich massiv verschulden mit steigender Tendenz, müssen die 2 Sailor und Musk wissen was auf uns zu kommt. Insbesondere Hr Musk hat futurische Ideen und sieht die Welt ganz anders als die Masse der Menschen. Sie haben Zukunftsvisionen, sind gut vernetzt und informiert. Bitcoin ist für mich Schneeballsystem, für viele andere gut gebildete Menschen die gut digitale Techniken verstehen, sehen bei Bitcoin die Rettung des Vermögens vor Inflation. Sie behaupten, dass sogar kein Gold vor Inflation schützt sondern Anonymität des Vermögens als Schutz vor Staatszugriff an die Vermögen.

Ich habe viel Freunde die massiv in Bitcoin investieren, weil sie davon voll überzeugt sind und machen sie keine Sorgen wegen fallende Kurse. Sie kaufen voll entspannt weiter nach.  Habe so etwas nie in meinem Leben erlebt. Trotz hohe Gewinne wollen sie nicht verkaufen. Das verstehe ich überhaupt nicht. Sie freuen sich sogar wenn sie Verluste haben um mehr Anteile billiger zu kaufen.

Das treibt mich in Wahnsinn. Ich verkaufe immer wenn ich schöne Gewinne mit Aktien erziele, sie dagegen nicht. Sie sagen: Wir sind nicht trader sondern Investoren!!!!!!

Ich bin weiterhin stur und traue mich trotzdem nicht in Bitcoin & co investieren.

Bin jetzt gespannt wohin die Reise hingeht, weil es immer mehr Fonds und Firmen gibt die sich für Bitcoin entscheiden.

Sie kaufen gerade und behaupten, dass die heutige BTC-Kurse ein Geschenk sind.

 

10398 Postings, 2839 Tage MM41Corona-Maßnahmen werden deutlich verschärft

 
  
    
22.03.21 11:56
jetzt bin ich sicher, die angekündigte Pleitewelle kommt und das ist wahrscheinlich ein regierungsplan, denn weiter sich verschulden und das Geld ohne Gegenleistung zu verteilen, führt früher oder später zum Staatsbankrott. Es ist nicht mehr möglich bevorstehende Pleitewelle zu stoppen.

Ich erwarte deswegen schwere Unruhen und Krawallen europaweit. Da die Aktienkurse zu stark aufgebläht sind, müssen wir auch mit einem heftigen Ausverkauf an den Börsen einkalkulieren. Das ist einfach unvermeidbar, weil zu viele Menschen sind arbeitslos oder im Kurzarbeit, während die Masse der Menschen zu hoch verschuldet sind. Süd- und Osteuropa ist bankrott.

In den USA ist auch wie in Europa alles bankrott, wird aber uns eine Wirtschaftswachstum verkauft. Das ist eine Lüge, sie müssen das tun, um die Börsen vor dem Crash zu schützen. Angst ist zu groß und die Lügen werden immer dreister.

Ich rechne daher mit eine schwere Wirtschaftskrise.

Wann kommt den Börsencrash????? Auf diese Frage kann derzeit kein Mensch beantworten, aber die Stimmung unter Kleinanleger ist ununterbrochen euphorisch während professionelle Anleger über Futures-Geschäft ihre Positionen absichern oder sogar ihre Positionen reduzieren.

Ich bin kein Untergangsprophet, die Lage ist aber gespannt und brandgefährlich, weil Experten haben in der FED kein Vertrauen. Der FED-Chef riskiert zu viel und viele Experten glauben fest daran, dass die FED die Kontrolle über Bond-Markt verliert.

Wie gesagt, die Situation ist sehr sehr gefährlich und undurchschaubar. So ein Mix produziert die Ängste und Panik....  

10398 Postings, 2839 Tage MM41Fresenius: Valueinvestment

 
  
    
22.03.21 12:57
Die Aktien von Fresenius sind massiv unterbewertet und aus meiner Sicht die einzige Aktie im DAX, die wirklich spottbillig ist und gehört in jede Depot.


Werde heute im Laufe des Tages eine erste große Position ins Depot legen. langfristig erwarte ich stark steigende Kurse.

Dazu zähle die Aktien von SAP und Bayer als Favoriten für nächste Monate.


 

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben