Ferratum OYJ Aktie

Seite 41 von 42
neuester Beitrag: 22.11.22 11:10
eröffnet am: 22.01.15 13:00 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 1033
neuester Beitrag: 22.11.22 11:10 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 343843
davon Heute: 70
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 |
| 42 Weiter  

436 Postings, 933 Tage StardusterHatte mich selber

 
  
    
1
18.08.22 19:48
schon gewundert wieso das Kreditvolumen Sweepbank deutlich erhöht wurde, der Revenue aber scheinbar nicht?! Das ist Erklärung (#1000).  

211 Postings, 473 Tage the_austrianSweepbank

 
  
    
2
20.08.22 01:34
Hier sehe ich durchaus Potential, aber mit fehlt der USP. Womit heben sie sich von der Konkurrenz ab? Was kann Sweepbank besser? Warum sollte ein Kunde wechseln?

Was mich in DE am meisten stören würde, ist dass es keine vernünftige Kreditkarte gibt. Gerade die attraktiven heavy user wechseln garantiert nicht. Der bleibt bei seiner M&M MasterCard/Visa, Diners, Amex oder Crypto mit ordentlichem Cashback.

Denke auf Basis der aktuellen Verluste ist es noch ein weitere weg zum Break-Even. Wenn allerdings im nächsten Quartal eine Mio weniger Verlust steht, wäre ich schon zufrieden (+ entsprechende Neukunden, aber ohne diese kann man die Verluste ohnehin nicht reduziern).  

99 Postings, 3085 Tage Schneeberg2Q2 Zahlen

 
  
    
02.09.22 13:21
Meine Meinung zu den Q2 Zahlen von Multitude:

* Umsatzerwartung war von mir 55.1mEUR
--> IST Q2: 53.5mEUR
Wieder eine ordentliche Enttäuschung - gleiches Niveau wie im Q1/22. Es ist richtig das bei Sweep Bank die Systematik der Umsatzrealisierung geändert wurde, dennoch auch um diesen Effekt (man nannte ca 1mEUR) eine Enttäuschung.
CapitalBox performt momentan gar nicht, auch Ferratum tribe enttäuscht mich persönlich.
Mittlerweile hat auch der Analyst von Alster Research die Umsatzerwartung für 2022 massiv reduziert.
Ich denke man darf sich auch in den beiden letzten 2 Quartalen keine großen Umsatzsprünge mehr erwarten. Ich rechne in Summe nur mehr mit ca 217.2mEUR. Alster erwartet gar nur mehr 214mEUR.

* Kreditportfolio - erwartet von mir 488.3mEUR
--> IST Q2: 477.4mEUR
Guter Aufbau bei Sweep, Stagnation bei Ferratum und CapitalBox
Für mich persönlich die größte Enttäuschung bei den in Summe nicht guten Q2 KPIs.

*EBIT 5.9mEUR erwartet
-->  6.5mEUR im IST
Etwas besser als meine Erwartung trotz weniger Umsatz. Man spart gerade ziemlich bei den Marketingkosten, alle anderen Kostenblöcke steigen leicht an. Ich denke so ist auch der geringere Aufbau beim Kreditportfolio ein logischer Schluss aus dem gesenkten Marketingkosten.
Wie man in Zukunft die Umsätze kräftig steigern will, ist mir ein absolutes Rätsel. Es wird hier überhaupt nicht besser.

EPS: erwartet 0.02
--> IST -0.04 / share
auch hier hat man die Logik verändert, und rechnet jetzt die Eigenkapitalanleihekosten im EPS als Aufwand rein - vielleicht eine Änderung der IFRS, beschrieben ist es m.E nicht im Bericht.
Ohne diesem Effekt hätten wir 0.00 EPS
Hier fällt der massive Finanzaufwand an, keine Überraschung da die FX Effekte sehr stark negativ waren im Q2.

In Summe waren die Zahlen wieder kein Argument warum die Aktie steigen sollte. Man verdient momentan einfach fast kein Geld.

Dennoch die große Änderung im Investor Call und meine große neue Hoffnung. Man wird bei SweepBank einiges radikal ändern. Man setzt nicht länger auf starkes Kreditwachstum, sondern will bei moderatem Wachstum massiv Kosten kürzen.
Sehr gute Idee, endlich wird gehandelt. Es war ja schon offensichtlich dass sich ohne Änderung hier gar nichts hochskaliert außer die massiven Verluste des tribes.
Auch bei CapitalBox greift man durch, entlässt den Vorstand im Q2 oder Anfang Q3 und wird interne Fehler versuchen zu vermeiden.
Endlich ein gewisses Engestehen dass Fehler gemacht wurden und nicht alles so amazing ist an den Zahlen. Und die Bereitschaft zur Veränderung.
Damit haben wir hoffentlich den Tiefpunkt (man glaubt ja auch immer noch an die 30mEUR EBIT in 2022) - falls das geschafft wird sollten wir endlich den Turnaround in der Aktie schaffen.
Was denkt ihr?










 

436 Postings, 933 Tage Starduster#1003

 
  
    
07.09.22 20:57
Es stimmt, die Zahlen aus Q2 haben wenig Gründe ergeben das der Aktienkurs steigen sollte.

Habe ich allerdings auch nicht erwartet, dafür ist das Marktumfeld zu schlecht.
Für mich ist das Fazit aus Corona und der derzeitigen Lage, dass das Geschäftsmodell von Multitude viel zyklischer ist als von mir vor Jahren angenommen.

Ferratum wird weiterhin laufen.
Sofern man jedoch nicht in neuen Ländern ausrollt, wird es in der derzeitigen Lage eher keine Umsatzsteigerungen geben.

Capitalbox läuft m.E. ohne anziehende Konjunktur nicht.
Positiv sehe ich, dass sie zumindest kaum Cash verbrennen.

Sweepbank für mich das Zugpferd der Zukunft. Ich gehe davon aus, dass spätestens nächstes Jahr Sommer die 100.000 Kundenmarke geknackt wird. Hier kann etwas richtig Großes enstehen.

Die derzeitigen Wirtschaftsaussichten sind einfach zu schlecht.
Andererseits sollte bei einer Verbesserung der Wirtschaft Ferratum und vor allem Capitalbox weit überproportional anziehen. So sehe zumindest ich das.








 

99 Postings, 3085 Tage Schneeberg2Totenstille

 
  
    
20.09.22 17:49
Keine News zu Multitude?
Charttechnisch ein einwandfreier Abwärtstrend und selbst die größten Optimisten sind aus dem Multitude Forum verschwunden.
Anscheinend schafft man es nicht zu halbwegs passablen Renditen eine neue Anleihe zu emittieren. Man wollte das ja noch im September erledigen, um den 2023 Bond, der nächsten April fällig wird, zu ersetzen. Auch das sind wieder keine gute Neuigkeiten.  

1347 Postings, 4358 Tage Terazul#1005

 
  
    
21.09.22 11:03
vom Chart her immer weiter runter.

Hab mal die Präsentation überflogen.
Toll dass dieses Space Thema weg ist, aber finde die wieder hohen und immer noch hohen "Impairment on loans to customers" seltsam.
Hier wollte man doch nur noch Qualitäts Kredite vergeben?!
Das man endlich Kosten bei sweepbank sparen will ist ein gutes Zeichen.
Theoretisch werden auch nur paar 100k Kunden für den BE benötigt.
Sollte also machbar sein.

Solange der Chart aber keinen Boden findet, sollte man sich anderweitig umsehen oder Geduld/Nerven aufbringen

Info:
Bald könnte ein Boden gefunden sein, ganz wertlos ist die Firma ja nicht.

 
Angehängte Grafik:
multitude_se.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
multitude_se.png

436 Postings, 933 Tage StardusterMit Charttechnik

 
  
    
27.09.22 16:07
würde ich hier nicht anfangen, da die Umsätze aus meiner Sicht zu gering.

Mit den 3,99 EUR monatlich für Sweepbank war ich anfangs sehr skeptisch. Aber da zwischenzeitlich auch andere teils deutlich erhöht haben (z.B. DKB) empfinde ich den Preis nun eher günstig.

Kreditvergabe an Privatpersonen und Unternehmen zieht an.
Bei Unternehmen mit dem stärksten Zuwachs seit 2009.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...an-unternehmen/28708210.html

Allgemein sollte Multitude von der Zinswende deutlich profitieren, da höhere Margen zu erwarten sind. Jedenfalls ist das meine Erwartung.  

436 Postings, 933 Tage StardusterZinsen für Ratenkredite steigen explosionsartig

 
  
    
02.10.22 14:52

Anfang des Jahres lagen die Ratenkreditzinsen im Marktdurchschnitt demnach noch bei 4,98 Prozent - und stiegen seitdem auf aktuell 6,72 Prozent. Der mittlere tatsächlich abgeschlossene Zinssatz liegt laut Verivox derzeit bei 4,92 Prozent, zu Jahresbeginn waren es noch 2,98 Prozent. "Somit sind Kredite im günstigen Preissegment sogar um 65 Prozent teurer geworden", erläutert das Vergleichsportal.

"Nach jahrelanger Talfahrt erleben wir bei den Ratenkreditzinsen jetzt einen Anstieg von historischem Ausmaß", erklärte Verivox-Chef Oliver Maier. Die EZB-Entscheidungen seit Juli spielten dabei "natürlich" eine wichtige Rolle. Der Zinsanstieg habe in Erwartung der Zinswende jedoch bereits deutlich früher begonnen. "Seit dem Frühjahr steigen die Ratenkreditzinsen immer weiter und ein Ende ist nicht in Sicht. In den kommenden Wochen dürften sich Kredite weiter verteuern."




https://www.n-tv.de/wirtschaft/...xplosionsartig-article23625618.html


Meine Erwartung ist, dass sich das im Ergebnis von Ferratum und damit auch Multitude positiv widerspiegeln sollte.


 

436 Postings, 933 Tage StardusterIch bin

 
  
    
17.10.22 11:33
wirklich gespannt auf die nächsten Zahlen.
Eigentlich dürften sie nicht so schlecht sein und die steigenden Zinsen sowie vor allem die Erwartung steigender Zinsen sollte sich positiv bemerkbar machen. Insbesondere auch im Schlussquartal.

Vielleicht schaffen sie tatsächlich die 30 Mio EBIT dieses Jahr.
 

211 Postings, 473 Tage the_austrianZahlen...

 
  
    
18.10.22 11:20
... können aktuell schwer enttäuschen, denke die Erwartungen des Marktes sind extrem niedrig.

Interessant ist übrigens die Kurssteigerung der letzten Tage, ohne jegliche news.  

22 Postings, 642 Tage Jungbulle2000Anleihe Multitude SE EO-FLR Notes 2021

 
  
    
18.10.22 19:46
Kann jemand erklären, warum die Anleihe in den letzten Tagen so abgeschmiert ist?

Nicht unbedingt ein gutes Zeichen, oder? Heute bei 85 % - vor einem Monat noch bei 97 %.  

436 Postings, 933 Tage Starduster#1011

 
  
    
19.10.22 09:53
In Frankfurt ist Geld aktuell 85%, Brief ist 95%.

Die letzten nennenswerten Umsätze waren am 29.09 und 30.09. zu jeweils 95%.
Was danach kam, waren Mini-Umsätze.

Ehrlich gesagt sehe ich nicht, dass das irgendwas aussagt außer das der Spread sehr groß ist, da die Anleihe offensichtlich nicht liquide (was aber nix Schlechtes ist).

Generell gilt aber, desto höher die Marktzinsen und Zinserwartung Marktzinsen, desto eher sollte die Anleihe im Kurs etwas nachgeben. Bedeutet aber nicht, dass es irgendein Problem gibt, sondern betrifft alle Anleihen und hängt mit der Rendite zusammen (und Rendite alternativer Anlagen).


 

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_Jamesdirectors' dealings: heute 11 meldungen ...

 
  
    
19.10.22 16:56

... über insiderkäufe vom 17.10.2022 über (zusammen) rd. 76.000 EUR, https://www.eqs-news.com/search-results/...s&searchword=multitude

 2.499 Tiukkanen, Deputy CEO
 5.998 Kabele, Chief Technology Officer
12.448 Jokela, Member of the managing body
11.434 Egger, Chief Financial Officer of Multitude SE, Managing Director of  Ferratum Capital Germany GmbH
 8.999 Chatterjee, Tribe CEO – SweepBank, CCO & Deputy CEO of Multitude Bank
11.315 Krause, Chief Risk Officer
 2.999 Kumpulainen, CEO of Multitude Bank
 4.498 Vella, Chief HR Officer
 2.999 Liigus, Member of the managing body
10.372 Mäkelä, Chief Strategy and IR Officer
 2.499 Tiukkanen, Deputy CEO

 

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_Jamesschätzungen, die es in sich haben

 
  
    
1
19.10.22 17:36
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-10-19_17.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
screenshot_2022-10-19_17.png

436 Postings, 933 Tage StardusterUnicredit

 
  
    
26.10.22 17:37
hat heute die Gewinnprognose angehoben nach dem besten 3. Quartal seit mindestens 10 Jahren aufgrund höherer Zinsen und unerwartet geringen Kreditausfällen.

 

427 Postings, 444 Tage alpenland2das war ja ein Sprung gestern

 
  
    
01.11.22 12:39
@Stardust, bitte um posten der Studie, thanks  

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_James''strategische'' investition ...

 
  
    
09.11.22 12:05

... der tochterbank Multitude Bank plc in ESTO, einen "führenden Anbieter von innovativen Zahlungs- und Einkaufslösungen" im Baltikum, https://www.eqs-news.com/news/media/...or-retailers-in-europe/1687427

"Die Multitude Bank hat 6 Millionen Euro in die erste Tranche eines 14-Millionen-Euro-Anleiheprogramms investiert, um das Wachstum von ESTO in Europa zu unterstützen. Dies trägt positiv zur Verbesserung der digitalen Handelslandschaft in Europa bei, indem ESTO in die Lage versetzt wird, Finanzierungslösungen für Verbraucher auf seiner Plattform anzubieten, was es Einzelhändlern wiederum ermöglicht, ihre Wachstumsziele zu erreichen"

 

211 Postings, 473 Tage the_austrianESTO & Co

 
  
    
15.11.22 15:18
Muss sagen das Investement in ESTO ist für mich genauso unschlüssig wie vor einigen Monaten in Cream Finance. Man hat hier zuerst MEUR 15 und jetzt nochmal MEUR 6 investiert; in Zeiten von schwieriger Refinanzierung, unsicherem wirtschaftlichen Umfeld, etc. Sollten aus diesen Deals für Multitude wesentliche Erträge oder Synergieeffekte entstehen, nehme ich meine Kritik gern zurück, aber bislang verstehe ich es nicht. Das Management sah es bislang auch nicht notwendig die Aktionäre aufzuklären. Hoffe dass im Q3-Bericht am DO hierzu etwas kommt...

Sollte sich Multitude operativ so gut entwickeln, dass diese Invests "nebenbei" gehen, wäre ich der Meinung, dass das Geld in einem ARP besser angelegt wäre, insbesondere beim aktuellen Kurs. Shareholder Value scheint allerdings beim Management momentan nicht ganz oben auf der ToDo-List stehen.

Ansonsten hoffe ich auf starke Quartalszahlen, denke aktuell spielt das Zinsumfeld Multitude in die Karten. Die Aufstockung der 5,5 %-Anleihe um weitere 40 Mio ist aus heutiger Sicht wohl eine günstige Refinanzierung.
 

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_Jamesdividende geht vor

 
  
    
15.11.22 17:46

@THE_AUSTRIAN: 
MULTITUDE SE ist frühestens für 2022 wieder dividendenfähig; eigene aktien kaufen kann MULTITUDE SE nur, wenn die hauptversammlung den vorstand vorab dazu ermächtigt (in D: § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG)

 

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_JamesARP: ermächtigung des verwaltungsrats läuft aus

 
  
    
15.11.22 18:57

https://www.multitude.com/~/media/Files/F/Ferratumgroup-v2/annual-general-meeting/2022/multitude-se-notice-of-agm-2022-ger-12536226-1.pdf

unter (16):

Die Ermächtigung des Verwaltungsrats [in der HV vom 27. April 2022] zur Beschlussfassung über den Rückkauf eigener Aktien soll bis zum  f r ü h e s t e n  der folgenden Zeitpunkte in Kraft bleiben: 

(i) die Verlegung des Sitzes der Multitude SE von Helsinki, Finnland, nach Hamburg, Deutschland, gemäß der Verordnung (EG) Nr.2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 über das Statut der Europäisches Gesellschaft (SE) (SE-Verordnung)

[Hinweis: der Umzug wird voraussichtlich spätestens am oder um den 31. Dezember 2022 erfolgenhttps://www.globenewswire.com/Ne/news-release/2021/12/09/2349386/0/en/Multitude-SE-decides-to-postpone-relocation-to-Germany-for-up-to-a-year.html ]

(ii) das Ende der nächsten ordentlichen Hauptversammlung [in 2023], oder 

(iii) bis zum 30. Juni 2023.


 

436 Postings, 933 Tage StardusterMein Stand nach Rücksprache mit IR

 
  
    
15.11.22 23:06
war dass die Bedingungen des April 2023 auslaufenden Floaters einen Aktienrückkauf für die Laufzeit des Floaters nicht zulassen.  

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_JamesFLR-Bonds v. 19(22/23) auf EURIBOR 3M

 
  
    
16.11.22 10:58

@STARDUSTER: aha, das ist wohl die rückzahlung der Ferratum Capital Germany GmbH Floating Rate Bonds auf EURIBOR 3M von 19(22/23), ISIN SE0012453835, WKN A2TSDS, Fälligkeit: April 24, 2023, https://www.onvista.de/anleihen/FERRATUM-DTL-FLB-19-23-Anleihe-SE0012453835


 

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_Jamesdurchschnittl. zinsen für ratenkredite (36 monate)

 
  
    
16.11.22 14:07
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-11-16_14.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_2022-11-16_14.png

11377 Postings, 4835 Tage Raymond_JamesUmsatzrendite 2020-2023e

 
  
    
16.11.22 14:46
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-11-16_14.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
screenshot_2022-11-16_14.png

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 |
| 42 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben