"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12970
neuester Beitrag: 02.02.23 21:22
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 324240
neuester Beitrag: 02.02.23 21:22 von: Scheinwerfe. Leser gesamt: 37101024
davon Heute: 19674
bewertet mit 371 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12968 | 12969 | 12970 | 12970  Weiter  

5878 Postings, 5559 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
371
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12968 | 12969 | 12970 | 12970  Weiter  
324214 Postings ausgeblendet.

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelDie FED

 
  
    
5
01.02.23 21:06
hat heute gezeigt, überdeutlich, dass das angestrebte Ziel einer Inflation von 2% ein Fake ist.
Die oder der FED will auch weiterhin eine hohe Inflation.
Durch die Inflation sollen die Schulden abgebaut werden, schließlich dann auch wertlos werden.
Kauft der Normalbürger Gold, wird er später sein Gold zum Minitarif an den Staat abgeben dürfen.
In den USA ist diese Vorgehensweise nicht neu, man wird sie auch hier dankend nachahmen.
Demokratie sollte Herrschaft des Volkes sein, eigentlich.
Das Volk, insbesondere die Sparer, werden besch...

 

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelBlanker Hohn

 
  
    
3
01.02.23 21:10
Im Begleittext der Fed hieß es: "Der Ausschuss geht davon aus, dass kontinuierliche Erhöhungen des Zielkorridors angemessen sein werden, um eine ausreichend restriktive Geldpolitik zu gewährleisten, um die Inflation mit der Zeit wieder auf 2 % zurückzuführen."
https://de.investing.com/news/economy/...ns-um-25-basispunkte-2358621
---
Das ist blanker Hohn. Schlimmer gehts nicht mehr in der Verarsch...
 

5978 Postings, 1274 Tage KK20190,25 % nicht 2,5 %

 
  
    
2
01.02.23 21:22
Da hat der Herr Fugmann sich verzockt? Ich auch?

Mal sehen was die weiteren Unternehmensergebnisse bringen werden.

Die FED hat nur diese einzige Chance und die ist keine Chance.
Je länger es dauert, desto stärker die Supernova, die Gold gebiert ...

Wenn die EZB im Sommer bei 4 % ist, ja was muss dann der ClubMed zahlen?  

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelMadame kann jetzt

 
  
    
2
01.02.23 21:31
beruhigt nach der Vorlage der FED ebenfalls mit Minizinssatzerhöhungen die Inflation weiter laufen lassen.
Da ja die neueren Werte der Inflation hier bei uns durch Softfwarefehler nicht angegeben werden können,  weiß Madame natürlich auch nicht, wie sie mit  Zinssätzen reagieren soll.

Wer jetzt nicht merkt, wo die Glocken hängen, dem ist nicht mehr zu helfen.
Das System entlarvt sich nun selbst.  

827 Postings, 4407 Tage acmisSachwerte bleiben inflationsgeschützt

 
  
    
5
01.02.23 21:45
Steigen also auch.
Letztendlich bleibt die Erkenntnis,  daß Geld nur zum Handeln( Kaufen, Verkaufen) da ist.
Zum investieren
Aber nicht als Wertspeicher.
Wird die Rente in staatlicher Obhut, aber bei privaten Versicherern auch angelegt, bzw eingezahlt können diese bei Anlage in Inflationsfolgern wie Steuereinnahmen bzw Konsumaktien ( Metro, Walmart) auch von steigenden Umsätzen die steigende Rente auszahlen.
Zumindest theoretisch.  

3517 Postings, 1096 Tage ScheinwerfererAn die Front

 
  
    
1
01.02.23 21:48
begeben wie ein Söldner/-in. Der böse Wolf hatte aber die Großmutter schon gefressen.

Im bösen Spiel ist es nun wie bei Mutterle Natur. Der Pöbel lässt sich weiterhin vorm Ochsenkarren spannen.

,,Fressen und Gefressen werden? Da wollte die sogenannte Elite im Abgang einen auf Engel und Regenbogen machen.  

827 Postings, 4407 Tage acmisEs wird aber dazugelernt

 
  
    
1
01.02.23 22:01
Hier wollen nun nicht mehr so Viele vor den Ochsenkarren.
Im Osten nimmt diese Entwicklung aber auch Fahrt auf.
Hoffentlich
Nur ärgern darf man nicht, sonst vergessen Viele ihre Erziehung.  

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelZu #221

 
  
    
7
01.02.23 22:14

"Der Pöbel lässt sich weiterhin vorm Ochsenkarren spannen. "
---
Der Pöbel ist geduldig.
Er schiebt die Verantwortung ab auf andere, lass die mal machen.
Er zahlt auch die GEZ Gebühren.

Jeder bekommt, was er will.
 

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelzu #222

 
  
    
5
01.02.23 22:34
"Hier wollen nun nicht mehr so Viele vor den Ochsenkarren."
---
Eine optimistische Aussage, die ich leider zunächst nicht teilen kann.
Die Reaktionen auf die explodierende Inflation sind bislang doch hierzulande sehr, sehr gemäßigt.
Man  hat das Vertrauen der EZB überwiegend einfach geschenkt, aber die Inflation geht weiter, so dass selbst die Software der Programme in  der Inflationsstatistik ihren Dienst "versagen". Einfach witzig.

Die FED macht es doch vor, "Inflationsziel 2%" , wer soll das denn überhaupt das noch als bare Münze ansehen, dieses Ziel?

Nein, WENN ES SO WEITER LÄUFT, IST ALLERDINGS DAS VERTRAUENSPOTENTIALin FED und EZB  bald erschöpft!
Es muss unbedingt eine Umkehr erfolgen, das Schlaraffenland ist endgültig vorbei!
Je länger die Verantwortlichen In der FED und der EZB die Umkehr nicht einleiten, desto schlimmer werden die Folgen werden.
Langfristig, das ist meine Meinung, lässt sich das Volk nicht sich nicht an der Nase herumführen.
Man sollte das Volk nicht auf Dauer als Tanzbär betrachten.



 

3517 Postings, 1096 Tage ScheinwerfererDa hab ich drauf gewartet

 
  
    
01.02.23 22:35
In#23. Der Scheinwerferer kennt Dieses Modische Spiel.  

3517 Postings, 1096 Tage ScheinwerfererArm und hässlich

 
  
    
01.02.23 22:45
wäre ich nun, wenn ich dem kleinen Nagetier gefolgt wäre, dieses sich verkriecht wenn die Einschläge näher kommen. #24 Da brauchst Mir vom großen Zauberer nix erzählen.  

7610 Postings, 3478 Tage warumist# 25 , der Scheinwerfer

 
  
    
1
02.02.23 00:12
ist, gehört als ein Teil davon, zu der "Modischen Spiel".
Die Trolle spielen das Spiel.
.........
Die "Wahren" lieben und leben das Spiel, das göttliche Erfahrung.

Gute Nacht liebe Liebenden.  

5978 Postings, 1274 Tage KK2019die Macher der Simpsons

 
  
    
2
02.02.23 05:50
wussten nicht nur, dass Trump Präsident wird sondern was aus Russland wird:

https://www.youtube.com/watch?v=piP1ccgRMUU

interessant  

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelEZB

 
  
    
02.02.23 14:27
erhöht um  0,5%  auf jetzt 3%.  

7723 Postings, 547 Tage Highländer49Gold

 
  
    
3
02.02.23 15:42
Aufgedeckt! Goldkäufe der Notenbanken auf 55-Jahres-Hoch! Was ist da los?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...nken-55-jahres-hoch-los  

3517 Postings, 1096 Tage ScheinwerfererDa hatte ich

 
  
    
1
02.02.23 17:47
schon mit den Ohren geschlackert beim gesteuerten Chart aber wie sie bereits wissen halte ich nichts vom Zaubertrick aus dem Nichts. Ich gebe auch K recht denn der Zeichentrick erklärt die Dinge im Voraus. Weiterhin sehe ich schwarz was im kommenden Zeitfenster geschehen wird. Übrigens hab ich das auch schon zur letzteren Krise daher müssen sie den Scheinwerferer nicht für voll nehmen. (:

https://www.gold.de/kurse/gold-silber-ratio/  
Angehängte Grafik:
c3a0ba0c-f7a9-4b27-be51-01d3cf0581d9.jpeg (verkleinert auf 73%) vergrößern
c3a0ba0c-f7a9-4b27-be51-01d3cf0581d9.jpeg

7610 Postings, 3478 Tage warumistSehr wichtig.

 
  
    
1
02.02.23 19:17

377 Postings, 108 Tage aicher@warumist, mitgemacht

 
  
    
2
02.02.23 19:39
De ist nun mal ein Land von Mitläufern, speziell im 3.Reich dazu erzogen und dann im Rahmen der Umerziehung zum Angelsachsentum fortgesetzt. Man kann von ihnen nicht viel erwarten

Ich für meinen Teil bzw. meine gesamte Familie, incl der Familien meiner Geschwister, wir haben uns nicht impfen lassen, die meisten haben Corona bekommen, mit einem harmlosen Verlauf, kein einziger Long-Covid-Fall (ausser Geruchsverlust über längere Zeit). Viele von uns, speziell meine Frau, die auf Intensiv arbeitet hatten große Angst vor der Impfpflicht, wie man anhand der Impfschäden sehen kann, berechtigterweise, viel größere Angst als vor Corona, das niemandem etwas anhaben konnte, der gesund ist. Unsere Erleichterung ob des Abklinges dieses Trends, dieses Narrativs, kann man sich leicht vorstellen.
Es ist durchaus so, dass erst jetzt nach dem Überstehen dieses Traumas ein gewisser Hass auf die Medien vor allem, speziell die GEZ-Medien aufkommt, aber auch auf die politischen Vertreter dieser Zwangsmaßnahmen. Ich hasse Hass, insofern habe ich entschieden, diese Menschen solange zu ignorieren, bis sie mir einmal privat über den Weg laufen. Erst dann.........

Gold ist auch ein Mitläufer, nämlich mit der Dollarschwäche und heute kann es sich nicht e?tscheiden, wohin. Aus meiner Sicht ist einige Tage Korrektur angezeigt, danach muss man das Verstummen des Jubelgeschreis der Aufschwungsgläubigen abwarten, denn mein Gefühl sagt mir, dass der Wertewesten nicht mehr ganz sauber tickt und zuviel Wirtschaftskrieg gegen sich selber veranstaltet. Und wenn es mit der Globalisierung zu Ende geht, muss trotz Stagnation aufgrund des Konsums eine gewisse Verknappung eintreten, denn die Rohstoffe sind nicht alle im Westen zuhause.

Also Glück auf, besser wird es nimmer, aber wir müssen das Beste draus machen.  

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelNasdaq 100,

 
  
    
02.02.23 20:05
SP 500 und TecDax schießen nach oben, der laue Paul machts möglich. 0,25% mehr sind doch ein Witz.

Es ist nicht mehr zu übersehen, dieses Ziel der FED: Die Inflation wird nicht bekämpft und die Aktienmärkte werden gefördert.

Das Volk wird zum Tanzbär, Sparer werden ausgeraubt.

Eine Änderung dieser Politik seitens der FED sehe ich nicht.


 

18958 Postings, 6638 Tage pfeifenlümmelPatriarch

 
  
    
02.02.23 20:17
Kreml-Chef Wladimir Putin ist nach den Worten des russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. ein wirklich christlicher Mensch: "Er ist orthodox, nicht um sich beliebt zu machen, nicht um gewählt zu werden, sondern ein echter Orthodoxer, der die heiligen christlichen Sakramente empfängt und ein kirchliches Leben lebt", sagte Kyrill bei einem Empfang zum 14. Jahrestag seiner Inthronisation als Kirchenoberhaupt. "Nicht immer waren die Zaren so orthodox wie jetzt unser Präsident", erklärte der 76-Jährige am Donnerstag.
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/...en-menschen,TUi71C4
---
Navalny ( nur als Beispiel ) wird dem Patriarchen sicherlich zustimmen. Die Letzen werden die Ersten sein, so heißt es in der Bibel, insofern muss er ( Navalny ) dem Putin sogar dankbar sein. Viele Ukrainer werden von dem schweren Los menschlichen Daseins vorzeitig erlöst, auch die sind Putin noch im Himmel dankbar und bestätigen das Wohlwollen des Patriarchen für Putin.
Es geht doch nichts um eine Erlösung vom  menschlichen Dasein.  

5978 Postings, 1274 Tage KK2019sieht gut aus

 
  
    
02.02.23 21:11
https://www.youtube.com/watch?v=C_lXH6Qr1Go

wie angekündigt kollabiert der Anleihemarkt.

Und in Japan explodierts ...  

5978 Postings, 1274 Tage KK2019der Kampf gegen die Inflation ist verloren

 
  
    
02.02.23 21:16
sollte sehr gut für Gold sein. Die Situation ist also mehr 1923 als 1929.  

3517 Postings, 1096 Tage ScheinwerfererVerlinkt und digital gekoppelt

 
  
    
02.02.23 21:22
Der USD hat mit Gold im römischen Reich nichts gemeinsam. Die Angst vor einem Standard steigt, trotzdem Möchte man sich exzellent positionieren und sich dahinter schieben. Das heißt sie wollen zum idealen, für sich selbst gewählten Zeitpunkt, auch umsetzen. Vorher darf niemand daher kommen und quer reinschlagen so dass es ordentlich wummert denn das heuchlerische Treiben würde mit ihren Manipulationen auffallen. Das wäre bei einer Entlarvung sehr peinlich aber es gäbe wie immer keine Konsequenzen. Dann werden sie sich eine Geschichte einfallen lassen wie im Mittelalter um von sich selbst abzulenken. ,,Die bösen Hexen sind doch wieder ausgeflogen??lach..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12968 | 12969 | 12970 | 12970  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben