UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.190 0,0%  MDAX 29.499 0,4%  Dow 32.655 1,3%  Nasdaq 12.564 2,6%  Gold 1.816 0,0%  TecDAX 3.112 0,1%  EStoxx50 3.742 0,0%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0518 -0,3%  Öl 112,9 0,1% 

Westwing Group AG - Thread!

Seite 93 von 97
neuester Beitrag: 29.03.22 13:29
eröffnet am: 02.10.18 00:49 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 2404
neuester Beitrag: 29.03.22 13:29 von: unbiassed Leser gesamt: 477211
davon Heute: 190
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 90 | 91 | 92 |
| 94 | 95 | 96 | ... | 97  Weiter  

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttübrigens

 
  
    
20.12.21 17:52
es gibt sehr viele Leute, die es schaffen mich auszublenden, wenn sie keine Lust haben sich sachlich auseinanderzusetzen.

Katjuscha aber sucht hier durchgehend weiterhin als Einziger die persönliche Auseinandersetzung und ist der Einzige, der ständig off-topic mit der BVB Aktie anfängt. Das Diskussionsverhalten von katjuscha ist nicht nur total unsachlich, es ist völlig überflüssiger Kindergarten. Richtig würdelos.

Bei der Westwing Aktie ist es völlig ausreichend nur über Westwing zu diskutieren und wenn es darüberhinaus geht, wenigstes in der Peergroup zu bleiben. Die Performance der kompletten E-Commerce Peergroup ist weltweit extrem schlecht, deutlich schlechter als der Markt und das hat nix mit den Meinungen irgendwelcher Foristen zu tun.  

537 Postings, 629 Tage InvesthausHallo halbgott,

 
  
    
20.12.21 18:14
wo siehst du denn eigtl. aktuell den fairen Wert von Westwing?
Einstellig?  

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttLöschung

 
  
    
20.12.21 18:31

Moderation
Zeitpunkt: 23.12.21 12:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

105714 Postings, 8100 Tage KatjuschaLöschung

 
  
    
2
20.12.21 19:44

Moderation
Zeitpunkt: 23.12.21 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttLöschung

 
  
    
1
21.12.21 10:23

Moderation
Zeitpunkt: 23.12.21 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttKursentwicklung

 
  
    
21.12.21 15:52
Nicht nur, daß der DAX deutlich steigt. Viele Nebenwerte steigen überdurchschnittlich. Die Performance der E-Commerce Aktien in diesem Zusammenhang ist ohne Ausnahme hingegen sehr schlecht. Und sorry, das ist jeden einzelnen Tag mit Ansage

aber wirklich erstaunlich, wie extrem beratungsresistent die meisten weiterhin bleiben  

395 Postings, 1133 Tage Teddy97Erstaunlich

 
  
    
21.12.21 16:37
ist vor allem, mit welcher stoischer Beharrlichkeit du hier tagein tagaus deine immergleichen Kommentare zum Besten gibst. Wie ne Schallplatte, die hängengeblieben ist.  

395 Postings, 1133 Tage Teddy97...

 
  
    
2
21.12.21 16:39
Gesegnet seien all jene, die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.  

15663 Postings, 6111 Tage ScansoftDa hofft man wirklich, dass

 
  
    
21.12.21 16:46
er bald wieder seiner eigentlichen Profession nachgehen kann und hier weniger Zeit hat. Hat ja meines Wissens auch etwas mit heißer Luft zu tun.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttCorona Gewinner?

 
  
    
21.12.21 17:35
Corona Gewinner sind auch heute wieder klare Underperformer. Betrifft den ganzen Sektor. Niemand will diese Aktien haben, der DAX performt klar besser. Das ist umso bemerkenswerter, als das Corona jetzt gerade ohne Ende wütet. Was soll denn dann in den wärmeren Monaten sein????

Übrigens beinhaltet dieses posting eine Neuigkeit, nämlich das heutige Kursverhalten, welches noch nie ein Thema gewesen sein kann. Wenn der DAX so klar und deutlich steigt, dann ist dies eine Besonderheit. Wenn die Omikron Mutation zu drastischen Maßnahmen führt und die Corona Gewinner Aktien entgegen der klar grünen Marktlage performen, dann ist das neu. Wenn gleichzeitig die vielen E-Commerce Aktien im gleichen Atemzug sich nicht deutlich erholen, obwohl sie vorher so stark verloren hatten, dann unterstützt das vehement die These, daß "buy the dip" in diesen Zeiten total ausgedient haben muss.

"buy the dip"  hat in 13 Jahre Hausse prächtig funktioniert, jetzt geht es aber um etwas ganz anderes. Nämlich eine Neubewertung des ganzen Sektors.

P.S.: Ich schlage vor, daß Teddy und Scansoft nichts sagen, wenn sie nichts zu sagen haben. Endlose Wiederholungen, daß halbgott doof ist, bringen nichts. Mir Wiederholungen vorzuwerfen, obwohl man selber ständig wiederholt? Macht keinen Sinn.

Diskutiert über die heutige bemerkenswerte Kursentwicklung oder lasst es einfach sein.
 

395 Postings, 1133 Tage Teddy97Du musst ein

 
  
    
1
21.12.21 17:54
fürchterliches Gedächnis haben. Die krass schlechte Kursentwicklung des E-Commerce Sektors und insbesondere der westwing Aktie hast du bereits gestern thematisiert (Posting 2298). Insofern ist das nichts neues und bedarf keiner weiteren Diskussion. Die einzige Erkenntnis daraus kann sein, dass sich seit gestern nichts verändert hat. Deswegen muss man aber nicht gleich jeden Tag über die Kursentwicklung diskutieren.  Das kann man aber in einem Satz abhandeln und bedarf nicht zwei ellenlanger Posting deinerseits. Den Aktienkurs ablesen und vergleichen kann ich selber.

Ich diskutieren gerne, wenn du mal ne neue Erkenntnis bringen würdest. Aber im Grunde genommen dreht sich alles um die Kursentwicklung, Inflation und die hohen Logistikkosten. Zu letzterem habe ich dir erst vor ein paar Tagen einen Gedankenanstoß gegeben. Meine Frage in jenem Posting hast du aber ignoriert.  

68 Postings, 781 Tage romariooAchilles

 
  
    
2
21.12.21 18:04
Der Typ ist ein bisschen wie Stromberg. Man möchte eigtl wegschauen, schafft es aber irgendwie nicht.
Immerhin habe ich es jetzt geschafft bei den Romanen nach drei Zeilen das lesen abzubrechen, wenn direkt ersichtlich wird dass es sich um wieder einmal um eine Wiederholung handelt.  

15663 Postings, 6111 Tage ScansoftIch habe ihn auf ignore,

 
  
    
2
21.12.21 18:09
ich lass die anderen den Stuss lesen. Wenn mal tatsächlich was neues kommt, merkt man es an der Reaktion. Aber offenbar ist dies ja seit Wochen nicht der Fall.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10811 Postings, 4125 Tage halbgottt@Teddy

 
  
    
1
21.12.21 18:50
also ich finde aktuell +1,7% beim DAX sehr viel, Kurserholung von Westwing angesichts von -60% innerhalb kürzester Zeit finde ich aber äußerst bescheiden.

Wenn Du meinst, das hätten wir alles schon diskutiert, dann willst Du die tagtägliche Performance also aussitzen? Anders kann ich Dein Verhalten nicht erklären.  

395 Postings, 1133 Tage Teddy97Ich mache

 
  
    
21.12.21 19:44
mein Leben nicht abhängig vom tagesaktuellen Verlauf einer einzigen Aktie in meinem Portfolio.  Das sollte deine Frage hinreichend beantwortet haben.  

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttTeddy97

 
  
    
21.12.21 21:54
das kannste gerne so machen, spricht nix dagegen. Aber ich finde es etwas merkwürdig, daß Du an meinem Verhalten etwas auszusetzen hast, an dem Verhalten der vielen, vielen Pusher mit wirklich blödsinnigen spamartigen Dauerwiederholungen nie irgendetwas auszusetzen hattest? Wieso gab es bei der Westwing Aktie überhaupt keine Kritiker? Wieso wird dann einigermaßen behämmert geschrieben, Adventskalender ausverkauft oder doppelter Boden oder oder oder??? Ist doch klar, daß man einiges hätte kritisieren können, jede Medaille hat ihre zwei Seiten.
 

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttFrachtkosten sind weiterhin extrem hoch

 
  
    
22.12.21 14:30
Juliette weist im ggü liegendem Thread auf höheres Volumen bei den Container Verschiffungen hin. Das hat aber nix mit den Kosten zu tun, ganz im Gegenteil, um die geht es aber.

Quelle von heute, Frachtkosten verzehnfachen sich:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/...-warnt-vor-engpaessen,SsIfrdI

Online Modehändler Boohoo mit fetter Gewinnwarnung
Das Unternehmen hat überraschend die Jahresprognose 2022 aufgrund von Covid-19-Ungewissheiten gesenkt. So werde nun ein bereinigtes Ebitda von zwischen 117 und 139 Millionen Pfund nach zuvor 155,2 bis 184,3 Millionen Pfund erwartet. Als ein Grund werden deutlich erhöhte Frachtkosten genannt.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle23003351.html

Höhere Frachtkosten werden bei Generall Mills als Grund für das schlechter als erwartete Ergebnis angeben, Aktienkurs sank deswegen

https://de.investing.com/news/stock-market-news/...s-ergebnis-2193244

weil hier moniert wurde, ich würde mich wiederholen? Wieso widerspricht ansonsten keiner Juliette? Du bekommst jeden Tag zig Quellen zu extrem steigenden Kosten, zu Gewinnwarnungen bei sehr vielen Unternehmen, zu langjährig hohen Kosten bei den Frachtkosten, die Rede ist von bis zu drei Jahren. Entweder man akzeptiert das und wir können uns auch anderen Dingen zuwenden. Fakt ist aber, daß ständig irgendwas positives gepostet wird, was eben nicht neu ist (damit also wiederholend), aber wenn es angeblich neu ist, dann absolut sinnentstellend. Es gibt keine positiven Nachrichten von der Lieferkettenfront, wenn das Volumen der Container Schifffahrten steigt, dann wird das nicht zu einer Preisberuhigung führen können.

Westwing hat ausdrücklich darauf hingewiesen, daß eine Gewinnwarnung kommen könnte. Und in diesem Zusammenhang haben sie auf hohe Frachtkosten bis zur Jahresmitte hingewiesen. Jetzt sollen diese Frachtkosten nicht ein halbes Jahr hochbleiben, sondern sechs Mal länger.
 

395 Postings, 1133 Tage Teddy97halbgottt

 
  
    
22.12.21 15:06
Beiträge über ausverkaufte Adventskalender find ich einigermaßen belustigend, sofern es nicht in Dauerschleife wiederholt wird. Auch sind das Einzeiler im Gegensatz zu deinen Beiträgen.

Du führst jetzt auf, dass die Frachtkosten noch 3 Jahre auf der jetzigen Höhe bleiben. Das kann aber niemand genau prognostizieren, genauso wenig wie die aktuell hohen Frachtkosten letztes Jahr oder vor 3 Jahren prognostiziert wurden. Das einzige, das man festhalten kann, ist der aktuelle Stand und da genügt eine einzige Quelle, die mir die aktellen Fracht- und Containerraten anzeigt.

Übrigens könnte ich dir jetzt auch etliche andere Prognosen und Argumente liefern, die genau dem widersprechen, was du hier aus den Links zitierst und ableitest. Ein Argument habe ich in einem meiner letzten Beiträge schon verpackt.  

105714 Postings, 8100 Tage Katjuschaschon arg witzig

 
  
    
22.12.21 15:44
halbgott macht hier genau das gleiche, was Realist im BVB-Forum macht, aber wirklich ganz genauso. Und dort ist er der größte Kritiker von Realist. Schon fast witzig, wenn es nicht so nervtötend wäre.

Immer schön einzelne negative Dinge rausgreifen, sie tagtäglich 10 mal wiederholen und vehaupten, das wird jetzt Jahre so bleiben. Klar, wenn die Frachtkosten noch drei Jahre so hoch bleiben und Westwing auch die Marketingkostenquote nicht reduziert, dann wird man auch 2024 noch keine 10% Marge erzielen. Das gleiche trifft auf den BVB zu. Wenn Corona uns angeblich noch drei Jahre beschäftigt und es immer mal wieder für ein paar Wochen Zuschauerbegrenzungen im Stadion gibt und man die Personalkosten nicht reduziert, dann wird der BVB auch 2024 noch Verluste schreiben. Ist halt immer die Frage, ob solche Zukunftsbehauptungen sinnvoll sind oder ob man vielleicht differenzieren sollte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

5388 Postings, 1737 Tage CoshaLöschung

 
  
    
1
22.12.21 15:53

Moderation
Zeitpunkt: 22.12.21 19:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttTeddy

 
  
    
22.12.21 16:10
die Frachtkosten werden jetzt teilweise über drei Jahreskontrakte abgeschlossen, dabei sind die Kosten drei- bis viermal höher als vor Corona.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...n-Lieferketten-article22974356.html  

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttLöschung

 
  
    
22.12.21 16:24

Moderation
Zeitpunkt: 23.12.21 12:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

10811 Postings, 4125 Tage halbgotttTeddy97:

 
  
    
22.12.21 16:32
und sorry Teddy, die einzige Quelle über Containerraten sagt rein gar nix über die Kosten, um die geht es aber. Meine Quelle nennt nachhaltig extrem deutlich höhere Kosten

Und mal ganz grundsätzlich: Der Westwing Aktienkurs würde nie im Leben um 60% Jux und Dollerei sinken können. Da müssen also negative Dinge eine gewisse Rolle spielen. Aber bei Deinen postings lese ich ganz grundsätzlich nur positives, bei katjuscha und allen anderen ebenso. Hier wäre niemals so eine Kontroverse entstanden, wenn man die negativen Dinge völlig normal nennen hätte können. Daß ich ganz ursprünglich lediglich gesagt hatte, bei Aktienkursen über 40 Euro nicht ständig nachzukaufen, bzw. nachgekaufte Positionen direkt zu versilbern, wenn sie ins Plus gelaufen sind, führten so einer unglaublichen Eskalation und schwarzen Sternen. katjuscha fand es richtig abartig, daß ich bei Aktienkursen über 40 nicht nachkaufen wollte, er hatte mehrmals sehr ausdrücklich empfohlen bei 48,50 zu kaufen und hatte das sehr oft wiederholt.

Ich habe da keinen  Teddy97 oder sonstwen erlebt, der dem Einhalt geboten hätte oder sonstwen, der das ein kleines bißchen relativiert hätte. Es hieß kaufen, kaufen, kaufen. Faires Kursziel würde bei 70-100 Euro liegen.

ich habe nie in meinem Leben egal was nach +1700% Ralley in kürzester Zeit bei Höchstkursen gekauft und schon gar nicht andere zum kaufen verleitet. Das ist ein gnadenloser Fehler gewesen. Punkt.
 

395 Postings, 1133 Tage Teddy97halbgottt

 
  
    
3
22.12.21 17:01
da du überhaupt keinen Einblick in die Fracht- und Logistikkosten von westwing hast und auch nicht über deren Verträge, ist das hier auch alles spekulativ. Und wie schon einmal gesagt, es gibt Schifffahrtsunternehmen mit KGV < 2. Stellt sich natürlich die Frage, warum das so ist, wenn Frachtkosten über Jahre wesentlich höher sind.

So sehr wie du dich auf das Thema Logistikkosten eingeschossen hast, könnte man fast meinen westwing geht daran pleite und steht kurz vor der Insolvenz. Aber hier mal ein Rechenbeispiel, dass dem wirklich nicht so ist.
Laut Drewry ist die aktuelle Spot freight rate für einen 40ft Container von Shanghai nach Rotterdam bei knapp 13000$.
In einen 40ft Container passen über 70000 Duftkerzen von Parks London. Bei einem angenommen Verkaufspreis von 15? das Stück, liegt das Warenvolumen bei über 1 Mio ?. In diesem konkreten Fall sprechen wir von einer Auswirkung auf die Marge <1% des Umsatzes, von denen sogar ein Teil an den Kunden weitergegeben wird. Ist also alles relativ.

Zum Vergleich: Pro Geisterspiel  fehlen dem BVB ca. 3 Mio. Das heißt 2 Geisterspiele entsprechen ungefähr dem Logistikproblem von westwing.  

395 Postings, 1133 Tage Teddy97Die Containerraten

 
  
    
22.12.21 17:11
sagen nichts über Kosten? Ja, was sagen sie denn dann? Erklär es mir, ich bin ganz Ohr.

Und deine Behauptung, ich würde hier nur positives schreiben, ist völlig deplaziert. Zeige mir eine solches Posting in den letzten 3 Monaten. Das einzige was ich hier mache, sind deine schwarzmalerischen Aussagen zu relativieren. Nicht mehr und nicht weniger.
Zu Kauf- und Verkauf von Aktien äußere ich mich grundsätzlich nicht. Ich tausche mich hier lediglich zu Unternehmen aus und über Informationen, die Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf haben könnten. Ob jemand Aktien eines Unternehmens basieren auf diesen Informationen kauft oder verkauft, ist mir so egal wie ein umgefallener Sack Reis in China.  

Seite: Zurück 1 | ... | 90 | 91 | 92 |
| 94 | 95 | 96 | ... | 97  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: EG33