Value-Anlegergruppe für erfahrene Anleger

Seite 18 von 24
neuester Beitrag: 12.09.22 17:26
eröffnet am: 15.01.21 10:41 von: MM41 Anzahl Beiträge: 582
neuester Beitrag: 12.09.22 17:26 von: MM41 Leser gesamt: 95014
davon Heute: 85
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 24  Weiter  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Die Geldwäsche der NATO-Staaten

 
  
    
20.08.21 07:36
beendet????
..............................................
?Ziel ist es, in Afghanistan Geld zu waschen? ? Assange-Video aus 2011 geht viral

https://www.youtube.com/watch?v=TSLc54Slcsk  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Kaufkraft der Menschen sinkt

 
  
    
20.08.21 08:09
, während die Preise langsam steigen. Heute gemeldete Erzeugerpreise sind gestiegen, zumal kaufen die Menschen immer weniger, weil sie die Angst vor Ungewissheit haben. Die Menschen rechnen mit hohe Inflation  und diese Angst kann man aus Köpfe der Menschen nicht wegnehmen. Darum ist steigende Inflation nicht mehr zu stoppen, denn die Menschen entscheiden und nicht irgendwelche Statistikämter.

Wenn sich etwas im positiven Sinne nicht ändert, befürchte ich das Schlimmste


Weiterhin ist Vorsicht angesagt  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Die Elite will Inflation sehen

 
  
    
20.08.21 08:26
Es steht fest: Die Inflation ist gewollt und alles wird unternommen, damit hohe  Inflation auch kommt. Kurzarbeit in der Autobranche dürfte die Autopreise kräftig steigen lassen, insbesondere werden sich Gebrauchtwagen verteuern. WIFO erwartet hohe Lebensmittelpreise etc. Das deutet auf eine hohe Inflation. In China und anderen stark exportierenden Ländern Asiens macht Corona wieder Probleme was schon längst gestörte Lieferketten zusätzlich unter Druck setzt.

Ich verneinte Inflation ganze Zeit und jetzt muss ich auch gestehen, dass wir Inflation haben und die wird wahrscheinlich weiter steigen und sich sogar in nächsten Jahren beschleunigen.

Sparer müssen dringend was unternehmen um retten was noch zu retten ist.

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Nasdaq100 - die größte Blase aller Zeiten

 
  
    
23.08.21 17:12
Ich sage schlicht und klar, dass NASDAQ100 Index die größte Blase aller Zeiten. Da wird nichts gekauft sondern nur gewettet und davon hat die Wirtschaft nichts, die Langfristige Schäden für die Wirtschaft sind enorm und das werden wir in nächsten Jahren sehen.


L G  

10398 Postings, 2846 Tage MM41DAX - extrem unterbewertet

 
  
    
23.08.21 18:45
Ich finde d. Aktienmarkt stark unterbewertet. Deswegen rechne ich mit eine neue Aufwärtsbewegung.


Es gibt im DAX sehr viele unterbewertete Aktien...

Soll man gerade jetzt kaufen, ist eine gute Frage. Trotz Marktunterbewertung würde ich nicht voll in gehen, sondern vorerst abwarten. Wer investiert ist, soll weiterhin ihre Positionen halten, wer hohe Gewinne hat, kann teilgewinne nehmen um Cash zur Verfügung zu haben. Ich präferiere nämlich etwas CASH, falls die Märkte korrigieren damit man nachkaufen kann.

Aktien haben keine Alternative und die Zentralbanken müssen weiter die Märkte mit Liquidität versorgen um Crash und totalen Kollaps zu vermeiden.

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41CFDs Traden meiden

 
  
    
23.08.21 20:49
Liebe KleinanlegerInnen,

Ich finde CFDs Traden eine Abzockmaschine, wo KleinanlegerInnen absolut keine Chance haben irgendwann mal ja Gewinne zu machen. Traden mit CFDs klingt zwar vielversprechend, Sie traden gegen Künstliche Intelligenz und da haben Sie keinerlei Chance. Da verdienen "nur" Broker und Sie werden geschröpft und letztendlich verlieren Sie alles Geld. Darum warne ich Euch vor CFDs und anderen Wettscheine insbesondere Papiere mit hohem Hebel, womit die Banken prächtig verdienen!

Wenn Sie Geld investieren wollen dann nur PHYSISCH AKTIEN kaufen. Sogar mit Aktien können Sie viel Geld verlieren, wenn Sie richtigen Einstiegspunkt nicht erwischen was ehrlich gesagt nicht einfach ist. Wenn Sie Aktien kaufen möchten, müssen Sie sich gut über Unternehmen informieren, die Zahlen unter die Luppe nehmen wie Verschuldungsgrad und Verbindlichkeiten des Unternehmen, dann beginnen Sie Aktien selektiv und im Tranchen kaufen und langfristig halten. Haltedauer von 5 Jahre finde ich gut.

Wer über schnellen Reichtum an der Börse träumt, der in der Regel verliert. Darum rate ich jedem, sich einen Investmentplan machen und nicht blind investieren.  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Lebensversicherungen ein legaler Betrug?

 
  
    
24.08.21 12:40
Können Kunden mehr rausholen ohne Kostenrisiko ...?  

Es ist durchaus bekannt, dass Lebensversicherungen in schwerem Fahrwasser der aktuellen Finanzlage ihre Zusagen kaum einhalten können. Das kann im Einzelfall zum Desaster für den Kunden führen.

Der CEO der ProLife in Ingolstadt Michael E. Früchtl stellt sich in einem Interview den Fragen von Andreas Popp.

Empfehlenswert > https://www.youtube.com/watch?v=toimdX3IRFI  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Der schwache DAX

 
  
    
24.08.21 13:49
Man kann sich einfach nicht erklären, weshalb ist DAX im internationalen Vergleich so schwach. KGV ist sehr niedrig, während die US-Aktien bzw Indizes weiterhin kräftig haussieren. Wo liegt das Problem?

Hierzulande fehlt es leider an frischem Blut. Das haben die Börsenbetreiber längst erkannt und planen ab September DAX 30 im DAX 40 umbenennen was ich begrüße. TROTZDEM finde ich DAX extrem unterbewertet. Warum die Börse aktuelle Unterbewertung nicht korrigiert, weiß ich nicht. Mag sein, dass viele Kleinanleger investiert sind und gerade deswegen sind betroffene Aktien für Institutionelle Anleger nicht interessant? Sie wollen das sie "immer" ganz unten positioniert sind, während andere Anleger ganz oben zu Höchstkurse kaufen? Es ist auch möglich, dass Großinvestoren aus Deutschland in den USA investiert sind wo derzeit Musi spielt und klar fehlen Investitionen hierzulande? Ich bleibe DAX treu und kaufe gerade jetzt als viele sich irgendwo anders im Ausland austoben. Viele kaufen US-Aktien die wirklich sportlich überbewertet sind, während es zu Hause Aktien gibt, die massiv unterbewertet sind.

Man kann niemanden zwingen DAX-Aktien zu kaufen, viele machen meiner Ansicht nach einen Riesenfehler, denn DAX-Aktien bieten langfristigen Anlegern gerade jetzt eine tolle Einstiegschance. Wer das rechtzeitig erkennt, wird sicher eine schöne Rendite in nächsten Jahren erzielen.

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Max Otte: Die geplante Pandemie

 
  
    
24.08.21 14:23
Damit ist alles gesagt!

https://www.youtube.com/watch?v=Pl_f6-kXsWw

P.S. Wie ich darüber vor Tagen schrieb, komisch war, dass die Menschen im Urlaubsland Kroatien dicht nebeneinander sitzen, spazieren, baden und nichts passiert. Erst jetzt nach dem Urlaub spricht man über steigende Coronazahlen etc. Man hat das Gefühl, dass die Eliten Corona per Knopfdruck schafft. Alles was seit Tagen abläuft, deutet auf eine Plandemie hin...

Heute stirbt man nur durch Corona, alle andere Krankheiten wie Krebs, Leukämie, usw nicht mehr gefährlich. Davon stirbt man nicht mehr oder doch?

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Lufthansa: das neue DAX-Mitglied?

 
  
    
24.08.21 14:45
Lufthansa hat sich durch die Coronakrise richtig gut gestemmt. Unrentable Flotte wurde reduziert, leider auch viele Mitarbeiter entlassen, aber das Unternehmen ist jetzt konkurrenzfähiger und gut aufgestellt.

So ein Unternehmen wie Lufthansa wird nach der Krise wieder alte Stärke erreichen. Darum erwarte ich neue Investoren am Bord und DAX-Aufnahme.

Ich sage nicht, dass sie die Aktien von Lufthansa kaufen sollen, aber das die Aktie auf aktuellem Niveau eine gute Chance bietet, ist sicher.

Habe deswegen die Aktien von Lufthansa auf mein Watchlist aufgenommen. Erst wenn ich im Chart Einstiegssupport identifizieren, werde ich auch Aktie kaufen.

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41USA: Strategische Täuschung in Afghanistan

 
  
    
24.08.21 20:15
Die USA täuschen die Welt und machen Steinzeit-Islamisten Taliban faktisch unbesiegbar, die Barfuß laufen und mit Kalaschnikow aus Siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts USA und NATO aus dem Land vertrieben haben. Man hat ja das Gefühl, dass das Drehbuch in Hollywood dafür geschrieben wurde :))) Ich finde interessant wie unsere Qualitätsmedien darüber berichten. Panik pur, während Fake-Berichte aus Afghanistan Rund um den Globus verschickt werden. Gleichzeitig sehen wir Steinzeit-Talibansprecher, der die Lage entschärft und sich westliche als die Westen präsentiert und garantiert Sicherheit und Amnestie für Alle. Zumal trifft sich Mafia-Boss CIA-Chef mit Taliban um Abzug aus Afghanistan zu besprechen.
............................

Hier Klartext darüber > AFGHANISTAN IN PHASE 5  US-Rückzugsstrategie

https://www.youtube.com/watch?v=4SF8O1-Q92s  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Indizes sehr stark

 
  
    
25.08.21 11:33
während Aktienkurse nachgeben. Viele Anleger schauen an Indizes und orientieren sich daran. Das ist falsch, denn man muss sich an Aktienkurse orientieren, weil Indizes algorithmisch manipuliert werden. Warum? Weil Anleger wetten an Indizes abschließen. Das was die Börsenbetreiber machen, ist meiner Ansicht nach ein legaler Betrug und gezielte Manipulation. Ich warne daher vor Wettscheine auf Indizes. Da werden sie sicher verlieren, egal auf welche Seite sie sich bewegen.

Aktienkurse zeigen Unsicherheiten der Anleger, die an starke Wirtschaftserholung nicht glauben.

August und September sind schlechte Monate für Aktien und das zählt derzeit; Indizes-Bewegungen nach oben nehme ich nicht ernst, sondern baue Positionen im Aktien auf. Insbesondere sind für mich Aktien aus DAX interessant die stark nachgegeben haben.



 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Die Coronakrise spitzt sic h wieder zu

 
  
    
25.08.21 11:57
In den USA sterben wieder viele Menschen an Coronafolgen. Es wird nun nicht gesagt, ob Geimpften oder Ungeimpften sterben? Da in Israel fast ganze Bevölkerung vollimunisiert wurde, lässt sich vermuten, welche Gruppe stirbt an Corona.

In Europa ist die Lage noch verwirrender. Auf eine Seite warnen Medien vor Nebenwirkungen nach Impfung, auf andere Seite wird Bevölkerung gerufen sich nochmal impfen lassen. Hätten Politiker einen anderen Weg genommen und ganz offen gesagt, pass mal auf Leute die Situation ist ernst, weil Corona gefährlich ist und dadurch erleiden wir alle herbe Verluste für unsere Wohlstand und Wirtschaft, dann würde das Volk ganz anders reagieren und sich impfen lassen.  WHO und Politik über ihren Medien (Staatmedien sollen verboten werden) haben für Unsicherheit gesorgt und jetzt wundern sich weshalb breite Masse der Bürger sich nicht impfen wollen.

Die Aktienmärkte sind zu stark gestiegen, während wichtigste Wirtschaft der Welt CHINA sich stark abkühlt. da die globale Wirtschaft dicht miteinander verknüpft ist, werden negativen Folgen für Rest der Welt nicht ausbleiben. Man kann sagen was man will, aber die Börsen sind nicht Einbahnstraßen.

Sogar 50%-tige Korrektur wäre zu wenig nach fulminantem Anstieg der Märkte. Aktuell sind US-Aktien und deutsche Nebenwerte zu hochbewertet, während Blue Chip Aktien spottbillig sind.

DAX ist derzeit billigste Index weltweit. Darum sehe ich viel Potenzial bei DAX.  

10398 Postings, 2846 Tage MM41VW vs. Tesla

 
  
    
25.08.21 13:25
Wir wissen, dass die Börsen tendenziell in beide Richtungen übertreiben können. Maßlose Übertreibungen sind heute evident, weil der Gigant aus der Autobranche VW-Konzern im Gegensatz zu Tesla an der Börse mit nur ? 125 Milliarden bewertet ist, während Tesla stolze ? 600 Milliarden Börsenbewertung genießt. Dazu zahlt VW Dividende von ? 4 , Tesla kein Cent. Dennoch steigt Aktienzahl bei Tesla, während Aktienzahl bei VW seit Jahren konstant bleibt.

Neben Verbrenner verkaufte VW mehr E-Autos als Tesla.  

Man soll sich jetzt fragen: Ist Tesla-Aktie extrem überbewertet oder sind VW-Aktien extrem billig?  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Lufthansa ist

 
  
    
25.08.21 15:12
führende europäische Airline Group; besitzt mehr als 550 Tochtergesellschaften und Beteiligungen litt zwar wegen Corona, die Lage hellt sich aber wieder auf. Die Firma ist an der Börse stark unterbewertet, obwohl sie Staatshilfen nur teils genutzt hat und plant sogar frühzeitig Rest des Staatsgeldes zurückzuzahlen was für eine Stärke des Unternehmens spricht. Alles negative ist längst in Kursen drin, positive Entwicklungen sollen langsam eingepreist werden. Die Coronakrise ist leider noch nicht ausgestanden, aber die Lage ist auch nicht schlimmer als vor einem Jahr.  Tourismusbranche zeigt sich wieder optimistischer und Lufthansa dürfte in wenigen Jahren wieder alte Stärke erreichen. Wer daran glaubt, der positioniert sich jetzt langfristig. Die Kurse dürfen in wenigen Jahren sich stark erholen, weil Impfbereitschaft steigt und neue Regierung, hoffe SPD unter Hr Scholz wird die stärkste Partei sein, will breite Masse der Bürger zum Aktienkäufe bewegen.

Bin deswegen sehr positiv wenn es um DAX angeht, weil gerade DAX an KGV gemessen billigste Aktienindex weltweit ist.  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Alles bricht zusammen?

 
  
    
25.08.21 16:18
Eisenerzpreis hat stark nachgegeben. So etwas haben wir selten gesehen, dass die Preise so schnell nach unten fallen.

https://www.finanzen.at/rohstoffe/eisenerzpreis

Das ist ein Zeichen dafür, dass es weniger Stahl gebraucht wird. Lieferketten sind diesmal stärker gestört als im Jahr 2020 als die Coronakrise ausbrach. September ist meiner Ansicht nach ein Crashmonat und gerade wegen aktueller Lage müssen Anleger sich absichern, die noch investiert sind. Viele Experten beruhigen die Lage und sagen im Voraus wie sich die FED gegenüber die Lage äußern wird. Das ist eine Beruhigungspille, weil sie wissen, wie stark die Märkte nach oben gelaufen sind und wenn Panik ausbricht wie stark könnte alles nach unten fallen.

Es steht fest. Alle produzieren weniger, weil es nach Halbleiter fehlt, die Rohstoffe sind Mangelware usw. Ob alles stimmt, sollte man sich fragen, denn wir haben längst übersättigte Märkte und astronomische Gesamtverschuldung erreicht. Das Gesamtsystem wird in Frage gestellt, weil Kaufkraft der Menschen sinkt stärker als erwartet. Wegen Spekulationsblase am Immomarkt kaum jemand sich eine Haus oder Wohnung leisten kann, weil die Preise kräftig gestiegen sind.

Aktuell sind die Immopreise so stark gestiegen, dass laufende Spekulationsblase viel größer als die die im Jahr 2007 geplatzt hat.

Man soll deswegen sehr vorsichtig sein und nicht blind im Markt einsteigen wegen positiven Äußerungen der Analysten und Börsenexperten. Sie haben daran Interesse, dass wir im Blasenmodus kaufen und nicht verkaufen. Viele Profis haben ihre Positionen längst reduziert und sich mit Futures abgesichert falls es tatsächlich rasend schnell nach unten geht. Wenn das passiert Verlierer werden nur Kleinanleger sein, weil Profis andere Mechanismen als Absicherung haben was private Anleger nicht haben. Wenn es nach unten geht, sie werden weinen und uns belügen wie sie auch verloren haben was natürlich eine Lüge wird.  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Crack Up Boom seit April 2020

 
  
    
25.08.21 19:58
ist weiterhin intakt, nun einmal ist Schluß. Wie lange können die Märkte wie bislang nach oben laufen, bleibt abzuwarten, die Stimmen werden immer kritischer, weil die Inflation stärker steigt als bisher angenommen und einmal steigende Inflation stoppt man nicht leicht! Die Zinsen müssen steigen, sonst droht Chaos und totalen Zusammenbruch. Ob die FED so etwas sich wünscht, ist nicht ganz ausgeschlossen. Abstieg der USA ist in Gang, Afghanistan-Niederlage ist nur der Anfang, weil es auch zu Hause die Hütte brennt.
-----------------------

Was ist Crack Up Boom???
Im Crack up Boom kommt es zum Ansteigen des Aktienwertes, obwohl die realen wirtschaftlichen Aussichten sehr schlecht sind. Dieser Boom wird lediglich von der Angst vor dem Wertverlust gespeist. Die Katastrophenhausse, wie der Crack up Boom zu Deutsch heißt, leitet die letzte Phase eines Papiergeldsystems ein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Katastrophenhausse

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Text ist zwar alt, trifft aber

 
  
    
25.08.21 20:45
punktgenau. Es wird sehr gut beschrieben wie Crack Up Boom verlaufen wird. Beim lesen, hat man das Gefühl, das das Text heute geschrieben wurde und nicht vor 5 Jahre.
--------------------------------------------------

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...en_H894457869_303438/

Wenn alles zutrifft, dann müssen wir uns alle schnellstmöglich für kommende größte Krise aller Zeiten gut vorbereiten.  

10398 Postings, 2846 Tage MM41China: Warum fallen Techaktien

 
  
    
25.08.21 21:49
aus China so stark?  

Wir sehen wie stark US-Techgiganten geworden sind. Sie sind in der Lage Präsidenten und Regierungen nach ihren eigenen Masstäben zu kreieren. Die Stärke die sind erlangt haben, ist Gefahr für Staaten geworden. Deswegen tut China alles um Macht der eigenen Techfirmen zu minimieren oder voll und ganz unter ihre Kontrolle zu bringen. Deswegen sehe ich trotz starken Korrektur am China-Markt keine Einstiegskurse. Warum soll China im Interessen der Anleger ihre Absichten ändern??? Keinesfalls sind Kommunisten bereit ihre absolute Macht an Techfirmen abzugeben! Sie werden alles mögliche tun um volle Kontrolle über Alibaba, Tencent, Baidu etc.  auszuüben. Im schlimmsten Fall erwähnte Firmen zerschlagen oder verstaatlichen. Daran würde sich nicht ändern. Die Firmen werden weiter wie bisher existieren und Geschäfte machen, während Aktionäre alles verlieren werden.

So ein Szenario halte ich für realistisch. Das gleiche erwarte ich auch in den USA. Darum mahne ich zur Vorsicht. Bitcoin und andere Kryptowährungen die außer Staatskontrolle operieren werden sicher verboten oder absolut reguliert. Da ist auch Totalverlust für Anleger realistisch.

Achtung  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Trump fühlt sich weiterhin als Präsident

 
  
    
26.08.21 22:16
Die USA sind nach wie vor ein tief gespaltenes Land. Darüber spricht oder schreibt kaum jemand. Zwar einige Zeitungen berichten darüber, Interesse der Menschen ist daran gering, weil darüber klein geschrieben ist. Ca. 70 Mio US-Bürger unterstützen Trump weiter, Trump-Kriegskasse ist mit 100 Mio USD gut gefühlt. 23 Gouverneure unterstützen Trump weiter und schon seit Monaten herrscht dort Normalität wenn es um Coronamassnahmen angeht.   Staat Texas benimmt sich wie ein souveräner Land, als ob sie kein Teil der USA sind. Aus Europa wird zwar Mr Biden  unterstützt, in den USA ist Stimmung nicht ganz rosig wenn es ums Präsidenten angeht.
Eins steht fest: Imperium ist derzeit sehr schwach, die Bedrohung für Imperium kommt nicht von Außen sondern von innen.
Deutschland wird als wichtigste Land Europa gesehen und Fr Merkel als wichtigste europäische Politiker, nun stimmt das überhaupt?

EU ist US-Konstrukt, Deutschland weiterhin gilt als besetztes Land und Bundeskanzler wird nicht direkt gewählt. Wie kann dann Deutschland wichtigste Land Europa sein??? Ja genau, deswegen weil EU über Deutschland unter US-Kontrolle steht. Das ist die Wahrheit!

Wie lange wird uns Corona noch beschäftigen und begleiten? Wie ist es möglich, dass die Eliten alle Länder sich daran beteiligen? Warum Belarus nie Coronamassnahmen hatte und dort passierte nichts, gleichzeitig bekam Belarus Sanktionen und militärische Drohungen vom Westen?

Es gibt sehr viele offene Fragen und kein Mensch kann uns ein Antwort geben. Viele Menschen sehen Mr Gates als Drahtzieher... Er ist zwar reich, ist aber kein hochgebildete Mensch. Es muss jemand hinter Kulissen geben, der viel macht besitzt und kann sich gegen jede Regierung global durchsetzen. Es gibt sehr viele Billionaire, die viel Macht besitzen und niemand hat diese Fratzen irgendwo gesehen. Darüber spricht man nicht. Es gibt sehr viele reiche Menschen, sie genießen Reichtum nicht. Jeff Bezos ist reich, anstatt auf einer Yacht über die Weltmeere reisen, er flog ins All. Alles Blödsinn. Wie die Lage in den USA unter Billionäre verläuft, ist wie ein Spiel: jeder verarscht jeden. Damit Mr Bezos nicht als erste Tourist ins All wird, zuerst flog Mr Branson...Das klingt verschwörerisch, macht aber Sinn das was ich hier schreibe.

Darum sehe ich Corona als Experiment. Meiner Beobachtung nach: die westliche Bürger sind so erzogen diszipliniert und gehorsam zu sein. Westliche Mensch ist kein denkender Mensch. Er muss nicht denken, ob er Strom, Wasser, Geld oder Essen  haben wird. Für ihn ist das selbstverständlich und er denkt darüber nicht. Andere Bürger aus armen Länder sie sind immer denkende Menschen gewesen, weil sie immer ums überleben kämpfen musste. Deswegen sind Bürger in Bulgarien, Rumänien, Balkan-Staaten etc. ungehorsam und wollen staatliche Coronamassnahmen kaum akzeptieren. Es gelten auch dort zwar Coronamassnahmen die Menschen akzeptieren das nicht.

Jetzt nochmal: Wie lange wird Corona uns beschäftigen und begleiten??? Solange die Bürger bereit sind das auch zu akzeptieren.

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Das Ende des Kapitalismus

 
  
    
26.08.21 22:49
Ich sehe keinen Ausweg mehr aus der Krise. Das Geld wird unkontrolliert gedrückt und ein Crash ist deswegen unausweichlich. Viele Fabriken fahren Produktion runter und dafür sehe ich einen Grund. Inflation kommt und alle warten vorerst ab. Sie wollen nicht mehr US-Dollar akzeptieren und das wird eine große Wirtschaftskrise erzeugen. Kaum etwas wird in den USA noch produziert. Sie drucken Geld und importieren meisten aus China die Gütern.

China verkauft massiv USD und Staatsanleihen. Nun warum???

Wir hatten auf Pump extreme Überproduktion. Die Menschen wie Roboter haben sinnlos die Waren konsumiert obwohl sie meistens davon nicht brauchen. Auf Pump sind fast alle reich geworden. Sie sind massiv verschuldet und Kreditkarten maximal überzogen.

Nur ein Monatslohn ist eine Grenze zwischen Arm und Reich geworden. Wenn wir nur ein Lohn nicht bekommen, sind wir Pleite!!! Das ist ein Maßstab womit wir unsere auf Pump aufgebaute Reichtum messen können. Also nur ein Monatslohn! Furchtbar. Es ist nicht mehr möglich einen wirtschaftlichen Wachstum zu generieren. Warum braucht man alle 2 Jahre ein neues Auto, Fernseher oder handy??? Das macht kein Sinn mehr. Das wissen die Eliten, Zentralbanken und Politiker. Sie wissen das Ende des Konsumsystems kommen ist und simulieren "künstlich" Mangel an Chips usw. Das Problem liegt woanders - Sie können kaum etwas noch verkaufen, darum werden Fabriken stillgelegt!

Wir müssen jetzt lernen, 2 Jeanshosen zu haben und nicht 20, oder 2 paar Schuhen und nicht 100 wie bislang, nicht mehr 3 und mehr Autos zu besitzen und mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Das macht wirklich kein Sinn mehr.


Deswegen kann ich nochmal nur eins sagen: Liebe FreundeInnen, KleinanlegerInnen, LeserInnen

GAME OVER



 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Aufstieg und Niedergang der Römischen Welt

 
  
    
26.08.21 23:54
Ich sehe Parallelen vom alten Rom und westlichen Welt. Im 15. Jahrhundert Europa war barbarisch und erste Kapitalakkumulation haben sich durch Plünderungen und barbarischen Handlungen gegen anderen Ländern gemacht. Die Engländer/Krone haben sogar sich mit Piraten verbunden die dann 60% Gold, Silber, Diamanten etc. an Krone vergeben haben. Kleine Belgien hat Riesen Kongo unter Kontrolle gehabt und stellen Sie sich vor, welche Bodenschätze hat Kongo usw usw... mehrere Jahrhunderten hat Westen Bodenschätze geklaut... Dann war es leicht mit geplünderte Gold/Silber/Diamanten Wohlstand zu schaffen.  

Nun wie sieht die Lage heute??? Was hat zu Niedergang Roms geführt??

1. Verteilungsungerechtigkeit, 2. ungerechte Steuersystem ( schlecht verdienende bezahlten viel Steuer, die Reichen kaum), 3. Exzesse der Eliten - Orgien etc. keine moralische Werte - Abkehr von christliche Werte, 4. keine Patriotismus, 5. Söldner statt die Wehrpflicht, 5. Verschuldung

Heute haben wir die gleiche Probleme und Untergang des Westens ist daher unausweichlich, weil andere Länder stark sind und die Bevölkerung dieser Länder sind Patrioten, absolvieren Wehrpflicht und pflegen moralische und religiöse Werte.

Wiege der Zivilisation liegt im Osten und kehrt wieder nach Hause zurück.



 

10398 Postings, 2846 Tage MM41Imperium USA zerbricht

 
  
    
27.08.21 16:59
Es ist bemerkbar, dass das Gesamtsystem in den USA langsam zerfällt. Alle Staatsdienste arbeiten völlig unabhängig und wollen mit anderen Dienst nicht zusammenarbeiten. CIA handelt alleinständig und gibt Informationen nicht weiter an NSA und umgekehrt. Viele Staaten der USA insgesamt 23 benehmen sich so als sie kein Teil Amerikas sind. Und nach solchen Informationen ist klar geworden, dass die USA zusammenbrechen und nicht mehr eine führende Rolle im Welt haben kann.

Ich befürchte deswegen einen totalen Chaos und Crash, weltweit, weil die USA mit Leitwährung Dollar alle andere Länder an sich verankert haben. Wenn die USA Pleite gehen, gehen auch andere Länder den Bach runter. Es droht im Herbst Chaos!
..............................................................

Der republikanische US-Kongressabgeordnete Jim Banks hat erklärt, dass nach dem Abzug des US-Militärs aus Afghanistan und dem anschließenden Zusammenbruch der afghanischen Regierung die Taliban-Kräfte, die jetzt die Kontrolle über Afghanistan haben, über einen massiven Vorrat an militärischen Waffen und Ausrüstung aus den USA verfügen.
Banks verlas die Statistiken nach einem Briefing mit anderen republikanischen Abgeordneten am Dienstag.
"Wir wissen jetzt, dass die Taliban aufgrund der Nachlässigkeit dieser Regierung nun Zugang zu amerikanischer Militärausrüstung im Wert von über 85 Milliarden Dollar haben. Dazu gehören 75.000 Fahrzeuge, über 200 Flugzeuge und Hubschrauber, über 600.000 Kleinwaffen und leichte Waffen. Die Taliban haben jetzt mehr Black-Hawk-Hubschrauber als 85 Prozent der Länder der Welt", sagte er.
Banks fuhr fort, dass die Taliban jetzt auch über Nachtsichtgeräte, Schutzwesten und "biometrische Geräte mit Fingerabdrücken, Augenscans und biografischen Informationen der Afghanen, die (dem US-Militär) in den letzten 20 Jahren geholfen haben", verfügen.
Der Abgeordnete sagte, dass die Regierung Biden keine Pläne habe, diese Waffen und andere Ausrüstung zurückzuholen. Ex-US-Präsident Donald Trump gibt seinem Nachfolger die Schuld an dem derzeitigen Chaos in Kabul und hatte von ihm gefordert, die hinterbliebenen US-Basen zu sprengen. Biden hätte den Abzug völlig falsch ablaufen lassen.
Trump erklärte zu einem seiner Meinung nach sicheren Abzug aus Afghanistan:
"Zuerst holt man alle amerikanischen Bürger raus. Dann holt man die ganze Ausrüstung raus. Dann bombardiert man die Stützpunkte zu Schutt und Asche ? und DANN ZIEHT man das MILITÄR ab. Man macht es nicht in umgekehrter Reihenfolge, wie es Biden und unsere wachen Generäle getan haben. Kein Chaos, kein Tod ? sie würden nicht einmal merken, dass wir weg sind."
https://www.youtube.com/watch?v=_en_gddY5oo

 

10398 Postings, 2846 Tage MM41CDU/CSU hat sich disqualifiziert

 
  
    
30.08.21 21:07
Das Vertrauen in die Politik ist derzeit stark gesunken. CDU/CSU verliert weiter massiv an Vertrauen; nicht nur wegen Corona, sondern sie haben vieles vermasselt.... Demokratie wurde abgeschafft, die Meinungsfreiheit unterdrückt usw..... usw....

Hier wird alles gut erklärt, weshalb die Menschen in Deutschland der Politik nicht mehr trauen
>>> https://www.youtube.com/watch?v=rIj3qskDAZM  

10398 Postings, 2846 Tage MM41Ein Ende der Coronapandemie

 
  
    
31.08.21 09:50
Persönlich rechne ich damit, dass die Coronapandemie rasch zu Ende geht. Panik und Angst sind zwar nach wie vor aktuell, weil es sehr viele Desinformationen in Medien verbreitet wird. Die Coronasterblichkeit ist wirklich zu gering um die Coronainfektion als Gefahr darzustellen. Ich sage nicht, dass die Maßnahmen sinnlos sind, die Angst vor Corona ist meiner Ansicht nach übertrieben. Obwohl die Medien weiterhin Rund ums Uhr Angst und Panik schüren, meisten Menschen zeigen sich davon nicht beeindruckt zu werden - sie meiden einfach Nachrichten über Corona, machen Urlaub, treffen sich mit Freunde und Familienangehörigen... alles ist wieder normal, während Politik und Medien Hysterie, Panik und Angst verbreiten. Darum sollen sich Politiker nicht wundern, weshalb die Menschen kein Vertrauen in Politik haben und kaum jemand schaut Fernseher oder Zeitungen kauft.

Ich sehe fast Normalität wie früher, sogar viele Menschen tragen kein Mundschutz mehr, sogar vor Geschäften stehen leere Desinfektionsbehälter leer, also langsam gerät Corona in Vergessenheit (außer Politik und Medien).

Inflation steigt zwar, Produktion läuft, wird aber "absichtlich und bewusst" von vielen Firmen einfach NICHTS bestellt was die Waren verknappt während die Preise deswegen normal steigen.
Wenn die Lagerstätten wieder voll sind, während die Produktion läuft, werden wir einen Überschwemmung des Marktes erleben was die gestiegene Preise kräftig nach unten drücken wird.
So ein Szenario ist meiner Meinung nach denkbar, weil die Gesamtverschuldung extrem zugenommen hat. Die Märkte wie geschrieben überschwemmt, während Nachfrage sinken wird. Dann ist mein Deflationsszenario realistisch und das erwarte ich in nächsten Jahren.
Noch brauchen Politiker und Finanzinstitute Inflation als Angsttreiber um extrem überteuerte IMMOBILIEN an naive Volk verkaufen zu können.  Aktuell ist Leerstand an Immobilien zu hoch - es herrscht ein Überangebot an Immobilien ( Darum sind Grundstückpreise unrealistisch hochüberbewertet. WARUM??? Um Interesse für Grundstücke zu mindern, damit für bestehende Immobilien steigt.

Darum schreibe ich davon, dass die Immobilien zu hochbewertet sind und in einem "preislich" Jahrhundertblasenmodus notieren. Jetzt schon kaum jemand sich eine Immobilie leisten kann.

Deswegen warne ich nochmal vor Platzen der Immobilienblase.  

Seite: Zurück 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben