UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.381 1,4%  MDAX 33.997 0,9%  Dow 35.227 1,9%  Nasdaq 15.846 0,9%  Gold 1.778 -0,3%  TecDAX 3.753 -0,2%  EStoxx50 4.137 1,4%  Nikkei 27.927 -0,4%  Dollar 1,1284 -0,2%  Öl 73,7 5,1% 

Rebound !?!

Seite 54 von 62
neuester Beitrag: 03.02.12 21:45
eröffnet am: 16.02.08 18:31 von: munselmann Anzahl Beiträge: 1542
neuester Beitrag: 03.02.12 21:45 von: proxima Leser gesamt: 345318
davon Heute: 13
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... | 62  Weiter  

264 Postings, 3974 Tage gekko26mndestens

 
  
    
10.02.11 11:42

da trends bekanntlicher weise zu übertreibungen neigen auch noch weit darunter

was mich freuen würde da ich diesen wert no auf meiner watchlist habe

wie weit das kann ich euch jetz auch noch nich sagen da meine glaskugel zurzeit defekt ist

aba je näher du dem einstiegskurs buffets kommst umso bessa für dich

übrigens kann ich diesen einstiegskurs nur betsätigen liegt round about 0,7-0,8Euronen

 

 

2074 Postings, 5289 Tage Joschi307stochern im nebel

 
  
    
10.02.11 11:44
ein invest in byd..gleicht einer langfristwette mit ungewissem ausgang

niemand kann wissen....

...wie weit der kurs noch fällt

...ob es byd gelingt sich im e-car markt zu etablieren

..ob und wann sich ein einstieg lohnt

da investiere ich lieber in werte, die sich schon bewiesen haben...

nicht das das hier eine zweite Vtion wird...vom kursverlauf zumindest  

51 Postings, 4337 Tage TomekValueBuffett will BYD ganz

 
  
    
10.02.11 12:44
Ich glaube die meisten von Euch kennen Buffett nicht so genau... ja Buffett ist zu ca. 0,81? eingestiegen. Das er nur 230 Mio Dollar investiert hat hängt nicht von Buffett ab sonder weil ihm Wang Chuanfu nicht mehr verkaufen wollte. Er Liebt BYD genauso wie Buffett Berkshire Hathaway... Charlie Munger hat BYD gefunden und Buffett überredet einzusteigen. Ihr müsst auf die Kurschwankungen scheissen und wer mehr al 1 ? gezahlt hat hat einfach zu viel bezahlt. Auch wenn er vielleicht Geld verdient hat hatte das mit Value Investing nichts zu tun. Und noch was Buffett hat ausdrücklich gesagt er werde BYD bis zu seinem Tod behalten und er hofft das Chuanfu ihm mehr Anteile verkauft ( natürlich wenn der preis stimmt) und der stimmt einfach nicht. Ihr kauft gerade 1? für 6? oder gerade für 3?....was geht.
Also ganz einfach für Nichtinvestoren: BYD kauf 1? bzw. unter 1? am besten für 050?.
Das mit dem Hausverkauf und dem kauf von BYD Aktien war mehr als Scherz gedacht. Sollte BYD bei 1 ? notieren, werde ich meine Berkshire hathaway Aktien in BYD umtauschen- denn die Entwicklung BYD´s wir Berkshire in den Schatten stellen...
Investmentgrüsse
TomekValue  

171 Postings, 4513 Tage joerginchinaPleite

 
  
    
10.02.11 15:04
sollen die elenden Kopierer gehen!

Die haben ja noch nicht mal hier in China ein Elektrofahrrad, geschweige denn ein E-Auto!
-----------
Das Leben ist nicht dazu da, aufgespart zu werden! Jack London

3658 Postings, 4541 Tage mamex7Zu BYD und Buffet

 
  
    
10.02.11 18:09
Chinas Autokonzerne: Exportmärkte werden erschlossen

Der chinesische Automarkt hat sich binnen kürzester Zeit zum Größten der Welt entwickelt. Allein im vergangenen Jahr wurden hier mit 18 Mio. Einheiten 32 Prozent mehr Autos abgesetzt, als noch 2009. Die hiesigen Hersteller behaupten sich in ihrem Heimatmarkt gegen die etablierte Konkurrenz aus Europa und Asien. Aber mit der Weiterentwicklung der Produktpaletten bei den chinesischen Herstellern kommt dort auch der Wunsch auf, außerhalb der Landesgrenzen tätig zu werden. Beispielhaft sind hier die südkoreanischen Autobauer, die in nur wenigen Jahren vom Hersteller belächelter Gehhilfen zu global operierenden Rivalen aufgestiegen sind, die den alteingesessenen Herstellern beständig Marktanteile wegnehmen. Diesen Weg wollen nun auch die ?Newcomer? aus China einschlagen und orientieren sich zusehends global.
Nun kann man nicht davon sprechen, dass der chinesische Markt auch nur annähernd saturiert wäre. Branchenvertreter rechnen damit, dass im Jahr 2020 bis zu 40 Mio. Fahrzeuge abgesetzt werden können. Dennoch gibt es bei den chinesischen Autobauern ? analog zum Wettbewerb aus Übersee ? den Drang, neue Märkte zu erschließen.

Das leuchtende Beispiel für Auslandsexpansionen war im vergangenen Jahr Geely Automobile mit der Übernahme vom schwedischen Hersteller Volvo vom in Schieflage geratenen Traditionshersteller Ford. Auf einen Schlag konnte sich Geely umfangreiches Know How sichern, und hatte Zugriff auf eine etablierte Marke und ein Vertriebsnetzwerk. Wie die Kunden den neuen Eigentümer aufnehmen, wird sich im Laufe des Jahres zeigen. Klar ist jedoch, dass die Übernahme einen Bruch im bisherigen Selbstverständnis der Branche verursachte: Mit China muss man rechnen, und zwar nicht nur als Absatzmarkt.

Die chinesischen Hersteller schauen aber nicht nur auf die margenträchtigen westeuropäischen Märkte. Peu á peu werden die neuen Marken aus dem Riesenreich in den Wachstumsmärkten eingeführt. Der größte chinesische Autobauer Great Wall Motor plant derzeit den Bau einer Fertigungsanlage auf den Philippinen. Hier soll gemeinsam mit dem staatlichen Autobauer eine Montageanlage entstehen. Kurzfristig soll der Schritt dem einheimischen Produzenten dienen.  Auf längere Sicht wird Great Wall Motor die Gelegenheit nicht ungenutzt lassen, die eigene Marke in dem 89 Mio. Einwohner-Staat aufzubauen.

Interessant für die Automobilkonzerne Chinas ist auch Lateinamerika. Die Hersteller wollen den Markteintritt in Brasilien, dem Zugpferd der ganzen Region. Brasilien weist ein starkes Wirtschaftswachstum (7,5% im Jahr 2010) auf. Die Durchdringungsrate liegt mit 156 Fahrzeugen/1.000 Einwohner (2009) über jener Chinas, aber weit unter jener Argentiniens mit 239/1.000. Brasilien wurde zum Expansionsziel des Autobauers und Warren Buffet-Lieblings BYD Auto auserkoren.

Das Unternehmen ließ zur Autoshow in Detroit bekanntgeben, dass man ab dem Jahr 2013 in Brasilien Autos verkaufen wolle. Derzeit würden die Produkte für den dortigen Markteintritt geprüft. BYD wird dann in den Wettbewerb mit den Großen der Branche treten. Marktführer vor Ort sind Volkswagen und Fiat. Beide Unternehmen glänzten in der Vergangenheit nicht mit gerade mit innovativen Antriebskonzepten. BYD hingegen profitiert von der jahrelangen Erfahrung im Batterie- und Akkubereich und hat diese bereits in seine E-Modelle F3DM und E6 einfließen lassen. Zudem will BYD seine Produktpalette an die Gegebenheiten des brasilianischen Marktes anpassen. So sollen biosprit-kompatible Motoren und Hybrid-Fahrzeuge angeboten werden.

Einerseits garantiert der Exportwille einen Puffer für Unwägbarkeiten im Heimatmarkt, wie Zulassungsbeschränkungen in Großstädten. Zusätzlich können die chinesischen Hersteller nur lernen, ihre Produkte verbessern und ihre jeweiligen Marken bei einer breiten potentiellen Kundschaft etablieren. Dies sichert einen anhaltenden Innovationsfluss, welcher der Schlüssel zu den stagnierenden Märkten Westeuropas und der USA ist. Denn wer stehen bleibt, fällt zurück. Dies haben die US Autobauer in den vergangenen Jahr schmerzhaft erfahren müssen.

Für Anleger, die vom Potenzial des chinesischen Autosektors überzeugt sind, bietet sich ein Investment in den Solactive China Automobile Performance-Index an. Vontobel hat auf diesen interessanten Branchenindex ein Zertifikat aufgelegt, mit dem Anleger 1:1 an der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basket partizipieren. Die Wertpapier-Kennnummer lautet VT0WT8.

Der Solactive China Automobile Performance-Index enthält die Aktien folgender Unternehmen:

BYD
Dongfeng Motor Group
Great Wall Motor   
Weichai Power   
Guangzhou Automobile   
Zhongsheng Group Holdings  
Geely Automobile Holdings   
Brilliance China Automotive   
Xinyi Glass Holdings   
Minth Group

http://www.china-observer.de/?x=entry:entry110210-073031
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

3 Postings, 3952 Tage Zelosso...

 
  
    
11.02.11 18:05
...und nochmal zu 3,23 nachgekauft.

Egal, ob BYD nun größter Eleketrofahrzeug-Anbieter wird, oder nicht, größter Batteriehersteller Chinas sind sie bereits.
Und wenn die Nachfrage und Produktion von Elektrofahrzeugen weltweit steigt, dürfte sich dies nur positiv für beide Geschäftsfelder auswirken.  

51 Postings, 4134 Tage smeresbyd

 
  
    
1
12.02.11 13:35

Eine Frage der Zeit.

 

1002 Postings, 4050 Tage captain345eine Frage der Zeit

 
  
    
15.02.11 22:56
nicht in Tagen oder Monaten sondern in Kallendern gemessen....  

123 Postings, 4077 Tage andy197580 Millionen

 
  
    
3
16.02.11 07:43

www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Der-naechste-Power-Markt-1038143

 

Anders in China. Dort hat man Elektromobilität zum  Staatsziel erklärt. 500.000 Elektroautos – fünf Prozent des gesamten  Pkw-Absatzes – sollen bereits bis Ende 2011 auf Chinas Straßen rollen.  Schon heute sind in China 80 Millionen elektrisch be­triebene Roller und  Fahrräder unterwegs – gewissermaßen als groß angelegter Probelauf auf  zwei Rädern.
Die Aktie wird gewiss wieder kommen und ist momentan unterberwertet.


 

276 Postings, 4369 Tage bruehErstmal muss

 
  
    
1
16.02.11 14:11
BYD den Verkauf der herkoemmlichen Fahrzeuge kraeftig ankurbeln. Die elektrofahrzeuge sind Zukunftsmusik. Ich glaube nicht an 500k bis 2011.  

171 Postings, 4513 Tage joerginchinaTraumtaenzer!

 
  
    
2
17.02.11 13:05
Keiner von Euch ist vor Ort, aber alle haben Ahnung!
-----------
Das Leben ist nicht dazu da, aufgespart zu werden! Jack London

396 Postings, 6017 Tage lucatravisvor Ort?

 
  
    
2
17.02.11 15:40
-Und du glaubst doch nicht wirklich dass man dann schlauer weare!  

15336 Postings, 5443 Tage noideaBYD geht in die Preisoffensive !

 
  
    
1
18.02.11 09:26
BYD senkt für einige Modelle die Preise zwischen ca. 10 - 19%.
Das bedeutet einerseits, dass sie derzeit dauerhafte Probleme mit Absatz haben, andererseits könnte es aber zu einer Belebung im Absatz führen.
We will see...:-))))  

276 Postings, 4369 Tage bruehUnd es bedeutet auch

 
  
    
18.02.11 09:45
dass sie den Preis senken können . Das ist ein gutes Zeichen weil es zeigt dass sie die Produktionskosten senken konnten  

4194 Postings, 4417 Tage silverfishNein, das heißt

 
  
    
2
18.02.11 10:26
< Und es bedeutet auch dass sie den Preis senken können . Das ist ein gutes Zeichen weil es zeigt dass sie die Produktionskosten senken konnten

es nicht zwangsläufig. Es könnte auch bedeuten, dass ein Verkauf mit geringerem Verlust verbunden ist, als auf Halde zu produzieren.  

1002 Postings, 4050 Tage captain345@noidea

 
  
    
18.02.11 14:02
höherer Absatz bei geringeren Preisen macht nur Sinn, wenn sich daraus der Absatz signifikant erhöht. Siehe auch @silverfish

Wenn man sieht, dass Byd anfang des Jahres Ihr Vertriebsnetz ausgedünnt hat, weil es uneffektiv war, dann steht diese Entscheidung jetzt in gleicher Reihe, es läuft einfach noch nicht.

Eigentlich habe ich hier nur eine "Leseberechtigung", ich habe meine Teile im Dezember verkauft. Imo fehlt mir auch die Motivation, wieder einzusteigen, ich warte auf eine sichtbare Bodenbildung, dann würde ich auch wieder einsteigen und das Teil wie auch das Forum 10 Jahre nicht anschauen...

Allen Investierten viel Glück  

8 Postings, 4162 Tage ramistragische zustände minus 60%

 
  
    
21.02.11 09:56

46 Postings, 3999 Tage pieroha, die 3 ist gefallen

 
  
    
21.02.11 11:42

23589 Postings, 4485 Tage alice.im.börsenlandist

 
  
    
1
21.02.11 12:38
das eine charttechnische reaktion oder kommt da noch eine passende nachricht zum kursdesaster?  

51 Postings, 4337 Tage TomekValueBYD buy for 1 ?

 
  
    
1
21.02.11 12:42
Hi guys,
sollte BYD auf 1 ? fallen da werde ich mal aggressiv kaufen ;-) besser aber 0,50? dann kaufe ich billiger wie Buffett der 0,81? gezahlt hat ein.
Investmentgrüsse
TomeKValue  

264 Postings, 3974 Tage gekko26@tomekvalue

 
  
    
21.02.11 15:23

yeah dem kann ich mich nur anschliessen its going down baby un das hoffentlich no für ne weile XD

jippie

 

51 Postings, 4337 Tage TomekValue@gekko26

 
  
    
1
21.02.11 16:53
Yeeeaaahhh,
hoffentlich sinkt der Preis unter die Buffett Marke von 0,81? ....bin aber auch schon mit 1? zufrieden. Dann baby werde ich mein Depot aber heftig fokussieren auf BYD...
An alle die 1? für 6? bzw. 3? gekauft haben haltet durch ihr werdet auch Geld verdienen aber die 1? Einsteiger halt ´n bissl mehr hehehehe...
Peace
TomekValue  

276 Postings, 4369 Tage bruehjaja

 
  
    
1
21.02.11 17:13
die 1 wird nicht kommen. Ich warte nur auf die bodenbildung, dann wird kraeftig nachgelegt!  

23589 Postings, 4485 Tage alice.im.börsenlandwow,

 
  
    
1
21.02.11 20:19
hier sinkt anscheinend nicht nur der kurs!  

201 Postings, 5212 Tage mutombo771 euro

 
  
    
1
21.02.11 20:52
denke wenns so weiter geht mit dem unternehmen sind wir spätesdens zu ostern wieder bei 0,80-1,00 euro.

Es wurde hier so sehr gepushed das jetzt der rückschlag heftig ausfällt

also nicht immer alles glauben leute selber informieren.  

Seite: Zurück 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... | 62  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben