Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1921 von 2007
neuester Beitrag: 01.12.22 23:31
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 50174
neuester Beitrag: 01.12.22 23:31 von: KeyKey Leser gesamt: 8399313
davon Heute: 458
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1919 | 1920 |
| 1922 | 1923 | ... | 2007  Weiter  

1266 Postings, 5682 Tage ikaruzDürfte bergab gehen Montag,

 
  
    
1
02.10.22 18:47
zu großer Unterschied zwischen Produktion und Auslieferung, wird als Nachfrageschwäche interpretiert werden, was ja auch gewissermaßen stimmt. In China sind sehr viele Käufer abgesprungen in Q3, Giga Shanghai hatte dann im September recht früh schon auf Exporte umgesattelt (eine Woche früher als gewöhnlich), die Fahrzeuge werden dann erst in Q4 ausgeliefert und fehlen in Q3.

Martin Viecha versucht gerade bissle zu retten:

"~366k produced
~344k delivered

Delivery peaks are becoming more and more challenging, so we began transitioning to a more even regional mix in Q3."

https://twitter.com/MartinViecha/status/1576605513621463041  

3737 Postings, 1719 Tage Streuen365,000 Produziert

 
  
    
1
02.10.22 23:51
ist die eigentlich wichtige Kennzahl. Ist doch gut wenn diese übertriebene Quartalsendehektik endlich weniger wird, davon reden sie ja schon seit Jahren.

Q3 2021 waren es noch 237,823, das ist ein Wachstum um mehr als 53%. Das ist schon ordentlich.

365,000 im Quartal sind schon Produktionsrate von 1,44 Millionen. In Q4 sollten alle vier Fabriken mehr produzieren als in Q3, trotz Weihnachtszeit. Es geht also in die richtige Richtung.

 

3737 Postings, 1719 Tage StreuenQ3 Zahlen kommen am Mittwoch den 19. October 2022

 
  
    
02.10.22 23:57
In Q2 waren es noch 255t Auslieferungen, jetzt 344t, der bisherige Rekord waren 310t in Q1. Da geht schon was.  

9147 Postings, 4751 Tage SufdlOptimus

 
  
    
1
03.10.22 01:00
ziemlich peinlich und Produktionsziel verfehlt.  

555 Postings, 1669 Tage RainerF.@Streuen

 
  
    
1
03.10.22 07:57
"Ist doch gut wenn diese übertriebene Quartalsendehektik endlich weniger wird, davon reden sie ja schon seit Jahren."

Es ist schlichtweg eine Notwendigkeit einen kontinuierlichen Strom an Fahrzeugen in Auslieferung zu haben. Tesla bekommt gar nicht die Kapazitäten an Logistik, um wie bisher weiter zu machen. Wenn die Schiffe von Europa zurück sind, müssen sie wieder beladen werden, egal ob Quartalsende ist und die Ware erst im nächsten geliefert wird. Ähnliches gilt für den Landtransport. Die Kapazitäten kann man nicht 1-2 Monate ungenutzt lasse und im letzten Monat alles Transportieren wollen.
Bemerkenswert finde ich die internen Planungen für 495K Model 3/Y Q4 Produktion. Wenn der Output so hochläuft, muss die Auslieferung dahinter laufen wie ein Uhrwerk. Solange unter 10% in Delivery vom Quartal bleiben, ist für mich alles OK.

https://www.teslarati.com/...-produce-495k-model-y-model-3-q4-report/

 

837 Postings, 625 Tage Frauke60ikaruz : Optimus

 
  
    
03.10.22 09:25
Zitat  ikaruz : Optimus

      >>> Es sei noch angemerkt es fehlt im Grund noch ein Bereich. Um dem Roboter das Sprechen
              beizubringen und normale Konversationen über alle möglichen Themen zu führen <<<

Dann soll der Blechkumpel doch Alexa heiraten.
Das würde mind. 10 Jahre Zeit zum Aufholen + Lernen sparen.

     >>> Optimus soll nur rund $20k kosten.
             Zu solch einem Preis will nahezu jeder Haushalt in der westlichen Welt so einen haben. <<<

Geht’s auch eine Nummer kleiner?
Zuerst wollen doch alle einen TESLA für die Straße.

Bei solchen Visionen hätte die Aktie explodieren müssen – tut sie aber nicht.
Vielleicht weil die Sparte nicht unter TESLA  gehandelt wird?  

837 Postings, 625 Tage Frauke60TESLAs Datensammlung

 
  
    
1
03.10.22 09:33
Am Sonntag ab 17:00 wurde auf TV-Sender VOX in der Sendung  AutoMobil über TESLA berichtet.

Den Inhalt kann man so oder anders bewerten.
Da tun sich jedenfalls bisher ungeahnte Möglichkeiten u. a. für die Strafverfolgung auf.

Mir war der Inhalt nicht bekannt.
 

1266 Postings, 5682 Tage ikaruzNaja, zumindest hat BYD wieder abgeliefert

 
  
    
1
03.10.22 17:49
Über 200k Auslieferungen jetzt schon im September, rund 95k davon BEVs. 7,7k Exporte nach Europa, müsste gut für die Marge sein.

BYD Sep sales: 201,259, +151.2% YoY
PV: 200,973, +154.3% YoY
Export: 7,736
PHEV: 106,032
EV: 94,941
(OEM)  

5205 Postings, 2568 Tage Winti Elite BIkaruz

 
  
    
3
03.10.22 18:49
Tesla verdient 10 Mal mehr pro verkauften Auto als BYD !

Also müsste BYD 15 Mio Autos verkaufen verglichen mit 1.5 Mio Teslas.

Die müssen mal an den Marchen arbeiten .

Tesla spielt in einer ganz anderen Liga.

https://www.youtube.com/watch?v=f67pIW43N4g  

732 Postings, 123 Tage stockwave"Unfassbar"

 
  
    
1
03.10.22 18:52
Der Börsenwert fällt heute mit 70 Mrd USD an einem einzigen Tag ein Vielfaches von dem, was als es in seiner ganzen Geschichte an Gewinnen erzielt hat. Das ist unfassbar und könnte einem die Sprache verschlagen. Wenn es nicht so vorhersehbar wäre, was passiert.

Der Blechkamerad am AI-Day war ein Roboter-Prototyp auf dem Stand der Technik. In nichts einzigartig und zehn oder zwanzig Jahre davon entfernt, irgendeinen Umsatz einzuspielen. Nett verpackte Unterhaltung für junge Leute, die noch nichts in der Art gesehen haben  und das auch nicht einordnen kann - mehr nicht.

Tag drauf kam es dann mit dem Eingeständnis, dass die Auto-Auslieferungen zu schwächeln beginnen und man die Erwartungen nicht mehr erreicht, knüppeldick. Dies zu einer Zeit höchster Automobilnachfrage. Was soll das mal in der Rezession geben, wenn der Markt dazu noch voller attraktiver Modelle und dann auch lieferbarer sind? Wenn in einem Käufermarkt keiner mehr Mond-Preise für die einfachen Tesla-Autos bezahlt?

 

3044 Postings, 903 Tage Micha01@ikaruz

 
  
    
03.10.22 19:00
Wegen byd da sind zwar viele in Export aber wohin? EU ist fast nix nach EU Evs. Also wäre da zurückhaltend wegen Marge. Oder kommen die erst jetzt im Oktober? Die Preise waren sehr hoch, glaube nicht so ganz dran.  

732 Postings, 123 Tage stockwaveKorrektur

 
  
    
03.10.22 19:08
Der Börsenwert fällt mit 70 Mrd USD heute, an nur einem Tag, um ein Vielfaches dessen, was das Unternehmen in seiner Geschichte an Gewinnen erzielt hat.  

1266 Postings, 5682 Tage ikaruzWas könnten diesen Tag der Enttäuschung noch

 
  
    
2
03.10.22 19:25
besser machen? Elon löst nun den Ukraine Konflikt per Twitter Poll.

https://twitter.com/elonmusk/status/1576969255031296000  

4691 Postings, 2853 Tage Eugleno@ikaruz

 
  
    
1
03.10.22 19:42
Der Elon spinnt. Bei dem Lauf der Ukrainer kann man unmöglich die Krim abtreten. Und dann der Schwachsinn von Grenze 1783. Dann will ich die Grenze des Habsburger Reichs. Sind denn alle bekloppt?  

3044 Postings, 903 Tage Micha01Ist ja seine

 
  
    
1
03.10.22 19:56
Eigene Meinung, aber einfach nix sagen wäre auch nicht schlecht...  

1266 Postings, 5682 Tage ikaruzEr sieht scheinbar eine gute Chance dass Europa

 
  
    
1
03.10.22 20:11
noch einen Atompilz zu sehen bekommt.

"You are assuming that I wish to be popular. I don?t care.

I do care that millions of people may die needlessly for an essentially identical outcome."

https://twitter.com/elonmusk/status/1576995429094285313  

1266 Postings, 5682 Tage ikaruzWir können froh sein dass heute Bullish

 
  
    
3
03.10.22 20:54
angesagt ist, hätte locker noch roter werden können ohne den Grünen Montag heute.  
Angehängte Grafik:
feknajvwaaalbzi.jpeg (verkleinert auf 51%) vergrößern
feknajvwaaalbzi.jpeg

3091 Postings, 444 Tage isostar100tja, der musk.

 
  
    
1
03.10.22 23:46
nach dem bullshit, den er jetzt bezüglich ukraine verzapft, hat er zumindest einen potentiellen kunden vertrieben. einen tesla werd ich mir jetzt sicher nicht kaufen.  

3091 Postings, 444 Tage isostar100ps

 
  
    
1
03.10.22 23:47
ps: werter elon, die ureinwohner amerikas hätten gerne ihr land zurück. und zwar das ganze land.

wenn schon denn schon...  

3737 Postings, 1719 Tage Streuenisostar100

 
  
    
2
04.10.22 00:29
Musk hat mit SpaceX mehr für die Ukraine getan als jeder andere Unternehmenslenker. Er hätte einfach mal die Klappe halten sollen statt ungefragt Ratschläge zu erteilen. Aber wenn du solche Maßstäbe anlegst müsstest du eigentlich zu Fuß laufen und in einer Höhle von selbst gezüchtetem Gemüse leben.  

3737 Postings, 1719 Tage StreuenProduktionsziel nicht erreicht

 
  
    
2
04.10.22 00:33
Was man hier wieder alles zu lesen bekommt ist schon lustig. Das Produktionsziel wurde erreicht, nur sind halt mehr Autos als gewohnt auf dem Weg zum Kunden weil man die teuren Logistikkosten reduzieren will.

Und dass einige wieder mit Nachfrageschwäche kommen zeigt auch von einer gewissen Schwäche, nur hat die nichts mit Nachfrage zu tun.

Tesla hat explizit gesagt dass alle Autos die noch nicht ausgeliefert wurden unterwegs zu den Kunden sind die sie bestellt haben. Also nix Nachfrageschwäche sondern Kostenoptimierung bei der Logistik.

Aber wenn man sich irgend einen Blödsinn gegen Tesla ausdenken kann werden viele  schon immer außergewöhnlich kreativ.

Gut für die die noch etwas Nachholbedarf bei ihrer Tesla-Position haben. Billiger wird es vielleicht nie mehr werden.  

732 Postings, 123 Tage stockwave...

 
  
    
04.10.22 03:46
Morgen könnte es schon niedrigere Kurse geben.

Wenn man den Chart anschaut, ist heute wenig was passiert. Seit Musk begonnen hatte, in großem Stile Aktien abzustoßen, ging es mit dem Kurs schon bergab.

Es wird verkauft, die Kurse fallen, Panik veranlasst weitere Verkäufe, die Kurse fallen weiter. Verkäufer kaufen die Aktien günstiger zurück, die Kurse steigen und verursachen weitere Käufe. Ist der Kurs reif, wird verkauft und das Spiel wiederholt sich, Trend abwärts.    
Angehängte Grafik:
tesla_stock_2022.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
tesla_stock_2022.jpg

567 Postings, 4720 Tage studibu"Chartanalyse" Tesla

 
  
    
3
04.10.22 09:07
Dass Tesla auch mal längere Zeit seitwärts läuft, und der Kurs auch mal 30-40% runtergeht - das hatten wir doch schon mehrfach in den letzten Jahren. Wer sich davon verunsichern hat lassen, der war auch nicht dabei in den Phasen der massiven Kursanstiege.
https://m.ariva.de/chart/...e&avg=0&compare=&boerse_id=40

Von kurzfristigen Schwankungen lass ich mich bei Tesla zumindest nicht irre machen. Ich stell lieber mal ein paar Körbchen mit Abstauberlimits rein - mal sehen was reinpurzelt.

Auch andere große Tech-Werte verloren ja seit Nov21. Liegt das auch daran, dass Herr Musk verkauft hat? Inflation,  Rezessionsängste, Corona-Nachwehen, Ukrainekrieg sollte man jetzt nicht ganz außer Acht lassen imho... die Kursverluste der letzten Monate sind also nur sehr begrent hausgemacht.

Dass 90% der Journalisten und manch selbsternannter AI/Roboterexperte das Potenzial von Optimus nicht begreift, war klar. Ich erinnere mich noch gut an die vielen Autoexperten, die damals beim Model 3 gesagt haben, damit verdient Tesla nie und nimmer Geld.

Ähnlich bei den "enttäuschenden" Auslieferungszahlen in Q3: Dass Tesla - im Gegensatz zu  manch anderem Autobauer und trotz aller weltweiten Probleme in Lieferketten und Logistik - überhaupt deutlich mehr Autos bauen und ausliefern kann, wird wieder mal ignoriert.

Aber überrascht bin ich davon jetzt auch nicht, das ist die selbe Leier der letzten Jahre. Die Zeitungen sind sauer auf Tesla, weil die keine doppelseitigen Werbeanzeigen drucken lassen oder EM eher einem youtuber ein Interview gibt als manch renommierten Journalisten. Damit ist auch jede "objektive Berichterstattung" unmöglich.
Und  manch Analyst, Hedgefondmanager und Industrie"experte" hat dann meist eine hidden agenda in seiner Meinung zu Tesla - die kann man also auch getrost ignorieren.

Musks Aussagen zur Ukraine kann ich inhaltlich nicht bewerten. Aber  generell finde ich es gut, wenn mächtige Menschen wie Herr Musk einen Standpunkt vertreten, der auf Deeskalation, Kompromiss und Frieden abzielt - während sich andere mucksmäuschenstill wegducken oder die Kriegstrommel schlagen. Wem bitteschön ist denn mit einem Atomkrieg geholfen? Und diese Regime-Change Fantasien für Russland kann man ja haben...aber  dann muss man sich auch erinnern, wie  gut  das in Afganistan, Irak oder Lybien geklappt hat. Und wenn  man das Alles überdacht hat, dann muss mir mal jemand erklären, was dann das endgame dort eigentlich sein soll...
 

5205 Postings, 2568 Tage Winti Elite BTesla das Jahrhundertunternehmen !

 
  
    
1
04.10.22 09:31
Nie in der Geschichte hat es etwas vergleichbares gegeben wie Tesla.
Tesla hat eine Marge von ca.20 Prozent im vergleich BYD, dem zweit grössten EV Produzent ,hat eine Marge von knapp 2% .
Wenn man nun bedenkt das BYD die Akkus selber herstellt und trotzdem nicht mehr verdient, ist dies schon  bedenklich.
Falls Tesla die 4860 Zelle produzieren kann werden die Margen höher sein als bei Ferrari nur produziert Ferrari 11'000 Autos und Tesla 1.5 Mio.
Tesla hat eben immer noch keine Konkurrenz und spielt in einer ganz anderen Liga !

 

837 Postings, 625 Tage Frauke60Löschung

 
  
    
04.10.22 09:51

Moderation
Zeitpunkt: 04.10.22 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1919 | 1920 |
| 1922 | 1923 | ... | 2007  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben