Delek Group nach der Umwandlung der ADR in Aktien

Seite 10 von 12
neuester Beitrag: 01.12.22 08:22
eröffnet am: 06.02.21 12:43 von: beulermaennl. Anzahl Beiträge: 293
neuester Beitrag: 01.12.22 08:22 von: Tamov Leser gesamt: 52219
davon Heute: 28
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 Weiter  

3 Postings, 115 Tage silksharphallo an alle und vielen Dank für die Antworten

 
  
    
29.08.22 23:15
doch leider brauchte ich einen Anwalt. Ein kleines Update: Die Comdirect ist endlich nach 2 Jahren und stundenlangen hotline Warteschleifen, E-Mails und Postverkehr und 2 Anwaltsschreiben eingeknickt. Meine Original Aktien werden jetzt in die unsponsored ADR getauscht. Diese können dann wieder bei der Comdirect gehandelt und übertragen werden. Bisher ist noch nichts passiert.. aber ich habe diese Antwort jetzt schriftlich also sollte es wohl gehen. Das war eine nervenaufreibende Tortur und ein Anwalt war wirklich nötig. Als Privatperson bist du ein nichts. Ich habe selbst nach monatelangen Selbstversuchen standartisierte E-Mails etc erhalten und das obwohl ich faktisch enteignet war.

Die Antwort von der Comdirect: Wir haben den Tausch veranlasst. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Irritationen. Das fasst es sehr gut zsm...

Naja jetzt kann es endlich weitergehen und danke für eure Hilfe :)  

92 Postings, 700 Tage TamovPerfekt, Danke für die Info!

 
  
    
30.08.22 09:54
habe auch ca. 50% meiner Position noch in Originalaktien bei der Comdirect, habe mich da nicht so aktiv drum gekümmert, da ich diesen Teil eh über Jahre halten werde.
Jedoch gut zu wissen, dass man nun in ADRs tauschen könnte (den Übertrag zu Lynx hatte man mir ebenfalls abgelehnt).  

92 Postings, 700 Tage TamovNewmed Energy Q2-2022 Youtube mit eng. subtitles

 
  
    
06.09.22 08:30
Newmed hat auf Ihrem Youtube Kanal gestern den Conference Call auf meine Anregung hin mit englischen Untertiteln erneut hochgeladen. Freut mich zum einen natürlich, dass der Kontakt zum IR-Manager funktioniert (auch tatsächlich etwas bewirkt), zum anderen sind die Ausführungen des CEO "Yossi", der wohl eine echte Koryphäe (er persönlich beteiligt sich ja auch an dem neuen Projekt im Bereich regenerative Energy als natürlich Person), sehr interessant: https://www.youtube.com/watch?v=27EPvmc42cM

Während ich zugegebenermaßen nach Studium der Quaratalszahlen und Selbstlektüre der Q2-Präsentation etwas enttäuscht über den wenig konkreten Fortschritt der Leviathan Phase 2 war, muss ich gestehen, dass seine Ausführungen viel Sinn ergeben und Delek (Newmed) langfristig noch interessanter machen.
Er erklärt, dass er quasi Morgen einen Mehrjahresvertrag mit Ägypten schließen könnte, die die gesamte Leviathan Phase 2 Menge abnehmen könnten (für lokalen Verbrauch, jedoch auch Europe/Asia exports über die dortige LNG-Inftrastruktur), verweist jedoch darauf, dass es viel profitabler sei, ein FLNG zu nutzen, um von dort aus selbst direkt an gut zahlende Kunden in Europa und Asien verkaufen zu können. Dieses Unterfangen sei "riskanter", da FLNG Technik, Marktpreisflukation etc., jedoch auch wesentlich profitabler. Man fühle sich sowohl finanziell nach der sehr positiven Entwicklung seit der Krise als auch technisch (mit Chevron) in der Lage es nun umzusetzen.

Ich werde also die Tage mein Financial Model aktualisieren und mal mit einer 2024er Verdopplung der Leviathan Produktion rechnen und dabei einen Verkaufserlös von 10 USD (auf die Phase 2 Menge) unterstellen (er spricht in der Präsentation davon, die gesamte Upside Richtung 20-50 USD in Überhitzungsphasen mitnehmen zu können). Vor diesen Gesichtspunkten könnte ich mir vorstellen, dass Newmed doch attraktiver bewertet sei, als ich es allein gemessen an den 2022er Fundamentaldaten noch betrachtet habe letzte Woche.

Zum LSE-Dual-Listing spricht er weiter von legal issues aufgrund der Limited Partnership Struktur der Newmed, jedoch weiter zu beobachten, dass Werte an der LSE (er meint sicher Energean) mit höheren Multiples bewertet seien. Daher würde weiter an dem Dual-Listing gearbeitet werden, klang jedoch nicht so als ob kurzfristig (dieses Jahr wie bei Ithaca) noch etwas passieren würde. Auch dieser Effekt daher wohl eher positiv auf 2-3 Jahre zu sehen zusammen mit Leviathan Phase 2 und Aphrodite.  

78 Postings, 680 Tage ecooDer Service...

 
  
    
09.09.22 11:30
...bei der comdirect hat leider dramatisch abgenommen. Ganz traurige Entwicklung.

@Tamov mal wieder vielen vielen lieben Dank für das Update!!

 

278 Postings, 1609 Tage s_investCambo

 
  
    
11.09.22 08:28
Die neue britische Regierung will wohl die Entwicklung neuer Öl-/Gasfelder pushen, d.h. auch für Cambo könnte es bald grünes Licht geben. Diese Entwicklung ist natürlich sehr erfreulich, auch mit Hinblick auf den bevorstehenden Ithaca IPO.

https://www.thisismoney.co.uk/money/markets/...th-British-energy.html

Wenn Öl sich nächste Woche weiter erholt, sieht es auch charttechnisch  richtig gut aus.

Ich bin daher mittlerweile sogar geneigt nochmal zuzukaufen.  

281 Postings, 1003 Tage guxx1Übertrag

 
  
    
11.09.22 12:18
Hallo ihr Lieben,
Das Prozedere ist einfach- bitte eröffnet ein Depot wie beschrieben bei einem anderen Broker- empfohlen Onvista-

Dorthin übertragt ihr eure Papiere von der Comdirect. Das dauert normal 1-2 Tage nach Auftragserteilung.
Von Onvista ist eine Verkauf telefonisch über USA möglich- ich würde natürlich auf den liquidestem Handelsplatz der Heimatbörse verkaufen und deswegen zu IB oder Lynx gehen.
Hört auf. die Anwälte reich zu machen  

281 Postings, 1003 Tage guxx1Neue Hochs

 
  
    
11.09.22 12:22
in Aussicht. Ein recht starker Trend fängt gerade an, kaum mehr Überlappungen der Hoch und Tiefs.
Erstes Ziel die 800ILS, bin gespannt ob das Allzeithoch rausgenommen wird  

281 Postings, 1003 Tage guxx1@Tamov

 
  
    
11.09.22 12:29
Auch von mir vielen Dank für Deine Betrachtung.
Grundsätzlich alles sehr erfreulich, jedoch ist insbesondere die Energiepreissteigerung ein großer Inflationstreiber-nicht vergessen    

92 Postings, 700 Tage TamovDanke @ s_invest...

 
  
    
12.09.22 08:18
...durch die 100% Ownership an Itahca, sind solche news natürlich immer 1-zu-1 Kurstreiber für die Delek Group. Politisch und Makroökönomisch entwickelt sich das Ganze ja im Vorfeld zum Ithaca-IPO ganz prächtig.

Der Delek Group Kurs hat auch eher Parallellen zu Harbour Energy (Delek sogar etwas besser gelaufen) wenn man sich die 6-Monatscharts ansieht. Harbour Energy, aber auch Energean letzte Woche, sind beide über 10% am Tag der Q2-Zahlen gestiegen. Also allgemein wirklich positives Marktumfeld gerade, würde mich wundern, wenn sie den Sprung aufs Parkett jetzt nicht wagen bis Jahresende.

Bewertet man Ithaca anhand der 2P bzw. 2P+2C Reserven relativ zu Harbour Energy, wäre eine Market Cap von ca. 3,5b USD gerechtfertigt. Dies bedingt natürlich, dass Cambo, welches ein großes Stück der Reserven widerspiegelt auch umgesetzt wird. Das wäre natürlich ein wünschenswertes Ergebnis für das IPO (glaube Ithaca wurde vor dem Siccar Point Zukauf mal für ca. 2b USD erworben, Siccar Point ca. 1,1b USD ergänzend).  

181 Postings, 3689 Tage Estelle...

 
  
    
14.09.22 00:58

@guxx1

Mit welchen Gebühren muss man denn bei der OnVista Bank rechnen, wenn man die Orig. Delek Aktien verkaufen möchte wie in deinem Beispiel?  

278 Postings, 1609 Tage s_investWeitere News zu Cambo

 
  
    
24.09.22 02:16
Wie zuvor schon erwartet, hat sich jetzt bestätigt, dass auch Cambo grünes Licht bekommt und sogar unter den priorisierten Infrastruktur-Projekten ist:
https://www.energyvoice.com/oilandgas/north-sea/...cambo-and-murlach/

Dann müssen wir nur noch hoffen, dass der Ölpreis sich bis zum Ithaca IPO wieder erholt, dann kann dieser ein voller Erfolg werden.  

92 Postings, 700 Tage TamovDanke @ s_invest...

 
  
    
26.09.22 15:30
das sind doch sehr gute Nachrichten, die News kannte ich noch nicht. Damit erhöhen sich die Chancen der Projektrealisierung mMn. deutlich. Die gegenläufige Stimmung der Aktivisten wird der britischen Regierung ja bekannt sein. Das man sich nun trotzdem für die Aufnahme dieses "brisanten Projekts" in die Fasttrack-Gruppe entschieden hat, werte ich sehr positiv.

Schön wären natürlich noch News zum Verbleib des 30% Shell-Anteils der zur Disposition steht, dann stünde dem Ithaca-IPO bis auf die allgemein sich eintrübgende Marktstimmung bzw. dem Ölpreisverfall nicht entgegen (Harbour Energy z.B. hat die letzten 14 Tage hingegen wieder ordentlich Federn lassen müssen als mMn. bester Vergleichswert zu Itahca).  

181 Postings, 3689 Tage Estelle.....

 
  
    
28.09.22 09:35


Die Gewinne schmilzen dahin wie ein Eis in der Sonne ;-)

Hoffentlich geht der Öl-Preis jetzt nicht wieder dauerhaft runter und hat sein Hoch gesehen..

Da nützt dann auch das beste IPO nichts  

78 Postings, 680 Tage ecoo@Estelle

 
  
    
28.09.22 19:58
in the short run the market is a voting machine but in the long run it is a weighing machine.  

92 Postings, 700 Tage TamovNewMed Energy has agreed a reverse merger...

 
  
    
29.09.22 13:51
sieht so aus als würde Newmed Ithaca überholen beim IPO mit überraschendem Fortschritt:

https://en.globes.co.il/en/...ist-on-london-stock-exchange-1001425794  

278 Postings, 1609 Tage s_investIthaca IPO

 
  
    
04.10.22 10:39
Und zum Ithaca IPO gibt es ja auch Neuigkeiten: https://www.bloomberg.com/news/articles/...o-to-raise-about-1-billion

Wäre natürlich klasse, wenn man auf diesem hohen Bewertungsniveau oder nicht allzu weit darunter viele Interessenten findet. Der IPO könnte sich nur auch erneut verschieben, wenn das Marktumfeld zu schwierig ist (was dann ja auch begrüßenswert ist).  

92 Postings, 700 Tage TamovDanke @ s_invest...

 
  
    
05.10.22 12:29
das den Aritkel hatte ich auch schon gelesen, konnte es aber kaum glauben bzw. richtig einordnen.

Dort ist von bis zu 6b USD Bewertung für Ithaca die Rede (müsste gemäß meines Verständnisses dann Equity Value, also market cap., sein, wenn es heisst "value the business with...").
Addiert man dazu die aktuellen 3b USD Newmed.TA Börsenwert und saldiert mit Nettoverschuldung und sonstigen Vermögenswerten im Real Estate Bereich wäre man inkl. 15% Holding Discount bei fetten 1.000 ILS für die Delek Group.

Entweder ich mache hier irgendwo einen Fehler, oder am Markt glaubt die Ithaca-Bewertung aus dem Bloomberg Artikel niemand so richtig, sonst würde die Delek Group.TA mMn. woanders stehen.
Führt man sich vor Augen, dass Ithaca vor 2-3 Jahren mal 2b USD gekostet hat und man durch den Zukauf der Siccar Point (1b USD) und Mut zum Lücke (Cambo Project) ein gutes Geschäft gemacht hat, wäre die Entwicklung trotzdem etwas "zu gut" in meinen Augen - Inflation und Ölpreisentwicklung hin oder her (2+3b -> 6b in kürzester Zeit, ohne das die Cambo FID vorliegt)

In Newmed sehe ich jetzt durch den Reverse Merger Börsengang mit Capricorn und im direkten Peer to Peer Vergleich mit Energean eher 4,0-4,5b USD, dann wären wir so bei 1.100-1.200 ILS für die Delek Group, was einer weiteren Verdopplung vom jetzigen Niveau entspräche (etwas viel "value unlock" für einen bzw. zwei IPOs von Geschäftsbereichen. Wäre mMn. eher ein Abbau von Holding Discounts im Bereich 10-15% gerechtfertigt).

Zusätzlich noch folgende Quelle, die besagt dass sich die Spannungen zwischen Israel und dem Lebanon abbauen, müsste also auch gut für den Delek Multiple sein, falls hier höhere Risikoabschläge eingepreist sind, da man ggfs. einen Angriff/Anschlag auf Leviathan einpreisen müsste (ist bisher eher Richtung Energean angedroht worden): https://www.ft.com/content/...c/partner/feed_headline/us_yahoo/auddev  

278 Postings, 1609 Tage s_investIthaca Wert

 
  
    
06.10.22 01:16
Ja, kann gut sein, dass der Markt die Bewertung noch anzweifelt. Andererseits ist der Markt dann doch nicht immer effizient.

Ich halte den Wert für leicht zu hoch, aber nicht für komplett unrealistisch. Es gab neben Siccar Point ja noch weitere Zukäufe über die Jahre, die man zu Schnäppchenpreisen unter Marktwert bekommen hat und die sich durch die hohen Cashflows selbst getragen haben. Und das Marktumfeld hat sich dramatisch verbessert - hoher Ölpreis und vor allem die positive Einstellung der UK zur Nordsee.

Für viele war der Investment Case ja schon immer, dass durch den Ithaca IPO der eigentlich Wert der Delek Group deutlich wird und der Kurs entsprechend steigt. Wird der IPO so erfolgreich wie erhofft, muss sich Delek mittelfristig verdoppeln.

Alternativ wird man bei diesen Einnahmen bald komplett schuldenfrei sein und auch wieder Dividende ausschütten. Persönlich hätte ich nichts gegen eine Sonderdividende von z.B. 500 Mio USD ;)

Mein persönliches Fazit: Die Situation ist besser als je zuvor und wir könnten im nächsten halben Jahr noch viel Spaß mit dem Investment haben.
 

92 Postings, 700 Tage TamovNeue Newmed & Capricorn Präsentation

 
  
    
10.10.22 10:14
Link: https://newmedenergy.com/wp-content/uploads/2022/...ergy-Champion.pdf

Erstmalig Ziele für Leviathan Phase 2 und Aprohidite genannt. Zusätzlich ein Rahmen für mögliche Dividendenzahlungen.

Die Präsentation ist mMn. viel besser als der bisherige Newmed (Delek Drilling) Standard. Das neue kombinierte Head Office ist in London bei Capricorn, ich denke man hat sich daher auch ein paar gute Staff Member eingekauft, die u.a. im Bereich Presentation Skills etwas unter die Arme gegriffen haben ;)

Rein finanziell betrachtet, sollte Leviathan nach Inbetriebnahme Phase 2 bei 350 kboed (production guidance der Präsentation) und 4,6 $/boe (cost guidance der Präsentation) und 25-30 $/boe Erlös (meine Schätzung, stark vereinfacht, sind heute Spot bei 45$) im Bereich von 2,5-3b USD EBITDAX liegen, was sicherlich eine zweistellige Mrd.-USD Bewertung rechtfertigen würde.
 

78 Postings, 680 Tage ecooInteressanter Artikel von Lyn Alden

 
  
    
10.10.22 12:59
https://www.lynalden.com/the-area-under-the-curve/

@Tamov vielen Dank für die Präsentation. Gutes IR ist insbesondere in Anbetracht der bisherigen Berichterstattung bei Delek doch gern gesehen ;)

Zweistellige Mrd.-USD Bewertung für Newmed? Bei den 1000 ILS für Delek Group hattest du noch 3b USD angesetzt. Habe ich etwas falsch gelesen? Das wäre schon eine heftige Steigerung :O.  

92 Postings, 700 Tage Tamovgut, dass du es anspricht...

 
  
    
10.10.22 18:28
... die Ereignisse und daran abgeleitete "Bewertungsversuche" überschlugen sich ja echt in letzter Zeit, möchte hier keinen "sprunhaften Eindruck" hinterlassen. Daher folgender Versuch der Plausibilisierung:

Bei 599 ILS habe ich 20% meiner Position erstmalig aufgelöst, da mMn. ein "Etappenziel" erreicht war. Dies war quasi der vollzogene Anstieg aus der Stabilisierung des operativen Geschäfts, Wegfall des Going Concern Vermerks, Update Credit Rating und allgemeinem Sektor Rückenwind aufgrund der "Energie-Krise". Zu diesem Zeitpunkt gab es weder den Bloomberg Artikel zum Ithaca IPO, noch jetzt die völlig überraschend guten Nachrichten zum Capricorn Reverse Merger (im Delek Group Q2 Bericht stand eher sowas wie "man arbeite weiter an einem Börsengang von Newmed, sehe sich aber legal challenges ausgesetzt, daher könne man keine Timeline nennen").

Wenn ich hier über ein Geschäftsfeld (Ithaca oder Newmed) spreche, versuche ich immer das jeweils andere Geschäftsfeld möglichst konservativ an "offensichtlichen Bewertungsmaßstäben" zu fixieren, damit klar die eigene Bewertung des anderen Teils im Fordergrund der Betrachtung steht - sonst hätte man ja zwei "Moving Targets" die es in der Realität ja sind. Hier habe ich z.B. wenn ich über Ithaca und einen möglichen Wert/IPO-Erlös gesprochen habe, für Newmed die aktuelle Market Cap. der Limited Partnership in Tel Aviv genutzt (das meine ich mit "offensichtlichen Bewertungsmaßstab", den Wert kann man ja an der Börse TA ablesen, das muss also nicht der "faire Wert" sein, den man für sich selbst ermittelt indem man zukünfigte Cashflows schätzt und diskontiert). Hier Waren wir immer im Bereich von 9-10 bILS, also so ca. 3 bUSD (zum damaligen Wechselkurs) für 100% von Newmed. Entsprechend in meine Delek "sum of parts Bewertung", habe ich dann die 54,7% einfließen lassen, die von Delek Group gehalten werden. Da kommen jedenfalls die 3 bUSD her. Heute wäre es sogar leicht weniger mit 2,72 bUSD Stichtag Börsenwert letzten Donnerstag (gestern und heute Feiertage in Israel).

Dieser eben genannte Wert sollte unter dem liegen, der zu erzielen wäre, wenn Newmed nicht mehr als limited partnership in Tel Aviv, sondern z.B. als PLC in London gelistet wäre. Das ist ja auch die Ratio hinter Deleks Versuchen hier ein Dual Listing zu erreichen. Sprich durch die bessere Handelbarkeit, Corporate Governance etc. wäre eine Aufwertung ggü. der heutigen Market Cap. der Limited zu erwarten - auch ohne operative Fortschritte bei Leviathan, quasi einfach eine (mögliche) Expansion des Multiples.

Sind wie gesagt alles nur Gedankenexperimente, bitte nichts als garantiert ansehen, kann auch sein, dass Newmed in London gelistet wird und die positiven Effekte ausbleiben.

Modell:
Newmed heute (als - um es mit Swen Lorenz Worten zu sagen - "Teil eines eher undurchsichtigen Industrie Konglomerat Delek Group) 2,7-3 bUSD
Newmed nach dem Merger: 2,7-3 bUSD zzgl. Abbau des "Holding Discounts" (analog zum Porsche Carve-Out gerade), schwer zu schätzen, möchte mich hier nicht aus dem Fenster lehnen ;)
Newmed 2024E (das war die Basis meiner Aussage von heute Morgen, also man stelle sich Newmed als PLC gelistet in London vor, nachdem Leviathan Phase 2 online gegangen ist): ca. 3,5-4 bUSD Umsatz, 2,5-3 bUSD EBITDAX, dann würde man mit nem Umsatz-Multiple von ca. 3 bzw. nem EBITDAX Multiple von 3,5-4 bei 10 bUSD landen. Dies setzt natürlich die erfolgreiche Durchführung der Leviathan Expansion voraus und keinen Einbruch des Gaspreises unter die o.g. 25-30$/boe. Das ist natürlich noch einige Zeit hin und Börsen bewerten ja zumindest im O&G Umfeld nicht heute schon die möglichen Ergebnisse 2024. Meine Itention war also nicht zu vermuten, dass sich Newmed jetzt kurzfristig verdreifachen könnte. Nur bei entsprechendem Stand-alone Listing in London, etwas medialer Berichterstattung und einer FID für Leviathan Phase 2 mit Timeline sehe ich in den kommenden 12 Monaten erfreulicherweise wieder einiges an "Kurs-Katalysatoren"

Nach Verwässerung resultierend aus der Capricorn Transaction also irgendwie 5 bUSD für den Delek Anteil an Newmed/Capricorn denkbar auf Sicht von 24 Monaten. Addiert man dazu die im Bloomberg Artikel genannten 6 bUSD für Ithaca (selbst wenn es jetzt etwas weniger werden, wächst der Wert ja hoffentlich noch etwas in den kommenden 24 Monaten durch z.B. Cambo, obwohl der Bloomberg Artikel sicherlich unterstellt, dass die guten Projektaussichten in den 6 bUSD schon "fair eingepreist sind") könnte man in den Bereich 150 ILS kommen (30 bILS Market Cap) - auf 24 Monate gesehen! Wobei ich hier vermuten würde, dass ein erster Wertzuwachs sprunghaft eintreten könnte, sobald beide Listings durch sind und sich der Bewertungsabschlag somit verringert. Eine weitere Wertanpassung könnte eintreten, sobald Newmed was den IR-Bereich angeht in Energeans Fußstapfen tritt. Dort ist der Markt ja bereit einen Gewissen Bewertungszuschlag auf Basis des absehbaren Ergebnisses der nächsten 12 Monate zu zahlen, sprich das könnte bei Newmed nächstes Jahr soweit sein, wenn die FID für Leviathan Phase 2 verkündet wird.  

92 Postings, 700 Tage TamovPS: gerade gesehen dass einen 45 Min. Webcast gibt

 
  
    
10.10.22 18:36
https://stream.brrmedia.co.uk/broadcast/...9/63444997497b0e25febb4ce5
(falls der Link nicht geht hier von er Newmed Seite aus verlinkt: https://newmedenergy.com/newmed-capricorn/)

Den gönn ich mir jetzt erstmal zum Feierabendbier.  

92 Postings, 700 Tage TamovJetzt muss ich mich doch nochmal korrigieren...

 
  
    
1
10.10.22 19:05
... die 2024er Timeline war wohl etwas über-optimistisch. In der Präsentation ist von <2030 die Rede. Vom Pre-Feed 2023 bis Start of Production vergeht wohl einiges mehr an Zeit (hätte ich schneller eingeschätzt, da es ja "nur" eine Leviathan Expansion ist).

Des Weiteren habe ich die 350kboepd von Seite 14 der Präsentation übernommen. Dies ist natürlich der Platform Output, also der Brutto-Teil der auf alle Partner enfällt, nicht der auf Newmed Energy entfallende Output (ca. 45%). Dieser wird mit zusätzlichen 68 kboepd angegeben.

Somit käme Newmed 2027E (von 2024 angepasst) auf in Summe (Leviathan Phase 1&2 oder A und B + 25 kboepd Aphrodite) auf "nur" ca. 200 kboepd, also 2 bUSD Umsatz (ca. Verdopplung vom heutigen Niveau), und somit eher 6 bUSD als die zu hoch gegriffenen 10 bUSD (Sorry!)  

278 Postings, 1609 Tage s_investKatalysatoren

 
  
    
1
10.10.22 21:20
Danke Tamov für deine Analyse!

Für mich ist das Investment so interessant wie eh und je, wenn nicht aktuell sogar der noch bessere Investment Case als vor 2-3 Jahren. Möchte nochmal die für mich relevanten Katalysatoren aufzählen, die du zum Teil ja schon aufgeführt hast.

- Stabile Öl- und Gaspreise sorgen für weiterhin sehr hohe Cash Flows und sind in die Bewertungen noch nicht vollständig eingeflossen
- Tendenziell eher ein Superzyklus mit jahrelang hohen Preisen als ein starker Einbruch, auch hier weiteres Aufwärtspotential für Cash Flows
- NewMed LSE Listing sorgt vermeintlich für höhere NewMed Market Cap
- Ithaca IPO macht den Wert von Ithaca deutlich und greifbar
- Ithaca Zukäufe (Marubeni, Siccar Point) wurden zum Schnäppchenpreis getätigt, die zum Großteil noch keine Auswirkung auf die Zahlen und Cash Flows hatten
- Grünes Licht für Cambo, veränderte Einstellung (in der regierenden) Politik der UK
- Veränderte geopolitische Lage sorgt für steigende Nachfrage bei NewMed (sowohl aus den Nachbarländern von Israel als auch aus Europa)
( - Erste Ansätze von Green Energy bei NewMed, Unternehmen mit Zukunft statt mit Restdauer)
- Ithaca IPO und aktuelle Cash Flows sorgen in kürzester Zeit dafür, dass man quasi schuldenfrei ist. Dies könnte für noch bessere Ratings sorgen und ermöglicht weitere Investitionen und ggf. hohe Dividenden (ggf. auch eine Sonderdividende)

Ich hoffe, ich habe nichts Wesentliches vergessen. So oder so gibt es viele Katalysatoren für den Kurs und einzelne würden schon ausreichen, solange die Öl-/Gaspreise nicht komplett implodieren.

Es kann dennoch sein, dass der Delek Group Kurs am Ende zwar steigt, aber nicht annähernd so stark wie es gerechtfertigt wäre. In dem Fall hoffe ich einfach, dass wieder Dividenden möglich werden und wir Shareholder mit einer hohen Dividendenrendite belohnt werden.  

78 Postings, 680 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
13.10.22 21:33
Vielen vielen lieben Dank nochmal für die ausführliche Erklärung!  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben