UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 0,6%  MDAX 29.108 0,7%  Dow 32.120 0,6%  Nasdaq 11.944 1,5%  Gold 1.854 -0,7%  TecDAX 3.056 -0,1%  EStoxx50 3.677 0,8%  Nikkei 26.678 -0,3%  Dollar 1,0683 0,0%  Öl 114,5 0,6% 

SPAC abgeschlossen - Börsendebüt für Lucid Motors

Seite 25 von 32
neuester Beitrag: 18.05.22 19:48
eröffnet am: 01.08.21 10:23 von: iudexnoncalc. Anzahl Beiträge: 788
neuester Beitrag: 18.05.22 19:48 von: Karl1893 Leser gesamt: 167891
davon Heute: 4
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... | 32  Weiter  

1527 Postings, 4276 Tage Schmid41im Fokus heute

 
  
    
09.12.21 16:52
China Evergrande dann der Ausblick auf die Inflationsrate  in den USA kommen wohl morgen.
Zieht  gerade alles runter ab besten heute nicht mehr hinschauen.
 

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Wandelschuldverschreibung

 
  
    
09.12.21 17:41

@marathon400 #606: Dass Gläubiger wegen der jüngsten Unterlagenanforderung der SEC eventuell Anleihen verkaufen, ist aus meiner Sicht eine separates Thema. 


Wenn diese neue Wandelschuldverschreibung begeben wird, wird dies de facto erst einmal eine Kreditaufnahme durch Lucid sein (Höhe USD 1.750.000.000 zuzüglich eventuell USD 262.500.000, zusammen wären das also etwas mehr als USD 2 Mrd.).

Hier sind einige meiner Überlegungen im Zusammenhang mit der geplanten Wandelschuldverschreibung:


Auszug aus der gestrigen Pressemitteilung:

„Der Zinssatz, der anfängliche Umtauschkurs und andere Bedingungen der Anleihen werden bei der Preisfestsetzung des Angebots festgelegt.“

Es wäre interessant, dann diese Konditionen zu kennen. Ich nehme an, dass zumindest einige dieser Konditionen in den SEC-Filings nach Anleihengebung ausgewiesen sein werden.


Die geplante Wandelschuldverschreibung wird unbesichert sein und so ist es verständlich, dass die „qualifizierten institutionellen Käufer“ der geplanten Wandelschuldverschreibung den Vorrang vor anderen (bestehenden und künftigen) Schulden von Lucid haben wollen bzw. dass Lucid dies bieten muss.

Vorrang der geplanten Wandelschuldverschreibung bedeutet aber auch, dass andere Gläubiger den Vorrang geben, sich mit ihren Forderungen gegenüber Lucid sozusagen „hinten anstellen“, also hinter den Käufern der geplanten Wandelschuldverschreibung. Mit den Vorrang gebenden Gläubigern sind nicht Aktionäre gemeint, Aktionäre sind (Mit)Eigentümer, nicht Gläubiger einer Aktiengesellschaft.


Auszug aus der Pressemitteilung:

„Lucid beabsichtigt, einen Betrag in Höhe des Nettoerlöses aus den Anleihen ganz oder teilweise zur Finanzierung oder Refinanzierung …“

Als Refinanzierung wird bei Unternehmen die Ablöse auslaufender Kredite und deren Ersatz durch neue Verbindlichkeiten bezeichnet. Refinanzierungen bergen für Unternehmen Risiken, können jedoch auch zu Kostensenkungen führen oder zu Veränderungen der Kapitalstruktur genutzt werden.


Auszug aus dem SEC-Filing 10-Q betreffend die Q3/2021-Zahlen:

„Seit unserer Gründung haben wir unsere Geschäftstätigkeit hauptsächlich durch die Ausgabe von Aktien, einschließlich wandelbarer Vorzugsaktien und der Erlöse aus dem Zusammenschluss, sowie von Wandelanleihen finanziert.“

Inline XBRL Viewer (sec.gov)


Es kann z.B. sein, dass mit einem Teil des Erlöses aus der geplanten Wandelanleihe bestehende Wandelanleihen umgeschuldet werden – zu abgeänderten Konditionen und vielleicht auch mit einem Wechsel der Gläubiger.

 

1527 Postings, 4276 Tage Schmid41Das ist doch immer noch besser als eine

 
  
    
2
09.12.21 18:15
Kapitalerhöhung und Lucid wird sehr viel Geld brauchen im nächsten Jahr
 

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Wandelschuldverschreibung - #620

 
  
    
09.12.21 19:17

@Schmid41: 

Falls bei einer späteren Wandlung in Lucid-Stammaktien diese dann von Lucid neu begebene Aktien sind, wird dies eine Kapitalerhöhung sein und eine entsprechende Verwässerung mit sich bringen.

Es kann aber auch sein, dass bestehende Lucid-Aktien, z.B. von den „Selling Stockholdern“ gemäß folgendem SEC-Filing angebotene, (über Umwege) nur den Besitzer wechseln:

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1811210/...132629d1_424b3.htm


Ich hatte sowieso schon darüber nachgedacht, ob vielleicht über die Konstruktion der geplanten Wandelanleihe auch ein teilweiser, aber wesentlicher Eigentümerwechsel bei Lucid vollzogen werden wird. Grundsätzlich ist vieles möglich.

 

7699 Postings, 3572 Tage EnvisionImmer

 
  
    
1
09.12.21 19:45
noch MK über 60 Milliarden, das würde man früher (vor großen Moneyprint von Powell) einer Firma zugestehen, die vielleicht 10 Jahre erfolgreich mit Gewinn Produkte verkauft.
Hier wird erstmal alles in Investitionen gesteckt werden müssen und z.B. 3-6 Milliarden Jahresgewinn um Bewertung zu rechtfertigen sind über Jahre nicht am Horizont, aber wer weiß wo dann die Zinsen sind.

War schöner Hype mit Rivian  und Co, aber die Firmen sind - in Bewertung an der Börse - einem Goldilock Szenario, wo alles perfekt läuft - schon um Jahre vorraus geeilt.
Chance Risiko passt nicht wenn man ehrlich zu sich selbst ist.  

1308 Postings, 4158 Tage marathon400Danke remai

 
  
    
09.12.21 20:02

1289 Postings, 2925 Tage BratworschtChance Risiko passt

 
  
    
3
09.12.21 20:36
auch bei Tesla nicht. Wo der Kurs steht kann jeder sehen. Um die MK zu rechtfertigen müssten alle Autos auf der Welt von Tesla kommen. Ich glaube nicht dran. ;)  

100 Postings, 460 Tage Karl1893Bisher

 
  
    
09.12.21 21:08
wurde doch immer betont wieviel Mrd durch den Merger eingenommen wurde und dass die KE dann in Q3 2022 stattfindet. Ob die jetzt neue Aktien oder Wandelanleihen, die dann in neue Aktien umgewandelt werden, ausgeben, ist doch egal. Lucid braucht halt schneller Geld als angekündigt und als erwartet.  

7699 Postings, 3572 Tage Envision@Bratworscht

 
  
    
09.12.21 21:16
aber Tesla waren die Ersten und werden vom talentiertesten, größten Macher - manche sagen - Scharlatan - aller Zeiten geleitet, die kann man wirklich nicht vergleichen, weil Solar und Batterien und Versicherung, FSD und AI und Robotik und und und ...  

1289 Postings, 2925 Tage BratworschtAch was, die Hälfe von

 
  
    
09.12.21 21:56
deinen Aufzählungen funktionieren doch gar nicht. Ich würde den FSD nicht vertrauen, da ich an meinem Leben hänge. CO2-Zertikate ziehen auch nicht mehr, da einerseits die Volumenhersteller auch elektrifizieren und andere E-Autohersteller auch Zertifikate verkaufen können. Nicht falsch verstehen, die Teslas sind nicht schlecht, aber bestimmt ist das Unternehmen nicht eine Billionen Dollar wert. Es gibt Leute, die sprechen von Kursen um die 3000 Dollar. Das ist abgefahren, ab nicht die. momentane MK von Lucid.  

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Fundamentales, nur für Interessierte

 
  
    
09.12.21 22:39

Zu #625 von Karl1893:

Es ist nicht egal.

In der Bilanzdarstellung macht es einen großen Unterschied, auch bei der Firmenbeurteilung (z.B. durch Analysten). Im ersten Fall (Kapitalerhöhung) wären die ca. USD 2 Mrd. Eigenkapital, im anderen Fall (Anleihe - vor einer Wandlung) Fremdkapital (= Schulden = Verbindlichkeiten).

Per 30.9.2021 betrug das Eigenkapital ca. USD 4,8 Mrd., das Fremdkapital ca. USD 1,3 Mio. Es macht einen Unterschied, ob sich das Eigenkapital um die ca. USD 2 Mrd. erhöht oder das Fremdkapital. Es geht um das Verhältnis Eigenkapital zu Fremdkapital und dieses hat auch Auswirkung auf das Firmenrating (je höher das Eigenkapital in Relation zum Fremdkapital, desto besser für das Rating). Es ist auch daran zu denken, dass Lucid Verluste erwirtschaftet und dies auch noch länger so sein wird und Verluste um ihren Betrag das Eigenkapital reduzieren. In Q3/2021 erwirtschaftete Lucid einen Verlust von rund USD 0,5 Mrd. 

 

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Korrektur zu meinem vorigen Posting #628

 
  
    
09.12.21 23:55
Lucids Fremdkapital per 30.9.2021 betrug ca. USD 1,3 Mrd. (nicht 1,3 Mio. - sorry, Verschreiber).  

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Preisfestsetzung für Wandelanleihe

 
  
    
10.12.21 08:58

Lucid Group, Inc. setzt Preis der Emission von $1.750.000.000 Convertible Senior Notes fest

10. Dezember 2021

NEWARK, Kalifornien, Dec. 9, 2021 /PRNewswire/ -- Lucid Group, Inc. ("Lucid") (Nasdaq: LCID) gab heute die Preisfestsetzung für sein Angebot von 1.750.000.000 $ Gesamtnennbetrag von 1,25 % wandelbaren vorrangigen Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2026 (die "Schuldverschreibungen") im Rahmen eines privaten Angebots an Personen bekannt, bei denen es sich nach vernünftigem Ermessen um qualifizierte institutionelle Käufer gemäß Rule 144A des Securities Act von 1933 in seiner aktuellen Fassung (der "Securities Act") handelt. Die Emission und der Verkauf der Anleihen sollen am oder um den 14. Dezember 2021 abgeschlossen werden, vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen. Lucid hat den Erstkäufern der Anleihen außerdem die Option eingeräumt, innerhalb eines Zeitraums von 13 Tagen ab dem Datum der Erstausgabe der Anleihen zusätzliche Anleihen im Nennwert von bis zu 262.500.000 US-Dollar zu erwerben.

Die Anleihen sind vorrangige, unbesicherte Verbindlichkeiten von Lucid und werden mit einem Zinssatz von 1,25 % pro Jahr verzinst, der halbjährlich nachträglich am 15. Juni und 15. Dezember eines jeden Jahres, beginnend am 15. Juni 2022, zu zahlen ist. Die Anleihen werden am 15. Dezember 2026 fällig, sofern sie nicht vorher zurückgekauft, getilgt oder umgewandelt werden. Vor dem 15. September 2026 haben die Anleihegläubiger das Recht, ihre Anleihen nur bei Eintreten bestimmter Ereignisse und während bestimmter Zeiträume umzutauschen. Ab dem 15. September 2026 können die Anleihegläubiger ihre Anleihen jederzeit bis zum Geschäftsschluss des zweiten planmäßigen Handelstages unmittelbar vor dem Fälligkeitstermin umtauschen. Lucid wird den Umtausch von Schuldverschreibungen nach Wahl von Lucid durch Zahlung oder Lieferung von Bargeld, Stammaktien der Klasse A (die "Stammaktien") oder einer Kombination davon begleichen. Der anfängliche Umtauschkurs beträgt 18,2548 Stammaktien pro 1.000 US-Dollar Nennwert der Schuldverschreibungen, was einem anfänglichen Umtauschpreis von etwa 54,78 US-Dollar pro Stammaktie entspricht. Der anfängliche Wandlungspreis entspricht einem Aufschlag von ca. 50,00 % gegenüber dem letzten gemeldeten Verkaufspreis am Nasdaq Global Select Market von 36,52 $ pro Lucid-Stammaktie am 9. Dezember 2021. Der Umtauschsatz und der Umtauschpreis können bei Eintreten bestimmter Ereignisse angepasst werden. Tritt eine "grundlegende Veränderung" (gemäß der Definition im Anleihevertrag) ein, wird Lucid unter bestimmten Umständen den Umwandlungssatz für eine bestimmte Zeit für Inhaber erhöhen, die ihre Anleihen im Zusammenhang mit dieser grundlegenden Veränderung umwandeln.

Die Schuldverschreibungen können nach dem Ermessen von Lucid jederzeit und von Zeit zu Zeit am oder nach dem 20. Dezember 2024 und am oder vor dem 31. planmäßigen Handelstag unmittelbar vor dem Fälligkeitsdatum ganz oder teilweise (vorbehaltlich bestimmter Beschränkungen) gegen Bargeld zurückgekauft werden, jedoch nur, wenn der letzte gemeldete Verkaufspreis pro Lucid-Stammaktie 130 % des Umwandlungspreises während eines bestimmten Zeitraums übersteigt und bestimmte Liquiditätsbedingungen erfüllt sind. Der Rücknahmepreis entspricht dem Nennwert der zurückzunehmenden Schuldverschreibungen zuzüglich etwaiger aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen bis zum Rücknahmedatum, jedoch ohne Berücksichtigung des Rücknahmedatums. Wenn Lucid einige oder alle Schuldverschreibungen zur Rückzahlung aufruft, können die Inhaber der zur Rückzahlung aufgerufenen Schuldverschreibungen ihre Schuldverschreibungen während des entsprechenden Rückzahlungsumtauschzeitraums umtauschen, und ein solcher Umtausch stellt in Bezug auf die so umgetauschten Schuldverschreibungen ebenfalls eine "grundlegende Änderung" dar.

Tritt eine "fundamentale Änderung" (wie in der Anleiheurkunde für die Schuldverschreibungen definiert) ein, können die Inhaber von Lucid verlangen, dass ihre Schuldverschreibungen gegen Bargeld zurückgekauft werden. Der Rückkaufpreis entspricht dem Nennwert der zurückzukaufenden Schuldverschreibungen zuzüglich aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen bis zum jeweiligen Rückkaufdatum, jedoch ohne diese.

Lucid schätzt, dass sich der Nettoerlös aus dem Angebot nach Abzug der Rabatte und Provisionen für die Erstkäufer und der geschätzten Angebotskosten auf etwa 1,727 Mrd. US-Dollar belaufen wird (bzw. auf etwa 1,987 Mrd. US-Dollar, wenn die Erstkäufer ihre Option zum Kauf weiterer Anleihen vollständig ausüben).  Lucid beabsichtigt, einen Betrag in Höhe des Nettoerlöses aus den Anleihen ganz oder teilweise zur Finanzierung oder Refinanzierung einer oder mehrerer neuer oder bestehender "grüner Investitionen" zu verwenden, einschließlich der Entwicklung, Herstellung oder des Vertriebs von Produkten, Schlüsselkomponenten und Maschinen im Zusammenhang mit Elektrofahrzeugen oder Energiespeichersystemen sowie Investitionen und Ausgaben im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und nachhaltiger Wasser- und Abfallwirtschaft.  Bis zu einer solchen Zuteilung beabsichtigt Lucid, den Nettoerlös aus der Emission für die Geschäftsexpansion und allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden, wozu Investitionen in unsere Produktionskapazitäten, die Erweiterung und Verbesserung von Geschäftsbereichen wie unserem Einzelhandels- und Servicenetz, Investitionen in Forschung und Entwicklung und die Unterstützung anderer potenzieller Wachstumsmöglichkeiten gehören können.

Das Angebot und der Verkauf der Schuldverschreibungen und der Stammaktien, die bei der Umwandlung der Schuldverschreibungen ausgegeben werden, wurden und werden nicht gemäß dem Securities Act oder anderen Wertpapiergesetzen registriert, und die Schuldverschreibungen und diese Aktien dürfen nur gemäß einer Befreiung von den Registrierungsanforderungen des Securities Act und anderer anwendbarer Wertpapiergesetze oder im Rahmen einer Transaktion, die diesen nicht unterliegt, angeboten oder verkauft werden. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der Schuldverschreibungen oder der bei der Umwandlung der Schuldverschreibungen auszugebenden Stammaktien dar, noch werden die Schuldverschreibungen oder die Aktien in einem Staat oder einer anderen Rechtsordnung verkauft, in dem bzw. der ein solches Angebot, ein solcher Verkauf oder eine solche Aufforderung rechtswidrig wäre.


Lucid Group, Inc. Prices $1,750,000,000 Convertible Senior Notes Offering | Lucid Group, Inc. (lucidmotors.com)


 

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Preisfestsetzung für Wandelanleihe

 
  
    
10.12.21 09:55

Man kann sehr viel in diese Preisgestaltung und Konditionierung der Wandelanleihe – dass sie so, dass sie so prompt, dass sie gestern, dass sie bei diesem gestrigen Aktienkurs, dass sie bei dieser Kursentwicklung zuvor so erfolgte - und auch in die vorherige Aktienkursentwicklung hineininterpretieren, aber es macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Wir werden die wirklichen Gründe dafür bzw. Hintergründe vermutlich nie erfahren.

Ebenso macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, Vermutungen darüber anzustellen, welchen der Parteien diese Preisgestaltung und Konditionierung zu welchem Vorteil oder Nachteil gereicht oder künftig gereichen könnte. Vielleicht werden die Vor-/Nachteilverhältnisse später einmal für uns erkennbar sein.


Vielleicht wurde durch die (prompte) Veröffentlichung der Preisfestsetzung die Verunsicherung von Marktteilnehmern reduziert und vielleicht werden wir dies kurzzeitig in der Kursentwicklung der Lucid-Aktie sehen. Aus meiner Sicht ist eine weiterhin hohe Volatilität der Lucid-Aktie zu erwarten.

 

1308 Postings, 4158 Tage marathon400Wir werden sehen.

 
  
    
10.12.21 10:08
Lucid braucht für die Gestaltung der Zukunft um ihre Produkte nun mal Cash. Und das früher wie vor Wochen kommuniziert. Nun besorgen sie es sich auf diesen Weg. Das Beispiel Eigenkapital zu Fremdkapital finde ich da auch sehr wichtig. Lieber mehr Eigenkapital wie Fremdkapital. Letzteres kann dann mit Aktien beglichen werden was zusätzlich eine Verwässerung darstellen würde. Warum man sich nicht für eine KE entschieden hat weis das Management nur selber.
Wie auch immer. Wir alle sind sehr weit vom Tisch der Entscheidungen weg und können nur spekulieren und uns mit dem vorhandenen Wissen im Forum gegenseitig helfen, bzw. informieren. Und das klappt doch sehr gut:-). Danke remai!
Ich warte heute die Nachrichten um Konsumklima und Verbraucherpreise ab. Danach mache ich mir Gedanken. Das ganze Klima um den Kapitalmarkt herum ist aktuell nicht einfach einzuschätzen. Man wird leicht verunsichert und greift ins fallende Messer. Allen ein gutes und vor allem gesundes Wochenende. Geht spazieren. Die Luft tut gut:-)

 

1308 Postings, 4158 Tage marathon400Das letzte Mal

 
  
    
10.12.21 12:31
wurde beim Lucid Börsengang Geld generiert.
Welche Firma aus Osteuropa meinst du? Ca. 65% an Eigenkapital liegt derzeit bei mir in trockenen Tüchern.
Den Rest ist in guten Firmen welche auch Divi zahlen seit Jahren investiert. Lucid hat bereits schön Geld gebracht und werde auch wieder investieren. Aktuell stehe ich an der Seitenlinie und beobachte, bzw. informiere mich.
Lucid wird noch viel Erfolg haben. Die Fzg. und die Technik sind Benchmark.

 

104 Postings, 185 Tage HobnobLöschung

 
  
    
10.12.21 14:11

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.21 22:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

100 Postings, 460 Tage Karl1893Hört sich doch gleich besser an

 
  
    
2
11.12.21 14:07
Jenseits der Lucid SEC-Vorladung: 3 aktuelle Ereignisse, die sich auf diese EV-Wachstumsaktie auswirken
Lucid ist auf dem heißen Stuhl, während die Aufsichtsbehörden untersuchen und Insider Aktien verkaufen.

Daniel Fölber
(TMFpalomino2)
11. Dez. 2021 um 7:33 Uhr
Biografie des Autors
Wichtige Punkte
Die Aufsichtsbehörden nehmen Lucid genauer unter die Lupe.
Lucid sammelt mehr Geld durch ein Angebot von Senior Notes.
CEO Peter Rawlinson verkaufte einige Lucid-Aktien.
Als ob die breitere Marktvolatilität nicht genug wäre, haben die Aktienkurse von Elektroautos ihre Aktienkurse nach oben und unten erlebt, da sich die Anleger mit Aufwärtspotenzial und Bewertungsproblemen auseinandersetzen. Nur wenige Aktien von Elektrofahrzeugen (EV) verkörpern die EV-Euphorie besser als die Lucid Group (NASDAQ: LCID), die die Fantasie der Anleger mit der Hoffnung beflügelt hat, der nächste Tesla zu werden (NASDAQ: TSLA).

Lucid begann jedoch erst im September mit der Massenproduktion von Autos und lieferte sie im Oktober aus. Es plant, im Jahr 2022 nur 20.000 Autos auszuliefern, was ungefähr dem entspricht, was Tesla im dritten Quartal alle acht Tage auslieferte. So wirken sich drei Ereignisse aus dieser Woche auf die langfristige These der Lucid-Aktie aus.

Eine bronzene Lucid Air-Limousine, die auf dem Bürgersteig geparkt ist.
BILDQUELLE: LUCID GROUP.

1. Lucid erhält Vorladung der SEC
Lucid ist zurück im Rampenlicht, als wäre es nie weggegangen. Die neuesten Nachrichten kamen von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC), die am 3. Dezember Dokumente von Lucid vorgeladen hat. Die Einzelheiten der Ermittlungen sind vorerst noch weitgehend unbekannt. Lucid sagte, dass die SEC ihre Fusion mit Churchill Capital IV (die am 23. Juli stattfand) zu prüfen scheint, und "bestimmte Prognosen und Aussagen". Am Montag fielen die Aktienkurse von Lucid um bis zu 19%, beendeten den Tag jedoch nur um 5%. Allerdings beendete die Lucid-Aktie die Woche mit einem Minus von über 20 % (mehr dazu im nächsten Abschnitt).

2. Angebot für Seniorennotizen
Die Aktienkurse von Lucid brachen am Donnerstag um 18% ein, nachdem das Unternehmen ein geplantes Angebot einer Wandelanleihe angekündigt hatte. Im dritten Quartal verfügte Lucid über 4,8 Milliarden US-Dollar in bar, davon 4,4 Milliarden US-Dollar direkt aus der Fusion mit Churchill. Obwohl das Unternehmen sagte, dass seine bestehende Liquiditätsposition seinen Betrieb im Jahr 2022 finanzieren kann, muss es in Zukunft mehr Geld beschaffen, da es die Produktionskapazität erhöht, mehr Mitarbeiter einstellt und sein Geschäft international ausführt.

Das Gesamtkapital der Wandelanleihe in Höhe von 1,75 Milliarden US-Dollar ist 2026 fällig und beinhaltet eine Option zum Kauf von weiteren 262,5 Millionen US-Dollar in Schuldverschreibungen. Alles in allem schätzt Lucid, dass der Nettoerlös des Angebots 1,727 Millionen US-Dollar oder 1,987 Millionen US-Dollar betragen wird, wenn die Erstkäufer die Option zum Kauf weiterer Noten ausüben.

Lucid hat am Freitag eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der es heißt, dass die Schuldverschreibungen am 14. Dezember beglichen werden sollen. Der Zinssatz beträgt nur 1,25% pro Jahr, wird ab dem 15. Juni 2022 halbjährlich gezahlt, die letzte Zahlung erfolgt am 15. Dezember 2026 Im Gegensatz zu einer normalen Unternehmensanleihe beinhalten unbesicherte vorrangige Schuldverschreibungen die Option, den Nennbetrag der Schuldverschreibungen in Stammaktien umzuwandeln. In diesem Fall beträgt der anfängliche Umwandlungssatz 18,2548 Stammaktien pro 1.000 US-Dollar Nennbetrag der Schuldverschreibungen, was 54,78 US-Dollar pro Lucid-Aktie entspricht. Das ist ein Aufschlag von 45% gegenüber den 37,66 US-Dollar pro Aktie, die die Lucid-Aktie am Freitag geschlossen hat.

Die Wandelanleihen wurden nicht nur in der Nähe eines Allzeithochs des Aktienkurses von Lucid bewertet (was für Lucid großartig ist), sondern können ihre Anleihen auch nur an bestimmten Terminen und bei bestimmten Ereignissen umtauschen. Im Wortlaut des Vorschlags heißt es genauer: ?Lucid wird den Umtausch von Schuldverschreibungen durch Zahlung oder Lieferung von Barmitteln, Anteilen seiner Stammaktien der Klasse A (die ?Stammaktien?) oder einer Kombination aus Barmitteln und Anteilen seiner Stammaktien bei Lucids Wahl."

Senior Convertible Notes sind für Lucid eine großartige Option mit niedrigen Zinsen, um auf mehr Bargeld zuzugreifen und seine Geschäftstätigkeit auszubauen. Angesichts des extrem niedrigen Zinsniveaus ist der eigentliche Kick für die Erstkäufer der Notes die Möglichkeit, ihren Kapitalbetrag in Lucid-Aktien umzuwandeln. Auf diese Weise funktionieren die Notes wie eine Call-Option, da die Käufer das Recht haben, Lucid-Aktien zu im Wesentlichen 54,78 US-Dollar pro Aktie zu kaufen, unabhängig vom aktuellen Preis. Aber da der Preis der Lucid-Aktie im Moment viel niedriger ist als dieser "Basispreis", ist die Wandelfunktion der Noten im Wesentlichen wertlos. Anders ausgedrückt, die Wandelanleihe ist nur dann wertvoll, wenn die Noten ?im Geld? werden, was bedeutet, dass der Aktienkurs von Lucid über 54,78 USD pro Aktie liegt.

Lucid sicherte sich nicht nur einen unglaublich niedrigen Zinssatz für die Banknoten, sondern gab sie auch heraus, wenn der Aktienkurs sehr hoch war. Dieser Schritt ist genau das, was die Aktionäre von Lucid begrüßen sollten. Wie das Management während seiner Telefonkonferenz im dritten Quartal feststellte, sollte Lucid kein Problem damit haben, mehr Bargeld auf eine Weise zu beschaffen, die Schulden von der Bilanz fernhält. Dieses Senior-Note-Angebot erfüllt genau das. Für langfristige Anleger sollten die Nachrichten als positiv angesehen und auf keinen Fall damit verwechselt werden, dass Lucid seine Aktie aus Angst verwässert. Die Emission von vorrangigen Schuldverschreibungen wird die Barposition von Lucid auf über 6,5 Milliarden US-Dollar erhöhen, was das Wachstum weiter beschleunigen könnte.

3. Insider-Verkauf
Eine weitere Neuigkeit wurde am 7. Dezember veröffentlicht, als bekannt wurde, dass Lucid-CEO Peter Rawlinson am 6. Dezember 466.749 Lucid-Aktien verkauft hat. Allerdings hält Rawlinson auch nach dem Verkauf noch 29.751.533 Lucid-Aktien, was bedeutet, dass er nur 1,6% seiner verkauften Position und hält immer noch über 1,2 Milliarden US-Dollar an Lucid-Aktien. Die Tatsache, dass Rawlinson Lucid am ersten Handelstag nach den Vorladungsnachrichten der SEC verkauft hat, ist ein bisschen eine rote Flagge. Aber da es sich im Verhältnis zu seiner Gesamtposition um einen so kleinen Verkauf handelte und er weiterhin sehr stark in das Unternehmen investiert ist, ist es wahrscheinlich am besten, die Negativität der Nachrichten nicht zu übertreiben. Davon abgesehen würden Anleger davon profitieren, Rawlinsons Handelsaktivitäten im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass er nicht zur Gewohnheit wird, Lucid-Aktien zu entladen.

Wie geht es von hier aus weiter
Obwohl eine Vorladung der SEC beängstigend erscheinen mag, könnte sie in Wirklichkeit eine gute Sache für Lucid-Aktionäre sein, die wissen wollen, ob etwas nicht stimmt, und erleichtert aufatmen können, wenn alles in Ordnung ist. Das Angebot von Senior Notes ist eine weitere Neuigkeit, die anscheinend als negativ angesehen wurde. An der Oberfläche sieht es so aus, als ob Lucid seine Aktie mit 54,73 USD pro Aktie für überbewertet hält, aber in Wirklichkeit nutzt es nur den massiven Anstieg des Aktienkurses, um mehr Geld zu beschaffen (das es braucht, um seine langfristigen Versprechen einzuhalten). . Das Timing des Senior Notes Angebots war brillant und bietet Lucid eine viel bessere Option als eine traditionelle Anleihe.

Während Skeptiker sagen mögen, dass Lucid Schulden anstelle von Eigenkapital verwenden sollte, um Bargeld zu beschaffen, hat Lucid in Wirklichkeit eine ziemlich hohe Bewertung aufgrund der fehlenden Einnahmen und der ungewissen Entwicklung. Um erfolgreich zu sein, braucht es Bargeld, um die Produktion zu beschleunigen und eine fest verankerte Position auf dem Markt für Luxuslimousinen zu festigen. Letztendlich haben die Schritte dieser Woche wenig Einfluss auf Lucids langfristige These, die mehr an Produktions- und Auslieferungszahlen und der Fähigkeit des Unternehmens, branchenführende Technologie zu produzieren, gebunden ist.

https://www.fool.com/investing/2021/12/11/.../?source=iedfolrf0000001
 

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - Den obigen Motley Fool-Artikel

 
  
    
1
11.12.21 22:27

hat wohl jemand geschrieben, der von Bilanzen fachlich Null Ahnung hat. Wie auch immer, zeigen kann ich es erst in Lucids Q4/2021-Zahlen. Wer mag, kann mich dann auf dieses Thema und die Wandelanleihe ansprechen.

 

1308 Postings, 4158 Tage marathon400@remai

 
  
    
12.12.21 12:00
Wenn man renommierte Unternehmen wie z.B. Daimler, VW oder die BASF anschaut, ist bei denen die Fremdkapitalquote höher als die Eigenkapitalquote. Auch der Staat bedient sich mit Anleihen. Natürlich scheint es besser zu sein wenigen Fremdkapital in der Bilanz stehen zu haben. Wodurch eventuell manch andere Zahlen beeinflusst werden.
Aber unter dem Strich scheint für mich diese Art der Geldbeschaffung nicht die schlechteste zu sein. Gerade jetzt wo die Kohle für Produkte, Produktion und co investiert sein möchte um im zukünftigen Markt Anteile zu sichern.
Der Abverkauf der letzten Tage scheint mehrere Gründe zu haben.
Die MK ist für die Investoren bei dem aktuellen Umfeld, ich sage nur Zinsen und Inflation in den Staaten, zu riskant. Der Nasdaq dreht zurück und der DOW legt zu. Das heißt nichts anderes als Umschichten von Risiken. Wie lange und wie intensiv es sein wird, mmhhh?
Auf alle Fälle ist Achtsamkeit für mich geboten.
Was Lucid auch gut tut ist, das sie in den Nasdaq 100 aufgenommenen wird. Was aber nicht bedeuten muss das Lucid am Montag abhebt.
Alles meine Meinung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wandelanleihe

https://finance.yahoo.com/news/...0-slots-seen-opening-113934344.html



 

38 Postings, 415 Tage HerrmoLucid in Saudi Arabien

 
  
    
1
12.12.21 13:23

1527 Postings, 4276 Tage Schmid41War doch ganz gut am Freitag

 
  
    
12.12.21 15:52
der Aktionär meint ja Fuß in die Tür zwischen 30-35
vermute das wir bis zu den Zahlen im Frühjahr hier auch etwas schwanken werden 30-37 Dollar vermute ich.  

451 Postings, 481 Tage remaiLöschung

 
  
    
12.12.21 17:11

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.21 19:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

451 Postings, 481 Tage remaiLucid - @marathon400

 
  
    
12.12.21 17:13

Ich stimme dir in allen Punkten deiner Ausführungen zu.

Für mich wichtig ist auch das Ergebnis der Fed-Sitzung in der kommenden Woche, das in der Pressekonferenz am Mittwoch 15.12. ab 20 Uhr unserer Zeit veröffentlicht werden wird. Alles, das in Richtung Beschleunigung des Taperings und eventuell auch früher als bisher angedachte Leitzinserhöhungen geht, wird aus meiner Sicht negative Auswirkungen auf Growth haben.

Federal Reserve Board - Calendar

 

1308 Postings, 4158 Tage marathon400Wandelanleihe

 
  
    
12.12.21 18:37
Im Video wird die Wandelanleihe sehr gut erklärt. Wer seine Basics ertüchtigen möchte, bitteschön!
Es ist immer besser etwas selbst zu verstehen als an etwas zu glauben.


https://youtu.be/NpI7z0KF4j0  

Seite: Zurück 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben