UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Allgeier - Wachtum pur !

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 03.06.21 12:39
eröffnet am: 04.02.06 12:27 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 568
neuester Beitrag: 03.06.21 12:39 von: Dr. Q Leser gesamt: 174189
davon Heute: 28
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

6268 Postings, 5827 Tage FundamentalAllgeier - Wachtum pur !

 
  
    
12
04.02.06 12:27
Bin schon länger dabei und es war mir klar, dass Allgeier ein klares fundamentales Investment ist -  aber das es so krass kommt, hab selbst ich auch nicht gedacht !

03.02.2006

Allgeier Holding AG: Vorläufige Ergebnisse 2005 nach IFRS; Weitere Akquisitionen

Ungeprüfter, vorläufiger Konzernumsatz EUR 72,9 Mio. Operatives Konzernergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) ca. EUR 6,5 Mio. Ergebnis vor Zinsen (EBIT) ca. EUR 4,7 Mio. Konzernergebnis vor Steuern (EBT) ca. EUR 3,7 Mio.

München, 3.2.2006 - Die Allgeier Holding AG wird die bisherigen Prognosen für das Geschäftsjahr 2005 deutlich übertreffen. Gemäß der vorläufigen, ungeprüften Konzernzahlen nach IFRS 2005 stieg der Umsatz um 84%, von 39,6 Mio. EUR 2004 auf 72,9 Mio. EUR 2005. Das operative Konzernergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 117%, von 3,0 Mio. EUR 2004 auf ca. 6,5 Mio. EUR 2005. Nach betrieblichen Abschreibungen von ca. 1,8 Mio. EUR entsteht im Konzern ein vorläufiges Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von ca. 4,7 Mio. EUR (Vorjahr - 2,6 Mio. EUR) und ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von ca. 3,7 Mio. EUR. Aufgrund der komplexen Berechnung der Steuern im Konzern macht Allgeier vor abschließender Prüfung keine Aussage zum Ergebnis nach Steuern. Der Vorstand geht jedoch davon aus, dass das Jahresergebnis erstmals in der Geschichte der AG positiv sein wird.

Mit der erfolgreichen Entwicklung von operativem Geschäft und Cash Flow sowie der im Herbst 2005 erfolgten Platzierung von Genussrechtskapital in Höhe von 6 Mio. EUR ist die Kapital- und Liquiditätsausstattung der Gruppe komfortabel. Die liquiden Mittel des Konzerns betragen zum 31.12.2005 ca. 14 Mio. EUR.

Die deutliche Verbesserung von Konzernleistung und Ergebnis ist zurückzuführen auf die anhaltend gute Entwicklung der operativen Gesellschaften der Allgeier-Gruppe. Alle Geschäftsbereiche trugen zur positiven Entwicklung bei. Die im September 2005 neu erworbenen Beteiligungen an der Softcon AG, München, (80%) sowie an den Personalservice-Unternehmensgruppen MR und IP, beide Mannheim, (90%) wurden zeitanteilig ab September 2005 mit 4 Monaten konsolidiert.

Die Aussichten für das Geschäftsjahr 2006 sind vor dem Hintergrund der guten Entwicklung der operativen Gesellschaften positiv einzuschätzen. Nach der vorliegenden Unternehmensplanung rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2006 auf Basis eines unveränderten Konsolidierungskreises mit einem Konzernumsatz von ca. 110 Mio. EUR und einem Konzern-EBIT von über 8 Mio. EUR.

Die erwartet gute Entwicklung der Gruppe soll auch 2006 durch weitere Akquisitionen gestärkt werden. Aktuell erwartet der Vorstand die erfolgreiche Verhandlung und Durchführung einer Akquisition eines im Bereich IT-Services tätigen Unternehmens mit einem voraussichtlichen Jahresumsatz in 2005 von ca. EUR 14,5 Mio. und einem voraussichtlichen EBIT 2005 von ca. EUR 2 Mio. Ein entsprechender Kaufvertrag wird derzeit auf der Grundlage eines unterzeichneten Letter of Intent noch verhandelt und soll voraussichtlich innerhalb der nächsten fünf Wochen abgeschlossen werden.

Kontakt: Allgeier Holding AG Carl Georg Dürschmidt Vorstand Wehrlestr. 12 81679 München Tel. 089-998421-0 Fax 089-998421-11 www.allgeier-holding.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
542 Postings ausgeblendet.

410 Postings, 7274 Tage ukkaAllgeier-Nagarro..

 
  
    
14.01.21 09:39
..wurden am 16.12.20 mit den  Eröffnungskurs 23,-? Allgeier und 69,- ? Nagarro gestartet
Das schlägt sich im Depot mit einen dicken Minus bei Allgeier aus. ( Wer also über 23,- ? diese Aktie früher gekauft hatte)  Auch im Depot sieht das dementsprechend anders aus, als noch Tags zuvor.
Letztendlich kann man nur die Kurse von Allgeier und Nagarro immer addieren, um festzustellen
ob diese den eigenen Einstiegskurs zusammen überschreiten, also im Gewinn oder Verlust sind .
Wie das mit den Finanzamt / Steuererklärung geregelt ist, sollte man vorhaben  Verkäufe zu  tätigen, das  ist mir noch nicht so klar. Zumal wenn man nur eine Firma verkauft hat.
Ansonsten sehe ich ein sehr gutes Zeichen darin, wenn Insider stark  Aktien nachkaufen,.. und umgedreht wie jetzt bei Nagarro jetzt geschehen, ist es kein gutes Zeichen, wenn Investoren große Pakete verkaufen.
Dies dürfte den Kursrutsch bei Nagarro dann auch erklären.  Ansonsten scheinen die Aussichten bei beiden Firmen für die Zukunft doch sehr gut zu sein. ....
Also sollte man die Momentaufnahmen nicht überbewerten, ....
Frei nach den Motto .....Wer warten kann, für den wird alles gut. ...think posetiv  

149 Postings, 3669 Tage Andi75Finanzamt

 
  
    
14.01.21 11:15
Aktuell ist es bei mir so:

Verkauf Allgeier - > immer Verlust, wenn Verkaufskurs unter dem ursprünglichen Einstiegskurs

Verkauf Nagarro - > immer Gewinn, wenn Verkaufskurs größer als 0? ist  

410 Postings, 7274 Tage ukkaSteuer Allgeier..

 
  
    
14.01.21 12:41
Hat die Abspaltung steuerliche Auswirkungen auf meine Allgeier-Aktien?

Soweit ein Aktionär in Deutschland ansässig ist, die Allgeier-Aktien im Privatvermögen hält und der Aktionär innerhalb der letzten fünf Jahre zu keinem Zeitpunkt zu mindestens 1 % an der Allgeier SE beteiligt war (§ 17 EStG), sollte die Abspaltung ? mit Ausnahme der Veräußerung von Teilrechten ? grundsätzlich steuerneutral sein. D. h. es würde insoweit nicht zur Realisierung steuerpflichtiger Kapitalerträge kommen, sofern sich das Steuerrecht der Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich der Besteuerung des Gewinns nicht ändert. Folglich wäre insoweit auch keine Kapitalertragsteuer einzubehalten und abzuführen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine individuelle Auskunft zu den steuerlichen Folgen der Abspaltung für Aktionäre geben dürfen. Eine allgemeine Erläuterung zu den steuerlichen Auswirkungen der Abspaltung für die Aktionäre ist jedoch im Gemeinsamen Spaltungsbericht in Kapitel D. II. 2.b) enthalten.

Quelle: Allgeier AG/ Herbst 2020  

410 Postings, 7274 Tage ukkaSteuer Nagarro...

 
  
    
14.01.21 12:43
Wie werden die Nagarro-Aktien bei mir steuerlich behandelt?

Aktionäre der Nagarro SE unterliegen mit ihren Einkünften aus künftigen Gewinnausschüttungen nach allgemeinen Regeln der Besteuerung.

Quelle: Allgeier AG / Herbst 2020  

75 Postings, 2363 Tage stromer2015Es ist so

 
  
    
14.01.21 12:57
Ich hatte ein teilverkauf von Nagarro durchgeführt da wurde der Einstiegskurs von Allgeier halbiert und bei Nagarro verwendet alles was drüber ist wird versteuert.
die andere hälfte wird dann wenn ich Allgeier vekaufe dort verrechnet.
 

149 Postings, 3669 Tage Andi75Stromer2015

 
  
    
14.01.21 15:24
Interessant, wo hast du dein Depot?  

75 Postings, 2363 Tage stromer2015Bei der

 
  
    
14.01.21 18:54

768 Postings, 2886 Tage Homer_Simpsonstromer

 
  
    
14.01.21 21:42
Bei mir beim sparksssenbroker das Gleiche  

410 Postings, 7274 Tage ukka.. wann gibt es Zahlen ?

 
  
    
26.02.21 16:27
12.11.21 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q3)
27.08.21 Veröffentlichung Halbjahresfinanzbericht
30.06.21 Hauptversammlung
14.05.21 Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q1)
30.04.21 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht  

9 Postings, 91 Tage LisahiwsaLöschung

 
  
    
24.04.21 02:02

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 91 Tage SabrinapupgaLöschung

 
  
    
24.04.21 12:15

Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 02:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

9 Postings, 90 Tage BirgitnvdnaLöschung

 
  
    
25.04.21 03:38

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

6 Postings, 87 Tage Nobody63hier sind die Zahlen für QI

 
  
    
30.04.21 21:12
Allgeier startet mit Umsatz- und Ergebniswachstum ins Jahr 2021

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

München, 27. April 2021 ? Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) hat im ersten Quartal 2021 ein Umsatzwachstum von 3 Prozent erzielt. Die bereinigte EBITDA-Marge betrug 8 Prozent.

Geschäftsentwicklung des fortgeführten Geschäfts im ersten Quartal 2021

Der Allgeier Konzern erzielte im ersten Quartal 2021 (01. Januar 2021 bis 31. März 2021) im fortgeführten Geschäft eine Gesamtleistung von 95 Mio. Euro (Vorjahr: 92 Mio. Euro). Dabei betrug die Wertschöpfung (definiert als Gesamtleistung abzüglich der den Umsätzen direkt zurechenbaren Umsatz- und Personalkosten) 29,1 Mio. Euro (Vorjahr: 23,5 Mio. Euro). Damit konnte die Wertschöpfungsmarge auf 31 Prozent gesteigert werden (Vorjahr: 26 Prozent). Das bereinigte EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) betrug 7,7 Mio. Euro (Vorjahr: 3,7 Mio. Euro). Das EBITDA lag bei 7,7 Mio. Euro (Vorjahr: 2,9 Mio. Euro). Das EBIT belief sich auf 3,6 Mio. Euro (Vorjahr: -0,2 Mio. Euro).

Eckdaten der Bilanz zum 31. März 2021

Zum Bilanzstichtag 31. März 2021 betrug das Konzern-Eigenkapital 107 Mio. Euro (31. Dezember 2020: 106 Mio. Euro). Dem Allgeier Konzern standen zum 31. März 2021 liquide Mittel in Höhe von 51,3 Mio. Euro zur Verfügung (31. Dezember 2020: 60,8 Mio. Euro). Die kurz- und langfristigen Finanzschulden beliefen sich auf 42,4 Mio. Euro (31. Dezember 2020: 28,6 Mio. Euro).

Bestätigung der Guidance 2021

Die Allgeier SE bestätigt Stand heute die Guidance für das Geschäftsjahr 2021, die in der Ad-hoc-Mitteilung vom 16. Dezember 2020 veröffentlicht wurde. Diese sieht im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in der Größenordnung von 360 bis 400 Mio. Euro und ein EBITDA zwischen 31 und 35 Mio. Euro vor.  

410 Postings, 7274 Tage ukka... der Markt scheint das anders zu sehen

 
  
    
04.05.21 11:53
seit Monaten geht der Kurs nun praktisch Seitwärts.
Wachstum pur wird wahrscheinlich am Markt scheinbar anders
interpretiert, sonst müßte der Kurs stetig steigen, bei
soviel Wachstumaussichten. Dass die Firma auch schwarze
Zahlen schreibt, scheint ebenfalls unintressant zu sein.

Aber weg vom Pessimismus, es werden bessere Zeiten kommen
 

410 Postings, 7274 Tage ukka...

 
  
    
15.05.21 06:54
Allgeier startet mit Umsatz- und Ergebnis-wachstum ins Jahr 2021Allgeier  SE  hat  im  ersten  Quartal  2021  (01.  Januar  2021  ?  31.  März  2021)  im  fortgeführten  Geschäft  ein  Umsatz-wachstum von 3 Prozent erzielt und das Ergebnis deutlich gesteigert. Die bereinigte EBITDA-Marge betrug 8 Prozent.Geschäftsentwicklung des fortgeführten Geschäfts im ersten Quartal 2021Der    Allgeier    Konzern    erzielte    im    ersten    Quartal    (01.  Januar  2021  bis  31.  März  2021)  im  fortgeführten  Ge-schäft   einen   Umsatz   von   94,6   Mio.   Euro   (Vorjahr:   91,8 Mio. Euro). Die Wertschöpfung (definiert als Gesamtleistung abzüglich der den Umsätzen direkt zurechenbaren Umsatz- und Personal-kosten)  betrug  29,1  Mio.  Euro  (Vorjahr:  23,5  Mio.  Euro).  Damit  konnte  die  Wertschöpfungsmarge  auf  30,7  Prozent  gesteigert  werden  (Vorjahr:  25,6  Prozent).  Das  bereinigte  EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich  oder  periodenfremd  qualifiziert  werden)  betrug 7,7 Mio. Euro (Vorjahr: 4,1 Mio. Euro), entsprechend einer Marge von 8,1 Prozent. Das EBITDA lag bei 7,7 Mio. Euro (Vorjahr: 3,3 Mio. Euro), was einer Marge von 8,1 Prozent ent-spricht.  Das  EBIT  belief  sich  auf  3,6  Mio.  Euro  (Vorjahr:  0,2 Mio. Euro) Das  EBT  des  Konzerns  lag  nach  dem  Finanzergebnis  bei  3,1  Mio.  Euro  (Vorjahr:  -0,4  Mio.  Euro).  Nach  Abzug  eines  Ertragsteueraufwands von 1,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1,0 Mio. Euro) erreichte  Allgeier  in  den  ersten  drei  Monaten  2021  ein  Periodenergebnis von 1,9 Mio. Euro (Vorjahr: -1,4 Mio. Euro).Das unverwässerte Ergebnis je Aktie des Gesamtkonzerns, gerechnet auf das um die Ergebnisanteile der nicht kontrol-lierenden Gesellschafter verminderte Drei-Monats-Ergeb-nis,  lag  im  ersten  Quartal  2021  bei  0,07  Euro  (Vorjahr:  -0,18 Euro  

410 Postings, 7274 Tage ukka... auch ein blindes Huhn ....

 
  
    
20.05.21 15:34

ahha ... deshalb kauft der Allgeier- Vorstand beständig eigene Aktien ( für 2Mill. ? ) auf.
so kann man auch Geld verbrennen, .... oder auch nicht?
Stell dir vor, da geht was vor , und keiner bekommt es mit.

cool

 

234 Postings, 1382 Tage Tom7070Bin jetzt auch hier investiert

 
  
    
27.05.21 19:02
Aufsichtsrat kauft fast täglich im 6-stelligen Bereich hier zu.
Zudem gibt's bald Dividende.  

410 Postings, 7274 Tage ukka.... eine Shortseller kauft sich ein

 
  
    
28.05.21 06:25
27.05.21 17:12
aktiencheck.de

München (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Millennium International Management LP baut Netto-Leerverkaufsposition in den Aktien der Allgeier SE auf:

Die Hedgefonds-Manager von Millennium International Management LP gehen ein Engagement in den Aktien des IT-Beratungsunternehmens Allgeier SE (ISIN: DE000A2GS633, WKN: A2GS63, Ticker-Symbol: AEIN) ein.

Die Leerverkäufer von Millennium International Management LP haben am 26.05.2021 eine Netto-Leerverkaufsposition in Höhe von 0,56% der Allgeier-Aktien eröffnet.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den Allgeier-Aktien:

0,56% Millennium International Management LP (26.05.2021)

Damit summieren sich die Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds derzeit auf mindestens 0,56% der Allgeier-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht meldepflichtig nicht berücksichtigt.  

234 Postings, 1382 Tage Tom7070Der Leerverkäufer

 
  
    
28.05.21 11:15
hat wohl einen potenten Gegenspieler.  

234 Postings, 1382 Tage Tom7070Bin

 
  
    
28.05.21 16:33
auch schon wieder weg  

142 Postings, 1593 Tage Dr. QDD Buy Strategie

 
  
    
31.05.21 11:09
Ok, nachdem hier einige DDs stattfanden und die Aussichten weiter gut sind, habe ich nach einigen Monaten Seitenlinie mal wieder eine Posi hier eröffnet.

Putzig übrigens, wie Millennium International sich hier gleich erstmal die Finger verbrannt hat. Sind also schon wieder draußen laut Bundesanzeiger.  

410 Postings, 7274 Tage ukka... hy .... Dr.Q

 
  
    
31.05.21 16:02
Herzlich willkommen im Allgeier Club.
Was ist dein Kursziel bis zur nächsten Seitenlinie ?
... und das bei diesen Umsatz und auch noch mit Gewinn, ..wer macht den schon?
sollte der Kurs eigentlich höher stehen. Steht er aber nicht....  und warum nicht ?

 

410 Postings, 7274 Tage ukkahäh... deswegen der fallende Kurs ?

 
  
    
31.05.21 17:45

28.05.21 18:32
aktiencheck.de

München (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Millennium International Management LP senkt Netto-Leerverkaufsposition in den Aktien der Allgeier SE auf null:

Die Hedgefonds-Manager von Millennium International Management LP haben ihr Engagement in den Aktien des IT-Beratungsunternehmens Allgeier SE (ISIN: DE000A2GS633, WKN: A2GS63, Ticker-Symbol: AEIN) geschlossen.

Die Leerverkäufer von Millennium International Management LP haben am 26.05.2021 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 0,56% auf 0,00% der Allgeier-Aktien zurückgefahren.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds offensichtlich keine meldepflichtigen Netto-Leerverkaufspositionen in den Allgeier-Aktien.  

7 Postings, 250 Tage raleffKursrisiken Allgeier-Aktien

 
  
    
01.06.21 12:07
Die Millennium International Management LP ist nicht irgendein Leerverkäufer. Und deren Votum vor der Eröffnung der Leerverkaufsposition war nun eindeutig ein negatives. Sonst hätte man kein Geld in die Hand genommen. Der Kursverlauf der letzten Monate und die positiven Unternehmensmeldungen passen nicht so recht zusammen.

Also konnte zwar die jetzige Attacke zwar sehr überzeugend abgewehrt werden. Aber ob das auch für den nächsten und den übernächsten Angriff gilt?

Das Unternehmen überzeugt mich. Aber ich sehe mir das erst einmal von Seitenlinie aus an. Die jetzige Bewertung am Markt vermittelt bei mir jedenfalls keinen Kaufzwang.

Und ich bin auch nicht schlauer als die Millenium Management LP.

 

142 Postings, 1593 Tage Dr. QHey ukka

 
  
    
03.06.21 12:39
Über 26 Reicht bei mir als Trendbestätigung. Über 28 wäre Hammer, da endlos Luft.
Würde da aber nicht Verkaufen, sondern SLs mit reichlich Abstand nachziehen.

Bei 22,50 würde ich mit Verlust verkaufen.

Nächste Woche is HV, da soll bitte die weitere Strategie überzeugen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben