Ökoworld (ehem. Versiko) mit attraktiver Dividende

Seite 44 von 54
neuester Beitrag: 28.11.22 09:09
eröffnet am: 07.07.14 20:16 von: proxima Anzahl Beiträge: 1346
neuester Beitrag: 28.11.22 09:09 von: biergott Leser gesamt: 412734
davon Heute: 22
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 | 47 | ... | 54  Weiter  

431 Postings, 819 Tage 229286526XDMKurs

 
  
    
20.01.22 21:32
Bin heute nach einem Jahr mal raus- chartechnisch  gibt es eigentlich eklen Unterstützung im näheren Bereich, die EMAS sind durchbrochen, MACD längst gekreuzt .... steige dann 15 % tiefer wieder ein  

2724 Postings, 2596 Tage unratgeber229286526XDM

 
  
    
2
20.01.22 21:43
Bla bla bla  

4254 Postings, 4930 Tage AngelaF.@big lebowsky/Nr.1063

 
  
    
6
21.01.22 08:12
Vielleicht solltest du dich mal näher mit Ökoworld beschäftigen. Genauer gesagt, welche Kriterien hinsichtlich der Nachhaltigkeit einer Firma bei Ökoworld vor langer Zeit festgelegt wurden und von dem "Prüfungsausschuss" angewendet werden, sobald eine Firma "unter die Lupe" genommen wird. Um sie danach entweder fallen zu lassen oder in die Ökoworldfonds aufzunehmen.

Wir alle leben in einer Welt in der 100% Nachhaltigkeit eine Utopie ist und höchstwahrscheinlich auch bleiben wird. Wenn du also schreibst, dass Nachhaltigkeit "ein großer Schwindel" ist, dann hast du sicherlich zum Teil recht. Z.B. hatte es sicherlich gute Gründe, weshalb die DWS beim Thema Nachhaltigkeit vor kurzem ins "Zwielicht" geraten ist.

Aber man muss auch "die Kirche im Dorf" lassen. Sprich, sich selbst (und auch Ökoworld) zugestehen, dass es keine 100% Nachhaltigkeit gibt. Man kann zu Platow stehen wie man will (ich selbst finde manche Dinge die er macht "sehr hinterfragungswürdig", um es mal dezent auszudrücken. Doch das sind keine Dinge, die das Thema Nachhaltigkeit angehen) - aber die (ethisch-ökologischen) Kriterien und Maßstäbe die er mit seinem Team gesetzt hat und auch dazu steht - sie sind (aus meiner Sicht) die besten die es gibt.

Jemand der anderer Leute Geld verwaltet/anlegt, und das in Milliardenhöhe - der muss aufgrund der Verantwortung die das mit sich bringt, auch eine gewisse Streuung vornehmen. Kann das ihm verantwortete Geld also nicht nur in Solarfirmen und Windkraftanlagenbauer investieren. Er muss eine Antwort finden, für diejenigen Leute, die ihm ihr Geld überantwortet haben, weil ihnen selbst die Frage wie das Geld nachhaltig angelegt werden kann zu viel Zeit und Mühe kosten würde.

Alle Antworten der Nachhaltigkeitsfonds enthalten einen gewissen Anteil an "Schwindel", da es nichts gibt, das bei genauer Betrachtung völlig frei von Umweltbelastung ist. Aber so zu tun, als ob alles was mit Nachhaltigkeit zu tun hat, nur "großer Schwindel" sei, ist schon eine sehr begrenzte Sichtweise, bzw. eine "Suppenschüsselsicht".
 

552 Postings, 1757 Tage wavetrader1ich freue mich über die günstigen Kaufkurse

 
  
    
21.01.22 11:05
obwohl ich z.zt. die Position hin und her trade. Ein Blick auf den Chart offenbart hier das kurzfristige Drama. ich erspare euch jetzt die konkrete wellenzählung aber kurz und knapp

Heute wurde exakt der erste Zielbereich von 65,7 erreicht. Hier könnte die gesamte Abwärtskorrektur bereits vorbei sein, ist sie aber nicht. dürfte sich jetzt einige Tag wieder bis in den Bereich von 73? erholen um dann nochmals bis 61,6 abzutauchen. erst hier dürfte die Korrektur beendet werden.

Habe heute wieder paar hundert stücke unter 67 geladen und spekuliere nun auf den die 73. Knapp unter 62 würde ich eine richtig dicke Position eingehen !  viel Erfolg !  

48 Postings, 831 Tage Shinyanga@AngelaF.

 
  
    
2
21.01.22 11:27
Die Aktienauswahl ist ja nur ein Kritikpunkt.

Der deutlich größere Kritikpunkt ist meiner Meinung nach die Anlageklasse. Ein Aktieninvestment hat keinen positiven Einfluss! Das Unternehmen hat nichts davon, wenn du Aktien kaufst. Es sei denn du kaufst beim IPO. Wenn du mit deinem Investment etwas gutes tun willst, dann musst du entweder Direktinvestments tätigen, oder Unternehmensanleihen kaufen, damit die Zinsen für das Unternehmen sinken.

Andererseits wer so exorbitant hohe Gebühren für einen Fond bezahlt, der wird das eh nie verstehen.

Ich bin selber (noch) nicht in Ökoworld investiert, bin aber sehr interessiert. Auch wenn das Ganze eigentlich auf einer großen Lüge aufgebaut ist.  

4254 Postings, 4930 Tage AngelaF.@Shinyanga

 
  
    
3
21.01.22 11:59
Auch hier sind die Dinge nicht so einfach wie sie scheinen.

Klar, dem Unternehmen kann es im Grunde egal sein, sobald das IPO durchgezogen ist.
Aber weshalb kauft jemand beim IPO? Doch auch, weil er zum einen Gewinn machen will und(!) weil er weiß, dass er seine Anteile jederzeit(!) verkaufen kann, sollte er mal Geld brauchen. Dies geht nur, wenn andere Aktionäre bereit sind, ihm diese Aktien abzukaufen.
Im letzten Ökoworldbrief an die Aktionäre, hat Alfred Platow paar ganz interessante Dinge hinsichtlich dieses Themas geschrieben. In einer Art dazu Stellung bezogen, die ich ihm - wenn ich ehrlich bin - nach seinem Auftritt auf der letzten HV gar nicht zugetraut hätte. Respekt!

Noch was zum Thema "Mit Geld Gutes tun".

Auch da gibt es zig verschiedene Wege. Mein Weg ist eben der, Aktien zu kaufen und - wenn ich dann irgendwann verkaufe oder auch wenn ich dick im Buchgewinn bin - einen Teil des Gewinns an eine Stelle hinfließen lasse (spende), an der das Geld sehr gebraucht wird und(!!) mit diesem Geld vernünftige Hilfe zur Selbsthilfe realisiert wird.

Mir geht es dabei auch nicht so sehr darum was Gutes zu tun (bin kein Gutmensch, sondern nur Mensch), sondern der Dankbarkeit in mir den Raum zu geben, den sie haben möchte. Und da ich glücklicherweise nicht der einzige Aktionär bin, der so denkt und fühlt, waren die bisherigen Akti(e)onen jedesmal ein toller Erfolg.
Siehe hier:
https://www.thankful-investor.com/PROJEKTE

Jeder von uns war mal klein und hilflos. Viele von uns tragen Lasten, die eigentlich die Lasten anderer sind. Manche zerbrechen an diesen Lasten. Manche schaffen es, was Konstruktives draus zu machen.

So, das war jetzt wieder mal ein Wort zum Sonntag schon am Donnerstag.  ;-)
 

2805 Postings, 2017 Tage HamBurch# 1079

 
  
    
21.01.22 13:22
...scheint ja gerade an der Börse "trendy" zu sein, diese 50%-Korrekturen...Hoffe aber, das dann mal bald die Ghostbusters das Zinsangst-Gespenst endgültig einfangen, damit dieser Spuk ein Ende findet ... :-)  

6945 Postings, 4641 Tage Neuer1Zu weiter oben,

 
  
    
1
21.01.22 13:30
.......und steige dann 15% tiefer wieder ein,
Das sind Sprüche die mal zigtausendmal liest und sollten nur noch überlesen werden.
Hier wir nun teilweise alles schlecht geredet, ich selbst bin momentan auch gewaltig im roten Bereich,
aber nur weil ich 2021 schöne Gewinne aus steuertechnischen Gründen realisiert habe.  Ansonsten kann ich mich in vielem AngelaF nur anschließen.
 

22329 Postings, 4619 Tage Balu4uNächster Halt 60 Euro?

 
  
    
21.01.22 14:47

825 Postings, 3034 Tage ZGrahamHoffentlich

 
  
    
21.01.22 14:53
Der Chart erinnert ein wenig an Westwing...
Rein rechnerisch könnten wir Ende nächster Woche einstellig sein, wenn es so weitergeht. :-D
Rein fundamental gibt es in meinen Augen keinen Grund dafür.
<60 ? lege ich definitiv weiter nach.
Sollten wir dann tatsächlich einstellig werden, beleihe ich meine Immobilien nach ;-P  

431 Postings, 819 Tage 229286526XDMKurs

 
  
    
21.01.22 16:34
as i said , Chartanalyse hilft trotz Panikmache- und da sieht leider auch so aus
 

2724 Postings, 2596 Tage unratgeber229286526XDM

 
  
    
21.01.22 18:11
So so :-)

Sag mal 229286526XDM, bist Du charttechnisch auch der Meinung, dass wir 2025 bei 500 EUR stehen, wenn der Nettozufluss weiterhin so anhält?  

22329 Postings, 4619 Tage Balu4uKrass - Minus 30 Prozent

 
  
    
21.01.22 23:23
in einer Woche, erinnert mich an einen Inso-Wert. Mal Bodenbildung abwarten (60 Euro erste Posi?)  

40283 Postings, 6097 Tage biergott4. KW/2022

 
  
    
4
24.01.22 09:24
November 2017: 1 Mrd.
Juli 2020: 2 Mrd.
Dezember 2020 2,5 Mrd.

06.04.21: 3 Mrd.

KW 14/21:   3,039 Mrd.
KW 15/21:   3,062 Mrd.
KW 16/21:   3,079 Mrd.
KW 17/21:   3,099 Mrd.
KW 18/21:   3,101 Mrd.
KW 19/21:   3,025 Mrd.
KW 20/21:   3,086 Mrd.
KW 21/21:   3,167 Mrd.
KW 22/21:   3,224 Mrd.
KW 23/21:   3,265 Mrd.
KW 24/21:   3,317 Mrd.
KW 25/21:   3,375 Mrd.
KW 26/21:   3,428 Mrd.
KW 27/21:   3,430 Mrd.
KW 28/21:   3,462 Mrd.
KW 29/21:   3,496 Mrd.
26.07.21 : 3,5 Mrd.
KW 30/21:   3,521 Mrd.
KW 31/21:   3,637 Mrd.
KW 32/21:   3,661 Mrd.
KW 33/21:   3,643 Mrd.
KW 34/21:   3,712 Mrd.
KW 35/21:   3,807 Mrd.
KW 36/21:   3,837 Mrd.
KW 37/21:   3,853 Mrd.
KW 38/21:   3,867 Mrd.
KW 39/21:   3,717 Mrd.
KW 40/21:   3,724 Mrd.
KW 41/21:   3,799 Mrd.
KW 42/21:   3,862 Mrd.
KW 43/21:   3,922 Mrd.
04.11.21  : 4 Mrd.
KW 44/21:   4,072 Mrd.
KW 45/21:   4,124 Mrd.
KW 46/21:   4,199 Mrd.
KW 47/21:   4,154 Mrd.
KW 48/21:   4,075 Mrd.
KW 49/21:   4,111 Mrd.
KW 50/21:   4,074 Mrd.
KW 51/21:   4,205 Mrd.
KW 01/22:   4,103 Mrd.
KW 02/22:   3,994 Mrd.  
KW 04/22:   3,878 Mrd.

Fondspreisentwicklung letzte Woche besonders schwach, mittlerweile hat man schon fast 400 Mio. AUM eingebüßt im Januar, durch die Netto-Zuflüsse (Januar bisher glatt 70 Mio.) konnte man das immerhin auf 327 Mio. reduzieren. Die 4. KW einzeln betrachtet liegt mir 20 Mio. leicht unter den Erwartungen, bei der Marktstimmung aber mehr als ordentlich.

 

692 Postings, 1734 Tage Halle86Total übertrieben

 
  
    
24.01.22 10:25
Innerhalb von einer Woche von 89? auf 59? gestampft, verdienen die momentan gar nichts mehr, lach  

2805 Postings, 2017 Tage HamBurchWäre echt zum Haare raufen...

 
  
    
24.01.22 10:29
wenn ich noch welche hätte...So wie die allgemeine Stimmung aussieht rutscht unsere ökoworld noch auf die 50...Dort sollte dann aber endgültig Schluß sein...steh nicht so auf Schlachtplatte  

552 Postings, 1757 Tage wavetrader1LOOOOL 59?

 
  
    
24.01.22 10:32
nochmals  paar hundert nachgelegt .
in 6 handelstagen  von 91 auf 59?   -36%
nach oben wären es 54%


Das einzige was mich stört ist das geringe Handelsvolumen. Ein Ausverkaufsvolumen wäre mir viel lieber.  

825 Postings, 3034 Tage ZGrahamDer Kurs ist jetzt schon absurd!

 
  
    
24.01.22 10:34
Die Panik ist aber noch nicht groß genug. Das kann noch munter weitergehen.
Ich sehe durchaus Kurse deutlich unter 50?.
Werde aber sukzessive zukaufen und meinen Einstand verbilligen - das war eigentlich von vornherein mein Kalkül.
Für mich ist das hier eine klare Unterbewertung.  

40283 Postings, 6097 Tage biergottdas Handelsvolumen bei Ökoworld

 
  
    
1
24.01.22 10:38
ist generell sehr gering, in beide Richtungen, das wird sich auch nicht ändern.

Ist jetzt nicht 1 zu 1 vergleichbar, aber:

Im Februar 2021 verwaltetes AUM 2,78 Mrd., Kurs bei 60
Im Januar 2022 verwaltetes AUM 3,87 Mrd., Kurs sogar unter 60

so unterschiedlich ist halt die Marktpsychologie. Das glättet halt wieder nur die Zeit (über die stetigen Zuflüsse), also kaufen, abwarten und Bier trinken.  

552 Postings, 1757 Tage wavetrader1aktuell kommt Volumen rein

 
  
    
24.01.22 10:54
Heute könnten wir ein "Ausverkaufsvolumen" hinbekommen. Jetzt kommen doch plötzlich auch Käufe rein . Kann schnell gehen bei dem dünnen Volumen.  

22329 Postings, 4619 Tage Balu4uErst nach Bodenbildung

 
  
    
24.01.22 11:28
Werde ich kaufen. Sackt halt heute bzgl. dem allgemeinen Markt ab. Um 50 denke ich sollte sie landen. Wer jetzt kauft greift ins fallende Messer.  

3821 Postings, 1811 Tage Claudimalkauf 1. posi 55,60

 
  
    
24.01.22 11:50
wenns die 10% noch fällt wird nachgekauft.  

10287 Postings, 7273 Tage big lebowskyAngela F. # 1078

 
  
    
2
24.01.22 12:10
Ich bin ja durch Dich auf Ökoworld aufmerksam geworden. Und natürlich habe ich mich mit dem Investment beschäftigt.

Ich bin ein Fan der Firma ?Ökoworld?. Sehr gutes Marketing, wie ich finde. Manche meiner Freunde finden aber genau das Gegenteil:-).

Du hast recht. Das Thema Nachhaltigkeit ist extrem vielschichtig und wird trotz aller Wirrungen und Irrungen seine Platz in der Gesellschaft ausbauen. Genau da setzt aber ein Teil meiner Kritik an Ökoworld ein. Nachhaltigkeit wird mit ESG buchstabiert.

G findet bei Ökoworld praktisch nicht statt. Zur HV hatte ich einiges geschrieben. AP steht mit dem AktG auf Kriegsfuß. Auch mit den Aktionären. Alleine die fehlende adhoc zur Stiftungsgründung.

S ist natürlich bei einem Finanzvertrieb kaum darstellbar. Ich bin mittelbar seit 30 Jahren in der Finanzbranche unterwegs. Nachhaltigen/ sozialen Vertrieb habe ich noch nicht wirklich kennengelernt.

E ist bezüglich der Fonds in meinen Augen auch schwach. Auf Möller Masersk, Adidas etc hatte ich bereits hingewiesen. Wenn zB. Tesco in dem Fondsinterview von Ökoworld runter gemacht wird-90% Verlust nach der Havarie- ist das richtig. Richtig ist aber auch, dass Tepco sich erholt hat, wenn auch noch nicht vollständig. Aber: Solarworld, Solon, Q-Cells gibt es gar nicht mehr. Diese Investments haben Aktionären, aber vor allem dem deutschen Steuerzahler, Milliardenverluste gebracht. Deutlich mehr als die ?Kugel Eis?, die Trittin damals prophezeite. Im Bereich Öko ist Ökoworld fast religiös unterwegs. Das mag richtig gefallen, birgt aber auch Risisken.

Wir sehen an der Entwicklung der letzten Wochen wie dünn das Eis ist. Die Fonds stehen mit knapp 10 % unter Wasser. Seit Jahresbeginn. Zusammen mit dem AA von 5% ist das schwer zu verdauen für die Einzahler. 2% ist die Verwaltungsfee. Moneymakerzzz hatte völlig zu Recht auf die Risiken hingewiesen. Setzt sich der. Trend noch etwas fort, fällt dieses Jahr die Performancefee weg. Und fallen wir mit den Fonds noch einmal 10%, wäre das AUM selbst bei Fortschreibung der Januarzuzflüsse von bislang 70 Mio kaum höher als zum Ende 2021. Das bedeutet kein Wachstum zu 2021. Es bedeutet sogar ein Absinken der Erträge, weil die Performancefee fehlt und die Kosten wohl /deutlich) gestiegen sind.

Zur politischen Diskussion des Energieirssinns in Deutschland sage ich nichts. Die Zile von Habeck sind illusorisch. Gott sei Dank. 2% der Fläche Deutschlands mit Windkraft. Das wäre über 9mal die Fläche Berlins. Hoffentlich kommt das nie. Naturschutz geht anders. Und Offshorewindanalgen. Schau Dir mal den Dreck vor den Küsten an. Meeresboden tot. Windräder müssen bei Flaute mit Dieseln betrieben werden, damit sie nicht ?einrosten?.

Ich glaube, die Nachhaltigkeitsdiskussion muss noch einmal deutlich offener geführt werden. Das heisst aber auch für Ökoworld: keine Dogmen.

Bin heute ausgestopft worden. War aber ein gutes Investment. AP kann sich freuen. Ein idiotischer Aktionär weniger?:-)
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

1041 Postings, 7728 Tage vettiWenn erst die Panik an den Märkten einsetzt

 
  
    
24.01.22 12:23
Dann beginnt die echte Korrektur  

552 Postings, 1757 Tage wavetrader1Im Bereich 110 bis 120 wäre Kritik angebracht

 
  
    
1
24.01.22 13:11
gewesen.  Jetzt gibt es die Dinger zum halben Preis, quasi mit "Risikoabschlag" und das ordentlichst.  

Seite: Zurück 1 | ... | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 | 47 | ... | 54  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben