UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Verkauf über Ebay - nach 5 Jahren Hausdurchsuchung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.02.08 17:46
eröffnet am: 13.02.08 10:27 von: Karlchen_II Anzahl Beiträge: 25
neuester Beitrag: 13.02.08 17:46 von: Sureluberg Leser gesamt: 8004
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

12175 Postings, 7112 Tage Karlchen_IIVerkauf über Ebay - nach 5 Jahren Hausdurchsuchung

 
  
    
21
13.02.08 10:27
Es ist Punkt 6 Uhr morgens, als bei Angelika Meyer-Abich plötzlich Sturm geklingelt wird. Sie schreckt aus dem Bett und hört die Forderung von der Haustür. "Machen Sie die Tür auf." Wenige Sekunden später schellt es an der Wohnungstür der ehemaligen Stewardess. "Ich war völlig überrascht", erzählt sie, "da standen zwei Männer und eine Frau, hielten mir Dienstmarken vor die Nase, zückten ein Papier und murmelten etwas von Landeskriminalamt und Hausdurchsuchung." Auf die Frage nach dem Grund wird Angelika Meyer-Abich eröffnet, sie habe gegen das Naturschutzgesetz verstoßen. Dann folgt die Aufklärung: Vor fünf Jahren - am 21. September 2003 - hatte die heute 55-Jährige im Internet bei Ebay eine Krokodilledertasche und ein Paar Kroko-Schuhe zum Verkauf angeboten. Während sich für die Schuhe kein Käufer fand, ging die Tasche für 55 Euro an eine Frau in Bayern. Angelika Meyer-Abich: "Die kleine Umhängetasche war ein Erbstück von meiner Großmutter, mindestens 50 Jahre alt."

Nach dem Verkauf der abgewetzten Tasche war die Sache für die Berlinerin erledigt. Allerdings nicht für die Fahnder des Landeskriminalamtes. "Offenbar wird auf Jahre das Internet überwacht. Das ist kaum zu glauben", empört sich die Beschuldigte. Warum sie Jahre nach dem Verkauf ins Visier der Fahnder gerät, erfährt sie nicht. Inoffiziell heißt es, dass sich erst seit kurzem bayerische Ermittlungsbehörden mit der Käuferin beschäftigen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung geht es richtig zur Sache. Die drei Polizisten durchstöbern Schublade für Schublade, Schrank für Schrank. Selbst im Kinderzimmer des Sohnes (13) wird alles umgedreht. "Ich kam mir vor wie eine Kriminelle", sagt Angelika Meyer-Abich, die seit dem Vorfall in ärztlicher Behandlung ist. Übrigens war die Krokotasche bereits in Bayern als "Beweismittel" sichergestellt worden.

Auch in der Wohnung der Berlinerin werden die drei Kripobeamten fündig. Die alten Krokoschuhe werden in der Abstellkammer sichergestellt, dazu noch ein Taschentuch-Täschchen (6x6 Zentimeter) aus Leder. Es lag in einer Kramschublade.

"Die Kroko-Schuhe hatte ich legal im Jahr 2000 in dem Schuhgeschäft Walter Steiger an der Schlüterstraße gekauft, mit der nötigen Bescheinigung. Leider stellte ich später fest, dass die Schuhe fürchterlich drückten und so bot ich sie bei Ebay an."

Nach knapp zwei Stunden beenden die Polizeibeamten die Durchsuchung.

Vor zwei Wochen dann musste Angelika Meyer-Abich zur Vernehmung ins Landeskriminalamt. "Ich stehe im Verdacht, gewerbsmäßigen Handel mit Produkten von Tieren, die unter Artenschutz stehen, zu betreiben. Lächerlich, weil ich nicht beweisen kann, dass es Omas Tasche war." Die bisher nicht mit dem Gesetz in Konflikt gekommene Berlinerin ist zum Kriminalfall (Az.: 351 Gs 1 UMW Js 826/07 288/07) geworden. Sie müsse zwar keine Gerichtsverhandlung befürchten, aber ein Strafbefehl mit Bußgeld sei garantiert, so die Polizei.

mehr:

http://www.morgenpost.de/content/2008/02/13/berlin/946651.html  

326160 Postings, 4782 Tage Holgixygut, dass unsere polizei etc.

 
  
    
15
13.02.08 10:32
nichts besseres zu tun hat.

lächerlich!  

8005 Postings, 7248 Tage maxperformancerichtige kriminelle zu verfolgen

 
  
    
21
13.02.08 10:38
ist ja auch viel antrengender und gefährlicher
-----------
gruß Maxp.

16755 Postings, 7003 Tage ThomastradamusVerhältnismäßigkeit der Mittel???

 
  
    
6
13.02.08 10:41
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

326160 Postings, 4782 Tage Holgixyalso, wenn ich einer der ermittelnden leute

 
  
    
4
13.02.08 10:44
wäre und #1 lesen würde,
käme ich mir extrem lächerlich vor. aber scheinbar
merken manche nix mehr !
ab und zu sollte man in der tat über den tellerrand schauen.  

888 Postings, 4831 Tage kiselisokakdie deutsche staatsgewalt

 
  
    
5
13.02.08 10:44
will den kleinmafiosi schon im keim ersticken!
was für wahre helden...  

741 Postings, 5202 Tage UnitedUnglaubwürdige Staatsgewalt

 
  
    
7
13.02.08 10:55
Der deutsche Staat drückt sich vor den wahren Problemen und versucht sich mit solchen Alibi-Aktionen zu profilieren.... Einfach lächerlich, was das alles kostet wegen einer 55 Euro Tasche!  

129861 Postings, 6183 Tage kiiwii....das hat schon alles seine Ordnung so, denn

 
  
    
8
13.02.08 11:00
...Otto-Normalbürger will Artenschutz, Rauchverbot, Geschwindigkeitbeschränkung, Klimaschutz, CO2-Minderung, Reisekostenstattung bei Lärm, Mietminderung, Links-Fahr-Verbot, Rechts-Überhol-Verbot, Handy-Verbot, keine Schwarzarbeit (beim Nachbarn), usw. usf,...

...und das muß alles kontrolliert werden, sonst hält sich niemend dran


Also schon OK so.

-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiisry niemand

 
  
    
13.02.08 11:01
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiiäh...wieso witzig ??

 
  
    
13.02.08 11:03
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

176850 Postings, 6960 Tage GrinchWeil uns sonst nix eingefallen ist!

 
  
    
1
13.02.08 11:03

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiisoll ich noch mehr aufzählen ?

 
  
    
2
13.02.08 11:06
etwa:
Energiepass fürs Haus,
Heizöltanküberprüfung durch TÜV,
Abgasmessung durch Schornsteinfeger,
ASU beim Auto
Feinstaubplakette
...
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

326160 Postings, 4782 Tage Holgixyich werde heute abend mal bei uns

 
  
    
3
13.02.08 11:07
eine hausdurchsuchung starten, wer weiss, was
wir so alles in den ecken rumliegen haben.
und bei e-bay habe ich auch schon mal was verkauft und gekauft.
scheisse, hoffentlich kommt die polente nicht vor mir zu
uns nach hause.

jetzt hab ich angst...... ;-)  

1100 Postings, 6083 Tage CPURaucherTja

 
  
    
3
13.02.08 11:17
dank Daten Vorratsspeicherung, werden wir uns wohl alle in einigen Jahren
fragen, ob wir nicht evtl. unsere "vom Volke" gewählten Volksvertreter in
irgend einer Form nicht einen Anlass gegeben haben uns zu Misstrauen.

Sei es mit einer kritischen Meinung, die als staatsgefährlich Eingestuft wird o.ä.
Denn alle Meinungen, die auf eine Änderung des Systems abzielen, sind ja schließlich
für den "Staat" also unsere Abgeordneten Hanseln gefährlich.

Da hilft dann auch keine Ausrede mehr, das man jung war und etwas aufmüpfig.....man ist somit Potenziell gefährlich ......

Manchmal Frage ich mich, ob dieser Typ von Schäuble eigentlich weiss was er da anrichtet
oder ob der einfach so borniert ist.Vieleicht ist er ja auch aus persönlicher Erfahrung unheimlich befangen, was das Thema Sicherheit angeht.
Oder wer unserer Obrigkeit solche Dinge ins Ohr flüstert, wenn er bei vollem Bewustsein diese Maßnahmen durchsetzt, die sich später für unsere Kinder dafür ergeben.

Kann ja eigentlich nur aus den USA kommen, den die sind ja quasi Vorreiter in der totalen systemüberwachung.

Wenn man sich überlegt, wie die Welt in ein paar Jahrzenten aussehen wird, kann einem eigentlich nur schlecht werden.Totale Überwachung, egal wo man ist und was man tut.  

129861 Postings, 6183 Tage kiiwii"Zufall trifft..." Angelika Meyer-Abich Zufall trifft...Angelika Meyer-Abich

 
  
    
1
13.02.08 11:20
Zufall trifft...Angelika Meyer-Abich

Der rasante Alltag einer Powerfrau
...issiedas?

muhahahahaha



http://www.phoenix.de/...ngelika_meyer_abich/2005/08/02/0/15517.1.htm

Die 56-jährige Praxismanagerin wird von "Zufall trifft..." in der Friedrichstraße angetroffen.

Sendetermine Di, 02.08.05, 00.35 Uhr

Sie ist eine Powerfrau, die sich mit Leidenschaft und viel Humor in ihren turbulenten Arbeitstag stürzt, plant Termine, kocht Kaffee, tröstet Patienten und rennt, rennt, rennt.

Um 18 Uhr geht's dann nach Hause ins luxuriöse Ambiente mit Garten am Schlachtensee, wo sie schon sehnlichst erwartet wird.


Dokumentation von Gesine Enwaldt und Eilika Meinert
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

22 Postings, 4641 Tage streetworker#1unsere Staatsdiener ...unsere Heros Kopfschüttel

 
  
    
2
13.02.08 12:07
gestern habe ich mich zufällig mit einem Bekannten unterhalten und dabei ging es um dieses Thema. In diesem Land werden Betrüger besser von unserer Justiz geschützt, als der ehrliche " Normalbürger"! Thema ist Wirtschaftskriminalität! Da gibt es Firmen, die sich seit Jahren immer mit der gleichen Masche durch unser Rechtssystem winden. Ständig klamm und knapp bei Kasse, gehen diese Firmen irgendwann Pleite und der gerichtlich bestellte Insolvenzverwalter ist keine neutrale Person, der die Masse unter den Gläubigern aufteilt. Sondern diese Leute sorgen dafür, dass es immer schwieriger wird in unserem Land irgendwas auf die Beine zu stellen. Denn diese Leute unterstützen den pleite gegangenen Ex- Firmeninhaber dabei den Bestand an Gütern und Maschinen im alten Unternehmen billig an den "Ex"- und wieder neuen Firmengründer- bzw. Inhaber zu 50% des Marktüblichen Preises zu veräußern. Somit werden kleine Lieferanten, die mit solchen Firmen kooperiert hatten tot gemacht und der Ex- und wieder eingesetzte Geschäftsführer sthet mit dem NEUEN Unternehmen nach der Pleite wirtschaftlich gut da. Die Gläubiger gehen leer aus und kleine Firmen Pleite. Und das wird in diesem Land legalisiert, weil es dem besch.... Amtsdiener nur um sein Geld geht und nicht um das WIE und WARUM in einer Firma.
Als ich gestern zu Feierabend aus meinem Büro raus kam, stehen 2 Polizisten vor mir und befragen mich wegen der Ordnungswidrigkeit eines Mitarbeiters. Dabei ging es um 10,-? und die stehen zu zweit vor mir. Ich konnte mir natürlich nicht verkneifen zu fragen ob sie nichts besseres zu tun hätten. Schließlich haben die solange nicht locker gelassen, bis ich ihnen sagte, wer das denn sein könnte auf dem Blitzerfoto.

Aber mal zu Kiwi: Warum glaubst du, dass all diese Ge- und Verbote, die du aufzählst vom "Normalbürger" gewollt sind?

Und nochwas zur Überwachung: wir ALLE sind selber Schuld, dass wir so gut überwacht werden können. Schmeißt Eure Handys weg, benutzt kein W- Lan mehr und outet euch weniger mit persönlichen Daten über`s Internet. Wir haben den Überwachern selbst Tür und Tor zu unseren Häusern weit geöffnet!  

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiiAntwort: Weil sie von den von uns gewählten

 
  
    
13.02.08 12:15
Politikern mittels der Länder- oder Bundes-Gesetzgebungs-"Maschinen" (=Parlamente)  beschlossen worden sind.

Es wehrt sich doch niemand ernsthaft gegen diese Gesetzgeber, oder ?

Im Gegenteil - findet die Hausfrau nach dem Einkauf ein vergammeltes Salatblatt am Salatkopf, so findet sich bestimmt ein Fernsehsender, der dies zum Aufreger-Thema aufbläst und ein Gesetz gegen vergammelte Salatblätter fordert.  

...bzw. von der armen Hausfrau in Großaufnahme fordern lässt - denn die will ja endlich auch mal ins TV...
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

334 Postings, 6012 Tage SpätmerkerDer Staat und seine Suggestion

 
  
    
13.02.08 12:39
Der Staat will uns mit seinen Möglichkeiten der Überwachung mittels Hilfsmittel in Form von Handyüberwachung, Kameras an Bahnhöfen + stark frequentierten Plätzen, und Online-Durchsuchungen eine gewisse Sicherheit suggerieren. Doch kann er es auch? Klar, man hat die Kofferbomber am Bahnhof festnehmen können und auch die Schläger, die den Rentner in der U-Bahn halbtot geschlagen haben. Aber immer erst nach den Taten; ist Präventivität
überhaupt messbar? Angeführt werden hierzu immer wieder Statistiken, die jedoch m.E. nicht herangeführt werden dürften, da man im Gegenzug auch eine Entwicklung ohne Überwachung beobachten müsste.
Fazit: Es sind die Volksvertreter, die wir gewählt haben, ausgestattet mit allen Vollmachten. Demzufolge tun sie alles, was dem Volk zugute kommt oder habe ich da was falsch verstanden?
PS: nur meine Meinung...  

22 Postings, 4641 Tage streetworker# 17 selbst wenn ich meine Stimme für die

 
  
    
1
13.02.08 13:32
gewählte Partei abgab, deshalb muss ich doch nicht jede ideotische Verordnung bis zum Gesetz befürworten! Oder bist du (weil du z. B. einmal dein Jawort gegeben hast) gleich mit jedem Vorschlag deines Mannes einverstanden?  ´
Und noch zum letzten Satz vom Spätmerker sei gesagt: ...Absolute Macht korrumpiert absolut! Schau dir mal an was bei den Russen so abgeht...  

8023 Postings, 6432 Tage RigomaxDer Wahnsinn besteht nicht darin, daß diese

 
  
    
2
13.02.08 13:55
Polizisten unsinnige Vorschriften durchsetzen, sondern darin, daß es derart unsinnige Vorschriften gibt. Wir sind von einem Geflecht kleinkarierter Vorschriften umgeben. Gegen einzelne dieser Vorschriften hat, wenn man es genau nimmt, so ziemlich jeder schon mal verstoßen.  Nur wird man im allgemeinen nicht erwischt.

Guckt Euch die Liste von kiiwii (#8, #12) nochmal an. Ich möchte wetten, daß die meisten hier all diese Regeln ganz ungeheur wichtig und richtig finden.

Dann beschwert Euch aber bitte nicht über die Folgen dieser Regelungswut, sondern denkt mal darüber nach, ob man nicht besser die Regelungswut an sich einschränken sollte.

Wie mein Lieblingsaphoristiker schreibt:
"Wird einem Demokraten ein Finger brandig, dann fällt ihm nur ein, ein Gesetz zu verlangen, das das Abschneiden aller Hände anordnet".

(Na gut, das ist in Diktaturen vermutlich noch schlimmer).  

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiivielleicht braucht's alle 100 Jahre 'ne Revolution

 
  
    
13.02.08 14:00
...selbst in Demokratien...
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

22 Postings, 4641 Tage streetworkerKiwi da hast du Recht

 
  
    
1
13.02.08 15:03
Zumindest wäre das der Richtige Ansatz.
Wer macht mit???????  

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiioh, Herr Osram findet das nicht so gut

 
  
    
13.02.08 15:08
...dabei kommt er aus nem Kulturkreis, wo sogar noch die "Aufklärung" aussteht...
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

24273 Postings, 7589 Tage 007BondWie,

 
  
    
13.02.08 16:29
die Dame ist nicht in Untersuchungshaft genommen worden, wegen möglicher Fluchtgefahr?! ;-)

Das Bußgeld muss aber sein - schließlich muss ja der Polizeieinsatz bezahlt werden ... *lol  

478 Postings, 4948 Tage Surelubergdie Frau kann

 
  
    
13.02.08 17:46
von Glück sprechen, dass der Fall so jung bearbeitet wird. Die soll sich mal vorstellen die kommen in xx Jahren und sie kann sich nicht mehr recht an den Fall erinnern. Das ist Verschleierung von Tatsachen und die Liste der Anschuldigung wird immer länger.  

   Antwort einfügen - nach oben