UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.100 -1,2%  MDAX 33.891 -0,5%  Dow 34.484 -1,9%  Nasdaq 16.136 -1,6%  Gold 1.790 0,9%  TecDAX 3.839 -0,1%  EStoxx50 4.063 -1,1%  Nikkei 28.028 0,7%  Dollar 1,1335 0,0%  Öl 71,6 1,5% 

Merck KGaA

Seite 7 von 52
neuester Beitrag: 29.11.21 14:39
eröffnet am: 08.06.07 11:40 von: sulla Anzahl Beiträge: 1300
neuester Beitrag: 29.11.21 14:39 von: Franz Eberh. Leser gesamt: 342325
davon Heute: 51
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 52  Weiter  

10203 Postings, 6855 Tage Reinerzufallder chart zeigt :

 
  
    
29.08.08 11:21
einen trend und der ist nach unten gerichtet !
 

14644 Postings, 7543 Tage lackilur-zufall das juckt jetzt nicht

 
  
    
29.08.08 11:27
der Kurs will über 80.-+++++++++ dann fliegt der call auch  

14644 Postings, 7543 Tage lackiluupps,hört mal bei finanzen.net rein

 
  
    
01.09.08 17:25
hört sich nett an die 95.- nur eine Frage der Zeit ,ich denke kann schnell gehen.  

14644 Postings, 7543 Tage lackiluzu 152,nee über 80.- fliegt er noch nicht

 
  
    
01.09.08 17:33
erhöhe, wenn über 90.- denke ich darüber nach meinem Call einen SL zu geben, so nun sollte es losgehen..!!!  
Angehängte Grafik:
einwort00029.gif
einwort00029.gif

14644 Postings, 7543 Tage lackilujunge junge was denn noch alles nix

 
  
    
02.09.08 10:42
passiert so richtig, die 80.- verdammt harte nuss oder was ?  

14644 Postings, 7543 Tage lackiluist denn hier keiner drin,juckt euch nicht oder

 
  
    
03.09.08 08:54
was ? geht heute was ?  

14644 Postings, 7543 Tage lackiluna dann eben Heute ?

 
  
    
09.09.08 09:20

41 Postings, 4990 Tage sherlockeda wäre ich schon dabei...

 
  
    
09.09.08 09:31

14644 Postings, 7543 Tage lackiluach leckt mich doch ihr Analexperten

 
  
    
1
09.09.08 17:26
demnach müssten wir schon bei 90.- sein. kopfschüttel



New York (aktiencheck.de AG) - Dani Saurymper, Analyst von Goldman Sachs, stuft die Aktie von Merck (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) von "neutral" auf "buy" hoch.  

483 Postings, 5914 Tage isnogood190,-

 
  
    
09.09.08 17:29
Abwarten und Tee trinken, die 90,- kommen schon noch... :-)  

14644 Postings, 7543 Tage lackilumoin

 
  
    
10.09.08 08:59
ob es wa nutzt ?

sprechen die Analysten von Goldman Sachs für die Aktie von Merck nunmehr eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 08.09.08)
 

14644 Postings, 7543 Tage lackiluverdammt jetzt reicht es aber

 
  
    
10.09.08 20:06
macht endlich hinne:::


::Zürich (aktiencheck.de AG) - Tim Race, Analyst der UBS, stuft die Aktie von Merck (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) unverändert mit "buy" ein und bestätigt das Kursziel von 100 EUR.. 90.- wären ja schon fürs erste genehm....  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Merck KGaA veröffentlicht positive Studiendaten

 
  
    
22.09.08 15:43
08:59 22.09.08

Darmstadt (aktiencheck.de AG) - Der Pharmakonzern Merck KGaA (Profil) hat am Montag positive Studiendaten in Zusammenhang mit der neuen Formulierung des Medikaments Rebif bei Patienten mit Multipler Sklerose veröffentlicht.

Demnach habe die laufende IMPROVE-Studie für Rebif ihren primären Endpunkt erreicht. Das vorrangige Ziel dieser Studie war es, die Wirksamkeit der neuen Formulierung von Rebif im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit aktiver schubförmig remittierender Multipler Sklerose (MS) anhand kernspintomographischer Untersuchungen (MRT-Scans) nach 16-wöchiger Behandlung zu untersuchen.

Dabei habe sich gezeigt, dass die durch MRT-Scan bestimmte durchschnittliche kombinierte Anzahl einzelner aktiver Hirnläsionen pro Patient bei Behandlung mit der neuen Formulierung von Rebif um 69 Prozent niedriger ausfiel als in der mit Placebo behandelten Patientengruppe.

Die Aktie von Merck notierte zuletzt bei 77,78 Euro. (22.09.2008/ac/n/d)  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Zulassungsempfehlung für "Kuvan"

 
  
    
26.09.08 10:59
DJ Merck KGaA erhält Zulassungsempfehlung für "Kuvan" in Europa

09:15 26.09.08

DJ Merck KGaA erhält Zulassungsempfehlung für "Kuvan" in Europa

DARMSTADT (Dow Jones)--Die Merck KGaA und ihre Sparte Merck Serono haben vom Ausschuss für Humanarzneimittel CHMP der Europäischen Arzneimittelagentur EMEA eine positive Stellungnahme für "Kuvan" erhalten. Wie Merck am Freitagmorgen mitteilte, hat die CHMP die Marktzulassung von Kuvan zur oralen Therapie der Hyperphenylalaninämie (HPA) bei Patienten mit Phenylketonurie (PKU) oder Mangel an Tetrahydrobiopterin (BH4) empfohlen.

Kuvan hatte zuvor von der EMEA für die Behandlung der HPA den Status eines "Orphan Medicinal Product", eines neuen Arzneimittels zur Behandlung seltener Krankheiten, erhalten.


Webseite: http://www.merck.de

DJG/cbr/jhe



September 26, 2008 02:42 ET (06:42 GMT)  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Kursziel 108 ?

 
  
    
29.09.08 16:30
Citigroup - Merck neues Kursziel

12:08 29.09.08

New York (aktiencheck.de AG) - Amit Roy, Analyst der Citigroup, stuft die Aktie von Merck (Profil) unverändert mit "buy" ein.

Das Kursziel sei auf Grund der Erhöhung der Gewinnerwartungen von 105 auf 108 EUR heraufgesetzt worden. Die Prognosen zum Ergebnis je Aktie habe man für 2009 von 7,81 auf 8,01 EUR nach oben korrigiert. Die Schätzung für 2008 habe mit 6,49 EUR weiterhin Bestand.

Die Annahmen zu den Erbitux-Umsätzen seien nach neuen Richtlinien, die anlässlich der ESMO und ASCO präsentiert worden seien, angehoben worden.

Die Aktie werde aktuell mit einem Abschlag von 20% gegenüber den hoch kapitalisierten Pharmatiteln bewertet, obwohl das durchschnittliche Gewinnpotenzial in den kommenden Jahren deutlich besser sei. Das Abwärtsrisiko der Aktie sei begrenzt.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten der Citigroup für die Aktie von Merck bei ihrer Kaufempfehlung. (Analyse vom 29.09.08) (29.09.2008/ac/a/d  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Karl-Ludwig Kley

 
  
    
30.09.08 16:53
DJ Merck KGaA peilt weiteres internes und externes Wachstum an

12:35 30.09.08

DJ Merck KGaA peilt weiteres internes und externes Wachstum an

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Merck KGaA sieht sich nach dem Konzernumbau in den zurückliegenden Jahren bereits gut aufgestellt, aber noch nicht am Ende der Wegstrecke. "Wir haben uns in den vergangenen Jahren signifikant gewandelt, sind aber noch nicht fertig", sagte der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Karl-Ludwig Kley, am Montagabend vor dem Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten.

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern werde sich schrittweise weiter verändern, setze aber dabei auf Evolution statt Revolution. "Wir bekennen uns zu Wachstum, sind aber nicht auf pure Größe fixiert", sagte der Merck-Lenker. In China, Indien, Japan und den USA habe der Konzern sein Potenzial dabei noch lange nicht ausgeschöpft. Dies gelte für den Chemie- und Pharmabereich.

In Japan rechnet das Unternehmen in den kommenden Jahren im Pharmabereich mit einem Umsatz von 300 Mio EUR. In China werde ein Umsatz in ähnlicher Größenordnung anvisiert, in Indien dürften die Erlöse niedriger liegen, sagte Kley. Inklusive der Chemieumsätze peile Merck in den drei Ländern jeweils Erlöse zwischen 100 Mio EUR bis 600 Mio EUR in den nächsten Jahren an, sagte Kley.

Auch externem Wachstum will sich Merck nicht verschließen. Zukäufe wolle Merck jedoch mit Augenmaß tätigen, das gelte für alle vier Sparten, erklärte der Manager. Insgesamt kann sich Kley gut vorstellen, die 10 Mrd EUR Umsatzmarke in den kommenden Jahren zu überspringen.

An einem Bieterwettbewerb für das US-Biotechunternehmen ImClone wollen die Darmstädter zumindest alleine nicht teilnehmen. Für das US-Unternehmen soll es neben Bristol-Myers Squibb (BMS) einen weiteren Interessenten geben. "Wir sind es nicht", sagte Kley. "Wir haben auch nicht die Absicht, uns an einem Bieterwettbewerb zu beteiligen", fügte er hinzu.

Kley wollte jedoch nicht ausschließen, dass die Merck KGaA mit einem Partner interessiert sein könnte. "Sollte jemand auf uns zukommen, würden wir sicher zuhören und nicht ausschließen, dass wir mitgehen", sagte Kley. ImClone hat das erfolgreiche Krebsmittel Erbitux entwickelt, das von BMS in Nordamerika und von der deutschen Merck-Gruppe in den Regionen außerhalb Amerikas vertrieben wird.

Das Medikament, dem Blockbuster-Potenzial zugetraut wird, ist bereits in verschiedenen Indikationen - unter anderem zur Behandlung von fortgeschrittenem Kopf-Hals-Krebs in Kombination mit einer Strahlentherapie sowie zur Behandlung von Darmkrebs, wenn eine Standardtherapie erfolglos war - am Markt. Weitere Zulassungsanträge laufen noch.

Neben Erbitux traut Kley auch weiteren Produkten aus der Pipeline Blockbuster-Potenzial zu. "Wir erwarten 2009 Daten für ein orales Produkt gegen Multiple Sklerose (MS)", sagte er. Sollten diese "Cladribrin-Tabletten" zur Zulassung kommen, wäre dies das erste orale Produkt gegen MS am Markt. Als viel versprechend bezeichnete der Merck-Lenker auch einen therapeutischen Impfstoff gegen Lungenkrebs "Stimuvax", der jedoch frühestens 2011/2012 auf den Markt kommen könnte.

Die Finanzkrise bereitet dem Unternehmen derzeit keine Sorgen. Merck sei ein "Hafen der Ruhe in stürmischen Zeiten". Das Unternehmen sehe zwar Verschiebungen, aber keinen dramatischen Abbruch der Nachfrage. Sollte die Finanzkrise irgendwann auf die produzierende Industrie durchschlagen, sei ein Nachfragerückgang jedoch nicht auszuschließen. Merck richte sich aber darauf ein, für den Fall eines Nachfragerückgangs reagieren zu können, sagte er.

Weiterhin zuversichtlich ist Merck auch für die margenstarke Flüssigkristallsparte. Der DAX-Konzern geht davon aus, dass der Markt für Flüssigkristalle volumenmäßig noch mindestens zehn Jahren wachsen wird. Merck werde noch lange Freude mit dem Flüssigkristallgeschäft haben, die LCD-Technologie werde noch lange führend sein, sagte Kley.

An der Prognose, 2008 eine Umsatzrendite von 47% bis 52% in der Flüssigkristallsparte zu erzielen, halte das Unternehmen weiterhin fest, sagte Kley. Mittelfristig müsse man sich aber eher auf eine Margenhöhe im 40er Bereich als im 50er Bereich einstellen. Das Unternehmen sei dabei, an der Weiterentwicklung der Flüssigkristalle und der OLED-Technologie zu arbeiten. "Wir verfolgen das Ziel, hier eine ähnlich federführende Marktstellung zu erlangen wie bei den Flüssigkristallen", erklärte der Manager.

Kley kündigte des Weiteren Standortoptimierungsmaßnahmen in Folge der Übernahme des Biotech-Unternehmens Serono an. Das Unternehmen prüfe derzeit den Verkauf von sechs bis acht Produktionsstandorten für klassische Arzneimittel, die weitgehend außerhalb Europas lägen, sagte er.


Webseite: http://www.merck.de

-Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113, heide.oberhauser@dowjones.com DJG/hoa/brb



September 30, 2008 06:03 ET (10:03 GMT)  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Warum

 
  
    
08.10.08 15:44
Warum rutscht Merck heute so ins Minus? Die Aktie hat sich doch die letzten Tage ganz wacker im Dax geschlagen. Also manchmal verstehe ich die Börse nicht.  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Ziel 88,- ?

 
  
    
13.10.08 16:01
Das verstehe wer will: ein Kursziel von 88,- ?, also rund 140% Potential. Und die stufen die Aktie auf neutral zurück?

Goldman Sachs - Merck Downgrade

12:52 13.10.08

New York (aktiencheck.de AG) - Dani Saurymper, Analyst von Goldman Sachs, stuft die Aktie von Merck (Profil) unverändert mit "buy" auf "neutral" zurück.

Die Aktie sei damit auch aus der "Pan-Europe Conviction Buy List" gestrichen worden. Das Kursziel werde von 90 auf 88 EUR gesenkt.

Die Umsatz- und Gewinnprognosen für das Flüssigkristall-Geschäft seien bis 2012 nach unten korrigiert worden, um die Eintrübung des konjunkturellen Umfelds zu berücksichtigen. Andere Titel im Sektor hätten derzeit größeres Kurspotenzial.

Vor diesem Hintergrund lautet die Einschätzung der Analysten von Goldman Sachs für die Aktie von Merck nunmehr "neutral". (Analyse vom 13.10.08)
(13.10.2008/ac/a/d)  

3309 Postings, 4930 Tage kirmet24168

 
  
    
13.10.08 16:06
wo hast du denn Prozentrechnung gelernt?
Auf der Baumschule?  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Sch....

 
  
    
13.10.08 16:53
Tschuldigung, das sollten latürnich 40% sein. Asche auf mein Haupt...  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1kirmet24

 
  
    
13.10.08 16:58
War trotzdem kein Grund gleich persönlich zu werden, nur mal so am Rande bemerkt.  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Ziel 81,- Euro

 
  
    
17.10.08 17:10
Deutsche Bank - Merck neues Kursziel

17:01 17.10.08

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Holger Blum, Analyst der Deutschen Bank, stuft die Aktie von Merck (Profil) unverändert mit "buy" ein.

Das Kursziel werde von 90 auf 81 EUR zurückgesetzt. Merck dürfte solide Drittquartalszahlen vorlegen und den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigen.

Der Rückgang bei den Erbitux-Umsätzen und die niedrigeren Gewinne im LCD-Geschäft seien bereits in der Bewertung berücksichtigt. Im vierten Quartal könnte es zu positiven Überraschungen kommen.

Die günstige Bewertung des Titels und die viel versprechenden Aussichten der Pharmasparte dürften zu einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung führen.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der Deutschen Bank die Aktie von Merck weiterhin zu kaufen. (Analyse vom 17.10.08) (17.10.2008/ac/a/d)  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Konsensschätzung Q3

 
  
    
23.10.08 17:02
DJ Vara Research Consensus Estimates/Merck KGaA: Q3 2008 Total revenues: EUR 1.85 bn (+6.4%); Operating result: EUR 309m (+6.0%)

16:50 23.10.08

DJ Vara Research Consensus Estimates/Merck KGaA: Q3 2008 Total revenues: EUR 1.85 bn (+6.4%); Operating result: EUR 309m (+6.0%)


The calculated consensus is based on the estimates of 20 major banks consulted by Vara Research GmbH.

+-------------------+-----------+----------+------ |(in million Euros) | Q3 08E| YoY| 2008E| YoY| | | | Growth| | Growth| +-------------------+-----------+----------+------ |Total revenues | 1,853| 6.4%| 7,527| 6.7%| +-------------------+-----------+----------+------ |Operating result | 309| 6.0%| 1,292| 32.4%| +-------------------+-----------+----------+------ |EPS reported | 0.94| n.m| 3,79| n.m| +-------------------+-----------+----------+------ |Core EPS* | 1.51| 2.7%| 6.23| 19.6%| +-------------------+-----------+----------+------ | * As defined by Merck KGaA| +-------------------+-----------+----------+------ | | | | | | +-------------------+-----------+----------+------ Merck KGaA will release its Q3 results on 27th October.

Get our high quality consensus estimates on a regular basis:

http://www.vararesearch.de/newsletter_engl.htm

Contact details:

Vara Research GmbH

Martin Pahn

Phone: +49*69-66 36 80 72

E*mail: info@vararesearch.de

Disclaimer: This document has been issued by Vara Research GmbH for information purposes only and is not intended to constitute investment advice. It is based on estimates and forecasts of various analysts regarding revenues, earnings and business developments of the relevant company. Such estimates and forecasts cannot be independently verified by reason of the subjective character. Vara Research GmbH gives no guarantee, representation or warranty and is not responsible or liable as to its accuracy and completeness.



October 23, 2008 10:19 ET (14:19 GMT)  

483 Postings, 5914 Tage isnogood1Merck vor möglichem Umsatzschub

 
  
    
24.10.08 14:50
Merck vor möglichem Umsatzschub durch EU-Empfehlung für Erbitux

13:38 24.10.08

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck (Profil) darf auf einen Umsatzschub mit seinem Krebsmedikament Erbitux in Europa hoffen. Der Beraterausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Arzneimittelbehörde EMEA habe nun auch die Zulassung für Erbitux zur Erstbehandlung von Kopf- und Hals-Tumoren in Kombination mit einer Chemotherapie ausgesprochen, teilte die im DAX notierte Merck KGaA am Freitag in Darmstadt mit. In der Regel folgt die Europäische Kommission der Empfehlungen des Ausschusses.

"Die positive Stellungnahme für den Einsatz von Erbitux in der Erstlinientherapie von Patienten mit rezidivierten und/oder metastasierten Kopf-Hals-Tumoren ist für uns eine sehr erfreuliche Nachricht," heißt es in der Mitteilung.

Erbitux ist in der EU bereits zur Behandlung von lokal fortgeschrittenem Kopf- und Halskrebs in Kombination mit einer Strahlentherapie auf dem Markt. Auch zur Behandlung von Darmkrebs, gegen den eine Standardtherapie erfolglos war, ist das Medikament zugelassen. Merck setzte mit Erbitux 2007 470 Millionen Euro um.

Allein in Europa werden jedes Jahr nach Aussagen von Merck etwa 143.000 neue Fälle von Kopf-Hals-Tumoren diagnostiziert. Über 68.000 Todesfälle gehen jährlich auf diese Erkrankung zurück.

Merck hat die Vermarktungsrechte für Erbitux außerhalb der USA und Kanada 1998 in Lizenz von ImClone Systems Incorporated in New York erworben. In Japan wird Erbitux gemeinsam von ImClone Systems Incorporated, Bristol-Myers Squibb Company und Merck entwickelt und vermarktet./ep/wiz  

61 Postings, 4818 Tage stahlglatzeMerck Steigert Gesamterlöse um 8,7% auf 1,9 Mrd

 
  
    
27.10.08 07:43
Q3/2008: Merck steigert Gesamterlöse um 8,7% auf 1,9 Mrd (euro)



Operatives Ergebnis erhöht sich um 6,1% auf 309 Mio (euro)



Ergebnis nach Steuern steigt von 41 Mio (euro) auf 202 Mio (euro)



Erbitux-Umsätze legen um 13% zu; Rebif-Umsätze steigen um 10%



Liquid Crystals konstant mit Gesamterlösen von 239 Mio (euro)



Merck bestätigt und präzisiert Prognose für 2008



"Die Merck-Gruppe erzielte auch im dritten Quartal trotz der gegenwärtigen weltweiten Turbulenzen an den Finanzmärkten und der anhaltend ungünstigen Wechselkurse in signifikanter Größenordnung weiterhin ein solides Wachstum. Diese guten Ergebnisse bestätigen aus unserer Sicht die Solidität unseres diversifizierten Geschäftsmodells", erklärte Dr. Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Merck KGaA. "Wir rechnen weiterhin damit, die genannte Prognose für 2008 zu erreichen und können sie so kurz vor Jahresende auch präzisieren."



Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter:



http://news.merck.de/N/0/...0EE5BC12574EC004CF26A/$File/Q3-2008-D.pdf

 

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 52  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben