UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Qingdao Haier (LivingKitchen / Haushaltsgeräte)

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 17.09.21 16:27
eröffnet am: 18.10.18 15:22 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 525
neuester Beitrag: 17.09.21 16:27 von: TheseusX Leser gesamt: 94111
davon Heute: 146
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  

30552 Postings, 6044 Tage BackhandSmashQingdao Haier (LivingKitchen / Haushaltsgeräte)

 
  
    
7
18.10.18 15:22
Haier ist ein chinesisches Unternehmen und seit 2009 mit 5,1 % Marktanteil weltweit Marktführer im Bereich Haushaltsgroßgeräte; bis 2011 stieg der weltweite Marktanteil auf 7,8 %. Der Name leitet sich von der zweiten Silbe des deutschen Unternehmens Liebherr ab. Quelle: Wikipedia

Im Rahmen des D-Shares-Börsengang will Haier 265 Mio. neue Aktien sowie weitere knapp 40 Mio. neue Aktien im Zuge der Greenshoe-Option (Mehrzuteilungsoption / Überzeichnungsreserve) ausgeben. Die Preisspanne liegt zwischen 1,00 und 1,50 EUR je Aktie. In den Handel gehen sollen die Aktien voraussichtlich am 24. Oktober ? die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 18. Oktober

Na schauen wir mal wie diese Art von Aktien in D angenommen werden......
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
499 Postings ausgeblendet.

253 Postings, 4337 Tage juliusjrWo waren die 10% Quellensteuer

 
  
    
30.08.21 14:59
Anrechenbar?
Letztes Jahr  wurde bei mir bei targo u maxblue nicht angerechnet und bei ing schon.
Heuer hab ich nur welche bei ing und leider wurde dieses Jahr die quellensteuer nicht mehr angerechnet.

Welcher broker rechnet denn heuer die quellensteuer an?  

1173 Postings, 1921 Tage v0000vHalbjahresbericht

 
  
    
30.08.21 16:09
Am 30. August veröffentlichte Haier Zhijia den Halbjahresbericht 2021. Der Finanzbericht zeigt, dass Haier Zhijia im ersten Halbjahr einen Umsatz von 111,619 Mrd. Ohne die Auswirkungen des Geschäftsumsatzes von Kaos stieg das erste Halbjahr 2021 im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2020 um 27,2 % und im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2019 um 22,7 %. Der Umsatz war besser als im gleichen Zeitraum vor der Epidemie; netto Der der Muttergesellschaft zurechenbare Gewinn betrug 6,852 Milliarden Yuan, ein Anstieg von 146,4% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020, ein Anstieg von 35,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019, ein dreistelliges Gewinnwachstum übertraf das Umsatzwachstum bei weitem und die Rentabilität verbesserte sich weiter ; der Netto-Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit betrug 8,424 Milliarden Yuan, ein Anstieg um 1651,58 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020 gegenüber 2019 Wachstumsrate vor der Epidemie.
Der Finanzbericht zeigt, dass der Umsatz in China im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um 29,9 % gestiegen ist, dank Haier Zhijias kontinuierlicher Förderung der Plattform für die Schlüsselaufgaben der digitalen Transformation, ?Direktverkäufer?, ?Service Soldat" und "Supply Chain" sowie deren organisatorische und betriebliche Effizienz und Aufwand Die Effizienz wird weiter optimiert. Die Gesamtkostenquote von Haier Smart Home schließt die Auswirkungen von Kaos und anderen Geschäftseinnahmen aus und optimiert sich im Jahresvergleich um 2,3 Prozent, darunter die Vertriebskostenquote um 1,6 Prozent im Jahresvergleich und die Verwaltungskostenquote sank im Jahresvergleich um 0,7 Prozent Dies ist die dritte Rate nach 20. Qu. 3, 20. Qu. 4 und 21. Qu. 1. Optimieren Sie erneut nach aufeinanderfolgenden Rückgängen.
Auf allen regionalen Märkten der Welt steigt auch das Einkommen von Haier Zhijia weiter an, was eine umfassende Ernte einleitet. Unter ihnen stieg der amerikanische Markt um 20 % im Vergleich zum Vorjahr, der europäische Markt um 35 %, der südasiatische Markt um 45 %, der südostasiatische Markt um 24 % und der australische Markt um 39 %. . Darüber hinaus verfügt Haier Zhijia über 122 Fabriken weltweit, davon 59 in Übersee. In der ersten Hälfte dieses Jahres wurden zwei miteinander verbundene Fabriken im Nordindien-Industriepark und in der rumänischen Kühlschrankfabrik gebaut und in Betrieb genommen, um den kundenspezifischen Anforderungen indischer und europäischer Benutzer gerecht zu werden.
https://translate.google.com/....com%2Fnews%2F20210830173158806523770  

9796 Postings, 4400 Tage Raymond_JamesH1/2021: ''dreistelliges Gewinnwachstum''

 
  
    
31.08.21 09:56

492 Postings, 514 Tage Adel.verpflichtet@julius

 
  
    
31.08.21 10:12
Bei scalable wurde sie erst nicht angerechnet und in nem zweiten Batchablauf dann die alte divi storniert und die neue mit den angerechneten % Quellensteuer überwiesen.  

1143 Postings, 1675 Tage TheseusXAusgezeichnete Zahlen!

 
  
    
31.08.21 11:12

528 Postings, 750 Tage trustoneBärenstarke Zahlen!

 
  
    
01.09.21 08:25
Die Quartalszahlen und Ausführungen im Bericht waren einfach Bärenstark. Der Gewinn sowieso!
Auch wenn man etwas ins Detail geht.
Trotz steigender Input Kosten, konnten insgesamt die Kosten bzw. Verwaltungs- und Vertriebskosten deutlich gesenkt werden.
Der eigene online Handel wächst extrem stark auch das wird die Margen dauerhaft heben.
Premium Produkte wie Casarte wachsen gar um 100%, auch hier gibt es deutlich höhere Margen.
Auch im Bereich Klimaanlagen wächst man stärker als der Markt und gewinnt Marktanteile.
Alles in allem ein Quartalsbericht der mich in allen Belangen sehr positiv überrascht hat.

So ist es auch kein Wunder, dass die Haier Aktie heute morgen in Asien erneut um 6-7% steigt.
Der faire Marktwert von Haier Smart Home liegt meiner Meinung nach bei zumindest 4-5 Euro je Aktie.
Dies gilt selbstverständlich auch für die Haier D Aktie!

Die Haier D Aktie ist deshalb bei einem Kurs von unter 2 Euro weiterhin ein absoluter Top Pick.  

528 Postings, 750 Tage trustoneneues Kursziel 5,20 Euro

 
  
    
02.09.21 23:37
neues Kursziel der Credit Suisse liegt für die Aktie in Hongkong bei 5,20 Euro.................

http://www.aastocks.com/en/stocks/news/aafn-con/...26923/company-news  

2430 Postings, 1682 Tage AktienvogelBekanntlich

 
  
    
03.09.21 14:32
Haben wir aber scheinbar keine Gemeinsamkeiten zur Hongkong Aktie. Glaubt hier ernsthaft noch jemand daran dass die deutschen Anteile in naher Zukunft aufschließen?  

230 Postings, 2105 Tage Mustang66klar

 
  
    
03.09.21 16:24
irgend wann werden die schon aufschliessen ist halt alles wie immer eine Frage der Zeit. :)  

2430 Postings, 1682 Tage Aktienvogel..

 
  
    
03.09.21 19:29
Ok. Also ich bin gespannt.das Teil geht an einem Tag wie heute über 200 t mal über die Theke und fällt um 3% bei den Aussichten. Da scheinen nur Vollidioten am Werke  zu sein  

324 Postings, 891 Tage MoneyboxerOperativ top

 
  
    
04.09.21 08:59
Also die Kursentwicklung ist wirklich schwach, aber operativ bin ich ziemlich entspannt. Dafür sind die Zahlen wirklich zu gut.

Habe meine aktuelle Meinung in folgendem Update Video kurz zusammengefasst: https://youtu.be/jRwBLwVidO8
Freue mich über Feedback.  

528 Postings, 750 Tage trustoneInteressantes Video

 
  
    
04.09.21 12:58
Interessante Einschätzung zu Haier Smart Home!

https://www.youtube.com/watch?v=jRwBLwVidO8  

2430 Postings, 1682 Tage AktienvogelDas Teil

 
  
    
07.09.21 16:28
nervt gewaltig  

1001 Postings, 1881 Tage RO-DoktorHier müssen erst noch die Ungeduldigen raus

 
  
    
10.09.21 08:12
und zwar vollständig.
Diejenigen, die auf den schnellen Euro gespielt haben und schnell wieder die Geduld verloren haben.
Denke danach sollte langsam ein Angleich stattfinden können. Aber der kurze Medienhype, die Kurzfristzocker behindern den Kurs nach oben meiner Meinung nach. Vielleicht auch noch der Rest an IPO-Helfern.
Fundamental ist das hier ein Witz und irgendwann wird es aufgelöst werden. Man muss eben geduldig bleiben und kann noch lange nachlegen. Kaum ein Invest am Markt, das die Perspektiven hat und so günstig zu kriegen ist, noch dazu mit Dividende und gesunden Wachstum bei gesunder Bilanz. Momentan bekommt man tatsächlich den Euro wieder für 50 Cent... Hongkong liegt aktuell wieder +100% höher.  

2430 Postings, 1682 Tage AktienvogelRo Doktor

 
  
    
14.09.21 17:32
? Das habe ich auch lange gedacht. Aber was sollte die Logik dabei sein? Insbesondere welche Zocker sind noch hier. Das Teil ist doch langweiliger als ein Käsefuß  

1001 Postings, 1881 Tage RO-DoktorFrage mich eher

 
  
    
14.09.21 18:24
Wer zu solchen Kursen verkauft. Aber irrationale Entscheidungen gehören auch zur Börse. Langfristig wird sicherlich der richtige Wert eingepreist.  

2430 Postings, 1682 Tage AktienvogelRo-Doktor

 
  
    
15.09.21 07:59
Absolut, vollkommen irrational. Beste Aussichten, völlig unterbewertet und das Teil fällt erst mal wieder bis zur Unterstützung  

9796 Postings, 4400 Tage Raymond_Jameswenn ein kurs nicht mag ...

 
  
    
15.09.21 10:11

... sollte man ihn in ruhe lassen (alter investorenspruch)

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-15_10.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
screenshot_2021-09-15_10.png

9796 Postings, 4400 Tage Raymond_James''Börsenentwicklung Chinas nachvollziehbar''

 
  
    
1
15.09.21 10:26

2430 Postings, 1682 Tage AktienvogelAber:

 
  
    
15.09.21 13:06
auch das ist Teil des Artikels :

?Inzwischen zeigt sich die Börse auch schon abgehärtet. Wir haben das bei der Finanzkrise erlebt und auch beim Coronaabsturz. Während die Wirtschaft und die Nachrichtenlage noch voll auf Crashkurs sind, finden die Börsen bereits ihren Boden und beginnen damit, wieder zu steigen. Sie klettern entlang der Wall of Worry hinauf, weil die Abgabebereitschaft nachlässt und der Einstieg der Schnäppchenjäger auf ein nicht mehr größer werdendes Angebot stößt. Wer in Panik geraten war, hat bereit kapituliert und sich aus seinen Aktien verabschiedet. Und muss dann ungläubig mit ansehen, wie die Kurse zu steigen beginnen. Der erwartete nächste Rücksetzer bleibt aus und immer mehr Anleger kehren zu höheren Kursen in den Markt zurück.?  

562 Postings, 579 Tage Tante LottiSeid ihr sicher das Qingdao Haier

 
  
    
15.09.21 13:29
Küchengeräte herstellt?

Bei Marketscreener erschein bei Qingdao Haier der Text: Qingdao Haier Biomedical Co., Ltd. ist ein in China ansässiges Unternehmen, das sich hauptsächlich mit der Forschung und Entwicklung, der Produktion und dem Verkauf von biomedizinischen Tieftemperatur-Speicherprodukten beschäftigt. Zu den Hauptgeschäften des Unternehmens gehören biologische Probenbibliotheken, Medikamenten- und Reagenziensicherheit, Blutsicherheit, Impfstoffsicherheit und Laborprodukte von Drittanbietern. Zu den Hauptprodukten des Unternehmens gehören Tiefsttemperatur-Gefrierschränke, Tieftemperatur-Gefrierschränke, Thermostat-Kühlschränke und Biosicherheitsschränke. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte sowohl auf dem heimischen Markt als auch in Überseemärkten.

Die Küchengeräte werden laut Marketscreener von https://www.ariva.de/haier_smart_home_co-aktie hergestellt.  

2430 Postings, 1682 Tage AktienvogelTante

 
  
    
15.09.21 15:14
Du bist ja ein Spaßvogel  

1001 Postings, 1881 Tage RO-DoktorHab aufgestockt...

 
  
    
15.09.21 16:42
Wenn hier Leute ihre Aktien verschenken, warum nicht mal bisschen was nachlegen. Dividende besser als das Sparbuch, falls sie weiter dümpelt  

528 Postings, 750 Tage trustoneInteressanter Artikel

 
  
    
2
15.09.21 19:15
Das sollte auch der Deutschen Haier Aktiennotierung nicht unbedingt schaden wenn die Marke auch in Deutschland deutlich bekannter wird.
Die Aussichten mit einer nochmaligen beschleunigung des Wachstums im zweiten Halbjahr sind ohnehin überragend gut wie zu lesen ist.

https://www.moebelkultur.de/news/...ommt-die-einbaugeraete-offensive/

Haier Smart Home
Jetzt kommt die Einbaugeräte-Offensive
Dass von Haier noch eine Menge im europäischen Hausgerätemarkt und auch hierzulande mehr zu erwarten ist, hat der chinesische Konzern schon seit ein paar Jahren angekündigt. Und es ist schon einiges ins Laufen gekommen. Nach 2,2 Mrd. Euro im vergangenen Jahr steuert der Umsatz in Europa mit immerhin 35 Prozent Plus im ersten Halbjahr nun auf 3 Mrd. Euro zu. Für Deutschland nannte Geschäftsführer Thomas Wittling sogar 68 Prozent Plus bis Juni 2021. Neue Partnerschaften mit Nobilia, Baumann (Burger) und Küchenring stärken künftig den Absatz von Candy-Geräten. In Europa von Platz 5 auf Platz 3 vorzurücken und das ?letzte gallische Dorf? ? den Einbaugerätesektor ? mit der Marke Haier zu erobern, gilt nun als nächstes Etappenziel. Spätestens zum Ende des ersten Quartals 2022 soll es richtig losgehen. Mit einem dreitägigen Event in der Wappenhalle München auf dem ehemaligen Flughafengelände Riem (gegenüber der Messe) werden ab heute 200 Händler in die News eingeführt.

Etwa 60 Premium-Geräte für die Küche umfasst das Startsortiment der Serie 6: Backofen, Combi-Steamer, Flexinduktionskochfelder, Muldenlüfter oder Solohauben, Geschirrspüler und natürlich Kühlschränke. Einer der USPs: Die Geräte sind zu 100 Prozent vernetzungsfähig. Zum Einsatz kommt dabei die hOn-App, über die u. a. Rezepte und Assistentenfunktionen abgerufen werden können. In China nutzen schon 44 Prozent der Haushalte smarte Funktionen, entsprechend groß stellt sich Haier auch hierzulande das Potenzial vor. Im Gegensatz zu den etablierten Schwestermarken Candy und Hoover, die ihre Werke in Italien und in der Türkei haben, werden die Einbaugeräte zum Großteil in China produziert.

Flankiert wird die Offensive für Haier als neue Topmarke für Deutschland durch zwei schlagkräftige Testimonials: den Tischtennis-Weltmeister Jörg Rosskopf und Starkoch Alexander Herrmann. Ausgehend von derzeit 19 Prozent Markenbekanntheit werden sie dafür sorgen, dass Haier auf allen Kanäle von TV-Werbung über online bis zu einzelnen Händlerevents zum Gesprächsthema wird.

Weltweit rechnet der chinesische Konzern damit, bis Ende 2021 etwa 30 Mrd. Euro Umsatz zu erreichen, nachdem schon 14,5 Mrd. Euro (+27,2%) im ersten Halbjahr zusammengekommen sind. Derzeit werden die Geräte in 122 Werken produziert, im Aufbau sind die Standorte in der Türkei (Kochmulden) und in Rumänien (Kühlgeräte). Um Liefertempo und Logistik zu verbessern, ist der weitere Ausbau der Kapazitäten in Europa geplant. Zumal sich die Kosten für die Container-Logistik in nur einem Jahr auf das Siebenfache verteuert haben, wie Wittling heute berichtete. Gleichwohl sei Haier weiterhin ohne größere Engpässe lieferfähig. Auch bei den Zulieferteilen gibt es offenbar nicht die massiven Probleme wie bei den deutschen Marken, wobei sowohl Standort- als auch Größenvorteile dem chinesischen Giganten beim Kampf um die Marktanteile in die Karten spielen. Weitere Preiserhöhungen seien allerdings unvermeidbar.

Ein neues Zentrallager bei Löhne begünstigt ab Oktober die Lieferfähigkeit an den deutschen Handel ebenso. Derweil hat sich im Headquarter München-Riem, nach dem Umzug von Düsseldorf-Ratingen und Bad Homburg vor zwei Jahren, auch das Team für Deutschland und Österreich konsolidiert: mit 70 Mitarbeitern, von denen Dreiviertel neu dabei sind. Ebenfalls im Aufbau ist der Außendienst für den Drei-Marken-Vertrieb, der unter der Führung von Christian Burghardt die Dynamik im Einbaugerätebereich im deutschen Küchenhandel umsetzen soll.  

1143 Postings, 1675 Tage TheseusXLiest sich sehr gut

 
  
    
17.09.21 16:27
und die Bewertung ist auch niedrig. Klar, Biden macht weiter Druck und China ist derzeit in einer schwierigen Lage, jetzt auch wieder wegen Corona, und in China ist nun mal Haiers Hauptgeschäft. Aber auf Sicht von 3-5 Jahren sieht es sehr gut aus, 2 bis 3 fache Kurse vom aktuellen Niveau sind locker drin meiner Meinung nach...LONG.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben