UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12373
neuester Beitrag: 16.09.21 21:33
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 309321
neuester Beitrag: 16.09.21 21:33 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 27565223
davon Heute: 12190
bewertet mit 363 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12371 | 12372 | 12373 | 12373  Weiter  

5866 Postings, 5055 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
363
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12371 | 12372 | 12373 | 12373  Weiter  
309295 Postings ausgeblendet.

16643 Postings, 6134 Tage pfeifenlümmelzu #295

 
  
    
15.09.21 18:58
Das ist gefährlich für die Totenruhe, wenn die Grabräuber kommen...  

3427 Postings, 770 Tage KK2019perpeto

 
  
    
1
15.09.21 18:58
du meinst den Sozialismus im Kaiserreich oder die ersten 20 Jahre nach dem Krieg?

Dem E-Autofahrer muss also der helfen, der seine Heizungsreparatur nicht bezahlen kann? Klingt logisch.

Ich fand Sozialismus noch nie logisch. Aber wie bereits zuvor geschrieben, behalte deinen Aberglauben.

Ich habe nichts gegen Hilfe für Schwache/Kranke in der Gesellschaft. Ich habe aber etwas gegen die Hilfe von Millionären.  

1906 Postings, 2975 Tage barmbekerbrietGott sei Dank

 
  
    
1
15.09.21 19:04
Herr Köppel sendet jetzt auch für die Deutschen und trifft meistens den Nagel auf den Kopf.

https://www.weltwoche.de/

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

3427 Postings, 770 Tage KK2019perpeto noch ergänzend

 
  
    
1
15.09.21 19:05
findest du die QE Politik gut? Was meinst du, wem sie schadet und wer davon profitiert?  

3427 Postings, 770 Tage KK2019hier noch der Link dazu

 
  
    
15.09.21 19:34
https://www.focus.de/politik/deutschland/...n-e-auto_id_22998319.html

dazu noch die Frage: Wie viele Beamte braucht man für die Umverteilung an sozial schwache Millionäre?

 

471 Postings, 2351 Tage Igel 69Ich

 
  
    
2
15.09.21 19:43
helfe gerne leider hilft der Starke nicht dem Schwachen sondern der Fleißige dem Faulen.  

3427 Postings, 770 Tage KK2019Igel zum Teil richtig

 
  
    
3
15.09.21 20:04
Wenn es einen Schwachen gibt, der Hilfe braucht: Sollte dann dessen Familie, in der es z. B Millionäre gibt, nicht zuerst helfen? Braucht man dazu einen Apparat, der davon lebt, dass umverteilt wird? Vom Mittelstand zu den "sozial" Schwachen? Wo wird das am besten entschieden wer wem hilft? Ein Blick in die Schweiz könnte helfen.

Der Leistungsträger wird bestraft in Deutschland. Solang bis er sozial schwach ist. Aber das ist die Intention der Funktionäre: Die soziale Gerechtigkeit ist das Wählerstimmenkaufpotenzial. Der Umverteiler hat gar kein Interesse an einem Ende der Umverteilung.

Dazu kann man gern mal die Entwicklung der Sozialgesetzgebung in diesem Land anschauen.

Deutschland braucht einen Reset. Wideraufbau der Demokratie, Entscheidungen vor Ort, Entmachtung der Parteipolitker. Volksabstimmungen. Mit einer Währung, die nicht manipuliert werden kann durch korrupte inkompetente Politiker. Marktwirtschaft zur Mehrung des Volksvermögens.

 

27062 Postings, 3940 Tage charly503und wer hilft, lieber igel69,

 
  
    
15.09.21 21:00
den in Ahrweiler Betroffenen? Kennst Du die Hilfsangebote??  

2266 Postings, 592 Tage ScheinwerfererDer Zauberer will Gold sein

 
  
    
15.09.21 21:00
daher wird er oder sie die Seite wechseln. Weis aber nicht wann, ob noch dieses Jahr oder zwei Jahre später. Solche Gedanken sind rein quergedacht und utopisch. #82-#97  

27062 Postings, 3940 Tage charly503lasst uns doch endlich zueinander finden,

 
  
    
15.09.21 21:01
wer drangsaliert die Gesunden???  

3427 Postings, 770 Tage KK2019was bei der Flutkatastrophe

 
  
    
15.09.21 21:39
passiert ist, ist für die Betroffenen tragisch. Aber wenn man die Tageszeitung täglich liest, liest man von tausenden Einzelschicksalen auch anderswo. Wird bei jedem Einzelfall geholfen?

Die Politik hat hier eindeutig versagt:

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...katastrophe-nicht/

Und was machen die Politiker? Sie kaufen sich von ihrer Schuld mit fremden Geld frei. Brauchen wir noch private Versicherungen?

Ich hätte gern von diesen Politikern gern gewusst, an welche Gesetze man sich in diesem Land noch halten muss oder gelten Gesetze nur für die Gleichen und nicht für die Gleicheren? Die jetzt noch schweigen, werden bald aufstehen.

 

3427 Postings, 770 Tage KK2019Ich finde die Menschen widerlich

 
  
    
3
15.09.21 21:41
die die ganzen Missstände noch verteidigen wohl wissend, dass es Misstände sind.

Mit fremden Geld anderen helfen ist was? Gutmenschentum

Der gute Mensch hilft mit eigenem Geld, nicht mit fremden.  

2266 Postings, 592 Tage ScheinwerfererBöse Zungen

 
  
    
2
15.09.21 22:08
behaupten ob die Bratwurst es wert war nun als geimpfter Covid Patient auf dem Sterbebett zu liegen. Der G Rausch hat eindeutig am Verstand manipuliert. Das wird sehr gut für die Wirtschaft enden.#06  

16643 Postings, 6134 Tage pfeifenlümmelEntwertung

 
  
    
4
15.09.21 22:33
Commerzbank-Chefvolkswirt mit Vorwürfen gegen Draghi

Dabei verweist Jörg Krämer, der bei dem deutschen Finanzhaus als Chefvolkswirt tätig ist, auf die Wirtschaftspolitik des südeuropäischen Landes und nimmt Mario Draghi als Regierungschef direkt in die Verantwortung: "Würde er die dringend notwendigen Reformen durchsetzen und sein Heimatland wirtschaftlich wieder auf die Beine stellen, würde sich die EZB nicht mehr unter Druck setzen, Italien zu stützen", zitiert "Bloomberg" aus einem Report, den der Frankfurter Ökonom auf Basis eines FAZ-Artikels veröffentlicht hat.

Der Erfolg der wirtschaftlichen Sanierung des Landes sei fraglich, schreibt Krämer weiter. Das Land werde vor diesem Hintergrund weiter darauf angewiesen sein, dass die Kreditkosten niedrig bleiben. Das werde die EZB zwingen, die Geldpolitik locker zu halten. Seiner Ansicht nach riskieren die Währungshüter auf diesem Weg, dass sich die Inflation schließlich festsetze.
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ozone-weiterhin-10529919
-------------
Nicht nur der Draghi will "überleben",  auch die übrige Politikerschar fährt angenehmer mit der Nullzinspolitik und der Inflation, die insbesondere die  niedrig Verdienenden trifft.
Die Alpahabet und andere "Staraktien"" kaufen ( das Geld dafür haben ) beschweren sich nicht.  

471 Postings, 2351 Tage Igel 69Hatte

 
  
    
1
16.09.21 05:41
selber eine Überschwemmung und kann mir das Leid in Ahrweiler zum Teil vorstellen. Trotzdem war die Ursache ein festsitzendes Tiefdruckgebiet über dieser Region. Bei unserer Energiewende wird Wind in Strom umgewandelt also ist es wahrscheinlich, dass unsere Windräder die Katastrophe mit herbeigeführt haben. Man kann sich auch mal eine Standortkarte der Windräder ansehen und dazu die Karte der Überschwemmungsgebiete. Und für die Windräder kann ich jetzt nichts ich war von Anfang an dagegen.  

3427 Postings, 770 Tage KK2019Kein Experiment - Chaos wird die Folge sein

 
  
    
2
16.09.21 12:52

51 Postings, 407 Tage Prussia# 309312

 
  
    
4
16.09.21 14:24
Nein, der kommt mit Sicherheit nicht!

Zumindest so lange nicht, wie es mögliche "Alternativen" gibt...
Und das wären folgende (Ich definiere es hier mal als Fragestellung):

1.  Kryptowährungen als weltweit gültige / anerkannte Zahlungsmittel?
2.  Digitale  Währungen, kein Bargeld (z.B.  digitaler Euro oder Dollar;  sog. 'Chip-Geld')?
3.  "Weltwährung", die sich quantitativ zunächst am BSP der führenden Industrienationen orientiert?
     (würde dann auf Basis der weltweit gehandelten Warenmengen auf- und abwerten.)

Klingt vielleicht etwas kompliziert, aber die alles bestimmenden 'Finanz-Eliten' würden letztlich jede
dieser Möglichkeiten  einer Wiedereinführung des Goldstandards vorziehen.
Und glaube mir:  dich bzw. uns wird man gewiss nicht danach fragen (...kein Volksentscheid!!).
 

2266 Postings, 592 Tage ScheinwerfererDer Pöbel vom neuen Markt

 
  
    
16.09.21 17:27
möchte halt nix vom echten Geld wissen da sie digital und transparent sein möchten. Dies spiegelt der Chart wieder.  

3383 Postings, 1269 Tage neymarGold

 
  
    
16.09.21 18:44
Gold Is Getting Monkeyhammered As Dollar & Bond Yields Spike

https://www.zerohedge.com/markets/...ammered-dollar-bond-yields-spike  

27062 Postings, 3940 Tage charly503also igel 69

 
  
    
1
16.09.21 19:29
was die Windräder mit der Überschwemmung Ahrweiler zu tun hatten oder haben, erschließt sich mir definitiv, nicht. Berichtet wurde, das verschiedene Talsperren aus Angst vorm Überlauf, eigenständig geöffnet und keiner Koordination unterlagen. Das wäre ein logische Konsequenz dessen.
Aber wie gesagt bin ich weit ab von Ahrweiler und gestern noch sah ich im TV was von Aufräumarbeiten, dazu kommen über das TV viel zu wenig Informationen. Und die Informationen in Smartphones sind was für Briefmarkensammler, welche mit Lupe verlorene Zacken an der Marke suchen. Für umfängliche Information so gut wie unbrauchbar. Auch sonstige Geschehnisse, bei denen man sich etwas vorstellen muss, sind nun mal durchs Schlüsselloch eines Handys wohl völlig daneben. Daraus zieht man bestenfalls Kurzschlüsse, mehr nicht!
 

3427 Postings, 770 Tage KK2019der schwarze Schwan?

 
  
    
16.09.21 19:29

2266 Postings, 592 Tage ScheinwerfererElektronisch entladen

 
  
    
1
16.09.21 19:48
müsste sich die Geldmetalle bei solchen News im Schneeballsytem. Oder? #17  

471 Postings, 2351 Tage Igel 69Das schreibt Wikipedia zur Ursache

 
  
    
16.09.21 20:20
Hauptursache für die lokal großen Niederschlagsmengen war die langsame Fortbewegung des Tiefs. Dabei wurden warme und feuchte Luftmassen von Osten her mit milderer Luft im Westen durch das Tief zusammengeführt. So schob sich die warme, feuchtere Luft über die kühlere. Die enthaltene Feuchtigkeit der warmen Luftschicht regnete in der Folge ab.[11] Durch das nachfolgende Hochdruckgebiet, das sich von den Britischen Inseln her nach Mitteleuropa verschob, wurden die Niederschläge in Richtung Süddeutschland und Österreich verlagert.[12]  

1449 Postings, 4472 Tage ReiseDer Goldpreis....

 
  
    
2
16.09.21 20:58
in Relation zur Geldmenge driftet immer weiter weg. Inflationsbereinigt ist Gold im Moment billiger als 1970 (~36,00 $ je Feinunze) im Vergleich zur Geldmengenausweitung.  Die Frage ist, ob diese Korrelation im heutigen Finanzmarkt keine Rolle mehr spielt, weil man nicht möchte, dass sie eine Rolle spielt? Sprich, das ist alles nur ein Spiel und man könnte genauso gut ins Casino gehen!?
Ok, ich spiele mal mit und sage 1.000$, mehr ist Gold nicht wert und wenn die Inflation 2022 bei 7 Prozent liegt, dann sehe ich Gold nur noch bei 500$. Einfach so, weil ich es glaube oder auch nicht!? Was für ein Schwachsinn und eine unendliche Farce.....
Und dann wundert man sich, dass kaum ein Mensch in diese Märkte investieren möchte.  

16643 Postings, 6134 Tage pfeifenlümmelNun haben die

 
  
    
1
16.09.21 21:33
Lokführer 3,.. % auf 32 Monate ausgehandelt,  einfach lachhaft, wenn bereits zum Jahresende die Inflation auf  5% geht. Wie blöd muss man sein, die Verhandlungen der Lokführern  noch als Erfolg zu sehen und dann noch bei einer Laufzeit von 32 Monaten!
Der Gipfel der Dummheit: Die übrigen Gewerkschaften spielen noch den Neidhammel, nein das geht gar nicht , dass eine Gewerkschaft mehr rausholt als sie selbst als Penner.
Mensch Leute, scheißt auf die Gewerkschaften, die nicht mehr Eure Interessen vertreten.

Draghi und seine Kumpanen in der Politik können die Sektkorken knallen lassen, die Ausbeutung der Bürger  macht rasante Fortschritte.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12371 | 12372 | 12373 | 12373  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben