UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.574 -0,7%  MDAX 27.773 -1,4%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.775 0,0%  TecDAX 3.145 -1,7%  EStoxx50 3.725 -0,8%  Nikkei 28.176 0,9%  Dollar 1,0181 0,0%  Öl 94,7 1,1% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 5104 von 6110
neuester Beitrag: 07.08.22 22:53
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 152728
neuester Beitrag: 07.08.22 22:53 von: minicooper Leser gesamt: 26378532
davon Heute: 2981
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5102 | 5103 |
| 5105 | 5106 | ... | 6110  Weiter  

12267 Postings, 5131 Tage Motox1982ok

 
  
    
16.10.21 17:53

879 Postings, 716 Tage Robinsion1 muss ich schon mal sagen

 
  
    
5
16.10.21 18:12
also wenn diese Kritiker und basher nicht schreiben wird von einigen geweint wo sie sind und wenn sie schreiben passt es auch nicht. Wisst ihr eigentlich  beide Seiten wie ätzend das ist? Man will hier Infos und Austausch, doch kein ständiges gezicke. Legt Euch eine Frau zu, dann könnt ihr es live haben aber bitte verschont uns endlich mal mit diesem Krampf oder schreibt euch PMs. Bitte, Danke  

33676 Postings, 5978 Tage minicooperInvestmentfonds in Australien erwägt Einstieg in K

 
  
    
4
16.10.21 19:50
Investmentfonds in Australien erwägt Einstieg in Kryptowährungen
Von Walter Akolo -Samstag, 16.10.2021

Die Queensland Investment Corporation (QIC), die der Regierung des australischen Bundesstaates Queensland gehört, erklärte gegenüber Financial Times, dass sie künftige Investitionen in Kryptowährungen prüfe.

Laut Stuart Simmons, einem der Leiter von QIC, wir die Reifung und Entwicklung der Kryptowährungen große Fonds zu Änderungen zwingen. Dadurch müssen sie auf die Anforderungen der Nutzer reagieren und Investitionen in Krypto erleichtern. QIC verwaltet ein Vermögen von 69 Milliarden Dollar und ist der fünftgrößte Pensionsfonds in Australien.
https://cryptomonday.de/...lien-erwaegt-einstieg-in-kryptowaehrungen/

-----------
Schlauer durch Aua

592 Postings, 791 Tage Charly007Löschung

 
  
    
8
16.10.21 19:52

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 09:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

33676 Postings, 5978 Tage minicooperAuch Bitcoin-ETF von ProShares bekommt wohl grünes

 
  
    
1
16.10.21 19:52
Auch Bitcoin-ETF von ProShares bekommt wohl grünes Licht von der SEC
Ähnlich wie der Bitcoin-ETF von Valkyrie stehen auch die Zeichen für den Indexfonds von ProShares auf freie Fahrt.

https://de.cointelegraph.com/news/...for-listing-bitcoin-strategy-etf
-----------
Schlauer durch Aua

592 Postings, 791 Tage Charly007leute die 60us$k zum glück nur angetestet

 
  
    
1
16.10.21 19:55
die bullen kämpfen und halten bisher die 60  

33676 Postings, 5978 Tage minicooperLöschung

 
  
    
1
16.10.21 20:22

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 10:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

33676 Postings, 5978 Tage minicooperLöschung

 
  
    
2
16.10.21 20:25

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 10:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

15647 Postings, 4968 Tage Roecki@Motox: Wie schon erwähnt ...

 
  
    
2
16.10.21 22:12
https://de.beincrypto.com/...tf-entscheidung-auf-november-verschoben/

Der VanEck Bitcoin ETF dürfte voll durch Bitcoin abgedeckt sein.

Ist ja selbst der ETN schon ...

https://www.vaneck.com/de/de/etf/digital-assets/vbtc/overview/

Zitat: Zu 100% durch Bitcoin besichert und im Cold-Storage bei einem regulierten Kryptoverwahrer mit (limitierter) Kryptoversicherung gelagert
 

1140 Postings, 1709 Tage Realist123Löschung

 
  
    
1
16.10.21 23:10

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 10:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

6093 Postings, 1255 Tage KornblumeBitcoin hat ein riesiges Elektroschrott Problem

 
  
    
17.10.21 07:29
Zitat

Neben dem hohen Energieverbrauch haben Kryptowährungen noch ein weiteres Klimaproblem: E-Waste. Insbesondere Bitcoin erzeugt riesige Berge an Elektroschrott. Doch eine einfache Lösung für dieses Problem scheint es nicht zu geben.

Kryptowährungen haben ein riesiges Klimaproblem, das bislang kaum Beachtung gefunden hat: E-Waste. Darauf verweist die aktuelle Studie, ?Bitcoin?s growing e-waste problem? (Bitcoins wachsendes Elektroschrott-Problem).

Die Studie ist jetzt im Magazin Resources, Conservation and Recycling erschienen. Die beiden Autoren, Alex de Vries und Christian Stoll, haben darin untersucht, wie viel Elektroschrott das Mining von Bitcoin erzeugt. Die Antwort ist: erschreckend viel.
Bitcoin: 30.000 Tonnen Elektroschrott pro Jahr
Jährlich entstehen derzeit mehr als 30.000 Tonnen Elektroschrott allein durch Bitcoin-Mining, heißt es in der Studie. So viel Klein-Elektroschrott ist etwa im ganzen Jahr 2018 in den Niederlanden angefallen.

Die Autoren gehen davon aus, dass sich diese Menge bei steigendem Bitcoin-Preis sogar verdoppeln könnte.

Obgleich dies neben dem hohen Energiekonsum beim Bitcoin-Mining ein weiteres Klimaproblem für Kryptowährungen darstellt, haben die wachsenden Berge an E-Waste bislang wenig Beachtung gefunden.
Steigender Bitcoin-Preis sorgt für mehr E-Waste
Die Mengen an Elektroschrott könnten zudem weiter steigen. Denn: Der steigende Bitcoin-Preis macht das Mining attraktiver. Je mehr Miner aber agieren, desto niedriger fallen die Gewinne aus und desto eher lohnt es sich, in energieeffiziente Geräte zu investieren.

Der steigende Bitcoin-Preis regt also auch schnellere ASIC-Produktzyklen an, was wiederum schneller zu mehr Elektroschrott führen kann. Und nicht nur das. Es verschärft auch die weltweite Chip-Krise.

Und das ändert sich auch nicht, wenn der Strom für das Bitcoin-Mining aus erneuerbaren Quellen stammt.
Neben dem hohen Energieverbrauch haben Kryptowährungen ein weiteres Klimaproblem: E-Waste. Insbesondere Bitcoin erzeugt riesige Berge an Elektroschrott.
 

33676 Postings, 5978 Tage minicooperLöschung

 
  
    
17.10.21 08:05

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 11:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

12267 Postings, 5131 Tage Motox1982Roecki thx

 
  
    
17.10.21 08:05

33676 Postings, 5978 Tage minicooperLöschung

 
  
    
17.10.21 08:07

Moderation
Zeitpunkt: 20.10.21 12:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3138 Postings, 996 Tage EdibleLöschung

 
  
    
17.10.21 08:15

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3124 Postings, 1736 Tage gebrauchsspurIst Jamie Dimon ein Flatearther?

 
  
    
1
17.10.21 08:18
Der Kerl hat nicht den Hauch einer Ahnung, wie Bitcoin funktioniert.
Hat aber die als JPMorgan-Chef über Jahre gelernte Arroganz, sich dazu zu äußern.
Money-Quote:

"Wie CNBC berichtet, zog Dimon zusätzlich den wesentlichen Wertfaktor des Bitcoins in Zweifel. Demnach glaube er nicht, dass der Bestand an Bitcoin wirklich bei 21 Millionen Einheiten festgeschrieben werden wird. ?Woher wisst ihr, dass es bei 21 Millionen endet? Lest ihr alle Algorithmen? Glaubt ihr das alle? Ich weiß nicht, ich war schon immer ein Skeptiker bei solchen Sachen?."

Genauso gut könnte er sagen: Woher wisst ihr, dass die Erde rund ist? Seid ihr schon mal herumgegangen? Wie könnt ihr sicher sein, dass ihr am Rand nicht herunterfallt?

https://t3n.de/news/nakamoto-luegt-bitcoin-1416311/  

3138 Postings, 996 Tage Edible@ Alternative Realität

 
  
    
2
17.10.21 08:29
Naja, du glaubst daran, dass das Netzwerk Energie speichert. Ich meine, dass ist auch jenseits jeglicher Physik. Darüber hinaus ist die Frage "Ist Jamie Dimon ein Flatearther? " Nonsense! Keine Ahnung wieso man immer mit so einem Schwachsinn um die Ecke kommt. Aber man merkt hier eindeutig die religiösen Züge. Wer nicht felsenfest an Bitcoin glaubt, wird der Ketzerei bezichtigt und allerhand blasphemische Äußerungen unterstellt. Hört auf mit dem Quatsch!  

33676 Postings, 5978 Tage minicooperEl sakvador

 
  
    
1
17.10.21 09:04
Bevölkerung von El Salvador tauscht ?viel mehr? US-Dollar in Bitcoin als umgekehrt
Präsident Bukele gibt unter Berufung auf die Daten von Chivo an, dass seine Bevölkerung immer mehr Gefallen an Bitcoin findet.

https://de.cointelegraph.com/news/...y-more-us-dollars-to-buy-bitcoin
-----------
Schlauer durch Aua

33676 Postings, 5978 Tage minicooperLöschung

 
  
    
1
17.10.21 09:06

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 11:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

15647 Postings, 4968 Tage RoeckiAb sofort habe ich Alles verkauft

 
  
    
4
17.10.21 09:17
? denn die Erde ist eine Scheibe und die Amis, Russen, Chinesen und die VAE verarschen Einen nur mit Youtube-Videos aus dem Computer. Ich glaube auch nicht, daß es den Mars gibt, Alles Fake. Auch die Sonne ist Fake, das ist bestimmt nur ne fette LED-Lampe.

Bitcoin ist genauso Müll, so wie die Altcoins. Hat den schon mal Jemand in der Hand gehabt? Nö, also ist das auch Fake und Dimon ist auch Fake, der ist per CGI aus dem Computer generiert.

Die Spritpreisexplosion ist auch Fake. Der Tankstellenpächter klettert jeden Tag auf die Anzeigetafel und stellt die Zahlen um, wie er Lust und Laune hat und lacht sich jedes Mal eins ins Fäustchen. Meiner sieht so aus wie Dimon.

Wir sind umgeben von Fakes.

NN42 ist die einzig wahre Realität. Er hat mir die Augen geöffnet.

Ich bin so traurig, weil wir alle nur verarscht werden.

 

1140 Postings, 1709 Tage Realist123Löschung

 
  
    
1
17.10.21 09:17

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 11:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

1140 Postings, 1709 Tage Realist123Löschung

 
  
    
1
17.10.21 09:19

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.21 11:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

6093 Postings, 1255 Tage KornblumeJamie Dimon

 
  
    
17.10.21 10:08
Zitat

Dimon zieht Kappungsgrenze in Zweifel
Wie CNBC berichtet, zog Dimon zusätzlich den wesentlichen Wertfaktor des Bitcoins in Zweifel. Demnach glaube er nicht, dass der Bestand an Bitcoin wirklich bei 21 Millionen Einheiten festgeschrieben werden wird. ?Woher wisst ihr, dass es bei 21 Millionen endet? Lest ihr alle Algorithmen? Glaubt ihr das alle? Ich weiß nicht, ich war schon immer ein Skeptiker bei solchen Sachen?.

Der Chef der US-amerikanischen Bank JPMorgan Chase ist als beinharter Kryptokritiker bekannt.
 

635 Postings, 576 Tage Flo1974Was hat Nakamoto davon

 
  
    
17.10.21 10:16
im WhitePaper zu lügen?

Begründung?

 

635 Postings, 576 Tage Flo1974Antwort ist

 
  
    
1
17.10.21 10:20
Nix.

Begründung gibt es keine, weil es eben keine gibt.

Glaubt Dimon, dass sich Nakamoto nach dem Schürfen des letzen BTC die Hände reibt und sagt "ätsch" da kommen noch mal 21mio?? Witzig, weil er oder sie oder die Gruppe dann ja locker über 150 Jahre alt sein muss?

 

Seite: Zurück 1 | ... | 5102 | 5103 |
| 5105 | 5106 | ... | 6110  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben