Infineon (moderiert)

Seite 1 von 1857
neuester Beitrag: 26.01.23 18:17
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 46412
neuester Beitrag: 26.01.23 18:17 von: crunch time Leser gesamt: 5997698
davon Heute: 534
bewertet mit 111 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1855 | 1856 | 1857 | 1857  Weiter  

13401 Postings, 4836 Tage 1chrInfineon (moderiert)

 
  
    
111
03.11.09 15:11
Infineon hat am 1.10. sein neues Geschäftsjahr begonnen. Das letzte Geschäftsjahr glich einer Achterbahnfahrt mit Kursen weit unter 1? und sogar einem gewissen Risiko in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Die Situation wurde fürs erste gemeistert, mittels einer gewagten Kapitalerhöhung und dem Verkauf einer Sparte. Auch der Platz im Dax den Infineon für 6 Monate verlassen musste, konnte zurückerobert werden.

hier soll es - konstruktiv -  um die chancen und Risiken im Geschäftsjahr 09/10 gehen. Ich hoffe auf rege Beteiligung.

chr1

p.s. der andere Thread steht vor der Löschung, weil Infineon kein Hot Stock mehr ist. Und leider denke ich dass das Ausperren gewisser Nutzer die einzige chance auf eine konstruktive Atmosphäre bietet.  
Angehängte Grafik:
chart_year_infineon.png
chart_year_infineon.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1855 | 1856 | 1857 | 1857  Weiter  
46386 Postings ausgeblendet.

419 Postings, 4976 Tage GrünerMannDanke,

 
  
    
07.11.22 22:41
dann muss ich es anders machen.  

13401 Postings, 4836 Tage 1chrHast ja noch

 
  
    
08.11.22 09:49
7 Wochen, vielleicht stehe wir dann ja bei 35 ;-)  

14 Postings, 1910 Tage RobertaGrüner Mann

 
  
    
08.11.22 13:39
Beim Verkauf der gleichen Aktie werden zuerst  immer die mit dem älteren Datum verkauft, geht automatisch lt. Finantamt.  Mit dem Wert des Einkaufs (30 ?) wird es abgerchenet.  

209 Postings, 1531 Tage donleutAktien übertragen?

 
  
    
09.11.22 10:31
Alternativ: Falls du die Aktien der ersten Tranche in ein anderes Depot übertragen kannst, werden ebenfalls die ältesten zuerst übertragen und du kannst die 22?-Aktien direkt verkaufen.  

419 Postings, 4976 Tage GrünerMannDanke für die Tipps!

 
  
    
10.11.22 09:47
Danke für die Tipps!  

129 Postings, 882 Tage shearer9Zahlen

 
  
    
1
14.11.22 16:06
Es geht bergauf
Diese Nachricht hat es in sich: Infineon hebt nach Rekordgeschäftsjahr 2021/22 seine langfristigen Finanzziele deutlich an und plant Milliarden-Investitionen für ein neues Werk in Dresden. 14.11.2022
 

564 Postings, 1369 Tage MC_JaggerWie ich es

 
  
    
14.11.22 16:10
vorhergesagt habe. Super Zahlen, so kann es weiter gehen. Auf zu den 40?.  

209 Postings, 1531 Tage donleutPressemeldung

 
  
    
1
14.11.22 16:11
  • Künftiges Zielgeschäftsmodell: Mehr als 10 Prozent Umsatzwachstum (bisher 9 Prozent +), 25 Prozent Segmentergebnismarge (bisher 19 Prozent), 10 bis 15 Prozent bereinigter Free-Cash-Flow  vom Umsatz, jeweils über den Zyklus
  • Fertigungserweiterung: Aufsichtsrat stimmt weiterer Planung für den Neubau eines Werks für Analog-/Mixed-Signal und Leistungshalbleiter auf 300-Millimeter für etwa 5 Milliarden Euro zu; geplanter Fertigungsstandort ist Dresden, vorbehaltlich angemessener öffentlicher Förderung
  • Q4 GJ 2022: Umsatz 4,143 Milliarden Euro, Segmentergebnis 1,058 Milliarden Euro, Segmentergebnis-Marge 25,5 Prozent, Free-Cash-Flow 709 Millionen Euro
  • GJ 2022: Umsatz 14,218 Milliarden Euro, plus 29 Prozent gegenüber Vorjahr, Segmentergebnis 3,378 Milliarden Euro, plus 63 Prozent gegenüber Vorjahr, Segmentergebnis-Marge 23,8 Prozent (Vorjahr 18,7 Prozent), Free-Cash-Flow 1,648 Milliarden Euro (Vorjahr 1,574 Milliarden Euro).
  • Ausblick Q1 GJ 2023: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,00 wird ein Umsatz von rund 4,0 Milliarden Euro erwartet. Die Segmentergebnis-Marge wird dabei etwa 25 Prozent betragen
  • Ausblick GJ 2023: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,00 wird ein Umsatz von etwa 15,5 Milliarden Euro plus oder minus 500 Millionen Euro mit einer bereinigten Bruttomarge von etwa 45 Prozent und einer Segmentergebnis-Marge von etwa 24 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne erwartet. Die geplanten Investitionen liegen bei etwa 3,0 Milliarden Euro. Der Free-Cash-Flow würde unter Einbeziehung der geplanten Frontend-Gebäudeerweiterungen voraussichtlich etwa 0,8 Milliarden Euro betragen, der bereinigte Free-Cash-Flow sollte bei etwa 1,5 Milliarden Euro liegen
  • Dividendenvorschlag für GJ 2022: Erhöhung der Dividende auf 0,32 Euro je Aktie nach 0,27 Euro im Vorjahr

https://www.infineon.com/cms/de/about-infineon/...NFXX202211-025.html

Kurzum: Läuft.

 

13401 Postings, 4836 Tage 1chrGrünerMann

 
  
    
1
14.11.22 16:22
Dein Luxusproblem löst sich grade von selbst, würde ich sagen  

1806 Postings, 3256 Tage Mister86Warten wird belohnt...

 
  
    
1
14.11.22 16:37
IFX war dieses Jahr die größte Niete in meinem Depot, weil ich im Januar neu bei 40 Euro und ein paar Zerquetschten eingestiegen bin, und nicht nur mit Pfennigbeträgen.

Aber warten wird halt - oft  - belohnt an der Börse. Will nicht sagen, dass ich bei 22 Euro wirklich hätte verkaufen wollen, aber der Frust war, wie bestimmt bei vielen hier, sehr groß.

Schauen wir mal.

 

13401 Postings, 4836 Tage 1chrUnd ich bin raus

 
  
    
1
14.11.22 16:44
Da mein Depot primär ein Dividendendepot ist, und IFX (Kurs pro Aktie) heute Intel überflügelt hat, (obwohl dort die 4-fache Dividende gezahlt wird) habe ich meine 1000 Aktien Umgeschichtet.

Infibeon kann für diejenigen die auf den reinen Aktienwert spekulieren immernoch eine sehr gute Wette sein (vielleicht sogar bis 40+), aber nicht für mich.

Sollte es überraschende Rücksetzer hier geben, spiele ich mit KOs wieder mit


 

2173 Postings, 8012 Tage olejensenNeues Werk in Dresden .....

 
  
    
15.11.22 12:37
5 Milliarden Euro: Infineon will neues Halbleiterwerk in Dresden bauen

Dazu plant Infineon den Bau eines neuen Halbleiterwerks direkt neben seinem bisherigen Dresden-Werk. 5 Milliarden Euro soll das Projekt kosten, was der größten Einzelinvestition in der Firmengeschichte entspräche. Rund 1000 neue Jobs sollen entstehen, wenn das Halbleiterwerk zum Jahresende 2026 den Betrieb aufnimmt. Nach aktueller Planung soll die Produktionserweiterung ein jährliches Umsatzplus in Höhe des Investitionsvolumens bringen, also etwa 5 Milliarden Euro. Der Baubeginn ist für das Jahr 2023 geplant.

Infineon macht den Bau allerdings von Subventionen seitens Sachsens, der deutschen Bundesregierung und auf EU-Ebene abhängig. Im Geschäftsbericht schreibt die Firma unmissverständlich: "[Wir] setzen auf eine angemessene Förderung unter dem European Chips Act" und das Werk entsteht nur "vorbehaltlich angemessener öffentlicher Förderung".

https://www.heise.de/news/...eon-will-neues-Halbleiterwerk-in-Dresden
-----------
Steigen Sie jetzt ein!
Nö...

877 Postings, 2072 Tage Holzfeldneues Werk in Sachsen

 
  
    
18.11.22 15:50
..weiss jemand bis wann es entschieden sein soll dass Infineon für das geplante neue Halbleiter-Werk  in Sachsen die gewünschten Subventionen bekommen könnte / sollte und inwieweit diese " genehmigten " Subventionen dann die Aktie weiter Richtung Norden treiben könnte. DANKE.  

7595 Postings, 544 Tage Highländer49Infineon

 
  
    
18.11.22 16:38
Infineon-Aktie: Was für einen Ausbruch spricht und was nicht
https://www.finanznachrichten.de/...uch-spricht-und-was-nicht-486.htm  

13401 Postings, 4836 Tage 1chr#46400

 
  
    
18.11.22 17:49
Denke das dauert 1-2 Monate, wird den Kurs aber erstmal nicht weitertreiben (Ist schon eingepreist, da das sehr deutlich kommuniziert wurde dass sie das Geld wohl bekommen). Wird eher 5-10% Kurseinbruch werden, sollten sie die Subventionen nicht bekommen.
Freilich, wenn diese Erweiterung dann steht und man damit gutes Geld verdient kann das dem Kurs wieder helfen. Aber nicht vor 2026  

2002 Postings, 7780 Tage JudasNun Ja

 
  
    
24.11.22 13:29
Infinions Bücher sind voll und die bestehenden Werke ausgelastet auch für nächstes Jahr schon deswegen gehe ich von weiter steigenden Kursen aus und eine Jahresendrally kann es auch geben zumal das Geschäftsjahr am 01.10 begonnen hat wird es  Ende Januar Anfang Februar dann die Quartalzahlen geben die das bestätigen .  

2002 Postings, 7780 Tage JudasEtwas älter aber

 
  
    
05.12.22 12:39
https://www.saechsische.de/wirtschaft/unternehmen/...den-5782309.html
Sachsen wird den Neubau subventionieren solbald das ok aus Brüssel kommt und das auch nachträglich.  

2002 Postings, 7780 Tage JudasHier die erwartete Subventionshöhe

 
  
    
1
05.12.22 12:43

419 Postings, 4976 Tage GrünerMannWichtig bzgl. "Analysehaus" Jefferies

 
  
    
09.12.22 16:43

Sobald eine gute Analyse/Einschätzung erscheint, sind sie anscheinend "gezwungen" eine schlechte rauszuhauen. laugthing Als einziges "Analysehaus"...99% liegen völlig anders (bullish). Ich sortiere wie immer die Extremen aus und nutze die aktuelle Kaufgelegenheit.

 

2002 Postings, 7780 Tage JudasDer neue im Aufsichtsrat

 
  
    
1
16.12.22 09:44

282 Postings, 3709 Tage MXX5Hr. Diess als zukünftiger AR-Vorsitzender

 
  
    
16.12.22 18:12
...ist eine sehr interessante Personalie. Nachdem Hr. Diess auf der letzten Präsenz-HV vor Corona im Feb 2020 schwer angezählt wurde, weil er an der Hälfte der AR-Sitzungen des vorausgegangenen Geschäftsjahres aus terminlichen Gründen nicht teilgenommen hat, hatte er zumindest das Rückgrat, sich dazu perönlich auf der HV zu äußern und bedauerte sein Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat bzw. das Nichtantreten zur Wiederwahl.

Da ihn sein zeitraubender Job bei VW ja verlassen hat, sollte er in Zukunft tatsächlich etwas mehr Zeit auch für die AR-Arbeit bei Infineon haben, wenn er nach der "Corona-Pause" wiederkommt. Wir werden sehen, was Infineon an ihm als neuen AR-Vorsitzenden haben wird.

Das Hr. Eder mit 71 Jahren nicht für eine weitere Amtszeit antreten möchte, ist ihm nicht zu verdenken. Ich denke, er hat den AR mit viel Übersicht, unaufgeregt und mit ruhiger Hand geführt. Hoffen wir, daß Hr Diess daran anküpfen wird...  

13401 Postings, 4836 Tage 1chrWeitere Übernahmen möglich

 
  
    
28.12.22 16:37

2173 Postings, 8012 Tage olejensenguter Anschub...

 
  
    
12.01.23 15:07
durch TSM, mal sehen wie weit die Füsse tragen,
Widerstand erst bei 33,26
-----------
Steigen Sie jetzt ein!
Nö...

131 Postings, 45 Tage Red WoodLöschung

 
  
    
1
22.01.23 11:32

Moderation
Zeitpunkt: 23.01.23 10:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

12945 Postings, 4323 Tage crunch timeschafft man es die 33,65 für länger zu überwinden?

 
  
    
1
26.01.23 18:17
Heute hatte der Kurs schonmal kurz über die 33,65 (Top vom 1.12.2022) geschaut. Aktuell notiert man wieder etwas unter der 33,65. Der seit November 2021 fallende rote Abw.trend wäre zumindest bereits überschritten. Schonmal ein gutes Zeichen. Hat vermutlich dann technische Käufe ausgelöst und damit auch das heutige Eröffnungs-Gap. Bin eigentlich kein Freund von offenen Gaps, da in den meisten Fällen nach einigen Tagen wieder deren Schließung kommt. Wäre natürlich schön der horizontale Widerstand könnte in naher Zukunft  rausgenommen werden. Auf der anderen Seite sind deutlich steigende Kurse im Vorfeld von Unternehmenszahlen auch immer ein gewisses Risiko, da natürlich dann  mit den vorausgeeilten höheren Kursen die Erwartungen steigen die erfüllt werden müssen mit Zahlen/Prognosen. Da gibt es gerne auch mal "sell on news" ( um so z.B. dann das offene Gap von heute zu füllen?Oder Pullback an Abw.trend?).  Von daher wäre es auch nicht schlimm, wenn man eher noch vorsichtig etwas weiter seitwärts läufen würde und dann mit hoffentlich fundamentalen guten News  (die nächsten Q. Zahlen kommen am 2.Februar) die nächste Stufe erklimmen würde.

Na, warten wir es ab. Letztendlich muß natürlich auch parallel der Gesamtmarkt weiter mitspielen, da man kaum in einen  nochmal etwas deutlicher korrigierenden Gesamtmarkt unbelastet bleiben würde. Da ist man ja bei DAX&Co. seit einigen Tagen auch eher auf Seitwärtsschaukelkurs auf hohem Niveau ( kämpft ebenfalls mit einer  zählen Widerstandszone) und wartet scheinbar jetzt auf weitere Aussagen / Entscheidungen der FED und EZB in der nächsten Zeit. Schließlich ist der treibende Kern der Erholung der Gesamtbörse und der Techwerte, daß in diesem Jahr die Inflation und die Zinsanstiege weniger stark sein werden als noch vor einiger Zeit gedacht. Dieser Glaube braucht weiter "Nahrung" durch die Hohepriester der Notenbanken, besonders der FED. Und genau einen Tag vor den Infineon-Q. Zahlen  trifft  am 1. Februar die FED  die nächste Zinsentscheidung und gibt das nächste  Wording-Update. Das dürfte natürlich  dann die gesamt Börse am 2.2. mitbewegen. Also hoffen wir mal es "schmeckt" der Börse was FED & Q. Zahlen angeht.  
Angehängte Grafik:
chart_week_infineon.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
chart_week_infineon.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1855 | 1856 | 1857 | 1857  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben