UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.186 1,6%  MDAX 29.371 1,5%  Dow 32.548 1,0%  Nasdaq 12.491 2,0%  Gold 1.819 -0,3%  TecDAX 3.111 1,2%  EStoxx50 3.742 1,5%  Nikkei 26.660 0,4%  Dollar 1,0539 1,0%  Öl 113,8 -0,2% 

Nano One - Lithium läuft, die auch bald?

Seite 245 von 285
neuester Beitrag: 17.05.22 15:31
eröffnet am: 12.11.15 16:56 von: Zapfhahn Anzahl Beiträge: 7116
neuester Beitrag: 17.05.22 15:31 von: Hampi Leser gesamt: 1598844
davon Heute: 2428
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 243 | 244 |
| 246 | 247 | ... | 285  Weiter  

337 Postings, 720 Tage Hampi@InAll

 
  
    
26.01.22 09:11
Ausgezeichnete Zusammenfassung!
Nano One würde doch am liebsten der ganzen Welt erzählen, wie weit und gut sie sind, aber sie müssen sich an die Verträge halten.
Sobald aber der erste Anwender an die Öffentlichkeit tritt, werden ihm die Anderen umgehend folgen.
Was das dann für den Aktienkurs bedeutet, kann ich mir noch nicht vorstellen.
Vielleicht vernehmen wir ja heute von Tesla etwas neues...............  

267 Postings, 4416 Tage RossinBei der Marktstimmung

 
  
    
26.01.22 09:47
kann ich mir auch vorstellen,dass trotz Deal gar nichts am explodieren ist.  

238 Postings, 742 Tage BlonderSeppJetzt ein Deal

 
  
    
1
26.01.22 11:14
... wäre ideal für langfristige Investoren. Der richtig große Sprung würde ausbleiben und wir hätten genügen Zeit weitere Anteile / zukünftig hohe Dividende einzusammeln.

Für Trader wäre das ziemlich blöd ... ;-)  

72 Postings, 215 Tage da_philNächste Stelle in Quebec besetzt

 
  
    
26.01.22 12:07
Laut LinkedIn seit Januar bei NanoOne:
https://www.linkedin.com/mwlite/in/ian-bernier

War vorher 9 Jahre bei JM. In dieser Hinsicht stellt sich der Rüvkzug von JM für NanoOne als förderlich dar. So kommen sie an fähige Leute mit Erfahrung…  

2 Postings, 111 Tage Kaffeemaschinemeine Theorie

 
  
    
26.01.22 13:34
ich hab jetzt 1 Jahr mitgelesen und bin erstaunt welche Theorien hier so laufen ;-)

Hier meine eigene Theorie und warum ich die Aktien von Nano gekauft habe:
Nano und Quantumscape bilden eine gemeinsame Logik für mich.
VW sieht den "Normalen Akku" nicht als den Premium Akku.
VW sieht den "Feststoffakku" als den zukunfts Akku
Der Feststoffakku besteht quasi ausschließlich aus Kathodenmaterial.
Das Nano One verfahren soll auch bei "Semi Solid" und anderen Stoffen funktionieren. Solid ggf. auch?

Ich sehe die Schlüsselrolle also in mehreen Jahren beim Kathodenmaterial "von" Nano und dem Akku von Quantumscape.

wie sehr ihr meine Theorie?  

2 Postings, 111 Tage Kaffeemaschinemeine Theorie

 
  
    
26.01.22 13:34
ich hab jetzt 1 Jahr mitgelesen und bin erstaunt welche Theorien hier so laufen ;-)

Hier meine eigene Theorie und warum ich die Aktien von Nano gekauft habe:
Nano und Quantumscape bilden eine gemeinsame Logik für mich.
VW sieht den "Normalen Akku" nicht als den Premium Akku.
VW sieht den "Feststoffakku" als den zukunfts Akku
Der Feststoffakku besteht quasi ausschließlich aus Kathodenmaterial.
Das Nano One verfahren soll auch bei "Semi Solid" und anderen Stoffen funktionieren. Solid ggf. auch?

Ich sehe die Schlüsselrolle also in mehreen Jahren beim Kathodenmaterial "von" Nano und dem Akku von Quantumscape.

wie sehr ihr meine Theorie?  

40 Postings, 469 Tage Alfonso550Kurs mit Vorsatz?

 
  
    
26.01.22 14:20
Ich frage mich in den letzten Tagen immer mehr, ob es vielleicht von Nano sogar gerne geduldet wird, dass die Außenwirkung an der !Börse! negativ ist.

Canada ist nicht unbekannt, dass mit Börsenwerten gerne mal "gespielt" wird.
Wenn Sie für die nächste Phase genügend Barkapital haben und auch mit dem großen Investor der letzten KE sich gut gestellt haben, wieso sollten sie den Kurs pflegen wollen.
So haben die Insider Möglichkeiten günstig weiter einzukaufen und Shortis werden angelockt, so dass wenn es losgeht der Effekt größer wird.

Nur so ein Gedanke, was sagen die lang Erfahrenen dazu?  

238 Postings, 742 Tage BlonderSepp@Alfonso550

 
  
    
1
26.01.22 14:48
... ich würde nicht so weit gehen, dass ich NNO eine Kursmanipulation vorwerfe. Den Kurs einfach machen zu lassen weil man ja weiß was kommt (und gleichzeitig investiert ist), ist auf jeden Fall eine Möglichkeit. Warum sollte man sich mit den Klein-/Kleinstinvestoren rumschlagen, wenn das Projekt so oder so erfolgreich wird?
Insider halten aktuell ihre Position und große Investoren bauen ihre Position weiter aus, siehe z.B. Formidable Asset Management LLC.

Auf der anderen Seite wäre das hier der verXfacher. Sollte ein Insider (NNO oder Partner) seinen Freunden einen Tipp geben, dann sollte man das auch im Kurs sehen.

Ich warte auf einen "grundlosen" Kursantieg ... vor der Bekanntgabe des  Deals.  

1064 Postings, 5488 Tage hewi62Heute gabs

 
  
    
26.01.22 15:15
?einen Podcast von Rifinitv über den Hatch Report?n Hits Neues, nur eine weitere Info-Verbreitung?  

3094 Postings, 1572 Tage kataklysmus32Heute wieder Theorien

 
  
    
26.01.22 15:42
Also nehmen wir mal Apple.

Um Apple steigen zu lassen braucht es sehr viele Käufer ein großer Investor schafft nicht die Aktie stark zu bewegen.

Also muss durch die News die Stimmung gut sein sollte aber der Markt tief rot sein sind die Käufer verunsichert somit steigt die Aktie nicht die Stimmung wird schlecht.

Es braucht also eine gewaltige Menge an Käufern oder sehr viele große Investoren.

Nehme wir jetzt Nano one mit einen Deal und Umsatz der deutlich über den Kurs liegt wird hochknallen egal wo der Markt steht warum?

Weil du noch an der Hand abzählen kannst wer verkauft und wer kauft und die Summen sind Kindergarten.

Es reicht nur ein großer Investor der die Aktien explodieren lassen kann. Somit sollte man sich keine Sorgen machen was der Markt macht.  

3094 Postings, 1572 Tage kataklysmus32Zu der Theorie mit Short usw

 
  
    
26.01.22 15:48
Die Aktie ist viel viel uninteressant sieht man ja wird nicht gekauft.

Weil für Leute die nicht so tief drin sind die Firma immer noch kein Geld verdient und der Bericht naja schon aber auch kein Geld.

Es gibt hier überhaupt nichts handfestes. Und über die Wochen und Monate ist halt dann kein Kaufinteresse da.

Ob canada oder die ganze Börsen Welt natürlich spielen die Großen mit der Aktie und versuchen so billig wie möglich die Aktie zu bekommen meiner Meinung nach sind das aber auch nur Kindergarten Werte.

Aber solange das Kaufinteresse nicht da ist können sie das halt dauerhaft weitermachen. Sie haben es nicht mal schwer weil es wirklich kaum Volumen gibt nach oben.

Short sehe ich oft auch als Absicherung viele kaufen eine Aktien und sichern beim total Verlust die Aktie mit Short ab um später auch noch was zu haben wenn ein total Verlust droht.  

238 Postings, 742 Tage BlonderSepp@kata

 
  
    
26.01.22 15:57
... "Short sehe ich oft auch als Absicherun­g viele kaufen eine Aktien und sichern beim total Verlust die Aktie mit Short ab um später auch noch was zu haben wenn ein total Verlust droht." In der Theorie hast du Recht, aber ist sowas nicht komplett sinnfrei?!  

3094 Postings, 1572 Tage kataklysmus32Mache das selber nicht

 
  
    
26.01.22 16:02
Höre ich aber von recht guten tradern sehr oft. Frag mich bitte nicht um den sin kein Plan :-D  

3094 Postings, 1572 Tage kataklysmus32Ich mein sooo

 
  
    
26.01.22 16:17
Schwachsinn finde ich es nicht.

Wenn du bei 1 Euro Aktien kaufst und dann laufen lässt.

Z.b bei 4 Euro Short gehst weil es spannend wird und sich entscheidet ob Schrott oder doch läuft.

Hast du bis heute schon ordentlich (Kohle) gemacht.

Du gehst halt nicht Jahre Short du sicherst halt ab.

Machst du das stufenweise hast du halt deine Investition zum Teil wieder raus. Und gehst beim total Verlust doch nicht leer aus.  

376 Postings, 706 Tage NanomannSorry, aber die muss ich mit euch teilen

 
  
    
26.01.22 20:20
https://www.manganesexenergycorp.com/investors/investors-presentation/

ich finde die auch brillant und ja, "all in" mit der rechten Hosentasche bei Nano und mit der linken Hosentasche bei denen ;-)! Ist aber jetzt keine Empfehlung zum Nachmachen!
Aber wie damals beim anderen "N", sollten wir ruhig mit auf die schauen, die auch in der Allianz sind ;-)
 

376 Postings, 706 Tage Nanomanndie Präsentation finde ich brilliant ;-)

 
  
    
26.01.22 20:28
 
Angehängte Grafik:
mxpr__.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
mxpr__.png

376 Postings, 706 Tage Nanomann@herbStencil

 
  
    
1
26.01.22 22:05
Ich habe gestern noch lange über deine Anmerkungen nachgedacht und teile dir dazu meine Gedanken mit, die ich dir mit ein paar zusammen geschnittenen Artikeln aufzeige.
Nicht die Technologie von Nano One lösen in mir Bedenken aus, sondern die Stellung Chinas in diesem Markt und bei dieser "Wette" der neuen Konstellation.
Ich kann dir nicht sagen, wie die Schlacht um Rohstoffe endet. Tesla schließt zurzeit fleißig Kontrakte mit Rohstofflieferanten ab und man kann nur hoffen, dass diese Verträge die Firmen davor schützen, dass chinesische Firmen auf ihrer Shopping Tour nicht auch noch die bekommen, die Nordamerika und Europa braucht! Und ja, da erleben wir in den letzten 12 Monaten Kursänderungen, die ein Wandel sind. Nano reagiert aus meiner Sicht darauf; die Qualität ihrer Verfahren immer weiter zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken. Deshalb bleibt für mich die Frage, wie kann ich dieses Kathodenverfahren zurzeit verkaufen, welchen Preis bekomme ich dafür, wenn es auf der Käuferseite jetzt darum geht, die Kostensteigerungen aufzufangen!?

Zusammenschnitt von drei Artikeln:
Wenn etwas die Elektrofahrzeughersteller in den USA und Europa zu Beginn des neuen Jahres nachts wach hält, dann die Frage, wie sie genügend Batterien für die Millionen von Elektrofahrzeugen beschaffen können, die sie im kommenden Jahrzehnt produzieren wollen. Keines von ihnen hat es geschafft, den kritischen Mangel der Industrie an Batteriemetallen und Mineralien wie Lithium, Nickel und Graphit zu überwinden.
Im Gegensatz zum Rest der Welt leiden China und seine EV-Unternehmen nicht unter Batterieknappheit und scheinen auch nicht auf eine solche zuzusteuern, da die prognostizierte weltweite Nachfrage nach Elektrofahrzeugen bis zum Ende des Jahrzehnts auf mehrere zehn Millionen Fahrzeuge pro Jahr ansteigt: China produziert am meisten der EV-Batterien der Welt.
Die steigenden Kosten für Batteriemetalle wirken sich verheerend auf die erwartete Wirtschaftlichkeit früher Elektrofahrzeuge aus. Diese Woche betrachten wir einige der Strategien, die die Autohersteller ergreifen müssen, um enorme Verluste bei ihren Verkäufen zu vermeiden.
Große Autohersteller scheinen trotz eines enormen Anstiegs der Kosten für Batteriemetalle bereit zu sein, bis 2025 mit der gemeinsamen Einführung zahlreicher Elektromodelle zu Mainstream-Preisen planmäßig fortzufahren. Ford, General Motors, Volkswagen und andere zeigen eine bemerkenswerte Entschlossenheit, die Kostensteigerungen aufzufangen, selbst auf die Gefahr hin, beim Verkauf ihrer kommenden EV-Modelle Geld zu verlieren. Ihr Antrieb: eine existenzielle Bedrohung durch Tesla und die Angst, Marktanteile an ihre etablierten Konkurrenten zu verlieren.
Bis vor Kurzem hatte die E-Auto-Flut eine klare wirtschaftliche Grundlage: Die Kosten für Batterien ? von 25 % auf 40 % des Gesamtpreises eines Fahrzeugs ? waren seit 2010 um insgesamt 90 % gesunken, und es wurde prognostiziert, dass sie weiter sinken würden. Um das Jahr 2025 prognostizieren Branchenanalysten, dass niedrige Batteriekosten es ermöglichen würden, dass Elektrofahrzeuge den gleichen Preis wie vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor erhalten.
Stattdessen sind die Metallkosten für Batterien in die Höhe geschossen und bedrohen die Wirtschaftlichkeit von Elektrofahrzeugen. Der Preis für Nickel, ein Schlüsselmetall für Batteriekathoden, erreichte erst letzte Woche ein 11-Jahres-Hoch. Für den Rest des Jahrzehnts prognostizieren Metallanalysten chronische Engpässe und steigende Preise für die meisten Batteriematerialien.
Diese neuen Kosten haben bei den Autoherstellern dazu geführt, dass sie Metalllieferungen festnageln und an anderer Stelle in ihren EV-Betrieben Einsparungen oder neue Einnahmequellen finden müssen.  
Jetzt versuchen politische Führer und Aktivisten in den USA und Europa, diese Art der Lobbyarbeit noch weiter auszudehnen ? auf den vernichtenden technologischen Wettbewerb des Westens mit China. Die Idee ist, Umwelt-, Arbeits- und andere Standards für Elektrofahrzeugbatterien in den USA und der EU zu erlassen ? und Elektrofahrzeuge, die diese nicht erfüllen, zu verbieten oder zumindest zu beschämen.
Ihre Hoffnung ist, dass in China hergestellte Batterien ? die oft mit Vorräten aus umweltschädlichen Nickelfabriken in Indonesien, handwerklichen Kobaltminen mit Kinderarbeit in der Demokratischen Republik Kongo und anderen problematischen Verbindungen hergestellt werden ? nicht durchkommen werden. Und das mag stimmen, zumindest am Anfang. Aber China, das dem Westen auch bei der billigen Herstellung und Einführung grüner Energietechnologien wie Sonnenkollektoren und Windturbinen voraus ist, wird irgendwann entweder lernen, die neuen Standards zu erfüllen, oder einen Weg finden, sie zu umgehen.




 

507 Postings, 1079 Tage jointstockLinkedIn und ...

 
  
    
1
27.01.22 01:58
1) Ian Bernier
Projektleiter, LFP-Wachstumsplan bei Nano One

vor 1 Tag:
"Nach 9 Jahren in einem großartigen Team bei JMBM Candiac traf ich die Entscheidung, mich neuen Herausforderungen als Project Director, LFP Growth Plan bei Nano One Materials Corp. TSX: Nano."
https://www.linkedin.com/in/ian-bernier/

>> NanoOne braucht erfahrene Leute für LFP-Projekte (Pilot Plant Quebec!). Ein Dankeschön an Johnson Matthey ;)!

2) Harneet Kaur
Diplom-Ingenieur Verfahrenstechnik - Hydrometallurgie
arbeitet jetzt, seit Januar 2022 bei ... ;) ... Hatch, Standort Vancouver, British Columbia, Kanada

Junior Verfahrenstechniker
und hat vorher (Aug. 2020 ? Dez. 2021) hier gearbeitet: Nano One Materials Corp., Standort Burnaby, British Columbia, Kanada
"Entwicklung einer skalierbaren Kathodentechnologie für Lithium-Ionen-Batterien im Labor- und Pilotmaßstab durch Zusammenarbeit mit funktionsübergreifenden F&E-Teams zur Fehlerbehebung und Optimierung des Scale-up-Prozesses und Gewährleistung der Wiederholbarkeit, Erhöhung der Prozessausbeute und Verbesserung der Produktqualität"
https://www.linkedin.com/in/harneetkaur18/

>> Nachwuchsschmiede NanoOne? Wohl auch, aber mMn. geht es eher darum die weitere Zusammenarbeit mit Hatch zu vertiefen! (s. ehemaliger Mitarbeiter Sven M./NanoOne > Sila Technologies > Panasonic)

3) Hamutal Ben Bassat
VP Business Development at Nano One Materials Corp.
https://www.linkedin.com/in/hamutal-ben-bassat-a937188/

... und Hobbyfotografin! :)) Hat "Weiter so (Way to go!)!" zu Addionics 27 Millionen Dollar Finanzierung gesagt!
https://www.linkedin.com/feed/update/...288320%2C6891921479324303360)

Addionics bietet spezialisierte verbesserte wiederaufladbare Batterien durch Neugestaltung ihrer Architektur. Mit einem neuartigen und zum Patent angemeldeten 3D-Metallherstellungsverfahren verbessern sie die Leistung, Laufleistung, Sicherheit, Kosten und Ladezeit von Batterien. Und das BESTE sie arbeiten mit Saint Gobain zusammen! ;)
https://venturebeat-com.translate.goog/2022/01/25/...p;_x_tr_pto=wapp
https://venturebeat.com/2022/01/25/...ses-27m-for-redesign-batteries/
https://www-greencarcongress-com.translate.goog/...amp;_x_tr_pto=wapp
https://www.greencarcongress.com/2021/04/20210420-sg.html

Interessant hier:  David Deak = Lithium Americas Corp., vormals Tesla
https://www.greenbiz.com/david-deak

4) Und DanBlondal@bestmag ... Seite 130
https://www.bestmag.co.uk/emags/BESTMAG75-Winter2022/index.html

5) Und .... "DER AUSSCHNITT!" Oh, Mann .... der Gesichtsausdruck am Ende! :)))
https://www.dropbox.com/s/ikuxr6329m4iage/NanoOne_VW.mp4?dl=0

@Nanomann: Danke für die Präsentation, und ja die Strategie (NA & Europa vs. China) ist ja schon öfter hier diskutiert worden! ;) ... kann Dir gerade aber - Ariva bedingt - keine Sterne mehr geben! :))

NanoOne ist ein KEY PLAYER! und wird uns alle bald hoffentlich positiv überraschen ... aber das ist nur meine Meinung, oder Herbie ;)! Mal sehen?  

1064 Postings, 6367 Tage comvisitorNano + VW

 
  
    
27.01.22 13:05

267 Postings, 4416 Tage RossinStellenausschreibungen

 
  
    
27.01.22 18:18
Nano hat unter Careers 8 Jobs zu vergeben.  

337 Postings, 720 Tage Hampi@Rossin

 
  
    
27.01.22 18:24
Werten wir das einmal als gutes Zeichen.  

267 Postings, 4416 Tage Rossin@Hampi

 
  
    
27.01.22 19:46
Mit Sicherheit!Die Frage ist nun nicht mehr,ob in Canada eine Pilotanlage gebaut wird ,sondern mit wem. Wir werden?s bald erfahren.  

507 Postings, 1079 Tage jointstockNice :) ...

 
  
    
27.01.22 20:31
1) Tesla
"Tesla baut jetzt eine eigene Fabrik für stationäre Speicher, die sich auf die Megapack-Batterien im Versorgungsmaßstab und die kleineren PowerWalls konzentrieren wird. Aber Musk wies auch auf eine große Änderung der verwendeten Metalle hin, weg von Nickel und dem zuvor gekennzeichneten Kobalt und hin zu Eisen und Mangan."
https://reneweconomy-com-au.translate.goog/...l=de&_x_tr_pto=wapp
https://reneweconomy.com.au/...ls-and-terawatt-hour-storage-business/

2) Panasonic/Joe Lowry: "Qualität zählt!"
"Lesenswert. Eine warnende Geschichte für neue Batteriewerke in der EU und Nordamerika. #Qualität zählt."
https://twitter.com/globallithium/status/...wgr%5Etweet%7Ctwtr%5Etrue
https://asia.nikkei.com/Business/Automobiles/...Japan-after-U.S.-snag

OSAKA -- Panasonic wird mit der kommerziellen Produktion von Batterien für den US-Elektrofahrzeughersteller Tesla beginnen, nachdem es dem Unternehmen nicht gelungen ist, ein großes Batteriewerk in den USA in Betrieb zu nehmen. Das Unternehmen wird seine neuesten Energiezellen in Japan in Massenproduktion herstellen, wo es über einen großen Pool an qualifizierten Ingenieuren verfügt.
Die Herausforderung für das Unternehmen besteht darin, die Produktion hochzufahren und gleichzeitig die Kosten im Griff zu behalten.
Die Batterie 4680 von Panasonic hat einen Durchmesser von 4,6 cm, mehr als doppelt so groß wie das Vorgängermodell, und ist 8 cm lang. Ihr Hauptvorteil ist, dass sie kostengünstig und effizient hergestellt werden kann. Das Werk von Panasonic in Kinokawa, Präfektur Wakayama, wird in diesem Jahr eine Testproduktionslinie in Betrieb nehmen. In dem Werk wurden bis etwa 2012 Lithium-Ionen-Batterien für PCs und Mobiltelefone hergestellt.

Das Unternehmen entschied sich für das Werk in Wakayama aufgrund seiner bitteren Erfahrungen mit Gigafactory 1, einer riesigen Fabrik im US-Bundesstaat Nevada. Im Jahr 2014 vereinbarte das Unternehmen mit Tesla den Bau des Werks, um die 2170 EV-Batterie, ein damals neues Modell, herzustellen.
Es war jedoch schwierig, eine neue Produktionslinie von Grund auf einzurichten, und rund 350 Ingenieure mussten aus Japan geschickt werden. Es dauerte vier Jahre, bis die Massenproduktion erreicht war, und die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf über 200 Mrd. Yen (1,8 Mrd. $ nach dem aktuellen Wechselkurs). Der damalige Präsident von Panasonic, Kazuhiro Tsuga, erinnerte sich daran, dass "nur erfahrene japanische Ingenieure die Produktionsanlagen anpassen konnten".

Das Werk in Wakayama liegt in der Nähe des Panasonic-Werks Suminoe in Osaka, dem Produktionsstandort für Elektroautobatterien, sowie von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in der Nähe des Hauptsitzes des Unternehmens. "Es ist ein guter Ort für uns, um nach Fehlern in der Massenproduktion zu suchen", sagte ein hoher Beamter. Mit der neuen Batterie will Panasonic die Produktionslinie reibungslos auf Touren bringen.

Die Sicherheit ist ein weiterer Grund für diesen Schritt. Panasonic produziert 2 Milliarden Batterien pro Jahr, aber "wenn auch nur eine von 10 Millionen defekt ist, wird das Unternehmen für schlechte Qualität bekannt sein", sagte ein ehemaliger Batterieingenieur des Unternehmens.

Lithium-Ionen-Batterien haben eine hohe Speicherkapazität, aber ihre Komponenten bestehen aus brennbaren Materialien. "Wenn man eine zylindrische Batterie dicker macht, staut sich mehr Wärme in der Mitte der Batterie", sagte Noboru Sato, Gastprofessor am Institut für Innovation für die zukünftige Gesellschaft an der Universität Nagoya. "Das könnte die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sie sich verschlechtert.
Chinesische und koreanische Unternehmen, darunter das chinesische Unternehmen Contemporary Amperex Technology und das südkoreanische Unternehmen LG Chemical, haben eine Reihe von Großinvestitionen angekündigt. Angesichts des rasanten Wachstums des Marktes für Elektroautos wurde die Frage aufgeworfen, ob die Batteriehersteller mithalten können. Außerdem gab es eine Reihe von Fällen, in denen die Konkurrenten von Panasonic Probleme mit brennenden Batterien hatten, so dass neben höheren Produktionskapazitäten auch die Sicherheit wieder in den Vordergrund rückt.

Die USA sind der wahrscheinlichste Kandidat, wenn die Batterien in Übersee hergestellt werden sollen. Panasonic möchte sich an Teslas Plan beteiligen, im Bundesstaat Texas eine neue Fabrik für Elektrofahrzeuge zu bauen.

Die EV-Batterien von Panasonic haben nicht nur die weltweit größte Reichweite, sondern sind auch für ihre Sicherheit bekannt. Das Unternehmen steht nun vor der schwierigen Aufgabe, das Volumen zu erhöhen, um mit dem Marktwachstum Schritt zu halten, und gleichzeitig seine Qualität und preisliche Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.


Frage @all:  Hat in dem Videoausschnitt auch jemand das "Ei!" oder "Oh!" im Hintergrund von Thomas Schmall (0:03 min) gehört? Ich würde zu gerne mal Elon Musk fragen, ob er schon mal etwas von NanoOne gehört hat! :))  

60 Postings, 819 Tage whykiki07@joint

 
  
    
27.01.22 21:19
Schreib ihm doch bei Twitter  

507 Postings, 1079 Tage jointstock@whykiki07: Das ist ...

 
  
    
27.01.22 22:32
... nicht dasselbe, wie bei einem Interview ;) ... ich würde zu gerne sein Gesicht bei der Antwort sehen. :))  

Seite: Zurück 1 | ... | 243 | 244 |
| 246 | 247 | ... | 285  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: kataklysmus32