UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 0,0%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

Gazprom 903276

Seite 1 von 2760
neuester Beitrag: 17.10.21 22:38
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 68985
neuester Beitrag: 17.10.21 22:38 von: DocMaxiFritz Leser gesamt: 15137531
davon Heute: 2771
bewertet mit 122 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2758 | 2759 | 2760 | 2760  Weiter  

981 Postings, 5587 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
122
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2758 | 2759 | 2760 | 2760  Weiter  
68959 Postings ausgeblendet.

227 Postings, 161 Tage moonbeamMisfit

 
  
    
1
17.10.21 17:59
Wenn jemand das Gejammer von Herrn Löschke lesen möchte, schafft er das auch alleine, dazu bräuchte man nicht dies Forum. Buy the way, bin nach wie vor auch bei BP, handelt ebenfalls über Rosneft mit russischem Gas, Info z.b. : https://www.bp.com/en/global/corporate/...ent-and-sustainability.html

Gp wie BP haben sich den letzten Monat etwa gleich entwickelt, ca +20% !!!
GP steht kurz vorm Allzeithoch, BP hat bis dahin noch ca. 70%Luft!
Sobald NS2 durch ist, könnte das Gas auch indirekt über BP geliefert werden?! Wäre jedenfalls elegant, denn sie stehen nicht so im polnischen Fokus. Nur so ein Gedanke?  

269 Postings, 7555 Tage sedanes ist egal

 
  
    
2
17.10.21 18:00
was euch satt macht oder so.
Hier geht es um GP und sonst um nichts.  

379 Postings, 179 Tage Misfit@sedan Sag ich doch.

 
  
    
5
17.10.21 18:09
Es geht hier um eines der größten Unternehmen der Welt, aus dem größten Land der Welt. Es geht hier nicht um eine Würstchenbude. Das zu klären, scheint mir mal wichtig zu sein, bevor ich hier ständig spätpubertierendes Raten von Kursen lesen muß.  

379 Postings, 179 Tage Misfit@moonbeam BP und Shell

 
  
    
2
17.10.21 18:17
haben sich auch in meinem Depot in den letzten Monaten super entwickelt. Durch Lukoil ergänzt, ist jede weitere Meldung über Energie- und Rohstoffknappheit eine Erfolgsmeldung meiner Anlageentscheidungen. Gerade die enge Zusammenarbeit von BP und Rosneft stellt für mich den Beweis dafür dar, dass die offizielle Russlandpolitik und die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland völlig verschiedene Ebenen sind! Während dem deutschen Michel Angst vorm Russen eingejagt wird, hat ja schon einmal geklappt, verdienen sich andere in Russland die Hacken blutig...
Ach ja. Ich auch. ;-)  

227 Postings, 161 Tage moonbeamMisfit

 
  
    
17.10.21 18:27
Du möchtest aber auch ganz gerne deine Verschwörungstheorien loswerden. Und GP mag ja eine potente Firma sein, aber es ist nicht die katholische Kirche.
Und wenn du dich etwas unabhängiger Informieren würdest, wüsstest Du auch, das Russland eine Diktatur ist, die rücksichtslos ihre eigenen Interessen verfolgt, die ihre Bürger nicht frei wählen lässt, die Morde im In und Ausland begeht, die die westlichen Demokratie bedroht ...
Und ja, bevor das jetzt wieder kommt, natürlich ist die freie Welt auch keine heile Welt, aber die meisten, die sich insbesondere hier über sie aufregen, scheinen dort Recht fröhlich zu leben.
Der einzige mir bekannte, der freiwillig nach Russland ausgewandert ist, war glaube ich Gerhard Depardieu....
Und nein, falls das jetzt gleich kommt, ich werde Deine Beiträge bestimmt nicht melden, das gehört sich nämlich nicht...
Zurück zu GP, dem Kurs tut es bestimmt nicht gut, wenn hier einige in Tiraden gegen unser Land und unsere Politiker ergehen, aber es beinflusst ihn wohl auch nicht, die Politik von Deutschland, Europa oder USA hingegen schon.
 

379 Postings, 179 Tage Misfit@moonbeam Andersdenkenden

 
  
    
4
17.10.21 18:42
vorzuwerfen, sie seien Verschwörungstheoretiker, mag gut funktionieren, wenn es darum geht, Deutschland in Zeiten zurück zu werfen, die vor der Aufklärung lagen. Mich interessieren solche absurden Vorwürfe schon lange nicht mehr. Ausnahmslos ALLE meine Erwartungen, die ich in Bezug auf die Folgen der Coronapolitik hatte, sind inzwischen eingetroffen. Bislang hat sich niemand von denen, die mich vor einem Jahr Verschwörungstheoretiker schimpften, entschuldigt. Aber sicher erwarte ich da zuviel, denn dafür bräuchte es Charakter.  

379 Postings, 179 Tage Misfit@moonbam Ergänzend möchte ich

 
  
    
3
17.10.21 18:46
anmerken, dass ich gern in Deutschland lebe und es mich sehr traurig macht, was derzeit mit diesem einst so stolzen Land geschieht. Meine Kompetenz sehe ich primär im Geld- und Wirtschaftssystem. Und da stimmt inzwischen NICHTS mehr! Und ja, tatsächlich sehe ich im Agieren der russischen Regierung so etwas wie Kontinuität, Weitblick und Verlässlichkeit. Und welche Regierung die Russen haben, das überlasse ich den Russen. Das geht mich schlicht nichts an!  

465 Postings, 972 Tage Fredo75Misfit#68968

 
  
    
2
17.10.21 19:09
zu Deinen Äusserungen,da bin ich ganz bei Dir,aber ich muss mich  nun seit 5 Jahren über diese Miststände in Deutschland aufregen,denn ich lebe dort nicht mehr,zum Glück...  

465 Postings, 972 Tage Fredo75Miststände

 
  
    
2
17.10.21 19:10
muss mich NICHT mehr aufregen...  

9326 Postings, 1690 Tage USBDriverMoonbeam sorry, du hast keine Ahnung von Politik

 
  
    
2
17.10.21 19:14
In Russland oder bei uns. Wenn du sowas sagst, dann guck dir den ehemaligen Kanzler Kurz an und seine Familiengeschichte. Über die ganzen Zirkel die immer hinter der Macht stehen, wissen wir nicht viel.

Die Russen haben mehr Wahlbeobachter als wir bei einer Wahl und was in Berlin abgelaufen ist, war einer Wahl nicht würdig.
 

227 Postings, 161 Tage moonbeamMisfit

 
  
    
1
17.10.21 19:14
ich lese die meisten Posts hier durch und meinte mich zu erinnern, dass Du dich selbst als Verschwörungstheoretiker, Coronaleugner... bezeichnet hast und das habe ich hier nur aufgreifend zitiert, wenn das garnicht richtig ist, dann tut es mir leid und ich entschuldige mich, dass  ich es schrieb.
Dieser Staat ist wie er geworden ist, durch die Gesellschaft, du sagstest, du bist im fortgeschrittenen Alter, kennst also seine Historie. Stolz oder nicht,  die Handlungskompetenz liegt in den dafür vorgesehenen Institutionen des Staates, das ist unser Narrativ, falls Du irgend etwas besser weißt als diese, ist es ein beschwerlicher Weg, dies zu beweisen, weiß ich selbst. Vielleicht stellst Du auf diesem Wege ja auch fest, dass Du es gar nicht so gut wustest, wer weiß. Der Staat funktioniert am besten, wenn alle die selbe Geschichte glauben, je mehr Gruppen mit anderen Narrativen, desto mehr Ineffizienz.
Das ist bisweilen beschwerlich und frustrierend, habe selbst das Gefühl, dass  politische Entscheidungen grundsätzlich falsch sind? Aber darauf kommt es eben nicht ab, auf den Einzelnen.

 

9326 Postings, 1690 Tage USBDriverJetzt kochen die Emotionen. Abkühlen!

 
  
    
2
17.10.21 19:17

227 Postings, 161 Tage moonbeamUSB fredo misfit

 
  
    
2
17.10.21 19:30
Eigentlich möchte ich das Thema nicht weiter ausbreiten, ist nicht das richtige Forum, wundert mich eh, wieviel hier möglich ist, in anderen Gruppen wird vielmehr gelöscht ...
Ich hatte glaube ich schon Mal darauf verwiesen, es gibt einen Politologen Ivan Krastev aus Bulgarien, weiß Gott kein Mainstreamwestler: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ivan_Krastev
Sein Buch, "Das Licht das erlosch" hat mich sehr beeindruckt und gibt meines Erachtens eine interessante und glaubwürdige Perspektive der aktuellen politischen Situation:
https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/...cht-9783550050695.html

Dabei möchte ich es nun belassen.


 

9326 Postings, 1690 Tage USBDriverKennt ihr die Amish aus den USA?

 
  
    
17.10.21 19:34
Das sind die mit den Pferdekutschen, die so leben wollen nach Mutter Natur und den christlichen Gott gewollt.

Die haben bei Corona in ihren Gemeinden eine Kelch herum geben lassen, aus dem jeder getrunken hatte. Was haben sie ohne Krankenhaus und ohne Impfung, dass ist die Herdenimmunität.

Was will ich damit sagen. Du kannst Corona als gegeben ansehen, musst aber dich nicht impfen lassen, um dagegen immun zu werden. Welcher Weg der bessere ist, ist nicht das Thema. Es gibt aber auch Menschen, die glauben auch an den Weihnachtsmann und solche die trotzdem einen Weihnachtsbaum aufstellen.

Wenn ich an Gazprom denke, denke ich an das Geschäft und auch nicht an die Verschwörungstheorien, dass Moskau nur Gas von Gazprom und nicht das von Rosneft usw. als Waffe einsetzt.  

4554 Postings, 7648 Tage Nobody IIDie Welt wie sie ist,

 
  
    
4
17.10.21 19:38
hat wenig mit den demokratischen Regierungen zu tun. Es gibt diverse Machtzirkel, welche eigene Ziele verfolgen und die Regierungen und Geheimdienste als Instrumente zum Erreichen dieser benutzen.

Bei Russland oder China, weiss man wenigstens wer bei den wesentlichen Themen das Gegenüber ist.

Schaut allein mal die Historie vom CIA an und fragt mal wie das mit dem deutschen Versagen in Afghanistan zusammenhängt.

Und wenn man sich die Weltpolitik mal anschaut, lehrt die Geschichte. Wenn man nach Deutschland schaut sind die Amis abgezogen, in Südkorea ist der größte amerikanische Militärstützpunkt außerhalb USA. Warum stockt wohl die Wiedervereinigung mit Nordkorea.

Legendär das Gepolter von Trump vom Böse Kim um dann nach einiger Zeit ihn zum Freund zu erklären.
Erst nachdem klar ist, dass es in Südkorea keine Machtverschiebung gibt.
...


Es wird in den nächsten Generationen stärkere Russen und sehr starke Chinesen geben. Die Amerikaner werden versuchen das Gegengewicht zul bilden. Die EU wird ein chaotischer Haufen bleiben, weil die gemeinsam gelenkte Linie im Hintergrund fehlt.

Schön an der Corona und Flüchtlingspolitik zu sehen.

Gazprom wird vom politischen Support gepushed, ist aber per se strategisch super aufgestellt.  
-----------
Gruß
Nobody II

711 Postings, 505 Tage waswiewoNobody II

 
  
    
3
17.10.21 20:04
Wo sind in Deutschland die Amis abgezogen ???????

Deutschland ist nach wie vor amerikanisches Besatzungsgebiet.  

379 Postings, 179 Tage MisfitIch würde den Tag gern optimistisch

 
  
    
5
17.10.21 20:41
beenden. Was immer die mögliche Ampelkoalitionäre auch beschließen mögen, das Problem einer akuten Energiekrise werden sie ohne Russland nicht lösen können.
Windmühlen auf jeden Quadratkilometer und ein mit Solarmodulen überdachtes Deutschland werden sich nicht in wenigen Wochen realisieren lassen.
Ob es ihnen nun gefällt, oder nicht: Ohne Russland werden grüne Wähler schon bald frieren.
Und Frieren, soviel ist sicher, hilft beim Nachdenken!
Weshalb es dieses unter allen Umständen zu verhindern gilt!
Meine konkrete Erwartung ist deshalb, dass Nordstream 2 noch in diesem Jahr in Betrieb geht.
Man wird es den eigenen Wählern als Akt des Friedens und der Völkerverständigung verkaufen.
Und Russland wird liefern!
Und der Kurs wird steigen.
Druschba!  

379 Postings, 179 Tage MisfitDie Admins haben meinen

 
  
    
3
17.10.21 21:42
Beitrag von heute morgen gelöscht, in dem ich den Bau einer Pipeline zwischen den USA und Europa für nächste Woche in Aussicht stellte. Begründet wurde die Löschung mit einer "nicht belegten Behauptung".
Da muß man erst mal drauf kommen.
Ich widerrufe hiermit die Behauptung, in der nächsten Woche würde eine Pipeline zwischen den USA und Europa gebaut, welche dich den Atlantik führt.
Ebenfalls widerrufe ich die Behauptung, diese Pipeline würde Ende Oktober bereits Gas liefern.
Es tut mir LEID!  

1169 Postings, 1146 Tage DocMaxiFritzGas billigst zu kaufen...

 
  
    
1
17.10.21 22:09
hätte jedes Abnehmerland (incl. PL & URA) gekonnt, wenn sie alle vorausschauend und nicht permanent Russland-hassend gewesen wären und sich rechtzeitig, d.h. früher, die Lieferung von GP gesichert hätten.
Aber man war sooooo klug und sicher, dass man bei  Bedarf preiswert Norweger-, oder Ami-, oder Rückwärts-Europa-Gas bekäme.
Norweger liefern nix, Amis müssen jetzt selbst Öl- & Gas importieren und Europa hat ungefüllte Speicher.
So ist es im Leben, wie man sich bettet, so schläft man.
Die UKRA-Pipelines sind so marode und ungepflegt, dass es für GP unzumutbar wäre, die Lieferungen aufrecht zu erhalten, geschweige denn - zu erhöhen, da sie dem höheren Druck nicht standhielten.
Aber GP kann und wird die Welt retten, wenn man ihr entgegen kommt, z.B. durch rasche NS2-Zertifizierung.
Aber es wird nicht billig für die Kunden.
Ansonsten können sie alle sehen, wie sie glücklich werden.
Mein Bedauern über diese Entwicklung hält sich in sehr engen Grenzen.

"7 OKT, 00:06
Ukraine erleidet Verluste von 5 Mrd. US-Dollar aufgrund vorzeitiger Gas-Käufe – ehemaliger Premierminister
Die Ukraine verfügt über einen der größten unterirdischen Gasspeicher Europas und hätte Gas im Voraus hineinpumpen können, sagte er.


KIEW, 16. Oktober. /TASS/. Die derzeitige ukrainische Regierung sollte zur Rechenschaft gezogen werden, da sie es versäumt hat, Gas zu einem niedrigeren Preis zu kaufen und derzeit zu viel bezahlt, sagte der ehemalige ukrainische Premierminister Arseny Yatsenyuk am Samstag im Fernsehsender Ukraine-24 und fügte hinzu, dass dem Land Verluste von 5 Milliarden US-Dollar drohten.

„Jetzt werden den Ukrainern 5 Milliarden Dollar aus den Taschen gezogen – denken Sie nur an diese Zahl – 5 Milliarden Dollar. Das sind Verluste des Staates und des staatlichen Unternehmens Naftogaz, denn wenn [Gas] für 250 Dollar hätte gekauft werden sollen [ pro 1.000 Kubikmeter], sie haben es nicht gekauft, und jetzt müssen wir es für 1.200 US-Dollar [pro 1.000 Kubikmeter] kaufen. 5 Milliarden US-Dollar entsprechen den jährlichen Verteidigungsausgaben", sagte Yatsenyuk.

Der frühere Ministerpräsident erinnerte daran, dass die Ukraine über einen der größten unterirdischen Gasspeicher Europas verfügt und dort zuvor Gas hätte pumpen können.

„Wie könnten wir uns davor absichern, Russland fast 2.000 US-Dollar pro 1.000 Kubikmeter Gas zu zahlen? Die Schlüsselformel war, Gas zu kaufen, wenn es 250 US-Dollar kostete [pro 1.000 Kubikmeter]. Das hätte sich nicht jeder leisten können, da nicht jeder über Gasspeicher verfügt. Aber die Ukraine hat einen der größten Gasspeicher in Europa und Naftogaz hatte früher 2 Milliarden Dollar auf seinen Konten. Dieses Geld hätte verwendet werden können, um genug Gas zu kaufen und in Speicher zu pumpen", sagte er zuversichtlich.

Jazenjuk glaubt, dass die Gaspreise "aufgrund einer von der russischen Gazprom arrangierten Spekulation" in die Höhe geschnellt seien, weist aber darauf hin, dass die derzeitigen Behörden der Ukraine für diese Situation zur Verantwortung gezogen werden sollten.

"Dafür sind die derzeitigen Behörden der Ukraine persönlich verantwortlich", ist er überzeugt.

Im November 2015 stellte Kiew den direkten Bezug von russischem Gas ein und ersetzte es durch sogenannte virtuelle Reverse Flows aus Europa, was sich negativ auf die Tarife für ukrainische Verbraucher auswirkte. Die Ukraine weigerte sich, gemäß der Vereinbarung von Viktor Medvedchuk, dem Vorsitzenden der Oppositionspartei Plattform – Für das Leben, 2019, den direkten Gas-Bezug aus Russland zu einem reduzierten Preis wieder aufzunehmen. Damals war Russland bereit, ukrainisches Gas zu einem Festpreis von 175 Dollar pro 1.000 Kubikmeter zu verkaufen. Die Ukraine hat eine Gas-Krise erlebt, nachdem Russland den Bau der Nord Stream-2-Gaspipeline abgeschlossen hatte und die Energiepreise in Europa in die Höhe geschossen waren."

 

2 Postings, 12 Tage mika22Bitte

 
  
    
5
17.10.21 22:10
Aus gut informierten Kreisen, man spricht von Frau von der Leyen sehr nahestehenden Personen, ist in diesen Stunden zu hören, dass die USA in der nächsten Woche eine Pipeline durch den Atlantik verlegen wollen, um dem in Energienot geratenen Europa sofort Hilfe zu leisten!
Ein erster Versuch, dies mit Hilfe von auf Schiffen transportieren LNGs zu tun, ist leider gescheitert, nachdem die damit beauftragten Schiffe auf halbem Wege nach Asien abbogen.
Damit dieses nicht noch einmal geschieht, wird jetzt, so hört man jedenfalls, bis spätestens Ende Oktober eine Leitung der Freundschaft die USA und Europa verbinden.
Derzeit sucht man allerdings noch nach dem Erdgas, welches damit transportiert werden kann.
Die in Energiefragen äußerst kompetente neue Bundesregierung, da ist man sich sicher, wird aber auch dieses Problem in den nächsten Tagen lösen.
Schließlich geht es bei diesem Projekt um nichts Geringeres als das Weltklima. Und dafür werden auch schon mal Flughäfen aus dem Boden gestampft, Philharmonien über Nacht errichtet und Gigawatt von Energie aus dem Nichts gedruckt.
Vorwärts immer! Rückwärts nimmer!
Den Ökosozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf!
Freundschaft!
 

500 Postings, 283 Tage halfordmuahahaha;))))

 
  
    
1
17.10.21 22:12

500 Postings, 283 Tage halfordwie alt ist der Admin???12???

 
  
    
2
17.10.21 22:12

1169 Postings, 1146 Tage DocMaxiFritzUS$ als Waffe?

 
  
    
4
17.10.21 22:17
Das soll plötzlich Markt-konformer, legaler und korrekter sein, als Gas/Öl als Waffe, einzusetzen?
Russland hat im Vergleich wesentlich gesündere Staatsfinanzen, kaum Schulden und braucht eigentlich das tatsächlich wertlose, massenhaft druckbare Papiergeld von drüben nicht.
Greenback ist auf einem absteigenden Ast, weiß es nur noch nicht selbst.

"14. OKT, 05:45
USA machen großen Fehler, wenn sie Dollar als Sanktionsinstrument verwenden – Putin
Nach Angaben des russischen Staatschefs reduziert Moskau den Anteil des Dollars an seiner Reserve und Abwicklung

© Sergei Bobylev/TASS
MOSKAU, 14. Oktober. /TASS/. Die Vereinigten Staaten machen einen großen Fehler, wenn sie den Dollar als Sanktionsinstrument einsetzen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin in einem Interview mit der CNBC-Journalistin Hadley Gamble nach der Plenarsitzung des Forums der russischen Energiewoche. Der Text des Interviews wurde am Donnerstag auf der Kreml-Website veröffentlicht.

"Ich denke, dass die Vereinigten Staaten einen sehr großen Fehler machen, wenn sie den Dollar als Sanktionsinstrument verwenden", sagte er und fügte hinzu, dass Washington dies tue, um Abrechnungen in Dollar für sanktionierte Produkte zu stoppen.

"Wir können Kundengelder für gelieferte Produkte nicht in Dollar erhalten. Wohin führt das? Wir sind einfach gezwungen, wir haben keine andere Wahl, wir müssen einfach andere Währungen verwenden", sagte er.

"Wenn andere Länder, die den Dollar als Reservewährung oder als Abrechnungsinstrument verwenden, sehen, was vor sich geht, haben sie Angst, dass der Dollar auf diese Weise gegen sie verwendet werden kann", sagte Putin. "Und sie beginnen auch, ihre Dollarbestände zu reduzieren und sie weniger als Abwicklungseinheit zu nutzen. Infolgedessen senken selbst die engsten Partner und Verbündeten der USA den Anteil des Dollars an ihren Reserven. Das ist eine statistische Tatsache."

Nach Angaben des russischen Staatschefs reduziert Moskau den Anteil des Dollars an seiner Reserve und Abwicklung. "Es ist nicht immer möglich, aber wir versuchen, nationale Währungen zu verwenden. Man kann also sagen, dass die Vereinigten Staaten mit ihrem Brot und Butter streiten, weil sie den absoluten Wettbewerbsvorteil des Dollars als universelle Reservewährung untergraben und seine" strategischen wirtschaftlichen Interessen aus zeitgerechten politischen Gründen", sagte er.

Der Dollar "untergräbt seine Position als globale Reservewährung und das Volumen der Abrechnungen in Dollar schrumpft ebenso wie das Volumen der Währungsreserven der Länder", betonte Putin.

"Aber wir sind nicht daran interessiert, Dollar in Siedlungen zu verwenden", sagte er und fügte hinzu, er meinte "Siedlungen für Energieressourcen, in erster Linie für Öl".

"Aber wenn die amerikanischen Behörden die bereits erwähnte Politik fortsetzen, müssen wir nichts unternehmen, die Vereinigten Staaten werden das Vertrauen in den Dollar selbst ruinieren", sagte er.

US-Schulden
Moskau beobachtet das Wachstum der Staatsverschuldung der Vereinigten Staaten genau und wird die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um seine langfristigen Interessen im Finanzbereich zu wahren, sagte der russische Präsident Wladimir Putin in einem Interview mit der CNBC-Journalistin Hadley Gamble nach der Russian Energy Plenum des Wochenforums. Der Text des Interviews wurde am Donnerstag auf der Kreml-Website veröffentlicht.

„Die Staatsverschuldung der Vereinigten Staaten wächst. Der Kongress hat erneut beschlossen, die Schuldenobergrenze anzuheben. Was bedeutet das? Thema. Was ist Thema? Es ist eine wachsende Inflation Die Vereinigten Staaten wachsen so schnell wie nie zuvor. Dies sind wirtschaftliche Ursachen, die das Vertrauen in die Währung auf die eine oder andere Weise untergraben", sagte er.

Nach Angaben des russischen Staatschefs beobachtet Moskau die Situation genau. "Wir analysieren und ergreifen die notwendigen Schritte, um unsere langfristigen Interessen zu wahren", fügte er hinzu.

Nach seinen Worten fragt sich jeder, was die US-Behörden mit ihren kolossalen Schulden machen werden. "Dies sind grundlegende Fragen. Es geht uns nichts an. Es ist mit der Politik des Federal Reserve Systems verbunden, es ist mit der Politik der [US]-Administration verbunden", fügte er hinzu.

„Die Vereinigten Staaten sind die größte Volkswirtschaft der Welt, eine Hochtechnologie-Wirtschaft und die gesamte Weltwirtschaft hängt von der Situation der US-Wirtschaft ab“, bemerkte er. "Wir sind hier objektiv an keinen Turbulenzen interessiert, aber das hängt nicht von uns ab.".  

1169 Postings, 1146 Tage DocMaxiFritzPutin ist ein besserer Pokerspieler...

 
  
    
4
17.10.21 22:38
als z.B. die Grünen und er blufft nicht, das ist sicher -100%.
Um erfolgreich zu pokern, sind gute Karten sehr hilfreich und daran mangelt es RU z.Z. gar nicht.
Deutsche Regierung hat gar keine Kräfte, um gut zu verhandeln, das nahe-liegende, NS2 schnellstens zu genehmigen und über den eigenen Schatten zu springen, scheint zu kompliziert zu sein.
Dann halt, die hohen (und demnächst noch höheren) Energiepreis zahlen, oder auf die so zuverlässig versprochene, freundschaftliche Hilfe des
NATO-Partners zu warten (wo bleibt diese JETZT?).
Energiesicherheit von Europa ist, unwidersprochen, für die USA ein sehr hohes Gut, welches es zu verteidigen lohnt, z.B. durch allerhand neue Sanktionen.
Aber Sanktionen haben noch nie jemanden vor dem Erfrieren gerettet.
Russland drosselt keine Gaszufuhr, sondern liefert nicht unbegrenzt und auf zu teuren Transportwegen, da es nicht PL & UKRA länger durch Transitgebühren zu subventionieren gedenkt, nur logisch.

"Habeck über Gas – „Russland scheint so eine Art Pokerspiel mit uns zu spielen“
POLITIK
DEUTSCHLAND AUSLAND

HABECK FORDERT VERHANDLUNGEN
„Russland scheint so eine Art Pokerspiel mit uns zu spielen“
Stand: 20:51 Uhr
Von Sebastian Beug, Diana Pieper, Jörg Rößner
Die Grünen sind klar für formelle Koalitionsverhandlungen über die Ampel-Koalition: ein kleiner Parteitag votierte am Sonntag in Berlin nahezu einstimmig für die Aufnahme offizieller Beratungen mit SPD und FDP. Es gab lediglich zwei Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Quelle: WELT

Hohe Gaspreise bereiteten den Menschen zu Recht Sorgen, sagt Robert Habeck. Der Grünen-Co-Chef sieht deshalb die noch amtierende Bundesregierung in der Pflicht, mit Moskau über Gas-Lieferungen zu verhandeln.

Grünen-Co-Chef Robert Habeck fordert die noch amtierende Bundesregierung auf, mit Moskau über die russischen Gaslieferungen zu sprechen. Die hohen Gaspreise bereiteten den Menschen zu Recht Sorgen, sagte Habeck in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“.

„Wir sind abhängig von Russland, Russland drosselt die Gaszufuhr. Die Speicher sind nicht voll und die Nachfrage ist hoch. Noch die amtierende Bundesregierung sollte schnell mit Russland reden, dass sich das ändert“, sagte Habeck.

Aus Sicht der Grünen könne die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 wegen der europäischen Vorgaben noch keine Genehmigung für den Betrieb bekommen. „Russland scheint so eine Art Pokerspiel mit uns zu spielen. Aber das ist eine außenpolitische Frage, die die amtierende Regierung ja mindestens noch verhandeln kann“, sagte er.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2758 | 2759 | 2760 | 2760  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben