TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 1 von 223
neuester Beitrag: 08.02.23 19:28
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 5569
neuester Beitrag: 08.02.23 19:28 von: annalist Leser gesamt: 1246865
davon Heute: 3034
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
221 | 222 | 223 | 223  Weiter  

3326 Postings, 5545 Tage JustachanceTECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

 
  
    
26
11.12.20 08:43
Hier ein interessanter neuer Player aus Norwegen , der wie im Namen enthalten zukunftsorientiert  bis 2030 und darüber hinaus im Wasserstoffsektor  ein gehöriges Wort auf den Weltmeeren und Flüssen mitreden möchte mit seinen  aussichtsreichen Technologien

https://teco2030.no/

Freue mich auf spannende Diskussionen

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
221 | 222 | 223 | 223  Weiter  
5543 Postings ausgeblendet.

341 Postings, 1028 Tage MCTropperdarsweeder2

 
  
    
1
07.02.23 06:40
absolut richtig, dass du deine Anteile verkauft hast, sobald du Zweifel hinsichtlich eines Wertes bekommst und Glückwunsch zum realisierten Gewinn.

Und alle Themen, die du nennst, sind sicherlich Risiken, die da sind, wenn es die nicht geben würde, wäre der Kurs wie bereits mehrfach geschrieben nicht bei aktuell jetzt knapp 85 Cent.

Ich frage mich nur, welches Unternehmen, was sich noch in der Entwicklung befindet, nicht über derjenige Themen nachdenken muss:

- Kapitalerhöhung: Na klar benötigt ein Unternehmen Geld, um Produkte, aber auch den Produktionsstandort zu entwickeln. Und wie viel noch benötigt wird, keine Ahnung, daher z. B. mal meine Nachfrage, welche Produktionskapazitäten die Anlage von Thyssen abdecken kann, um abschätzen zu können, wie viele Produktionslinien z. B. benötigt werden.

- Alleinstellungsmerkmal: Brennstoffzellen im allgemeinen, nein, hier nicht. Aber im Zusammenhang mit Leistungsgrad/Einbauabmessung aus meiner Sicht momentan noch ja, sobald sich die Brennstoffzelle in der Praxis bewiesen hat. Und selbst wenn, auch hier mal im Forum gucken, Teco selber rechnet aus meiner Sicht konservativ hinsichtlich seiner eigenen Ziele, der Markt ist riesig, und Stand heute, sollte keiner das Perpetuum Mobile erfindet, wird Teco ein hoffentlich sehr großes Stück vom Kuchen abbekommen.

- Fachkräftemangel: Sicherlich ein Thema, wo nicht? Aber auch hier als Beispiel die Zusammenarbeit mit der Uni in Narvik. Na klar ist und kann das zukünftig ein Thema werden, aber auch hier, aus meiner Sicht steuert Teco dort bereits gegen.

Und das du als fast Erstaktionär über die Kursentwicklung enttäuscht warst, ja, wir stehen leider nicht bei 5 ? oder höher. Warum sollten wir auch? Es war doch von vorneherein klar, dass es dauern wird, bis wir bei Teco über nennenswerte Umsätze reden werden, von der Seite bin ich aktuell immer noch sehr zufrieden, auch wenn ich mir na klar höherer Kurse wünschen würde.

 

64 Postings, 74 Tage darsweeder2MCTropper

 
  
    
1
07.02.23 08:07
Ja, hoffen wir, dass die es gereglt bekommen und die richtigen strategischen Schritte einleiten und umsetzen ...
Schauen wir mal, wie sie die bunten hochglanz Präsentationen in die Wirklichkeit umsetzen.
Beobachten tue ich den Titel auf jeden Fall weiter:-)  

3326 Postings, 5545 Tage JustachanceDonnerstag Präsentation

 
  
    
07.02.23 08:36

146 Postings, 692 Tage Zackdela79@darsweeder2

 
  
    
07.02.23 08:58
Dass der Split besonders für den EUR-Raum eine schwachsinnige Idee war, da sind wir uns wohl alle einig. Darüber hinaus sind mit Sicherheit viele inkl. mir enttäuscht über das bisherige FF-Geschäft. Aber ob das jetzt an Teco oder eher den politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen lag, ist schwer zu beurteilen.

Aber: Dass das BZ-Geschäft erst 2024 richtig losgeht war doch immer klar. Da ist Teco voll im Zeitplan und hat das auch immer so kommuniziert. Und was die Aufträge angeht muss man ja auch mal die andere Seite sehen. Würdest du als Schiffseigner/Reederei einen fixen Vertrag machen mit einem Unternehmen, dessen Produkt noch nicht zertifiziert ist und das noch gar keine Produktionsstätte hat? Also ich nicht, von daher muss man da einfach Geduld haben und sich auf Tecos bisherige Zuverlässigkeit trauen oder eben nicht und so wie du verkaufen. Finde ich auch ok.  

40 Postings, 41 Tage Werner_007Der Markt müsste eigentlich....

 
  
    
07.02.23 11:07
überverkauft sein, da der Freeflow ja 'bescheiden' ist....  

154 Postings, 529 Tage ImmerwachsamseinBeim Teco Partner SunHydrogen tut sich wieder was,

 
  
    
3
07.02.23 14:29
sie haben einen Prototyp entwickelt. ?Dieser Prototyp ist derzeit das einzige in sich geschlossene, auf Nanopartikeln basierende Wasserstofferzeugungsgerät seiner Art, das Wassermoleküle unter Verwendung von Sonnenenergie in hochreinen grünen Wasserstoff und Sauerstoff spaltet?, sagt Dr. Syed Mubeen, Chief Scientific Officer von SunHydrogen
www.sunhydrogen.com/news-posts/...icle-based-green-hydrogen-generator

PEM-Brennstoffzellen brauchen hochreinen Wasserstoff!
Der Unternehmungszusammenschluss Teco/SH ist ein Teil der Vereinbarung. Ihre Absicht ist einen potenziellen Unternehmungszusammenschluss zu verfolgen, weiter zu regeln und durch ein Up-Listing des Investors an der US-Börse zu prüfen.
teco2030.no/news/teco-2030-asa-receives-approx-nok-100-million-st­rategic-investment-from-us-based-sunhydrogen-inc-17946612/
Hörte sich damals, wie heute gut an und ich hoffe es möge gelingen.
 

115 Postings, 5920 Tage leone666Ruhig Blut ..

 
  
    
07.02.23 14:59
Da ist ja jemand ungeduldiger als eine Jungfrau vorm Ersten Mal :-).
Die Reise geht bis 2030 wie der Name sagt.

Soweit ein Start-up in einer Zukunftstechnologie so früh "Sicherheit" in seinem Geschäftsmodell bieten kann hat TECO hat einen äußerst soliden Plan zum Erfolg (sehe ich nicht als heisse Luft !):
- Solides Eigenkapital (und ja - hier wird es logischerweise weitere KEs geben )  bereits da
- Geprüfte & zugesagte Förderwürdigkeit (EU, Staat Norwegen, Stadt Narvik)
- Marinewelt ist gezwungen schrittweise Emissionen zu senken (teilw. küstennahe emissionsfrei zu operieren!)
- Ausschließlich Top Partner involviert:
      - Basis ist einer der besten derzeit verfügbaren PEM Fuel Cell Stacks (AVL Technologie)
      - Thyssen  als Fertigungspartner
- Mehr Lead-Kunden & Vorverträge als man so früh überhaupt erhoffen konnte
- Zusatzinteresse neben Marine nun auch von Energieerzeugern und NFZ Industrie
  --> Anwendbarkeit & Skalierbarkeit der Stacks gegeben
- Präsenz in USA (H2 Push durch IRA Programm !!!)
 

40 Postings, 41 Tage Werner_007Leone666.....

 
  
    
07.02.23 15:11
sehe ich auch so, aber das Merkmal von uns Menschen ist halt Ungeduld,

freuen wir uns einfach, dass mit dem Kurs die Depotkosten noch günstig sind.... ;)  

6425 Postings, 2396 Tage KautschukSind nicht Firmen wie Bloom

 
  
    
07.02.23 19:04
oder Plug die letztendlich das Rennen machen?  

154 Postings, 529 Tage ImmerwachsamseinWer ist der Ungeduldige?

 
  
    
2
07.02.23 19:05
Falls ich der Ungeduldige sein soll, no no liebe Freunde bin ich nicht. Bin schon zu lange im Aktiengeschäft und da brauchst eine Menge Geduld, eher Zeit. Schon oft von mir geschrieben bei Teco war ich von Anfang an dabei, noch kein Stück verkauft und mein größtes Invest. Ob eine Jungfrau vorm ersten Mal ungeduldig ist glaub? ich kaum, eher ängstlich :)))  

Wohin die Reise geht wissen wir alle nicht. Aber wegen der heutigen News von SH, kam mir wieder die Absicht von Tore Enger und Tim Young in den Sinn und zwar die Veröffentlichung Lysaker am 14. Nov. 2022 mit eventuell dem Ziel Unternehmungszusammenschluss.

Für mich macht es nur Sinn in eine Aktie zu investieren, wenn ich voll und ganz darüber informiert bin. Der Unterschied PEM zur SOFC Brennstoffzelle und welcher Kraftstoff in der Schifffahr sich durchsetzen wird, ist eine Betrachtungsweise und interessiert mich nur wegen meinem Teco Invest. Und so eignet man sich halt, so einiges Wissen im Laufe der Zeit, über CCS, Scrubber, BWTS, IMO, Teco Group, usw. an.
Bei dir leone666 erkennt man sofort, dass du über Teco sehr gut informiert bist und deinem Beitrag #5551 stimme ich voll und ganz zu.

Vor ein zwei Jahren war ich verwundert warum Teco 2030 keinen einigen FF verkaufte und deswegen machte ich mir die Mühe dem nachzugehen. An der Qualität lag es mit Sicherheit nicht. Ich als Laie las mich über die Kohlenstoffintensität mit der Verabschiedung der Änderungen des Energy Efficiency Design Index (EEDI) und des Energy Efficiency Design Index für bestehende Schiffe (EEXI) ein. Die MEPC76 Änderungen sollen ab 2023 in Kraft treten und schreiben größere Effizienzverbesserungen für einige Schiffstypen vor, insbesondere für sehr große Containerschiff-Neubauten. Im Rahmen der EEXI müssen auch bestehende Schiffe mit einer Bruttoraumzahl über 400 strengere Vorschriften zur Treibstoffeffizienz erfüllen und bei der MEPC79 Sitzung forderte noch der IMO Generalsekretär Kitack Lim eine Angleichung und verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten bei der Bekämpfung des Klimawandels und der Meeresverschmutzung. Sind alles leere Wort. Die Hoffnung war damals, erstens dass die norwegische Regierung in Zukunft nur mehr emissionsfreie Schiffe in ihre Fjorde einfahren lässt und zweitens eine schwedischen EU-Abgeordnete damals sagte, wir müssen den Emissionshandel in die Schifffahrt sprich in das ?Fit-for-55? Paket einbeziehen und wie wir wissen ab 2024 greift der Emissionshandel.
?Ich glaube, dass MEPC 80 im Juli 2023 ein historischer Moment für die IMO sein wird, um der Welt ihre entschlossene maritime Dekarbonisierungsstrategie vorzustellen.?, sagte Kitack Lim. Schau ma mal.
Ich schweife schon wieder zu weit aus. Deswegen nochmals guter Beitrag leone666
 

154 Postings, 529 Tage ImmerwachsamseinKautschuk,

 
  
    
07.02.23 19:58
viele Brennstoffzellen Anbieter werden ihren Weg, ihre Nische finden. So wie bei den Autoherstellern, letztendlich gibt es nicht nur Mercedes und VW. Ist genug für alle da :;

Teco ist mit AVL, die bringen 20 Jahre Brennstoffzellenerfahrung in der Entwicklung mit und mit der Teco Maritime Group sehr gut aufgestellt. Sie bieten schlüsselfertige Lösungen von der Vermessung bis zur Installation und die Inbetriebnahme an. Das skalierbare 400-kW-PEM-Modul (543 PS) dient speziell für schwere Schiffsanwendungen. Der FCM 400TM 400 kW Net Power ist DNV genehmigt.
Der Größte Container ist derzeit der Teco FCC 6400 TM. Der Container hat eine Länge von ca. 12 m und einer Breite von ca. 2,4 m mit 8.640 PS.
teco2030.no/wp-content/uploads/2022/04/FC_Brochure_220401-1.pdf
 

3326 Postings, 5545 Tage JustachanceSorry

 
  
    
07.02.23 22:38
aber wir wollen ja alle Geld verdienen.

Mit diesem Posting zum Jahresende habt ihr gute 100 % machen können bis jetzt.

https://www.ariva.de/forum/...uer-schiffe-572767?page=203#jumppos5083

Habe hier noch einen weiteren Kandidaten für einen kräftigen Anstieg.

Biogen ist hier dick beteiligt. Sangamo WKN 93636 hat im Genscherensektor eine führende Rolle und verfügt über 300 Millionen Dollar Barmittel, der Kurs ein Witz.

News sind für die nächsten Wochen am Start, Kurs kann schnell Richtung 5-7 Euro laufen.

Sorry für einen vom Freund im tätigen Pharmabereich tätigen Tipp, TECO bleibt trotz allem der Tenbagger  für uns!






 

40 Postings, 41 Tage Werner_007TECO 2030, Shell starten 5-Mio. Euro HyEkoTank

 
  
    
1
08.02.23 07:03
TECO 2030, Shell und Partner haben das 5-Millionen-Euro-Projekt HyEkoTank gestartet
veröffentlicht: 08.02.2023

(Lysaker, Norwegen, 8. Februar 2023): TECO 2030 (OSE: TECO, OTCQX: TECFF, ISIN: NO0010887516) freut sich bekannt zu geben, dass das HyEkoTank-Projekt, das im Rahmen des europäischen Förderprogramms HORIZON EUROPE mit 5 Millionen Euro gefördert wurde, zusammen mit Shell und den anderen Konsortialpartnern gestartet ist.

Das Projekt hat am 1. Februar begonnenSt und ist für 3 Jahre geplant, mit dem ultimativen Ziel, Emissionen während der Reise und im Hafen zu eliminieren. TECO 2030 zielt darauf ab, sechs 400-kW-Brennstoffzellenmodule in einer Containerlösung nachzurüsten und die Stromversorgung sowohl für Antriebs- als auch für Hilfslasten mit Wasserstoff ohne Emissionen als Kraftstoff zu demonstrieren.

"Ich freue mich über die Unterstützung der Europäischen Union und von Shell bei der Realisierung eines Nachrüstungsprojekts mit dem Ziel, emissionsfreie Reisen und den Hafenbetrieb zu demonstrieren. Dies ist eines der größten Marine-Brennstoffzellenprojekte der Welt, das mir bekannt ist, und wir werden unser Bestes tun, um zu beweisen, dass Brennstoffzellen bei der Dekarbonisierung von Schwerlast-Marineanwendungen der Name des Spiels sind", sagt Tore Enger, Group CEO TECO 2030.

"Shell ist stolz darauf, Teil dieses Brennstoffzellenprojekts zu sein, das darauf abzielt, die Realisierbarkeit von Wasserstoff als kohlenstofffreien Kraftstoff für den maritimen Sektor zu demonstrieren. Unser Ziel ist es, bis 2050 ein Netto-Null-Emissions-Energieunternehmen zu sein, und um diesen Übergang zu beschleunigen, arbeiten wir mit Kunden und Unternehmen aus allen Sektoren zusammen. Shell wird das Brennstoffzellensystem kaufen und den erneuerbaren Wasserstoff liefern, um dieses bahnbrechende Projekt anzutreiben, während wir weiterhin Innovationen vorantreiben, um die saubereren Energielösungen zu liefern, die unsere Kunden benötigen", sagt Carl Henrickson, General Manager Technology, Innovation & Digitalisation, Shell Shipping and Maritime.


https://teco2030.no/news/...eur-5-million-project-hyekotank-17955463/  

3326 Postings, 5545 Tage JustachanceJa großartig,

 
  
    
08.02.23 07:10
Shell als Partner im wahrsten Sinne des Wortes im "Boot" das hat schon was.

Da sollte zukünftig noch einiges zusammen entstehen!
 

146 Postings, 692 Tage Zackdela79Laufzeit

 
  
    
08.02.23 07:46
Ich habe keine Ahnung von solchen Förderprojekten. Sind die immer so lange angesetzt? Die brauchen ja keine drei Jahre um einen Tanker umzurüsten ;-) Selbst wenn die BZ erst nächstes Jahr produziert werden kann/sollte.  

40 Postings, 41 Tage Werner_007Laufzeit macht meines Erachtens

 
  
    
08.02.23 08:11
mit 3 Jahren Sinn, da damit auch gesehen werden kann ob die Werte konstant erbracht werden können und damit auch ein Belastungstest der Systeme stattfindet.

 

64 Postings, 750 Tage ScrotumDie Laufzeit

 
  
    
1
08.02.23 09:01
ist meiner Erfahrung nach oft 3 Jahre. Neben Shell sind noch weiter Partner an Bord, welche mir nicht viel sagen aber es sieht alles nach Schiffahrt aus.

TECO 2030 AS (NO), Shell International Exploration & Production B.V. (NL), Shell International Trading & Shipping Company Limited (UK), Ektank AB (SE), Neste Oyj (FI), Fartygskonstruktioner AB (SE), Blom Maritime AS (NO), Teco Solutions AS (NO), Umoe Advanced Composites AS (NO)

Hier ist der Link zum Projekt.
https://cordis.europa.eu/project/id/101096981

Insgesamt finde ich 5 Mio nicht viel, die Förderung ist aber gut, da sie zukünftige Partner zusammen bringt und KnowHow wird geteilt. An sich also gut, aber wie gut kann ich nicht beurteilen.  

363 Postings, 435 Tage Börsenspekulatius73Alles beim Alten

 
  
    
08.02.23 10:03
Hallo, die Nachricht von heute kommt für mich nicht überraschend. Das HyEko Tank Projekt wurde bereits mit einer ad hoc am 21.12.22 angekündigt. Der Beginn im Februar 23 wurde damals auch angekündigt. Somit heute eine nette Wasserstandsmeldung zum Verlauf. Große Auswirkungen auf den Kurs erwarte ich nicht, da das Projekt seit Wochen bekannt ist. Aber schön zu sehen, dass Teco stetig seinen Weg weiter verfolgt.  

64 Postings, 750 Tage ScrotumIch denke

 
  
    
1
08.02.23 15:40
, dass die Woche noch was passieren dürfte.
EU-Sondergipfel ab morgen, Es scheint, als ob die EU langsam an einem Strang  ziehen will und auf die massiven Subventionen aus den USA antworten MUSS, wenn in einer Dekade Europa noch bei erneuerbaren Energien mitspielen will,

https://www.onvista.de/news/2023/...n-von-us-subventionen-20-26095667

Insgesamt wird von 250 Mrd ? gesprochen, wie die Verteilt werden ist unklar.
Dazu kommen noch der Geschäftsbericht von Teco 2030 übermorgen. Wer denkt hier stehen Einkünfte, ist hier falsch unterwegs. Wichtig ist, dass die Schulden begründet und zukunftsorientiert sind. Ich habe nicht das Gefühl, dass Teco 2030 hier Geld verbrennt. Auch wenn jetzt viele neue Leute eingestellt werden, wird das die Zahlen zukünftige Quartalsberichte schlecht aussehen lassen. Um so wichtiger wird sein, dass Teco 2030 die Chance nutzt und eindeutig Projekte, Partner und Kunden benamsen kann, sodass die (bald) aufgebauten Fabriken nicht zur Ruhe kommen.  

3326 Postings, 5545 Tage JustachanceWeiter gehts vor

 
  
    
1
08.02.23 17:20

40 Postings, 41 Tage Werner_007Beide Hürden vorerst genommen....

 
  
    
08.02.23 17:22
in Amerika über US$ 1 und auf Tradegate über € 1,--

hoffe wir schließen bei beiden Börsen auch drüber......  

3326 Postings, 5545 Tage JustachanceDa sind sie alle anwesend!

 
  
    
08.02.23 17:22

1543 Postings, 4205 Tage BroudiKaum gibts bissel Newsflow

 
  
    
08.02.23 17:44
Gehts vorwärts nice  

1002 Postings, 5395 Tage annalistNeues aus der Wüste...

 
  
    
08.02.23 19:28

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
221 | 222 | 223 | 223  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben