UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.814 2,8%  MDAX 34.839 2,5%  Dow 35.739 1,5%  Nasdaq 16.310 2,9%  Gold 1.784 0,3%  TecDAX 3.892 3,7%  EStoxx50 4.276 3,4%  Nikkei 28.456 1,9%  Dollar 1,1248 -0,3%  Öl 75,9 3,1% 

BASF

Seite 1 von 273
neuester Beitrag: 07.12.21 16:14
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 6824
neuester Beitrag: 07.12.21 16:14 von: dannell3 Leser gesamt: 2361229
davon Heute: 2021
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
271 | 272 | 273 | 273  Weiter  

4241 Postings, 5520 Tage Georg_BüchnerBASF

 
  
    
48
20.11.06 13:17

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
271 | 272 | 273 | 273  Weiter  
6798 Postings ausgeblendet.

1308 Postings, 294 Tage ST2021DAS B

 
  
    
02.12.21 14:40
Wintershall wie ich weiß  

373 Postings, 3035 Tage lafargeDAS B ...

 
  
    
1
02.12.21 16:25
das ist die Meinung einiger ... aber nicht aller :-)
 

1047 Postings, 3815 Tage mrymenAktuelle Situation BASF

 
  
    
04.12.21 13:18
Hallo.
Bin neu hier, und möchte in BASF langfristig investieren.
Bin mit Bayer ein wenig verzweifelt...
Die Dividendenrendite von BASF ist auch ein Grund. Der aktuelle gefühlte niedrige Kurse ebenfalls.

Kann mich jemand auf den aktuellen Stand bringen?
Warum ist BASF so niedrig bewertet?
Gefahren? Chancen?
Wäre super.
Dankeschön  

55 Postings, 4716 Tage wernzi71Warum ist BASF so billig?

 
  
    
3
05.12.21 20:12
1) Anders: Soll man sein Geld statt auf dem Konto weginflationieren zu lassen in BASF Aktien investieren?
2) Anders: Soll man sein Geld in BASF Aktien investieren wenn man explosiven Reichtum haben will?

BASF wirft wahrscheinlich Juni 2022 5,8% dividende ab (3,4/0,585).
Nach Quellensteuer also 4,35 %
Bei sagmamal 3% Inflation ... also 1,35% über der Inflation.
Langfristiges halten bei guten Eintiegspreis (unter 60 ist einer ...leider nicht meiner :-( ) ist sicher eine gute Idee.
1) --> JA

2) NEIN ... BASF kann steigen ... Verdoppelungen sind aber nur über 20 Jahre Zeiträume denkbar

Gefahren?
a)Dass wie bei BAYER das Managment grobe Fehler macht (der Monsanto-Kauf war wohl ein solcher) ist auf Basis der letzten Jahrzehnte eher unwahrscheinlich.
b) Manche befürchten einen Nachteil wegen CO2 Steuer ... da ist BASF sehr aktiv und eher auf guten Weg
c) Energiepreise? Wegen den Anteilen an Wintershall wird es wohl ein Nullsummenspiel. Mehr Energiekosten aber höhere Dividende von Wintershall.
d) Northstream? ... eher unbedeutend. NS2 und BASF sind nicht verbunden (so mein Wissensstand)
e) die Ampel  ... wurscht eher positiv da Inovationen fördernd(?).

Warum so billig.
Allgemein überlagern sich all die Kurven zu Chemietiteln: Evonik, BASF, Lanxess, Solvay
Man sieht, dass das keine Wachstumstitel sind.
Warum die Chemiefirmen nicht wachsen ist mir ein bißchen ein Rätsel. Normal wäre ein Wachstum entsprechend dem globalen Wachstum mit einem Faktor >1 für globalen Konzern. Also 3,3% globales reales Wachstum --> ca. 5 % nominell--> mal globaler Konzern wächst mehr als Nationen (x1,4) --> 7 %.

Das dem in den letzten 6 Jahren nicht so ist sieht man im Kurs.



 

1308 Postings, 294 Tage ST2021MRYMEN

 
  
    
05.12.21 23:48
WERNZI71 hat es sehr gut beschrieben es sind sehr gute Einstiegs Kurse ich bin auch höher eingestiegen den Vorsprung hast du schon.  

714 Postings, 3025 Tage ArmasarDer Kurs wird weder steigen noch fallen

 
  
    
1
06.12.21 05:48
BASF wird nicht steigen, weil Wintershall 15,5% an NS2 hält - falls Russland wirklich in die Ukraine einmarschiert ist das Projekt tot. Nun ist die Wahrscheinlichkeit hierfür eher gering weil eine Invasion kaum Erfolg haben kann wenn im Vorfeld alle darüber reden. Aber das Thema wird von den US Republikanern als Rechtfertigung genutt, Sanktionen gegen Betreiberfirmen von NS2 im Verteidigungshaushalt zu verankern. Das ist der Grund warum BASF nicht steigen kann - niemand kann sagen wer wie schlimm betroffen wäre. Die Ukraine übt hier ebenfalls Druck auf die EU aus, um die Transfergebühren von Gazprom nicht zu verlieren.

BASF wird aber auch nicht fallen weil sie eine stabile Divi von 3,30 erklärt haben. Das sind an die 6% also in Inflationszeiten unwiderstehlich. Darum werden Öl, Chemie und Telkos erstmal besser laufen als der Gesamtmarkt, während Ecommerce und erneuerbare Energien leiden.  

835 Postings, 239 Tage dannell3Ns2 gas

 
  
    
1
06.12.21 08:06
https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...ehnfachung-045409912.html

Gaspreis ...ist enorm wichtig fuer Basf und ist kein Nullsummenspiel.
Wenn Gaspreis allzuteuer, so ist der Gewinn 0 auch wenn Wintershall super verdient.

Ich denke am besten waere jetzt langfristig ein Gaspreis von 350 bis 550 USD worauf es wohl hinauslaufen wird.

Manche vergessen immer wieder das Basf Gasfelder in Ru (auch woanders) hat die an NS2 angeschlossen enorme Wertsteigerung und Profite bringen.
Ganz vom neuen Konjunkturzyklus mit sicherer und GUENSTIGSTER Gasversorgung fuer die ganze Wirtschaft.

Auch wenn die Mainstreammedia sehr laut gegen NS2 ist, weil auch die Eigentuemer fast immer die Bilderberg Gruppe, deutsche Patrioten und Unternehmer wissen was zu tun ist und ziehen NS2 durch auch fuers Mitteleuropa.

Das Timing der Ereignisse spielt eine grosse Rolle da sich Basf Richtung Gruenstrom bewegt und zum groesten Teil Eigenversorger bleiben wachsen will. Tendenziell eigene Energiequellen ob Carbon oder Gruen.

Batterien werden wohl der groesste Joker von Basf auch bezueglich eigener Gruenstromwirtschaftlichkeit und Konkurenzvorsprung.

Basf diktiert die Preise demnaechst noch profitabler.

Niedrigkurs bleibt hoffentlich noch eine Weile. Lieber eine anhaltene Investitionsmoeglichkeit als Hast.

Relax

 

261 Postings, 4094 Tage schalkmanBASF hat keine Gasfelder..

 
  
    
06.12.21 11:45
Es wird ja wenn möglich auf Ersatz von Erdgas umgestellt. Das dauert eben etwas.  

835 Postings, 239 Tage dannell3@schalkman: BASF hat keine Gasfelder..

 
  
    
06.12.21 12:32
Basf hat Anteile (Mehrheitsbeteiligung an Wintershall DEA).
W DEA hat Anteile an (jetzt und demnaechst multipliziert) lukrativsten GasFeldern (Minderheinsbeteilligung mit Gazprom).

Untersuch mal.

Ja alles ist moeglich. Man kann auch Raketentriebwerke in Autos einbauen.
Ist nur bischen teuer und unvernuenftig.
Aber irgendwann kann man damit auch schnell fliegen.

Bleiben wir aufm Boden der Venuenft.
Her mit dem Billiggas und BilligH2. Her mit der Basf Domination. Jetzt.  

1308 Postings, 294 Tage ST2021ARMASAR

 
  
    
2
06.12.21 14:08
Wartes ab wir bekommen Kurse von 65 -67 wieder wenn es zur Dividende hin geht und das sind nicht mal mehr 5 Monate  

835 Postings, 239 Tage dannell3@ST2021: ARMASAR

 
  
    
1
06.12.21 16:51
Ich wette bis dahin ist zumindest eine NS2 GmbH in DE registriert und der Kurs ueber 70 EUR.
Als Vorgeschmak auf 120 EUR wenn NS2 voll aufgedreht und paraffiert.  

55 Postings, 4716 Tage wernzi71Wintershall DEA, Gaspreise und BASF

 
  
    
06.12.21 22:22
Wintershall DEA:
in Q3/2021 wurden 416 mboe per day Erdgas gefördert ... sind ca. 62 Mio MWh.
Aktuell ist der Spotpreis in NL/DE bei 80 bis 90 €/MWh  ...aber statt 5 Mrd Umsatz aus Gas per Quartal kommt halt doch viel weniger heraus.
Im Q3/2021 warens 1,2 Mrd Umsatz aus Gas. Also doch eher 20 €/MWh.

Wenn BASF 3 Gigawatt (3000 MWh per h; bzw 300.000 Nm3/h; reine Hausnummerschätzung +/-100% ) Erdgas kontinuierlich brauchen würde wären das 6 Mio MWh per Quartal.
Wenn die nun statt 20 nun 80 €/MWh kosten wären das 360 Mio € per Quartal ...

Bekommt Wintershall statt 20 nun 30 €/MWh  ... dann sind das 620 Mio € per Quartal mehr Umsatz

Es schaut also eher so aus als würde der hoher Erdgaspreis BASF via Wintershall mehr bringen als schaden.

Nun kommt aber dazu, dass wegen der hohen Gaspreise generell die Produktpreise stiegen  ... also noch mehr Umsatz bei BASF.

In Summe sind also die steigenden Gaspreise gut für BASF.

Zu Wintershall DEA: Im Q3/2021 wurden 300 Mio Einkommensteuer gezahlt! Am Jahresende werden es wohl 800 bis 900 Mio sein.
Bitte schauts mal welcher Konzern 900 Mio Einkommensteuer zahlt und wie hoch dann der Gewinn ist.
Ich nimm bei Wintershall DEA die Steuer heran um den Geschäfterfolg abzuschätzen da das sonstige Zahlenwerk zwar detailiert reportet wird aber ich nicht so ganz schlau draus werde.




 

55 Postings, 4716 Tage wernzi71und NS?

 
  
    
06.12.21 23:00
Wintershall DEA bekommt für Erdgas welches in Russland gefördert wird in Russland quais nur der Selbstkostenpreis.
Im Q3-Report taucht aber auch ein Erlös aus Erdgashandel auf der sich aber gewaschen hat. Das ist wohl der indirekte Ertrag aus Nord Stream 1 bzw das über NS1 nach Europa weiterverkaufte eigene russisches Erdgas. An der Nord stream 1 AG hält Wintershall 15,5% (so auf der Unternehmens HP).

Wie groß ist NS1? Die Kapazität von NS1 ist 68 GW (kontinuierliche theoretische Heizleistung beider NS1-Stränge zusammen) und damit ca 4 mal mehr Kapazität als Wintershall DEA in Russland Erdgas fördert.

Bei NS2 (Nord Stream 2 AG) ist Winterschall DEA nicht (Teil)Eigentümer, aber Finanzgeber bis zum Zeitpunkt der Sanktionen.

So meine ungeprüfte, laienhafte Auswertung.  

55 Postings, 4716 Tage wernzi71CO2 Emiss. und Gasverbr. Kosten vs WS-D Gewinn

 
  
    
06.12.21 23:21
BASF reportet für 2018 21,9 Mio t CO2 Emissionen (scope 1 und 2; global).
Das entspricht rund 12 GW Erdgasheizleistung 365/24. Und auch ca 20% von NS1.

Das sind 108 Mio MWh. Bei den alten 20 €/MWh waren das also rund 2 Mrd Energiekosten.
Wenns jetzt 40 €/MWh wären, dann sind das also 2 Mrd € Kosten mehr pa.

Ich schätz noch immer grob, dass zusätzliche Energiekosten BASF und Gewinn Wintershall DEA sich die Waage halten.




 

835 Postings, 239 Tage dannell3@wernzi

 
  
    
1
07.12.21 09:09
Danke fuer mit Zahlen belegte Ansicht, aber die Schlussfolgerungen sind merkwuerdigerweise falsch. Weil noch Zahlen fehlen und etwas Anstrengung.

Nicht die Kapazitaet des Ns2 ist wichtig sowie eine Scheinnichtbeteiligung.
Wichtig ist welche Gasfelder zugang zu NS2 haben. Und wie hoch WDea daran beteiligt. Ich denke ueber 30%.

Im moment hedget WDea Basf bezueglich Gas&Oel Kosten und das ist schon sehr gut. So eine Chemiefirma muss man finden!

Mann muss sich vor Augen stellen das WDea profitabel ist und eine profitable Zukunft nich Jahrzehnte vor sich hat. Steht aber zum Verkauf irgendwann weil...wer weiss.

Wie auch immer Basf hat "unfaieren" Vortei gegenueber der Konkurenz weil so breit aufgestellt.

Der Aktietpreis kommt noch.
 

1308 Postings, 294 Tage ST2021es läuft

 
  
    
07.12.21 09:53
geht ja in die richtige Richtung jetzt sollte man vorsichtiger werden mit tradern wir kommen der Dividende immer näher ob es noch mal so runter geht ??? ich hoffe alle die kaufen wollten haben es gemacht. Ich bin froh das ich noch bei 59 einige gekauft habe.  

835 Postings, 239 Tage dannell3Why no W. Dea Ipo yet. BASF Target 200 EUR

 
  
    
1
07.12.21 11:31
Wahrscheinlich liegt hier die Antwort.
https://www.dnvgl.vn/news/...esting-of-submerged-co2-pipelines-213273

Ich kann mir nicht vorstellen, wenn "vielversprechend" auch vorgezeigt/angewendet wird, dass allein  Wintershall DEA mehr wert als BASF Marktkapitalisation jetzt.

Man muss nur logisch denken und zeit zeigen lassen.

Prost!

:)
 

835 Postings, 239 Tage dannell3EC IF ?25bn for CCS

 
  
    
1
07.12.21 12:10
Allein von EC IF... von 2022 bis 2030.

Ich streite (debattiere) in meinem Bekanntenkreis bezueglich generell Anlagen und speziell BASF.
Dises Link ist eigentlich ein kraeftiges Argument:
https://www.thechemicalengineer.com/news/...ale-projects-for-funding/

Man muss zugeben 25 Milliarden EUR sind sehr Aussagekraeftig bezueglich der Technologie fuer die EU Vorliebe und Entschluss hat (Medien, Politik, Lobby bitte beiseite).
(BTW. BASF ist wohl nicht umsonst im Artikel top positioniert).

Der Mittelpunkt meiner Argumentation ist:
Man (Industrie) wird doch nicht abwarten bis H2 aus regenerativen Quellen halbwegs konkurrent ist um an H2 Applikationen zu arbeiten!?
Nein!
Dies waere nicht nur eine Zeitverschwendung sondern eine absolute Verschwendung.
Daher wird man in der Zwischenzeit das H2 verwenden das am Markt am guenstigsten ist und dazu noch Umweltschonend.

Ich gebe noch eins drauf.

CCS wird als GRUEN deklariert!
Aus einfachem Grund - weil es ist.

Das beigefuegte Artikel bezeugt das man so denken darf... und dass Basf voellich unterbewertet ist.
Besser gesagt, vollkommen missverstanden, verwechselt, unbemerkt...  

835 Postings, 239 Tage dannell3Von Sell to Buy JPMorgan

 
  
    
07.12.21 12:32
https://news.in-24.com/business/355097.html
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...oht-auf-68-Euro-35773186/

Nee. Es ist nicht die beste Chemiedividende.
Wir haben 7 EUR Divi im Visir fuer irgendwann ... in 3-5 Jahren.
Das waere was.
 

261 Postings, 4094 Tage schalkmandannell , dein zweiter Link ist vom Juli...

 
  
    
07.12.21 13:14

835 Postings, 239 Tage dannell3schalkman: dannell , dein zweiter Link ist vom Jul

 
  
    
07.12.21 13:41
Ich weiss.
Von Saulus zu Paulus.
Obwohl eine hoellisch dumme Argumentation ...In Gottes Ohren... kommt es vielleicht an.

Mir egal was die Prophaeten dahinerzaehlen.
Ich sehe Basf irgendwann bei 200 und jetzt sehe ich es lieber billig.
Ich bin noch Kaeufer.

 

104 Postings, 60 Tage StockchaseIch bin

 
  
    
1
07.12.21 14:01
seit ein paar Minuten auch wieder dabei. Mal für 2022 einen Fuß in die Tür stellen...  

1308 Postings, 294 Tage ST2021es läuft

 
  
    
07.12.21 15:11
und um15.30 kommen die Amis die kaufen gleich auch noch.............  

835 Postings, 239 Tage dannell3@st

 
  
    
1
07.12.21 16:02
Es waere in Ordnung es mal 3% im Plus zu sehen.
Wegen guter Sitten...

Noch ist die Vorstellung mager. Am Jahresende verdient die Aktie wenigstens 66 bei DAX 16000...ohne irgendwelche positive Nachrichten.  

835 Postings, 239 Tage dannell33%

 
  
    
07.12.21 16:14
Ich dachte ich muesste auf Notar/Pastille warten.
:)

Eine 4% oder 5% wieder ...Tage, Wochen vor dem grossen Sprung waere noch schoener.

:)

Prost!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
271 | 272 | 273 | 273  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben