UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.516 0,3%  MDAX 34.590 0,6%  Dow 35.457 0,6%  Nasdaq 15.411 0,7%  Gold 1.770 0,3%  TecDAX 3.742 0,5%  EStoxx50 4.167 0,4%  Nikkei 29.216 0,7%  Dollar 1,1632 0,0%  Öl 85,1 1,1% 

AMC -- INFO Thread (Lesen für Basis-Wissen!)

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 24.09.21 08:31
eröffnet am: 28.05.21 15:35 von: Hellfish84 Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 24.09.21 08:31 von: Psico Leser gesamt: 27527
davon Heute: 27
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  

53 Postings, 3080 Tage Hellfish84AMC -- INFO Thread (Lesen für Basis-Wissen!)

 
  
    
29
28.05.21 15:35

Hallo zusammen,


damit im Thread "ToDaMoon?!" nicht immer die gleichen Fragen gestellt werden, hier eine kleine Übersicht.

Bitte sonst nichts hier posten, das gilt lediglich als Übersicht für Neu-Investoren / Squeeze-Zocker zum Informieren.



1. Vergesst diesen Lou oder anderen, schaut euch auf TY die Videos von "Treys Trades" an, soviel Enthusiasmus und Wissen geballt auf einmal! :)



2. Übersichtliche Erklärung: https://insideparadeplatz.ch/2021/05/28/mother-of-all-short-squeezes/



3. Lest den thread aufmerksam und geht auch mal ein paar Seiten zurück, viele Sachen wurden bereits gefragt und (wichtiger) auch erklärt!


4. Zusammenfassung der Key-Facts (Danke für die Mühe an "Untitled1"!!!)



FAKT ist: Stand März besitzen Kleinanleger (Apes) 80% des Freefloats. Dieser Wert dürfte heute höher sein.
FAKT ist: Unsicherheitsfaktor durch Neu-Ausgabe von 43 Mio. Aktien ist beseitigt. AMC kann baW keine weiteren Shares neu auf den Markt werfen.
FAKT ist: Unsicherheitsfaktor Wanda ist weg. Wand hat fast alle (bis auf 10.000) - das sind 30 Mio. Aktien - verkauft.
FAKT ist: Es gibt keinen Investor mit mehr als 10% Anteil.
FAKT ist: Den Apes gehört AMC. Und das sagt der CEO ganz klar und ist klar auf der Seite der Apes, siehe auch sein Twitter-Account.
FAKT ist: Die Zahl der geshorteten Aktien ist diese Woche jeden Tag gestiegen, siehe Daten von S3 (ihors3 bei Twitter) und Ortex.
FAKT ist: Die Shortseller machen immer mehr Verluste, gestern mehrere 100 Mio. (ich glaube über 600 Mio. $)
FAKT ist: Shortseller bezahlen Gebühren für Shorts, die mit steigendem Kurs auch steigen!
FAKT ist: Die Put/Call Ratio ist weiterhin unter 0,5 - sprich deutlich mehr Calls als Puts (bullisches Zeichen) und das Optionsvolumen steigt (gestern 1,6 Mio. (!!!) gehandelte Optionen - zur Erinnerung: 1 Optionskontrakt umfasst 100 Aktien)
FAKT ist: der Kurs steigt die letzten Tage fast ohne Gegenwehr.
FAKT ist: es sind viele Bots unterwegs und FUD-Kampagnen laufen, die verunsichern wollen.
FAKT ist: bei weiter steigendem Kurs, werden die Shortseller sich irgendwann eindecken müssen (Margin Calls = Zwangsliquidierungen der Positionen), da sie einfach immer höhere Kosten haben und die Gewinnwahrscheinlichkeit sinkt.
FAKT ist: Man sieht jeden Tag Screenshots mit dem Kauf/Verkaufsvolumen und immer überwiegt das Kaufvolumen, d.h. die Aktie wird eher gekauft als verkauft.
FAKT ist: wenn die Shortseller beginnen, sich einzudecken, finden sie keine Shares mehr aus dem Freefloat und müssen sie von den Kleinanlegern, von uns kaufen. Lest diesen Satz bitte nochmal. Wer jetzt also verkauft, spielt den Shortsellern in die Hände, weil sie sich dann freuen, mit weniger Verlust rauszukommen. Wenn aber niemand verkauft... den Rest sollte sich jeder selbst denken, Angebot und Nachfrage... Die Shortseller werden ihre Kaufangebote immer höher setzen müssen, bis sie endlich was bekommen.
Das ist der Gedanke hinter dem Ganzen. (Es ist keine Empfehlung von mir, jeder soll dann kaufen und verkaufen, wann er sich wohl fühlt und ich würde niemanden dafür kritisieren!) Wichtig ist aber, zu verstehen, was hinter der ganzen Aktion dahintersteckt! Es geht nicht um irgendwelche Fundamentalanalysen, sondern vor allem geht es darum in dem System die Lücken aufzudecken, sodass sie endlich geschlossen werden und ein fairer(er) Handel entsteht.

Ich habe sicher noch mehr Fakten vergessen, und absichtlich die unsicheren Punkte ausgelassen: wie viele nicht gemeldete, nackte Shortpositionen gibt es? Haben die Market Maker ausreichend gehedgt? Welche Auswirkungen haben die neuen von den Behörden erlassenen Regeln und Gesetze und welche folgen noch und wie wird das verfolgt..... Diese Punkte verschärfen die Situation nochmals und zwar nicht für uns, weil wir regelkonform unsere Aktien kaufen und sofort bezahlen, sondern eher für die Seiten, die weniger fair agieren!!

Warum brauchen wir im Jahr 2021 für Infos vom Mars nur einige Minuten und bekommen sofort die Bilder in voller Qualität zu sehen, während irgendwelche HFs Aktien ausleihen können und dann mehrere Tage oder Wochen Zeit haben diese tatsächlich zu liefern (alles elektronisch und nicht mit physischen Wertpapieren wie vor 100 Jahren...) - Warum?!

Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen, die Hintergründe zu verstehen...  

 

53 Postings, 3080 Tage Hellfish84Rechtschreibfehler

 
  
    
28.05.21 16:02
möge man mir verzeihen! ;)

Sollte es Updates oder Neuigkeiten geben, poste ich diese hier rein.  

1619 Postings, 2969 Tage Meister Joda@all

 
  
    
4
28.05.21 16:22
Die Luft ist wohl raus  

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeNaked Short Report per 27.5

 
  
    
28.05.21 17:43

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeAMC-meistgesucht

 
  
    
1
28.05.21 18:22

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeErläuterungen/ Erklärungen diverser User

 
  
    
1
29.05.21 12:02
Um den Thread hier nicht zu unübersichtlich zu gestalten:

Ihr Klickt über ARIVA einfach auf das Nutzerprofil des Users dessen Beiträge ihr euch ansehen wollt.
Dort werden zum einen die

-Bestbewerteten Beiträge angezeigt und zum Anderen
-Die neuesten Beiträge an die jeweiligen User gerichtet

Beispiel:https://www.ariva.de/profil/the_uncecsorer

Dort findet ihr ALLE Beiträge oder hier:

https://www.ariva.de/profil/s1893

Oder weiterhin:

https://www.ariva.de/profil/untitled1

oder auch:

https://www.ariva.de/profil/martini88

informativ:

https://www.ariva.de/profil/suschi1975

oder hier die Charttechnik

https://www.ariva.de/profil/tiefu

Es gibt zig weitere User die viele Infos liefern wie zB SaMaVa; sucht einfach in deren Profilen nach alten Beiträgen.Sehr gut den aktuellen Stand zusammenfassende wie den hier reinkopierten von Untitled1 kann man jederzeit hier einfügen. Würde man jeden interessanten Beitrag hier einstellen würde es wieder unübersichtlich hier und ich möchte mir nicht anmaßen  den Zensor zu spielen.

Es gibt noch diverse anderen Beiträge wie gesagt-klickt einfach die entsprechenden Profile der User an.
 

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeMother Of All Short Squeezes ?

 
  
    
2
30.05.21 18:15
insideparadeplatz.ch/2021/05/28/mother-of-all-short-squeezes/    

Mother Of All Short Squeezes
Die ?Meme?-Aktie AMC schiesst gerade durch die Decke und könnte zu einem Beben an den Börsen führen. Die SNB steckt mitten drin.

28.5.2021  Inside Paradeplatz  47 Kommentare  33.447
E-Mail
Twitter
Facebook
LinkedIn
Seite drucken
MOASS (Mother Of All Short Squeezes) ist ein Hype, der gerade um die Welt geht, wobei offensichtlich in der Schweiz das Thema unter dem Radar bleibt. Was geht hier ab?

Im Fokus stehen Meme-Aktien, welche bei Millenials im Trend liegen und stark schwanken. Nach Gamestop geht es nun um die meist geshortete und gehypte Aktie der Welt ? die AMC Entertainment.

Wer ist AMC Entertainment? Kurz: Es handelt sich um die grösste Kinokette der Welt, die vor der Pandemie schon in finanzieller Schieflage war und durch diese chronische Krise noch mehr gelitten hat.



Warum? Weil Hedgefunds die Aktie lange Zeit heftig geshortet (auf sinkenden Aktienkurs setzen) haben und damit das Unternehmen in die Pleite treiben wollten. Dies, während die Hedgies damit sehr viel Geld verdienten.

Das hat so nicht geklappt. Nun geht die Reise in die andere Richtung. Der Kurs von AMC explodierte in diesen Tagen. Jetzt beginnt auch die grosse Presse sich dafür zu interessieren, wie ein Bericht in der Financial Times zeigt.

Es begann Mitte 2020. Da hatte ein Trader namens Roaringkitty (Wallstreetbets) auf Reddit eine riesige Community von Retail Tradern aufgebaut, die massiv in die Gamestop-Aktie investiere.

Dadurch hat das Shorting der Hedgies plötzlich nicht mehr funktioniert. Ziel war es, einen Shortsqueeze zu erreichen ? und das hat im Januar 2021 auch stattgefunden.

Der Gamestop-Kurs ist von 19 auf 350 US-Dollar hochgeschossen, was den US-Hedgefund Citron Research und besonders Melvin Capital in grosse Not brachte.

Melvin hatte die Aktie so sehr geshortet, dass er vom grössten Hedgefund in den USA, der Citadel LLC, eine Finanzierung von 2,75 Milliarden erhielt.



Genützt hat es nichts, weil Melvin offenbar zu viele Shorts am Laufen hatte. Gemäss Informationen auf Reddit hatte Melvin vor dem Squeeze rund 20 Milliarden Dollar unter Management und musste im ersten Quartal 2021 einen Verlust von 49% hinnehmen.

Seitdem ist deren Website offline.

Ein Short Squeeze ist ein Ausnahmezustand an der Börse, bei dem der Kurs einer Aktie binnen kurzer Zeit extrem steigt. Möglich ist dies bei Aktien, bei denen Shortseller zuvor im grossen Stil mithilfe von Leerverkäufen auf fallende Kurse spekuliert haben.

Erkennen genügend Anleger und Investoren, dass es eine grosse Zahl an Short-Positionen gibt, die Aktie also geshortet ist, können sie durch den gezielten Kauf der Aktie ihren Preis in die Höhe treiben.

Auf diese Weise können sie die Leerverkäufer dazu zwingen, ihre Wetten auf den Kurssturz zurückziehen, um kein Geld zu verlieren. Im Deutschen spricht man in Fachkreisen auch davon, dass die Shortseller ihre Leerverkäufe?glattziehen? müssen.

Nacktes Leerverkaufen (?Naked short?) ist fast überall eine illegale Praxis, während Shorts an den weltweiten Handelsplätzen unterschiedlich reguliert sind.


Normalerweise müssen Händler eine Aktie leihen oder feststellen, dass sie geliehen werden kann, bevor sie sie leer verkaufen. Trotz dieser Vorgabe kann eine Leerverkaufsdruck auf eine Aktie entstehen, der grösser sein kann als die handelbaren Aktien auf dem Markt.

Die entscheidende Frage lautet nun: Wird AMC die Mutter aller Shortsqueezes?

Vielleicht, vielleicht oder aber auch nicht. Nachdem der Gamestop-Squeeze passiert war, haben die Anleger gelernt, dass man, durch einen Hinzukauf und das Halten der Aktie den Preis immer weiter in die Höhe treiben kann.

Dies ist der Fall, weil die Hedgefunds ihre Shortpositionen irgendwann decken müssen. Dazu braucht es nur genügend Retail-Traders, die kaufen.

Hodl?n (Hold the Line), Nerven aus Stahl, Geduld ? so die Losung.



Genau diese Taktik wenden im Moment weltweit über 3 Millionen Retail-Traders bei der AMC Entertainment Aktie an, während der grösste US-Hedgefund Citadel und andere in blanke Panik geraten sind.

Zu erwähnen ist, dass Citadel der grösste Marketmaker der USA ist, über welchen die meisten Trades laufen.

Der CEO von AMC, Adam Aron, der natürlich die Schulden von AMC zurückzahlen muss, wollte am 4. Mai eine Generalversammlung durchführen, bei der er zu den bestehenden 450 Millionen Aktien weitere 500 Millionen Stück beantragt hatte.

Da rund 80% der Aktien in den Händen von Retail-Tradern sind und diese mit jener sogenannten Dilution (Gewinn-Verwässerung durch die neuen Titel) nicht einverstanden waren, nahm er diesen Punkt von der Traktandenliste, was bei den Hedgies zu noch grösserer Panik führte.

Ein wirklich cleverer Zug von CEO Aron, der zu 100% hinter allen ?Apes? (Retail-Tradern) steht und regelmässig zu ihnen spricht. Schliesslich hat er die geplante Aktionärsversammlung im Mai abgesagt und auf Ende Juli verschoben.

Aktuell werden alle echten Aktien (nicht Naked Shorts) gezählt, und am 2. Juni wird man wissen, wie viele Naked Shorts in etwa real im Umlauf sind.


Man munkelt in den USA, dass es zwischen 1 bis 2 Milliarden Stücke sein sollen, was für die Hedgefunds eine blanke Katastrophe wäre.

Wenn nämlich die Retail-Trader weiter hinzukaufen und sich namentlich durch die massive ?Negativ?-Einmischung von Medien wie CNBC, Motley Fool, Fox News sowie Moderatoren wie Jim Cramer oder Hedgefund-Manager Rich Greenfield nicht verunsichern lassen und ihre Aktien halten (HODL), ist es möglich, dass die Aktie, wie beim VW-Shortqueeze 2008 (1?000 Dollar pro Aktie) ebenfalls in den Himmel schiesst.

Dies, weil die Hedgies ihre Shortpositionen zwingend decken müssen. Je länger die Retail-Trader ihre Aktien auch während dem Squeeze halten statt verkaufen, desto höher kann der Preis steigen.

Bei Reddit, wo die ?Apes? sich austauschen, war die Stimmung so, dass man vor ein paar Monaten von einem möglichen Floor von 1?000 Dollar sprach.



Durch die vielen phänomenalen Berichte von brillanten Analysten im Forum wird inzwischen von einem Floor von 10?000 oder sogar 100?000 Dollar pro Aktie gesprochen.

Das klingt alles völlig verrückt, aber unmöglich ist es nicht, wenn die Investierten während einem Shortsqueeze nicht zu früh verkaufen.

Genau davor haben die Hedgies in den USA panische Angst. Seit einigen Wochen fluten Bots, welche die Anleger verunsichern und zum Verkaufen animieren sollen ? über Reddit, Twitter und Youtube.

In diesem Ausmass noch kaum je gesehen. Das Dumme ist nur, dass dies nicht funktioniert, weil die Community dermassen gut zusammen hält, dass die zahlreichen ?Ladder-Attacks? keine Folgen zeigen.

Jetzt kommt auch noch die SEC (Securities and Exchange Commission) ins Spiel mit ihrem neuen Chairman, Gary Gensler, der den Gamestop-Vorgang genau beobachtet hatte und nun erste Änderungen bei den Spielregeln für die Hedgies einführt, die das Shorten sehr viel schwieriger machen sollen.

Beim kürzlichen Kongress-Hearing erwähnte Gensler, er wolle mehr Fairness und Transparenz für die kleinen Anleger schaffen. Das entspricht in etwa genau dem Gegenteil, was die Hedgefunds wollen.

Wer sind die Anleger bei AMC? Jetzt wirds spannend: Über 80% der Aktien gehören den Retail-Tradern weltweit, wie schon beschrieben. Inzwischen erhöhen auch grosse institutionelle Anleger wie Blackrock, Fidelity, Vanguard und viele mehr ihre Positionen.


Dies würden sie vermutlich nicht tun, wenn sie ?on a dead cat? setzen wollten.


(Foto Marketbeat ? AMC Institutional Ownership ? 10. Mai 2021)
Betrachtet man obige Auflistung der institutionellen Anleger, gerät man ins Staunen: Auch die Schweizerische Nationalbank ist mit 195?641 Anteilen investiert.

Wenn man nochmals genau hinsieht erkennt man, dass die SNB ihre Position am 7. Mai um 50% erhöht hat.

Offenbar, so wird das bei Reddit von klugen Köpfen beschrieben, ist auch die Credit Suisse mit im Spiel ? allerdings als einer der grossen Leerverkäufer (weil das in der Schweiz erlaubt ist).

Das wird gefährlich, denn sollte dieser Short-Squeeze tatsächlich passieren, dann könnte das für die CS unter Umständen böse ins Auge gehen.



Der Archegos-Fall liegt nicht weit zurück. Das hat die CS ein paar Franken gekostet, nun soll die US-Justiz am Ermitteln sein, wie US-Medien soeben berichtete. Die CS wollte sich auf Anfrage nicht dazu äussern.

Wie geht?s weiter? Das weiss niemand, aber die Stimmung in den USA ist derart ?heiss?, dass einzelne Retail-Trader inzwischen Flugzeuge mit riesigen Werbebannern mieten, mit denen sie AMC bewerben und das in New York, Chicago und Kalifornien.


Hodl?n (Hold the Line) statt Pizzabestellung
Die ?Apes? lieben AMC ? und haben es tatsächlich vor einer möglichen Pleite gerettet. So spannend war?s noch nie im Affengehege.

(Obiger Text stammt von einem Schweizer Berater, der selbst in Aktien mit grossen Ausschlägen investiert ist. Es folgt eine alternative Sichtweise eines Schweizer Anlageprofis mit langer Karriere auf dem hiesigen Bankenplatz.)


Was in meinen Augen ablief war ein Gamma Squeeze, und dahinter stecken nicht Joe Six Pack, sondern ? Hedgefunds und Investment Banken.

Ein Titel hat einen fairen Wert. Liegt der Kurs massiv darüber, wetten Investoren auf fallende Kurse, indem sie Titel ausleihen und am Markt verkaufen in der Hoffnung, sie zu einem tieferen Zeitpunkt zurückzukaufen.

Ein Short-Squeeze wird dann ausgelöst, wenn der faire Wert plötzlich höher ausfällt als erwartet. Wird der Squeeze nur durch eine Internetcommunity-Kaufhysterie ausgelöst und nicht durch fundamentale Änderungen, dann wäre er nicht von langer Dauer.

Irgendwann kommt wieder jemand und shortet, oder derjenige, der 10 Prozent tiefer gekauft hat, will seine Gewinne nun realisieren.

Weshalb ein Gamma-Squeeze? Bei diesen Aktien waren ausserordentlich viele Optionen ausstehend. Das Delta beschreibt die prozentuale Veränderung im Preis dieser Optionen, wenn sich die Aktie um ein Prozent verändert.

Investmentbanken betreiben Delta-Hedging. Reagiert eine Call-Option beispielsweise mit einem Faktor von 2 auf Aktienkursveränderungen, sichert sich die Bank mit 2 Aktien ab, um ihrer zukünftigen Verpflichtung nachzukommen.

Das Gamma beschreibt nun die Veränderung des Deltas, wenn sich der Kurs bewegt. In sämtlichen Fällen, am meisten bei Gamestop, stieg das Gamma stark.

Damit der Hedge aufrecht erhalten werden kann, müssen noch mehr Aktien gekauft werden, was den Aufwärtsdruck zusätzlich verschärft.

Dieser Effekt übersteigt den Short-Squeeze-Effekt.

Es gab wohl Investmentbanken, die massiv Kasse machten. Sie liehen Aktien den Melvins und Konsorten (aus Kundenbeständen und ETFs), kauften Puts und emittierten gleichzeitig Calls.

Durch die Verkäufe der Melvins sanken die Titel und die ? nennen wir sie die Goldmans ? mussten weniger Delta-Hedging betreiben und konnten zusätzlichen Verkaufsdruck ausüben.




Nun war es an der Zeit, Calls zu kaufen und den Gamma-Squeeze auszulösen. Mit den Aktien der Leihe deckte man selber das Gamma.

Dieser Mecano dürfte eine ?Stärke? der US-Investmenthäuser sein. Das funktioniert, wenn man einen unbeschränkten Shortpool an Aktien zur Verfügung hat und das ganze Handelsbuch kennt (Long-Short-Volumen).

*

 

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeNaked Short Report per 27.5

 
  
    
30.05.21 18:30
nakedshortreport.com/company/AMC

NAKED ShortReport
AKTIENSYMBOL
Was ist nackter Leerverkauf?|Wie erkennt man nackte Short-Trades?|FAQs
Die meistverkauften NASDAQ-Aktien:ASXCTALJAGXCOMTPLTRUVXYSAGENOCGNGEAAPLSQQQNIOSPCEPI­RSVTNRFNAKDCTRMAMCSNDL
Die meistverkauften NYSE-Aktien:EXPRNBRVUVXYGEASXCSAGENPLTROCGNJAGXAAPLSQQQNIOSPCEVTN­RFCTRMPIRSNAKDAMCSNDL
Unser nächster kommt bald. Seien Sie der Erste, der es erfährt. Melden Sie sich noch heute kostenlos an!
deine Emailadresse
JETZT BEITRETEN!
Alles gut kein Spam hier nur reine Daten und Nachrichten
( AMC )
Nacktes kurzes Interesse
AMC
- Kurzvolumenbericht (REGSHO)
Alle RegSho-Datiert gemeldet von: FINRA
Historische Short-Volume-Daten für AMC
     Datum Schließen      Hoch   Niedrig   Volumen§Kurze Lautstärke % von Vol Shorted
28. Mai N / A N / A N / A 246.106.178 98.992.826 40,22
27. Mai N / A N / A N / A 298.993.068 163,436,208 54,66
26. Mai N / A N / A N / A 146.097.941 89.252.356 61.09
25. Mai N / A N / A N / A 84.652.493 43.911.225 51,87
24. Mai N / A N / A N / A 47.708.376 28.348.618 59,42
21. Mai N / A N / A N / A 20.854.316 12.461.917 59,76
20. Mai N / A N / A N / A 25.351.397 15.043.618 59,34
19. Mai N / A N / A N / A 32.497.995 19.173.674 59.00
18. Mai N / A N / A N / A 58.353.021 35.467.586 60,78
17. Mai N / A N / A N / A 60.823.784 29.383.465 48,31
14. Mai N / A N / A N / A 85.865.207 49.645.675 57,82
13. Mai N / A N / A N / A 127,234,685 60.636.263 47,66
12. Mai N / A N / A N / A 19.228.829 4.302.495 22.38
11. Mai N / A N / A N / A 18.379.336 8,372,794 45,56
10. Mai N / A N / A N / A 13.281.342 7.501.130 56,48
Mai 07 N / A N / A N / A 13.469.580 4.334.933 32,18
06. Mai N / A N / A N / A 13.312.215 8.706.237 65,40
Mai 05 N / A N / A N / A 8.922.899 4.376.733 49.05
04. Mai N / A N / A N / A 11.459.798 4.245.681 37.05
03. Mai N / A N / A N / A 9.697.652 3.295.879 33,99
30. April N / A N / A N / A 9.167.483 4,537,247 49,49
 

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeAMC-meistgesucht 28.5.

 
  
    
30.05.21 18:33
www.finanzen.net/boersenkurse  


BÖRSENKURSE: MEISTGESUCHTE AKTIEN
      Name      Kurs                 +/-               Datum   Werbung§
von HSBC
AMC Entertainment Holdings Inc (A) 21,45 0,27 1,27% 28.05.21 Call Put
Oatly AB 19,20 0,91 4,98% 28.05.21 Call Put
   CureVac     92,13                1,91     2,12%  28.05.21      Call       Put§
BioNTech (ADRs) 167,75 5,85 3,61% 28.05.21 Call Put
NEL ASA 1,79 0,04 2,05% 28.05.21 Call Put
   Alibaba    175,10                0,50     0,29%  28.05.21      Call       Put          §
       TUI      5,01               -0,02    -0,44%  28.05.21      Call       Put§
Axon Enterprise 117,00 7,70 7,04% 28.05.21 Call Put
GameStop Corp 184,10 -27,50 -13,00% 28.05.21 Call Put
Plug Power Inc. 24,96 0,44 1,79% 28.05.21 Call Put
     Bayer     52,35               -0,06    -0,11%  28.05.21      Call       Put§
Deutsche Bank AG 12,37 0,09 0,73% 28.05.21 Call Put
Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 51,54 0,40 0,78% 28.05.21 Call Put
    Xiaomi      3,04               -0,04    -1,41%  28.05.21      Call       Put          §
Commerzbank      6,60               -0,02    -0,29%  28.05.21      Call       Put§
Meyer Burger 0,46 - - 28.06.19 Call Put
     Tesla    515,40                0,10     0,02%  28.05.21      Call       Put§
Sartorius AG St. 374,50 12,00 3,31% 28.05.21 Call Put
Shell (Royal Dutch Shell) (A) 15,80 -0,10 -0,62% 28.05.21 Call Put
    Tilray     14,40                0,56     4,01%  28.05.21      Call       Put§
BlackRock Inc. 720,60 -0,80 -0,11% 28.05.21 Call Put
Norwegian Air Shuttle 1,02 -0,06 -5,28% 28.05.21 Call Put
NVIDIA Corp. 531,30 22,90 4,50% 28.05.21 Call Put
Adler Modemärkte AG 0,80 0,45 127,84% 28.05.21 Call Put
   GAZPROM      5,85                0,01     0,09%  28.05.21      Call       Put          §
Salesforce    196,58                8,98     4,79%  28.05.21      Call       Put§
RWE AG St. 31,27 -0,14 -0,45% 28.05.21 Call Put
Airbus SE (ex EADS) 107,92 1,34 1,26% 28.05.21 Call Put
K+S AG 11,27 -0,12 -1,01% 28.05.21 Call Put
    Airbnb    115,90               -1,20    -1,02%  28.05.21      Call       Put§
Bank of America Corp. 34,57 -0,19 -0,53% 28.05.21 Call Put
Carnival Corp & plc paired 24,48 -0,05 -0,18% 28.05.21 Call Put
SYNLAB AG 18,58 0,05 0,24% 28.05.21 Call Put
Siemens Energy AG 26,04 -0,20 -0,76% 28.05.21 Call Put
Beyond Meat 119,76 3,68 3,17% 28.05.21 Call Put
AT&T Inc. (AT & T Inc.) 24,07 -0,27 -1,11% 28.05.21 Call Put
Heidelberger Druckmaschinen AG 1,86 0,07 4,02% 28.05.21 Call Put
BYD Co. Ltd. 18,84 0,14 0,75% 28.05.21 Call Put
Deutsche Telekom AG 17,05 -0,05 -0,30% 28.05.21 Call Put
Fraport AG 57,02 -0,58 -1,01% 28.05.21 Call Put
 

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeManager Magazin per 28.5

 
  
    
1
30.05.21 18:35
https://www.manager-magazin.de/lifestyle/...1cb-a11f-9f2a818d9161-amp


Gamestop reloaded
Reddit-Crowd lässt Kinoaktie AMC durch die Decke schießen
Im Januar Gamestop, diesmal AMC: Online-vernetzte Privatanleger treiben die Aktie der US-Kinokette raketenhaft nach oben. Folge: Milliardenverluste bei Hedgefonds, Gewinne bei einigen Zockern - und neue Hoffnung für das schwer angeschlagene Unternehmen.
28.05.2021, 13.35 Uhr
Home
Passanten vor AMC-Kino in New York: Die Kette hofft auf ein Ende der Pandemie und die Rückkehr der Besucher

Bild vergrößern
Passanten vor AMC-Kino in New York: Die Kette hofft auf ein Ende der Pandemie und die Rückkehr der Besucher Foto: Noam Galai / Getty Images
"AMC to Mars", schreibt ein begeisterter Teilnehmer im Forum "Wallstreetbets" auf der Online-Plattform Reddit. "Invested all my savings into AMC!!!", teilt ein anderer mit. "Wish me luck guys".

Kein Zweifel: Die Begeisterung ist zurück. Anfang des Jahres sorgten die Nutzer von "Wallstreetbets" bereits für Furore, als sie insbesondere den Aktienkurs des Videospielehändlers Gamestop in astronomische Höhen trieben und damit einigen Hedgefonds, die auf Kursverluste bei dem Papier gesetzt hatten, empfindliche Verluste beibrachten. Dieses Schauspiel scheint sich nun zu wiederholen: Die Kurse von Gamestop sowie anderen auf "Wallstreetbets" beliebten Aktien wie Virgin Galactic oder Blackberry sind in den vergangenen Tagen erneut stark gestiegen. Vor allem ein Papier haben die Reddit-Investoren regelrecht abheben lassen: die Aktie der US-Kinokette AMC.


Allein am Donnerstag stieg der AMC-Kurs um 36 Prozent auf rund 26,50 Dollar, den höchsten Stand seit einigen Jahren. Binnen einer Woche hat sich der Kurs damit mehr als verdoppelt. Und seit Jahresbeginn verzeichnet das AMC-Papier inzwischen ein Kursplus von mehr als 1200 Prozent. Der Börsenwert der Kinokette ist damit auf rund zwölf Milliarden Dollar angestiegen - und das, obwohl das Unternehmen zu denen zählt, die unter der Corona-Krise und den Lockdowns der vergangenen Monate am stärksten zu leiden hatten.



Für den explosionsartigen Kursanstieg von AMC gibt es offenbar verschiedene Gründe. Zum einen ist es die Lust jener Privatinvestoren, die sich in Foren wie "Wallstreetbets" oder auf Twitter über ihre Investments austauschen, an der Jagd auf Hedgefonds. Viele dieser institutionellen Investoren von der Wall Street haben Papiere wie AMC oder auch Gamestop für ihre Short-Wetten ins Visier genommen: Sie positionieren sich, um aus erwarteten Kursverlusten Profit zu schlagen. Bleiben diese Verluste jedoch aus, und kommt es im Gegenteil sogar zu Kursgewinnen, so kann das die Shortseller in Schwierigkeiten bringen. Im schlimmsten Fall müssen sie schnell Aktien kaufen, um Positionen zu schließen - es entsteht ein sogenannter Short-Squeeze, der den Aktienkurs des fraglichen Papiers zusätzlich in die Höhe schießen lässt.


Einen solchen Short-Squeeze provozierte die Menge der online-vernetzten Privatanleger zu Jahresbeginn bei Gamestop, wodurch der Aktienkurs zeitweise binnen Kurzem um mehrere hundert Prozent nach oben schoss. Und auch im Falle AMCs scheint es wieder zu diesem Szenario zu kommen. So berichtet die Finanznachrichtenplattform Bloomberg mit Verweis auf Informationen der Researchgesellschaft S3 Partners, dass sowohl AMC als auch Gamestop zu den gegenwärtig besonders stark "geshorteten" Papieren am US-Aktienmarkt gehören.

ANZEIGE

Allein mit dem AMC-Papier haben Shortseller demnach innerhalb der vergangenen Tage rund 1,3 Milliarden Dollar Verlust gemacht. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Minus damit auf beinahe zwei Milliarden Dollar, so Bloomberg. Auch der Businessinsider berichtet zudem von Milliardenverlusten, die Hedgefonds mit fehlgeschlagenen Leerverkäufen von Aktien wie Gamestop, Virgin Galactic sowie AMC in diesen Tagen machen.

ANZEIGE

Hoffen auf ein Comeback der Kinokultur
Die "Wallstreetbets"-Gemeinde hat also gute Gründe, auf Aktien zu setzen, die auf der "Short-Liste" von Hedgefonds stehen. Schließlich werden die Verluste, die die Profis bei derartigen "Short-Squeezes" machen, letztlich zu Gewinnen bei den spekulativen Investoren, die in der Hoffnung auf weitere Kurssteigerungen bei den entsprechenden Aktien eingestiegen sind.

ANZEIGE

Im Falle von AMC dürften die Privatanleger allerdings noch ein weiteres Motiv für ihr Engagement haben: Vermutlich hoffen viele von ihnen tatsächlich auf ein erfolgreiches wirtschaftliches Comeback des Unternehmens nach der Corona-Krise, wenn wieder mehr Menschen ins Kino gehen können. Schließlich liegen auch andere Kinoaktien gegenwärtig klar im Plus - zwar längst nicht so deutlich wie AMC, aber doch signifikant. So haben etwa die Papiere von Imax seit Jahresbeginn um rund 25 Prozent zugelegt. Bei der US-Kinokette Cinemark sind es beinahe 40 Prozent und beim Wettbewerber Marcus Corporation sogar 56 Prozent.

Bei AMC geben die nackten Geschäftszahlen zunächst wenig Anlass zur Zuversicht. Das Unternehmen veröffentlichte Anfang März einen Umsatzeinbruch im Corona-Jahr 2020 um beinahe 80 Prozent von 5,4 Milliarden Dollar auf 1,2 Milliarden Dollar. Wie AMC zudem Anfang Mai bekannt gab, lief es auch im ersten Quartal 2021 nicht besser: Erneut sackte der Umsatz von rund 942 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum auf 148 Millionen Dollar um mehr als 80 Prozent ab.

Allerdings ist es dem Unternehmen in den vergangenen Monaten gelungen, sich viel zusätzliche Liquidität ins Haus zu holen - und dabei haben private Aktienanleger wie jene von "Wallstreetbets" oder Twitter kräftig mitgeholfen.

 

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeDie * Ostschweiz * 29.5.

 
  
    
30.05.21 18:38
www.dieostschweiz.ch/artikel/...nk-beim-eierquetschen-DvQQM5R


Unsere Nationalbank beim Eierquetschen
Vornehmer heisst das Short Squeeze und bedeutet, Spekulanten in die Hose zu fassen. Das ist normalerweise ein Spiel für die Big Boys an den Börsen. Zu denen gehört aber auch unsere gute, alte Nationalbank.


René Zeyer am 29. Mai 2021
Facebook Twitter Xing WhatsApp LinkedIn E-Mail Telegram Threema
Wenn ganz grosse Hedgefunds grün und blau vor Ärger und Angst werden, hält sich das Mitleid in Grenzen. Citron Resarch, Melvin Capital oder Citadel sind solche Giganten, die normalerweise unter dem Radar fliegen. Zurzeit aber eher unbekleidet dastehen und sich die Hände vors Gemächt halten.

Wie so häufig hat die «Financial Times», eines der wenigen Organe, in dem Wirtschaft noch kompetent analysiert wird, den Fall aufgeblättert. Wie so häufig hat «Inside Paradeplatz» als bislang einziges Schweizer Organ darauf hingewiesen.

Ein Short Squeeze ist eine ziemlich unangenehme Klemme, die beim Shorten entsteht. Shorten heisst, ein Wertpapier auf Termin leer zu verkaufen. Zum heutigen Kurs, weil der Spekulant davon ausgeht, dass er es sich bei fallenden Kursen später billiger besorgen kann und so ohne die geringste Wertschöpfung Reibach macht.

Für Fallschirmspringer ohne Fallschirm ist die Variante des leer Shortens. Der Spekulant geht voll ins Risiko und hat seine Wette auf die Zukunft mit nichts unterlegt. Ein theoretisches, aber naheliegendes Beispiel: Die Aktie der Credit Suisse ist mit 9.85 am Freitag aus dem Markt gegangen. Ich biete sie zu diesem Preis zum Verkauf am Mittwoch. In der Hoffnung, dass ich mir sie dann für 9.75 besorgen kann. Hübscher Gewinn ohne Arbeit.

Peinlich wird?s aber, wenn sie am Mittwoch nur für 9.95 zu haben ist. Denn ich muss mein Verkaufsversprechen halten, mich also mit Verlust eindecken. Der ist hier bitter, aber überschaubar.

Richtig peinlich wird?s aber, wenn der Kurs durch die Decke geht. Das war bei der US-Trümmelfirma Gamestopp vor Kurzem der Fall. Deren Aktienkurs dümpelte friedlich bei rund 20 Dollar vor sich hin. Einige Hedgefonds verloren das Vertrauen ins Geschäftsmodell der Bude und begannen zu shorten. Aber statt dass der Kurs ihnen den Gefallen tat, weiter abzusaufen, explodierte er auf bis zu 480 Dollar. Nun stelle man sich vor, dass ein Spekulant zu diesem Preis sich mit ein paar tausend Aktien eindecken muss, die er für 20 Dollar zu liefern hat.

Zumindest Männer, und die überwältigende Mehrheit der Börsenhaie sind Männer, haben dann ein Gefühl, als würden ihre Testikel in einen Schraubstock geraten. Sehr unangenehm. Das gleiche Spiel läuft zurzeit mit den Aktien der Kinokette AMC. Eigentlich, dank Corona, auch ein Kandidat für fallende Kurse. Aber auch AMC wird zu einer Meme-Aktie. So wiederum nennt man Papiere, deren Börsenwert nichts mehr mit dem inneren Wert der dahinterstehenden Firma zu tun hat.

Hedgefunds müssen ja irgendwie Geld verdienen, und sei es nur, um die exorbitanten Fees und Boni des Managements zu bezahlen. Die sind aber im Allgemeinen sehr gut im Abkassieren, weniger gut im Analysieren und Spekulieren. Das neue beim Gamestopp-Casino war, dass auf der Versammlungsplattform Reddit ein Trader unter dem putzigen Pseudonym «Roaringkitty» (brüllendes Kätzchen) eine Community von Kleinhändlern aufgebaut hatte, die gemeinsam so viel Gewicht bekamen, dass sie den Kurs der Spielefirma nach oben treiben konnten.

Das wiederum trieb ein paar Hedgefonds fast in den Bankrott; einer soll dabei beinahe 50 Prozent seines Wertes verloren haben. Aber da ja die meisten Einnahmen von Händlern weiterhin umsatzabhängig sind (schliesslich ist auch das Verrösten von Geld Umsatz), bedeutet eine verlorene Wette die nächste Wette, diesmal aber in die Vollen.

Das scheint gerade bei der AMC-Aktie zu passieren. Statt sich gefälligst nach unten zu bewegen, explodiert sie förmlich nach oben. Ganz echt furchtbar blöd wird es dann, wenn Shorties ? so nennt man diese Spekulanten ? mehr Kontrakte ausgestellt haben, als es überhaupt Aktien gibt.

Und wie diverse Finanzkrisen gezeigt haben, kann man an der Börse ziemlich viel anstellen; Aktien aus dem Nichts herbeizaubern gehört aber nicht dazu. Auch bei AMC ist inzwischen rund 80 Prozent der Aktien im Besitz von einer Community von Retailhändlern. Allerdings, unvermeidlich sind auch Big Boys wie BlackRock, die Pensionskasse von Arizona ? und die S







Schweizerische Nationalbank (SNB) eingestiegen. Ihr, also uns, gehören rund 200'000 AMC-Aktien. Ihr Paket hat die SNB erst Anfang Mai verdoppelt.

Auf der anderen Seite, also womöglich auf der Verliererstrasse steht ? man möchte fast sagen: logisch ? die Credit Suisse. Sie soll zu den grösseren Leerverkäufern der Aktie gehören. Funktioniert auch hier der Short Squeeze, dürfte es diesmal ein paar grosse Hedgefunds lupfen.

Richtig lustig wid?s aber dann, wenn die SNB zwar zu den Gewinnern gehört. Aber der CS unter die Arme greifen muss, too big to fail, nicht wahr. Gewinne kassiert das Management, Verluste deckt der Staatsbürger mit seiner SNB ab. Ein Scheissspiel? Aber sicher. Nur hätte es der Staatsbürger ja in der Hand, kräftiger bei seiner SNB mitzureden. Denn die ist auch eine AG. Aber eben, von «da sollte man mal» bis zur Aktion ist es ein weiter Weg.

Vor der Aktion stehen auch Horden von Bedenkenträgern, die ein Hindernis nach dem anderen aufstapeln. Und den Gründungszweck der SNB völlig aus den Augen verloren haben.

Immerhin; endlich ist die Schweiz mal wieder Weltspitze. Mit Abstand. Die Bilanz ihrer Notenbank ist bedeutend grösser als das BIP. Und die SNB ist der grösste Hedgefonds der Welt. Mit ganz tiefen Taschen. Und mit der Lizenz zum Drucken. Zum Gelddrucken.  

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeBrokertest per 29.5.

 
  
    
30.05.21 20:01
https://broker-test.de/trading-news/...-der-traum-eines-kursanstiegs/


AKTIE IM FOKUS: AMC ? DER TRAUM EINES KURSANSTIEGS
CMC Markets: Die AMC Aktie stieg in den vergangenen 2 Tagen in der Spitze um fast 90% auf 36,72 USD, bevor die Aktie die Gewinne wieder ein wenig reduzierte.

Die erneute Explosion der AMC Aktie ist aber nicht nur auf sich verbessernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen zurückzuführen, sondern eher auf Angebots- und Nachfrageüberhang, die durch auf den großen Short-Anteil in der Aktie, Social-Media-Aufregung und Momentum-basierte Handelsaktivitäten zurückzuführen.

Die Aktien von GameStop und AMC ? beide sehr beliebt bei Kleinanlegern auf Reddit und anderen Plattformen ? haben in der letzten Woche einen erneuten Short-Squeeze begonnen, den die Börse bereits Ende Januar bestaunen konnte.

Laut Analysten hat auch die Optionshandel für beide Aktien extrem zugenommen. Das Optionsvolumen war alleine am Donnerstag doppelt so hoch wie beim bisherigen Höchststand im März.

Die leidenschaftlichen Fans der Aktie sind inzwischen selbst zu einer Aktionärsgruppe geworden, wie AMC-CEO Adam Aron sie bei der Vorstellung der letzten Quartalszahlen Anfang des Monats charakterisierte. Die Reddit-Nutzer sehen sich selbst als Kämpfer gegen Wall-Street-Insider, die ihrer Meinung nach die Märkte gegen den durchschnittlichen Investor manipulieren.

 

AMC Aktie bleibt Spielball der Spekulanten
GameStop und AMC sind derzeit das absolute Highlight in einem eher abwartenden Markt, wo Einzelnamen und individuelle Storys das Geschehen bestimmen.

Für AMC kam der jüngste Sprung trotz eines schwierigen letzten Halbjahres. Ob der jüngste Preisanstieg das Potenzial von AMC widerspiegele, davon zu profitieren, dass die Öffentlichkeit durch Impfungen wieder ins Kino gehen könne bleibt abzuwarten.

Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass die Bewegung der AMC Aktien  zwar kaum fundamentale Faktoren beinhaltet, aber grundsätzlich sind die Investoren jetzt optimistischer bezüglich AMC sind, was die Fähigkeit des Unternehmens angeht, einen Konkurs zu vermeiden.

Mittlerweile ist die Kriegskasse von AMC üppig gefüllt. AMC hat Stand 31.03.21 813 Millionen Dollar an Barreserven, im Vergleich zu 308 Millionen im Vergleich zum letzten Jahr.

Zwischen April 2020 und Januar 2021 gab es viele Experten die sicher waren, dass AMC zusammenbrechen würde, was aber nicht passiert ist. Mittlerweile äußern sich die Analysten etwas positiver.

 



 

Wie könnte es für die AMC Aktie weitergehen?

Nach dem Short-Squeeze Anfang Februar auf fast 20 USD ist die AMC Aktie zunächst deutlich zurückgekommen. Der AMC Aktienkurs ist sogar wieder auf die Ausbruchsmarke bei 7,30 USD Marke gefallen und markierte Anfang Februar bei 5.26 USD ein Tief. Danach folgte eine Rally auf 14,52 USD, die erneut zum 61,8 % Retracement bei 8,79 USD korrigiert wurde.

Bereits die Quartalszahlen Anfang Mai kamen gut an und ließen den AMC Aktienkurs deutlich steigen. Damals konnte ein Trading-Setup gegen den Tiefpunkt bei 5,26 USD genutzt werden, wenn man positiv für die AMC Aktie gestimmt war.

Der mögliche Anstieg in Richtung 14,52 und 19,89 USD hat sich nun bereits realisiert und es kam noch besser für die Bullen. Am Freitag erreichte der AMC Aktienkurs ein Hoch bei 36,72 USD.

Das alte Hoch im Bereich der 19,89 USD ist nun eine wichtige Unterstützung, sollte es zu Gewinnmitnahmen und einer Korrektur kommen. Unter diesem Hoch ist der Bereich bei 14,66 USD als zusätzliche Unterstützungsmarke zu nennen. Es bleibt für Bullen und Bären ein hochspekulativer und volatiler Wert.

 
Quelle: https://broker-test.de/trading-news/...-der-traum-eines-kursanstiegs/  

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeShort squeeze simulator RocknRolla

 
  
    
31.05.21 00:36

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeNeue Züricher w. Credit Suisse 31.5.

 
  
    
31.05.21 11:42
https://www-nzz-ch.cdn.ampproject.org/v/s/...aftsmeldungen-ld.1627868


(Bloomberg) Bei der Credit Suisse Group gibt es einen neuen Fonds mit heiklen Mittelabflüssen. Ein zusammen mit Renaissance Technologies betriebener Fonds soll offenbar Kunden derzeit nicht erlauben, Gelder komplett und zeitnah aus dem Fonds abzuziehen.

Wie zu hören ist, ist das verwaltete Vermögen des CS Renaissance Alternative Access Fund in diesem Monat auf rund 250 Millionen Dollar abgesackt, da Kunden in Reaktion auf schwache Performance Anteile zurückgaben. Zum Vergleich: Anfang 2020 habe das Vermögen noch bei 700 Millionen Dollar gelegen, hiess es. Vergangenes Jahr verlor der Fonds rund 32%.

Renaissance galt lange als einer der weltweit erfolgreichsten Spezialisten für Quant-Investing. Mit der Coronakrise erlitt der Hedge-Fund von Milliardär und Mathematiker Jim Simons beispiellose Verluste. Die Folge waren Mittelabflüsse im Volumen von Milliarden Dollar Anfang 2021.

Die Rücknahmeforderungen beim CS Renaissance Alternative Access Fund haben jetzt eine Rückhalteklausel zur Folge. Kunden erhalten 95% ihrer Gelder nach zwei Monaten. Die restlichen 5% werden, wie zu hören ist, voraussichtlich im Januar nach dem Jahresend-Audit des Fonds ausgezahlt. Der Rückhalte-Mechanismus gilt seit der Gründung des Fonds im Jahr 2016.

Der Feeder-Fonds der Credit Suisse wurde besonders den Kunden des Wealth Managements der Bank angeboten. Renaissance selbst hat ebenfalls eine Rückhalteklausel, die jedoch noch nie aktiviert wurde.

Seit Jahresbeginn lag der Fonds per 21. Mai 9,4% im Plus, wie es aus informierten Kreisen heisst. Credit Suisse und Renaissance lehnten Stellungnahmen ab.

Finanzkontrolle will Kurzarbeit schärfer regeln lassen
tsf. Kurzarbeit hat deutlich dazu beigetragen, dass Firmen trotz grossen Einbussen die Corona-Krise überstehen konnten. Die eher unbürokratisch und niedrigschwellig gewährten Entschädigungen haben allerdings ein beträchtliches Missbrauchspotenzial. Bisher sind laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), das die Oberaufsicht über die Kurzarbeit hat, rund 770 Missbrauchsfälle gemeldet worden. Der Bund rechnet, dass bis zu 4200 Unternehmen ungerechtfertigte Kurzarbeitsgelder beziehen. Das Seco will in den nächsten Wochen über den Missbrauch in der Kurzarbeit informieren. Der Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK), Michel Huissoud, zeigt sich beunruhigt über die Anzahl Beanstandungen, Fehler und Missbräuche. Er sei schockiert, dass so wenig geprüft werde, sagte er in einem Interview mit Radio SRF. So habe er gehört, dass die Inspektoren der Arbeitslosenversicherung wegen der vom Bundesrat verordneten Pflicht zum Home-Office zu Hause blieben. Huissoud fordert deswegen eine rasche Aufhebung des vereinfachten Verfahrens zum Beantragen von Kurzarbeitsentschädigung.

US-Notenbank rügt die Deutsche Bank wegen Compliance-Defiziten
(Bloomberg) Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hat der Deutschen Bank offenbar vertraulich mitgeteilt, dass ihre Compliance-Programme nicht auf der Höhe der Zeit sind. Im Rahmen der jährlichen regulatorischen Bewertung kam die US-Notenbank zur Einschätzung, dass die Bank ihr Risikomanagement nicht verbessert hat, obwohl sie der Zentralbank gegenüber zugesagt hatte, bestehende Probleme zu beheben.

Wie zu hören ist, drohen der Deutschen Bank nun Sanktionen, darunter eine potenziell hohe Geldbusse. Die jüngste Ermahnung des Fed ist ein Rückschlag für Vorstandschef Christian Sewing. Er hat intensiv daran gearbeitet hat, die Beziehungen zur Aufsicht zu verbessern, nachdem die Bank zuvor von einer Krise in die nächste gestolpert war.

Deutsche-Bank-Sprecher Dylan Riddle erklärte, die Bank kommentiere ihre Kommunikation mit den Regulierungsbehörden nicht. Ein Fed-Sprecher lehnte ebenfalls eine Stellungnahme Kommentar ab.

Mit der US-Aufsicht hatte die Deutsche Bank hatte schon mehrfach Ärger - unter anderem wegen Regelverstössen im Devisenbereich und Verbindungen zu Geldwäschereifällen. Die Bemühungen der Bank, ihre internen Kontrollmechanismen zu überarbeiten, haben die Aufseher laut den darüber informierten Personen nicht davon überzeugt, dass die Frankfurter die Probleme in den Griff bekommen haben.

Die Gespräche der Deutschen Bank mit der Fed über die Compliance-Defizite befinden sich in frühem Stadium. In der Vergangenheit hatte die Bank unter anderem 137 Millionen Dollar gezahlt, um den Vorwurf beizulegen, Händler hätten Währungs-Benchmarks manipuliert. Schwachstellen bei der Geldwäsche-Bekämpfung zogen eine 41 Millionen Dollar schwere Geldbusse nach sich.  

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeMmmmak per 31.5. w. FUD

 
  
    
1
31.05.21 12:45
Mmmmak : Lou       #742117
31.05.21 11:52
Ich halte Lou, vor allem durch seine aktuellen Clips vom Samstag und gestern, für eine große Gefahr ? und für eine der Haupt-FUD-Kampagnen der HFs.

Warum Lou ein wichtiges Werkzeug der HFs ist?

1. Er erreicht die Menschen übers Storytelling und Emotionen. Er erzählt persönliche Geschichten, die irgendwie jeder von uns kennt und zumindest nachvollziehen kann. Das schafft Nähe.

2. Er erklärt seinen Zuschauern die Denkweise der Gegenseite (HFs und darüber hinaus) und die Mechanismen der Finanzwelt. Das schafft Vertrauen.

3. Er geht auf seine Zuschauer emotional ein, gibt ihnen das Gefühl einer von ihnen zu sein und ihnen aus der Seele zu sprechen. Das schafft Zusammengehörigkeit.

4. Er verpackt alles in einfacher Sprache und mit Leichtigkeit und Humor. Das macht ihn sympathisch und zu einem von ?uns?.

5. Er agiert Im Internet und in den sozialen Medien, also dort, wo sich die meisten Apes aufhalten und miteinander kommunizieren. Damit ist er mitten unter ihnen.

6. Seine Aussagen sind vor allem dann detailliert, wenn er etwas kritisiert oder angreift (Trey, AA, Share Count,?). Wenn es darum geht den sog. KI-Fehler (siehe unten), die synthetischen Aktien, die HFs oder sonst was zu benennen, bleiben seine Aussagen wage und vermitteln die Ungewissheit von Verschwörungstheorie.

7. Er erreicht nach eigenen Angaben mittlerweile über 2.5 Mio. Menschen. Wenn das stimmt, dann wird er im besten Fall nur ein permanentes Nebengeräusch bleiben, im schlechtesten Fall Menschenmassen in seinem Sinne (und mMn im Sinne der HFs) beeinflussen.

8. Ich glaube es gibt einen FUD-FUD. MMn dienen die hilflosen, wie dämlichen Aktionen und Bots der HFs, die überall auftauchen als Ablenkungsmanöver von Lou, während er weiter (als einer von uns getarnt) ungestört Zweifel und Spaltung der Bewegung vorantreibt.


ZU DEN CLIPS
Ich spreche im weiteren nur über 7 der 12 Clips, die er allein dieses Wochenende ins Netz gestellt hat.


CLIP 1
THE AMC / GME VIDEO YOU NEED!

Der Clip ist der erste der drei und mMn der gefährlichste (und laut Lou der wichtigste in Bezug auf AMC und GME!).

Lou behauptet darin, dass das ganze shorten von AMC und GME seit März keine menschliche Entscheidung war, sondern ein Computerfehler ist. Konkreter: Ein Fehler der eingesetzten Künstliche Intelligenz auf Seiten der HFs. Ein Fehler, bei dem die K.I. aus dem Ruder geraten ist und unbeirrt weiterhin selbstständig versucht die Aufgaben zu erfüllen, wofür sie erschaffen wurde: nämlich zu shorten.

Er bezeichnet zwar die Situation um AMC als "Play" unseres Lebens, weil durch den KI-Fehler für uns praktisch nichts mehr schief gehen kann und wir auf jeden Fall gewinnen. Er fängt aber diese Sicherheit des Sieges gleich wieder ein mit der Verbreitung von Ungewissheit und Angst: Die Regierung könnte aufgrund des KI-Fehlers jetzt jederzeit einspringen und den "Amoklauf" der KI ? und somit die ganze AMC Shorting-Geschichte - als Wirtschaftsgefährdend abwürgen.

Er beendet den Clip, in dem er die Zuschauer damit zurücklässt, dass er demnächst erstmal keinen weiteren Clip machen kann, weil er nach seinem Unfall eine Pause einlegen und auf seine Gesundheit achten muss. Übrigens eine weitere Möglichkeit Nähe und Sympathien über Aufopferung und Verwundbarkeit von seinen Zuschauern einzufordern...

Die "gesundheitliche Pause" passt vom Timing  natürlich super... FUD-Clip kommt am Samstag raus und die Amis haben noch zwei lange Tage, in denen sie mit dieser Info verharren müssen, bevor ihre Börse wieder startet. Sollten die Medien die Info aufgreifen (was sie sicher irgendwann tun werden), dann würde eine Stimmung der Ungewissheit und Angst in den kommenden Tagen und Wochen an den Nerven der Apes nagen und das ganze "AMC-Play" möglicherweise gefährden. Nicht wenige wären verunsichert ? leider sicher auch hier im Forum.


CLIP 2
LOU VS YOUTUBER FAN BOYS

Kurz gesagt: Der Clip ist eine einzige Kampfansage an die Anhänger der Youtuber um Trey & Co., die ihn herausgefordert haben sollen. Er stilisiert sich darin als Opfer der "Follow-The-Line"Jünger, wie er sie bezeichnet. Der Tenor seiner 2 1/2 minütigen aggressiven Antwort: Ihr seid Kinder, ihr seid ein Witz und wenn?s klatsch, dann sicher kein Applaus.


Clip 3
LOU VS JOURNALIST

Ist ein 5 1/2 minütiger Angriff auf die Medien.


Clip 4
AFTERNOON FINANCIAL CHAT

Der Clip ist eine subtile wie perfide Art den Leuten ins Gewissen zu reden, damit sie auszusteigen.

Subtil, weil es nicht primär darum geht sie jetzt rauszuschütteln, sondern sie auf dem weiteren nach oben loszuwerden. Es geht darum diejenigen zu zermürben und zur Aufgabe zu bewegen, die  z.T. unter großen Anstrengungen all ihren Mut zusammennehmen, um diese Geschichte um AMC zu wagen.
MMn geht es den HFs hierbei um Schadensbegrenzung. Sie wissen, dass sie nicht ohne Verluste nicht mehr aus der Nummer kommen und versuchen jetzt wenigstens den Schaden zu begrenzen.

Wie macht das Lou konkret? In dem er mit den Emotionen, der Vorstellungskraft und den Träumen der ?kleinen? Leute spielt. Er verpricht ihnen den himmel, konditioniert sie aber permanent und unterschwellig darauf lieber den Spatz in der Hand zu nehmen als ein zu großes Risiko einzugehen.

Das perfide an der Sache: er macht es ohne es ihnen direkt zu befehlen oder zu sagen. Das ist ein klassischer Hitchock-Play.

Hitchcock hat z.B. selten eine Tat direkt gezeigt. In dem er sie lieber indirekt zeigte ? also z.B. über den Gesichtsausdruck eines Zeugen oder durch gekonnte Auslassungen im Schnitt  ? erreichte er eine viel heftigere emotionale Reaktion beim Zuschauer. Die im Film nur angedeutete Tat kam jetzt mit aller Wucht der eigenen Pahntasie im eigenen Kopf zur Entfaltung.

Ein stärkeres Mittel der Manipulation als über die eigene Vorstellung und Ängste der Menschen zu gehen gibt es nicht.

Wir wissen alle: Die meisten Apes haben wahrscheinlich noch nie Beträge von $50- oder $100.000 in ihrem Leben gesehen ? geschweige denn höher. Es ist davon auszugehen, dass die meisten Apes bei AMC an ihren Skrupeln scheitern werden, denn die wenigsten sind so abgewichst wie die HFs. Das sieht man auch schon hier im Forum, wenn es um Diskussion von Ausstiegsszenarien bei $50 geht. Es ist einfach menschlich ? und das wissen die HFs natürlich zu gut.

Lou macht es auch gekonnt. Er gibt seinen Zuschauern das Gefühl, dass ein Ausstieg ohne gleich nach den Sternen zu greifen für viele ein unfassbarer Gewinn und die Lösung vieler ihrer Probleme ist. Was auch stimmt. Er sagt ihnen dadurch aber auch: Nimm lieber den Spatz...
Trost spendet er ihnen dann durch das Versprechen, dass AMC ja nur der Anfang ist und noch viele weitere "Plays" folgen werden, in denen sie ihr frisch gewonnenes Geld investieren und somit ihre Leben weiter verbessern und absichern können.

Ihr seid die Gewinner!
Ihr habt heroisch gegen die HFs gekämpft und es ihnen brutal gezeigt!
Ihr wart zudem so clever, weil ihr rechtzeitig und mit vollen Taschen ausgestiegen seid, bevor der "Diablo" euch erwischen konnte!

Seien wir ehrlich: Die meisten überwinden jeden Tag, jede Stunde und jede Sekunde ihre Ängste, um weiterhin dabei zu sein. Das kostet unheimlich viel Energie, vor allem, wenn man nicht nur mit "Spielgeld" drin ist.

Für die meisten wird ein dreistelliger Ausstieg eine große Anstrengung und Leistung sein. Genau da greift mMn Lou's Taktik an. Sie wird mit steigendem Kurs immer heftiger an die Nerven der Apes nagen, um ihnen schließlich die langersehnte Erlösung zu bringen:

Am Ende von sich sagen zu können, dass sie dabei waren und das Schlachtfeld als Sieger, mit viel Geld, Cleverness und unter Wahrung der eigenen Würde verlassen haben.


Nachtrag:
Nachdem ich mir Notizen zu den oberen vier Clips gemacht hatte, sind weitere 5! Clips von ihm online gestellt worden. Einer davon sogar als Live-Chat und über eine Stunde lang!

Erstaunlich für jemanden, der angekündigt hat 1) nie wieder über AMC zu sprechen und 2) aus gesundheitlichen Gründen sich zurückhalten wollte.

Übrigens: Seit seiner Ankündigung des letzten AMC Clips hat er ganze 30 neue Clips produziert, von denen die überwiegende Zahl sich natürlich doch wieder um AMC dreht und der Ton gegenüber AMC Verantwortlichen und AMC Politik, sowie anderen Mitgliedern der Apes schärfer wird?






Hier eine Kurzbeschreibung der drei wichtigsten dieser fünf Clips.

Clip 5
THE SECOND AMC COUNT

Wiederholter Frontalangriff auf AA
Diskreditierung des Wahlprozesses (erstaunliche Parallelen zu Trumps vor der Wahl 2021)


Clip 6
DID THE SYNTHETICS CREATED SEVERAL / SEVERAL MILLION AMC APES?

Verbreitung von Angst und Ungewissheit durch Wiederholung der Computer / KI-Fehler These und durch eine erneute Erwähnung, dass die Regierung eingreifen und das ganze beenden könnte.

Suggestion, dass unsere Aktien eigentlich illegitim erworben sind, weil sie durch einen Computer-Fehler auf den Markt gelangt sind.


Clip 7
IS LOU A AMC / GME FUD?

Erneuter Angriff und sähen von Ungewissheit.

Verunsicherung des Zuschauers durch Suggestion ab wann man aussteigen sollte (1-5k könnte funktionieren, 5-10k wird schon sehr heiß, 10-20k ihr seid auf euch alleine gestellt, darüber hinaus ? viel Spaß mit Versicherungen und Regierung).

Verstärkung seiner Taktik die Leute dazu zu bringen lieber den Spatz in der Hand zu nehmen.


Lou?s Taktik ist leider so perfide und offensichtlich, dass sich sogar Trey genötigt gefühlt hat heute morgen einen Clip darüber ins Netz zu stellen: AMC Stock - The simple reason why the shareholder's count is HUGE


Alles was ich hier über Lou geschrieben habe ist selbstverständlich nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.    

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeAMC-Institutionelle Stand 28.5.

 
  
    
1
31.05.21 13:05
marketbeat.com/stocks/NYSE/AMC/institutional-ownership/    

236 Postings, 4004 Tage dullek@Bullish_Hope

 
  
    
2
31.05.21 14:56
ob Lou  von den HF geschickt wurde sei mal dahingestellt, das finde ich wiederum auch sehr spekulativ, richtig ist aber auf jeden Fall, dass Lou in seiner ganzen Art unseriös und unsachlich bzw auf Eben von Emotionalität und Andeutungen argumentiert. Und daher keine gute Quelle darstellt.
Von daher auch von meiner Seite ganz klare Empfehlung, sich auf andere Quellen wie Trey, Matt Kohrs, oder die deutschsprachigen wie Trader Joe, Appcapp Aktienwelt  etc zu verlassen. Oder natürlich die Experten hier im Forum.  

3679 Postings, 1561 Tage Bullish_HopeFidelity Chart-möglicher Squeeze

 
  
    
2
31.05.21 21:10

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben