Heidelberg Pharma AG

Seite 79 von 87
neuester Beitrag: 29.09.22 13:49
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 2154
neuester Beitrag: 29.09.22 13:49 von: Mogli3 Leser gesamt: 681114
davon Heute: 117
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 76 | 77 | 78 |
| 80 | 81 | 82 | ... | 87  Weiter  

5287 Postings, 3084 Tage Guru51heute

 
  
    
28.02.22 11:31
grob überschlagen wurden bisher 100 t stück gehandelt.
also ver- und gekauft.
wer verkauft heute diese aktie ??

ich verstehe die vereinbarung zwischen heidelberg und china so,
dass in absehbarer zeit huadong ca. 35 % der aktien ( nach der KE )  hält.

natürlich unter der voraussetzung, dass alle zustimmungen / genehmigungen erteilt werden.  

10001 Postings, 1935 Tage VassagoHeidelberg Pharma 5.90? (+43%)

 
  
    
4
28.02.22 11:45
  • Huadong will nach der Kapitalerhöhung 26% an Heidelberg Pharma halten
  • 26% von 46,6 Mio. Aktien (34,2 bestehende + 12,4 aus der KE) sind 12,1 Mio. Aktien
  • danach wollen sie auf 35% kommen und kaufen dann von dievini/Hopp Aktien (35% von 46,6 Mio. Aktien = 16,3 Mio. Aktien)
  • demzufolge dürfte Huadong noch rund 4 Mio. Aktien von Hopp/dievini abkaufen
  • dann bekommt Heidelberg Pharma die 17,5 Mio. ? aus Vorabzahlung + die (bis zu) 80 Mio. ? aus der Kapitalerhöhung von Huadong, also rund 100 Mio. ?
 

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Vass

 
  
    
28.02.22 12:05
Ja so ist es.  

34 Postings, 731 Tage TobyvanderFeldDie Ausübung der Option ist tatsächlich

 
  
    
1
28.02.22 12:27
ohne Preis, da wurde nichts korrigiert bzw. nachgeschoben. Ungewöhnlich. Aber das Gesamtpaket stimmt.  

5287 Postings, 3084 Tage Guru51handelsblatt

 
  
    
1
28.02.22 19:08
heute zu finden:
" chinesische firma steigt bei heidelberg pharma ein. "

ein gut verständlicher beitrag zu der neuen partnerschaft.  

1924 Postings, 3245 Tage BICYPAPAMesupron Redill

 
  
    
5
01.03.22 15:11
RedHill gibt positive Phase-2-Studienergebnisse mit oral verabreichtem RHB-107 an nicht hospitalisierten COVID-19-Patienten bekannt

Phase-2-Teil der Phase-2/3-Studie mit einmal täglich oral verabreichtem RHB-107 an Patienten mit symptomatischer COVID-19 erreichte erfolgreich den primären Studienendpunkt mit einem guten Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil und vielversprechenden Wirkungsparametern
100%ige Verringerung der Krankenhauseinweisungen aufgrund von COVID-19 mit null Patienten (0/41) in der mit RHB-107 behandelten Gruppe gegenüber 15 % (3/20) der Patienten in der Placebo-Kontrollgruppe
87,8 % Rückgang der gemeldeten neuen schweren COVID-19-Symptome nach Behandlungsbeginn, mit nur einem Patienten in der mit RHB-107 behandelten Gruppe 2,4 % (1/41) gegenüber 20 % (4/20) der Patienten in der Placebo-Kontrollgruppe
Die häufigste bei Patienten in der Studie auftretende Variante war die Delta-Variante. RHB-107, ein sich in der Entwicklung befindlicher, neuartiger antiviraler Serinprotease-Inhibitor, der auf Faktoren der Wirtszelle und nicht des Virus abzielt, dürfte seine Wirkung auch gegen neu auftretende virale Varianten beibehalten
TEL AVIV, Israel und RALEIGH, NC, 01. März 2022, RedHill Biopharma Ltd. (Nasdaq: RDHL) ("RedHill" oder das "Unternehmen"), ein spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen, gab heute positive Topline-Ergebnisse aus dem Phase-2-Teil der Phase-2/3-Studie mit einmal täglich oral verabreichtem RHB-107 (Upamostat)[1] an symptomatischen COVID-19-Patienten, die keine Krankenhausbehandlung benötigen, bekannt. Die Studie wurde überwiegend in den USA (60/61 Patienten) sowie in Südafrika durchgeführt.

Obwohl die Studie nicht für eine Bewertung der Wirksamkeit ausgelegt war, zeigte sie hier vielversprechende Ergebnisse: Die Zahl der Krankenhauseinweisungen aufgrund von COVID-19 ging um 100 % zurück, wobei null Patienten (0/41) aus der mit RHB-107 behandelten Gruppe aufgrund von COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, im Vergleich zu 15 % der Patienten (3/20) (nominaler p-Wert = 0,0317) aus der Placebo-Kontrollgruppe. Darüber hinaus erreichte die Studie einen 87,8%igen Rückgang der gemeldeten neu aufgetretenen schweren COVID-19-Symptome, wobei nur ein Patient (2,4 %, 1/41) aus der mit RHB-107 behandelten Gruppe im Vergleich zu 20 % (4/20) der Patienten aus der Placebo-Kontrollgruppe neue COVID-19-bedingte schwere Symptome aufwies (nominaler p-Wert = 0,036).  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3RedHill COVID-19

 
  
    
3
01.03.22 15:30
Und was macht der Kurs? Nix., leider. Ergebnisse sind vielversprechend, nur braucht es jetzt noch die Phase B ( Phase III). Und die dauert leider mindestens bis Herbst 22.  

594 Postings, 878 Tage NullPlan520Vielen Dank

 
  
    
1
01.03.22 16:08
für die ausführlichen Informationen.
Mit einer positiven Reaktion des Marktes ist aufgrund des Krieges in der Ukraine nicht zu rechnen.
Aber mich als Aktionär gibt es ein gutes Gefühl dabei zu bleiben und auch nachzukaufen.  

1924 Postings, 3245 Tage BICYPAPAUpdate Analyse HPHA zum 1.3

 
  
    
5
01.03.22 16:15
Neues mittelfristiges Kursziel 24 ?
Einleitung:
Es fällt mir sehr schwer, in diesen für viele Menschen sehr bedrohende Kriegssituation, diese Einschätzung zur aktuellen Situation zu Heidelberg Pharma  zu schreiben. So sind meine Gedanken und Gefühle bei all den Menschen, die durch den sinnlosen Krieg um ihr Leben bangen müssen.

Das letzte Jahr:
Das letzte Jahr war auch bei Heidelberg Pharma sehr belastet durch die Corona Problematik. Es gab dadurch und durch andere Problematiken Verzögerungen bei fast allen Biotechwerten. So auch bei Heidelberg Pharma (HPHA). Weiterhin belastete eine  1 jährige allgemeine Biotechkorrektur an der Börse fast alle Biotechwerte. So waren Kursabschläge fast über das ganze Jahr die Folge. Wir befinden uns durch den Krieg in der Ukraine zur Zeit in einer sehr angespannten und kritischen Phase. Dies könnte das Börsengeschehen und die weitere Entwicklung   maßgeblich bestimmen.

Aktuelles. Die Asienpartnerschaft mit Huadong:
Am 27.02. vermeldet HPHA einen Partnerschaftsvertrag mit Huadong für den asiatischen Raum, mit Ausnahme von Japan. Die einzelnen Abmachungen werde ich dann bei der Pipelinevorstellung darlegen. Der erst mal wichtigste Punkte für mich betreffen  die finanzielle Zusagen und Beteilgung in Höhe von etwa gut 100 Millionen ?. Huadong wird danach etwa mit 35% weiterer Großaktionär bei HPHA. Mit den weiteren eigenen Einnahmen wäre die weitere Entwicklung von HPHA über die nächsten 3 bis 4 Jahre gesichert. Dies würde bedeuten, dass HPHA dann etwa gegen Ende des Zeitrahmen in die Profitabilität rutschen werden. Da die Finanzierung wohl mindestens 3 Jahre gesichert ist, würde ich auch gerne eine kleine Projektion in etwa 3 Jahren zu den einzelnen Wirkstoffkandidaten machen, soweit es schon möglich ist. Selbstverständlich arbeite ich hier mit Schätzungen. Und wie wir im letzten Jahr gesehen haben, waren bei fast allen Werten Verzögerung die Regel. Die Unsicherheitsfaktoren sind zur Zeit sehr groß. Doch ich versuch es einfach mal.

Einleitung zur Pipeline:
Ich orientiere mich an meinen letzten Analysen, die den meisten hier bekannt sind und versuch eine Projektion in etwa 3 Jahren, Die letzten Analysen orientierten sich daran, dass alle 6 Teilgebiete bei einer entsprechenden Reife auch eine Bewertung jenseits der Milliardengrenze verdient hätten. Ich versuche für den jetzigen Stand mal eine Einschätzung abzugeben und führe die Punkte noch mal einzeln auf. Nach diesem Modell wird die jetzige erreichte Entwicklungsstufe bewertet.  Der Höchstwert liegt dabei bei voller Ausschöpfung aller Ziele  bei 100 Punkten. Jenseits der Milliardengrenze in den einzelnen Segmenten kann der Punktsatz theoretisch aber auch höher liegen. Dies wird aber erst tatsächlich eingepreist, wenn dies dann durch die entsprechende Umsätze nachgewiesen wird und man sich nicht mehr im spekulativen Bereich befindet.
1.  30% bei Telix und TLX -250 bei Nierenkrebs
Auf Jahresfrist steht hier Zulassung und Vermarktungsstart an. Bis Rekrutierungsende der  ersten Zentren sind es jetzt nur noch einige Wochen/Monate. Deshalb vergebe ich hier 30 Entwicklungspunkte ,aufgrund der glänzenden Aussichten und Prognose. Bei erfolgreichem Studienabschluss dürfte hier die Bewertung sprunghaft ansteigen. Therapeutische Studien sind gestartet. Sie sind aber zeitmäßig gegenüber der Veröffentlichungen verzögert.
In drei Jahren dürfte bei normalen Verlauf die Zulassung und Vermarktung wohl weltweit begonnen sein. HPHA bekommt hier ca 30% vom Umsatznettobetrag. Nach dem dritten Jahr rechne ich hier mit Umsatzbeteiligungen bei der Diagnostik von etwa 40-50 MIllionen $. Es gibt keine ernsthafte  Alternative zu Girentuximab. Sollte dies so kommen, würde diese jetzige Bewertung von 30 Punkten  für HPHA  noch enorm ansteigen. Mit der therapeutischen Studie würde man sich dann auch in der Endphase der Phase 3 befinden, so dass  dann noch weitere Umsatzbeteiligungen sichtbar werden

2.   20 % bei Telix mit TLX-250 mit Radionukliden.
Ende Juni 2021 hat Telix den Start einer Phase 1 Studie mit TLX-250 bei Blasenkrebs gemeldet. Es wurde gleich die Ausdehnung auf mehrere weitere mögliche Indikationen angekündigt. Genannt wurden  Eierstockkrebs, Pankreaskrebs, TNBC, Darmkrebs, Lungenkrebs Kopf und Nackenkrebs, Blasenkrebs. Damit erhöht sich der mögliche Umsatz für Telix auf 3 Milliarden ?. Die mögliche Gesamtumsatzbeteiligung für HPHA nur für TLX-250 dürfte sich dann etwa um 400- 500 Millionen bewegen
Bei TNBC läuft schon eine kleine Phase 2 Studie, bei der schon im August die Ergebnisse anliegen sollen.
Man ist also in dem gesamten Projekt nun doch schon sehr weit fortgeschritten. Die Aussichten für Telix und HPHA sind so gigantisch, dass ich sie kaum in meinem Bewertungschema berücksichtigen kann.
Zusätzlich käme dann die Behandlung mit den Radionukliden, die noch mal in etwa Umsatzbeteiligungen in großer Höhe bedeuten können.  Die Milestonezahlungen für Girentuximab werden wohl langsam steigernd ab Mitte des nächsten Jahres oder kurz danach beginnen. Doch die Möglichkeiten für Girentuximab sind nach den letzten  Meldungen von Telix gigantisch geworden, ohne das HPHA noch einen einzigen Cent investieren müsste. Die Tragweite dieser Meldungen wurde vom Börsenmarkt noch nicht zur Kenntnis genommen. In dem Segment mit den Radionukliden erhöhe ich den Punktwert auf 20 Punkte.
In drei Jahren dürften auch hier einige Studien in die Endphase der klinischen Erprobung kommen.

3.  25% Eigenpipeline HDP101.
Mit Huadong hat HPHA einen Partnerf ür die Entwicklung  für den asiatischen Markt mit Ausnahme von Japan gewonnen. Die Werthaltigkeit steigt damit enorm an und ich erhöhe auf 25 Entwicklungspunkte
Die Rekrutierung in den USA ist gestartet. Finale  Ergebnisse dieser Studie werden in gut zwei Jahren erwartet. Somit hat man dann auch genug Geld, um jetzt in Ruhe die Ergebnisse zu prüfen und bei positiven Ausgang der Studie hochprozentigere Umsatzbeteiligungen und Milestones für die Auslizensierungen in Europa und USA zu vereinbaren.
Man bekommt jetzt für Asien etwa 10 % Umsatzbeteiligung. Das ist für so einen Entwicklungskandidaten in dieser Phase eine gute Zahlung. In drei Jahren rechne ich bei positiven Ergebnissen mit den Entsprechenden Auslizensierungen und enorm hohen Zahlungen und die klinische Entwicklung dürfte sich dann in  der dritten Phase befinden. Wir dürfen nicht vergessen, dass hier auch bei positiven Daten in der TP53 Gruppe  verkürzte Zulassungen möglich sind.

4. 15% bei Partnerpipeline Takeda und Magenta und Huadong .

Ich vergebe jetzt zum augenblicklichen Stand 15 Entwicklungspunkte.  Magenta starte auch gerade die MGTA-117 Studie. Die Milestonezahlungen nehmen jetzt auch in Höhe zu und der dritte Kandidat von Magenta steht zur Lizensierung an. Der Studienstart wurde angekündigt und auch hier sollen erste Hinweise zum Wirkstoff gegen Mitte nächsten Jahres vorliegen.
Magenta seinerseits hat dieses erste Molekül MGTA-117 ebenfalls an zwei weitere Biotechfirmen auslizensiert, die ebenfalls bald den Start in die klinische Erprobung planen. HPHA würde auch hier durch eine Umsatzbeteiligung und Verkauf von Materialien zur Erprobung profitieren.
Huadong plant erst mal die Entwicklung von HDP-101 in Asien. HDP-102, HDP-103 und HDP-104 befinden sich nun auch in der Pipeline von Huadong in der Entwicklung. Zwei weitere Moleküle werden noch als neue Kandidaten evaluiert.

Takeda ist noch eine Unbekannte, da hierzu keine neuen Veröffentlichungen vorliegen. Neuere Äußerungen sprechen hier von Aktivitäten, die nicht weiter spezifiziert wurden.

In drei Jahren hat Magenta sein Programm wohl weit vorangetrieben. Nächstes Jahr stehen die Ergebnisse der MGTA-117 Studie an. Bei Huadong muss man einfach noch mal abwarten, ob dann auch alle Genehmigungen erteilt sind. Sie zeigen aber riesiges Interesse gleich bei 6 Wirkstoffkandidaten. Takeda könnte wohl endlich mal ne Meldung rausgeben und sich zum Entwicklungsstand äußern

5.  5 % TP53 Biomarker.
Hier erst mal eine Punktzahl von  5 %, da es keinen langen Zulassungsprozess gibt und die Regularien einfach schneller ablaufen. Bei entsprechendem Vermarktungsstart auch eine sprunghafte Bewertungsanpassung. Ich setze hier nun die Bewertung auf 5%, da sich ebenfalls in der Indikation Brustkrebs ein riesiges neues Zielgebiet abzeichnet.  Durch Huadong und Entwicklung der ATAC Pipeline gewinnt nun dieser Test wieder an Bedeutung, um die TP 53 Gruppe zu sondieren.  Ich belasse die Bewertung aber erst mal auf 5%, bis wir hierzu weitere Fakten hören. Bei weiteren größeren Anwendungsgebieten ist hier aber auch eine enorme Steigerung möglich. Bei den Krebserkrankungen zeigen etwa 40-50% je nach Erkrankung dieses TP-53 Merkmal. Weltweit gibt es etwa 18 Millionen neue Krebserkrankungen jährlich. Es bleibt einfach abzuwarten, inwieweit die Behandlung dieser Gruppe auch die erhofften Erfolge zeigt. Die Zielgröße könnte dann auch für die Bewertung enorm ansteigen. Es ist gut möglich, dass der zweite Teil der HDPA Studie schon mit diesem Biomarker separiert wird.
Dieser TP-53 Test korrliert stark mit der Entwicklung der ATAC Pipeline.  Wir können in Ruhe die weitere Entwicklung der nächsten 3 Jahre abwarten.

6. 5 % RHB-107 (Mesupron) mit Partner Redhill
Im letzten Februar wurde durch den Partner Redhill die Phase 2/3 Studie gestartet. In der Studie sollen Patienten mit symptomatischem, diagnostisch bestätigtem COVID-19 aufgenommen werden, die keine stationäre Behandlung benötigen. RHB-107 wird 14 Tage lang einmal täglich verabreicht, wobei die Patienten acht Wochen lang ab der ersten Verabreichung nachbeobachtet werden. Die primären Endpunkte werden die Zeit bis zur Genesung von der symptomatischen Erkrankung im Vergleich zum Placebo sowie die Sicherheit und Verträglichkeit von RHB-107 sein. Mehrere sekundäre und exploratorische Endpunkte werden ebenfalls bewertet. Im Erfolgsfall zeichnet sich hier ebenfalls riesige Möglichkeiten ab und ich starte hier mit einer Bewertung von 5%, um diese Chancen für HPHA abzubilden. Dazu kommt noch, dass HPHA für die Entwicklung dieses Projektes kein Geld mehr zu zahlen hat und durch eine bis zu 30% ige Umsatzbeteiligung profitieren würde. Ergebnisse des ersten Teils der Studie wurden für März angekündigt. Wir haben bei Corona eine sehr dynamisches Ereignis. Ich traue mir hierzu kein Urteil zu.. Der Markt nimmt diese Studie zu Redhill kaum zur Kenntnis und mir fehlt hierzu die Qualifikation weiteres zu sagen. Wir müssen die Ergebnisse abwarten, um eine Projektion auf drei Jahre zu wagen.  Von der Weiterentwicklung als Krebswirkstoff dürfen wir ausgehen.
7.  150 Millionen ?  Pauschalbewertung
für das "Brot und Buttergeschäft" mit glänzenden Aussichten, Expertise und vorbildlichen Entwicklungsvorsprung und patentrechtliche Absicherung, die bei großen Erfolgsaussichten noch mal extra eingewertet werden müssen. Dazu zählen dann auch die zusätzlichen Projekte. Bei Bedarf wird die Liste dann oben ergänzend und einzeln aufgeführt.
Dazu zählen dann die folgenden Punkte.

Diese Pauschalbewertung beinhaltet folgende Aspekte.

Etwa zur Zeit  6-8 Millionen Jahresumsatz an eigenen Produkten
Beteiligung und Pipelineprojekt Nectin-4
Eigene Wirkstoffentwicklung HDP-102
Eigene Wirkstoffentwicklung HDP- 103
Eigene Wirkstoffentwicklung HDP-104
Weitere Wirkstoffkandidaten
Chancen aus der Brustkrebsveröffentlichung mit der Universität Indiana
Alle Möglichkeiten zu neuen Partnerschaften
Hervorragenden Alleinstellungsmerkmale und Patentabsicherung

Die Wertigkeit von HDP 102 und HDP 103 hat sich durch die Entwicklung und Auslizensierung an Huadong stark gesteigert und es ist gut möglich, dass ich sie nächstes Jahr in die extra Gruppen eingliedern werde. Im nächsten Jahr soll die klinische Entwicklung von HDP102 und HDP-103 beantragt werden. Somit hat sich die Investition und die Verbreiterung jetzt schon durch diese Auslizensierung gelohnt. Bis dahin berücksichtige ich die Wertsteigerung durch die Auslizensierung indem ich die Pauschalbewertung von HPHA von 120 auf 150 Millionen ?.

Ich lege die Aktienanzahl mit etwa  46,6 Millionen Stücken fest, die in den Veröffentlichungen von HPHA nach der Maßnahme genannt wurde. Huadong wird mit etwa 35% Beteiligung neuer Großaktionär.  Genaue Zahlen zu Hopp und dem Freefloat können wir dann nach der Maßnahme entnehmen. Signifikante Einnahmen neben dem Routinebetrieb erwarte ich in der nächsten Zeit von Telix, von denen Milestones im Zulassungsprozess fällig werden. Zusäzlich weitere Partnerschaften sind immer denkbar. Weitere neue Partnerschaften zu HDP-101 in Europa und USA könnten den Kurs signifikant steigen lassen. Dies wäre in meiner Betrachtung noch nicht eigepreist.

Diese Liste sollte man variabel gestalten und bei Bedarf anpassen. Bei positiver Weiterentwicklung kann man die % Zahl langsam erhöhen oder auch nach unten korrigieren, bis die Bewertungsgrenze dann auch tatsächlich erreicht ist.  So lautet mein mittelfristiges Kursziel für etwa die nächsten  3 Jahre ohne Risikoabschlägen auf das optimale Szenario etwa 1150 Millionen ? . Die Börsenbewertung für die einzelnen Segmente von 100 Entwicklungspunkten. Es ist gut möglich, dass noch weitere Verzögerungen auftreten und Auswirkung auf die Zeitspanne des Kurszieles haben könnten.
Dazu kämen dann einmalig 150 Millionen ? für das  Stammgeschäft, Patente usw. und weiteren Entwicklungsmöglichkeiten. Ich halte demnach eine Bewertungen den nächsten 3 Jahren von 24 ? für realistisch.
Risikoabschläge aufgrund der politisch schwierigen Lage halte ich für angebracht. Jeder sollte dies nach seinem Ermessen machen. Meine Darstellung zeigt ein optimales positives Szenario ohne Risikoabschläge auf.

Es ist mein grobes Schema HPHA aufgrund seines Entwicklungsstandes unter Berücksichtigung der zukünftigen Chancen  zu bewerten. In regelmäßigen Abständen kann man den Stand der Entwicklung anhand dieser Liste anpassen und entsprechende Korrekturen vornehmen. Das wäre mein Update zum 1.03.22
« Beitrag gekürzt anzeigen  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3RedHill/Telix und HDP

 
  
    
3
01.03.22 23:30
Interessant ist ja wie sich die psychologische Situation an den Börsen geändert hat. Man sieht das auch am Beispiel HDP. Genau vor einem Jahr hat RedHill angekündigt dass man mit Rhb-107 ( Mesupron) eine Covid-Studie durchführen wird weil man den Wirkmechanismus für geeignet hält. der Kurs von HDP stieg sofort auf über 9? (viel dann aber schnell wieder auf 8?). Jetzt 1 Jahr später ist man bei Halbzeit einer Zulassungsstudie für RhB-107 mit sehr guten Ergebnissen aus der 1. Halbzeit, also meilenweit weiter als vor einem Jahr. Und was macht der Kurs- nix, absolut nix deswegen. Mit der Psychologie von damals wäre der Kurs heute explodiert. Ob RHb-107 was wird ist nicht sicher, um Missverständnissen vorzubeugen.
Ähnlich ist es mit Telix. Telix ist sehr schnell unterwegs und wird in den nächsten Jahren zur Cash-Cow von HDP. Im Kurs sieht man davon noch gar nix, absolut nix. Bin mal gespannt wann der Markt anfängt das einzuspeisen.  

1463 Postings, 508 Tage unbiassedPareto

 
  
    
1
02.03.22 09:44
Pareto erhöht Kursziel für Heidelberg Pharma von ?8,90 auf ?9,40. Buy.  

5287 Postings, 3084 Tage Guru51üblicherweise

 
  
    
02.03.22 09:54
gelten kurs-prognosen der research-häuser für einen zeitraum von 12 monaten.  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Pareto

 
  
    
02.03.22 10:28
Nützt nix solange die Russen Krieg führen.  

10001 Postings, 1935 Tage VassagoHeidelberg Pharma 4.56? (-6%)

 
  
    
1
07.03.22 16:24

5287 Postings, 3084 Tage Guru51absolute profis

 
  
    
1
07.03.22 17:12
heidelberg hat aktuell rd. 34,2 mio aktien ausgegeben.
bisher wurden heute rd. 35 t stück gehandelt.
also 0,001 %.  richtig ??

tagestief heute auf xetra:   4,03 euro.
da wird sich heute abend einer ( oder 2 oder 3 )
ein glas sehr guten rotwein wohl gönnen.  

5287 Postings, 3084 Tage Guru51ich jedenfalls

 
  
    
07.03.22 18:18
bin alles andere als ein profi,  eher ein kreisklasse A spieler.
also richitg ist 0,1 %.  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Telix

 
  
    
3
08.03.22 08:21
ZIRCON Phase III Kidney Cancer Imaging Study Completes Target Enrolment

Melbourne (Australia) ? 08 March 2022. Telix announces the ZIRCON Phase III study of investigational kidney cancer imaging agent, TLX250-CDx has dosed the target enrolment of 252 patients.

Telix is pleased to announce that ZIRCON (Zirconium in Renal Cancer Oncology, NCT03849118) a pivotal Phase III study of investigational renal (kidney) cancer imaging agent TLX250-CDx has dosed 252 patients, the target enrolment for the study.

TLX250-CDx (89Zr-DFO-girentuximab) is an investigational product for the imaging of clear cell renal cell carcinoma (ccRCC) with position emission tomography (PET). TLX250-CDx has received ?Breakthrough Designation? from the U.S. Food and Drug Administration (FDA).

As permitted under the clinical study protocol, Telix will continue recruiting into the study for up to an additional three months. This additional recruitment will both generate further data in support of the Biologics License Application (BLA) and facilitate continued experience for trial sites ahead of Telix?s planned transition to opening a broader, more accessible Expanded Access Program (EAP). The EAP for TLX250-CDx is currently planned to commence in June 2022. Telix expects to report the outcome from the ZIRCON study in 2H, 2022.  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Magenta 1. Patient und IND CD45

 
  
    
2
08.03.22 14:16
? First patient dosed in MGTA-117 targeted conditioning Phase 1/2 clinical trial; clinical data is expected in 2022 ?

? IND-enabling preclinical studies initiated for CD45 antibody-drug conjugate; dose-ranging toxicology results expected in the second half of 2022 ?  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Magenta

 
  
    
1
08.03.22 14:18
2021 Highlights and Recent Program Progress:

MGTA-117: Targeted Conditioning

The first patient has been dosed and has completed the initial safety assessment in the Phase 1/2 clinical trial in patients with relapsed/refractory acute myeloid leukemia and myelodysplasia-excess blasts. Additional patients may now be dosed in the first cohort of this dose-escalation clinical trial, which is open for recruitment at multiple centers. The trial will evaluate the tolerability, pharmacokinetics, pharmacodynamics, and safety following a single dose of MGTA-117, which includes target engagement, drug clearance, cell depletion, and safety measurements. Data are expected this year.

2021 Data Highlights:

2021 American Society of Hematology (ASH) Annual Meeting: An oral presentation described a successful anti-CD-117 antibody-drug conjugate (ADC) targeted conditioning regimen contributed to a successful transplant of gene-modified stem cells in primates with durable engraftment. A poster presentation described preclinical mouse data that supports the use of a CD117-targeted ADC in combination with lymphodepletion to condition prior to allogeneic hematopoietic stem cell (HSC) transplant.
2021 Transplantation and Cellular Therapy (TCT) Annual Meeting and the European Society for Blood and Marrow Transplantation (EBMT) Annual Meeting: Announced preclinical data showing MGTA-117 increased median survival in murine models of acute myeloid leukemia as compared head-to-head with a multi-day, standard-of-care regimen using cytarabine.
CD45-ADC: Second Targeted Conditioning Program

Magenta has initiated investigational new drug (IND) application-enabling studies with data from a dose-ranging toxicology study expected in the second half of 2022. Due to the expression of CD45 on stem cells and immune cells, Magenta?s CD45-ADC is designed to selectively target and deplete stem cells and lymphocytes, which could allow patients with autoimmune diseases and blood cancers to avoid the use of chemotherapy prior to stem cell transplan  

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Entwicklung

 
  
    
3
08.03.22 14:26
Magenta
- 1.Patient bei CD 117 behandelt, Ergebnisse der Phase 1/2a noch in 2022.
- 2. Kandidat (von HDP ) CD 45 wird für IND Klinik vorbereitet.  

5287 Postings, 3084 Tage Guru51zu telix tlx-250

 
  
    
1
09.03.22 09:21
mogli hat hierzu einen  beitrag am 8.3 um 8.21 uhr hier eingestellt.
ebenfalls hat bicypapa einen beitrag geschrieben, auf   WO,     8.3.,   nr. 2.360.

aus diesem beitrag,  letzter satz aus abschnitt 4:
" in erwartung der studienergebnisse sind die prüfärzte an den standorten
 begeistert von dem potenziellen nutzen des wirkstoffs bei patienten
 mit unbestimmten nierenmassen. "  

444 Postings, 695 Tage Nicolas95Meilensteinzahlung von Magenta

 
  
    
1
10.03.22 07:59

3712 Postings, 1706 Tage timtom1011Warum sehen wir kein Verdopplung

 
  
    
1
10.03.22 12:26
Schon komisch  nach so einer Good News nicht zweistellig  

5287 Postings, 3084 Tage Guru51tim

 
  
    
10.03.22 12:57
nein,  ist es nicht.
aus sicht von heidel hat die geplante partnerschaft mit
der chinesischen firma absolute priorität.
diese partnerschaft wird in den nächsten monaten
schritt für schritt realisiert.
und diese transaktion beinhaltet u. a. auch eine KE
mit einem kurs um die 6,50 euro.

der aktuelle kurs wird sich mit großer sicherheit
peu a peu diesem wert annähern.
in den nächsten wochen / wenigen monaten  wird eine zauberhand
den kursverlauf beeinflussen.

erst nach abschluß der gesamten transaktion wird das eigentliche spiel angepfiffen.

 

3410 Postings, 2280 Tage Mogli3Kurs

 
  
    
10.03.22 13:29
In den letzten 3 Wochen kamen ausschließlich positive Meldungen. Zu normalen Zeiten hätte das zu einem Kurs nahe 10? gereicht. Allerdings ist durch die Ankündigung einer KE zu 6.44? zunächst ein Deckel auf dem Kurs.ist die KE durch und der Krieg vorbei dürften wir deutlich höhere Kurse sehen. Erst recht wenn die beiden Studien Tlx250 und RHB-107 im Sommer positive Resultate liefern.  

Seite: Zurück 1 | ... | 76 | 77 | 78 |
| 80 | 81 | 82 | ... | 87  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben