UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.474 -0,7%  MDAX 34.390 0,1%  Dow 35.280 0,0%  Nasdaq 15.228 0,5%  Gold 1.765 -0,1%  TecDAX 3.722 -0,1%  EStoxx50 4.151 -0,8%  Nikkei 29.025 -0,2%  Dollar 1,1617 0,1%  Öl 84,6 -0,4% 

Augusta A0D661 Die Zeit ist reif!

Seite 1 von 27
neuester Beitrag: 16.03.15 20:24
eröffnet am: 17.08.05 09:29 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 658
neuester Beitrag: 16.03.15 20:24 von: Habi D. Leser gesamt: 118107
davon Heute: 21
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27  Weiter  

7957 Postings, 7318 Tage gvz1Augusta A0D661 Die Zeit ist reif!

 
  
    
9
17.08.05 09:29
Augusta - Die Zeit ist reif

Nach der Beinahe-Pleite blickt Augusta-Chef Axel Haas wieder optimistisch in die Zukunft. Sogar Börsengänge aus dem Portfolio sind wieder ein Thema. Risikobereiten Anlegern bietet sich ein interessantes Chance/Risiko-Verhältnis.

Genau ein Jahr ist es her, seit DER AKTIONÄR zuletzt vor einem Engagement bei der Beteiligungsgesellschaft Augusta gewarnt hatte. Angesichts der zum damaligen Zeitpunkt katastrophalen Finanzsituation der Hessen lautete das Votum bei einem Kurs von 9,40 Euro (unter Berücksichtigung der Kapitalherabsetzung): "Verkaufen".

Erfolgreiche Sanierung
Doch in der Zwischenzeit ist viel passiert. Dank dem Einstieg der Deutschen Bank konnte ein Sanierungspaket geschnürt werden, das Augusta vor der Insolvenz bewahrte. Von der im Februar 2005 fälligen Wandelanleihe im Volumen von 75 Millionen Euro ist lediglich eine im November 2007 fällige Restschuld von 13 Millionen Euro verblieben. Neben der bilanziellen Restrukturierung gelang auch die Prolongation des Konsortialkredits über 46 Millionen Euro.

Bis Ende 2006 peilt Vorstandschef Axel Haas sogar die vollständige Entschuldung an. Um dies zu erreichen, sollen zwei der neun Beteiligungen veräußert werden. 35 bis 40 Millionen Euro könnte allein der Verkauf von ND Satcom in die Kassen spülen, falls der Satellitenbetreiber SES Astra seine Kaufoption zieht. Auch die Beteiligung an Pandatel steht auf dem Prüfstand. Allerdings will Haas zunächst die Restrukturierung des Glasfaser-Spezialisten vorantreiben, um einen höheren Preis erzielen zu können.

Börsengänge denkbar

Mittelfristig peilt Haas für das verbliebene operative Geschäft mit einem Umsatzvolumen von rund 125 Millionen Euro eine operative Marge von zehn Prozent an. Auf aktuellem Niveau würde dies einem KGV von unter vier entsprechen, allerdings ist dieses Szenario für 2006 noch unrealistisch. Für zusätzliche Fantasie könnte ein erster Börsengang aus dem Augusta-Portfolio im kommenden Geschäftsjahr sorgen.

Aktuell notieren die alten, konvertierten Augusta-Aktien (WKN A0D 661) bei 6,30 Euro und damit rund 33 Prozent niedriger als vor einem Jahr. Aber es geht noch billiger: Unter der WKN A0D MJ1 werden die jungen Augusta-Aktien gehandelt, wobei beide Gattungen nach der diesjährigen Hauptversammlung (17. August 2005) unter der WKN A0D 661 zusammengeführt werden sollen.

Eine Spekulation wert

Nach den jüngsten Sanierungserfolgen bahnt sich bei Augusta ein spektakulärer Turnaround an, denn mit den angepeilten Beteiligungsverkäufen rückt der vollständige Schuldenabbau in greifbare Nähe. Auch wenn die Restrukturierung des Sorgenkinds Pandatel noch nicht abgeschlossen ist, bietet Augusta risikobereiten Anlegern auf aktuellem Niveau ein reizvolles Chance/Risiko-Verhältnis.

AUGUSTA steigert Segmentergebnis
Das Technologieunternehmen AUGUSTA Technologie AG (Nachrichten) (ISIN DE000A0D6612/ WKN A0D661) entwickelte sich im ersten Halbjahr 2005 in der vorläufigen Betrachtung im Rahmen der Erwartungen.

Unternehmensangaben vom Mittwoch zufolge erhöhte sich das vorläufige Segmentergebnis auf rund 7 Mio. Euro, nach 0,7 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2004. Die negative Entwicklung der Pandatel AG wird seit der Entkonsolidierung der Gesellschaft im Beteiligungsergebnis abgebildet.

Der Konzernumsatz sank von 123,0 Mio. auf 97 Mio. Euro. Zum 30. Juni 2005 beläuft sich der Auftragsbestand auf insgesamt 71,1 Mio. Euro, nach 107,1 Mio. Euro per 30.06.2004. Gleichzeitig fiel der Auftragseingang von 120,5 Mio. auf 86,4 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr 2005 erwartet die AUGUSTA ein deutlich positives Segmentergebnis und einen Konzernumsatz in Höhe von rund 200 Mio. Euro. Gestern stiegen die Aktien um 1,32 Prozent und schlossen bei 5,37 Euro.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27  Weiter  
632 Postings ausgeblendet.

186 Postings, 5407 Tage fanibasagt mal...

 
  
    
01.08.13 15:29
wird hier Beamte Mikado gespielt ?  

7356 Postings, 4761 Tage hollewutzStück für Stück nach Norden

 
  
    
30.08.13 16:07
für 28?  würde ich meine letzten August abgeben.
Bin gespannt denn Meldungen kommen nicht wirklich viele.
Aber zumindest hat man mit diesem Invest in rauer See einen Fels in der Brandung :))  

7356 Postings, 4761 Tage hollewutzdas warten hat sich gelohnt

 
  
    
1
27.09.13 19:01
heute bei Xetra übern Tresen gegangen, nicht ganz 28? aber man soll ja auch nicht zu gierig sein.

Somit habe ich jetzt noch die letzten 250 Stücke im Bestand dann ist das Thema Augusta abgehakt.

Auf Xetra dann ab Montag im Angebot :))))))))  

186 Postings, 5407 Tage fanibaTote Hosen ?

 
  
    
13.01.14 20:38

4812 Postings, 5681 Tage proxima0,45 Euro Dividendenvorschlag

 
  
    
1
12.03.14 21:45

4812 Postings, 5681 Tage proximaNeuer Rekord

 
  
    
2
07.07.14 21:34
Das Warten hat sich mal wieder/immer noch gelohnt !  

186 Postings, 5407 Tage fanibaSie...

 
  
    
08.07.14 18:24
will einfach nach oben !  

4812 Postings, 5681 Tage proximaDer lange geplante SquuezeOut

 
  
    
1
11.07.14 20:39
nimmt konkrete Züge an:

Absicht der TKH Technologie Deutschland AG zur Konzernverschmelzung der AUGUSTA Technologie AG auf die TKH Technologie Deutschland AG und Verlangen auf Durchführung eines damit verbundenen Verfahrens zum Ausschluss der Minderheitsaktionäre der AUGUSTA Technologie AG (umwandlungsrechtlicher Squeeze-out)

Die TKH Technologie Deutschland AG, Nettetal, ein Unternehmen der TKH-Gruppe, Haaksbergen, Niederlande, hat der AUGUSTA Technologie AG, München, heute mitgeteilt, dass sie mit rund 90,55 % am Grundkapital der AUGUSTA Technologie AG (unter Absetzung der von der Gesellschaft gehaltenen eigenen Aktien) beteiligt ist.

Die TKH Technologie Deutschland AG hat der AUGUSTA Technologie AG ferner mitgeteilt, dass sie zum Zwecke der Vereinfachung der Konzernstruktur eine Verschmelzung der AUGUSTA Technologie AG als übertragender Rechtsträger auf die TKH Technologie Deutschland AG als übernehmender Rechtsträger anstrebt und vorgeschlagen, in Verhandlungen über den Abschluss eines Verschmelzungsvertrags einzutreten. Der Verschmelzungsvertrag soll nach Mitteilung der TKH Technologie Deutschland AG die Angabe enthalten, dass im Zusammenhang mit der Verschmelzung ein Ausschluss der übrigen Aktionäre (Minderheitsaktionäre) der AUGUSTA Technologie AG nach § 62 Abs. 5 Umwandlungsgesetz (UmwG) i.V.m. §§ 327a ff. Aktiengesetz (AktG) erfolgen soll.

Entsprechend hat die TKH Technologie Deutschland AG zugleich ein Verlangen nach § 62 Abs. 5 Satz 1 UmwG i.V.m. § 327a Abs. 1 AktG an die AUGUSTA Technologie AG gerichtet, dass die Hauptversammlung der AUGUSTA Technologie AG innerhalb von drei Monaten nach Abschluss des Verschmelzungsvertrags die Übertragung der Aktien der übrigen Aktionäre (Minderheitsaktionäre) der AUGUSTA Technologie AG auf die TKH Technologie Deutschland AG als Hauptaktionärin gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung beschließen möge.

Der Vorstand der AUGUSTA Technologie AG beabsichtigt, mit der TKH Technologie Deutschland AG in Verhandlungen über den Abschluss eines Verschmelzungsvertrags einzutreten, in dessen Zusammenhang ein Ausschluss der Minderheitsaktionäre der AUGUSTA Technologie AG beschlossen werden soll.

München, den 11. Juli 2014  

186 Postings, 5407 Tage fanibalaut Börsengeflüster...

 
  
    
13.07.14 08:21
Der aktuelle Kurs von knapp 30 Euro spiegelt zwar bereits eine ambitionierte Bewertung wider. Nach Auffassung der Börse scheint hier jedoch die Untergrenze für eine Abfindung zu liegen. Wer den Titel im Depot hat, sollte engagiert bleiben.  

390 Postings, 4324 Tage Slotmachineweiter halten

 
  
    
14.07.14 16:39
und alle die für 24 abgegeben haben, sind gekniffen!
Das Ding geht noch gegen 35?, abwarten.
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

8596 Postings, 4623 Tage Dicki1Löschung

 
  
    
08.08.14 10:35

Moderation
Zeitpunkt: 08.08.14 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Spam.

 

 

186 Postings, 5407 Tage fanibaWo bleiben die 1/2 Zahlen ?

 
  
    
19.08.14 18:56

1891 Postings, 2545 Tage m-t89Squeeze-out auf EUR 30,49 je Aktie

 
  
    
17.11.14 18:01

4812 Postings, 5681 Tage proximaNa da sieht es doch gut aus!

 
  
    
2
17.11.14 18:40

186 Postings, 5407 Tage fanibaAngebot annehmen?

 
  
    
17.11.14 19:45
oder doch warten...  

4812 Postings, 5681 Tage proximaIch habe jetzt für 31,5 verkauft.

 
  
    
2
17.11.14 21:57
Und bin persönlich der Meinung, dass es hier keine Nachbesserung geben wird.
Aber wie gesagt: nur meine Meinung !  

7356 Postings, 4761 Tage hollewutzbin weitherin der Meinung

 
  
    
1
19.11.14 11:32
mein Verkauf um 28? war okay, immerhin habe ich das ganze in andre Werte umschichten können was sich durchaus gelohnt hat

Aber auch alle, welche hier bis zum Schluss durchgehalten haben Respekt hat sich am Ende ja durchaus gelohnt!!!  

390 Postings, 4324 Tage Slotmachine@Höllenwutz .-)

 
  
    
1
19.11.14 17:41
Aber auch alle, welche hier bis zum Schluss durchgehalten haben Respekt hat sich am Ende ja durchaus gelohnt!!!

Bis zum Schluss?
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

186 Postings, 5407 Tage fanibaSqueeze out für 30,49 ?

 
  
    
06.01.15 17:35
und wer kauft bei 31,60 ? ???  

390 Postings, 4324 Tage Slotmachinefür 31,50 ? verkauft..

 
  
    
06.01.15 18:18
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

186 Postings, 5407 Tage faniba@Slot...habe auch mit 31 verkauft

 
  
    
06.01.15 18:32
glückwunsch,trotzdem die Frage wer kauft ?
vielleicht,dass die Abfindung noch im Rahmen eines Spruchstellenverfahrens überprüft werden kann,so dass es noch zu einer Nachzahlung kommen kann ?  

186 Postings, 5407 Tage fanibakommt nach...

 
  
    
25.02.15 17:43
Nov. '14  30,49 ?
Jan.  '15  31,15 ?
evt. März '15  31,95 ? ???  

1 Posting, 2672 Tage august12Viele Fragen

 
  
    
1
26.02.15 17:06
- Wer kauft?
       Was kostet denn so ein Squeeze-Out pro Aktionär?
       Kauft also die TKH?

- Wer kauft seit dem Verschmelzungsbeschluss panisch TKH (siehe Kurs!)?
       Ist 31,15 für Augusta ein Sonderangebot?

- Warum gab es nie ein Tauschangebot Augusta gegen TKH?

- Warum postet hier kaum jemand? Es muss doch viele engagierte
 Kleinaktionäre geben bei solch einem Wert. Siehe auch Volumen.  

603334 Postings, 2665 Tage youmake222Augusta: Squeeze Out ist perfekt

 
  
    
16.03.15 18:28
Augusta: Squeeze Out ist perfekt | 4investors
Bei der Augusta Technologie AG ist der Squeeze Out der Minderheitsaktionäre perfekt. Das zuständige Amtsgericht hat die Verschmelzung der Gesellscha...
 

17 Postings, 3466 Tage Habi D.So ein Debakel

 
  
    
16.03.15 20:24
Da kommt wohl demnächst dieses wertlose Zeug auf Mein Konto.
...Und dann wieder jemanden finden, der es tauscht ...
Okay,okay , es wird ja noch angenommen. Paar Bündel mehr für dasselbe Ding eben...
Wie heißt dieser Italiener nochmal....? Mmmmh ...., Mario.... mmmmh !
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben