UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 855 von 1010
neuester Beitrag: 21.05.22 16:31
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 25249
neuester Beitrag: 21.05.22 16:31 von: detwin Leser gesamt: 5442350
davon Heute: 5077
bewertet mit 69 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 853 | 854 |
| 856 | 857 | ... | 1010  Weiter  

1197 Postings, 581 Tage GuthrieAha, die Valneva-Daten sind nichts wert! #21349

 
  
    
19.01.22 22:49
Eine solche Aussage sollte man m.E. besser den Experten überlassen, die vom Fach sindl
Ob der Omikron-Impfstoff, den BNTX z.Z. entwickelt, wirksam sein wird, steht auch noch in den Sternen.
 

5894 Postings, 1770 Tage NagartierBiontech

 
  
    
2
19.01.22 22:57
Institutionelle Anteile (lang) 48,884,617 - 20.24% (ex 13D/G)

48.884.617 : 20,24 x 100 = 238.314.600  Aktien

Die größten Anteile an Biontech halten :

Rang 1  : 116.636.305  Athos KG

Rang 2  :   48.844.617  Instis + Fonds *

Rang 3  :   41.663.430  Medine GmbH

Rang 4 :    31.130.248  Rest der Welt **

Zu Rang 2 hier sind Instis und Fonds aufgeführt die an die SEC eine Meldung abgegeben haben.
Eine Meldung an die SEC müssen nur Instis und Fonds ab Anlagevolumen 100 Mio. $.
Diese Fonds und Insties verkaufen nur selten Ihre Aktien. Die SEC Meldungen sind
fast alle zum 30.09.21 und neue kommen in den nächsten 3 Wochen.

Zu Rang 4: Das ist der geringste Anteil an Aktien die von Biontech am Markt sind.
Hier sind Fonds und Instis unter 100 Mio. $ Anlagevolumen enthalten die keine Meldung
bei der SEC abgeben wollen oder müssen. Weiterhin alle kleineren und größeren Anleger.
Dazu kommen hier die Aktien die von LV,s in den Markt gegeben werden.
Nach meiner Rechnung sind im Rang 4 etwas über 13% der Gesamtaktien.

https://fintel.io/so/us/bntx

https://whalewisdom.com/stock/bntx

Wenn wir uns die Menge an Aktien ansehen die jeden Tag in Deutschland und USA gehandelt
werden, wird einen schon fast schlecht.

Aber welche Menge an Aktien verlässt auch ein Depot.
Dazu geht man auf Link von Fintel und kann dort die SEC Meldungen abrufen.
Diese SEC Meldungen müssen alle 3 Monate mitgeteilt werden.
In der Zeit von 09/20 bis 09/21 (1 Jahr ) haben Fonds und Instis. aus Rang 2
über 20 Mio. Aktien von Biontech zugekauft.
Im Q3/2021 haben Fonds und Instis nach SEC Meldungen 3 Mio. Aktien zugekauft.
Wenn wir 3 Mio. Aktien auf 65 Handelstage verteilen wird im Rang 2 jeden Tag
ca. 46.000 Aktien zugekauft. Sollte ein Fond oder Insti. aus Rang 2 10.000 Aktien
verkaufen werden 56.000 Aktien gekauft. So kommt man auf den Wert von
56.000 Aktien die dann auch gehandelt werden.

Nimmt man in Rang 4 einen ähnlichen Wert an komme ich auf 36.000 Aktien.
Das dürfte bedeuten das bei all den viel gehandelten Aktien jeden Tag nur
unter 100.000 Aktien ein Depot verlassen.

Die SEC Meldungen wird man nicht manipulieren können.
Bei den Seiten von yahoo, marketbeat, whalewisdom aber auch fintel mit Kurz-Short-Volumen
sollte man vorsichtig sein.
Viele dieser Seiten geben bei Instis. nur einen Anteil von 14%, 15% an und haben einige
der größeren Instis und Fonds einfach unter den Tisch fallen gelassen.

Auf der anderen Seite wird z.B. bei marketbeat einfach die Seite mit den
größten Shortern entfernt und nur noch eine Angabe mit einem
Gesamtmenge von ca. 2 Mio. Aktien gemach

Da hatte ich doch 2 Zahlen nicht geändert.
 

1197 Postings, 581 Tage GuthrieFalls die Prognosen der WHO +Dr. Fauci eintreffen,

 
  
    
4
19.01.22 23:25

dann wird Covid-19 noch für eine längere Zeit pandemisch bleiben und das Ticket zur Endemie dürfte noch in weiter Ferne liegen!  Hier der Bericht:

Die Covid-Pandemie ?noch lange nicht vorbei?, sagt die WHO
Wie wird die Pandemie enden? Fast zwei Jahre, seit es offiziell von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt wurde, sind wir der Antwort immer noch nicht näher gekommen.
Die hoch übertragbare Omicron-Variante hat die Welt erobert, seit sie im November erstmals in Südafrika entdeckt wurde. Die Tatsache, dass es weniger wahrscheinlich schwere Krankheiten verursacht als frühere Coronavirus-Varianten, hat zu heftigen Spekulationen darüber geführt, ob es einen Wendepunkt oder einen Abschluss der Pandemie markieren könnte.
Der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, goss am Dienstag kaltes Wasser auf diese Theorie und sagte: ?Diese Pandemie ist noch lange nicht vorbei.?
Omicron infiziert die Welt weiterhin mit erstaunlicher Geschwindigkeit, wobei laut WHO allein in der vergangenen Woche mehr als 18 Millionen Fälle gemeldet wurden. Die Zahl der Covid-Patienten in den Vereinigten Staaten ist auf einem Rekordhoch und steigt weiter an, was die Krankenhäuser überwältigt. Von Australien bis Deutschland erreichen die Infektionen ein nie zuvor gesehenes Niveau und belasten die Gesundheitssysteme erheblich.
?Omicron mag weniger schwerwiegend sein ? im Durchschnitt natürlich ? aber die Erzählung, dass es sich um eine leichte Krankheit handelt, ist irreführend, schadet der Gesamtreaktion und kostet mehr Leben?, sagte Tedros. ?Täuschen Sie sich nicht, Omicron verursacht Krankenhauseinweisungen und Todesfälle, und selbst die weniger schweren Fälle überschwemmen Gesundheitseinrichtungen. Das Virus zirkuliert viel zu intensiv, und viele sind immer noch anfällig.?
Die gleiche Botschaft wurde einen Tag zuvor von Dr. Anthony Fauci, dem obersten medizinischen Berater von US-Präsident Joe Biden, wiederholt. Fauci wurde beim Online -Weltwirtschaftsforum gefragt, ob das Coronavirus in diesem Jahr von einer Pandemie auf ein endemisches Niveau übergehen könnte, wenn eine Krankheit in einer Bevölkerung ständig präsent ist, aber keine alarmierend große Anzahl von Menschen betrifft. Er antwortete: "Ich würde hoffen, dass das der Fall ist, aber das wäre nur der Fall, wenn wir nicht eine andere Variante bekommen, die sich der Immunantwort entzieht."
Fauci fügte hinzu, dass sich die Welt noch in der ersten von den von ihm als fünf Pandemiephasen bezeichneten Phasen befinde: ?der wahren Pandemiephase?, in der die Welt ?sehr negativ beeinflusst? wird, worauf Verlangsamung, Kontrolle, Beseitigung und Ausrottung folgen.
Und doch scheinen einige Regierungen solche schrittweisen Schritte zu ignorieren und sich damit abzufinden, dass das Virus auf unbestimmte Zeit durch ihre Bevölkerung rast. Ihrer Logik zufolge ?müssen wir lernen, mit diesem Virus zu leben.? Aber wie sieht das genau aus und wie lange wird es dauern?
https://edition.cnn.com/2022/01/19/world/...-intl-01-19-22/index.html

 

1908 Postings, 2394 Tage JohnnyWalkerImpfpflicht ab 18 morgen beschlossen

 
  
    
19.01.22 23:26
Impfpflicht ab 18 wird für Österreich morgen beschlossen.
https://orf.at/stories/3244281/

Einreise nach Österreich nur noch mit 2G und PCR test, oder mit Booster ohne Test. Genesen kommt nicht rein.
https://orf.at/stories/3244276/


 

507 Postings, 1174 Tage oraclebmwFDA Zulassung für

 
  
    
2
19.01.22 23:28
Kinder unter 5 kommt lauf Fauci demnächst, siehe hier

Fauci sagt, dass die FDA Pfizers Covid-Impfstoff für Kinder unter 5 Jahren im nächsten Monat genehmigen könnte

https://www.cnbc.com/2022/01/19/...ids-under-5-in-the-next-month.html  

1908 Postings, 2394 Tage JohnnyWalkerÖsterreich erwartet Omikron Impf Ende März

 
  
    
1
19.01.22 23:30
.. somit aktive Nachfrage, da wird die EMA zulassen müssen, denke ich.

"Nehammer erwartet angepassten Impfstoff Anfang April

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) geht davon aus, dass die ersten an die Omikron-Variante angepassten CoV-Impfstoffe bereits Ende März, Anfang April in Österreich verfügbar sein werden.

Er habe von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Ankündigung bekommen, ?dass wir Ende erstes Quartal, Anfang zweites ? sprich im Bereich März, April ? bereits Impfstoffe geliefert bekommen werden, wo die Varianten schon abgebildet sind?, sagte der ÖVP-Chef heute.

?Diese Informationen habe ich von Präsidentin von der Leyen. Die EU ist ja zum ersten Mal tatsächlich in der guten Position, das Thema Impfstoffproduktion tatsächlich auch EU-weit beantworten zu können?, sagte Nehammer im Pressefoyer nach dem Ministerrat.

Denn letztes Jahr sei die Produktionskapazität ?knapp null? gewesen und jetzt liege sie bei 300 Millionen Dosen im Monat. ?Diese werden den Mitgliedsstaaten zur Verfügung gestellt.?

?Da ist die Information von den großen Pharmaproduzenten wie Biontech/Pfizer, dass sie in der Lage sind, die Impfstoffe Ende erstes, Anfang zweites Quartal auch schon modifiziert anbieten zu können und eben auch in großer Stückzahl.? Auch habe die EU-Kommission zugesagt, dass die modifizierten Impfstoffe abrufbar sein werden, sollten schon vorher Kontingentabrufungen von Dosen aus dem ersten Quartal erfolgt sein.

Generell sagte Nehammer zur Frage nach der vierten Impfung, dass diese auch jetzt schon für besonders gefährdete Gruppen möglich sei ? sofern das sinnvoll ist."


https://orf.at/stories/3244232/  

1908 Postings, 2394 Tage JohnnyWalker300 Millionen Dosen für die EU im April?

 
  
    
19.01.22 23:33
Liest sich so als erwarte Österreich die ganze Produktion April für die EU mit 300 Mil Dosen Omikron Impfstoff.

An wen will Valneva verkaufen?  

507 Postings, 1174 Tage oraclebmwUschi muss das wissen

 
  
    
3
19.01.22 23:35
Ihr buddy ist der Alberto.
Wird spannend?  

507 Postings, 1174 Tage oraclebmwJohnny

 
  
    
19.01.22 23:36
Du meinst bntx?!
Wer ist valneva?  

507 Postings, 1174 Tage oraclebmwNeuer Auftrag

 
  
    
7
20.01.22 00:16
US-Armee bestellt 300 Millionen weitere COVID-19-Impfstoffdosen von Pfizer - Pentagon

https://www.urdupoint.com/en/world/...covid-19-vaccine-d-1451951.html  

1203 Postings, 710 Tage FashTheRoad@Oracle

 
  
    
1
20.01.22 00:24
Genau .... die 300 Mio zusätzlich bestellten Dosen gehen dann später als US spenden in die Welt.

Auch hier die Bestätigung von etwa 7 USD / Impfdosis. Denke bei 7 USD wird auch bereits ein nicht
zu unterschätzender Teil als Gewinn hängen bleiben ?!


"WASHINGTON (UrduPoint News / Sputnik - 20. Januar 2022) Pfizer hat einen Modifikationsvertrag der US- Armee
im Wert von mehr als 2 Milliarden US -Dollar erhalten , um zusätzliche 300 Millionen Dosen COVID-19-Impfstoff für
internationale Spenden an Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen, die USA , herzustellen Das teilte das
Verteidigungsministerium mit."

https://www.urdupoint.com/en/world/...covid-19-vaccine-d-1451951.html  

507 Postings, 1174 Tage oraclebmw2 mrd Auftrag

 
  
    
1
20.01.22 01:00
Reduziert die Kosten (Skaleneffekte) und Gewinn gibts auch noch. Mittlerem Einkommen?, bleibt genug Gewinn hängen, werden die Spezialisten hier schon analysieren.



 

776 Postings, 1328 Tage Artikel 14BioNTech - Unterschied zwischen Preis und Wert?

 
  
    
5
20.01.22 01:45
BioNTech ist für mich deutlich wertvoller als die Mitbewerber. Die meisten davon können mRNA-Technologie nicht und schwächeln bei der Produktionskapazität. Bei BioNTech ist mRNA sogar nur einer von mehreren Technologie-Baukästen. BioNTech hat Lightspeed weiter optimiert und ist nochmals deutlich schneller geworden, d. h. bringt schneller Anpassungen auf den Markt.

Dazu nochmal die Nachricht aus Österreich:
www.orf.at/stories/3244232/
Moderna (Herbst oder 2023 Auslieferung bezüglich Varianten) ist nicht ganz so schnell!

"2021 set the stage for us and enabled by our success of last year, I feel more than optimistic than ever about our future." (Ugur Sahin, Januar 2022 @JPM)

Quelle:
https://seekingalpha.com/article/...-healthcare-conference-transcript

Wer es nicht versteht, dem sage ich:
BioNTech liefert eine positive News nach der anderen. Viele Analysten und Journalisten können und wollen diese jedoch noch nicht richtig verstehen.
"Es existieren eine große Vielzahl von Hebelprodukten im Markt, die gehebelte Wetten auf steigende Kurse anbieten. Wer soll diese Hebelgewinne denn bedienen? Diese machen inzwischen mit Abstand das Hauptgeschäft im Wertpapierhandel bei BioNTech aus. Fragt bei Eurer Hausbank mal nach! Daher laufen die Interessen der Zertifikat-Vertragspartner (Stillhalter, Kontrahenten, Banken etc.) aktuell massiv gegen angemessene Aktienkurse, die eigentlich den Unternehmenswert widerspiegeln sollten. Meine aktuelle Recherchen, Umfragen und Analysen ergeben, dass ein Großteil des Aktienhandels mit BioNTech nicht tatsächlich die Depots verlässt, d. h. faktisch Shortgeschäfte und Scheingeschäfte den Markt beherrschen, um den Kurs zu drücken um möglichst viel Angst und sogar Verzweiflung unter den Aktionären zu verbreiten und am besten SL-Orders abgreifen. Aber je mehr Gegendruck aufgebaut wird und je stärker man den Bogen spannt, umso weiter fliegt danach der Pfeil.

"Price is what you pay, Value is what you get" (Warren Buffet)

Zusätzliche Quellen:
https://www.google.com/search?q=moderna+omikron+herbst+2023  

114 Postings, 490 Tage Share AgentKonkurrenz

 
  
    
20.01.22 06:22
...mmmmmh...

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...mikron-variante-10942135

Ernstzuunehmender Konkurrent...Impfstoff scheint flexibler gegen Varianten zu sein und das Unternehmen ist nicht mal ein Zehntel so hoch bewertet wie Biontech...  

114 Postings, 490 Tage Share AgentLöschung

 
  
    
1
20.01.22 06:23

Moderation
Zeitpunkt: 20.01.22 14:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

860 Postings, 3190 Tage ArmasarLöschung

 
  
    
7
20.01.22 07:00

Moderation
Zeitpunkt: 20.01.22 14:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5894 Postings, 1770 Tage NagartierBiontech

 
  
    
20.01.22 07:31
US Armee ?

Pfizer hat in den USA eine Produktionskapazität von 500 Mio. Dosen im Jahr.
Wenn der Omikron Impfstoff ab März/April ausgeliefert werden kann werden
in 9 Monaten 375 Mio. Dosen von Pfizer USA produziert.
Das die USA davon nur 75 Mio. Dosen für die eigene Bevölkerung brauchen
erscheint mir etwas niedrig angesetzt.
Vor allem bei dem Hintergrund das Moderna noch längere Zeit braucht
um einen Omikron Impfstoff herzustellen.

Hatte Biden auf dem G7 Gipfel nicht gesagt die USA werde bis Sep.22
1 Mrd. Dosen an ärmere Länder spenden ?
Die Brötchen werden immer kleiner.

EMA Zulassung !

Der Impfstoff für Kinder unter 12 Jahren wurde in der EU und auch in
Deutschland schon lange verimpft, auch ohne Zulassung der EMA.










 

1410 Postings, 4665 Tage kaktus7Ich bin nicht überzeugt, dass es

 
  
    
20.01.22 07:36
weiter runtergeht.
Eher halte ich eine Seitwärtsbewegung bis zu den Jahrsergebnissen für wahrscheinlich, sofern sich an der Omikron Front nichts entscheidendes tut.
Und wenn der an Omikron angepasste Impgstoff verlündet wird, ist die Frage ob diese Nachricht in USA genug Aufmerksamkeit erregt.
Wenn aber immer mehr Länder sich dazu entschließen, so wie England und Spanien zu handeln, als laufen zu lassen, geht es noch etwas weiter runter.
Nach dem CC kommt es imo mehr aufden Ausblick, als auf das Ergebnis an.  

5894 Postings, 1770 Tage NagartierBiontech

 
  
    
2
20.01.22 07:56
Japan

In Japan ist eine Taketa ähnlich wie bei uns Bayer.

Taketa wollte als erstes AZ Impfstoff in Japan produzieren und an
die Regierung verkaufen. Man hat eine kleine Menge produziert aber
dann an Länder wie Vietnam gespendet.

Danach wollte Taketa den Impfstoff von Moderna vertreiben was
nur bis zu den Todesfällen wegen Verunreinigung gelungen ist.

Vor kurzen hat Taketa bekannt gegeben das man nun den Impfstoff
von Novavax produzieren werde und an die Regierung liefern wolle.

CORONAVIRUS

Japans Kishida bittet Pfizer-Chef um vorzeitige Lieferung von 120-Mio-Schüssen
Der Premierminister versucht, genügend Dosen für Auffrischungsimpfungen zu sichern.

https://asia.nikkei.com/Spotlight/Coronavirus/...livery-of-120m-shots

Für einige Hersteller läuft das mit dem Impfstoff echt S...... !!







 

318 Postings, 790 Tage doetsch84kaktus

 
  
    
7
20.01.22 08:11
Das passt aber nicht ganz zusammen.
Bei Valneva wird die Omikron Wirksamkeit gefeiert (obwohl die Wirksamkeit nur im Labor und nicht real getestet ist). Aber auch Valneva bringt sicher keine Lieferung vor Q2 raus.

Bei BioNTech zählt hingegen nur die Aussage, bis der angepasste Stoff kommt ist es zu spät, kein knaller mehr.

Also entweder oder.

Also ja, der Kurs ist aktuell am Boden, aber dafür die Begründung "Omikron Stoff braucht keiner mehr" heranzuziehen während gleichzeitig Valneva genau deswegen hoch geht ist Banane  

1410 Postings, 4665 Tage kaktus7doetsche

 
  
    
4
20.01.22 08:22
ich sage nicht, dass den Impfstoff keiner braucht, sondern dass aus der Sicht des Marktes die Dringlichkeit abnimmt.
Wenn es nach Logik und Fakten ginge, wären wir noch über 200.
Der Kurs von Biontech ist ein absoluten Sonderfall.
Wann gab es je eine neue Pharma- oder "Gen" Firma, die eine solche Pipeline hatte UND Gewinne macht UND prall gefüllte Kassen hat.
Ich glaube noch nie.
Andere wurden in der Anfangsphase mit dem x 100 fachen des ERWARTETEN Umsatzes bewertet. Und hier?
Ein  Hauptproblem scheint mir, dass die Amis vor lauter Corona den Krebs nicht sehen.  
Und Biontech schlicht nicht als das wahrgenommen wird, was es ist, sondern nur als Zulieferer von Pfizer.
Das wird sich ändern, da bin ich mir sicher. Fragt sich nur wann.

 

318 Postings, 790 Tage doetsch84Löschung

 
  
    
1
20.01.22 08:27

Moderation
Zeitpunkt: 20.01.22 14:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5894 Postings, 1770 Tage NagartierBiontech

 
  
    
4
20.01.22 08:30
Gestern 3700 Todesfälle durch Covid 19 in den USA !

Da sind wir wieder bei Zahlen wie im Januar 2021.
Bei der Belegung auf Intensiv haben wir die schon erreicht.
Und bei den Krankenhauseinweisungen liegen wir schon
über Januar 2021.

https://www.google.com/...AQM0LjSYAQCgAQHIAQrAAQE&sclient=gws-wiz  

507 Postings, 1174 Tage oraclebmwKurs

 
  
    
20.01.22 08:30
So langsam sind wir wohl am Mark angekommen, rechne jeden Tag mit einer bntx Meldung, dann knallts. Wenn bntx meldet, dann liefern sie auch!

Es gibt noch immer keinen bntx Impfstoff bei meinem Arzt!!!

Die US Army bestellt weiter, lasten den Betrieb aus, mal schauen wann die US Regierung nachbestellt.  

1410 Postings, 4665 Tage kaktus7Inwieweit ist Omikron

 
  
    
20.01.22 08:41
in den USA bereits dominant?
Habe nur etwas gefunden, was eine Woche alt ist:
Omikron führt in den USA zu weniger als halb so vielen Krankenhauseinweisungen wie Delta. Das geht aus einer US-amerikanischen Studie hervor, über die unter anderem der ?Spiegel? berichtet.
Demnach habe die Hospitalisierungsrate der untersuchten Personen, die mit Delta infiziert waren, bei 1,3 Prozent gelegen. Bei Omikron seien es hingegen nur noch 0,5 Prozent gewesen.
Trotz des milderen Verlaufs ist Omikron jedoch weitaus ansteckender als Delta und führt daher nach wie vor zu etlichen Krankenhauseinweisungen.
https://www.businessinsider.de/wissenschaft/...lisierungsrate-senken/
 

Seite: Zurück 1 | ... | 853 | 854 |
| 856 | 857 | ... | 1010  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben