Hamed Abdel-Samad

Seite 8 von 91
neuester Beitrag: 20.08.16 16:24
eröffnet am: 14.08.14 13:55 von: alice.im.börs. Anzahl Beiträge: 2270
neuester Beitrag: 20.08.16 16:24 von: Veggie Leser gesamt: 209081
davon Heute: 6
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 91  Weiter  

1303 Postings, 3213 Tage RdnrIch setze das Video auch mal hier in deinem Thread

 
  
    
5
31.08.14 17:18
....wenn ich Zeit habe, versuche ich mal noch mehr von dem Autor "Das Dschihad System" zu finden.
Ist ganz interessant und passend zum Thema:
 

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandIS sammelt spenden in istanbul

 
  
    
7
01.09.14 11:44

2422 Postings, 3102 Tage GroupierIst sicher nur ein gemeinnütziger Mörderverein!

 
  
    
2
01.09.14 22:12

10491 Postings, 4593 Tage Monti BurnsSie sammeln in diesem vorbildlichen Rechtsstaat

 
  
    
5
01.09.14 22:30
in dem über 50% der Menschen einen Erdoktrin gewählt haben,
nicht nur Knete für ihren islamischen Kampf, sondern es gibt dort
auch Rekrutierungsbüros. Die Gage für IS-Kämpfer beträgt rund 400 USD.

....und sowas ist in der Nato und erbittet Einlass in die EU.

Ein Irrenhaus !  

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandVorwürfe von Amnesty International

 
  
    
2
02.09.14 10:11
Vorwürfe von Amnesty International: IS betreibt
Nach Ansicht von Amnesty International will die Terrormiliz IS in den von ihr beherrschten Gebieten alle Andersgläubigen auslöschen. Das zeigen auch erschütternde Augenzeugenberichte.
alles nichts neues, nur das hier find ich etwas bedenklich, wer schickt denn noch alles waffen?:
----------------------------
Auch Australien liefert Waffen

Der australische Premierminister Tony Abbott kündigte unterdessen an, schon in wenigen Tagen mit Waffenlieferungen an die kurdischen Kämpfer zu beginnen. Die Grausamkeit der IS-Kämpfer rechtfertige es, sie mit aller Macht zu bekämpfen, sagte Abbott dem Rundfunksender 2GB.

Abbot verglich die Gräueltaten mit denen der "Nazis und Kommunisten". Im Gegensatz zu deren Versuche, ihre Schandtaten zu verbergen, zeige der IS sie aber noch voller Stolz im Internet.  

42128 Postings, 8469 Tage satyrDie Austalier schicken bestimmt Kängeruhs

 
  
    
2
02.09.14 10:15
Ditscheridus und Bumerangs.  

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandbumerangs wär gut...

 
  
    
1
02.09.14 10:32
weil wiederverwendbar u nicht auf munition angewiesen, tote gäbs auch weniger- dafür mehr mit bleibendem dachschaden- also kein unterschied zu vorher  

42128 Postings, 8469 Tage satyrja Waffen in Krisengebiete hat doch schon

 
  
    
2
02.09.14 10:50
immer funktioniert.Danach war immer Frieden.
 

2422 Postings, 3102 Tage Groupier#183 Friedhöfe sind immer friedlich ;=)

 
  
    
1
02.09.14 12:37

2422 Postings, 3102 Tage GroupierSind sie nicht süss :=)

 
  
    
5
02.09.14 12:47

cool

Man muss früh anfangen wenn man mal ein grosser Killer werden will.
Früher hies das mal HJ heute IS.

 
Angehängte Grafik:
2_c_0_w_658.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
2_c_0_w_658.jpg

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandHamed Abdel-Samad

 
  
    
4
02.09.14 13:41
beitrag aus fb
https://www.facebook.com/pages/Hamed-Abdel-Samad/...656003522?fref=nf

Warum betrachten viele Muslime die Islamkritik als Rassismus? Der Islam ist doch keine Rasse. Er besteht aus Ideen, Werten und Weltaschaungen, die kritisiert werden können, ja kritisiert werden müssen. Und wann immer Ideen und Personen immun gegen Kritik wurden, ist eine Diktatur entstanden.
Einen Muslim zu respektieren bedeutet nicht automatisch auch alles woran er glaubt als ein Paket mitzurespektieren! Im Gegenteil, es ist ein Zeichen von Respekt wenn ich meinem Gegenüber zutraue, Kritik auszuhalten.
Rassismus beginnt wenn man Islam und Muslime gleichsetzt und allen Muslimen der Welt die gleichen Eigenschaften zuschreibt. Aber wir sagen ja dass die meisten Muslime friedlich sind, und das obwohl wir den Islam nicht als eine friedliche Religion betrachten. Das bedeutet, wir unterscheiden schon zwischen Islam und Muslimen. Diese Unterscheidung lehnt aber den Islam ab. Er erhebt den Anspruch dass der Muslim sich in allen seiner Handlungen an den Islam orientiert. Tut er das nicht, ist er gar kein richtiger Muslim.
Eine der größten Leistungen der Moderne war, dass sie das Individium in der Lage versetzt hat, sich von seiner Herkunft, Nation und Religion distanzieren zu können. Ein Christ kann heute Christ bleiben ohne an das unbeflekte Empfängnis zu glauben und ohne vom "Leben des Brians" oder Papst-Witze beleidigt zu sein. Diese Relativierung und Distanzierung war auch das Ergebnis von Religionskritik, die nicht immer sachlich oder respektvoll war!
Diese Relativierung und Distanzierung stehen für den Islam noch aus. Deshalb ist die Kritik, auch die unverhältnismäßige Kritik, auf langer Sicht viel produktiver als das Werben für Verständnis für den Islam!
Islamkritiker zwingen Muslime, über ihre Religion zu reflektieren und die Misstände auch innerislamisch zu thematisieren. Diejenige, die Islamkritik als Rassismus oder Islamophobie bezeichnen, bremsen die Reform des Denkens und verhindern diese Selbstreflektion! Und somit sind sie auch die eigentlichen Rassisten, denn sie trauen Muslimen nicht zu, das auszuhalten, was gläubige Christen und Juden seit Jahrhunderten aushalten mussten!  

2422 Postings, 3102 Tage GroupierWeil die Rassimuskeule hier bei unseren

 
  
    
5
02.09.14 13:49
Gutmenschen am effektivsten wirkt.



 

2422 Postings, 3102 Tage GroupierNatürlich sind die meisten Muslime friedlich.

 
  
    
4
02.09.14 13:55
Aber sie bleiben genauso friedlich wenn dieser Rassisten-Vogel
auf Marktplätzen gg. Andersgläubige hetzt.


 

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandgroupier...

 
  
    
7
02.09.14 13:56
die sinnlosen angriffe gegen jeden islamkritiker sind mitschuld daran wenn zu spät reagiert wurde...ich glaub wirklich, daß die situation sich auch bei uns noch verschärfen wird...leidtragende werden u.a. auch die normalen muslime sein  

69031 Postings, 6904 Tage BarCodeIch schätze den Hamed Abdel-Samad sehr,

 
  
    
2
02.09.14 14:04
und alles, was er da schreibt, ist im Prinzip stimmig. Aber eines eben nicht: Genauso wie Israelkritik - oder heute gerne auch "Zionismuskritik" genannt - ein Mäntelchen sein kann, das den Antisemitismus nur notdürftig bedeckt, kommt so genannte "Islam-Kritik" eben auch gerne mal als kaum verhüllter Rassismus daher.
Man braucht schon ein gewisses Gespür für den Kontext, in dem so etwas daherkommt, um das jeweils zu erkennen...
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandbarcode...

 
  
    
2
02.09.14 14:10
wenn man sich den kampf gegen islamismus auf die fahne geschrieben hat (hamed, exmuslims, gazzali) dann muß man auch mit solchen vorwürfen zu recht kommen- diese leute sind auch noch selber mehr o weniger opfer des islam geworden, ne emotionalität ist kaum zu überlesen...  

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandoder besser

 
  
    
02.09.14 14:10

69031 Postings, 6904 Tage BarCodeDie sind ja nun fern davon,

 
  
    
02.09.14 14:12
in irgendeiner Form unter diesem Verdacht zu stehen. dass sie angegriffen werden, ist ja die logische Bestätigung dessen, worüber sie schreiben...
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

2422 Postings, 3102 Tage GroupierEin must Read!

 
  
    
6
03.09.14 09:59
Auch für und gerade für Muslime.
Integration : Die Gutmenschen und die dunklen Seiten des Islam - Nachrichten Debatte - DIE WELT
In Deutschland geben Sozialromantiker und Beschwichtiger den Ton an, sagt Ralph Giordano und stellt zehn Thesen zur Integrationsdebatte auf.
 

1303 Postings, 3213 Tage RdnrSalafisten Fahne in Saarbrücken

 
  
    
1
03.09.14 12:28
Es ist der verurteilte und der Polizei bekannte Salafist Michel R. (31). Sohn eines christlichen Syrers und einer Deutschen. Sein Kampfname: Salahudin Ibn Jafar.

R. ist im Saarland geboren und mit einer Amerikanerin (49) verheiratet. Sie trägt den Kampfnamen ?Jihad Kathie" (auch Dschihad: Heiliger Krieg

http://www.sr-online.de/sronline/nachrichten/..._saarbruecken100.html
http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/...eyer;art446398,5366746
http://www.bild.de/regional/saarland/saarland/...n-37037460.bild.html

"Rechtlich" gesehen, hätte er die Fahne hängen lassen können...aber er hat diese dann doch freiwillig abgenommen



 

1303 Postings, 3213 Tage RdnrPasse bitte auf dein Posting auf Groupier ;-)

 
  
    
03.09.14 13:05

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlanddas regt mich

 
  
    
2
03.09.14 19:06
langsam echt auf...
natürlich zählt dieser demir wieder alles auf was von andern angeblich versäumt wurde...kein ton dazu, was wir als türkischstämmigen anders/besser machen könnten oder wo wir als gemeinschaft fehler begehen...als wenn wir ein haufen von volltrotteln wären die hilflos allem ausgesetzt wären was uns der rest der menschheit antut. so kann man lange auf respekt u augenhöhe warten!
Erdoğan konnte seine Anhänger in Deutschland erfolgreich mobilisieren: Sein Wahlsieg fiel unter den Deutsch-Türken deutlich höher aus als in der Türkei selbst. Der Grund: Deutsch-Türken fühlen sich in Deutschland diskriminiert, während sich Erdoğan um die Menschen  

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlanddas ist positiv

 
  
    
03.09.14 19:09
Was die Spaltung anbetrifft: Es ist so, dass die ganzen politischen Gegebenheiten, Entwicklungen und überhaupt das Temperament sich in Deutschland widerspiegelt. Die Spaltung ist auch hier zu spüren. Es gibt Menschen, die nicht mehr miteinander reden, Freundschaften sind in die Brüche gegangen weil eine Person eben für und die andere Person gegen Erdogan ist.  

23589 Postings, 4782 Tage alice.im.börsenlandKoran, die verfassungswidrigen Inhalte verbieten

 
  
    
7
03.09.14 19:14
petition deshalb keine urheberrechtsverletzung bzw vollpostregelung!
1.500 Unterschriften erreicht ...2500 werden benötigt




       Petition von

       Adel Fouad

       Deutschland

Der Koran mit seiner Lehre stellt eine aggressive, politisch totalitäre Ideologie dar, die mit dem Nationalsozialismus vergleichbar ist. Die Ideologie des Islam ist nicht mit den Grundwerten der UNMenschenrechtskonvention, dem Grundgesetz und den Länderverfassungen vereinbar. Sie hat teilweise Ähnliches im Sinn wie Hitlers Buch "Mein Kampf"! Wir fordern, die verfassungswidrigen und Menschen verachtenden Inhalte aus dem Koran zu eliminieren und sie als Lehre in Moschee, Hochschule und Schule zu verbieten. Wir begründen unsere Forderung mit folgenden Punkten:

1. Antisemitismus in Koran und Hadith: "Du wirst sicherlich finden, dass unter allen Menschen die Juden und die Götzendiener die erbittertsten Gegner der Gläubigen sind." (Sure 5,82)

2. Der Koran und die Hadithen, "Überlieferungen" von Mohammed, sind die eigentliche Ursache des weltweiten islamischen Terrorismus, durch den Tausende von Menschen ihr Leben verloren haben und immer noch verlieren. Wer ein gläubiger Muslim ist, muss die Gesetzte und Befehle Allahs blind und ohne nachzudenken erfüllen: "Tötet sie, Allah wird sie strafen durch eure Hände , sie zuschanden machen und euch (im Kampf) gegen sie helfen." (Sure 9,14)

3. Der Koran ermutigt Muslime zum Krieg gegen alle Menschen, die nicht Muslime sind. Er ruft dazu auf, Nichtmuslime zu ermorden:  "Und ihr habt sie nicht getötet, sondern Allah hat sie getötet, und du hastnicht geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen." (Sure 8, 17)

4. Der Koran verbietet die Integration der Mohammedaner in die Gesellschaft der Kuffar =(Lebensunwürdige) "O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden; sie sind untereinander Freunde, und wer von euch sie zu Freunden nimmt, siehe, der ist von ihnen." (Sure 5,56)

5. Im Koran gibt es weder Meinungsfreiheit noch die freie Religionswahl: "Und tötet sie, bis es keine Versuchung mehr gibt und die Religion ganz für Allah ist."(Sure 8,39)

6. Der Koran fordert die Diskriminierung und stuft Menschen in Klassen ein.In Sure (3, 110) lesen wir: "Ihr seid das beste Volk, das je unter Menschen entstand. Ihr gebietet nur das Richtige und verbietet dasUnrichtige."

7. Der Koran fordert Körperstrafen: "Dem Dieb und der Diebin, schlagt ihnen ihre Hände ab als Vergeltung für das, was sie erworben haben, und als abschreckende Strafe von Allah." (Sure 5,38).

8. Der Koran fordert Sklaverei und Vergewaltigung: in Sure 2, 224: "Die Weiber sind euer Acker, geht auf euren Acker, wie und wann ihr wollt"

9. Der Koran ist eine frauenfeindliche Ideologie, die keine Gleichberechtigung von Mann und Frau kennt und ausdrücklich zum Schlagen der Frau auffordert: "Die Männer sind den Frauen überlegen. Diejenigen aber, deren Erhebung ihr fürchtet, warnt sie, verbannt sie aus den Schlafgemächern und schlagt sie." (Sure 4,34 und 2,226)

10. Der Koran fordert, die Weltherrschaft mit Gewalt und Aggression zu erzwingen: "und tötet sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt, und die Religion überall für Allah ist." (Sure 8,39 ? Sure 2,193)

11. Und hierauf folgt eine Anleitung für Selbstmordattentäter: (Sure 9, 111): "Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten undgetötet werden."

12. Die Pädophilie im Islam ist ein natürlicher Akt, denn der Prophet selber hat Pädophilie betrieben: Aisha erzählt in der Hadithe von ihrer wangsverheiratung im Alter von sechs Jahren. (Quelle: Hadith 806 / Nummer im Sahih Muslim: 434, 2547,2636)

13. Koran fordert eine rassistische Ideologie: "Wir haben ihn - den Koran ?

herabgesandt als arabischen Koran" (Sure 12:2 ? 13:37 ? 16:103 ? 26:195,198,199 ? 39:28 ? 41:3,44 ? 42:7 ? 43:3 ? 46:12)

14. Koran fordert eine antichristliche Lehre: Im Koran werden die beiden entscheidenden Wahrheiten über die Person JESU

CHRITI und brutal bekämpft, nämlich: Die Gottheit JESU CHRISTI Seine Tod am Kreuz.

Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, die nach der Weltherr-schaft strebt

und mit unserem Grundgesetz unvereinbar ist. Um das Ziel der islamischen Weltherrschaft zu erreichen, sind Lügen und Täuschung (Taqiyya) ausdrücklich erlaubt und geboten.

Der Islam bedroht unseren freiheitlich demokratischen Rechtsstaat. Die islamischen Autoritäten fordern ein islamisches Deutschland und die Einführung der islamischen SchariaGesetze in Deutschland. Dies widerspricht den tragenden Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung, wie Menschenrechte, Volkssouveränität, Mehrheitsprinzip, Gewaltenteilung, Recht auf Bildung und Ausübung einerparlamentarischen Opposition.
Empfänger:
An Bundesinnenministerium und Bundesverfassungsgericht
Forderung, die verfassungswidrigen Inhalte des Korans zu verbieten

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]

 

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 91  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben