UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.796 0,7%  MDAX 27.907 0,0%  Dow 33.337 0,1%  Nasdaq 13.566 2,1%  Gold 1.802 0,0%  TecDAX 3.192 -0,1%  EStoxx50 3.777 0,5%  Nikkei 28.547 2,6%  Dollar 1,0260 0,0%  Öl 98,0 -1,4% 

Aktie im Focus ! WKN 602670

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.02.01 11:55
eröffnet am: 31.01.01 17:13 von: topline Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 01.02.01 11:55 von: Diplomat Leser gesamt: 2385
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

3 Postings, 7871 Tage toplineAktie im Focus ! WKN 602670

 
  
    
31.01.01 17:13

Heyde könnte einer der gesuchten Qualitätstitel sein

Aschenputtel hätte es ohne Täubchen nie geschafft, die Linsen von der Asche zu trennen: Die guten kamen ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen.

Den Anlegern am Neuen Markt fehlen die Täubchen; sie scheinen sich von allen Aktien trennen zu wollen. Dabei gibt es welche, die ins Töpfchen gehören. Heyde ist ein Kandidat.

In der Spitze stand der IT-Dienstleister und Software-Entwickler im März bei knapp 42 Euro. Anfang November waren es noch 28 Euro; jetzt sind es gerade mal 11 Euro. Dazu mag der Abgang eines Vorstandes, der mittlerweile ersetzt ist, beigetragen haben. Vor allem verärgerten die konservativen Unternehmensprognosen für das nächste Jahr. Die Analysten traten nach und stuften den einstmaligen Börsenliebling herunter. Die Strafe der Anleger erscheint aber übertrieben. Mittlerweile werden die laufenden Gewinne mit dem 41-Fachen bezahlt, der laufende Umsatz mit dem 2,6-Fachen. Dem steht nach wie vor robustes Wachstum gegenüber. Selbst wenn man nur Analystenschätzungen berücksichtigt, die nach Vorlage der Herbstzahlen angepasst wurden, sollen die Gewinne bis 2002 jährlich um rund 43 Prozent ansteigen.

Heyde bleibt ein Qualitätstitel, der bis zum Sommer überbewertet war und jetzt bezahlbar ist. Das Unternehmen wird in diesem Jahr voraussichtlich eine operative Marge von rund 12 Prozent erzielen - trotz der vielen Zukäufe kaum weniger als 1999. Das spricht deutlich für die Qualität des Managements, das alle Übernahmen ausschließlich mit den hoch bewerteten Aktien finanziert hat. Heyde nistet sich mit eigenen Komplettlösungen in stürmisch wachsenden Märkten ein: so bei Software für Online-Banken, Versicherungen und Wertpapierbörsen. Dick im Geschäft sind sie auch bei Logistik-Software. Damit sind höhere Margen zu verdienen als mit bloßer Beratung.

Und wo ist das Haar in des Anlegers Suppe? Unternehmen zu kaufen ist eine Sache, sie zu integrieren eine andere. Diese mühselige Kleinarbeit steht noch aus. Heyde erlöst mit unter 10 Prozent des Gesamtumsatzes zu wenig im Ausland um. Der wichtige US-Markt ist noch ein weißer Fleck. Heyde tanzt auch recht vielen, vielleicht zu vielen Hochzeiten, um überall vorne dabei sein zu können. Trotzdem: Viele Unternehmen am Neuen Markt könnten froh sein, wenn das ihre Probleme wären.

Bis die Tage
 

769 Postings, 8199 Tage zockratich habe mittlerweile auch Heyde im Depot o.T.

 
  
    
31.01.01 17:25

262 Postings, 7863 Tage **Wizzard**Heyde

 
  
    
01.02.01 11:29
Hab ich mir auch heute zugelegt..
Kann bei diesen Zahlen über kurz oder lang nur aufwärts gehen!
Gruß Wizzard  

357 Postings, 8484 Tage DiplomatVorsicht!

 
  
    
1
01.02.01 11:55
Es steht immer noch das Gerücht im Raum, daß Heyde wegen der Übernahmen und der damit verbundenen Abschreibungen den geplanten Gewinn 2000 nicht schafft. Heyde hat das seinerzeit nicht dementiert sondern nur gesagt, sie wüßten es nicht, weil die Bilanz noch nicht fertig ist. Die soll nun abere schneller erstellt werden als ursprünglich vorgesehen.
Es gab nach den Q3-Zahlen auch Analysten, die eine zuletzt eher geringe Marge bemängelt haben.
Heyde hat für 2001 eine Umsatzsteigerung von 15% prognostiziert, man will sich auf die Integration der übernommenen Unternehmen konzentrieren.

@topline: Es wäre hilfreich, wenn Du Deine Quelle angeben könntest. Selber geschrieben ist der Text ja wohl nicht.

Ich hab' auch Heyde im Depot (für mich ein Basisinvestment am NM), sehe aber kurzfristig kein großartiges Potenzial, eher nochmal schöne Nachkaufgelegenheit(en). Es sei denn, die 2000er Zahlen werden überraschend gut.

Grüße
Diplomat
 

   Antwort einfügen - nach oben