UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Schafft Arcandor nochmals 0,70 ?

Seite 1 von 343
neuester Beitrag: 25.04.21 00:16
eröffnet am: 20.11.09 15:41 von: Biggemann Anzahl Beiträge: 8573
neuester Beitrag: 25.04.21 00:16 von: Gabrieleozak. Leser gesamt: 826445
davon Heute: 78
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 343  Weiter  

3264 Postings, 4737 Tage BiggemannSchafft Arcandor nochmals 0,70 ?

 
  
    
32
20.11.09 15:41
Eure Meinungen sind hier gefragt.Meine Meinung ist das bei einem anstehenden Verkauf von Karstadt oder Rückname der Insolvens die Kurse explodieren.  

12846 Postings, 5370 Tage d007007007...was rauchst denn DU...??

 
  
    
20.11.09 15:43
-----------
Alles was ich schreibe ist meine ehrliche, momentane Meinung und soll nie eine Handelsauforderung an andere User darstellen.

89 Postings, 4415 Tage BimagNa ja....

 
  
    
20.11.09 15:46
....also wie schon so oft erwähnt: Bei Verkauf von Karstadt geht´s sicherlich nochmal up, 0.70 weiss ich nicht. Ich bin da sehr vorsichtig. 0.40 - 0.50 schätze ich als realistisch ein. Man darf ja nicht vergessen, wie viele Aktien NICHT im Streubesitz sind, die warten sicherlich auch noch auf ein kurzes Aufzucken. Short Squeeze, Kursexplosionen a la Escada wird es hier nicht mehr geben.
Rücknahme der Insolvenz für die Arcandor AG unmöglich, für Karstadt separat sicherlich im Rahmen, abhängig vom Weihnachtsgeschäft, Übernahmephantasien...
Ich bleibe investiert und harre der Dinge, die da positiv kommen mögen.
Wir halten uns erstaunlich gut in letzter Zeit.

Gruß,
Bimag  

5638 Postings, 4502 Tage garrisonlocker...

 
  
    
20.11.09 16:16
möglich, vllt noch bisschen mehr drauf..*gg*  

3264 Postings, 4737 Tage Biggemannd007007007;wenn du Kleingeist

 
  
    
20.11.09 21:56
wissen willst was ich Rauche, must du deine  Tel.Nr.schreiben wenn du sie kennst.  Ich rauche unter anderem Eckstein.Kennst du nicht .Zu der Zeit gab es dich Gott sei Dank noch nicht.Haste wenigstens das Geld zum Zocken von der Oma bekommen?Oder gehst du nur uns auf den Geist?Schwachmat!!!Küsschen  

270 Postings, 4345 Tage JT_MarlinIch rauch Overstolz

 
  
    
1
20.11.09 22:11
gehört leider seit einiger Zeit JT Tobacco. Sorry, offtopic  

270 Postings, 4345 Tage JT_MarlinZu Arcandor sag ich mal

 
  
    
20.11.09 23:22
wenn ich Glück hab, komm ich ohne Verlustvortrag raus. Irgendwas in Richtung 0,50, wenn auch nur als Momentaufnahme, halte ich für realistisch.  

16546 Postings, 4747 Tage ulm0000,50 ? ?

 
  
    
21.11.09 10:27
Ob die ARO-Aktie wirklich noch mal auf 0,50 ? hochlaufenb wird, da habe ich schon meine durchaus berichtigte Zweifel. Aber wissen kann man nie wie weit die Zocker das Papier noch nach oben treiben können.

Sollte wirklich noch einmal ein Zock kommen wovon ich fest ausgehe, dann muss man aber Manns genug sein früh genug auszusteigen, denn eines dürften doch fast allen klar sein, die ARO-Aktie hat nach dem Verkauf von Karstadt, der wird kommen das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, so gut wie keinen Wert mehr. Eher das Gegenteil wird der Fall sein bei einer Schuldenlast von 19 Mrd. ?.
Fundamentale Aussagen zu Arcandor sind deshalb nach meiner Meinung bestandslos, denn ein Inso-Unternehmen mit dieser riesigen Schuldenlast kann übeberhaupt niemand einschätzen.
Die ARO-Aktie ist nichts anderes wie ein Glücksspiel, da darf sich nichts vormachen. Ist halt ganz einfach ein reinrassiger Zock und bei diesem niedrigen Kursniveau kann es eigentlich, solange der Inso-Verwalter die Pleite für ARO noch nicht verkündet hat, nicht mehr allzu weit nach unten gehen.

Trotzdem denke ich aus der Erfahrung heraus, dass wir noch einen Zock hier erleben werden. Habe meine Stopp Loss jetzt auf 0,14 ? von 0,16 ? nach unten geschraubt.  

90 Postings, 4326 Tage Yupyupalso ... :)

 
  
    
22.11.09 19:39
ich glaube ja wir starten morgen mal ordentlich grün :) bei TradeGate aktuell gehandelte Kurse 0,184 sieht doch gar nicht so schlecht aus :) noch ne gute nachricht ein bischen Euphorie und dann kann es durchaus möglcih sein das wir kurse zwischen 30-50 cent sehen. Aber warten wirs ab... Potential meiner Meinung nach auf jedenfall vorhanden.. oder was meint Ihr?

Keine VERKAUFS/KAUFempfehlung:




/ EUR 0,184
3.000 +0,0180
+10,84 18:46:32
20.11.09 n. a.
n. a. 0,166
0,173 0,184
0,168 136.02  

1758 Postings, 6801 Tage hhsjgmryupyup

 
  
    
23.11.09 10:29
grün war ja nichts und  30-50 cent  werden wir hier nicht mehr sehen und wo bitte soll hier potential drin sein ????  

32 Postings, 4603 Tage CamuZieht euch nicht gegenseitig runter!

 
  
    
5
23.11.09 11:02

Jedem dürfte klar sein, dass Arcandor ein Zock ist. Auch müßte inzwischen jeder Hinterbänkler gemerkt haben, dass dieses Papier von interessierten Kreisen nach unten gedrückt wird, genauso, wie das z.Z. bei Infineon vermutlich der Fall ist. Wer bei diesen Kursen noch verkauft, kann das eigentlich nur noch unter Inkaufnahme schwerer Verluste tun. Wer das nicht aushält, sollte nicht Zocken, d.h. überhaupt keine Aktien kaufen.

Noch was Fundamentales: In der Bilanz 2008 stehen bei Acandor Verbindlichkeiten von knapp über 13 Mrd. EUR, bei Umsätzen von etwa 20 Mrd.! Das war bevor die Cock-Anteile für mehr als 1 Mrd. verkauft wurden. Die 19 Mrd wurden lanciert um Zocker zu verunsichern und das hat ja auch wieder mal hervorragend funktioniert.

Während der Inso sind wohl kaum Mrd. neuer Schulden hinzugekommen, ganz einfach, weil Arcandor keinen Kredit mehr bekommen hat. Tatsache ist, dass Arcandor die Mitarbeiter des Gesamtkonzerns monatelang über die Inso-Kasse geschleust hat, also keine Gehälter zahlen mußte. Das allein hat etwa 1 Mrd in die Kassen gespült. Dann kommen noch die 1,3 Mid aus dem Cook Verkauf. Der Verlustbringer Quelle ist jetzt weg, Einzelbereiche wurden erfolgreich und zu akzeptablen Preisen verkauft. Zusammen mit dem Waenverkauf könnten hier in Summa nochmal 1,5-2 Mrd. zusammenkommen. Karstadt wird weitergeführt und läuft profitabel, d.h., es werden Gewinne erwirtschaftet. Über die Hälfte der "Verbindlichkeiten" sind Steuerschulden, weil Arcandor die Steuern für alle Teilbereiche abführen muß. Das ist völlig normal und nicht bedrohlich, das Geld ist in der Kasse, da die entsprechenden Umätze ja da sind und der Staat grundsätzlich nicht monaltelang z.B. auf die Umsatzsteuer wartet (muss monatlich abgeführt werden).

Unter dem Strich bleiben bis Jahresende vielleicht noch 4-5 Md. stehen, die bei Fortführung von Karstadt durchaus bedient werden können. Ist alles halb so schlimm, vor allem wenn man bedenkt, dass Arcandor die Inso wegen "drohender Zahlungsunfähgkeit" und nicht Überschuldung gestellt hat. Das ist ein gewaltiger Unterschied! Und nebenbei bemerkt, tragen vermutlich mal wieder die Banken mit die Hauptverantwortung. Wenn ich z.B. einem Hausbesitzer plötzlich alle Darlehen endfällig stelle, dann kann er diesen Batzen einfach nicht aufbringen und ist am Ende, alles muss verwertet werden. So geht es z.Z. vielen Mittelständlern: Erst wurden sie mit Krediten vollgepumpt, jetzt werden sie wieder zurückgezogen. Das läßt tief blicken, ist aber ein anders Thema.

So, und jetzt schaun wir mal. Arcandor ist noch für die eine oder andere Überraschung gut, wird aber wohl noch etwas dauern. Vorher werden wir noch einige Lügen und Manilulationen erleben. Es wird irgendwann ganz plötzlich losgehen, man muss also aufpassen, nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

 

89 Postings, 4415 Tage BimagBeide Daumen hoch

 
  
    
23.11.09 11:08
für diese vernünftige Einschätzung!
Habt doch alle einfach mal ein bisschen Geduld.  

4545 Postings, 6728 Tage The GoldmanPositionen bei Arcandor

 
  
    
23.11.09 11:11
für die Weihnachtsrally heute nochmals kräftigst aufgestockt !
GM  

81 Postings, 4823 Tage Crema@camu

 
  
    
23.11.09 11:28

endlich mal ein vernünftiger beitrag.

was hier noch zu berücksichtigen ist, ist die tatsache, das madeleine, die nun mal die meisten aktien hällt, nur etwas geld zurück bekommt, wenn arcandor aus der insolvenz geht. ich sehe das allerdings nur so, das karstadt nicht verkauft werden darf. aber warum sollte man das auch tun, wenn die warenhäuser wieder profitabel sind. und die 19 milliarden schulden beinhalten ja auch noch die rechnungen, die geliefert wurden und noch im kaufhaus liegen. das geld kommt ja auch noch rein.

arcandor entlegigt sich noch von allem, was nichts bringt und dann sehen wir mal weiter.

aber jeder muß ja selber wissen, was er tut.

 

89 Postings, 4415 Tage BimagIch verwette....

 
  
    
2
23.11.09 11:34
....meinen Allewertesten, dass sich einige kräfitig in selbigen beissen werden, wenn es hier losgeht und sie nicht investiert sind. Ich habe Geduld und zig Tausend Arcandor Aktien und hoffe es wird ein nettes Weihnachtsfest. Von heute auf morgen knallt hier nichts auf Null, aber von heute auf morgen kann es schnell nach oben gehen.
Keine Kaufempfehlung, nur meine Meinung. Niemand MUSS hier zocken, wem das Risiko zu hoch ist, der gehe in den Dax.  

4887 Postings, 4423 Tage ridgeback@ goldman

 
  
    
23.11.09 11:40

wieviele positionen orderst du eigentlich noch ordentlich?

beobachte deine post in diversen foren und fast überall kaufst du groß ein oder postest extremst positiv.

ist keine verurteilung in irgendeine richtung. nur ein hinweis auf dich . ;)

 

 

3264 Postings, 4737 Tage Biggemann@Bimag.

 
  
    
1
23.11.09 11:40
Die ,die jetzt aussteigen müssen ja Minus machen.Wann wollen die denn gekauft haben um jetzt Gewinn zu haben.Manchen fehlt vieleicht einfach die Geduld.Ansonsten ist deinem Beitrag nicht hinzuzufügen.  

3264 Postings, 4737 Tage BiggemannGarrison:AUFstehen, Kurz vor 12 Uhr

 
  
    
23.11.09 11:43
Hier fehlt was.  

29693 Postings, 4733 Tage Rico11@Biggemann

 
  
    
1
23.11.09 11:45
garrison hat lebenslänglich bekommen.  

3264 Postings, 4737 Tage BiggemannRico11 In Garfilld umbenennen

 
  
    
2
23.11.09 11:49
Müsste doch für ihn kein Problem sein.Wir erkennen ihn doch eh wieder.  

46 Postings, 4382 Tage insofern@camu und @all

 
  
    
1
23.11.09 13:53

Danke für die vortreffliche Einschätzung. Hilft uns weiterhin geduldig zu sein.

Darf ich ergänzen, dass der Pfanderlös aus den placierten TC-Aktien wahrscheinlich nicht den gesamten Kredit der SalOpp getilgt hat. Weiß jemand wie hoch der Kredit wirklich war?

Was die Forderungsanmedlung iHv. 19 Milliarden anbelangt, gebe ich dir recht. Da war viel lanciert dabei, und übrigens kratzen da die Gläubiger alles zusammen, um eine höhe Quote zu haben. Wie schon geschrieben: Der Insolvenzverwalter wird hier garantiert viele Forderungen bestritten haben, so dass die Gläubiger vor Gericht ziehen müssen. Viele sind da nicht so sattelfest und verlieren das Spiel. Folge: Forderungsgesamthöhe wird kleiner.

Zudem werden die Gläubiger von arcandor bei Verkauf von Karstadt, eine weitere Gewinnbeteiligung haben wollen, welche in die Masse zurückfließt. Ein Instrument, das ein Insolvenzverwalter gerne verwendet, wenn der Kaufpreis nicht so hoch sein wird. Folge: arcandor wird solange noch bestehen...

Als Frau Schickedanz würde ich auch warten, wie wir fast alle auf bessere Zeiten warten. Sie wird sich denken, schlechter kann es ja nicht werden. Daher muss sie und ihr Umfeld noch irgendeinen Kurstreiber in peto haben?

etc.etc

Ihr seht, es gibt noch viel zu spekulieren.

 

 

3264 Postings, 4737 Tage BiggemannDer heutige Tag

 
  
    
2
23.11.09 18:22
hatte für mich den Anschein das es Leute gibt die den Kurs nicht steigen lassen wollten.Immer wenn der Kurs auf 0,17 steuerte,wurden 1000Stk.oder 2000Stk.verkauft.Und das den ganzen Tag.Na,ja mal sehen was der morgige Tag bringt.  

752 Postings, 4683 Tage zwiebelfroschvor 0,18 einsteigen

 
  
    
24.11.09 03:34
und dann warten. Eine andere Strategie wäre doof.
-----------
Ich pushe weder nach Himmelsrichtung noch nach Stimmung !
Alles wird gut        und wenn's erst in 5 Jahren ist

50222 Postings, 4414 Tage BasterdExplosion

 
  
    
24.11.09 05:12
Fundamental gesehen kann sich die Aktie gar nicht mehr nach oben bewegen. Wenn was verkauft wird, dann ist das eine Zocker-News, mehr nicht. Bei einem Verkauf verringert sich automatisch der Rest des Unternehmens, das hinter der Aktie steht.

Die einzige Chance, hier Geld zu machen, ist: einsteigen, warten auf die Zocker-News und dann aussteigen.

Vor ca. zwei Wochen ist Escada an einem Tag um das Dreifache gestiegen. Arcandor hat sich da ein bißchen "mit drangehängt", aber das war nur ein Mitzieheffekt, nicht unternehmerisch begründet.
-----------
Besser die Hälfte gewonnen als das Doppelte verloren.
Suche den Fehler immer zuerst bei dir selbst.

89 Postings, 4415 Tage BimagNa ja....

 
  
    
2
24.11.09 08:24
...um was anderes als Zock geht es hier ja wohl auch niemandem. Das Thema Escada war ein anderes Paar Schuhe und ein Paradebeispiel, was Falschmeldungen und Fehlinterpretationen bewirken können. Wenn morgen in der Zeitung stehe würde "Arcandor zieht Insolvenz zurück, wir haben uns vertan, vertan!", würde der Kurs auch explodieren. Ist aber nicht so. Wir wissen, der Laden ist in dieser Form nicht mehr zu retten. Und dennoch warten wir auf positive News, Karstadt etc., weil nicht alles ist hier rot, manches ist tiefschwarz. Wer dem Braten hier nicht traut, der hat schliesslich noch die freie Auswahl aus zig Millionen anderer Aktien. Aber hinterher nicht meckern!

Einen schönen Tag,
Bimag  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 343  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben